Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Shopping City Seiersberg (14358-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #15

In Seiersberg hat man in den vergangenen Wochen eine neue Einfahrt von der Maria-Pfeiffer-Straße (Parallelstraße zur Autobahn) in den Parkplatz Süd errichtet. Ein Grund war sicher die Tatsache, dass viele KFZ die dortige Ausfahrt auch als Einfahrt benützten. Mit dieser Änderung wurde auch die Parkplatzinfrastruktur verbessert: Ausfahrt in Richtung Autobahn (Auffahrt A9 Richtung Graz-West) in einem größeren Halbbogen.

Werde bei Gelegenheit mal ein Foto machen, sofern vom Parkplatz oben aus möglich.
Weil's mir gerade bei den Vogelperspektivenaufnahmen aufgefallen ist: Da gibt es ja auf der SCS tatsächlich einen Hubschrauberlandeplatz ganz im Westen. Zumindest würde ich das große H schon als solches interpretieren. Ist das Vorgabe?


Wenn man das ganze mit dem Murpark vergleicht, so ist der Sternäckerweg ein einziger Flaschenhals. Da gehört auch etwas gemacht. Die Busse stehen dort ja schließlich auch im Stau.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Seiersberg sperrt Parkplätze
Antwort #16

Seiersberg sperrt Parkplätze

Shoppingcity: Streit um Zahl der Parkplätze löst Sperre am Dach aus. Und: "Mutprobe" im Fischbecken des Centers - später wurde es leck.
Auf dem Dach der Shoppingcity Seiersberg ist ein Teil der Stellflächen seit einiger Zeit gesperrt


Seit einiger Zeit runzeln Kunden der Shoppingcity Seiersberg die Stirn: Bauzaun? Absperrband? Warum ist ein Großteil der Parkplätze auf dem Dach des Einkaufscenters gesperrt?

Des Rätsels Lösung schmeckt überraschend nach "Reden wir darüber": Denn die Betreiber der Shoppingcity reagierten damit auf die jüngste Kritik der Umweltanwältin - im endlosen Streit um die Anzahl der Parkplätze.

Seiersberg bekam ja von der Behörde rund 3000 Stellplätze genehmigt - bei einzelnen Bauabschnitten oft gerade so viel, dass keine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich war.

Doch Umweltanwältin Ute Pöllinger und eine Bürgerinitiative sind überzeugt: Es sind um 900 Stellflächen mehr. Die Behörde gehe davon aus, dass einzelne neue Flächen unbenutzt sind - ein Irrtum, so Pöllinger, die Berufung einlegte (wir berichteten).

Zunächst schüttelte Seiersberg-Anwalt Peter Zöchbauer noch den Kopf. Nun, angesichts der Parkplatzsperre auf dem Dach, meint er: "Wir entsprechen damit dem jüngsten Einwand." Hat Pöllinger recht? "Nein. Wir akzeptieren ihre Äußerung." Wie lange die Stellflächen gesperrt bleiben, sei noch offen.


Besucher köpfelt ins Becken

Indes ist auch das Fischbecken im Parterre des Einkaufscenters in aller Munde: Zum einen, weil es derzeit leck ist. "Es rinnt aber nicht viel aus. Und wird rasch saniert", so Seiersberg-Geschäftsführer Peter Panwinkler. Nachsatz: "Apropos: Kennen Sie schon das neueste Seiersberg-Video?". Auf "Youtube" ist ein Mann zu sehen, der mitten im Einkaufstrubel Anlauf nimmt - und in eben dieses Fischbecken köpfelt . . .

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2844249/seiersberg-sperrt-parkplaetze.story


Das Video: http://www.youtube.com/watch?v=nxT9UkRVkAA :lol:
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Shopping City Seiersberg - Nächster Ausbau Fitness-Center
Antwort #17

Nächster Ausbau Fitness-Center

Shopping-Riese in Seiersberg legt trotz wachsender Konkurrenz weiter zu. Die Einkaufsflächen sollen nicht mehr erweitert werden. Aber: Ein Hotel und ein Fitness-Center sind mittelfristig geplant.
Trotz Krise auch 2011 ein Plus: Seiersberg-Bosse Klein und Guzy


In Seiersberg steht - nach Handelsfläche gerechnet - das zweitgrößte Einkaufszentrum der Alpenrepublik gleich nach der Shopping City Süd. Und die heiß umfehdete Shopping City im Süden von Graz stellt die Konkurrenz in der Landeshauptstadt nicht nur mit dem angekauften Uhrturmschatten in den Schatten. Sie hat auch mit Flächen und Frequenzen die Nase vorn, bilanzieren die Vorstände des Center-Eigentümers HMI, Christian Guzy und Martin Klein, zufrieden. "Trotz anhaltender Wirtschaftskrise legt die Mall auch 2011 leicht zu - obwohl schon 2010 stark war: Im Vorjahr hatten wir einen Außenumsatz von 300 Millionen Euro, und bis jetzt liegen wir heuer immer leicht über den Vorjahreszahlen."

Was auch für die Großen nicht selbstverständlich ist. Denn im näheren Umfeld sind mit Shopping Nord, Leoben, Leibnitz und Oberwart in den letzten Jahren neue Mitbewerber aufgetaucht. Auch am kroatischen Markt, der für Seiersberg wichtig ist, ist ein ernst zu nehmender Konkurrent, das West-Gate bei Zagreb, auf den Plan getreten. Die Seiersberger Mall hat 80.000 Quadratmeter vermietbare Fläche, das West-Gate 130.000. Guzy: "Wir haben das schon gespürt. Immerhin kommen neun Prozent unserer Kunden aus Ungarn, Slowenien und Kroatien zu uns."


Ausbaupläne

Ist es also nur eine Frage der Zeit, bis der Riese südlich von Graz, der 2008 mit dem vergrößerten Media Markt das fünfte Zentrum eröffnet hat, weiterwachsen wird? Nein, sagen Guzy und Klein: "Wir haben zwar noch ein 30.000-Quadratmeter-Grundstück im Eigentum, aber wir denken nicht an die Erweiterung der Shoppingflächen." Sehr wohl will die HMI Immobilien AG hier aber weiterbauen: "Wir denken, dass angesichts des boomenden Standortes ein Hotel gut passen würde." Und auch ein Fitness-Center ist in den Köpfen der Vorstände. Allerdings sei die Realisierung dieser Projekte nur in der Mittelfrist-Planung vorgesehen.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/g7/2892649/naechster-ausbau-fitness-center.story
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #18


In Seiersberg hat man in den vergangenen Wochen eine neue Einfahrt von der Maria-Pfeiffer-Straße (Parallelstraße zur Autobahn) in den Parkplatz Süd errichtet. Ein Grund war sicher die Tatsache, dass viele KFZ die dortige Ausfahrt auch als Einfahrt benützten. Mit dieser Änderung wurde auch die Parkplatzinfrastruktur verbessert: Ausfahrt in Richtung Autobahn (Auffahrt A9 Richtung Graz-West) in einem größeren Halbbogen.

Werde bei Gelegenheit mal ein Foto machen, sofern vom Parkplatz oben aus möglich.


Bilder (Handy):
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #19
Seiersberg: Center wird ausgebaut

Fix ist: Shoppingcity wird um drei Gebäude samt Parkplätzen erweitert - und dafür ist keine Umweltverträglichkeitsprüfung nötig, wie das Land nun festgestellt hat. Darüber hinaus sorgen Gerüchte für Wirbel.
Rund 10 Millionen Kunden kommen jährlich in die Shoppingcity Seiersberg, die insgesamt auf 85.000 Quadratmetern rund 2200 Arbeitsplätze bietet. Nun wird sie erweitert

Es sind zwei Schriftstücke, die derzeit nicht nur in der Gemeinde Seiersberg selbst für Aufsehen sorgen: Zum einen ist es der 21 Seiten lange "Feststellungsbescheid" des Landes Steiermark, der sich mit den auf diese Weise enthüllten Ausbauplänen der Shoppingcity befasst - und mit der Frage, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich ist.

Zum anderen lässt der aktuelle Auflagenentwurf des Flächenwidmungsplanes in Seiersberg die Wogen hochgehen - nicht nur, weil Kritiker generell eine massive Steigerung sogenannter Kerngebiete orten. Zudem machen Gerüchte von einem Kinokomplex und/oder einer Großdiskothek die Runde - und die Sorge um ruhige Wochenenden.

Drei neue Fachmarktgebäude

Faktum ist jedenfalls eines: Die Shoppingcity Seiersberg, die derzeit schon rund 85.000 Quadratmeter Fläche und mehr als 200 Shops umfasst, wird erweitert. Nördlich der Anlage - in Richtung Hofer - sind drei zusätzliche "Fachmarktgebäude" samt 397 Parkplätzen geplant.

Daher wollten die Betreiber des Einkaufszentrums wissen, ob dafür eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) notwendig ist. Im entsprechenden Antrag wurde zudem auch die Schaffung von 498 neuen Stellflächen "im Bereich der bestehenden Einkaufszentren" angeführt.

In allen diesen Punkten kam kürzlich das Land Steiermark zu dem deutlichen Schluss, dass "keine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist".

Ein Umstand, der die Mitglieder der Bürgerinitiative Seiersberg ärgert. "Zumal diese 498 Parkplätze ja die längste Zeit schon existieren. Mit diesem Bescheid werden sie nun aber aus unserer Sicht erst rückwirkend legalisiert", so Initiativensprecher Hermann Schilcher.

Damit nicht genug: Derzeit liegt in Seiersberg der Entwurf zum Flächenwidmungsplan 4.00 auf - und hier ortet die Bürgerinitiative nicht nur eine generelle "Steigerung der Kerngebietsausweisungen um 160 Prozent". Vor allem ein Detail sorgt für Unmut: Auch ein bestehender Parkplatz bei der Shoppingcity - jener nahe dem Media Markt - soll künftig als Kerngebiet ausgewiesen werden. "Wir hören schon von einem Kinokomplex oder einer Diskothek, die hier entstehen sollen", hebt Schilcher seitens der Bürgerinitiative den Zeigefinger. "Damit verbunden wären eine massive Belästigung auch am Sonntag und eine massive Zunahme des Verkehrs über die Siedlungsstraßen."

Mit all dem konfrontiert, bestätigt Christian Guzy, einer der Vorstände des Center-Eigentümers HMI, den Ausbau in Richtung Norden - und schüttelt zugleich den Kopf (siehe Interview rechts): Ein Lichtspielhaus oder eine Diskothek seien keineswegs geplant.

Werner Baumann, Bürgermeister der Gemeinde Seiersberg, ergänzt - unabhängig davon und doch gleichsam zur Sicherheit: Sollte irgendwann doch von einem Kino direkt vor der Shoppingcity die Rede sein, "werde ich alles unternehmen, damit es nicht dazu kommt".

Doch momentan sei dies überhaupt kein Thema. Und: Der Entwurf des Flächenwidmungsplanes führe zu keiner Verschlechterung für die Bevölkerung, "ganz im Gegenteil, es sollen viele Industriegebiete umgewidmet und entschärft werden", so Baumann.

Für Spannung ist jedenfalls gesorgt: Bis 1. März sind noch Einsprüche möglich - und dem Vernehmen nach will auch die Stadt Graz ihre Einwände in den nächsten Tagen deponieren . . .
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3254521/seiersberg-center-ausgebaut.story



Eine verbesserte Anbindung der SCS an das ÖV Netz sollte aber für den Betreiber auch unbedingt verpflichtend sein. - Zuindest bei jeder Vergrößerung. - Das Autoverkehrskonzept wird jedesmal verbessert und für den ÖV wird NICHTS gemacht. -
Eine Umstellung der BL 78 in der Relation Seierberg - Puntigam auf Gelenkbusse oder eine Taktverdichtung ist an Frei- und Samstagen unbedingt erforderlich. - Die Busse gehen jetzt schon über!
GLG
Martin

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #20
Es wäre doch ein guter Schritt, wenn es auf der Linie 78 einen 10 Minuten Takt geben würde, dazu bräuchte man nur einen Bus mehr!

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #21
 ::)  ::)
Nach dem die Raumordnung versagt hat ->  eine moderate Parkplatzsteuer fuer "oeffentliche" Parkplaetze auf Privatgrund (mit Zweckbindung fuer den Oeffiausbau) waere die einzig vernuemftige Loesung um der "Autosucht" Herr zu werden. Dies sollte natuerlich auch fuer Buro`s gelten um ein Bauen im urbanen Umfeld zu foerdern (SMC / GKB Center etc) statt auf der Gruenen Wiese ohne Oeffianschluss.  Beim SMC wird es meines Wissens nach nur ein paar 100 Parkplaetze geben - bei 1000 Arbeitsplaetzen.    

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #22

Eine verbesserte Anbindung der SCS an das ÖV Netz sollte aber für den Betreiber auch unbedingt verpflichtend sein.

Das wäre sinnvoll, vorallem bei so einem Shopping-Riesen, der sich das wohl leisten können wird!


Das Autoverkehrskonzept wird jedesmal verbessert und für den ÖV wird NICHTS gemacht.

Eine Anbindung mittels Öffis ist zwar vorhanden, jedoch eher bescheiden, da gibt es genügend Verbesserungspotential! Ich glaube aber nicht, dass bald ein besserer ÖV-Anschluss kommen wird, denn die Masse kommt mit dem Auto und will nicht mehr als ein paar Autolängen zu Fuß bis zum Eingang gehen!
Das Verkehrskonzept rund um die SCS ist und war schon immer katastrophal! Auch alle vorgenommenen Änderungen haben daran bis heute rein gar nichts verbessert! Am allerschlimmsten ist die furchtbare und viel zu kurze Autobahnausfahrt mit der wahnwitzigen 225 Grad-Kurve! Die Ausfahrtsspur zur SCS (auf der A9 vom Süden kommend) hätte direkt am Ende der Einfädelspur von der A2 (auf Höhe des Umspannwerks bzw. der Brücke) beginnen müssen, kerzengerade bis zum Kreisverkehr nordwestlich vom Hornbach! Das wäre eine Länge von fast 500m, somit ideal!
Die Verkehrswege am SCS-Gelände sind leider noch immer ein undurchdachtes Flickwerk, erinnern mich an die genauso unbrauchbaren Fahrwege zwischen IKEA und dem Center West! Zahlreiche Fahrspuren nebeneinander, viel zu enge Kurven, Parkplatzslalom inklusive! Immerhin wird beim Center West jetzt der Vorplatz und der Parkplatz neu gestaltet. Bleibt nur zu hoffen, dass man wenigstens dort künftig nicht mehr 3x rechts-links quer über den Parkplatz fahren muss, wenn man zur Ausfahrtsstraße möchte!

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #23
Da wird wohl wieder eine Umweltsenatsklage wegen Projekt-Kumulierung fällig.  :P

  • TW 22
Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #24

Die Verkehrswege am SCS-Gelände sind leider noch immer ein undurchdachtes Flickwerk, erinnern mich an die genauso unbrauchbaren Fahrwege zwischen IKEA und dem Center West!


Ist ja auch kein Wunder - sind alle vom gleichen Planungsbüro!!! Nur beim neuen IKEA ist es mir gelungen dieses Büro mit einem "Fachvorschlag" und vor allem die Zuständigen der Fa. IKEA von einer teureren, aber langfristig "nachhaltigen" Lösung (niveaufreier Kreisverkehr, geplant war eine "normale" Kreuzung wie beim alten IKEA/Center West) zu überzeugen.

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #25
Immerhin bemüht sich die Stadt Graz immer wieder auf den "Wildwuchs" in Seiersberg hinzuweisen:

Einwände gegen Flächenwidmungsplan von Seiersberg

Die Grazer Nachbargemeinde Seiersberg hat ihren Flächenwidmungsplan 4.0 zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegt. "Die darin beabsichtigte Festlegung zahlreicher großflächiger Kerngebiete ist geeignet, die Wirtschaftsinteressen der Stadt Graz zu beeinträchtigen", ließ der Stadtsenat verlauten und somit hat die Stadt Graz gegen den Entwurf zum 4.0 Flächenwidmungsplan Einwendung erhoben. Zum einem wegen des Widerspruchs des Flächenwidmungsplanes zum örtlichen Entwicklungskonzept, zum anderen wegen fehlender Prüfung der Umweltrelevanz für den Bereich ehemalig ,,kommerzielles Zentrum", östlich der A9. Zusätzlich hat die Stadt Graz auf die verpflichtende Bebauungsplanung für Einkaufszentren


Quelle: http://www.graz.at/cms/beitrag/10208222/1618648/

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #26
Mir geht die ewige Rangelei zwischen Graz und Seiersberg total auf den Wecker!
Die Beteiligten sollen sich gefälligst human zusammenraufen und uns endlich eine annehmbare Lösung präsentieren.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #27

Mir geht die ewige Rangelei zwischen Graz und Seiersberg total auf den Wecker!
Die Beteiligten sollen sich gefälligst human zusammenraufen und uns endlich eine annehmbare Lösung präsentieren.


Nein, Seiersberg soll sich an die Gesetze halten, dann gäbe es keine Probleme! So schaut´s aus ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #28
Seiersberg gehört eingemeindet, dann könnten sie sich auch an die Gesetze halten. ;-)

Re: Shopping City Seiersberg
Antwort #29
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos