Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier? (3241-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier?

Bereit für den roten Dreier?

Einsam oder dreisam - die SP-Gemeinden Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn sind sich einig: ,,Zu Graz wollen wir nicht." Was man im Norden der Stadt von der Fusion hält.

Von oben wirken sie längst wie eins: die Gemeinden Judendorf-Straßengel, Gratkorn und Gratwein. Ein Tal, ein längst zusammengewachsenes Siedlungsgebiet. So weit der Panorama-Blick von der Wallfahrtskirche Maria Straßengel aus.

Die drei Gemeinden in Graz-Umgebung stehen, wie andere auch, im Fokus der Landespolitik. Das Reizwort, das durch die Bürgermeisterbüros geistert, lautet: Gemeindezusammenlegung. Das soll Kräfte bündeln - über all dem schwebt der Rotstift. Die Ortschefs haben bis Ende Jänner Zeit, Ideen einzubringen. Diskutiert wird heftig. In den Gemeindeämtern und bei den Leuten.


Viertgrößte Stadt

Die Eckdaten: Judendorf-Straßengel, Gratkorn und Gratwein gelten als wachsende Zuzugsorte und finden sich in einem Schulsprengel wieder. Gratkorn, die größte der drei, zählte bei der Volkszählung 2001 6625 Einwohner, 2011 waren es schon 7502. Wenn man alle drei (siehe rechts) zusammenzählt, kommt man auf insgesamt 16.776 Einwohner. Damit wäre die neue Gemeinde die viertgrößte Stadt der Steiermark - hinter Graz (261.540), Leoben (24.600) und Kapfenberg (21.831 Einwohner). Würde man noch Eisbach-Rein dazu nehmen, wären es gar 19.774 Menschen.

Wer an einem nebelverhangenen Vormittag unter der Woche die drei Orte besucht, trifft in Gratkorn auf Gratweiner, in Gratwein auf Eisbacher oder in Judendorf auf Gratkorner. Wird die Dreisamkeit in der Eigenständigkeit also längst gelebt?

Andreas-Leykam-Platz in Gratkorn, man könnte ihn auch Hauptplatz nennen: Romy Gspurning (53), hier geboren und nie fortgegangen, eilt in die Bawag-Filiale. ,,Ich hätte nichts gegen eine Zusammenlegung", sagt sie. Nachsatz: ,,Wenn Gratkorn das Zentrum bleibt." In diesem simplen Satz steckt das Dilemma: Offenheit ja, solange es nicht den persönlichen Wirkungsbereich einschränkt.

Und das könnte passieren, befürchten die drei SPÖ-Ortschefs. ,,Nirgendwo sonst haben Bürger so großes Vertrauen in die Politik wie auf Gemeindeebene", sagt Harald Mulle, Bürgermeister in Judendorf-Straßengel. Das Prinzip ,,Aus drei mach eins" müsste dann ,,Einer von drei gewinnt" heißen. Eine Gemeinde, ein Bürgermeister, ein Gemeinderat. Bisher arbeiten in den drei Gemeinden zusammen 67 Gemeinderäte. Zur Erinnerung: Graz hat 56. Noch. Denn für die Wahl 2013 ist geplant, sie auf 48 zu reduzieren.


Einst auseinanderdividiert

Darüber will aber keiner der Ortskaiser derzeit reden. Lieber schwärmt man von vorhandenen Kooperationen: ,,Wir arbeiten ja jetzt schon erfolgreich zusammen", betont Gerald Murlasits, Bürgermeister von Gratwein. Er meint damit die Initiative JEGG, deren Name sich aus den Anfangsbuchstaben von Judendorf-Straßengel, Eisbach-Rein, Gratkorn und Gratwein zusammensetzt (siehe Info rechts). Ein gemeinsames Kinderhaus ist für Herbst 2012 in Planung. Ohne Gratkorn. Dessen Bürgermeister ist abgesprungen. Es scheint, als stünden sich Gratwein und Judendorf-Straßengel näher. Nicht nur, weil man sie erst vor 102 Jahren auseinanderdividiert hat.

Gerüchten zufolge tut sich zwischen Gratkorn und den anderen beiden Gemeinden eine Kluft auf. Bürgermeister Ernest Kupfer will, dass sich die Gemeinde zur Stadt emanzipiert, und so einer Fusion ausweichen. Die Differenz zu Gratkorn ist groß. In der Pro-Kopf-Verschuldung steigen Gratwein (148 Euro/Person) und Judendorf-Straßengel (353 Euro/Person) gut aus und Gratkorn mit 4800 Euro am schlechtesten.

In der Gratweiner Fleischerei Rinner in der einst regen Geschäftsstraße der Gegend war die Stimmung schon einmal optimistischer: ,,Nur weil es Zuzug gibt, heißt das nicht, dass sich Leute auch im Ort aufhalten oder einkaufen", so Franz Rinner.

Draußen füllt der Nebel die fast menschenleeren Straßen auf. Nur ab und zu lugt die Turmspitze der Straßengler Wallfahrtskirche auf alle hinunter. Wie es ab 2013 auch ausgeht, von oben sind sie längst eins. Und: ,,Zu Graz wollen wir nicht. Da gibt es nicht einmal Sichtkontakt", sagt Mulle.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/g7/index.do
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier?
Antwort #1
Das wäre doch einmal eine Maßnahme und dann schön einen ÖV organisieren - ausgehend von den Bahnhöfen Gratwein-Gratkorn und Judendorf-Straßengel mit Citybussen alles schön anfahren sowie den Nachtbus aus Graz verlängern ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier?
Antwort #2

Das wäre doch einmal eine Maßnahme und dann schön einen ÖV organisieren - ausgehend von den Bahnhöfen Gratwein-Gratkorn und Judendorf-Straßengel mit Citybussen alles schön anfahren sowie den Nachtbus aus Graz verlängern ...

W.


Warum? Die wollen ja mit Graz eh nichts zum tun haben... Sollen die ihre eigenen Nachtbuslinien machen...
CCP Wrangler : EVE is a dark and harsh world, you're supposed to feel a bit worried and slightly angry when you log in, you're not supposed to feel like you're logging in to a happy, happy, fluffy, fluffy lala land filled with fun and adventures, that's what Hello Kitty Online is for.

Re: Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier?
Antwort #3


Warum? Die wollen ja mit Graz eh nichts zum tun haben... Sollen die ihre eigenen Nachtbuslinien machen...


Haben sie eh schon. Siehe http://verbundlinie.at/fahrplan/101015/linienliste.php?bereich=15#a84!

Re: Judendorf-Straßengel, Gratwein und Gratkorn - Bereit für den roten Dreier?
Antwort #4
Eh, ist aber irgendwie so eine eigene Suppe und halt nur eine Fahrt ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)