Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Schwarzfahrerbilanz - Trotz Rückgangs: Mehr als 13.000 ohne Ticket (1689-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Schwarzfahrerbilanz - Trotz Rückgangs: Mehr als 13.000 ohne Ticket
Trotz Rückgangs: Mehr als 13.000 ohne Ticket
Die Zahl der Schwarzfahrer ist in der Steiermark in den vergangenen Jahren stark gesunken, wohl auf Grund der hohen Strafen, die drohen. Dennoch gibt es Tausende, die ohne Ticket im Bus oder im Zug unterwegs sind. 
    
    Von elf Prozent...
Graz war die einstige Schwarzfahrerhochburg. Im Jahr 2000 waren elf Prozent aller, die kontrolliert wurden, ohne gültigen Fahrschein unterwegs. Ein Jahr später lagerten die Grazer Verkehrsbetriebe die Kontrolle dann aus. Seither führt sie die private Firma Securitas durch. 
    
    
    Und dieser Schritt habe auch wesentlich dazu beigetragen, dass die Zahl der Schwarzfahrer zurückgegangen ist, sagt GVB-Sprecherin Katharina Hofmann-Sewera. 21 Mitarbeiter von Securitas sind täglich in Zivil unterwegs, um Schwarzfahrer aus Bus oder Straßenbahn zu fischen. 
    
    ... auf vier Prozent
Im heurigen Jahr fuhren knapp vier Prozent aller kontrollierten Fahrgäste schwarz. Das klingt zwar wenig, doch wurden im Jahr 2006 bisher immerhin 13.100 Fahrgäste in Graz ohne gültigen Fahrschein angetroffen; im Vorjahr waren es mehr als 20.000. 
    
    
    Am Land fährt keiner schwarz
Anders ist die Situation am Land. Hier gebe praktisch überhaupt keine Schwarzfahrer, weil der Busfahrer selbst kontrolliert, und man ohne gültigen Fahrschein gar nicht einsteigen kann, heißt es beim Verkehrsverbund. 
    
    Hohe Strafen
Bei der Bahn sind im Vorjahr in der Steiermark knapp über 1.000 Schwarzfahrer erwischt worden - heuer waren es bisher 850. Wird Mann oder Frau ohne gültigen Fahrschein erwischt, wird es teuer: Die Grazer Verkehrsbetriebe verlangen pro Schwarzfahrer 50 Euro, die ÖBB berechnen 60 Euro plus den Fahrpreis. 
    
    
    Auch Ausreden helfen nichts
Rabatt für besonders originelle Ausreden, wie "der Hund hat den Fahrschein gefressen", gibt es übrigens keinen. 

Quelle: www.steiermark.orf.at
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile