Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Aktuelles aus dem Feistritztal (123402-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #165
Die Steiermärkische Landesregierung hat dem Antrag von Herrn Landesrat Dr. Gerhard Kurzmann, die gesamte Strecke, basierend auf den bestehenden Pacht- und Mietverträgen zum symbolischen Preis von einem Euro, an die Feistritztalbahn Betriebsges. m.b.H. zu verkaufen, einstimmig zugestimmt.


Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #166
Und wo ist in deinem Posting eine tiefgründigere Information im Gegensatz zu Antwort 167 zu erblicken?

  • Ch. Wagner
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #167
Lieber Bilch, es ist doch wohl ein Unterschied zwischen "soll vekauft werden" und dem Landtagsbeschluß "wird verkauft". Es mag aber durchaus sein, daß man das im Westen anders sieht.
LG! Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #168
Ab Samstag wird der Betrieb wieder aufgenommen, zumindest zwischen Anger und Birkfeld.  :one:
Erstellt am: Juni 01, 2015, 21:54:38
Fahrplan...
GLG
Martin

  • Hubert Voller
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #169
Zukunft der Feistritztalbahn weiter offen
Die Zukunft der Feistritztalbahn ist nach wie vor offen. Die Betreiber der Bahn und die steiermärkischen Landesbahnen als Eigentümer verhandeln seit Monaten über den Streckenabschnitt von Weiz nach Anger.
Der momentan stillgelegte Streckenabschnitt von Weiz nach Anger ist im Besitz der Landesbahnen; die Betreiber, die Feistritztalbahn Betriebsgesellschaft, möchten ihn übernehmen und würden ihn auch sanieren - sie ist derzeit nur im Besitz der Strecke zwischen Anger und Birkfeld, auf der die historischen Züge seit Anfang Juni fahren.
Zähe Verhandlungen

Die Verhandlungen mit den Landesbahnen gestalten sich aber zäh - erst am Freitag brachten erneute Gespräche kein konkretes Ergebnis. Laut Willibald Maier von der Feistritztalbahn Betriebsgesellschaft hakt es noch an einigen rechtlichen Punkten, die geklärt werden müssen; das bestätigte auf Anfrage auch der Landesbahnen-Geschäftsführer Helmut Wittmann.
25 Prozent weniger Einnahmen
Bis es soweit ist, kann es noch dauern, und deshalb befürchtet Willibald Maier, dass die gesamte Strecke in diesem Sommer nicht mehr befahren werden kann: ,,Ich beginne schön langsam zu verzweifeln. Wenn ich mir überleg', dass wir frühestens Mitte August mit den Bauarbeiten beginnen können, geh' ich nicht davon aus, dass wir heuer einen Vollbetrieb zwischen Weiz und Birkfeld starten werden können."
Das wirke sich vor allem negativ auf die Einnahmen aus: Maier rechnet mit einem Verlust von etwa 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr; auch die Gastronomiebetriebe auf der derzeit gesperrten Strecke würden es finanziell bereits spüren.
Laut Helmut Wittmann sind auch die Landesbahnen an einer raschen Lösung interessiert; nähere Details zu den Verhandlungen möchte man aber nicht öffentlich machen, bevor diese abgeschlossen sind.


Links:


Quelle: ORF-Steiermark; 22.07.2015

l.g. rellov
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #170
Der Planverkehr muss derzeit aufgrund der Waldbrandgefahr auch mit Diesel- statt Dampflok erfolgen.  ;)
GLG
Martin

  • Hubert Voller
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #171
Landesbahn gibt Strecke Weiz-Anger ab

Durch das Zurücklegen der Konzession für die Strecke Weiz-Anger ist der Weg für den Verkauf der Bahnstrecke an die Feistritztalbahn-Betriebs-GesmbH frei. Bis der Zug wieder auf der vollen Strecke von Weiz nach Birkfeld fährt, wird es aber noch dauern.

In einer kurzfristig einberufenen Krisensitzung am Montag hat Verkehrs-Landesrat Jörg Leichtfried alle Vertreter der Landesbahnen, der Feistritztalbahn und die betroffenen Bürgermeister eingeladen, um eine Zukunft des Bummelzuges auf der vollen Strecke zu ermöglichen. Aufgrund von Schäden an einem Viadukt ist der Betrieb zwischen Weiz und Anger seit Jahresbeginn nicht mehr erlaubt, der Zug verkehrt derzeit nur zwischen Anger und Birkfeld, was zu erheblichen Umsatzeinbußen geführt hat.

Landesrat Leichtfried bekräftigte gleich einmal, dass er den öffentlichen Verkehr stärken und den Bummelzug erhalten möchte. Um den schon seit Längerem geplanten Kauf der Strecke durch die Feistritztalbahn-BetriebsGesmbH um einen symolischen Euro überhaupt zu ermöglichen, muss zunächst bei der zuständigen Konzessionsbehörde der Antrag auf dauernde Einstellung des öffentlichen Eisenbahnverkehrs und Erlöschen der Konzession der Strecke Weiz-Anger gestellt werden. Die Landesregierung wird in ihrer Sitzung am Donnerstag den Landesbahnen diesen Antrag (voraussichtlich) erlauben. Die Konzessionsbehörde, das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, muss diesem Antrag dann noch zustimmen, was aber nach Auskunft der Verkehrsabteilung des Landes nur ein Formalakt ist.
Stichtag 15. August

Mit 15. August 2015 soll die Konzession dann gelöscht sein. Das ist rechtlich wichtig, denn erst dann dürfen Mitarbeiter der Feistritztalbahn mit Reparaturarbeiten an der Strecke beginnen, ohne dass die Landesbahnen bei Unfällen eine Haftung übernehmen müssten. Die genaue Umsetzung der Sanierung und der Zeitplan, wann der Bummelzug wieder bis Weiz fahren kann, ist noch offen. Vor dem Frühjahr 2016 wird es sich aber wohl nicht ausgehen.

Ebenfalls beschlossen wurde, dass in die Planung des Bauabschnittes II der Weizer Ortsdurchfahrt aufgenommen wird, dass es zu keinen Kreuzungen der Feistritztalbahn und der Landesbahn mehr kommt. Bisher geht die schmalspurige Feistritztalbahnstrecke im Weizer Bahnhof quer über die Landesbahn-Geleise. Während der Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt wird es ein Provisorium in Weiz geben müssen, weil der Zug dann nicht bis ganz in die Stadt fahren kann.


Quelle: Kleine Zeitung; 05.08.15

l.g. rellov
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.

  • Vitus
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #172
Werden die Bummelzüge derzeit mit Diesel-oder Dampfloks geführt?
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #173

Landesbahn gibt Strecke Weiz-Anger ab
......
Ebenfalls beschlossen wurde, dass in die Planung des Bauabschnittes II der Weizer Ortsdurchfahrt aufgenommen wird, dass es zu keinen Kreuzungen der Feistritztalbahn und der Landesbahn mehr kommt. Bisher geht die schmalspurige Feistritztalbahnstrecke im Weizer Bahnhof quer über die Landesbahn-Geleise. Während der Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt wird es ein Provisorium in Weiz geben müssen, weil der Zug dann nicht bis ganz in die Stadt fahren kann.


Quelle: Kleine Zeitung; 05.08.15
l.g. rellov


Die attraktive und seit der Eröffnung der Bahn bestehende Abfahrtsstelle der FTB am Bahnhofsvorplatz in Weiz ist damit wohl Geschichte!

P.S.: Geträumt habe ich übrigens, dass nicht die anstehende und durchaus mögliche Streckensanierung der wahre Grund für die Aufgabe der FTB durch die StLB gewesen sein soll, sondern das Bauvorhaben der Ortsumfahrung, das einen Abbruch der Herzstücke der Schmalspurbahn (Zugförderungsbereich und Umladeanlagen) erfordert. Da aber seitens der Politik und seitens der StLB dazu Stillschweigen vereinbart worden war, wurde mir diese Information nur im Reich der Träume zugänglich! Auch Wunderdoktoren und sonstige Urinpropheten durften offenbar wegen der Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht darüber nichts berichten. Der interne Arbeitstitel des geheimen Vorhabens soll "Tausche Feistritztalbahn gegen City-S-Bahn" gelautet haben.  ???
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • 78618
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #174
Die Verlegung der Abfahrtsstelle in Weiz in den derzeitigen Remisenbereich mit Errichtung eines Fußgängerübergangs über die Normalspurgleise ist aber schon länger geplant, oder täusche ich mich?

Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #175

@amoser:
Ich hatte einen ähnlichen Traum:
Es ist in der Tat letztendlich der Weiterbau der Umfahrung der wahre Grund für die Aufgabe der Schmalspurbahn. Daher scheint der Schaden am Bachlviadukt nur als Vorwand zu dienen (dieser trat ja 2013 zum ersten Mal auf und wurde damals nicht bestmöglich beseitigt) und dessen Wieder-Eintritt scheint von den StLB für 2014 "erwartet" gewesen ... Die Zugförderungs- und Werkstättenanlagen sind genau in dem Bereich, wo sich laut Planungen die Einfahrt in die Unterflurtrasse befinden wird. Dem entgegen steht der Landtagsbeschluss, dass die Feistritztalbahn samt Anlagen veräußert wird ... .
Die Eigentumsübertragung der Bahnanlagen bringt ein neues Problem: die neuen Eigentümer hatten klarerweise bei den Planungen der Umfahrung Weiz keine Parteienstellung und wollen natürlich die Zugförderungsanlagen erhalten, der Bedarf dazu ist ja da ...
Eine neue Abfahrtsstelle der Schmalspurbahn in Weiz im Bereich der Werkstätte oder/und Talkumumladeanlage sollte kein großes Problem sein. Auf der Normalspurstrecke Gleisdorf - Weiz gibt es einige Stationen, in denen Fahrgäste Gleise überschreiten müssen, um zum Bahnsteig zu kommen. Das soll daher auch im Bahnhof Weiz möglich sein ....

Nach diesem Traum bin ich aufgewacht und habe Dein posting und die Bemerkung zum Urinpropheten ( ;D) gelesen. Dazu ist zu sagen:
Der Wunderdoktor Höllerhansl hat meines Wissens in Rachling nie öffentliche "Urin-Lesungen" gemacht. Das geschah immer in seiner Ordination, direkt mit/vor dem Patienten. Allerdings änderte er die Gewohnheiten, als er immer mehr der Alkoholsucht verfiel: da lag er betrunken darnieder, seine Frau brachte ihm die 'Flascherl' der Patienten zum 'Lesen', und beim Returnieren der Flascherl erhielten die Patienten von der Frau die von ihm gestellte Diagnose überbracht ....
Nachzulesen ist das hier

Styria-Mobile-Forum-User Höllerhansl macht es wohl ähnlich wie der Wunderdoktor in gesunden Tagen. Er hat mir erst kürzlich hier geschrieben: "Allerdings ist die persönliche Kommunikation immer besser."




Wenn sich zwei Träume so ähnlich sind, dürfte es sich um nichts anderes als die schlichte Wahrheit handeln! Da wird seitenweise über sanierungsbedürftige Viadukte und Tunnels und deren zu teure Sanierung geschwafelt, geschrieben und geglaubt, dabei ist es in Wahrheit die - bezogen auf die Bahnhofsanlagen der FTB in Weiz - brutale Projektierung der ODF Weiz, die der Feistritztalbahn und den Talkumtransporten das öffentliche Leben ausgehaucht hat! Diese Brutalität hat sogar den Wunderdoktor zum Schweigen gebracht! Für wie dumm wird die Öffentlichkeit, werden die Medien etc. eigentlich verkauft? Mit der Einstellung und dem Verkauf der Bahn haben sich die Steiermärkischen Landebahnen nicht nur ihrer vorletzten Schmalspurbahn entledigt, sondern auch einen guten Frachtkunden unter dem Motto "weg von der Schiene" in die Straßenbenützung entlassen. Für das Land kommen durch den Verkauf der Bahn bzw. deren Weiterbestand als Ringelspiel unerwartete Probleme auf, da auch ein Ringelspiel einen Zugangsbereich sowie ein Service- und ein Winterquartier braucht und diese Flächen mit den ins Feistritztal führenden Gleisjochen in Verbindung sein müssen! Daher ist es für die Inbetriebnahme des Ringelspiels mit den auch nicht gerade kostengünstigen Sanierungsmaßnahmen entlang der Gleisjoche noch lange nicht getan!    
  • Zuletzt geändert: August 11, 2015, 11:04:56 von amoser
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • Vitus
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #176
In diesem Forum gibt es eine interessante Meldung:
http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=89182.msg1701621#msg1701621
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #177

In diesem Forum gibt es eine interessante Meldung:
http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=89182.msg1701621#msg1701621


Zu dieser Meldung steuere ich ein Bülderl bei, das ich Dank einer Verständigung durch Dietmar Zehetner machen konnte und das das rechtliche und faktische Ende der Feistritztalbahn als öffentliche Eisenbahn symbolisiert. Nach den derzeitigen Informationen wird die Konzession mit 15.8.2015 zurückgelegt und das Gespann mit der D5 und der VL22 auf dem Schmalspur-Transportwagen der SLB steht bis Montag (17.8.2015) früh in Gleisdorf, von wo die VL22 dann nach Murau gebracht wird. Ein Fototipp: Durch den laufenden Umbau des Bahnhofes Gleisdorf ist eine brauchbare Aufnahme nur aus dem Westen möglich.

Auch Wagen gehen auf die Reise: Tm 524, Hwm 178 und ein weiterer T stehen am 15.8.2015 in Weiz zum Abtransport bereit!
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • Ch. Wagner
Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #178
Des is a so:
Die Planung der Umfahrung ist ja nicht, wie einst die Erde, in 6 Tagen erschaffen worden. Und schon damals hatten die Architekten keine Weisung, die Feistritztalbahn in die Planung einzubinden. Eben so plötzlich aber wurde Brücke und Tunnel unbefahrbar und - das ist jetzt eine Unterstellung - der Fa. Naintsch der LKW Verkehr schmackhaft gemacht. Das Land hat als einfach Fakten geschaffen und läßt sich nun ohne Genierer als Retter der FTB feiern, indem sie die Strecke den Betreibern verkauft hat. Wir werden also nicht für blöd gehalten, sondern schlichtweg verarscht.
Es würde mich allerdings auch nicht wundern, wenn plötzlich der Tunnel und die Brücke plötzlich unter Auflagen doch wieder befahrbar würden, oba leida, an Baunhof gibs hoid nimma. Uijegerl, hooma bei da Plonung gaunz vagessn.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Aktuelles aus dem Feistritztal
Antwort #179


P.S.: Geträumt habe ich übrigens, ......




@amoser:
Ich hatte einen ähnlichen Traum:.....






Falls ihr nächtliche Probleme mit Träumen habt, hier gibt es eine professionelle Hilfe:

http://www.viversum.at/online-magazin/traumdeutung

L.G. Höllerhansl