Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: 2016 922 im Einsatz bei der GKB (14484-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Güterverkehr auf der GKB

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #45

Bevor Bus 15O 530 Citaro L seine Aussage verifiziert schreibt er halt irgendetwas.
So schaut's in Gramatneusiedl aus:
(Quelle: NÖN, 22.5.2020)
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #46
Der Bus hat nicht ganz Unrecht!
Ursprünglich war eine Kooperation aus Siemens und LTE vorgesehen, dann bekam  die Staatsbahn aber kalte Füße und wollte das Grundstück nicht mehr verkaufen. Somit musste man sie mit ins Boot holen, ein unabhängiger Servicepunkt wird Esso gesehen nicht. Wer das aber bietet ist St+H in Eferding dort werden viele private Triebfahrzeuge gewartet.

Schade ist das sich die Mutter nicht beteiligt, Lokwerkstatt, GTW-Halle, und Stockwagenwerkstatt alles da....

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #47
Bevor Bus 15O 530 Citaro L seine Aussage verifiziert schreibt er halt irgendetwas.
Schau, Ch.Wagner, es freut mich natürlich, wenn ich dir offenbar eine Möglichkeit geboten habe, mich persönlich anzugreifen.
Aber du kannst auch sachlich bleiben. Ich habe extra geschrieben ,,wenn ich es richtig im Kopf habe". Durch diese Formulierung weise ich extra darauf hin, dass ich mir nicht 100% sicher bin, aber es laut meiner Erinnerung so sein müsste.
Es steht dir natürlich frei, die Sache richtigzustellen, wenn es tatsächlich falsch sein sollte. Aber das kann man auch auf eine normale Art und Weise (ich meine damit höflich) machen.

Zum Thema: Nach kurze Recherche merke ich - ich habe mit meiner Erinnerung grundsätzlich recht! Ch.Wagners besserwisserische Ausbesserungen waren nicht unbedingt nötig!

Hier ein Link zu der Sache: https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/20201002-oebb-lte-und-ell-errichten-neues-servicezentrum-im-grossraum-wien

Mit folgendem Ausschnitt: ,, Die ÖBB-Technische Services GmbH (ÖBB TS), LTE Logistics & Transport Europe (LTE) und ELL European Locomotive Leasing (ELL) haben im Frühjahr 2020 mit der ETL Lokservice GmbH ein Joint Venture zur Errichtung und zum Betreiben eines Servicestützpunkts für Lokomotiven gegründet."

Demnach ist an der Sache, dass ÖBB Technische Services in Gramatneusiedl LTE und andere Loks (ELL) wartet nichts falsch! - Aber ok, gebaut wird die Halle nicht von ÖBB TS sondern von der ETL Lokservice GmbH (einem Joint Venture aus ÖBB TS, LTE und ELL).

  • Ch. Wagner
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #48
Aber du kannst auch sachlich bleiben. Ich habe extra geschrieben ,,wenn ich es richtig im Kopf habe". Durch diese Formulierung weise ich extra darauf hin, dass ich mir nicht 100% sicher bin, aber es laut meiner Erinnerung so sein müsste.




Du hättest, wenn du dir nicht sicher bist, ja vorher nachschauen können. Oder ist das zu schwer?
Dein Verhalten ist einfach unseriös.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

  • flow
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #49
Wenn wir schon von seriös spechen, vielleicht kannst du ja mittlerweile die hier gestellte Frage beantworten.
Morteratsch - fermeda sün dumanda

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #50
Aber du kannst auch sachlich bleiben. Ich habe extra geschrieben ,,wenn ich es richtig im Kopf habe". Durch diese Formulierung weise ich extra darauf hin, dass ich mir nicht 100% sicher bin, aber es laut meiner Erinnerung so sein müsste.
Du hättest, wenn du dir nicht sicher bist, ja vorher nachschauen können. Oder ist das zu schwer?
Dein Verhalten ist einfach unseriös.
Sprich du doch bitte nicht von unseriösem Verhalten! Da muss ich ja lachen! Gerade von dir kann ich das wirklich nicht ernst nehmen!


Ja, es ist "zu schwer" immer vorher nachzuschauen. Man sitzt vielleicht nicht immer vor einem Computer, wo man zahllose Tabs geöffnet hat und entsprechend nachschauen kann.

Außerdem bin ich nicht dazu verpflichtet, alles, was ich schreibe, auf Punkt und Komma nachzuprüfen. Wir sind hier in einem Forum, wo Privatpersonen sich gegenseitig austauschen. Wenn ich bei etwas schreibe, dass es so ist, kann man sich auch darauf verlassen. Wenn ich mir nicht sicher bin, schreibe ich es deutlich erkennbar dazu, dass diese Information vielleicht nicht 100% richtig sein könnte. Das habe ich auch in diesem Fall gemacht!
Also reg dich nicht auf!


Aber wir werden schon wieder OT... Warum passiert das eigentlich immer nur, wenn du beteiligt bist?

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #51
Was so eine Neubeklebung (?) eines ER20 für eine umfassende Diskussion auslösen kann .....
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • Ch. Wagner
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #52

Du weißt ganz genau, daß ich das schon getan habe
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

  • flow
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #53
Morteratsch - fermeda sün dumanda

  • Ch. Wagner
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #54
es sollen ja selbst die GTW zur Disposition stehen, obwohl man dort "nur" den Antriebszwischenwagen "tauschen" müsste,



Das genau ist das Problem, daß das eben nicht so einfach ist.
Und würdest Du Dir in einen alten Golf einen E-Antrieb einbauen lassen?
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #55
Ch. Wagner sitzt halt beim beim VEF mit den Wissenden an einem Tisch, deshalb reicht ihm halt keiner das Wasser ...

W.

Das genau ist das Problem, daß das eben nicht so einfach ist.
Und würdest Du Dir in einen alten Golf einen E-Antrieb einbauen lassen?

Du weißt ganz genau, dass das System so aufgebaut ist. Da geht es mMn auch nicht darum, ob es technisch möglich ist, sondern ob man sich nochmals mit Stadler auseinandersetzen möchte (bzw. ob Stadler überhaupt will).

Die Fahrzeuge sind bei der geplanten Fertigstellung der Elektrifizierung noch nicht einmal 20 Jahre alt (ist auch schwer mit einem Golf zu vergleichen), da sollte man schon überlegen, ob man das Zeug wegschmeisst (d. h. versucht weiterzuverkaufen, viel wird da nicht herausspringen dabei) oder sinnvoll noch für 10, 15 Jahre umrüstet - ist ja immer überwiegend Geld des Steuerzahlers, dass die Beschaffung finanziert hat.

Am Ende werden wir ja alles sehen (2016er, Elektrifizierung, allfällige Umrüstung GTW).

W.

Mod. Edit.: Doublepost zusammengeführt
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #56
Was so eine Neubeklebung (?) eines ER20 für eine umfassende Diskussion auslösen kann .....

Völlig richtig!
Und jetzt nimmt jeder ein Schlücken gekühlten Schaumwein, dann kühlen sich die erhitzen Gemüter wieder ab!

Prost!

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #57
Zum Prost und zur Diskussion in #53 noch ein kleiner Witz aus der Zeit der 4010-Städteschnellzüge:
In Bruck/M. halten an einem Bahnsteig eine Garnitur von Klagenfurt nach Wien und auf der anderen Seite eine in die Gegenrichtung und warten kurz den verspäteten Anschluss von Graz ab. Ein Kärntner und ein Wiener jeweils aus je einer der beiden Garnituren vertreten sich am Bahnsteig kurz die Füße und steigen dann beide in denselben Zug ein. Nach der Abfahrt kommen sie ins Gespräch und berichten über ihre unterschiedlichen Reiseziele. Dann sagt der Kärntner: "Die heutige Technik ist wirklich ein Wunderding. Du fährst zurück nach Wien und i ham nach Klogenfurt und wir sitzen baade im selben Zug."
 :bier:
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #58
Warum wollte der Wiener wieder so schnell zuück nach Wien?

  • Ch. Wagner
Re: 2016 922 im Einsatz bei der GKB
Antwort #59
Ch. Wagner sitzt halt beim beim VEF mit den Wissenden an einem Tisch, deshalb reicht ihm halt keiner das Wasser ...



Natürlich reicht mir keiner das Wasser, weil jeder weiß, daß ich Bier trinke.
Ebenso bekannt ist, daß wir uns wöchentlich treffen, ebenso bekannt ist, daß wir viele Vorträge bieten und daß auch ich viele Vorträge gehalten habe. Es ist halt a bissi anders, als bei den styria mobile Treffen.




Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.