Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Neueste Beiträge

51
Graz / Re: Graz autofrei?
Aktualität von Andreas -
Die Opposition, konkret die ÖVP, reagiert bereits auf die Entwicklung:

https://www.meinbezirk.at/graz/c-politik/gmeinbauer-fordert-beteiligung-von-anrainern_a5103103/amp
52
Also, grundsätzlich ausschließen würde ich einmal nichts, wie ein Blick ins östliche (!) Nachbarland zeigt: https://www.urban-transport-magazine.com/szeged-in-ungarn-der-tramtrain-geht-schrittweise-in-betrieb/

 Entscheidend ist sicher, die Trasse nicht zu verlieren bzw. sich im Zusammenhang mit der Elektrifizierung zu überlegen, ob man sie sinnvoll nutzen könnte.

W.

Ja, das schließe ich auch nicht aus.

Einen Tram-Train brauche ich dafür aber nicht, denn es sind beides Eisenbahnstrecken. Wie ich schon geschrieben habe, man könnte mal darüber nachdenken, die S-Bahn über diese Strecke zu schicken, eine Straßenbahn (auch einen Tram-Train) sehe ich dort als unsinnig an.
53
Also, grundsätzlich ausschließen würde ich einmal nichts, wie ein Blick ins östliche (!) Nachbarland zeigt: https://www.urban-transport-magazine.com/szeged-in-ungarn-der-tramtrain-geht-schrittweise-in-betrieb/

 Entscheidend ist sicher, die Trasse nicht zu verlieren bzw. sich im Zusammenhang mit der Elektrifizierung zu überlegen, ob man sie sinnvoll nutzen könnte.

W.
54
Störungen/Behinderungen / Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Aktualität von ptg -
Lt. Qando:
Defekte Tram am Jakominiplatz, Verspätung auf allen Straßenbahnlinien.
GrazMobil zeigt das nicht an...
Nachdem ewig keine Bim nach Leonhard kam, fuhr dann eine VB (Ich glaube mit Energie Graz-Werbung) leer & mit "Dienstfahrt".
Es kamen dann aber im Gegensatz zu sonst (nach einer Störung) keine weiteren Bims nach.
55
Ein Endpunkt liegt im Zentrum Bärnbach der andere Endpunkt bei dem Schulzentrum Voitsberg), werden. Was liegt dazwischen? Bahnhaltestelle Bärnbach, Einkaufszentrum WEZ, Vorum, Krankenhaus Voitsberg, Stadtzentrum Bereich Schillerstraße mit Bezirkshauptmannschaft, Gericht, Finanzamt.

Bis auf den Endpunkt in Bärnbach zählst du hier nur Punkte auf, die schon heute in Reichweite einer S-Bahn liegen und der Endpunkt in Bärnbach ungefähr bei Stölzle würde sehr vielen bärnbacher EinwohnerInnen auch nichts bringen.
56
Wobei sowas durchaus interessant wäre für ein autonomes Shuttle - schließlich ist die Trasse eigentlich durchgehend von anderen Verkehrsträgern abgetrennt. Ich denke generell, dass so wie seinerzeit die Schienenbusse defizitäre Nebenbahnen gegenüber Dampfbetrieb wirtschaftlicher gemacht haben heutzutage solche Strecken (gerade so kurze Strecken) mit autonomen Zügen wieder wirtschaftlicher wären.
Wenn die GKB mal elektrifiziert ist wäre dies z.B. als Akku-Wagen mit Ladung in Voitsberg durchaus möglich. Natürlich, ein Schienenverkehr nach Bärnbach ist ob der nötigen Infrastruktur immer überdimensioniert, aber z.B. Leoben-Trofaiach, wo die Infrastruktur wegen der Voest sowieso erhalten werden muss wäre dies quasi nur ein Nebenprodukt "on top", so wie z.B. auch ein Anschluss von Pöls aus Zeltweg.
57
Störungen/Behinderungen / Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Aktualität von Zachi -
Lt. Qando:
Defekte Tram am Jakominiplatz, Verspätung auf allen Straßenbahnlinien.
GrazMobil zeigt das nicht an...
58

Es geht ja vorwiegend um den Erhalt der Trasse. Was die Zukunft noch bringen wird, kann man noch nicht sagen. Aber ich verstehe nicht, warum man immer "derzeit" nicht genutzte Trassen abtragen muss. Wenn diese mal weg sind, dann bleibt das so  :'(
Zur Idee Straßenbahn: Nur abseits der Straße kann man durch "Planung" = Planverkehr die Transportsicherheit garantieren. Im konkreten Fall würden, wenn es diese Verbindung gebe, sehr viele Schüler zu den Schulen transportiert (Ein Endpunkt liegt im Zentrum Bärnbach der andere Endpunkt bei dem Schulzentrum Voitsberg), werden. Was liegt dazwischen? Bahnhaltestelle Bärnbach, Einkaufszentrum WEZ, Vorum, Krankenhaus Voitsberg, Stadtzentrum Bereich Schillerstraße mit Bezirkshauptmannschaft, Gericht, Finanzamt. Mit dieser Verbindung würden sehr viele Autofahrten zu vermeiden sein und das bedeutet nicht nur "Umweltschutz" sondern gewaltige Entlastung der Straßen (weniger Autoverkehr, weniger Parkplatzbedarf im Zentrum). Diese "Straßenbahn" würde den Städtischen Bereich wesentlich besser vernetzten. Viele weitere Argumente für dieses Projekt würden mir hier einfallen, doch das alles hilft nicht, wenn von den Verantwortlichen die Bereitschaft dazu nicht gegeben ist.

Da wird niemals eien Strassenbahn fahren weil das kompletter finanzielelr Unsinn ist, also braucht man auch keien Trasse.

Und dein Schülerbeispiel ist ja besonders skurril, gerade für Schülertransport sind Bsuse ja viel geeigneter, weil Schüler fahren 1x in der Früh, und einmal in der zeit von 1200-1600. Da wäre es asburd in der ganzen Zwischenzeit dann eine Strassenbahn zu haben die leer ist.
59

Es geht ja vorwiegend um den Erhalt der Trasse. Was die Zukunft noch bringen wird, kann man noch nicht sagen. Aber ich verstehe nicht, warum man immer "derzeit" nicht genutzte Trassen abtragen muss. Wenn diese mal weg sind, dann bleibt das so  :'(
Zur Idee Straßenbahn: Nur abseits der Straße kann man durch "Planung" = Planverkehr die Transportsicherheit garantieren. Im konkreten Fall würden, wenn es diese Verbindung gebe, sehr viele Schüler zu den Schulen transportiert (Ein Endpunkt liegt im Zentrum Bärnbach der andere Endpunkt bei dem Schulzentrum Voitsberg), werden. Was liegt dazwischen? Bahnhaltestelle Bärnbach, Einkaufszentrum WEZ, Vorum, Krankenhaus Voitsberg, Stadtzentrum Bereich Schillerstraße mit Bezirkshauptmannschaft, Gericht, Finanzamt. Mit dieser Verbindung würden sehr viele Autofahrten zu vermeiden sein und das bedeutet nicht nur "Umweltschutz" sondern gewaltige Entlastung der Straßen (weniger Autoverkehr, weniger Parkplatzbedarf im Zentrum). Diese "Straßenbahn" würde den Städtischen Bereich wesentlich besser vernetzten. Viele weitere Argumente für dieses Projekt würden mir hier einfallen, doch das alles hilft nicht, wenn von den Verantwortlichen die Bereitschaft dazu nicht gegeben ist.

Das kann der Bus auch super!
Noch einmal: Den Bus kann man noch stark verdichten, da braucht man keine Straßenbahn.
60

Es geht ja vorwiegend um den Erhalt der Trasse. Was die Zukunft noch bringen wird, kann man noch nicht sagen. Aber ich verstehe nicht, warum man immer "derzeit" nicht genutzte Trassen abtragen muss. Wenn diese mal weg sind, dann bleibt das so  :'(
Zur Idee Straßenbahn: Nur abseits der Straße kann man durch "Planung" = Planverkehr die Transportsicherheit garantieren. Im konkreten Fall würden, wenn es diese Verbindung gebe, sehr viele Schüler zu den Schulen transportiert (Ein Endpunkt liegt im Zentrum Bärnbach der andere Endpunkt bei dem Schulzentrum Voitsberg), werden. Was liegt dazwischen? Bahnhaltestelle Bärnbach, Einkaufszentrum WEZ, Vorum, Krankenhaus Voitsberg, Stadtzentrum Bereich Schillerstraße mit Bezirkshauptmannschaft, Gericht, Finanzamt. Mit dieser Verbindung würden sehr viele Autofahrten zu vermeiden sein und das bedeutet nicht nur "Umweltschutz" sondern gewaltige Entlastung der Straßen (weniger Autoverkehr, weniger Parkplatzbedarf im Zentrum). Diese "Straßenbahn" würde den Städtischen Bereich wesentlich besser vernetzten. Viele weitere Argumente für dieses Projekt würden mir hier einfallen, doch das alles hilft nicht, wenn von den Verantwortlichen die Bereitschaft dazu nicht gegeben ist.