Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Längere Straßenbahnen (82840-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • PeterWitt
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #270
Ich kann den Link leider nicht öffnen, sehe nur die Titelseite mit der Murtalbahn (was zwar auch interessant ist, aber in einen anderen Bereich hier im Forum gehört).
Was ist denn kurz zusammengefasst der Inhalt?

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #271
Ich kann den Link leider nicht öffnen, sehe nur die Titelseite mit der Murtalbahn (was zwar auch interessant ist, aber in einen anderen Bereich hier im Forum gehört).
Was ist denn kurz zusammengefasst der Inhalt?

,,Die Ent­schei­dung, wel­ches Un­ter­neh­men den Zu­schlag er­hält, soll An­fang 2022 er­fol­gen - damit der Be­trieb ab Herbst 2024 si­cher­ge­stellt ist."
LG,
Armin

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #272
,,Die Ent­schei­dung, wel­ches Un­ter­neh­men den Zu­schlag er­hält, soll An­fang 2022 er­fol­gen - damit der Be­trieb ab Herbst 2024 si­cher­ge­stellt ist."

Da bin ich sehr gespannt ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #273
Finde den Zeitplan sehr knapp bemessen, denn eine Verspätuing von 2-6 Monaten sollte man jedenfalls Puffer einbauen und das man alle 15 bis Ende 2024 hat schließe ich mal aus.

  • PeterWitt
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #274
Finde den Zeitplan sehr knapp bemessen, denn eine Verspätuing von 2-6 Monaten sollte man jedenfalls Puffer einbauen und das man alle 15 bis Ende 2024 hat schließe ich mal aus.
Das hängt unter anderem bestimmt auch damit zusammen, wie sich der Weltmarkt mir seinen Produktions- und Lieferketten wieder einpendelt. Derzeit ist das eine mittlere Katastrophe, weil wegen Corona (einer der größten Containerhäfen Chinas ist wegen einem massiven Cluster geschlossen) und der Suezkanal-Blockade viele Transporte um Wochen bis Monate verspätet sind.
Selbst so simple Geräte wie IR-Wasserhähne (Made in Austria wohlgemerkt - aber die Steuerplatinen bzw deren Chips halt nicht) haben monatelange Wartezeiten, TV's, Audioverstärker, etc etc etc.
Ja, sogar so alltägliche Sachen wie Bier sind teilweise nicht Lieferbar, da die Produktion und Lagerung herunter gefahren wurde und jetzt mangels Rohstoffen (die ja auch abbestellt wurden) nicht schnell genug wieder hochgefahren werden kann (gestern selbst erlebt im Flan, Guinnes und andere Import-Biere sind im Moment nicht lieferbar).
Da ist der Zeitplan bestimmt knackig bemessen.