Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Ausbau Straßenbahnnetz (197344-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • kroko
Ausbau Straßenbahnnetz
Koalition stellt sich die Linien-Frage
Straßenbahnnetz beschäftigt ÖVP und Grüne.

Nächste Woche beraten Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), Vize Lisa Rücker (Grüne) und ihre Fraktionsspitzen, wie es mit der Rathauskoalition bis zur Wahl 2013 weitergeht. Einserfrage der Klausur am Flughafen: "Was schaffen wir noch?", so Klubobfrau Christina Jahn. Also welche Projekte "gehen politisch und finanziell. Und welche müssen wir rausnehmen", skizziert Jahn. Wichtig sei ihr der Verkehr. Klar, Rücker ist Verkehrsreferentin und möchte eine Straßenbahnverlängerung vorweisen. Wo? Linien-Graz-intern wird die Westverbindung (vom Zentrum via Griesplatz, Annenstraße bis Reininghaus) favorisiert.

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2811142/koalition-stellt-sich-linien-frage.story

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #1
Wenn die Rücker schon einen Straßenbahnverlängerung will, dann wird wohl die Linie 7 verlängert um 2 Haltestellen und vielleicht verlängert man den 3er nach Reininghaus?

Eine Entlastungsstrecke wird unter Nagl sicher nicht kommen.

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #2

Eine Entlastungsstrecke wird unter Nagl sicher nicht kommen.


Richtig erkannt!
Denn seit dem legendären  :P :P "Schnapsidee"-Sager  :boese: des damaligen Finanzstadtrates im April 2001
wurden die Planungen einer Entlastungsstrecke bekanntlich nicht mehr weiterverfolgt, obwohl sich damals
alle anderen Rathausfraktionen (sogar inkl der FPÖ) für die rasche Umsetzung der Strecke ausgesprochen
hatten.




Falls man aus dem Artikel der Kleinen Zeitung überhaupt irgendeinen Inhalt herauslesen kann, dann wird
von der Holding also eine Kombination aus Innenstadtbelastungsstrecke - Bestandsnetz - Neubaustrecke
ins - vorläufige - Nirvana favorisiert.
Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.  :sleep:

LG Rainer

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #3
Wenn eine Variante über den Griesplatz gebaut wird, muss wohl eine "Innenstadtausweichstrecke" über die Elisabethinergasse "mitgehen"!!!  8)
GLG
Martin

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #4

Wenn eine Variante über den Griesplatz gebaut wird, muss wohl eine "Innenstadtausweichstrecke" über die Elisabethinergasse "mitgehen"!!!


Eben. Das sollte man angehen.
Die Linie nach Reininghaus allerdings sollte man erst einmal im Auge behalten - man könnte sie vielleicht in zwanzig Jahren brauchen. Wenn nichts dazwischenkommt ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Metro5
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #5
Naja, da müsste man "in Reininghaus" erstmal was hinabuen, wo man hinwill...

  • kroko
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #6
Versteht jemand, was mit "vom Zentrum via Griesplatz, Annenstraße bis Reininghaus" gemeint ist? Sollte die Strecke nicht viel eher über z.B. Don Bosco gehen statt über die Annenstraße? Oder wie soll man sich das vorstellen?

  • Metro5
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #7
Ich glaube "verstehen" kann man das nur insofern, als dass einem seitens der Politik zu verstehen gegeben werden soll, dass dort so schnell nichts hinkommt...

Is ja auch wirklich zum Verzweifeln: Jedes Jahr die gleiche Leier vom Bim-Ausbau irgendwann. Es gibt doch schon Pläne, die - soweit ich das verstanden habe - fix sind bzw. sein sollten. Eben die Entlastungsstrecke über Griesplatz u. Elisabethinergasse, daran anschließend eine Südwestlinie über Don Bosco sowie einen langen 3er, der bei der Alten Poststraße über die ReiHaus-Gründe  ;) ebenfalls nach Don Bosco fährt. Ist das jetzt alles wieder Geschichte und gar nicht wahr oder wie? Die neuen Bim-Planungen drehen sich mit dem (politischen) Wind wie ein Wetterhahn, kikeriki kann ich da nur sagen!

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #8
Was damit gemeint ist, verstehe ich schon, nämlich eben eine
Zitat
Kombination aus Innenstadtbelastungsstrecke - Bestandsnetz - Neubaustrecke ins - vorläufige - Nirvana


aber wie es passieren kann, dass eine solche Streckenführung plötzlich
oberste Priorität bei den geplanten Ausbauprojekten hat, das versteht
wohl niemand.  :o

Als ob es keine wichtigen und dringenden Netzerweiterungen zu realisieren
gäbe, wie zB die Südwest- und Nordwestlinien...

Für mich hat aber natürlich unter allen Neubaustrecken, obwohl diese derzeit
überhaupt nicht in den Ausbauplänen vorkommt, nach wie vor die Entlastungsstrecke
über den Andras Hofer- Platz absolute Priorität, gleich hinter dem fälligen Ausbau
des Bestandsnetzes.

