Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs (3868-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • TW 22
Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Folgende "Angebotsveränderungen" werden derzeit für die Bahnen in Süden Österreichs mit Fahrplanwechsel (Dezember) geplant:

- Einstellung des Personenverkehrs Friedberg - Oberwart,
- Einstellung des Personenverkehrs Jennersdorf - Szentgotthard,
- Umstellung des Schnellzugsverkehrs Graz - Wien auf RAIL Jet-Garnituren (damit keine durchgehenden EC mehr von Österreich nach Slowenien/Kroatien),
- Schnellzugsverkehr Graz - Maribor/Marburg von derzeit 12 Zügen (Tour/Retour) auf vier Zugsverbindungen (Hinweis - Marburg ist 2012 europäische Kulturhauptstadt!).

:-[
  • Zuletzt geändert: April 15, 2011, 08:58:46 von p12578

  • kroko
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #1
Lauter schlechte Nachrichten - aber wer hätte was anderes erwartet. Wieder mal ein Jammer - aber wieder mal wird's wohl nicht gar so schlimm kommen wie angekündigt.

  • TW 22
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #2

Alle zw. Graz und Wien werden sicher nicht auf RJ umgestellt werden, so viel haben sie dann auch wieder nicht.


Laut ÖBB-PV wird der GESAMTE Verkehr umgestelt (ist nicht auf meinem Mist gewachsen - gebs nur weiter).

8)

Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #3
Zitat
- Umstellung des Schnellzugsverkehrs Graz - Wien auf RAIL Jet-Garnituren (damit keine durchgehenden EC mehr von Österreich nach Slowenien/Kroatien),


Das wird sicher nicht gehen, denn man will zuerst Wien - Villach (Südbahn) auf RJ umstellen, schon dafür braucht man einige Railjet´s, zudem bei starken Reisetage braucht man Großteils eine Doppelgarnitur.
Zwischen Graz - Wien wird man wohl auf einigen Zügen auf RJ umstellen, aber man müsste nicht die ICs zwischen Graz - Maribor einstellen, dass ist einfach nur eine schlechte Ausrede.

Zitat
- Schnellzugsverkehr Graz - Maribor/Marburg von derzeit 12 Zügen (Tour/Retour) auf vier Zugsverbindungen (Hinweis - Marburg ist 2012 europäische Kulturhauptstadt!).

Der EC Croatia & Emona wird man wohl beibehalten können, wenn ein Zwangsumstieg in Graz Hbf nötig werden sollte, dann werden diese Züge in einen guten Jahr auch einstellt.

Warum schafft man es nicht einfach, die S5 stündlich bis nach Maribor zu führen?

Zitat
- Einstellung des Personenverkehrs Jennersdorf - Szentgotthard,

Damit ist der Einstellung zwischen Fehring-  Jennersdorf in paar Jahren auch sehr wahrscheinlich, denn die Fahrgastzahlen werden sicher sehr sinken in dieser Relation!
Für die neuen Schnellstraße S7 hat scheinbar Österreich genug Geld, aber für die Nebenbahnen scheinbar nicht mehr.  :boese: :boese:
Damit ist die direkte Verbindung Graz - Budapest auch Geschichte.

Zitat
- Einstellung des Personenverkehrs Friedberg - Oberwart,


Darüber wird sich Dr. Richard sehr freuen.  :hehe: :hehe:

Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #4

Zitat
- Einstellung des Personenverkehrs Jennersdorf - Szentgotthard,

Damit ist der Einstellung zwischen Fehring-  Jennersdorf in paar Jahren auch sehr wahrscheinlich, denn die Fahrgastzahlen werden sicher sehr sinken in dieser Relation!
Für die neuen Schnellstraße S7 hat scheinbar Österreich genug Geld, aber für die Nebenbahnen scheinbar nicht mehr.  :boese: :boese:
Damit ist die direkte Verbindung Graz - Budapest auch Geschichte.

