Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV (77512-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 3 Gäste betrachten dieses Thema.
  • TW 529
  • Global Moderator
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #480
Ab morgen gilt eine FFP2 Maskenpflicht am Jakominiplatz in der Zeit von 6-20 Uhr, gelten soll die bis zunächst 18.2.

https://steiermark.orf.at/stories/3138668/

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #481
Und genau dieser Maskenpflicht im Freien könnte es geschuldet sein, dass weit mehr als 100 Dienstnehmer*innen der GL derzeit erkrankt sind. Die Pausen am Jakominiplatz werden nicht mehr im Freien sondern in den Diensträumen konsumiert.
Das könnte der Grund sein, warum derzeit einige Kurse nicht geführt werden können. - Die Einführung des Ferienfahrplans soll unmittelbar bevorstehen.  :'(
Liebe Grüße
Martin

  • Ch. Wagner
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #482
Und genau dieser Maskenpflicht im Freien könnte es geschuldet sein, dass weit mehr als 100 Dienstnehmer*innen der GL derzeit erkrankt sind. Die Pausen am Jakominiplatz werden nicht mehr im Freien sondern in den Diensträumen konsumiert.
Das könnte der Grund sein, warum derzeit einige Kurse nicht geführt werden können. - Die Einführung des Ferienfahrplans soll unmittelbar bevorstehen.  :'(





Wieviele sind denn ungeimpft?
Und zu Rauchen stehen sie ja auch draußen herum.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #483
Wird die Maskenpflicht dort überhaupt eingehalten bzw. exekutiert? In Wien habe nicht den Eindruck, wobei sowieso niemand weiß wo die genau gilt und wo nicht.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #484
Wird die Maskenpflicht dort überhaupt eingehalten bzw. exekutiert? In Wien habe nicht den Eindruck, wobei sowieso niemand weiß wo die genau gilt und wo nicht.

Ich fahre fast täglich über den Jakominiplatz, und da hält sich ca. die Hälfte an die Maskenpflicht. Exektuivbeamte sieht man ständig am dort, allerdings wird diese von den Beamten nicht kontrolliert - zumindest ich habe davon nichts gesehen.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #485
Wieviele sind denn ungeimpft?
Und zu Rauchen stehen sie ja auch draußen herum.
Ich denke nicht, dass dieser Umstand damit viel zu tun hat. Martin wollte wohl damit sagen, dass offenbar eine Hohe Zahl an Fahrer/innen neben sonstigen Krankenstandsgründen mit Covid infiziert ist. Und ob diese Personen nun lediglich mit leichten oder gar keinen Krankheitssymtomen infiziert sind oder tatsächlich krank sind macht in dem Fall für den Fahrbetrieb keinen Unterschied, da auch erstere in Quarantäne müssen.

Wie schaut das eigentlich mit dem Rauchen aus, ist das so wie Essen und Trinken ein Grund die Maske abnehmen zu dürfen, oder ist dies nicht gestattet?

Ungut finde ich diese Regelung wie schon von Martin erläutert, für das Personal trotzdem. Denn dadurch wird sich sicherlich ein größerer Teil des Fahrpersonal in Innenräumen aufhalten, als dies sonst der Fall wäre.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #486
Dass Fahrer und Fahrerinnen in den Fahrzeugen bis auf sehr seltene Ausnahmen keine Masken tragen, ist auch nicht schlau. Dadurch sind sie nicht nur in den Pausen gefährdet, sondern auch in den Fahrzeugen -- insbesondere in den Bussen, 500ern und 600ern, die keine abgetrennte Fahrerkabine haben. Die Absperrkette in den 500ern und 600ern hindert die Luft aus dem Fahrgastraum nicht daran, den Bereich um den Fahrerpult zu erreichen, und weil die erste Tür jetzt gar nicht mehr geöffnet wird, ist der vordere Bereich sogar am schlechtesten durchlüftet. Das alles kombiniert mit der hohen Inzidenz in der Gesamtbevölkerung und Maskenverweigerern unter den Fahrgästen in fast jeder Straßenbahnfahrt führt eben zu krankheits- und/oder quarantänebedingten Ausfällen. Die Aversion gegen Schutzmasken habe ich noch nie verstanden.

  • PeterWitt
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #487
Nun, ich kann das schon verstehen: auch wenn es Pausen gibt, eine 10-12h Schicht mit Maske ist kein Spaß, dazu kommt, dass man sie für Funksprüche, Durchsagen im Wagen, Fahrgastauskünfte (es gibt ja nach wie vor Personen, die über die Kette hinüber eine Frage rufen) abnehmen muss.
Wenn es Brillenträger sind kommt dann noch die Möglichkeit beschlagener Brillengläser hinzu.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #488
Naja ich müsste dann wegen dauerbeschlagener Brille auf Gehöhr Fahren. Oder du Zufuss gehen.
Ich sags ganz ehrlich ich würde kein 40t Schienenfahrzeug mit Maske in Betrieb nehmen. Einfach weil die Gefahr von z. B. Beschlagen der Brille, Ablenkung durch die Maske zu gross ist.

LG Walther

  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #489
Ab 5.3 fallen (fast) alle Maßnahmen bis auf die FFP2 Maskenpflicht in den Öffis, Krankenhäuser & Geschäften des täglichen Bedarfs.
Auch die Test und Quarantäne Strategie wird überarbeitet werden.
Das heißt z.B die Nachtgastro darf wieder ganz ohne Einschränkungen öffnen, daher wird man wohl ab Anfang März den Nachtbetrieb der Busse wieder aufnehmen.

Jetzt stellt sich die Frage: Bleibt in den Bussen und älteren Straßenbahnen die erste Tür weiterhin abgesperrt? Man darf gespannt sein, aber wahrscheinlich eher ja.

  • FlipsP
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #490
Toll. In den Öffis gibt's weiterhin FFP2 Pflicht..
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #491
Am Jako wird man wohl die Maskenpflicht auch lockern bereits mit 19.2?
LG TW 581

  • Ch. Wagner
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #492

Ja genau, warten wir mit großer Freude auf den nächsten Lockdown. Das Virus wird weiter mutieren und sicher nicht verschwinden. Genießen wir also den Tanz am Vulkan.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #493

Ja genau, warten wir mit großer Freude auf den nächsten Lockdown. Das Virus wird weiter mutieren und sicher nicht verschwinden. Genießen wir also den Tanz am Vulkan.
Genau, sowie die Grippe halt auch mutiert ;)
Sogar der Virologe Norbert Nowotny sagt, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie sei und dass Corona zum saisonalen Virus übergeht wo man keinen Lockdown mehr brauchen wird.
Aber ist der falsche Thread um darüber zu diskutieren.

  • TW 529
  • Global Moderator
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #494
Die Nightline ist erst wieder in der Nacht von 5.3 auf 6.3. im Einsatz also von Samstag auf Sonntag.

https://www.holding-graz.at/de/die-nightline-faehrt-wieder-ab-6-3-2022/