Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Fahrplan 2022 (5711-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Öffis Graz, scheurin und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Fahrplan 2022
Antwort #45
neuen Zugpaaren Ljubljana - Milano

Fährt der auch runter nach Triest? Irgendwie schwierig oder kommt man von der Strecke zum Hafen auch in den Stadttunnel? Zum Staatsbahnhof wäre reizvoll aber illusorisch natürlich. Oder muss man die Strassenbahn nehmen in die Stadt?

Re: Fahrplan 2022
Antwort #46
7 Stunden gehen sich derzeit in Budapest aus. Das geht schon. Hab ich selbst schon gemacht und kenne auch andere, die das schon gemacht haben.

Auch ich habe bereits Reisen mit ähnlich langen Zug fahren und kurzen Aufenthalten gemacht, dennoch sind aber "Eisenbahnfanatiker" wie du oder ich in der Minderheit und füllen solche Züge bei weitem nicht. Zudem würde sich ja nebenbei sogar eine ganz neue , ähnliche Verbindung ergeben, die Tagesausflüge nach Ljubljana ermöglicht. Du fährst am Abend in Graz weg, bist um 0:56 in Ljubljana und fährst am Nachmittag mit dem EC 150 nach Hause.
Da ich die Direktverbindung Graz-Budapest bereits öfter genutzt habe, habe ich auch in etwa einen Eindruck bekommen,  was für Leute diese Verbindung durchgehend nutzen, nämlich zum Großteil Leute ungarischer Herkunft, die im Raum Graz Leben und Arbeiten und einen Heimatbesuch machen oder eben Touristen mit mehr als nur Handgepäck, die also offenbar Vorhaben, mehr als nur ein paar Stunden zu bleiben. Dennoch sind die allermeisten Fahrgäste auf diesen Zügen Binnenreisende und benützen den Zug nur auf Teilstrecken. Der 317 ist beispielsweise unter der Woche auch Schülerzug für Gleisdorf (Weiz), Feldbach und Fehring. In Szentgotthárd , Körmend und Szombathely füllt sich der Zug sehr stark, wobei in Szombathely auch sehr viele Leute aussteigen. Retour am Abend schaut es ähnlich aus, wobei da eben die Schüler wegfallen und der Zug daher am österreichischen Abschnitt meist nur recht spärlich besetzt ist.

Dennoch ist es eben so, dass sich die Direktverbindung Budapest - Graz mit dem vorhandenen Wagenmaterial gut ausgeht und kein Mehrbedarf an Garnituren entsteht, denn ob die Garnitur nun in Szombathely, Szentgotthárd oder Graz übernachtet ist ja diesbezüglich egal. Die Frage ist halt nun, wie sich die geplante neue Verbindung auf den Garniturenbedarf auswirkt? Das wird wohl die Frage sein, ob die aktuelle Verbindung bestehen bleibt, oder in der derzeitigen Zeitlage eingestellt wird. Zudem ist die Frage, wer das Datenmaterial für diese Verbindung stellen wird, denn weder ÖBB, noch MÁV noch GYSEV haben besonders viele RIC-Wagen in Reserve, die SŽ hat wohl auch kaum 160 km/h oder schneller lauffähige Wagen.

In Summe muss man halt sagen, dass diese geplante Verbindung viele neue Tagesverbindungen, wie etwa Ljubljana - Graz direkt und Ljublana - Wien mit schlankem Anschluss (der Zug um 8:26 in Graz dürfte wohl erreicht werden, retour hat man mit dem rj an 21:33 in Graz ebenso einen Anschluss aus Wien), da wäre es schon verschmerzbar, wenn der 317/318 in dieser Form eingestellt werden würde. Wobei ich eher denke, das der 317/318 erhalten bleibt, da sehe ich den 246/247 "Citadella" Ljubljana - Budapest eher als gefährdet an.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #47
Natürlich muss man zugaffin sein, um einen Tagesausflug mit IC 317/318 nach Budapest zu machen. Aber wenn man ehrlich ist, muss man das bei jedem Tagesausflug mit dem Zug. Wer würde denn z.B. einen Tagesausflug nach Salzburg mit dem Zug machen, wenn er nicht generell gerne mit dem Zug fährt? Das sind nur die, die mangels Auto keine Wahl haben.

Wenn es mir um einen Ausflug für Eisenbahnfanatiker geht, würde ich niemals die 7 Stunden in Budapest bleiben. Da würde ich die Zeit nutzen und quer durchs Land weiter nach Osten fahren ;)


Aber jeder soll seine Ausflüge so planen, wie er will! Entweder als Tagesausflug oder als Wochenendausflug. Derzeit ist beides möglich - wir werden sehen, wie es in Zukunft aussieht.


Für Tagesausflüge Graz- Laibach ist die neue Verbindungen natürlich auch nicht schlecht. Wobei dafür der Croatia mit einmal umsteigen, 7 Stunden Zeit in Graz und angenehmeren Ankunfts-/Abfahrtszeiten vermutlich die bessere Wahl ist. Aber für Laibach-Wien stell ich mir das nicht schlecht vor. Da gehts sich in Wien auch ein bisschen was aus.

Nur für Graz-Laibach, wie von dir erwähnt, ist es als Tagesausflug aus meiner Sicht ungeeignet. Man kommt ja am Abend noch an und braucht erst wieder ein Hotelzimmer. Da fahr ich lieber schon am Vormittag mit dem Emona los. Denn die Übernachtung brauch ich sowieso und dann hab ich mehr davon ;)

Re: Fahrplan 2022
Antwort #48
Gehe eher davon aus das der 311 dann um 16:10 in Budapest startet und um 21:55 Uhr in Graz ist.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #49
Nur für Graz-Laibach, wie von dir erwähnt, ist es als Tagesausflug aus meiner Sicht ungeeignet. Man kommt ja am Abend noch an und braucht erst wieder ein Hotelzimmer. Da fahr ich lieber schon am Vormittag mit dem Emona los. Denn die Übernachtung brauch ich sowieso und dann hab ich mehr davon ;)
Naja, ist eben nur etwas für hartgesottene, eine kurze Runde um den Bahnhof, dann zwei Stunden lösenden Schlaf im Warteraum nachholen, und in Ljubljana beginnt gegen vier schon der Betrieb und die ersten Lokale machen auf, des geht schu. Ist halt ähnlich attraktiv, wie ein Tagesausflug Graz - Budapest. Außerdem weiß ich nicht, wie du zu Uhrzeit an stehst, aber 0:56 ist für gemäß meinem Verständnis für Uhrzeiten eindeutig in der Früh und nicht am Abend, ist ja immerhin schon der nächste Kalendertag.

Besonders Attraktiv wäre hier natürlich eine Kurswagengruppe, die weiter nach Trieste, Koper, Pula oder Rijeka fahren würde, beispielsweise direkt von Wien oder Budapest. dann hätte man auch attraktivere Abfahrts- und Ankunftszeiten. Aber das ist wohl eher unrealistisch.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #50
Ok, ja ich bin noch jung. Da beginnt in der Früh erst um 5 :) Alles davor ist für mich Abend/Nacht.
Der Railjet mit Ankunft 00:33 in Graz ist für mich auch noch eine Abendverbindung, bei der ich dann heimfahre und in der Früh/am Vormittag ein bisschen länger schlafe :)

Aber hast schon recht! Für hartgesottene wäre Ankunft Laibach 00:56 mit 1-2 Stunden Schlaf schon möglich! Nur darf man sich halt für den Tag davor/danach nichts zu anstrengendes vornehmen.


Aber ganz was anderes: Ist es überhaupt sicher, dass dieses neue Zugpaar über Szentgotthard fahren wird?
Denn abgesehen von der kürzeren Aufenthaltszeit in Ungarn, ist es auch, wie von mir und auch von User TW 581 angemerkt, zu befürchten, dass der Zug (wie früher) um 16:10 in Budapest startet und dann in Österreich in der S-Bahn Trasse fährt. Das wäre von der Fahrzeit auch ein großer Rückschritt!
Da würde man anstatt auch die Hinfahrt zu beschleunigen, die Rückfahrt verlangsamen - wäre eine schlechte Entwicklung!

,,Zugpaar über Graz" könnte ja auch über Budapest-Sopron-Wiener Neustadt-Graz-Marburg-Laibach bedeuten.
Wenn man dabei über Ebenfurt fährt, spart man sich den (die) Lokwechsel/das Stürzen. Fahrzeit wäre sogar ein bisschen schneller als über Szentgotthard in der S-Bahn Trasse.
Ein MAV Adventsonderzug fuhr vor 2,5 Jahren auch diese Route.
Mit Abfahrt 17:10 in Budapest müsste man ca. gleichzeitig in Graz sein. Hätte für die Fahrgäste den Vorteil, dass man eine Stunde weniger lang unterwegs ist.

Eine weitere Möglichkeit wäre Budapest-Wien-Graz-Marburg-Laibach. Aber wenn der Zug über Wien fahren würde, wäre das sicher bekannt.


Nachtrag: Hab gerade nachgesehen. Mit Abfahrt 17:10 in Budapest wird man nicht vor 22:30 in Graz sein. Also leider eine Spur zu spät.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #51
Zitat
Nachtrag: Hab gerade nachgesehen. Mit Abfahrt 17:10 in Budapest wird man nicht vor 22:30 in Graz sein. Also leider eine Spur zu spät.
17:10 ab Budapest ist die Soporn Trasse.

Zitat
Wenn man dabei über Ebenfurt fährt, spart man sich den (die) Lokwechsel/das Stürzen. Fahrzeit wäre sogar ein bisschen schneller als über Szentgotthard in der S-Bahn Trasse.

Was bringt dir die Führung via Ebenfurth da die Trasse vom RJ 74 im Weg und ob man eine passende Trasse zwischen Ebenfurth - Sopron findet da doch nur eine eingleisige Strecke ist.

Zitat
Ein MAV Adventsonderzug fuhr vor 2,5 Jahren auch diese Route.
Sonderzüge am Wochenende bringt man noch leichter unter.

Könnte mir diese Trasse vorstellen.
7:48 ab Spielfeld - Graz 8:20/8:38 dann weiter via Fehring Szentgotthard Ankunft in Budapest gegen 13:50 Uhr.

Budapest ab 16:10 - Graz ab 21:25/21:39 Spielfeld 22:08/22:25 Laibach an 00:56.

317/318 ob die ÖBB noch Interesse an den Zügen hat ist eher die Frage. die Leisutng ab 6:08 Uhr kann man sicher mit einen 5022 Doppel führen bis Fehring und der REX 318 könnte als S3 fahren mit einfach 5022er.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #52
Zitat
Nachtrag: Hab gerade nachgesehen. Mit Abfahrt 17:10 in Budapest wird man nicht vor 22:30 in Graz sein. Also leider eine Spur zu spät.
17:10 ab Budapest ist die Soporn Trasse.


Was bringt dir die Führung via Ebenfurth da die Trasse vom RJ 74 im Weg und ob man eine passende Trasse zwischen Ebenfurth - Sopron findet da doch nur eine eingleisige Strecke ist.

Zitat
Ein MAV Adventsonderzug fuhr vor 2,5 Jahren auch diese Route.
Sonderzüge am Wochenende bringt man noch leichter unter.
Richtig, der 17:10 Zug fährt nach Sopron! Sonst würde er für meinen Vorschlag über Sopron-Wiener Neustadt auch nicht passen ;)

Im Weg ist da bei meinem Vorschlag eher der EC 105, der um 22:33 in Graz ankommt ;) Viel früher wird man mit Abfahrt 17:10 in Budapest nicht in Graz ankommen, wodurch sich dieses Theoriespiel eh wieder erledigt hat, da es mit den veröffentlichten slowenischen Fahrplan nicht zusammenpasst.