Nur ist das in diesem Fall keine Nebenbahn, sondern eine Hauptbahn! :boese:

Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #5


Zitat
- Einstellung des Personenverkehrs Jennersdorf - Szentgotthard,

Damit ist der Einstellung zwischen Fehring-  Jennersdorf in paar Jahren auch sehr wahrscheinlich, denn die Fahrgastzahlen werden sicher sehr sinken in dieser Relation!
Für die neuen Schnellstraße S7 hat scheinbar Österreich genug Geld, aber für die Nebenbahnen scheinbar nicht mehr.  :boese: :boese:
Damit ist die direkte Verbindung Graz - Budapest auch Geschichte.

Nur ist das in diesem Fall keine Nebenbahn, sondern eine Hauptbahn! :boese:


Macht es bei der ÖBB einen Unterschied?

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #6
Wo steht geschrieben, dass der Streckenabschnitt eingestellt wird?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • TW 22
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #7

Wo steht geschrieben, dass der Streckenabschnitt eingestellt wird?


Ich habs ganz oben geschrieben ...

Erstellt am: April 15, 2011, 12:57:39


Warum schafft man es nicht einfach, die S5 stündlich bis nach Maribor zu führen?



Mit welchen Fahrzeugen - Taurus (1216) hat keine Zulassung.

Und so nebenbei - wer soll den Betrieb zahlen (da kaum eigenwirtschaftlich). Die Slowenen haben kein Geld, oder kaum ein Interesse (zumindest nicht die Verantwortlichen in Laibach).  


Bei den "Angebotsänderungen" ganz vergessen:

Ab sofort gilt bei der ÖBB ein Investitionsstop für die Radkersburger Strecke.

Zitat: "Die Strecke wird vom Bund nicht mehr erhalten".

Was dies Mittelfristig bedeutet ...

Und das Interesse vom Schorty (Kurzmann) an der Strecke dürfte ...  :ätsch:

8)

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #8
Bin ich froh, dass ich dieses Jahr den Führerschein mache! :boese:
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Tom
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #9

Mit welchen Fahrzeugen - Taurus (1216) hat keine Zulassung.


Wegen dem Gewicht darf sie laut meiner Info nicht über die Brücke... Deswegen fahrt die LTE ihre durchgehenden Züge Kalsdorf-Koper (fahren nachts) auch mit 2016.904 - auch über die Grenze.


Ab sofort gilt bei der ÖBB ein Investitionsstop für die Radkersburger Strecke.

Zitat: "Die Strecke wird vom Bund nicht mehr erhalten".


Zurzeit eh kein Problem, die gesamte Strecke (Gleise) ist im Vorjahr komplett sarniert worden.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #10

Wegen dem Gewicht darf sie laut meiner Info nicht über die Brücke...

Die ist eh erst hinter Marburg?


Zurzeit eh kein Problem, die gesamte Strecke (Gleise) ist im Vorjahr komplett saniert worden.

Zurzeit schon. Aber zukunftsorientiertes Handeln ist nicht (mehr) "in".

lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • flow
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #11
Die Brücke ist meines Wissens erst hinter Maribor, problematisch sollen vielmehr einzelne Durchlässe zwischen Spielfeld und Maribor sein.  :-\

Morteratsch - fermada sin damonda

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #12
Ja, das weiß ich - Achslast halt. Aber warum immer von der Brücke die Rede ist, weiß ich nicht...

lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Ch. Wagner
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #13
Trennen wir doch die zwei Probleme: 1. Graz - Marburg und 2. Spielfeld - Bad Radkersburg.
Wer braucht denn wirklich eine (Personen-) Bahnverbindung Graz - Marburg oder auch Rest-Steiermark - Marburg? Niemand! Und wo denn da die Achslastbegrenzung ist, ist doch egal.
Die Radkersburgerstrecke ist ja schon recht ordentlich renoviert und als S-Bahn deklariert worden. Nun wäre es also die Bevölkerung, dies Angebot auch zu nutzen, auch wenn es schwer fällt. Und da wäre es auch klüger, statt ein Streckenverlängerung nach Slowenien eine Verkehrverbesserung nach Spielfeld - mit Anbindung nach Graz - zu fordern. Nichts gegen Idealisten, aber hier ginge es um Wichtigeres.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Verschlechtung Bahnangebot im Süden Österreichs
Antwort #14
Hauptsache wir haben die MAV Cargo gekauft! :D
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro