Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neues Ortszentrum für Waltendorf (19920-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Neues Ortszentrum für Waltendorf

Bäckerei Kotzbeck Loh / Waltendorf - Ausbau?

Vor einigen Wochen sind mir dort Vermessungsarbeiten aufgefallen, jedoch wusste ich nicht, was da genau
vermessen wurde. Der Vermesser stand an der Bushaltestelle "Kapelle" (Linie 60).

In der heutigen Ausgabe der "Grazer Woche" war in "Mein Bezirk" St.Peter ein kleiner Hinweis
am Schluss: In unseren nächsten Ausgabe besuchen wir Gregor Loh, Juniorchef der
Traditionsbäckerei "Kotzbeck-Loh", die große Pläne in Waltendorf hat.

Bin schon sehr gespannt.
  • Zuletzt geändert: Januar 30, 2010, 17:08:50 von PM
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Ein Hauptplatz für Waltendorf
Antwort #1
Ein Hauptplatz für Waltendorf

mit Gregor Loh

Zwei Jahre noch, dann feiert die Bäckerei Kotzbeck-Loh in der Waltendorfer Hauptstraße 31 ihren 100. Geburtstag. Vieles hat sich in dieser Zeit geändert. So gab es in den Anfangsjahren zum Beispiel eine Versorgungsstation für Hunde, direkt ans Geschäft angeschlossen. ,,Viele Leute haben ihre Sachen nämlich mit Hundekarren in die Stadt transportiert", erzählt Juniorchef Gregor Loh. Damals war die Waltendorfer Hauptstraße nur eine einfache Lehmpiste.

Apropos Lehm: Wer kann sich heute vorstellen, dass das Grazer Nobelviertel schlechthin - der Ruckerlberg - einst ein Lehmabbaugebiet war? ,,Es ist erst wenige Jahrzehnte her und die Baugründe waren damals spottbillig", erinnert sich Loh.

Auch die Bäckerdynastie besitzt Grund im neunten Bezirk - und zwar jede Menge. Hinter dem Stammhaus in der Waltendorfer Hauptstraße befinden sich rund 10.000 Quadratmeter unverbaute Grünfläche. Zum bevorstehenden Jubiläum hat man damit große Pläne. ,,Wir wollen ein neues Bezirkszentrum bauen, mit Geschäften, Wohnungen und einem neuen Waltendorfer Hauptplatz", so Loh. Die Planungen dafür seien bereits im Laufen.

Quelle: www.grazerwoche.at


Das wäre sehr schön, wenn Waltendorf ein richtiges Bezirkszentrum bekommen würde. Eine Straßenbahn dorthin, wäre einmal was. Nur das Gelände liegt auf einer leicht hügeligen Fläche.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • kayjay
Re: Ein Hauptplatz für Waltendorf
Antwort #2

[

Apropos Lehm: Wer kann sich heute vorstellen, dass das Grazer Nobelviertel schlechthin - der Ruckerlberg - einst ein Lehmabbaugebiet war? ,,Es ist erst wenige Jahrzehnte her und die Baugründe waren damals spottbillig", erinnert sich Loh.





mein geolloge sagt immer so schön " na wieso denken sie , heisst der Ruckerlberg Ruckerlberg? " auf die Frage , ob es problematisch ist, dort zu bauen....

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Bäckerei Kotzbeck Loh / Waltendorf - Ausbau?
Antwort #3
Unrecht hat er da wohl nicht. ;)

Aber die Gründe dahinter, hat Kotzbeck wohl aus gutem Grund nicht verkauft. Wer weiß, vielleicht wäre ja sonst schon alles verbaut.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Totalumbau in Waltendorf: Kotzbeck-Loh plant neues Dorfzentrum
Antwort #4

In Waltendorf bleibt kein Stein auf dem anderen. Bäckerdynastie Kotzbeck-Loh plant mit Investor neues "Dorfzentrum".
Kotzbeck-Loh plant Abriss und Neubau eines Dorfzentrums. Auch bei Quitt (re) wird umgebaut

Ein völliger Umbau im Bereich der Waltendorfer Hauptstraße steht bevor. Traditionsbäcker Kotzbeck-Loh (2010 feiert man das 100-jährige Jubiläum) will mit dem Investor Kamper ein 12.000 Quadratmeter großes, völlig neu gestaltetes "Dorfzentrum" umsetzen.

Wohngebiet. "Wir wollen ein hochwertiges, schallentlastetes Wohngebiet mit viel Grün entwickeln. Inklusive Nahversorgung, kleineren Geschäften, Arztpraxen und auch Angeboten für seniorengerechtes Wohnen", sagt Investor Karl Kamper. Dazu werde auch die Waltendorfer Hauptstraße auf einer Länge von 160 Metern begradigt, das bestehende Bäckereigebäude geschleift, neue Linksabbiegespuren angelegt; durch das Dorfzentrum will man einen Geh- und Radweg legen. Konkretes wird ein geladener Architekturwettbewerb bringen. Das Investitionsvolumen beträgt 25 Millionen Euro. Im Frühjahr 2009 soll Baustart sein.

Frequenzbringer Spar. Die Fortführung des Bäckereibetriebes während der Bauzeit ist garantiert, so Juniorchef Gregor Loh. Zuerst werde neu gebaut, dann werde gesiedelt, danach kommt der Abriss des Altbaues. Als Frequenzbringer ist man auch mit Spar im Gespräch. "Der Bezirk Waltendorf ist bis jetzt ein weißer Fleck auf unserer Landkarte", bekundet Spar-Sprecher Robert Renz Interesse. Man wolle damit Konkurrent Billa gegenüber durchaus herausfordern.

