Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!  (3322-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • 2143
Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
war gestern endlich in Mürzzuschlag um diesen tollen Radweg auf der Neubergerbahn zu besuchen . genaugenommen fährt man zwar erst ab km 1 (Mürzbrücke) nördlich von Mürzzuschlag auf diesem Luxusradweg der sich bis Kapellen 6,6 in Luxusausführung (glattes breites Asphaltband) zeigt, zwischen Kapellen und 800m vor Neuberg (km 11,4) ließ man das Gleis liegen das inzwischen schon toll verwachsen ist, als weiteres Leckerli ließ man so Bahnhinweiszeichen  für Fahrten mit dem Klima Schneepflug stehen auch ein Warnschild das der Bahnübergang nur für Berechtigte ist, fand ich noch .. In Kapellen wurde das Bahnhofsgebäude super renoviert und ihm befindet sich nun eine Röststation für Radler (erst ab 11.00 geöffnet Mo und Di sind Ruhetag ... der Bahnhof Neuberg an der Mürz steht noch in toller Pracht rum, und wurde noch keiner Verwendung zugefügt, der Platz rund um ihn ist abegeräumt war dort ja noch 1991 mit der Bahn (5047 im Stundentakt mit 0:0) , das ehemalige Sägewerk der Bundesforste am Streckenendpunkt kann man nun auch nur mehr als Ruine bewundern , auf km 3,8 bei Kohlleben ließ man das alte Wartehäuschen stehen (dort gibt es auch noch Relikte der ÖBB Wandfahrpläne der letzten Jahre zu sehen ... wenn es abseits von diesem Radweg Gasthäuser gibt, ist der Weg zu ihnen immer ausgeschildert... der Weg vom Bahnhof Mürzzuschlag auf diesen tollen Radweg ist ab der Südbahnunterführung ausgeschildert nun eben ein paar Bilder ... unterwegs sind auch immer wieder Hinweisschilder das man nicht den Weg verliert ist ja eh logisch .. immer nach Westen ... der Weg war sehr gut befahren ...  also der wird wirklich von Radler aus Nah und Fern genutzt

BEIM FOTO KAPELLEN EINGANG BITTE DEN ORIGINAL ÖBB MISTKÜBEL WIE ES IHN IN DEN 90iger Jahren noch  auf fast jedem Bahnhof gab  beachten  :)
Erstellt am: August 09, 2015, 16:55:57
so hier nun die weiteren Bilder, der Radweg führt nicht am Bahnhof Neuberg vorbei, sondern wird vorher über eine Brücke ablenkt um Ortsnäher auf einem Strässchen am linken Mürzufer weiterzuführen. ich habe eben mein Rad auf diesem Schotterband   weitergeschoben um zum  mir bekannten Bahnhof zu kommen ... er hatte mehr Bänke als damals 1991 !
meinen Beitrag über die Neubergerbahn könnt  ihr  unter  
historisches & Zeitgeschichte Eisenbahn vergessene Bahnlinien lesen! das war damals im November 14 auf Seite 4

  • 78618
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #1
Die erste Befahrung dieser Strecke absolvierte ich 1969 noch mit der 91er und später mehrmals mit 2060er samt 2 Triebwagenbeiwagen (Spanten) und schließlich dem schönen 5044er, wobei ich bei mindestens 2 Fahrten der einzige Fahrgast auf der Gesamtstrecke war.

  • 2143
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #2
@ 78618 alsi ich dort 91 mit dem 5047 mitfuhr war das Fahrgastaufkommen trotz 0:0 Betrieb auch überschaubar ..... 1987 im Soloschienenbus war auch ebenso der einzige ..  lg 2143

  • Vespa
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #3
Ja das war wohl leider eine der Strecken, die tatsächlich nicht zu retten war. Auch wenn die Leute in diesem Tal jetzt über den Schwerverkehr und die schlechte Öffi-Anbindung jammern...

Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #4

Ja das war wohl leider eine der Strecken, die tatsächlich nicht zu retten war. Auch wenn die Leute in diesem Tal jetzt über den Schwerverkehr und die schlechte Öffi-Anbindung jammern...


Aber gerade dort ist es schade, dass die lokale Industrie die Strecke nicht zumindest als Anschlussbahn erhalten konnte. Soweit ich weiß gab es dazu ja sogar eine Initiative, die von Land und ÖBB aber "abgewürgt" wurde.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #5
Passend dazu ein Fahrplan aus dem Jahr 1982, gescannt aus dem Kursbuch Sommer 1982.
mfG
Andreas

Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #6

Die erste Befahrung dieser Strecke absolvierte ich 1969 noch mit der 91er und später mehrmals mit 2060er samt 2 Triebwagenbeiwagen (Spanten) und schließlich dem schönen 5044er, wobei ich bei mindestens 2 Fahrten der einzige Fahrgast auf der Gesamtstrecke war.


Auch ich bin oft mit dieser Nebenbahn gefahren und habe eigentlich immer eine gute Auslastung beobachtet (zumindest fünf bis 20 Fahrgäste), daher war auch der Fahrplan recht dicht. Besonders schön waren die Fahrten, die ich mit meinen Kindern am Heiligen Abend in das oftmals schon tief winterliche Tal gemacht habe. Auch bei diesen Zügen waren 10 bis 15 Fahrgäste (inklusive meine drei Kinder) im Zug. Der Holzverkehr war auch beachtlich und meiner Erinnerung nach, wollte die GKB die Strecke als AB übernehmen. Außer den oben angeführten Triebfahrzeugen sind aus meiner Erinnerung noch die Reihen 5081 und 5047 gefahren.
Anbei fünf Erinnerungsbilder aus den letzten Jahren (Aufnahmedaten in den Dateinamen):
5081 003 war jahrelang ein sehr ökonomisches Stammfahrzeug auf MN. Er war solo eingesetzt und hatte zum rationellen Einsatz im Einmannbetrieb eine elektrische Zugschlussleuchte bekommen. In den letzten Jahren wurde mit 5047 nur mehr alibimäßig und nicht nach dem Frequenzbedarf gefahren, da die Einstellung schon fixiert war und der Busverkehr die gut besetzten Kurse schon übernommen hatte. Der Holzverkehr war beachtlich und wäre es trotz der Schließung des Betriebes der Bundesforste auch heute noch. Wie man sieht, war auch die Holverladung in Kapellen sehr rege. Auch das Anschlussgleis ins Sägewerk der Bundesforste soll nicht fehlen, das den Rest der einstigen umfangreichen Gleisanlagen des Stahlwerkes der ÖAMG darstellte. Man wollte aber nicht mehr, da das ÖBB-Netz wieder um einige km schrumpfen musste!
 
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

  • Sgg 71
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #7

.. In Kapellen wurde das Bahnhofsgebäude super renoviert und ihm befindet sich nun eine Röststation für Radler ...


... & die Anrainer beschweren sich gar nicht, ob des beißenden Geruchs angebrannter Biker-Haut ..?    ;)
  

  • 78618
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #8
Mit dem 5081.03 bin ich auch mitgefahren, vielen Dank an amoser für das Foto. Dieser autobusmäßige TW wurde scheinbar besser angenommen und wurde doch durch einige Personen frequentiert. Wenn ich mich recht erinnere, fanden Zu-/Ausstiege nur in Kapellen und Neuberg statt, die dazwischenliegenden Haltestellen wurden langsam durchfahren.

Ich habe bei meinen Motorradtouren in den 1970/80er-Jahren gerne einmal einen Zwischenstopp bei einer Lokalbahn gemacht und bin meistens eine größere Teilstrecke hin-/retourgefahren. Bei der Neubergerbahn ging die Gesamtbefahrung ob des damals noch dichten Fahrplans besonders leicht.

  • 2143
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #9
hier ist mein Beitrag mit Bildern den ich damals im November über die Neubergerbahn schrieb
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=1981.msg133732#msg133732

Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #10

war gestern endlich in Mürzzuschlag um diesen tollen Radweg auf der Neubergerbahn zu besuchen . genaugenommen fährt man zwar erst ab km 1 (Mürzbrücke) nördlich von Mürzzuschlag auf diesem Luxusradweg der sich bis Kapellen 6,6 in Luxusausführung (glattes breites Asphaltband) zeigt,es & Zeitgeschichte Eisenbahn vergessene Bahnlinien lesen! das war damals im November 14 auf Seite 4


Konkret diesen Radweg kenne ich nicht, aber es gibt etwas, das mich an solchen Projekten (abgesehen von der Bahneinstellung) stört:

Eine Eisenbahn hat ja immer und überall an den Kreuzungen "Vorrang". Wenn jedoch so eine Bahn über eine meistens doch längere Strecke in einen Radweg verwandelt wird, sprießen sofort die Nachrang- und Stopptafeln aus dem Boden, und zwar für die Fahrräder.

Jede noch so kleine Hofzufahrt hat dann Vorrang, und solche Radwege, die ja - oft gerade wegen ihrer Länge - durchaus überregionale Bedeutung haben können, werden wie sonst auch üblich zu minderwertigeren Verkehrswegen degradiert.

An solchen Details entscheidet es sich meiner Meinung nach, wie ein Politiker zu beurteilen ist, wenn er wieder mal über Förderung des umweltfreundlichen Verkehrs spricht.

  • 2143
Re: Neubergerbahn jetzt ein Radweg!
Antwort #11
@ Cerberus: auf diesem Luxus Radweg ist es bis kurz vor Neuberg so, das die Radfahrer IMMER VORRANG  haben, nur auf den letzten Km vor Radweg ist es dann immer so, das Hofzufahrten den Vorrang haben .. also auf den 4km unterhalb zwischen Kapellen und Neuberg haben die Radler den Vorrang .. oben auf den letzten Stücken leider nicht mehr, da haben sie immer das radweg Ende Schild und nach dieser Hofzufahrt immer wieder Radweg neu ...  lg 2143