Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn" (21833-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #45
Pro theodificatione verbi "sanctus" gratias maximas tibi ago.

Es steht dir frei, mich ohne Anhaltspunkte mit einem der 14 Nothelfer bzw. dem Drachentöter zu identifizieren. So weit geht die Meinungsfreiheit ja noch.

Was ich mir für die Zukunft vorgenommen habe, ist, dass ich jeden Verstoß gegen die üblichen Anstandsregeln für öffentliche Foren unseren Forenbetreibern melden werde. Es kann nicht sein, dass einzelne Nutzer ein Forum okkupieren und Andersdenkende persönlich angreifen. Solche Unsitten sollten nicht widerstandslos hingenommen werden, selbst wenn am Ende sogar ich den Kürzeren ziehen sollte.

In diesem Sinne hoffe ich für die Zukunft auf eine durch und durch sachliche, fundierte und durchaus auch einmal kontroverse Diskussion.
  • Zuletzt geändert: November 12, 2011, 13:05:25 von st.georg

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #46
@St. Georg:
Zitat
Was ich mir für die Zukunft vorgenommen habe, ist, dass ich jeden Verstoß gegen die üblichen Anstandsregeln für öffentliche Foren unseren Forenbetreibern melden werde. Es kann nicht sein, dass einzelne Nutzer ein Forum okkupieren und Andersdenkende persönlich angreifen.

Was machst Du gerade?
Es kann nicht sein, dass sich einfache user als Moderatoren aufspielen. Wenn Dir so eine Diskussion zu schaffen macht, kann ich nur sagen:
"Heiliger Georg, trink das!"


Christian hat seine Meinung gesagt, mehr nicht. Die kann sich nun mit Deiner Meinung decken oder eben auch nicht.
Meine Meinung zur Sache liegt ähnlich, denn ich denke auch, dass ein bisserl Eigenverantwortung beim selbstständigen Zugfahren (also ohne Erziehungsberechtigten oder Sachwalter) vorausgesetzt werden kann/muss.

1. Wenn ich in einen Zug einsteige, weiß ich schon vorher, ob der Zug an meinem Fahrziel stehen bleibt oder nicht - weil ich mich eben vorher im Fahrplan überzeugt habe! Besonders dann, wenn es gilt, einen Anschluss (anderer Zug, Bus, Flug, etc.) zu erreichen.
2. Man kann doch nicht "blind" in einen Zug einsteigen mit der bloßen Hoffnung, dass er dort stehen bleibt, wo ich raus will. Solche Hoffnungen erfüllen sich nicht immer...
3. Auch kann ich nicht davon ausgehen, dass ein Fahrzeug, das zufällig für die S-Bahn Werbung macht, auch eine S-Bahn ist, die in jeder Station hält. Denn eine S-Bahn kann ein R (Regionalzug) oder eben ein REX (Regionalexpress) sein. Letztere halten nicht in allen Stationen.
4. Jeder, der die S-Bahn benutzt, weiß, dass es verschiedene Linien gibt und das alle Linien in Graz beginnen oder enden.
Linie 1: Bruck - Graz
Linie 5: Graz - Spielfeld
Einige Züge enden in Graz, viele Wendezüge oder Triebwagen fahren linienübergreifend, das heißt, sie werden in Graz Hbf. von der Linie 1 zur Linie 5 oder umgekehrt. Daher kann es auch sein, dass ein R in Graz Hbf. zum REX wird. Das ist eine Tatsache, ob es verwirrend ist oder nicht, sei dahingestellt. Eine Tatsache ist jedoch auch, dass in allen S-Bahnen vor Erreichen des Grazer Hauptbahnhofs laut und deutlich durchgesagt wird, ob der Zug endet oder wie er weiter fährt. Auch über Anschlusszüge wird man per Lautsprecher informiert.
5. Das eingesetzte Wagen/Fahrzeugmaterial sagt nichts über die Zuggattung aus:
- Ein 4024 kann ein R oder ein REX sein. Wenn in beiden Fällen der Zielort zB "Spielfeld-Straß" ist, was steht dann wohl beim REX und was Beim R auf der Zugzielanzeige?
- Ein Wendezug kann ein R oder ein REX sein.

Ich denke, einem regelmäßigen Benützer der S-Bahnen ist das bekannt. Ein "Sonntagsfahrer" erkundigt sich sowieso genau nach der besten Verbindung, dem kann also sowas kaum passieren.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #47
Lieber Dietmar, dir ist doch wohl nicht entgangen, dass gerade in gegenständlichen Fall die Information am Fahrzeug/Fahrplan eher suboptimal war, oder?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #48
Dem lieben Dietmar ist das keineswegs entgangen, mindestens ebenso suboptimal war jedoch auch die "Bereitschaft zum Sich Informieren" des Fahrgastes.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #49

Dem lieben Dietmar ist das keineswegs entgangen, mindestens ebenso suboptimal war jedoch auch die "Bereitschaft zum Sich Informieren" des Fahrgastes.


Dazu sollte es dann aber auch die Möglichkeit geben und v. a. die Qualität der Information und der Beschaffung möglichst einfach und klar zu sein! Keiner redet hier davon, dass jeder Fahrgast von einem Guide zu Hause abgeholt wird und am Zielort wieder abgegeben wird!

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #50
Die Möglichkeiten brauche ich Dir jetzt aber nicht aufzählen, oder?
Im Übrigen gilt das in den Punkten 1 bis 5 der Antwort # 46 Gesagte.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #51
Auf den Bahnhöfen bzw. Haltestellen nördlich von Graz (Judendorf, Gratwein, Stübing) würden sich zumindest zentral aufgestellte Infomonitore gut machen, die zumindest die nächsten Abfahrten anzeigen.
In der heutigen Zeit sollte das eigentlich kein Problem darstellen.

