Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei (2056-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei

Aus Sicherheitsgründen wird während des Skifliegens zwischen Stainach und Bad Mitterndorf ein Schienenersatzverkehr eingesetzt. Kulm-Veranstalter testen neues Verkehrskonzept.

Zum Ärger von Fahrgästen und auch von Anrainern, die verstärkte Verkehrsbelastungen befürchten, wird diesmal während des Kulmfliegens (Samstag und Sonntag) auf der Strecke zwischen Stainach-Irdning und Bad Mitterndorf ein Schienenersatzverkehr geführt. Statt der Eisenbahn verkehren Busse. Das trifft vor allem jene Fahrgäste, die nicht zu dem sportlichen Großereignis anreisen wollen, sondern zu anderen Zielen unterwegs sind. Ausschlaggebend dafür sei die Sicherheit, wie ÖBB-Pressesprecher Christoph Posch erklärt: "Die Eisenbahnkreuzung am Kulm ist nicht gesichert, die Fans queren diesen Übergang aber in Massen, wir können die Sicherheit nicht gewährleisten." Daher sei es erforderlich, auf den Schienenersatzverkehr umzusteigen.


Durchreisende auf der Strecke zwischen Stainach-Irdning und Bad Mitterndorf und weiter müssen entweder in Stainach oder in Bad Mitterndorf von den Zügen in Busse umsteigen.

Neuland
"Die Kulm-Veranstalter testen heuer ein neues Verkehrssystem, die ÖBB sind hier entgegen gekommen und haben dieser Variante zugestimmt." Auch die Bahn betritt Neuland, "denn das ist ein Novum, wir hatten während des Kulmfliegens bisher keinen Schienenersatzverkehr im Einsatz", erklärt Posch.

Bisher wurde der Bahnübergang bei der Kulmschanze immer extra gesichert, etwa durch den Einsatz von Security-Kräften.

Durch den Umstieg auf die Busse kann es aber zu Verzögerungen für Reisende kommen, da die Salzkammergutbundesstraße erfahrungsgemäß durch die An- und Abreise zu den Skiflugbewerben stark überlastet ist, mit Staus ist zu rechnen, die Busse können aber auf keine andere Route ausweichen. Anrainer befürchten durch den Einsatz von Bussen zusätzliches Verkehrschaos. "Es ist durchaus möglich, dass es zu Verspätungen kommt", räumt auch der ÖBB-Sprecher ein.

Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Flugbewerben am Samstag und Sonntag (nicht Donnerstag und Freitag) ist aber planmäßig gewährleistet, die Sonderzüge halten wie gewohnt an der Kulm-Haltestelle.

UTE GROSS




Dann reißen wir doch gleich alle Gleise heraus.   :boese:
GLG
Martin

Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #1

Christoph Posch erklärt: "Die Eisenbahnkreuzung am Kulm ist nicht gesichert, die Fans queren diesen Übergang aber in Massen, wir können die Sicherheit nicht gewährleisten." Daher sei es erforderlich, auf den Schienenersatzverkehr umzusteigen.

Schienenersatzverkehr? Was für ein Schwachsinn sondergleichen!  :boese:
Die Menschenmassen waren noch nie ein Problem! Wenn man schon solche Bedenken hat, soll man doch zusätzlich mit Zäunen die Trasse sichern! Mit ein paar zusätzlichen Sicherheitsleuten könnte man die Bahnstrecke in dem Bereich ebenso ausreichend überwachen! Was für eine Verarschung aller Zugreisenden!

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #2
Sollens doch eine Langsamfahrstelle mit 20 km/h machen aber die komplette Einstellung ist Schwachsinn!
GLG
Martin

Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #3
Wär das nicht auch etwas für die HGL? An Einkaufssamstagen die Innenstadt Straßenbahnfrei machen, da es an solchen Tagen vermehrt vorkommt, dass viele Leute über die Schienen laufen!  :banana:

  • SG220
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #4
Hallo Commander,

man solllte darüber nicht zu laut reden, in Graz könnte es gut sein, dass die Stadtpolitik diesen Vorcshlag wirklich aufgreift und man mal wieder eine sinnleere Diskussion startet...

MfG SG220

Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #5
[Ironie an:]
Gibt es keine Gondelbahn, die man als Schienenersatzverkehr schnell aufstellen könnte?
[Ironie aus]

Wieso führt man für diese Tage keinen Zwangs-Halt vor dem ungesicherten Übergang für den Zug ein? Immer noch besser und billiger, als alle Fahrgäste zweimal umsteigen zu lassen!

  • Ch. Wagner
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #6

Wieso führt man für diese Tage keinen Zwangs-Halt vor dem ungesicherten Übergang für den Zug ein? Immer noch besser und billiger, als alle Fahrgäste zweimal umsteigen zu lassen!


Wieso stellt man nicht vier Mungos hin? Und ist es nicht eher ein privater Übergang?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Stipe
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #7
Diese Kniefälle vor der Dummheit der Leute kennen auch keine Grenzen mehr. Deprimierend.

  • Vitus
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #8
Auf der ÖBB-Homepage
http://www.oebb.at/de/Reisen_in_Oesterreich/Steiermark/Aktuelles/Skiflug-Weltcup_Kulm/index.jsp
steht aber ganz was anderes.Die Haltestelle Schiflugschanze Kulm wird von allen Zügen aus Richtung Stainach bedient, nur die Fahrgäste aus Richtung Bad Aussee müssen in Bad Mitterndorf umsteigen.

  • Ironix
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #9
Ist doch klar!
Die Sonderzüge von Stainach fahren bis zur Schanze und von Bad Mitterndorf weg geht der Bus.  bzw. steht der Bus im Stau.

Die Sicherheit der Kulmbesucher geht unbedingt vor! 8) - Da braucht keiner mit dem Zug vorbeifahren! :gluck:

  • Andreas
  • Moderator
Re: Mit Bus statt Zug an Kulmschanze vorbei
Antwort #10
Seit gestern und noch bis Sonntag werden zwischen Stainach-Irdning und Bad Mitterndorf aufgrund der Veranstaltung am Kulm alle Planzüge im SEV geführt.

Morgen und übermorgen werden jedoch zwischen Stainach-Irdning und Kulm Sonderzüge geführt, grundsätzlich 2 pro Stunde. Laut dem Sonderfahrplan, der unter folgendem Link auf die Seite der ÖBB abrufbar ist, sollen die Sonderzüge aus jeweils 3 Talent-Garnituren bestehen.
Außerdem wird von Wien FJB ein Sonderzug direkt nach Stainach-Irdning und zurück geführt, allerdings nicht durch die ÖBB.

Link zur Seite auf die ÖBB-Hompage, die Fahrpläne sind am Seitenende abrufbar:

http://www.oebb.at/de/entdecken/mit-dem-zug-zum-ueberflug
mfG
Andreas