Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der FEINSTAUB - Thread (42998-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #210
Paris, Madrid, Athen und Mexiko-Stadt wollen bis zum Jahr 2025 sämtliche Dieselfahrzeuge aus ihren Städten verbannen: http://orf.at/stories/2375561/2369290/

W,
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Andreas
  • Moderator
Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #211
Der Jahresgrenzwert für die Feinstaubbelastung wurde bereits überschritten, die Probleme mit den E-Bussen werden im Artikel auch angesprochen:

Grazer Feinstaubsituation eskaliert

Jahresgrenzwert in der Stadt ist bereits jetzt überschritten, Elektrobusse aus China erweisen sich nach Testphase als desolat
Graz - Den Dreck in der Grazer Luft kann man nicht nur riechen und sehen, sondern bekanntlich auch messen. Tatsächlich wurden in Graz die zulässigen Feinstaubgrenzwerte heuer bereits an 26 Tagen überschritten. Erlaubt sind 25 Tage - pro Jahr wohlgemerkt. Wie berichtet, sind die Kleinstpartikel, die mit Feinstaub gemeint sind, laut Umweltmedizinern besonders gefährlich, weil sie nicht etwa ausgehustet werden können, sondern direkt in die Lungenbläschen und den Blutkreislauf gelangen. Menschen in schwer belasteten Städten wie Graz haben laut Experten auch eine herabgesetzte Lebensdauer.

VCÖ: Verringerung des Kfz-Verkehrs notwendig
Der Verkehrsklub Österreich (VCÖ) warnte am Montag, dass "verstärkte Maßnahmen zur Verringerung des Kfz-Verkehrs" unablässig seien. Seitens der Politik wurde das bisher nicht umgesetzt. Seit vergangenen Mittwoch gibt es wenigstens die Maßnahme, dass man mit einer Stundenkarte die Öffis 24 Stunden nutzen darf, solange die Grenzwertüberschreitungen andauern. Fahrverbote sind tabu. Nun wurde durch den Bericht der "Kleinen Zeitung" auch noch das Scheitern der Testphase von Elektrobussen aus China bekannt, die im Wahlkampf im Dezember startete. Die Busse sind technisch offenbar in einem verheerenden Zustand, seitens der Holding Graz spricht man von "Adaptierungen", die nötig seien. Jedenfalls werden sie vorerst niemanden befördern. Grünen-Gemeinderat Karl Dreisiebner spricht von Sicherheitsmängeln "bei den Einstiegstüren, der Lenkung und den Elektroleitungen". Der aktuelle Verkehrsstadtrat ist FPÖ-Chef Mario Eustachio. Wer das Amt im neuen Stadtsenat innehaben wird, ist noch unklar. Dreisiebner will jedenfalls das Projekt im neuen Gemeinderat "hinterfragen und den Stadtrechnungshof damit befassen". Eines sei für ihn aber schon jetzt klar: "Die 950.000 Euro, die uns das bis jetzt gekostet hat, hätten wir besser in den Ausbau der Bim gesteckt." (Colette M. Schmidt, 13.2.2017)


Quelle: http://derstandard.at/2000052565720/Grazer-Feinstaubsituation-eskaliert
mfG
Andreas

Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #212
Apropos Feinstaub: Da wird festgestellt, dass im Süden von Graz die höchste  Feinstaubbelastung besteht. Dafür haben wir mit MAGNA eine zwar expandierende, weltweit aber wohl auch einzige Autoproduktionsstätte, zu der kein dag Material auf der Schiene angeliefert wird. Die bestehende AB liegt brach, wurde schon mehrmals amputiert und beim Kreisverkehr vor der Werkseinfahrt fahren die Laster im Konvoi. Ich weiß, dass das Werk mit Platzproblemen kämpft, eine Nutzung des Vorbahnhofes der AB für eine Wagenspeicherung im Sinne einer Just in time-Anlieferung mit der Bahn könnte jedoch nicht nur diese Platzprobleme verringern, sondern auch den Werksbereich und damit die Luftgüte "entlastern". Arbeitsplätze sind wichtig, dabei sollten aber auch ökologische Parameter eine Rolle spielen.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #213
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Chrys
Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #214
Das will man ja nicht in Graz.

Re: Der FEINSTAUB - Thread
Antwort #215
In Stuttgart wird es ab 2018 hws. ein Dieselfahrverbot im Fall von Feinstaubalarm geben - etwas, was hier im Forum ja auch noch Kurzem verneint wurde ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos