Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an (4421-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #1
Warum wundert mich das nicht? Um 9.99 € schnell mal von Wien anch Berlin, kann die Bahn nicht mithalten da zahlt man gleich mal 100 €.

Wollte die Ministerin nicht diese 9.99 € Preise verbieten?
LG TW 581

  • Olly
Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #2
Schaun wir mal, ob 2022 solche Preise möglich sind. Bei dieser Inflation????

Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #3
Die Inflation ist doch den Flugverkehrsunternehmen wuascht! Schau Dir einmal auf skyscanner.at die Preise an ....

Und: auf welcher Rechtsgrundlage kann die Frau Minister solche  dumping-Preise verbieten?
Islamophobie, das ist bekannt, endet oftmals am Dönerstand!

  • Stipe
Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #4
Inflation heißt ja nicht, dass man teurer werden muss... 😉

Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #5
So viel zu CO2 Steuer......

  • Stipe
Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #6
So viel zu CO2 Steuer......

Welche CO2 Steuer soll den für Flugverkehr gelten? Da gibt es leider keine, so weit ich weiß.

Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #7
Gibt es nicht ohnehin bereits eine Flugticketabgabe von zumindest € 12,-? Zumindest war einmal die Rede davon.

Das würde zumindest Flüge um Schleuderpreise wie € 9,99 ziemlich absurd wirken lassen. Ich würde aber annehmen, dass derartige Preise ohnehin ohne sämtliche Steuern und Abgaben angepriesen werden.

Re: AUA kündigt Kampfpreise für 2022 an
Antwort #8
Darüber wurde es wieder leise, aber Kerosin sollte endlich besteuert werden!

Die günstigen AUA Tickets hätte ich nocht nicht gefunden, aber Ticketpreise für 100 € gibts für viele Zielem ab Wien.
LG TW 581