Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Freie Bahn für die neuen Tafeln (2775-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Freie Bahn für die neuen Tafeln
Freie Bahn für die neuen Tafeln

Seit Wochenbeginn sind in der Steiermark die ersten Autos mit den Kürzeln HF und SO unterwegs. Fünf alte steirische Bezirke verschwinden ab nun schrittweise von den Nummerntafeln.

SO ersetzt FB und RA, HF gibt's statt HB und FF. Auch MZ verschwindet

So richtig im Blut haben die Steirer die neuen Kürzel auf den Autokennzeichen noch nicht. Seit Wochenbeginn werden die noch ungewohnten Tafeln ausgegeben und sind vereinzelt bereits auf den Straßen zu sehen. SO lautet ab sofort die Kennung für Fahrzeuge aus dem neuen Bezirk Südoststeiermark (einst Feldbach und Radkersburg). HF ist auf den Kennzeichen im fusionierten Bezirk Hartberg-Fürstenfeld zu lesen. Im neuen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag heißt es jetzt flächendeckend BM.

Der Umstieg auf die neuen Nummerntafeln erfolgt schleichend. Die Kennzeichen mit den fünf alten Bezirkskürzeln HB, FF, RA, FB und MZ sind unbegrenzt weiterhin gültig. Wer in den betroffenen Regionen allerdings ein Fahrzeug neu anmeldet, kommt in den Genuss der neuen Nummerntafeln. Meistens jedenfalls: Bis 30. September dürfen die Versicherungen zusätzlich noch Restbestände der alten Kennzeichen ausgeben.

Freude und Ärger über die neuen Nummerntafeln sind regional unterschiedlich verteilt. Während Versicherungen in Fürstenfeld auf Anfrage der Kleinen Zeitung in diesen Tagen von "einem wahren Ansturm" an Kunden berichten, die sich noch rasch eine alte FF-Nummer sichern wollen, ist im Raum Hartberg nur eine geringfügig stärkere Nachfrage nach den alten Kennzeichen zu bemerken. In der Südoststeiermark verzeichnet die Bezirkshauptmannschaft dagegen einen Zulauf auf neue Wunschkennzeichen - was auch damit zu tun haben dürfte, dass das Kürzel SO breiten Raum für Wortkreationen offen lässt.

MT verbreitet sich rasch
Wie rasch sich die Tafeln durchsetzen, lässt sich im Murtal beobachten. Seit exakt einem Jahr werden dort die neuen MT-Kennzeichen ausgegeben. Inzwischen sind sie auf den obersteirischen Straßen weit verbreitet.

Dass die alten Kennzeichen in absehbarer Zeit zur Gänze verschwinden, ist allerdings nicht zu erwarten. So sind in der Steiermark immer noch rund 44.000 Fahrzeuge mit alten schwarzen Nummerntafeln unterwegs - und das, obwohl neu angemeldete Fahrzeuge seit 1990 nur noch Weiß tragen. Wobei die schwarzen Tafeln laut österreichischem Versicherungsverband heute nur noch in den seltensten Fällen auf Autos, Bussen oder Lastwagen zu sehen sind. Die meisten hängen auf Anhängern oder Sonderkraftwagen wie Baumaschinen.


Kennen Sie die neuen steirischen Kennzeichen?
Helmut Firntrat, Pensionist, Graz: Das Kennzeichen SO steht glaub ich für Südosten. HF, so heiße ich, das ist leicht: Hartberg und Fürstenfeld. MT ist Mürztal, oder? BM war bis jetzt Bruck an der Mur, da ist jetzt aber Mürzzuschlag dabei. Noch weiß ich nicht alle, aber ich werde mich daran gewöhnen müssen.

Barbara Pauli, Lehrerin, Oststeiermark: Die ersten beiden Abkürzungen sind einfach, weil ich aus dieser Region komme: Die Abkürzung HF steht für Hartberg und Fürstenfeld, SO ist die Südoststeiermark. MT ist das Murtal und BM war Bruck an der Mur. Jetzt ist, wenn ich mich nicht irre, noch Mürzzuschlag dazugekommen.

Marcel Ulrich, Student, Graz: So gut kenne ich mich bei den Nummerntafeln eigentlich nicht aus. MT, ist das nicht Mürztal? Nein, Blödsinn, Murtal! HF sagt mir nichts und wofür SO stehen könnte, habe ich auch keine Ahnung. BM ist Bruck an der Mur, jetzt, glaube ich, auch mit Mürzzuschlag.

Andrea Stadler, Anwaltsgehilfin, Graz: Ich habe selbst kein Auto, deswegen kenne ich mich da nicht unbedingt aus. MT steht für Murtal, das weiß ich, weil mein Cousin dort herkommt. Zu HF fällt mir nicht wirklich etwas ein. SO könnte Südosten sein, BM ist vielleicht irgendein Ort mit Bad am Anfang.

Martin Schönberger, Pfarrer, St. Michael: Eigentlich bin ich aus Oberösterreich, aber MT und BM weiß ich, weil ich in der Obersteiermark arbeite. Bei HF würd ich sagen Hartberg-Fürstenfeld, SO hört sich nach Sommer an.

GÜNTER PILCH; UMFRAGE: MARIA REYER, MATTHIAS STROHMEIER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3348048/freie-bahn-fuer-neuen-tafeln.story
GLG
Martin