Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: 2067.046 (15978-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
2067.046
Steht die 2067.046 noch am GKB-Bahnhof in Graz?

  • 8571
Re: 2067.046
Antwort #1
Auf dem Gleis nördlich der Triebwagenhalle steht eine 2067, dabei wird es sich wohl um diese hier handeln.

Re: 2067.046
Antwort #2
Die steht auch noch heute dort.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: 2067.046
Antwort #3
Diesen Thread bitte nach GKB-Sichtungen verschieben!
Danke!
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: 2067.046
Antwort #4
Ist die noch immer bei der GKB abgestellt?

Re: 2067.046
Antwort #5

Ist die noch immer bei der GKB abgestellt?

JA, steht noch immer dort!
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: 2067.046
Antwort #6
Frage an die Grazer: "Steht die 2067.046 noch immer im GKB-Bahnhof ?"

Re: 2067.046
Antwort #7
Laut Information eines Bekannten gehört die 2067 046 dem Unternehmen RTS und ist aufgrund eines Lagerschadens nicht fahrfähig. Zum Zeitpunkt Deiner Anfrage war die Lokomotive noch nicht repariert. Ob das inzwischen geschehen ist, oder ob daran gerade gearbeitet wird, konnte ich leider nicht verlässlich in Erfahrung bringen.

MfG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: 2067.046
Antwort #8
Angeblich wurde eine Tauschachse nach Graz geliefert, um die 2067.046 wieder flott zu bekommen. Bin schon sehr gespannt, was die Zukunft für die 2067.046 so bringen wird!

Re: 2067.046
Antwort #9
Die 2067 046 sollte bereits voriges Jahr in Rumänien "runderneuert" werden, wurde aber auf dem Weg dorthin aufgrund des Lagerschadens "rollunfähig". Meines Wissens nach hat diese Maschine einen ganz besonderen historischen Wert, weil sie in der zweiten Bauserie eine der ersten Maschinen war, die für die Tandemsteuerung umgerüstet wurden. Sie war sehr lange im Bhf. Leoben-Donawitz für den Verschub der schweren Erzzüge im Einsatz. In weiterer Folge wurden die ebenfalls umgerüsteten Maschinen 047 bis 050 nach Graz stationiert und waren (bis zur Ablöse durch die Rh 1063) am Rollberg in Graz im Einsatz.
Die Tandemsteuerung wurde erst Jahre später ab der Nr. 101 bis 111 serienmäßig eingebaut. Diese Maschinen waren im Wiener Raum für die schweren Überstell-Ölzüge in den Lobauer Hafen vorgesehen.

MfG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: 2067.046
Antwort #10
Sehr interessant!

Die 2067.046 war am 10.10.2013 mit 2067.044, 050, 057, 063, 077, 081, 082, 085 und 106, sowie 2043.011 und 064 im Schrottzug nach Rumänien . Alle Loks die Rumänien auch erreicht haben, wurden bereits verschrottet. Die 2067.046 war ab Knittelfeld ebenfalls im Zug, musste jedoch aufgrund eines Heißläufers in Graz ausgereiht werden und wurde im Bahnhof der Graz-Köflach-Bahn abgestellt. Ich dachte bisher, dass ihr Heißläufer die Verschrottung verhindert hat. War ihre Erhaltung immer schon geplant, oder hat man sich erst jetzt dazu entschlossen? Weißt Du wo sie jetzt ist?

Bezüglich der Vielfach- oder Tandemsteuerung umfasste die letzte Serie die Maschinen 2067.102 bis 111. Die 2067.101 wird demnach keine Vielfachsteuerung gehabt haben, oder? 2067.042 bis 050 bekamen diese nachträglich eingebaut. In der Literatur ist manchmal zu lesen, dass auch die 2067.051 dementsprechend umgebaut wurde. Hast Du vielleicht Informationen, welche 2067 tatsächlich nachträglich damit ausgerüstet wurden?

Re: 2067.046
Antwort #11

War ihre Erhaltung immer schon geplant, oder hat man sich erst jetzt dazu entschlossen? Weißt Du wo sie jetzt ist?


Öha, Missverständnis!
Ich hab nix von einer geplanten Erhaltung geschrieben, sondern nur auf den historischen Wert des Fahrzeuges hingewiesen. Nachdem ich bei der GKB nicht aus- u. eingehen kann wie ich will, bin ich selber auf die spärlichen Informationen einiger Bekannter angewiesen. Aber: wir bleiben dran!

Naja, ich bin da kein Fachmann was die Historie betrifft, glaube aber mich erinnern zu können, dass die letzte Bauserie (102 - 111) erst 1977/78 ausgeliefert wurde. In Graz waren die Tandemmaschinen aber schon ~ 1975 am Abrollberg im Einsatz. (Bin dann ab 1978 jahrelang selber damit gefahren.)

Zitat

In der Literatur ist manchmal zu lesen, dass auch die 2067.051 dementsprechend umgebaut wurde. Hast Du vielleicht Informationen, welche 2067 tatsächlich nachträglich damit ausgerüstet wurden?


Das lese ich heute zum ersten Mal. Wie schon gesagt: in Leoben-Donawitz waren die niedrigeren Ordnungsnummern im Einsatz. Ab welcher Maschine die Tandemsteuerung eingebaut wurde, kann ich nicht wirklich sagen. Vermutlich hast Du mit 42 - 50 recht.


HG, Empedokles
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Karagaxa
Re: 2067.046
Antwort #12
Von einer verlässlichen Quelle wurde mir berichtet, dass diese Maschine von einem slovenischen Privatmann gekauft wurde. Bei der Überstellung ist jedoch ein Gebrechen aufgetreten, das in der GKB-Werkstätte repariert werden sollte. Inzwischen wird gemunkelt, dass sich der neue Besitzer diese Reparatur (und die Standgebühren) nicht mehr leisten kann (will). Daher ist das weitere Schicksal dieser Maschine ungewiss.
Γειά σας!   Καρακάξα.

Re: 2067.046
Antwort #13

Von einer verlässlichen Quelle wurde mir berichtet, dass diese Maschine von einem slovenischen Privatmann gekauft wurde. Bei der Überstellung ist jedoch ein Gebrechen aufgetreten, das in der GKB-Werkstätte repariert werden sollte ....


Wie schon von Empedokles zu lesen war, war die Maschine im Oktober 2013 in einem Schrottzug nach Rumänien unterwegs und wurde nur wegen eines Heißläufers in Graz ausgereiht und am Graz Kbf. hinterstellt.
  • Zuletzt geändert: Oktober 31, 2015, 20:57:33 von amoser
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: 2067.046
Antwort #14
Die 2067.046 steht noch immer im GKB-Bahnhofsgelände!