Quitt. Gegenüber hat auch die CGT Immobilien einiges vor: Das frühere Büromöbelhaus Quitt wird saniert und Neubauten werden errichtet. Geplant sind 2000 m2 für Büros, 2500 m2 für Wohnungen sowie 100 Tiefgaragenplätze.

Bäckerei Sorger. Dort wird auch die Bäckerei Sorger mit einer Filiale einziehen. "Mitte September sperren wir auf. Es wird Kaffeehaus, Backshop und Konditorei umfassen sowie eine Lounge", sagt Sorger-Boss Albin Sorger-Domenig. Kotzbeck-Loh bekomme jetzt eben gute Gesellschaft.

HELMUT BAST

Quelle: www.kleine.at


Schön, das man davon etwas hört. ;) Und die Konkurrenz ist auch bald da.

Zitat
Aber die Gründe dahinter, hat Kotzbeck wohl aus gutem Grund nicht verkauft. Wer weiß, vielleicht wäre ja sonst schon alles verbaut.

Scheinbar doch. Da wird schon seit einiger Zeit gebaut. Wahrscheinlich eine Wohnanlage?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Bäckerei Kotzbeck Loh / Waltendorf - Ausbau?
Antwort #5
Ist ja toll, wenn sich dort etwas entwickelt, allerdings: muss man dafür gleich wieder die vorhandene Substanz abreißen, um die Straße zu begradigen? Ob das so förderlich für ein richtiges Dorfzentrum und vor allem ein "schallentlastetes" Wohngebiet ist, wenn die Autos ungehindert durchglühen können (da gehts ja noch dazu bergauf)?
Mal schauen, was dann auf der anderen Straßenseite am gewonnenen Platz hinkommen soll und ob das wirklich besser ist, als das, was abgerissen werden soll...

MfG, Christian

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Bäckerei Kotzbeck Loh / Waltendorf - Ausbau?
Antwort #6

Nachdem ja vor kurzem eine Fernwärmeleitung für die Siedlung am Managettaweg auf Höhe Billa dorthin errichtet wurde, stellt sich mir die Frage, ob man dort zukunftsweisend gebaut hat. Also ob sich die Leitung tief genug in der Erde befindet? Ich kann mir kaum vorstelllen, dass die Umsetzung des Bezirkszentrums auf den Hügel gesetzt wird, falls sie den überhaupt kommt?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #7

Da habe ich was gefunden, wenn auch schon sehr alt.
http://www.architekturwettbewerbe.at/competition.php?id=388&part=uebersicht

Zitat aus der Quelle:

Die Firma KAMPERderBAUTRÄGER GesmbH beabsichtigt, die Grundstücke der Familie Kotzbeck-Loh in der Waltendorfer Hauptstraße 31, 8020 Graz St. Peter, sowie angrenzende Liegenschaften immobilienwirtschaftlich zu entwickeln.
Es ist beabsichtigt, die derzeit im Planungsgebiet bestehenden Gebäude abzubrechen und durch gänzlich neue Gebäudekomplexe zu ersetzen. Die Bebauungsbestimmungen für die betreffenden Liegenschaften wurden dahingehend neu festgelegt. Die neuen Gebäudekomplexe sollen für folgende unterschiedliche Nutzungen konzipiert werden:
• Geschäftsflächen
• Bank
• Büros
• Wohnen
• PKW Stellplätze
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • kayjay
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #8
Was aus dem Wettbewerb passiert ist, entgeht meiner Kentniss.
Gibt es da irgendetwas neues?

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #9

Vermutung - Wegen der Krise vorerst wohl auf Eis gelegt.
Irgenwo habe ich schon mal eine Visualisierung gesehen, bloß wo...
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #10

Irgenwo habe ich schon mal eine Visualisierung gesehen, bloß wo...


Ja, hab ich auch irgendwann irgendwo gesehen. Ich vermute stark in einem unserer beiden famosen Gratisblattln.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #11

Und noch etwas in den Tiefen des Internets gefunden (alt) - http://www.hanslechner.at/projekte/367/auslobung/
bzw. das wichtigtste http://www.hanslechner.at/projekte/367/auslobung/ohne_anmeldung/367_aufgabenstellung_final.pdf

Ob das Projekt schon gestorben ist? Der Zeitpunkt war halt nicht optimal. :-\

Die Homepage des Auslobers: http://www.kamper.at
Dort habe ich nichts zu diesem Projekt gefunden.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Ch. Wagner
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #12
Alteingesessene Waltendorfer bestätigen, daß gebaut wird. Die Bäckerei wird nach Raaba siedeln, daß Café im neuem Ensemble bleiben.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #13

:o Ist der Ort für die Bäckerei zu klein, will sie expandieren. Gibt er sich gar dem Sorger geschlagen. Das kann ich mir nicht so ganz vorstellen...
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Ch. Wagner
Re: Neues Ortszentrum für Waltendorf
Antwort #14
Ich meine, daß die Bäckerei räumlich nicht ins Konzept paßt, wie ja man auch am Plan sieht. Anderseits kann ich mir vorstellen, daß es eher zu klein, verwinkelt usw. geworden ist. Der Auer in der Münzgrabenstraße liegt ja wohl nicht optimal. Und die künftigen Bewohner hätten wohl auch keine Freude an der sehr frühen Auslieferung. Und zum Sorger: da geht es doch eher um das Spiel Wo ein Hofer, da ein Lidl oder auch wo ein Spar, da ein Billa - wie das aktuelle Beispiel Café Erzherzog Johann zeigt.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"