Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen (1553-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen
Aktuell wird das alte Fachwerksgebäude, welches ehemals das Eisenbahnmuseum am Grazer Köflacherbahnhof beheimatete, abgerissen.
Hier geht (leider) wieder ein Stück Geschichte verloren. Für was die "gewonnene" Fläche künftig genutzt wird, ist mir leider nicht bekannt.

Das angefügte Foto wurde heute gegen 7:30 Uhr aufgenommen.

Re: Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen
Antwort #1
Das Gebäude wurde als Signalwerkstätte errichtet und war dann später als kleines Museum im Einsatz. Mit Eröffnung des TEML im Jahr 2004 wurde es nicht mehr benötigt und alle Exponate sind nach Lieboch gesiedelt.

Seitdem wurde es vom StEF als Getränkelager für die Sonderfahrten und von der GKB als Lager für GTW Ersatzteile verwendet.

Der Abriss stand schon länger im Raum, es soll dort in dem Bereich die neue Betriebsführungszentrale für das gesamte GKB-Streckennetz entstehen. Auch hier folgt man dem Trend bei der ÖBB.


Der Abriss des historischen Gebäudes ist natürlich schade! Man merkt hier das Wirken des Ex-Ministers und nunmehrigen Prokuristen für Infrastruktur. Er hatte schon damals in seinem Ministerium fragwürdige Prinzipien und Handlungen. Man denke an die Auflösung der Militärmusiken. Brachte (fast) keine Einsparung, stieß in der Politik und in der Bevölkerung auf massiven Widerstand, aber er hatte es sich in den Kopf gesetzt und deshalb musste die Zerstörung passieren. Sein Nachfolger (von der gleichen Partei) hat dies sofort nach seinem Amtsantritt weitestgehend rückgängig gemacht.
So macht er auch bei der GKB weiter. Alles was historisch ist, passt für ihn nicht zum modernen Image der GKB. Deshalb wird auf die historische Signalwerkstätte keinen Wert gelegt. Sie wäre als Lagerraum sicher noch weiter nutzbar gewesen. Es werden auch die noch vorhandenen historischen Güterwagen/Gepäckwagen im Bahnhof Wies/Eibiswald kritisiert. Sind in seinen Augen nur Schrotthaufen - passen nicht zum modernen Image.
Zum Glück stößt er damit bei anderen Personen innerhalb der GKB (noch) auf massiven Widerstand. Man stelle sich nur vor, wie es womöglich weitergehen würde, wenn er zu viel Einfluss auf den (nicht billigen) betriebsfähigen Zustand der 671er (Dienstälteste Dampflok der Welt) oder generell auf die Zusammenarbeit mit dem StEF, den Sonderfahrten und den Museumsbetrieb bekommen würde.
  • Zuletzt geändert: März 16, 2021, 10:47:27 von Bus 15 O530 Citaro L

  • phil5
Re: Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen
Antwort #2
Naja was wird von einem eingesetzten politischen Günstling erwartet? ...bring (irgend)was zusammen und Spare ein ob du es gut kannst oder nicht....

Aber gut Kern war auch der Ansicht dass das "alte Klumpat" nicht zum moderem Image der Bahn passt (war halt ein klares Statement) und so war die Erlebnisbahn zum Tode verurteilt.
Nun wird in der GKB dieser Gedanke weitergetragen und eines muss man sich hat bei Klug klar sein- jedes historische Erbe kostet Geld, wenn einem dieses Nichts wert ist dann geht das sehr schnell verschwinden...leider und obendrein kann er sagen er hat was gespart, ob sinnvoll oder nicht...

Lg Phil


Re: Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen
Antwort #3
Schade um diesen Fachwerksbau, der ein letztes Relikt vom alten Gebäudeensemble war. Für Geschichte und Tradition hat man in der Chefetage der Bahn in letzter Zeit nicht sehr viel übrig. Dafür wird sehr viel Geld für nicht sinnvolle, da unnotwendige Gleisunterführungen zu Bahnsteigen verpulvert, siehe z.B. Preding-Wieselsdorf oder Lannach.

Zur 671: Dank des "sparsamen" Rohrwechsels ist die Betriebsfähigkeit der Museumslokomotive wohl kaum gesichert.
  • Zuletzt geändert: März 31, 2021, 10:22:56 von amoser
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Ehemaliges Eisenbahnmuseum am Graz-Köflacherbahnhof wird abgerissen
Antwort #4
Möglicherweise steht der Abbruch des Gebäudes mit dem baldigen Neubau der Betriebsleitstelle der GKB im Zusammenhang. In den Renderings ist das alte Gebäude des ehemaligen Eisenbahnmuseums allerdings noch immer drauf, aber in unmittelbarer Nähe zum künftigen Neubau (daher meine Vermutung):

https://www.gat.st/news/betriebsleitstelle-graz-koeflacherbahnhof
https://www.skyscrapercity.com/threads/graz-projekte-und-meldungen.1481698/post-171877952