Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Güterverkehr auf der GKB (52315-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #120
Die drei Stern-&-Haferl-2016er stehen demnächst auch zum Verkauf an, dort beschafft man ja Dual-Vectron ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #121
Das stimmt. Die werden mit 2022 arbeitslos.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass da schon die ein ÖBB Unternehmer ansteht, um diese zu übernehmen.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #122
Ja, das stimmt, da gehen jetzt einige 2016er/223er v. a. zur INFRA (Bauzugeinsätze) - schau mer mal, was passiert ...

In vielen Bereichen werden halt die Dual-E-Loks Dieselfahrzeuge verdrängen (siehe StH), da wird sicher was an 2016er auf den Markt kommen, zumal die dann auch noch ein paar Jahre Restlaufzeit haben werden.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #123
Die Frage ist, ob nicht auch Vectron Dual Mode oder Dual Mode light (= DB Variante) gleich für die GKB Sinn machen würden. Immerhin sind sie vergleichbar stark wie 2016 und könnten auch elektrisch dann weiterbetrieben werden. Für Bauzug und GV Einsätze wäre der Dieselbetrieb sicher brauchbar. Stellt sich halt die Frage, ob man nach der Elektrifizierung vollkommen auf Triebwagen setzt oder wieder einen Teil der Umläufe mit Lok und Wagen fährt.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #124
Stellt sich halt die Frage, ob man nach der Elektrifizierung vollkommen auf Triebwagen setzt oder wieder einen Teil der Umläufe mit Lok und Wagen fährt.
Nach aktuellem Stand werden nach der Elektrifizierung sämtliche Züge mit einstöckigen E-Triebwagen gefahren.
Doppelstockgarnituren werden durch den dichteren Takt nicht mehr notwendig.

Aber man wird ja trotzdem einzelne Fahrzeuge für Güterverkehr/Bauzüge benötigen. Also würden 2-3 Dualmode schon Sinn machen. Oder man macht einen gemeinsamen Fahrzeugpool mit LTE/Adria Tranport, dort kann man die Loks sicher auch brauchen.

Man wird sehen, was die Zukunft bringt. Die Übernahme der ersten 2016 war jetzt auf jeden Fall ein längst überfälliger Schritt, der in eine positive Richtung führt!

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #125
Die LTE Vergangenheit ist auch an der Lackierung deutlich zu erkennen. Man hat nur die blauen Bereiche rot lackiert. Der schwarze Bereich an der Front und der silberne an der Seite ist gleich geblieben.


Die 2016 922 war vorher eine Dispolok, hat einen kleinen Tank aber dafür eine Zugheizung das hat sonst keine LTE/ADT Lok.
https://www.bahnbilder.de/bild/oesterreich~dieselloks~br-2016-er20-private/814656/am-09092014-war-die-lte-2016.html
Danke!
Also müsste man auch 5 1500 ersetzen. Die LTE hätte 4, Adria eine weitere. Aber ob man wirklich alle 2016 bei den beiden Tochtergesellschaften entbehren kann?

ADT hat zwei 2016, 2016 920 und 2016 921.


Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #126
Die bisherigen Dieselloks der GKB haben keine Zugheizung, was normalerweilse der Steuerwagen übernimmt und wenn der fehlt ein Generatorwagen.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #127
Der Generatorwagen dürfte nicht mehr für diesen Zweck verwendbar sein, ist seit etwa zwei Jahren vermutlich nur mehr ein Dienst- bzw. Bremswagen.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #128
Der Generatorwagen dürfte nicht mehr für diesen Zweck verwendbar sein, ist seit etwa zwei Jahren vermutlich nur mehr ein Dienst- bzw. Bremswagen.
Ja, der Generatorwagen wird seit Inbetriebnahme der GTWs nicht mehr als solcher benötigt, da seitdem planmäßig unter der Woche nicht mehr alle fünf Doppelstockgarnituren zum Einsatz kommen.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #129
Früher konnte die 2016 ja nicht mit den Steuerwägen kommunizieren. Hat man da also was angepasst?
Ja, sollen auf jeden Fall als Wendezüge fahren! Wenn ich es richtig im Kopf habe, wird die Steuerung der Steuerwagen entsprechend umgebaut. Ich weiß allerdings nicht, ob dadurch auch ein Umbau der 1500er notwendig ist, um auch diese Baureihe trotzdem weiter einsetzten zu können, oder ob die Steuerwagen, dann zwei Systeme parallel haben werden.
Die 3 Stück 2016 reichen ja nicht, um alle Züge fahren zu können.
Soweit ich weiß, ist aktuell kein Wendezugbetrieb mit der 2016 922 geplant, die übrigens im Moment die einzige 2016 im Einsatz bei der GKB ist (ob noch weitere Loks folgen, entzieht sich meiner Kenntnis). Die Türsteuerung hat man jedoch entsprechend adaptiert, damit die Türen von der 2016 aus geöffnet bzw. geschlossen werden können.


