Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Ausmusterung VT 70 (74338-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Sgg 71
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #60
VT 70.13 hat seinen Standplatz gewechselt, konnte gestern (und heute) vor der GKB-Werkhalle, neben dem Steirerwagerl gesichtet werden. Die seitlich aufgesprühten Schmierereien waren entfernt.
Den alten Stellplatz des VT 70.13 neben der Drehscheibe hat der VT 70.04 eingenommen.

  • Sgg 71
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #61
Nichts Aufregendes bei der GKB:
im warmen Schein der Wintersonne erhielt heute Morgen ein VT 70 - glaube VT 70.13 gelesen zu haben - eine feuchte Außenreinigung, wohl um ihn seiner aufgesprühten Schmierereien zu entledigen.

VT 70.04 und 11 sind weitere Opfer der Sprayer.
 

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #62
Das ist der Teil aus dem Rechnungshofbericht, den Sanfte Mobilität gepostet hat (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=11351.0), der den Verkauf der VT 70 betrifft:


20.1

Die GKB ersetzte die aus den 1980er-Jahren stammenden Triebwagen VT70 durch die ab 2010 neu beschafften Gelenktriebwagen und schied die VT70 ab 2012 aus. Die GKB schloss im Jahr 2012 einen Vertrag zum Verkauf der 13 -- komplett abgeschriebenen -- Triebwagen um insgesamt rd. 3 Mio. EUR ab (historischer Anschaffungswert rd. 16 Mio. EUR). Bis April 2015 erfolgte nur für einen Triebwagen tatsächlich die Zahlung und die Lieferung.
Da der Käufer Probleme mit der Zulassung in Polen und dem beabsichtigten Weiterverkauf hatte, konnte der Verkauf durch die GKB bis zur Zeit der Gebarungsüberprüfung nicht realisiert werden und es erschien unter den gegebenen Umständen auch die Durchsetzbarkeit (Einbringlichkeit des Verkaufspreises) nicht gegeben. Die Fahrzeuge waren bis zur erhofften Auslandszulassung und dem dann möglichen Weiterverkauf auf dem GKB-Gelände abgestellt. Andere Interessenten für die VT70 fand die GKB nicht.


20.2

Der RH kritisierte, dass sich der Verkauf der Triebwagen VT70 seit über zwei Jahren nicht realisieren ließ.
Der RH empfahl der GKB, bei weiteren Verzögerungen des Verkaufs der VT70 neuerlich eine Käufersuche einzuleiten. Er empfahl dem BMVIT, bei der Europäischen Kommission auf ein europaweites Zulassungsverfahren für Triebfahrzeuge hinzuwirken.


20.3

Laut Stellungnahme des BMVIT seien bereits Schritte im Sinne einer europaweiten Zulassung (technische Spezifikation der Interoperabilität im 3. Eisenbahnpaket, EU-Zulassungsbehörde ab 2019) umgesetzt.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #63
18.07.2010 - Frauental:

Liebe Grüße
Martin

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #64
Was hat es mit dem VT 70 Einsatz am vergangenen Donnerstag auf sich?  :o

http://bahnbilder.warumdenn.net/19838.htm

  • gallo
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #65
006 befindet sich am Abstellgleis  Köflacher Bf.  beim Hbf.
Schön verziert, wo war der bis dato hinterstellt bzw. was tut sich generell bei den VT70...?
gallo

  • Sgg 71
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #66
Alle Fahrzeuge, die in der Senke beim Tanklager hinterstellt waren - so auch der VT 70.06, scheinen diesen Platz verlassen zu haben.
Mit Ausnahme der 2067; die konnte ich heute noch in der Senke erkennen.

Die Spantenwagen- / N28-Garnitur steht seit dem Ausflug von letzten Sonntag neben der Werkstatt am Gkf.; ein Steirerwagerl, der ausgebrannte Dienstwagen und der braune Güterzugbegleitwagen waren dieser Tage am Gkf. gleich neben einer Dosto-Garnitur abgestellt zu sehen.

Ich meine - im Vorbeifahren - in der Senke einen Bagger gesehen zu haben, sowie einen Stapel Gleise auf Betonschwellen gleich neben der Zufahrt / Abfahrt in die Senke.
 
Eventuell gibt die GKB diesen Abstellbereich auf ..?
    
  • Zuletzt geändert: Juni 08, 2018, 13:40:26 von Sgg 71

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #67
Verstehen kann man die GKB nicht, man mustert  die VT70 aus obwohl der Fuhrpark ohnehin sehr knapp bemessen ist, bestes Beispiel sind die seit langer zeit überfüllten Züge auf der S6 Nachmitags Richtung Wies

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #68
Im althergebrachten Jargon heißt die Senke "Graben"! Schon in alten EB-Heften kann man von den damals oft zahlreichen im Graben abgestellten Dampflokomotiven lesen. Bin schon selbst neugierig, was aus dem Graben wird.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • Ch. Wagner
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #69
Verstehen kann man die GKB nicht, man mustert  die VT70 aus 


Die Garnituren wurden bekanntermaßen verkauft.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #70
Verstehen kann man die GKB nicht, man mustert  die VT70 aus obwohl der Fuhrpark ohnehin sehr knapp bemessen ist, bestes Beispiel sind die seit langer zeit überfüllten Züge auf der S6 Nachmitags Richtung Wies

Naja, ob die VT70 wirklich auf der S 6 helfen könnten, bezweifle ich (vmax = 90 km/h). Es wäre einfach besser gewesen, gleich zwei oder drei zusätzliche GTW zu beschaffen sowie einige auf 4 Teile zu verlängern (v. a. für die S 6).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #71
So weit mir bekannt ist, hätte die GKB die Option auf mehr GTW. Allerdings will die Fa.Stadler diese nicht mehr liefern.

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #72
(...)Allerdings will die Fa.Stadler diese nicht mehr liefern.

Welchen Grund kann das haben, sich einen Auftrag entgehen zu lassen?

  • TW 22
Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #73
Soweit mir bekannt haben die VT70  (mit deren vmax.von90 km/h) keine Genehmigung für einen Einsatz auf der S 6. Und von den VT 70 wurde nur der VT 70.08 verkauft, der Verkauf der anderen Triebwagen hat bis heute nicht geklappt (trotz mehrerer Anfragen).

Re: Ausmusterung VT 70
Antwort #74
Soweit mir bekannt haben die VT70  (mit deren vmax.von90 km/h) keine Genehmigung für einen Einsatz auf der S 6. Und von den VT 70 wurde nur der VT 70.08 verkauft, der Verkauf der anderen Triebwagen hat bis heute nicht geklappt (trotz mehrerer Anfragen).

Die VT70 müssten ja nicht dort eingesetzt werden, sondern könnten durch Einsätze auf der S61 oder S7 zusätzliche GTW für die S6 freispielen. Allerdings haben die Fahrzeuge mWn. keine PZB, womit sie hoffentlich auch am GKB-Netz nicht mehr fahren dürfen.