Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Gleichenberger Bahn (111973-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • phil5
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #570
Auf der Gleichenberger Bahn ist nun ein Advent- und Weihnachtsverkehr geplant:

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedostsued/6062419/Land-und-Region-uneinig_Gleichenberger-Bahn-bekommt-Advent-und



Das wäre natürlich toll, wenn der Betrieb nach dem Lockdown aufgenommen werden würde!

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #571
Für alle, die kein Plus-Abo haben, eine zentrale Passage daraus:

Klar ist nur, dass Züge bis 9. Jänner fahren und damit auch die Weihnachtsferien abdecken. Beginn wäre der 8. Dezember - inwieweit der als Starttermin angesichts des vierten Lockdowns hält, ist allerdings fraglich. Die Züge werden jedenfalls wochenends und an Feiertag rattern - 24. und 31. Dezember inklusive.

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #572
Offensichtlich haben auch viele andere Menschen den Betrieb bis Ende März als gesichert gesehen
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #573
Eine weitere wichtige Passage:

Kommunikationsprobleme?
Tatsächlich ist aber der Bahnverkehr auf der Gleichenberger Bahn seit November eingestellt. Der Regionsvorsitzende Franz Fartek spricht von "Kommunikationsproblemen" - man hätte Verkehrslandesrat Anton Lang offenbar falsch verstanden. Demnach habe das Land zugesagt, die Infrastrukturkosten ab April zu tragen - für drei Jahre, sofern das Konzept für eine zukünftige touristische Nutzung stimmt. Bis dahin gebe es allerdings keinen Bahnverkehr.

Nachgefragt im Büro von Lang, zeigt man sich dort irritiert: Dass es bis April keinen Bahnverkehr gibt, sei in den Gesprächen mit der Region so festgelegt worden. "Vereinbart war mit der Region, dass bis Ende März ein Konzept für die touristische Zukunft erarbeitet wird", heißt es, "für uns war ausgemacht, dass die Bahn bis dahin nicht fährt".


Das Missverständnis lag, wie von mir erwartet, auf Seiten der Landtagsabgeordneten.

Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #574
IKommunikatv eine Fehlleistung,  bei der auch der der Herr Landesrat mit im Boot ist bzw. war
Dabei bleibe ich.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #575
IKommunikatv eine Fehlleistung,  bei der auch der der Herr Landesrat mit im Boot ist bzw. war
Dabei bleibe ich.

Alles andere von dir hätte mich überrascht.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #576
Schätze auch Regionalabgeordnete nicht für dumm ein und freue mich, dass die Bahn vielleicht wieder fährt.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #577
Schätze auch Regionalabgeordnete nicht für dumm ein und freue mich, dass die Bahn vielleicht wieder fährt.

Ich dachte du kennst sie.
Ich schon, daher..
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #578
.....
Ich dachte du kennst sie.
Ich schon, daher..

Ich kenne auch beide persönlich. Pauschalierende Vorurteile möchte ich nicht machen. Der Herr LR. hingegen ist mir schon durch einige eisenbahnfeindliche Aussagen bzw. Aktionen bekannt. Ob es dir passt oder nicht, in der Region herrschte allgemein die Meinung, dass der Betrieb bis 31. März 2022 verlängert worden ist und der Weiterbetrieb dann von der Vorlage bzw. vom Konzept abhängig ist. Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben und nehme deine Meinung zur Kenntnis, dass die Abgeordneten nicht gewusst haben, was sie mit dem Herrn LR. vereinbart haben.
LG und GN!
  • Zuletzt geändert: November 21, 2021, 10:09:28 von amoser
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #579

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #580
.....
Ich dachte du kennst sie.
Ich schon, daher..

