Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Übernahme der GKB durch die ÖBB? (31284-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von GKB Ausbau und Elektr...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #120

Ist zwar völlig OT, aber das Nichtraucherschutzgesetz wurde hauptsächlich von ÖVP und FPÖ blockiert.

Ein Zitat dazu:

Im Juli 2019 wurde von allen Parteien mit Ausnahme der FPÖ ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie beschlossen. Dieses gilt - nach 25 Jahren der Diskussionen - seit 1. November 2019.

Ich kann die Blockade seitens der ÖVP im Zitat nicht erkennen ...

Zur Übernahme: Gibt es neuere Informationen über den Stand der Dinge bezüglich Übernahme?

Am Rande notiert: Die Buschtrommel vermeldet, dass der Herr LHStv. Bremser bei einer Entscheidung zur Modernisierung der Murtalbahn ist.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #121
Am Rande notiert: Die Buschtrommel vermeldet, dass der Herr LHStv. Bremser bei einer Entscheidung zur Modernisierung der Murtalbahn ist.
Das glaube ich gerne. Siehe auch S81 nach Trofaiach. Sein Vorgänger wollte sie, aber als Lang kam, wurde daraus ein Buskonzept.


Laut einem befreundeten GKB-Mitarbeiter wurde auch bei der Betriebsversammlung vom Betriebsrat erzählt, dass der Herr LH Stv. das ganze Thema mit der Übernahme der GKB durch die ÖBB angestoßen hat, damit das Land weniger zahlen muss und der Bund mehr übernimmt.
Deshalb hat mich die Presseaussendung der SPÖ fast irritiert. Immerhin ist es ja die gleiche Partei... Aber offenbar agieren eh fast alle Parteien nach dem Prinzip "tarnen und täuschen"...

  • FlipsP
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #122

Ist zwar völlig OT, aber das Nichtraucherschutzgesetz wurde hauptsächlich von ÖVP und FPÖ blockiert.

Ein Zitat dazu:

Im Juli 2019 wurde von allen Parteien mit Ausnahme der FPÖ ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie beschlossen. Dieses gilt - nach 25 Jahren der Diskussionen - seit 1. November 2019.

Ich kann die Blockade seitens der ÖVP im Zitat nicht erkennen ...

Das war auch nur ein Zitat und keine volle Begründung! Die Blockade der ÖVP im letzten Jahrzehnt wirst du ja bitte nicht übersehen haben.

Am Rande notiert: Die Buschtrommel vermeldet, dass der Herr LHStv. Bremser bei einer Entscheidung zur Modernisierung der Murtalbahn ist.

Das wundert mich leider nicht.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

  • LS64

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #124
Am Rande notiert: Die Buschtrommel vermeldet, dass der Herr LHStv. Bremser bei einer Entscheidung zur Modernisierung der Murtalbahn ist.
Das glaube ich gerne. Siehe auch S81 nach Trofaiach. Sein Vorgänger wollte sie, aber als Lang kam, wurde daraus ein Buskonzept.


Laut einem befreundeten GKB-Mitarbeiter wurde auch bei der Betriebsversammlung vom Betriebsrat erzählt, dass der Herr LH Stv. das ganze Thema mit der Übernahme der GKB durch die ÖBB angestoßen hat, damit das Land weniger zahlen muss und der Bund mehr übernimmt.
Deshalb hat mich die Presseaussendung der SPÖ fast irritiert. Immerhin ist es ja die gleiche Partei... Aber offenbar agieren eh fast alle Parteien nach dem Prinzip "tarnen und täuschen"...
Natürlich, er ist Bänker , und wenn er auf die Kosten schaut ein "guter" Landesrat.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #125
Natürlich, er ist Bänker , und wenn er auf die Kosten schaut ein "guter" Landesrat.
Mit dem Argument kannst du aber sofort jede Investition stoppen. Also keine Instandhaltung/kein Betrieb von Bahnstrecken, keine Instandhaltungen/kein Betrieb von Straßen etc.
Die Infrsatruktur/der Verkehr würde dann zusammenbrechen, aber laut deiner Argumentation wäre er ein "guter Landesrat", da er viele Kosten einspart.

Kosteneinsparung ist aber nicht die Hauptaufgabe eines Landesrat. Natürlich darf er das Geld nicht beim Fenster hinauswerfen. Aber er muss Geld sinnvoll, nachhaltig ausgeben.

Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #126
Natürlich, er ist Bänker , und wenn er auf die Kosten schaut ein "guter" Landesrat.
Mit dem Argument kannst du aber sofort jede Investition stoppen. Also keine Instandhaltung/kein Betrieb von Bahnstrecken, keine Instandhaltungen/kein Betrieb von Straßen etc.
Die Infrsatruktur/der Verkehr würde dann zusammenbrechen, aber laut deiner Argumentation wäre er ein "guter Landesrat", da er viele Kosten einspart.

Kosteneinsparung ist aber nicht die Hauptaufgabe eines Landesrat. Natürlich darf er das Geld nicht beim Fenster hinauswerfen. Aber er muss Geld sinnvoll, nachhaltig ausgeben.

Daher "guter"......

  • TW 529
  • Global Moderator
Re: Übernahme der GKB durch die ÖBB?
Antwort #127