Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Übernahme der GKB durch die ÖBB? (28863-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von GKB Ausbau und Elektr...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Übernahme der GKB durch die ÖBB?

Die GKB dürfte sich für die Elektrifizierung also an die ÖBB-Ausschreibung für den Ersatz des TALENT3 dranhängen.

https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:262385-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Was einem Suizid gleich käme, aber über kurz oder lang wird sich Österreich keine zwei Staatsbahnen mehr leisten (können).

Und los geht's.....

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/6021325/Betriebsrat-warnt_OeBB-koennte-GKBStreckennetz-uebernehmen_Das

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #1
Die eigentliche Bundesbahn ist seit Jahren die GKB! Für sie besteht weit mehr Bundeskompetenz als für die ÖBB-Teilbetriebe.
Im Zuge der Eröffnung der KAB  bietet sich ein Aufgehen der GKB in die ÖBB ohnedies an. Die Führung der S 6, gemeinsame Bahnhöfe (ÖBB-Bahnhöfe mit GKB-Anbindungen), eine Nutzung des Verbindungsbogens "Wohlsdorf" für die Güterzüge zur Fa.. Haslacher sind dafür beispielsweise gravierende Gründe.
Wenn ein EVU den Wunsch eines potentiellen Frachtkunden auf GV-Leistungen ablehnt, stellt sich ohnedies die Frage, ob ein Weiterbestand überhaupt sinnvoll ist, dafür sind  Baumaßnahmen wie die Untertunnelung der Bahnhöfe in Lannach und Preding-Wd. (ohne Lifte? - "Die Installierung der Lifte für einen barrierefreien Bahnhof ist nicht zwingend
vorgeschrieben", aus dem GR-Protokoll der MG Preding vom Okt. 2020), die Errichtung eines Verschubsignals in PWd für ein Gleis, das bestenfalls 2 - 3 mal im Jahr befahren wird sowie die Errichtung eines Ladesgleises in PWd nach einer zweijährigen Sperre, während derer sich der potentielle Kunde längst auf die Straße verflüchtigt hat, eine reine Vergeudung von Bundesmitteln, die unter ÖBB-Führung wahrscheinlich nicht erfolgt wäre.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #2
Zum Thema passend noch ein Artikel ohne +Beschränkung:

https://www.google.com/amp/s/amp.kleinezeitung.at/6021325

  • FlipsP
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #3
Die Führung der S 6, gemeinsame Bahnhöfe (ÖBB-Bahnhöfe mit GKB-Anbindungen), eine Nutzung des Verbindungsbogens "Wohlsdorf" für die Güterzüge zur Fa.. Haslacher sind dafür beispielsweise gravierende Gründe.

Ich will nicht sagen, ob die GKB besser eigenständig bleibt oder besser in den ÖBB aufgehen soll, aber die von dir genannten Gründe, sind keine Gründe für eine Übernahme der GKB durch die ÖBB.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #4
[...] die unter ÖBB-Führung wahrscheinlich nicht erfolgt wäre.
Das glaube ehrlich gesagt nicht. Meiner Ansicht nach nähert sich die GKB vom ,,Verhalten" her immer näher an die ÖBB an.

Aber dazu hatten wir ja erst vor kurzem eine Diskussion...

(Ich will damit aber nicht ausdrücken, dass eine Übernahme der GKB durch die ÖBB aus meiner Sicht sinnvoll wäre.)

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #5
Persönlich betrachte ich es so, dass es sich eben um zwei "staatliche" Betriebe im selben Aufgabenfeld handelt - und dass durch die Zusammenlegung Strukturen verschlankt und Synergien genutzt werden könnten was sich für Betrieb (z.B. dann gemeimsamer Fahrzeug- und Personalpool) und was die Kosten anbelangt vorteilhaft auswirken könnte.