Mir ist schon klar, dass man Sonderzüge am Wochenende leichter unterbringt. Für mich ging es bei dem Beispiel aber nicht um freie Trassen, sondern dass die Linienführung gar nicht so abwegig ist, wie es auf den ersten Blick vielleicht wirkt. :)

Aber durch diesen Sonderzug (7x Bmpz + 1x WRmz = 8 Wagen) sieht man aber auch wieder, dass es schon einige Leute gibt, die die Relation für Tagesausflüge brauchbar finden ;)

Re: Fahrplan 2022
Antwort #53
Zitat
Aber durch diesen Sonderzug 7x Bmpz + 1x WRmz sieht man aber auch wieder, dass es schon einige Leute gibt, die die Relation für Tagesausflüge brauchbar findet ;)

Adventzug und täglicher Fernverkehr Zug ist doch was anderes.

Zitat
Im Weg ist da bei meinem Vorschlag eher der EC 105, der um 22:33 in Graz ankommt ;) Viel früher wird man mit Abfahrt 17:10 in Budapest nicht in Graz ankommen, wodurch sich dieses Theoriespiel eh wieder erledigt hat, da es mit den veröffentlichten slowenischen Fahrplan nicht zusammenpasst.
Passt irgendwie nicht weil der Zug müsste doch um ca. 22:25 Uhr bereits in Spielfeld abfahren.
17:10 - Graz 22:33/39 Spielfeld 23:08/23:20 Laibach 01:56.

Wegen Budapest Tagesauflug.

Damals wei noch der Flixbus fuhr nahme ich öfters den 5:00 Uhr Bus und war somit um 10 Uhr in Budapest und fuhr mit den 318er zurück. In 8 Stunden geht sich schon was aus.

Re: Fahrplan 2022
Antwort #54
Zitat
Im Weg ist da bei meinem Vorschlag eher der EC 105, der um 22:33 in Graz ankommt ;) Viel früher wird man mit Abfahrt 17:10 in Budapest nicht in Graz ankommen, wodurch sich dieses Theoriespiel eh wieder erledigt hat, da es mit den veröffentlichten slowenischen Fahrplan nicht zusammenpasst.
Passt irgendwie nicht weil der Zug müsste doch um ca. 22:25 Uhr bereits in Spielfeld abfahren.
Hm... Genau das habe ich doch eh geschrieben...

Adventzug und täglicher Fernverkehr Zug ist doch was anderes.

[...]

Wegen Budapest Tagesauflug.

Damals wei noch der Flixbus fuhr nahme ich öfters den 5:00 Uhr Bus und war somit um 10 Uhr in Budapest und fuhr mit den 318er zurück. In 8 Stunden geht sich schon was aus.
Natürlich, ist vom Fahrgastaufkommen her ein Unterschied zwischen Adventwochenende und täglichem Fernverkehr.
Aber wenn die Entfernung zu weit bzw. die Aufenthaltszeit zu kurz ist, würde man auch an einem Adventwochenende keinen 8-Wagen Zug füllen können.


Ja, das ist auch eine interessante Möglichkeit! Mit acht Stunden (bzw. durch Kelenföld wären es sogar noch ca. 30 min mehr) lässt sich schon was machen dort! Die sieben Stunden vom IC 317/318 bei Ein-/Ausstieg in Kelenföld finde ich persönlich auch noch brauchbar (andere offenbar nicht).
Aber auch deine Flixbusvariante wird, falls es wirklich nur mehr den Zug um 16:10 nach Graz geben wird, auf 6-6,5 Stunden verkürzt.