Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Mur-Kraftwerk Puntigam (106652-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #360
Heute wird das Kraftwerk offiziell in Betrieb genommen:

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/5703061/Heiss-umstritten-heute-eroeffnet_Ab-heute-fliesst-Strom-vom-Grazer
https://steiermark.orf.at/stories/3016347/

Nun soll es auch eine Einigung mit den Grundstückseigentümern beim Seifenfabrik-Areal geben. Der neue Puchsteg kann nun fertiggestellt werden. Hoffentlich stimmt's:

https://epaper.grazer.at/epaper/der-grazer-402019-e832.html#page/6-7

Lt. der Ausgabe des heutigen "Grazers" soll die Freigabe des Stegs für Fußgänger und Radfahrer erst im Spätsommer 2020 erfolgen.  :sleep:  Bis dahin wird viel Wasser die Mur hinunterfließen.

https://www.grazer.at/de/GLhSsfVx/neue-radwege-in-graz-bereits-im-kommenden-jahr/

  • 5484
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #361
Der Puchsteg schaut eigentlich "schon" ziemlich fertig aus, auch sonst sind alle Wege asphaltiert aber noch abgeriegelt

Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #362
Der Sichtschutz bei der Seifenfabrik fehlt aber noch, wenn ich das richtig sehe. Das war zuletzt der eigentliche Streitpunkt mit dem dortigen Grundstückseigentümer der Kovac Gruppe. M.W.n. ist die Eröffnung nun für den April (?) geplant. Schön wärs, nach dem Hickhack.  :P

  • LS64
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #363
Auf der Seifenfabrik-Seite ist auch die Zufahrtsrampe noch nicht mit dem Weg verbunden. Man müsste momentan noch ungefähr einen Meter hoch klettern :).

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #364
GLG
Martin

Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #365


Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #367
Der Sichtschutz bei der Seifenfabrik fehlt aber noch, wenn ich das richtig sehe. Das war zuletzt der eigentliche Streitpunkt mit dem dortigen Grundstückseigentümer der Kovac Gruppe. M.W.n. ist die Eröffnung nun für den April (?) geplant. Schön wärs, nach dem Hickhack.  :P

April wäre als Datum für die Eröffnung des neuen Puchsteg schön gewesen. Nun dauert es wahrscheinlich doch noch bis Ende Juni / Anfang Juli.  :banana:   Zumindest wenn man den Angaben in der heutigen Ausgabe der Kleinen Zeitung vertrauen darf. :

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5803405/Graz_Puchsteg_Wann-die-lang-versprochene-Freigabe-wirklich-erfolgt

  • FlipsP
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #368
Der Sichtschutz bei der Seifenfabrik fehlt aber noch, wenn ich das richtig sehe. Das war zuletzt der eigentliche Streitpunkt mit dem dortigen Grundstückseigentümer der Kovac Gruppe. M.W.n. ist die Eröffnung nun für den April (?) geplant. Schön wärs, nach dem Hickhack.  :P

April wäre als Datum für die Eröffnung des neuen Puchsteg schön gewesen. Nun dauert es wahrscheinlich doch noch bis Ende Juni / Anfang Juli.  :banana:  Zumindest wenn man den Angaben in der heutigen Ausgeabe der Kleinen Zeitung vertrauen darf. :

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5803405/Graz_Puchsteg_Wann-die-lang-versprochene-Freigabe-wirklich-erfolgt

Ich spende den Text dazu:

Graz Puchsteg: Wann die lang versprochene Freigabe wirklich erfolgt
Bautechnisch ist der Steg samt Rampe erst Anfang bis Mitte Juni fertig. Die Stadt wartet unterdessen weiter auf schriftliche Vereinbarung mit Grundstückseigentümer Kovac.

Von Michael Saria, Gerald Winter-Pölsler | 17.17 Uhr, 21. April 2020


Finale Verhandlungen ǀ Graz: Auch neuer Puchsteg kurz vor der Eröffnung
Wann wird die wichtige Ost-West-Verbindung über die Mur für Fußgänger und Radfahrer endlich freigegeben? Das fragen sich viele Grazer schon lange - noch dazu, wo sie den neuen Puchsteg seit Monaten nigelnagelneu vor Augen haben. ,,Von uns aus ist er fertig und benutzbar", erklärt Urs Harnik-Lauris, Sprecher der Energie Steiermark, der Kleinen Zeitung.

Die neue Konstruktion in der Nähe der Seifenfabrik ersetzt ja den alten Steg, der im Zuge der Errichtung des Murkraftwerks abgerissen werden musste.

Puchsteg Neu: Weiter Warten auf die Freigabe

... direkt über das Murkraftwerk wird erst Anfang 2021 benutzbar sein. Dann sollte die Baustelle zum Zentralen Speicherkanal auf dieser Höhe fertig und die Modellierung des Kraftwerkparks daneben abgeschlossen sein.

Gerald Winter-Pölsler

Seit Mitte April müssen Radfahrer und Fußgänger einen zusätzlichen Umweg entlag der Mur nehmen: Der Weg hinter der Seifenfabrik ist gesperrt. Der Grund dafür...

Gerald Winter-Pölsler

...ist die Baustelle für die zweite Muruferbucht vulgo Seifenschale, die südlich an den Puchsteg anschließt. Diese Bucht soll...

Gerald Winter-Pölsler

... soll einen Stad-up-Paddel-Verleih, ein kleines Gastro-Angebot und eine öffentliche WC-Anlage bekommen. Ein Großteil der Bucht ist schon fertig...

Arch. Frühwirth

...genauso wie der Puchsteg daneben. Der ist allerdings frühesten Mitte Juni benutzbar. Die zweite versprochene Murquerung ...

Gerald Winter-Pölsler

... direkt über das Murkraftwerk wird erst Anfang 2021 benutzbar sein. Dann sollte die Baustelle zum Zentralen Speicherkanal auf dieser Höhe fertig und die Modellierung des Kraftwerkparks daneben abgeschlossen sein.

Gerald Winter-Pölsler

Seit Mitte April müssen Radfahrer und Fußgänger einen zusätzlichen Umweg entlag der Mur nehmen: Der Weg hinter der Seifenfabrik ist gesperrt. Der Grund dafür...

Gerald Winter-Pölsler
1 / 6
Bis heute ist aber kurioserweise die Frage offen, wie Radfahrer und Fußgänger künftig den neuen Steg am Ostufer verlassen - dort endet dieser auf dem Grundstück der Seifenfabrik, die im Besitz des Unternehmers Christian Kovac ist. Im Spätsommer 2019 wuchs sich das zu einer skurrilen Posse aus.

Verhandlung zwischen Stadt und Kovac: "zeitnahe Einigung"
Die gute Nachricht im April 2020: Inoffiziell heißt es von allen Seiten, dass eine Lösung ,,in zwei bis drei Wochen" fixiert werden soll. Die halbschlechte Botschaft: Noch ist nichts unterschrieben. ,,Wir hatten zuletzt aber sehr gute Gespräche mit Herrn Kovac", verrät Stadtbaudirektor Bertram Werle. Und auch Heike Heinisser von Kovac Immobilien betont, man peile eine ,,zeitnahe Einigung" an.

Inhaltlich drehen sich die Verhandlungen vor allem um einen Sichtschutz für Veranstaltungsgäste im Garten der Seifenfabrik. Verhandelt wird darüber schon sehr, sehr lange, jetzt steht die Einigung aber bevor. Kann dann, also in zwei, drei Wochen, der Steg genutzt werden? ,,Nein", schüttelt Robert Wiener den Kopf und bittet Fußgänger wie Radfahrer um noch etwas Geduld. Der Chef der Grazer Grünraumabteilung sagt: ,,Aus bautechnischer Sicht ist der Steg in sechs bis acht Wochen benutzbar. Dann sind alle Pflasterungen erledigt."

Neuer, zusätzlicher Umweg für Radfahrer
Für Radfahrer heißt es also weiter warten - und auf der linken Muruferseite müssen sie aktuell einen neuen, zusätzlichen Umweg einplanen: Der Weg hinter der Seifenfabrik ist derzeit ebenfalls gesperrt. Das hängt an den Leitungsarbeiten, die die neue Seichtwasserzone direkt neben dem Puchsteg finalisieren. Der Umweg führt über die Dr.-Plochl-Straße.

Bleibt die Frage, was eigentlich mit der zweiten angekündigten Querung der Mur für Fußgänger und Radfahrer ist, nämlich jener über das Wasserkraftwerk selbst? ,,Anfang 2021", sagt Harnik-Lauris von der Energie Steiermark. Bis dahin sind dann die Großbaustelle Speicherkanal in diesem Bereich und die Modellierung des Kraftwerkparks abgeschlossen.

Dann soll diese zentrale Hauptradroute und beliebte Laufstrecke nach vier Jahren Dauerbaustelle endlich endgültig fertig sein.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • 5484
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #369
Bgm. Nagl hat sich gestern mit dem Grunstückseigentümer geeinigt. Die Vertragsunterzeichnung soll nächste Woche passieren und der Puchsteg dann Anfang Juli freigegeben werden.
Pacht muss die Stadt keine Zahlen, allerdings behält sich der Eigentümer eine Befristung von ein paar Jahren vor, um sich die Maßnahmen einmal anzusehen

https://www.grazer.at/de/Gej9KlVJ/einigung-nach-mehr-als-einem-jahr-puchsteg-ab-juli/
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5828352/Ab-Anfang-Juli-befahrbar_Nach-mehr-als-einem-Jahr_Einigung-ueber

Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #370
Bgm. Nagl hat sich gestern mit dem Grunstückseigentümer geeinigt. Die Vertragsunterzeichnung soll nächste Woche passieren und der Puchsteg dann Anfang Juli freigegeben werden.
Pacht muss die Stadt keine Zahlen, allerdings behält sich der Eigentümer eine Befristung von ein paar Jahren vor, um sich die Maßnahmen einmal anzusehen

https://www.grazer.at/de/Gej9KlVJ/einigung-nach-mehr-als-einem-jahr-puchsteg-ab-juli/
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5828352/Ab-Anfang-Juli-befahrbar_Nach-mehr-als-einem-Jahr_Einigung-ueber

Endlich einmal etwas Positives in dieser Sache.

Ich verstehe aber nicht ganz, warum man seitens der Stadt Graz den betroffenen Teil des Grundstücks, über den die Rampe und der Weg führt, nicht ablöst. Das macht anderswo im Straßenbau auch. So, in der jetzigen "Konstruktion",  kann es sein, dass der Grundstückseigentümer nach ein paar Jahren, wenn der Vertrag wieder ausläuft,  dann Nein zur Vertragsverlängerung sagt. Was macht die Stadt dann? Man ist also  wieder vom Wohlwollen von jemanden abhängig.

  • PeterWitt
Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #371
Scheinbar ist im "Idyll" der Wurm drinnen...
Kleine Zeitung

Re: Mur-Kraftwerk Puntigam
Antwort #372
Scheinbar ist im "Idyll" der Wurm drinnen...
Kleine Zeitung

Ein schwacher Trost ist zumindest, dass nun am Südrand des Umspannwerks Süd ein Verbindungsradweg Angergasse - Neuholdaugasse / Ostumfahrungsradweg Seifenfabrik gebaut wird, um das durch Zäune abgesperrte Murufer bei der Seifenfabrik umfahren zu können.

Man kann dann als Radfahrer den relativ schmalen (Mischverkehr mir KFZ!) und in der Nacht schlecht ausgeleuchteten Mühlgangweg meiden.

Insgesamt muss man am linksufrigen Murradweg zwischen der Innenstadt und dem Grazer Süden seit dem Bestehen des Murkraftwerkes einige Umwege mehr fahren. Wie etwa im Augarten, bei der Seifenfabrik, aber auch weiterhin beim Langedelwehr, wo der murnahe nicht beleuchtete Schotterweg (im Privatbesitz, Benützung bis auf Widerruf gestattet) weiterhin keine richtige Alternative zur Siedlungsstraße "Am Langedelwehr" ist.