Wie viele Doppelstockgarnituren sind denn aktuell im Einsatz?
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,13037.msg175104.html#msg175104
Der Umlauf ist unverändert. Wie schon geschrieben verkehrt 8401-8412 planmäßig mit zwei GTW, die aber praktisch fast nie zum Einsatz kommen. Lediglich in den Schulferien kommt auf diesem Zugpaar ein GTW anstatt des Dosto zum Einsatz, auch alle anderen Dosto Umläufe fahren bis auf 4354-8569 in den Ferien mit nur zwei Wagen.

Zitat
Oder man macht es so wie früher: Wenn die Doppelstockgarnituren in der Früh in Graz sind, fahren die Loks der Personenzüge (2016/1700er) dann am Vormittag mit den (wenigen) Güterzügen nach Wies/Köflach, sind bis zum Nachmittag zurück in Graz und fahren dann wieder mit den Doppelstockwagen weiter.
Wenn es (wie aktuell) nur ein Güterzugpaar gibt, könnte die eine Lok von ca. 07:00 bis ca. 17:00 im Güterverkehr unterwegs sein. Wenn es mehr Güterzüge gibt, müssten die später starten/früher zurück in Graz sein, damit es sich ausgeht.
Das wird allerdings schwierig, denn der Güterzug fährt aktuell in der Nacht.

Zum geplanten Einsatz: Soweit ich weiß wird die 2016 von Montag bis Freitag die Züge 8554 und 8567 bespannen, wobei die Lok jeweils vorne ist und die Garnitur in Wies-Eibiswald umfahren werden muss. Der Einsatz ist ab heute beginnend mit dem 8567 (Graz Hbf ab 16:18) geplant, wobei bei bei Nichtverfügbarkeit der 2016 wohl eine 1500 zum Einsatz kommen wird.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #130
Zum geplanten Einsatz: Soweit ich weiß wird die 2016 von Montag bis Freitag die Züge 8554 und 8567 bespannen, wobei die Lok jeweils vorne ist und die Garnitur in Wies-Eibiswald umfahren werden muss. Der Einsatz ist ab heute beginnend mit dem 8567 (Graz Hbf ab 16:18) geplant, wobei bei bei Nichtverfügbarkeit der 2016 wohl eine 1500 zum Einsatz kommen wird.
Vielen Dank für diese (und natürlich auch für die restlichen) Information(en)! Dann werd ich schauen, ob ich heute dazukomme kurz ein Foto zu machen ;)

Das wird allerdings schwierig, denn der Güterzug fährt aktuell in der Nacht.
Das ist mir schon bewusst. Aber ich gehe einmal davon aus, dass nach Beendigung der laufenden Bauarbeiten der Güterzug schon allein wegen der Personalkosten wieder am Tag fahren wird. Dann wäre nämlich theoretisch wieder ein verknüpfter Umlauf zwischen Personen- und Güterverkehr möglich, wenn man ihn benötigt.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #131
Bitte gerne!
Das heißt aber leider nicht, dass die 2016 heute zu 100 Prozent heute auch tatsächlich fahren wird.

Das wird allerdings schwierig, denn der Güterzug fährt aktuell in der Nacht.
Das ist mir schon bewusst. Aber ich gehe einmal davon aus, dass nach Beendigung der laufenden Bauarbeiten der Güterzug schon allein wegen der Personalkosten wieder am Tag fahren wird. Dann wäre nämlich theoretisch wieder ein verknüpfter Umlauf zwischen Personen- und Güterverkehr möglich, wenn man ihn benötigt.
Möglicherweise ja, dennoch fährt man nun offenbar lieber in der Nacht. Ich schätze sogar dass in der Nacht die Personalkosten niedriger sein dürften als tagsüber, da die Fahrdienstleitungen ohnehin besetzt sind, und der Zug durch weniger bzw. gar keine Zugkreuzungen deutlich schneller unterwegs ist.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #132
Nach Fertigstellung der Gleis- und Sicherungs-Bauarbeiten im Bhf.Preding-Wd. war heute Nachmittag die Beistellung von etwa 22 Wagen mit Holz in zwei Teilen zur AB Haslacher zu beobachten. Ansonsten erfolgte die Bedienung in den letzten Monaten meist an Mo bis Fr nach 22 Uhr. Danach kehrte die DH 1700.2 als Lokzug wieder nach Graz Kbf. zurück.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #133
Auch heute erfolgte wegen des großen Frachtanfalls um ca. 15 Uhr wieder eine Beistellung von rund 20 Wagen auf die AB Haslacher. Normale Verkehrszeiten sind die Abendstunden von Mo bis Fr.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Güterverkehr auf der GKB
Antwort #134
Kleiner Blick ins Archiv von meinem Vater (mit dessen Erlaubnis).

Im Herbst 1986 wurde der erste Holzwagen von der GKB 50.1171 in die neue Holzindustrie Leitinger in Preding geschoben.
MaxlRail - Wir bieten Ihnen max(L)male Zuverlässigkeit.