LG Rainer

  • Ch. Wagner
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #9
Die Planung steht ja. Nur die p.t. Politiker wissen nicht, was sie wollen. Möglicherweise sind sie auch schlichtweg geistig überfordert.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #10
Ich verstehe das so, daß die "Innenstadtausweichstrecke" über die Elisabethinergasse gemeint ist. Nachdem die Strecke Jakominiplatz-Elisabethinergasse gleichzeitig Teil der Südwestlinie ist, soll es mir recht sein. Dürfte in Summe recht ökonomisch sein.
Die Sache mit Reininghaus ist natürlich heiße Luft, das braucht noch sehr lange Zeit niemand.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #11

Politiker wissen nicht, was sie wollen. Möglicherweise sind sie auch schlichtweg geistig überfordert.


Um geistig überfordert zu sein, müsste zumindest ein geistiger Grundansatz (=Hausverstand) da sein. Kurz um & Steirisch: Die san anfach z'deppat.

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #12

Die Sache mit Reininghaus ist natürlich heiße Luft, das braucht noch sehr lange Zeit niemand.


Na na, das passt schon!
Jakominiplatz - Griesplatz - Don Bosco - Reininghausgründe = die erste Bauetappe der Südwestlinie!
Nachdem in Don Bosco ja keine Schleife mehr geplant ist, fährt man über die Wetzelsdorfer Straße bis zu den Reininghausgründen und dreht dort um.
Die zweite Bauetappe der Südwestlinie geht dann durch die aufgelassene Kaserne in die Peter Rosegger Straße und weiter nach Krottendorf.

Die Kleine hat das halt wirklich sehr umständlich beschrieben ...     :P

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #13

Ich verstehe das so, daß die "Innenstadtausweichstrecke" über die Elisabethinergasse gemeint ist. [...]


So verstehe ich das auch, und gerade deswegen verstehe ich ja auch nicht, wie eine solche Planung auf der
Prioritätenliste ganz oben stehen kann.
Genau diese Streckenführung ist das, was die Grazer Innenstadt am allerwenigsten brauchen kann...  :P :boese: :P

Mir fehlt es allerdings an jeglicher Motivation, auf dieses Thema schon wieder einzusteigen, eigentlich sollte
in dieser Causa schon längst Klarheit herrschen!
Eine Liste mit Links zum Thema habe ich erst kürzlich in diesem Thread zusammengestellt:
Zitat
Das Ganze gehört natürlich nicht hier her und wurde hier schon lang und breit und immer wieder
ausführlich diskutiert.
Weitere Diskussionen zu diesem Thema sollten also auch dort stattfinden.



Die Sache mit Reininghaus ist natürlich heiße Luft, das braucht noch sehr lange Zeit niemand.


Trotzdem ist es ein großer und erstaunlicher Schritt, dass die SPNV- Erschließung des Areals bereits rechtzeitig
- also von vornherein - mitgeplant wird. Das ist das erste Stadterweiterungsgebiet in Graz, bei dem darauf nicht
vergessen wird.

(Stimmt gar nicht, bei der Errichtung des Berlinerrings wurde der Straßenbahnanschluss sehr wohl mitgeplant,
die dafür bereits großteils abgelöste Trasse ist aber mittlerweile längst wieder verscherbelt...
aber seit diesem gescheiterten Ausnahmefall zumindest sind die Reininghausgründe das erste positive Beispiel
in dieser Richtung)

Daher ist es absolut richtig, dass diese Planungen bereits jetzt stattfinden, und für den Erfolg des Stadtteilprojektes
absolut wichtig, dass diese auch zeitgleich mit dessen Realisierung umgesetzt werden.

In einer Liste von Projekten, deren sofortige Umsetzung erforderlich ist, haben diese Planungen aber nicht das Geringste
zu suchen, schon gar nicht an erster Stelle.  :lol: :lol: :lol:

LG Rainer

Re: Ausbau Straßenbahnnetz
Antwort #14

Ich verstehe das so, daß die "Innenstadtausweichstrecke" über die Elisabethinergasse gemeint ist. Nachdem die Strecke Jakominiplatz-Elisabethinergasse gleichzeitig Teil der Südwestlinie ist, soll es mir recht sein. Dürfte in Summe recht ökonomisch sein.
Die Sache mit Reininghaus ist natürlich heiße Luft, das braucht noch sehr lange Zeit niemand.


Wäre es nicht sinnvoll, schon eine bestehende Straßenbahnlinie im Bereich Reininghausgründe zu haben und DANN erst das Wohngebiet hochzuziehen? Also am Beispiel St.Peter sieht man doch sehr gut, was man für eine umständliche Linienführung in Kauf nehmen muss, wenn man JAhre nach Entstehnung des Wohngebietes die Straßenbahn durchführt. Kein Anrainer kann sich darüber aufregen, wenn er eine Wohnung mietet oder kauft, wenn die Straßenbahn vor seiner Haustüre schon lange Zeit fährt.

AUCH wenn es im ersten Moment nicht so viele Fahrgäste geben sollte, das Wohngebiet wird da auch nicht mehr so lange auf sich warten lassen.
Wenn man das Beispiel Linz mit der Solar City her nimmt, sieht man, dass diese Art der Realisierung einen enormen Vorteil mit sihc bringt.

LG gleisparker  :D
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat [Mark Twain]