  • Ch. Wagner
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #6
Niemand redet von der Übernahme der GKB durch die ÖBB. Und, nebenbei gesagt, gehört ja die GySEV auch noch zum Teil dem Staat.
Es geht darum, daß die Infrastruktur der GKB mit der der ÖBB vereint werden. Ohne das Know how der ÖBB Infra beispielsweise wäre wohl die Elektrifizierung nicht zu stemmen. Ebenso nicht die geplanten Unterführungen.
Am Fahrbetrieb soll sich also nichts ändern, und das sollte doch auch der Herr Betriebsrat wissen.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #7

(...)
Am Fahrbetrieb soll sich also nichts ändern, und das sollte doch auch der Herr Betriebsrat wissen.

Sollte es künftig einmal zu Ausschreibungen kommen kann sich aber auch das sehr schnell ändern.

  • FlipsP
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #8
Es geht darum, daß die Infrastruktur der GKB mit der der ÖBB vereint werden. Ohne das Know how der ÖBB Infra beispielsweise wäre wohl die Elektrifizierung nicht zu stemmen. Ebenso nicht die geplanten Unterführungen.

Das sind Argumente, die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Das Know-How kann man selbst aufbauen oder auch über Kooperationen bekommen, außerdem wird der Großteil der Planungen sowieso üblicherweise an externe Ingenieurbüros ausgelagert.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #9
Also ich kann das schon nachvollziehen. - Bei der ÖBB Infra ist allein durch die aktuellen Projekte ein großes Know-How vorhanden.
Liebe Grüße
Martin

  • FlipsP
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #10
Klar, das habe ich ja auch nicht abgesprochen. Man muss aber nicht zwingend fusionieren, um an dieses Know-How zu kommen.

Mal sehen was kommt. Vielleicht kommt die komplette Übernahme? Würde auch die Möglichkeit eines GKB Abrufes beim großen ÖBB Fahrzeug-Rahmenvertrag weiter erklären.



Was ich mir aber im Laufe des Vormittags schon gedacht habe:

Was wäre denn, wenn statt einer Übernahme der GKB Infrastruktur durch die ÖBB Infrastruktur, eine neue auch aus der ÖBB herausgelöste Infrastruktur AG entstehen würde. ZB eine ,,ÖsterreichSchiene AG" in der alle Infrastrukturen in Bundeseigentum gebündelt werden? So könnte man die theoretische Neutralität der INFRA auch nach Außen hin präsentieren.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #11
Hmm, das wäre auf alle Fälle eine Überlegung wert. Da könnte man auch alle anderen Strecken, die im Besitz des Staates oder der Länder sind, eingliedern und das Know-how könnte noch besser genutzt werden.

So etwas ähnliches gibt es mit der Správa železnic ja auch etwa schon in Tschechien.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #12
Das mit der GKB-INFRA ist so eine Sache. Fast zwei Jahre wurde beispielsweise im Bahnhof Preding-Wieselsdorf umgebaut. Mit einer monatelangen Zugangsschikane zum Bahnsteig und mit SEV wurden sicher Fahrgäste vertrieben. Nun ist zwar ein kreuzungsfreier Zugang zu den beiden Bahnsteiggleisen möglich, aber nur über zwei nicht gerade kurze Stiegenab- bzw. -aufgänge. Liftschächte sind zwar vorhanden, ob und wann diese auch "aktiviert" werden, scheint noch ungeklärt, da die Wartungskosten für die Lifte von der MG Preding getragen werden müssen. Auch mit den Sitzgelegenheiten schaut es noch unfertig aus. Das Provisorium dürfte ein von der Meierei vom Flascherlzug stammendes, illegales "Leihexemplar" sein .....
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • Ch. Wagner
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #13

Da Personenlifte erst ab einer bestimmten Anzahl von Fahrgästen vorgeschrieben sind, zeigt es eher von Weitsicht, daß die Liftschächte schon beim Bau mterrichtet wurden.

Hast du diesen Mißstand auch der GKB mitgeteilt?
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

  • Vitus
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #14

Da Personenlifte erst ab einer bestimmten Anzahl von Fahrgästen vorgeschrieben sind, zeigt es eher von Weitsicht, daß die Liftschächte schon beim Bau mterrichtet wurden.

Hast du diesen Mißstand auch der GKB mitgeteilt?


Wieso, die wissen das eh!
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!