Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Ausbau Straßenbahnnetz (175610-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • PeterWitt
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #1215
Gestern gab es in der "Woche" eine ganzseitige Anzeige der Stadt zum Thema Sondermittel des Bundes und ihre Verwendung, der Inhalt kurz zusammengefasst:
Durch Sondermittel des Bundes werden ab 2020 jährlich 10 Mio (sollten es nicht aufgrund des Verteilungsschlüssels mehr sein?) zusätzlich für den Ausbau des Öffentlichen Verkehrs in Graz zur Verfügung gestellt. Dieses Geld fließt zum Großteil in die 2 großen Ausbauprojekte Straßenbahn Reininghaus und Smart City sowie in die weiteren Ausbauten Innenstadtentlastung, zweigleisige Linie 1 und 5. Außerdem sollen damit Elektro- und Wasserstoffbusse angeschafft werden.

Hm, also eh etwa so wie ich es mir erwartet hätte - diese Netzausbauten waren ja ohnehin schon geplant, nun zieht man halt Eigenkapital wieder ab und ersetzt es durch Bundeskapital, dafür muss das eigene Geld ja nicht zweckgebunden verwendet werden. :(
Und der Ankauf der Busse wäre wohl ohnehin erfolgt, ev. nicht so rasch und in kleinerer Stückzahl, aber für den Ausbaugrad des ÖV ist die Antriebsart des Busses mMn komplett egal, da geht es eher darum, sich auf die Größe eines Busses beschränken zu wollen oder nicht. Kein Wort von XL-Bussen, keines von Verlängerung der CR. Sowas nennt man halt echte Visionen...

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #1216
.....
..... diese Netzausbauten waren ja ohnehin schon geplant, nun zieht man halt Eigenkapital wieder ab und ersetzt es durch Bundeskapital, dafür muss das eigene Geld ja nicht zweckgebunden verwendet werden.
.....

Soviel mir bekannt ist, wurde ein Bundeszuschuss für den Tramausbau schon immer angepeilt, zu den drei konkreten Vorhaben sogar dezidiert, BM Hofer hat zwar mehrmals beteuert, dass es aus rechtlichen Gründen für den Tramausbau kein Geld vom Bund geben kann. Umso erfreulicher ist es, dass es nun vom Land und vom Bund Geld dafür gibt und damit der Vorgriff auf Eigenmittel verringert werden kann und sich für weitere Vorhaben frühere Finanzierungsmöglichkeiten ergeben.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

  • PeterWitt
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #1217
Soviel mir bekannt ist, wurde ein Bundeszuschuss für den Tramausbau schon immer angepeilt, zu den drei konkreten Vorhaben sogar dezidiert, BM Hofer hat zwar mehrmals beteuert, dass es aus rechtlichen Gründen für den Tramausbau kein Geld vom Bund geben kann.
Das ist vollkommen korrekt, es wurde aber nach Absage des Bundes und Beteiligung des Landes der Bau dennoch beschlossen - somit wären diese Projekte auch ohne der Beteiligung finanziert und umgesetzt worden.
Klar ist es fein, wenn jetzt der Bund doch etwas übernimmt, aber man hätte halt auch die Chance nutzen können um mit dem unverhofften Geldsegen gleich einen Schritt weiter zu gehen als so weit wie man ohnehin schon war.

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #1218
Schritt für Schritt oder anders gesagt, alles wird gut! Man möge sich erinnern, welche Befürchtungen geäußert wurden, als Bgm. Nagl Tramausbauten zur Chefsache erklärt hat oder wie Hofer zum BM bestellt wurde!
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!