Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: GKB - Wagenpark (5128-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: GKB - Wagenpark
Antwort #15
Es müsste auch noch die VB 10.02, VB 10.04, VB 10.06 und den VB 10.12 geben.

Re: GKB - Wagenpark
Antwort #16
Es müsste auch noch die VB 10.02, VB 10.04, VB 10.06 und den VB 10.12 geben.
Genau, wobei der VB 10.12 (erst im Herbst das letzte Mal im Einsatz gewesen) und VB 10.02 die Beiwagen sind, die grundsätzlich betriebsfähig sind und dementsprechend geschützt (unter Dach) hinterstellt sind.

Die restlichen stehen seit Jahren in Köflach im Freien und schauen auch dementsprechend aus. Aber wurde nicht einer der beiden vor kurzem nach Lieboch gebracht und als Jugendtreffpunkt beim neuen Park&Ride-Platz aufgestellt? (also nicht mehr auf GKB-Gleisen)


Und nicht in diesen Thread gehörend aber zum Thema passend:

Motorwagen gibt es noch den VT 10.03 und den VT 10.09 der GKB, bzw. den betriebsbereiten VT 10.02, der sich im Eigentum der Steirischen Eisenbahnfreunde befindet.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: GKB - Wagenpark
Antwort #17
Ist nicht der VT 10.01 bei den NBiK?
GLG
Martin

Re: GKB - Wagenpark
Antwort #18
Ist nicht der VT 10.01 bei den NBiK?
Ja, aber wir möchten vorerst die Fahrzeuge ermitteln, die noch auf GKB-Gleisen bestehen. Eine ganze Menge ehemaliger GKB-Wagen gibt es beispielsweise bei der ÖGEG in Ampflwang.
LG
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

Re: GKB - Wagenpark
Antwort #19
Der einzige Kesselwagen der GKB, der Zs 7370 423, schwarz, vorgehalten als Vegetationspflegewagen, wird aktuell als Bremswagen für die Wagengruppen verwendet, die für die AB Noricum Timber, Haslacher  in Preding-Wd. bestimmt sind.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!