Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Umfrage

Das Lackierungsschema der Variobahn...

  • gefällt mir wie es ist
    10 (25%)
  • sollte bunter werden
    30 (75%)

Stimmabgaben insgesamt: 39

Umfrage geschlossen: Dezember 03, 2011, 22:33:04

Thema: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge (49654-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #15
@4010:
Danke! Besser kann man den Unterschied zwischen dem aktuellen, hellen, freundlichen, und "leuchtenden"
Erscheinungsbild der VB und dem dumpfen, fast schon depressiven Verbundgrün, das spätestens bei Beginn
der Dämmerung nahezu unsichtbar wird, (was ich gerade vorher wieder einmal feststellen musste, als ich in der
Lissagasse einen herannahenden Bus aufgrund dieser Farbgebung fast nicht gesehen hätte....) nicht dokumentieren!
Die Verbundlackierung macht die Fahrzeuge jedenfalls sicher nicht "bunter" oder "farbenfroher" als sie es jetzt sind,
sondern höchstens dunkler und schwerfälliger, fast schon bedrohlich...
Die sinngemäße Anbringung des falschen, weil weißen Logos unterstreicht diese Entfärbung noch zusätzlich!  :one:

Mausgrau? [...]


Wieder einmal ein Indiz für die offenbar zunehmende Farbenblindheit in unserer Gesellschaft.
Diese Theorie hab ich ja schon lange, in letzter Zeit wird sie aber immer offensichtlicher.
(Ob das jetzt an der Hochglanzprospekt- Werbungs- Fernseh- Internet- "Kultur" liegt oder eine
ganz unabhängig davon fortschreitende Zivilisationskrankheit ist, kann ich natürlich nicht beurteilen)
Mittlerweile wird ja schon fast alles, was nicht grellbunt und bis zur Schmerzgrenze übersättigt ist,
als "farblos" eingestuft. Das Gespür für unaufdringliche Farbtöne und feine Nuancen scheint mehr
und mehr abhanden zu kommen (Sonnenfelsplatz!).



Ein grüner Zierstreifen auf den Variobahnen kann sicher nicht schaden....


Wie wärs mit einem aufgeklebten grünen Streifen über und unter dem Fensterband, ähnlich wie die orangen Streifen den an den neuen Cityrunner in Linz.


Mir würde der eher nicht zusagen, nachdem der das erste horizontale Gestaltungselement am Fahrzeug wäre und mMn nicht mit der vertikalen Farbanordnung (silber-weiß-silber) harmoniert. Auch 5047s Beispiel gefällt mir aus diesem Grund nicht.


Die Abkehr von der traditionellen horizontalen Farbteilung stellt ja gerade eines der Kernelemente zeitgemäßer
Farbgebungen dar, wobei ich diese Haltung nicht unbedingt teile, da ja gerade horzontale Elemente in der
Fahrzeuggestaltung ein Synonym für Geschwindigkeit darstellen. Ein breiter, grüner Absetzstreifen über dem
Fensterband könnte das Erscheinungsbild der Fahrzeuge sicher aufwerten, dann müsste allerdings garantiert
werden, dass dieser niemals durch Werbeflächen unterbrochen wird.


Nachdem man ja bei der Formgestaltung die 0815-Form genommen hat, kann man auch ruhig die 0815-Verbundlackierung verwenden, siehe Anhang. Wenn man ein außergewöhnliches, neues, chices Tramdesign haben will, dann ist es dafür zu spät - da hätte man schon bei der Form ansetzen müssen.


Was meinst Du mit 0815? Dieses Design wurde ja speziell für Graz entwickelt, und ich finde es auch
durchaus gelungen, gerade im Vergleich zu den Ausführungen für Nürnberg und va München.
Immerhin haben ja auch alle seither erfolgten VB- Bestellungen dieses Design unverändert übernommen...


Wermutstropfen: Vollwerbungen müssen dann über Bug und Heck gehen, sonst spießt es sich mit der grünen Front...


Ein weiterer Grund, der für die Beibehaltung der jetzigen Farbgebung spricht, diese müsste nur endlich auf alle
Fahrzeugtypen ausgeweitet werden.


Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass Grazer Trams untrennbar mit der Farbe grün verbunden sein sollten, so wie die CI in anderen Städten auch vor allem durch die Wagenfarbe zur Geltung kommt:

Wiener Trams sind rot
Linzer Trams orange
Münchner Trams sind blau
....

Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen.


Durch ständige Wiederholung wird eine Behauptung halt auch nicht richtiger...
Und wenn von drei genannten Beispielen schon eines völlig falsch ist, wie Dietmar bereits ganz
korrekt festgestellt hat, stellt sich doch die Frage, wie relevant dieser Vergleich tatsächlich ist...
Genaugenommen sind ja sogar zwei dieser drei Beispiele falsch, da die aktuelle Wiener Lackierung
ja bekanntlich GRAU ist, mit einem roten Streiferl....

Ich werde es mir jetzt ersparen, hier eine Liste von Betrieben entgegenzusetzen, die
a) ihre Farbgebung im Laufe der Zeit geändert haben
b) nicht die jeweiligen Landesfarben als Dogma für die Lackierung der Fahrzeuge ansehen
   (dazu würde dann ua auch Linz gehören)
c) die die Farben weiß und/oder silber als Grundfarbe verwenden,
da eine solche Liste den Rahmen dieses kleinen Threads beiweitem sprengen würde.


Nur zur Erinnerung:
PatSpeesz hat den kleinen Wettbewerb betreffend HGL-Logo auf Altfahrzeugen gewonnen. Das müsste aber dann doch auch OT sein. :P  ::)


Da muss ich mich wohl entschuldigen.
Mir ist offenbar entgangen, dass dieser "Wettbewerb" in einem nicht dafür vorgesehenen Thread stattgefunden hat.

LG Rainer

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #16
Anstatt einer farblichen Umgestaltung könnte auch eine Aufschrift auf die durchgeführten Optimierungsmaßnahmen aufmerksam machen. Was zwar optisch keine Auffrisching bringt, aber für die Bevölkerung verständlicher sein könnte. Vorbild könnten die Salzburger Obusse sein, auf denen der Slogan "Sauber, Leise, Obus" prangert. Es könnte beispielsweise heißen "Barrierefrei, Leise, Variobahn".

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #17

Es läßt sich aber nun einmal leichter neu lackieren als den Innenraum verändern. Das hätte schon bei der Auftragsvergabe geschehen müssen.


Also: Lackieren mag ja "einfach" sein, aber eine komplette Neulackierung kostet eine ganze Menge und wird halt nur alle 7 bis 8 Jahre (im Zuge einer HU - und da oft auch nicht einmal) gemacht.

Der ein oder andere zusätzliche Sitzplatz ist dagegen eine Mezzie ...

W.
  • Zuletzt geändert: November 28, 2011, 20:21:22 von hubertat
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #18

[...]Es könnte beispielsweise heißen "Barrierefrei, Leise, Variobahn".


Um die Aufschrift "Barrierefrei" zu rechtfertigen, müssten aber zuerst alle Haltestellen
barrierefrei umgebaut werden.

LG Rainer

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #19

Also: Lackieren mag ja "einfach" sein, aber eine komplette Neulackierung kostet eine ganze Menge und wird halt nur alle 7 bis 8 Jahre (im Zuge einer HU - und da oft auch nicht einmal) gemacht.

Das ist richtig, allerdings könnte man eine Designzierleiste oder "Bauchbinde", die eigentlich lackiert wird vorübergehend bei den "alten" neu adaptierten Variobahnen mittels einer Folie anbringen und im Rahmen von Neulackierungen wirds dann eben lackiert.
Liebe Grüße
Martin

  • TW 22
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #20
1. Eine historische Farbe in Graz wäre auch Elfenbein - die gab es immerhin fast 40 Jahre ...