Ich kenne auch beide persönlich. Pauschalierende Vorurteile möchte ich nicht machen. Der Herr LR. hingegen ist mir schon durch einige eisenbahnfeindliche Aussagen bzw. Aktionen bekannt. Ob es dir passt oder nicht, in der Region herrschte allgemein die Meinung, dass der Betrieb bis 31. März 2022 verlängert worden ist und der Weiterbetrieb dann von der Vorlage bzw. vom Konzept abhängig ist. Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben und nehme deine Meinung zur Kenntnis, dass die Abgeordneten nicht gewusst haben, was sie mit dem Herrn LR. vereinbart haben.
LG und GN!

Es ist vollkommen egal, welche Meinung in der Region herrscht, sondern, was die Fakten sind. Und wenn man Landtagsabgeordneten vorurteilsfrei entgegentritt, dann sollte man das ebenso auch beim Landesrat tun. Welche Leistungen haben denn die beiden im Zusammenhang mit Bahn im Allgemeinen oder der Gleichenberger Bahn im Speziellen bisher geleistet? Wäre mir eher wenig bis nichts aufgefallen. Und selbst, wenn es Aussage gegen Aussage wäre, die Brieftasche hat Herr Lang in der Hose oder bezahlen etwa die Landtagsabgeordneten den Betrieb aus ihrer eigenen Tasche? Die Performance der beiden Volksvertreter war jedenfalls hochnotpeinlich und hat bei den entsprechenden Stellen für mehr als nur Kopfschütteln gesorgt. Die springen da auf einen "fahrenden Zug" auf. Man könnte fast von Populismus sprechen ...

Ich bleibe dabei, es ist jetzt an der Region, ein Weiterbestehen der Bahn zu ermöglichen. Das Land hat seine Hausaufgaben schon in mehrfacher Hinsicht erledigt, von der Region kam bisher wenig bis nichts, außerdem die Hand beim Land aufzuhalten. Ich sehe hinter der Aktion von der Landtagsabgeordneten eher das Kalkül am Ende dem Land bzw. dem Landesrat den "Schwarzen Peter" zuzuschieben, sollte es bis Ende März keine Lösung geben.

Ich höre schon jetzt das Geraunze und Gebettele ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #581
Was sein muss muss sein: a) Wenn der Herr LR etwas springen lässt, tut er das nicht aus seiner eigenen Tasche und b) den Betrieb 2021 hat die Region finanziert. Sollte es 2022 und weiterhin einen Betrieb geben, ist das nur dem Bemühen und der Finanzierungsbereitschaft der Region zu verdanken. Dem LR ist für die Erhaltung der Infrastruktur zu danken. Somit muss es so sein, dass das Land und die Region für die Bahn etwas springen lassen müssen. Ein vorgesetzter Herr Landesrat hilft der Gleichenberger Bahn nicht, wenn sich nicht auch die Region anstrengt. Die Darstellung von einem reichen, unfehlbaren und mächtigen Herrn LR und von trittbrettfahrenden, stupiden und unfähigen Abgeordneten ist somit ein Weltbild, das der Realität nicht entspricht.
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #582
(..) von trittbrettfahrenden, stupiden und unfähigen Abgeordneten ist somit ein Weltbild, das der Realität nicht entspricht.

Naja, ich kenne die beiden Landtagsabgeordneten und ganz so weit weg ist dieses Bild nicht..

Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #583
... und den ach so splendiden LR schließt du in dein seltsam selbstüberschätzendes Gebet nicht ein?
Trotz Klimakrise und absehbares Ende des Verbrennungsmotors setzen viele große Firmen einzig auf den Straßenverkehr und errichten sogar Logistikzentren ohne  Bahnanschluss.

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #584
... und den ach so splendiden LR schließt du in dein seltsam selbstüberschätzendes Gebet nicht ein?

Welches Gebet?
Den Landesrat kenne ich nicht persönlich. Den Fartek zB schon (leider). Der (ehemalige) Handlanger von vergötterten Ober steht, genau wie jener, gerne im Mittelpunkt. Ihm und Schweiner traue ich locker zu, dass sie auf das Missverständnis gekommen sind. Dem Landesrat mit zig Beamten im Hintergrund, eher nicht.

Wie so oft, solltest du mal die Parteibrille abnehmen und objektiv beurteilen.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates