Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Neugestaltung Eggenberger Allee (20041-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #45
Ein paar Bilder von heute. - Die Haltestelle Franz-Steiner-Gasse/tim in Richtung Wetzelsdorf ist wieder einmal eine schöne Berg- und Talbahn wenn man sich die Gehsteighöhen so ansieht.

Alle Cityrunner auf der Linie 3 waren heute mit den falschen Routentafeln (Alte Poststraße - Krenngasse) unterwegs.
Liebe Grüße
Martin

  • 222
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #46
Laut Tafel darf der Bogen bei der Kreuzung Karl-Morre-Straße # Eggenberger Allee sogar mit 30 km/h befahren werden! Ich hoffe, dies wird in der Praxis nicht so ausgereizt!
Die Haltestelle der Linie 62 verblieb in der Karl-Morre-Straße. Die Linien 7, 33, (N7) haben eine gemeinsame neue Haltestelle in der Eggenberger Allee.
Teile der eigenen Fahrspur für den Autoverkehr vor der Kreuzung zur Alten Poststraße sind schon gut erkennbar. Abgetrennt wird die Tramtrasse durch Bordsteine.
Kurz angedacht war auch, die eigene Gleistrasse als Rasengleis auszuführen. Leider sind diese Pläne aber wieder verworfen worden.





LG 222

Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #47
Laut Tafel darf der Bogen bei der Kreuzung Karl-Morre-Straße # Eggenberger Allee sogar mit 30 km/h befahren werden!

Die Geschwindigkeitsbeschränkung bezieht sich nicht wirklich auf den Bogen, sondern auf eine baustellenbedingte Einschränkung im Verlauf der Eggenberger Allee im Zuge der Restbauarbeiten.


Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #48
Kurz angedacht war auch, die eigene Gleistrasse als Rasengleis auszuführen. Leider sind diese Pläne aber wieder verworfen worden.
Wer hat das angedacht?

  • 222
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #49
Laut Tafel darf der Bogen bei der Kreuzung Karl-Morre-Straße # Eggenberger Allee sogar mit 30 km/h befahren werden!

Die Geschwindigkeitsbeschränkung bezieht sich nicht wirklich auf den Bogen, sondern auf eine baustellenbedingte Einschränkung im Verlauf der Eggenberger Allee im Zuge der Restbauarbeiten.

Mag sein, dann wäre es aber sinnvoll und logisch, diese Tafel auch nach dem Bogen aufzustellen!
LG 222

  • 222
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #50
Kurz angedacht war auch, die eigene Gleistrasse als Rasengleis auszuführen. Leider sind diese Pläne aber wieder verworfen worden.
Wer hat das angedacht?

Städtische Planer.
LG 222

  • TW 22
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #51
Kurz angedacht war auch, die eigene Gleistrasse als Rasengleis auszuführen. Leider sind diese Pläne aber wieder verworfen worden.

Bitte KEINE Gerüchte verbreiten - es war zu KEINER Zeit angedacht, auch nicht von einem Stadtplaner, ein Rasengleis in der Eggenberger Allee auszuführen!!!

  • 222
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #52
Kurz angedacht war auch, die eigene Gleistrasse als Rasengleis auszuführen. Leider sind diese Pläne aber wieder verworfen worden.

Bitte KEINE Gerüchte verbreiten - es war zu KEINER Zeit angedacht, auch nicht von einem Stadtplaner, ein Rasengleis in der Eggenberger Allee auszuführen!!!

Lieber "TW22", da bin ich dann offensichtlich mal ausnahmsweise besser informiert als du!

Überlegungen von der Abteilung Grünraumplanung im Zuge der Grünraumgestaltung der Eggenberger Allee auch ein Rasengleis anzulegen, gab es schon. Dies wurde mir in einem Mail mitgeteilt. Die Verwirklichung wurde mir aber auch nicht in Aussicht gestellt. Vielmehr will man  u. a. noch an den Substraten und Saatgutmischungen  experimentieren, um künftig gute Rasengleisergebnisse erzielen zu können.  Bei Bau und Ausführung wurden bekanntlich in den letzten Jahren ja sehr viele Fehler gemacht. Deshalb gibt es in Graz ja kaum herzeigbare Rasengleise.
Offensichtlich wurden diese aber nur intern angedacht und sind so nicht auch in andere Abteilungen vorgedrungen ...

Nur zur Info: Ich habe dies in diesem Bereich weder vorgeschlagen noch gefordert. War aber auf Grund der mir bekannten - leider doch sehr negativen Einstellung zu Rasengleisen von Seiten der Graz Linien - äußerst positiv überrascht, dass es bei der Stadt Graz doch Fachleute gibt, die sich sehr positiv und weitblickend mit diesem Thema beschäftigen.  
LG 222

  • Ch. Wagner
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #53
Lieber "TW22", da bin ich dann offensichtlich mal ausnahmsweise besser informiert als du!

Das glaube ich nicht. Aber du hast ja sicher Beweise dafür.
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

  • TW 22
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #54
Lieber 222,

offensichtlich hast du keine Ahnung über irgendwelche internen Abläufe. Die Abteilung Grünraum kann sich gerne alles wünschen was den Grünraum anbelangt, aber Rasengleise liegen nicht in der Kompetenz dieser Abteilung! Und sie haben sich dazu auch nie in diese Richtung geäußert, ein Rasengleis in der Eggenberger Allee auszubilden. Dies wäre auch verkehrstechnisch gar nicht möglich gewesen.

Und so nebenbei als zuständiger Planungs-Projektleiter für diese und alle anderen Gleissanierung des Hauses Graz, ist mir durchaus bekannt was und wie etwas geplant wird und warum. Und auch wer etwas dazu gesagt hat, oder auch nicht!

Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #55
Interessant was da an ÜBERLEGUNGEN ODER IDEEN ODER PLÄNE auftauchen. Danke an User TW 22 für diverse Richtigstellungen.

  • Amon
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #56
Ich beurteile es als positiv, dass die Tramtrasse baulich abgetrennt wird. Es ist mir nämlich völlig unverständlich, warum von dieser sinnvollen Maßnahme in Graz so selten Gebrauch gemacht wird. In der südlichen CvH sollen angeblich nun auch Schwellen kommen, in anderen Straßen (Petersgasse, Eggenberger Straße, Schönaugürtel, Eisteichgasse...) würde ich solche ebenfalls sehr befürworten. Ich habe bislang zumindest keine sinnvolle Begrünundung gehört, warum in Graz Tramtrassen nicht baulich abgetrennt, sondern lediglich markiert und mit dem Wort "Tram" beschriftet sind. Diese Abschnitte werden leider laufend von privaten KFZ befahren. Vielleicht kann TW22 dazu was sagen...

  • TW 22
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #57
"Ich habe bislang zumindest keine sinnvolle Begrünundung gehört, warum in Graz Tramtrassen nicht baulich abgetrennt, sondern lediglich markiert und mit dem Wort "Tram" beschriftet sind."

Wurde jahrzehntelang vom ehemaligen Leiter des Straßenamtes und seinen damaligen Mitarbeitern verhindert. Hat sich nun durch eine "neue" Generation grundsätzlich geändert.

  • TW 529
  • Global Moderator
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #58
Seit heute ist die Eggenberger Allee wieder für den MIV freigegeben worden, aber die Nebenfahrbahn auf Höhe Lidl ist noch nicht fertig somit blockiert der MIV wieder die Straßenbahn, wo sie mindestens 2 Ampelphasen warten muss um zur Haltestelle Alte Poststraße zu gelangen der Folgekurs war dann schon bei der FH...  ::)

Da hätte man zumindest stadteinwärts noch eine Einbahn führen können für den MIV, solange die Nebenfahrbahn nicht fertig ist...

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Neugestaltung Eggenberger Allee
Antwort #59
Die Ampelschaltung ist die gleiche wie im Sommer ohne irgendeine Beeinflussung durch die Straßenbahn.
Da darf man sich net wundern, wenn es sich staut.  :banana:
  • Zuletzt geändert: Dezember 03, 2017, 12:40:40 von Martin
Liebe Grüße
Martin