2. Bitte genau hinsehen - die Variobahnen sind am Bug und Heck nicht GRAU - sondern SILBER, und so nebenbei diese Farbe war um einiges teurer als jede andere RAL-Farbe.

3. Die Farbgestaltung der Variobahnen hat die mittige Vollwerbung zum Inhalt. Im besten Fall sollen ALLE Variobahnen eine Vollwerbung tragen (zumindest wäre dies der Wunsch der Firma Ankünder). Da dies keine 100 % Vollwerbung wie bei den CR wäre (extrem Aufwendig und Teuer da auch Bug und Heck mit den Rundungen ...) nur mit geraden Flächen (daher günstiger zu vermarkten) wäre eine 100 % Vermarktungschance höher. Also wenn eine bunte Gestaltung (Werbung) in der Mitte (weiße Flächen), dann sollte der "Rest" des Wagens eine neutrale Farbgebung haben, aber ein hochwertiges Produkt präsentieren - die ginge nur mit einer neutralen Farbe wie Schwarz/Weiß, oder in unserem Fall SILBER. Da wäre etwas GRÜNES komplett fehl am Platz - am Wagen.

8)

  • 4010
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #21

Mir ist die Farbe jedoch zu dunkel, sonst schaut es aber durchaus gelungen aus! :one:


Danke, im Anhang eine überarbeitete Version, bei der ich mich farblich an einem CR orientiert habe.


Was mich allerdings beeindruckt: Wie hast du diesen tollen matten Effekt zustande gebracht?


Faulheit, einfach eine grüne Ebene drüberlegen ist halt einfacher und sorgt für diese Mattheit. ;D


Kannst es einmal mit einem zusätzlichen hellen Streifen probieren?


Wo wie was?


@4010:
Danke! Besser kann man den Unterschied zwischen dem aktuellen, hellen, freundlichen, und "leuchtenden"
Erscheinungsbild der VB und dem dumpfen, fast schon depressiven Verbundgrün, das spätestens bei Beginn
der Dämmerung nahezu unsichtbar wird, (was ich gerade vorher wieder einmal feststellen musste, als ich in der
Lissagasse einen herannahenden Bus aufgrund dieser Farbgebung fast nicht gesehen hätte....) nicht dokumentieren!
Die Verbundlackierung macht die Fahrzeuge jedenfalls sicher nicht "bunter" oder "farbenfroher" als sie es jetzt sind,
sondern höchstens dunkler und schwerfälliger, fast schon bedrohlich...
Die sinngemäße Anbringung des falschen, weil weißen Logos unterstreicht diese Entfärbung noch zusätzlich!  :one:


Mir gefallen - offen gesagt - beide Varianten nicht wirklich, aber die Verbundlackierung wäre aber wenigstens einheitlich und nicht so langweilig wie das Silber-Weiß. Der Kontrast Grün-Weiß ist fürs Auge einfach auffälliger als Silber-Weiß. Vor allem aber stört mich die von p12578 eh schon ausformulierte Werbeoptimierung.


Was meinst Du mit 0815? Dieses Design wurde ja speziell für Graz entwickelt, und ich finde es auch
durchaus gelungen, gerade im Vergleich zu den Ausführungen für Nürnberg und va München.
Immerhin haben ja auch alle seither erfolgten VB- Bestellungen dieses Design unverändert übernommen...


Mit 0815 meine ich unauffällig, zurückhaltend, langweilig, ohne irgendwie auch nur etwas elegant zu wirken.

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #22
ad 1. Elfenbein ist ja hoffentlich wirklich eine historische Farbe. Ein zeitgemäßes Image kann
        diese Farbe jedenfalls nicht repräsentieren.

ad 2. zumindest ein Mensch hat diesen Unterschied sehr wohl erkannt und weiß ihn auch
        zu schätzen.

ad 3. meiner Meinung nach wäre ja der beste Fall, dass kein Fahrzeug eine Werbung trägt,
        aber da ich durchaus in der Lage bin, wirtschaftliche Notwendigkeiten zur Kenntnis zu nehmen
        und deren Auswirkungen auch zu akzeptieren, frage ich mich, warum dieses zweifellos sinnvolle
        Konzept nicht auf den gesamten Wagenpark (Straßenbahn und Bus) ausgeweitet wird. Dadurch
        wären nicht nur in der Fahrzeugerhaltung wesentliche Einsparungen möglich, eine dann endlich
        (wieder) geschaffene Corporate Identity des Betriebes würde sich auch auf der Einnahmenseite
        positiv bemerkbar machen (was allerdings nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass es parallel
        dazu enormer Anstrengungen bedarf, um das Bestandsnetz auf einen zeitgemäßen Stand zu
        bringen, da sich ein positives Image des Betriebes natürlich nicht nur aus dessen Design ergibt.)

LG Rainer

  • TW 22
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #23

Mir gefallen - offen gesagt - beide Varianten nicht wirklich, aber die Verbundlackierung wäre aber wenigstens einheitlich und nicht so langweilig wie das Silber-Weiß. Der Kontrast Grün-Weiß ist fürs Auge einfach auffälliger als Silber-Weiß. Vor allem aber stört mich die von p12578 eh schon ausformulierte Werbeoptimierung.


Tja ... Werbung - Einnahmen - Geld ... willkommen in der Wirklichkeit!

Ohne diese Einnahmen (welche ja einige Mio. im Jahr ausmachen) wäre so einiges an ÖV-Leistungen wohl nicht möglich. Und da ich auch nicht in einer "Marburger-Cola-Dose" herumfahren möchte, ist gerade diese Ausformulierung und Erscheinungsbild ein wesentlicher Bestandteil eines Gesamtkonzeptes.

8)

  • 4010
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #24


Mir gefallen - offen gesagt - beide Varianten nicht wirklich, aber die Verbundlackierung wäre aber wenigstens einheitlich und nicht so langweilig wie das Silber-Weiß. Der Kontrast Grün-Weiß ist fürs Auge einfach auffälliger als Silber-Weiß. Vor allem aber stört mich die von p12578 eh schon ausformulierte Werbeoptimierung.


Tja ... Werbung - Einnahmen - Geld ... willkommen in der Wirklichkeit!

Ohne diese Einnahmen (welche ja einige Mio. im Jahr ausmachen) wäre so einiges an ÖV-Leistungen wohl nicht möglich. Und da ich auch nicht in einer "Marburger-Cola-Dose" herumfahren möchte, ist gerade diese Ausformulierung und Erscheinungsbild ein wesentlicher Bestandteil eines Gesamtkonzeptes.

8)


Man könnte das Geld auch anders reinholen, die hiesige Politik will es nun halt so. Die Wirklichkeit kann auch ganz anders ausschauen, da gibt es genug Beispiele anderswo.

  • PeterWitt
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #25

...dann sollte der "Rest" des Wagens eine neutrale Farbgebung haben, aber ein hochwertiges Produkt präsentieren - die ginge nur mit einer neutralen Farbe wie Schwarz/Weiß, oder in unserem Fall SILBER.

Genau das ist es: die VB ist zwar alles nur sicherlich nichts Besonderes, aber sie sollte zumindest als solches präsentiert werden (Stellenwert in der Bevölkerung). Leider gelingt das mit so einem 0815 Lulu-Design mit "Valium-Efekt" halt nicht. Ob jetzt Farbe oder nicht ist vielleicht emotional verbunden, aber zahlreiche andere Betriebe zeigen, dass auch farbloses Design in weiss, silber oder grau bzw. in Kombinationen durchaus gefallen kann.

z.B.:
Nizza, Marsailles, Brüssel, Grenoble, Regio-Citadis Kassel, Linz CR neu, bedingt auch die mittlerweile alten OEG-Farben oder auch als direkter Vergleich Potsdam.

Gerade beim Regio-Citadis zeigt sich auch, dass die Farbaufteilung ruhig mit der Wagenform spielen darf...

Bezüglich der Werbeoptimierung wäre ich eher ein Verfechter von Teil-Werbe-Bereichen wie in Deutschland üblich: waren es früher die Bereiche zwischen den Düwag-Zierlinien so sind auch bei moderneren Designs wie z.B. den beiden aktuellen in München ein einheitlicher Bereich für Werbung für die Werbung vorgesehen - und es werden auch Werbeflächen in passender Größe angeboten!  :pfeifend:
  • Zuletzt geändert: November 29, 2011, 11:09:27 von PeterWitt

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #26

Man könnte das Geld auch anders reinholen, die hiesige Politik will es nun halt so. Die Wirklichkeit kann auch ganz anders ausschauen, da gibt es genug Beispiele anderswo.


Anderswo herrscht auch eine andere Zahlungsmoral seitens der "öffentlichen Hand".
Und anderswo hat auch der ÖPNV einen anderen Stellenwert.
Hier sind wir gerade am Anfang des Weges, der zB in Frankreich um die Mitte der
Siebzigerjahre eingeschlagen wurde (und ob dieser in der gleichen Weise wie dort
beschritten werden wird, ist noch nicht absehbar....), daher ist eine Lackierungsvariante,
die wirtschaftliche Notwendigkeiten und den Wiedererkennungseffekt gleichermaßen
berücksichtigt, was bei den Totalwerbungen auf den übrigen Fahrzeugtypen leider
überhaupt nicht der Fall ist, auf jeden Fall zu begrüßen.

LG Rainer

Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #27
Stimmt schon, auch Linz ist grau - aber die orangen Streifen lockern das Ganze doch sehr auf. Man darf nicht darauf vergesse, dass die Empfindungen aus vielen Faktoren bestehen: Die Variobahn wirkt mit ihrem langweilien Design schon schwerfällig, und dadurch wird sie subjektiv als noch lauter empfunden.
Zur Werbung: Es ist (leider) völlig klar, dass es ohne Werbung nicht geht - aber dann soll sie auch durchgestaltet sein. Also: Ganz oder gar nicht - und das bedeutet auch Front und Heck, sonst wirkt sie nicht und sieht billig aus. Die VB ohne Werbung ist langweilig und mit Werbung lächerlich.

  • TW 22
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #28

[Man könnte das Geld auch anders reinholen, die hiesige Politik will es nun halt so. Die Wirklichkeit kann auch ganz anders ausschauen, da gibt es genug Beispiele anderswo.


Bitte keine leeren Floskeln - wenn schon solche Aussagen getätigt werden dann auch dazu sagen wie zusätzliche Finanzierungsquellen geöffnet werden können! Und damit meine ich keine Steuergelder - dies wäre etwas zu billig und einfach ...

Und so nebenbei - die Aussage "die hiesige Politik will es nun halt so". Ist dir sicherlich aus vielen Gesprächen mit Lisa und Sigi bekannt nehme ich mal an, dass die beiden an einem guten ÖV hohes Interesse haben - JA. Dies muss nur auch finanziert werden. Im Gegensatz zu Linz - wo das "reiche" Land die meisten Infrastrukturprojekte auch finanzieren kann (vom Bund gar nicht zu reden) ist die finanzielle Situation der Stadt Linz möglicherweise eine wesentlich schlechtere als die in Graz (würde mal die Wirtschaftsseiten in den Nachrichten anhören oder lesen - aber Vorsicht dies findet sich nicht in der Kronen Zeitung, Kleine usw.). Ich gönne den Linzern einen möglichst guten ÖV - keine Frage - aber Bitte einen wirklichen Vergleich anstellen. Netzgröße, Angebot (auch am Abend - gibt´s in Linz ab 20.00 Uhr immer noch den 30 Minuten Takt bei der Bim?), Fahrpreise ...

8)

  • Ch. Wagner
Re: Mehr Farbe für die Variobahn - Umfrage und Vorschläge
Antwort #29


Kannst es einmal mit einem zusätzlichen hellen Streifen probieren?

Wo wie was?


Die hellgrüne Bauchbinde wie bei 260/290.

LG! Christian
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.