Bei einem Wechsel der Zuggattung müssen alle im Fahrzeug befindlichen Passagiere (=KUNDEN) darüber irgendwie informiert werden! - Zur Not wie gesagt, läßt man alle aussteigen, dann gibts Infos am Bahnsteig (zumindest in Graz).
GLG
Martin

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #52

Die Möglichkeiten brauche ich Dir jetzt aber nicht aufzählen, oder?
Im Übrigen gilt das in den Punkten 1 bis 5 der Antwort # 46 Gesagte.


Brauchst du nicht, aber offenbar ist die vorhandene Information nicht ausreichend und eben weil man aus dem Fahrzeug dessen Einsatzgebiet eben nicht erkennen kann, muss es entsprechende Informationen (am Fahrzeug, aus dem Fahrplan, durch Durchsagen etc.) geben. ÖV soll ja auch für nicht eingeweihte Ferros benutzbar sein!

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #53
Zitat
Und bei einem Wechsel der Zuggattung müssen alle im Fahrzeug befindlichen Passagiere (=KUNDEN) darüber irgendwie informiert werden! - Zur Not wie gesagt, läßt man alle aussteigen, dann gibts Infos am Bahnsteig (zumindest in Graz).

Das meinst Du aber jetzt icht ernst? Wie soll das funktionieren?

Man wird mindestens zwei Mal akustisch informiert:
Es gibt in jedem S-Bahn-Zug Durchsagen bei der Einfahrt in Graz Hbf. Da wird man informiert,
- ob der Zug endet
- wie der Zug weiterfährt
- welche Anschlussmöglichkeiten sich dem Fahrgast bieten

Ist der Zug am Bahnhof angekommen, gibt es über die Bahnsteiglautsprecher folgende Infos:
- auf welchem Bahnsteig man sich befindet
- ob der Zug endet
- wie der Zug weiterfährt
- welche Anschlussmöglichkeiten sich dem Fahrgast bieten

Diese Infos sind so formuliert, dass sich auch "nicht eingeweihte Ferros" ( ???: ich dachte, "Ferros" sind immer "eingeweiht" ;)) auskennen sollten. Wenn man da zuhört, erhält man die Info, die man zur Weiterfahrt braucht.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #54
Das mag ja alles sein, aber

1. gab es offenbar diese Ansage/Anzeige im Zug nicht (sonst wäre der User-Kollege ja wohl ausgestiegen)
2. wenn ich nicht aus dem Zug aussteigen muss, dann nutzt mir auch die Anzeigen/Ansage am Bahnsteig nix

Wo liegt also der Fehler?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #55
Für mich liegt der Fehler ausschließlich beim Fahrgast. Der hat sich nicht vorab informiert, ob der Zug, in den er einsteigt, dort hält, wo er aussteigen will.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #56

Für mich liegt der Fehler ausschließlich beim Fahrgast. Der hat sich nicht vorab informiert, ob der Zug, in den er einsteigt, dort hält, wo er aussteigen will.


Ich sehe es anders, weil die Informationsgrundlagen eben entweder falsch oder nicht gegeben waren!

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #57
Woher soll der Fahrgast die Information nehmen, wann der Zug in welche Gattung wechselt bzw, wie er weiterfährt?

Muss ein Standard-Fahrgast die Umlaufpläne kennen?

Den Fahrplanauszug aus Antwort 26 kennst Du... (S 5 ab)
GLG
Martin

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #58
Die Zugzielanzeige zeigt immer den Zugendbahnhof an, nicht aber, ob der Zug auf dem Weg dorthin überall hält. Folglich: Wenn ein Zug in Judendorf-Straßengel hält, heißt das ja nicht automatisch, dass er dann auch in Wildon hält. Gerade das scheint St. Georg aber angenommen zu haben (zumindest interpretiere ich seine Darstellung so).

@Martin:
Wer braucht als Fahrgast Umlaufpläne? Da findest Du ja die Infos schon gar nicht, die Du als Fahrgast brauchst.
Das gezeigte Fahrplanbild der S1 stellt gar keine Falle dar, im Gegenteil:
- Man sieht, dass die Weiterfahrt im selben Fahrzeug möglich ist, wenn man nach Leibnitz will.
- Man sieht aber auch sofort, dass der Zug in Werndorf durchfährt. Das bedeutet, dass man halt auch das Fahrplanbild der S5 zu Rate ziehen muss, um sicher zu erfahren, ob der Zug nun in Wildon hält oder eben nicht.


Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #59
@Dietmar: Du glaubst doch etwa selbst nicht, was du da schreibst.

Nach Aussagen des User-Kollegen stand als Endbahnhof Spielfeld-Straß am Fahrzeug, ich würde da auch annehmen, dass das Fahrzeug als S 5 (unabhängig von der Frage, ob die dann in Werndorf hält oder nicht, ich habe ja ein anderes Ziel). Wenn da REX stehen würde, wäre das eine andere Sache, stand aber nicht, sondern S 5!!! Und die S 5 hält i. d. R. bei allen Haltestellen und Stationen.

Und natürlich hat die ganze Sache etwas mit den Umlaufplänen zu tun, weil da könnte man daraus lesen, dass das Fahrzeug offenbar in Graz die Zuggattung wechselt und als REX nach Spielfeld-Straß fährt!!!

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos