Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau (10154-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #15
Mehr oder weniger, es kommt alles neu...

Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass das ganze Straßenplanum in Richtung Westen wandert. Auf der Ostseite angrenzend am Gleis/Lärmschutzwand bist eh schon in Hanglage und die meisten Grundstücke werden hier in Privatbesitz sein.

Da werden dann einige Parkplätze (Korrektur: der Radweg wird wohl mit der Straße zusammen gelegt) dran glauben müssen in der "alten" Triester Straße.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • PeterWitt
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #16
Da werden dann einige Parkplätze (Korrektur: der Radweg wird wohl mit der Straße zusammen gelegt) dran glauben müssen in der "alten" Triester Straße.
Das kann ich mir eher nicht vorstellen, da der Radweg gegen die Einbahn führt. Die Parkplätze aufzulassen wäre da jedenfalls einfacher, zumal für den SEV bzw Nachtbus die Straße ohnehin fast zu schmal ist mit den parkenden Autos.

Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #17
Ein paar Fotos von Dienstag.

  • TW 529
  • Global Moderator
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #18
Die Vorarbeiten für den 2 gleisigen Ausbau Zentralfriedhof - Brauquartier sollen heuer im Oktober starten und die Gesamtfertigstellung ist für Nov. 2024 geplant...

 Triester Straße
Bereich Lauzilgasse bis Brauquartier
Vorarbeiten für den 2023 geplanten Ausbau der Straßenbahnlinie 5 (2-gleisig)
Spurzusammenlegung stadteinwärts; je nach Baufortschritt auch stadtauswärts;
Vorarbeiten: Oktober 2022 - Juni 2023
Gleisbau: Juli 2023 - November 2024
(Projekt: Holding Graz - Linien und Stadtbaudirektion)

  • Zachi
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #19
Das heißt quasi eine Spur Richtung Innenstadt und die beiden stadtauswärts bleiben vorerst bestehen..?
Und ab wann fährt der 5er dann nur bis Zentralfriedhof?

  • FlipsP
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #20
Simples Gleisverlegen auf gerade 1,5 km in eineinvierte Jahren.
Schnell!
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #21
Denke einmal, da wird schon ein bisserl mehr gemacht, es wird faktisch wie ein Neubau sein ...

Ärgerlich ist, dass es wieder ein Jahr später fertig wird als ursprünglich angekündigt (2024 statt 2023) und natürlich bedeutet das wohl gut 1 1/2 Jahre Schienenersatzverkehr, mMn auch zu lange (man sollte spätestens mit Schulbeginn 2024 die Strecke dann wieder vollständig befahren können). Der Betrieb scheint wieder einmal absoluten Nachrang gegenüber der Infrastruktur zu haben, eigentlich beschämend für ein angebliches Dienstleistungsunternehmen.

Nehme an, wir werden aber demnächst genauestens über das Projekt informiert werden (zumindest hoffe ich das!).

Am Ende bleibt die Hoffnung, dass das gesamte Projekt nicht nur die ersehnte Zweigleisigkeit bringt (damit verbunden dann auch Taktverbesserungen), sondern auch entsprechend gestaltete Haltestellen mit den Zugängen, auch die Einfahrtssituation beim Zentralfriedhof besser (für die Tram) gestaltet wird und das ganze auch optisch etwas her machen wird.

W.
  • Zuletzt geändert: Januar 13, 2022, 21:33:35 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Vitus
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #22
Denke einmal, da wird schon ein bisserl mehr gemacht, es wird faktisch wie ein Neubau sein ...


W.

Richtig. Es wird nicht nur die Straßenbahn zweigleisig ausgebaut, sondern auch der gesamte Straßenabschnitt neu gebaut. Auch für einen allfälligen und notwendigen SEV werden Busbuchten neu gebaut. Die Straße selber wird schmäler werden. Für die Youngsters unter den Forenmitglieder: Die Triester Straße in diesem Abschnitt wurde 1978 gebaut.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #23
Wenn man sich anschaut, was bei der Koralmbahn beim Flughafen gerade in welcher Zeit gebaut wird, ist die Bauzeit trotzdem ein bisserl traurig.

Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #24
Die Triester Straße in diesem Abschnitt wurde 1978 gebaut.

Die Triester Straße gab es natürlich auch schon vorher (siehe Wastler-Plan), sie ist seit der Zeit vierspurig.

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b53027650k/f1.zoom.r=Graz.langDE

Viel interessanter ist aber wohl (das wurde hier im Forum auch schon erwähnt), dass man im Zuge des Straßenausbaus seinerzeit die Linie 5 nach Puntigam einstellen wollte - u. a. Erich Edegger hat sich damals auf den Erhalt eingesetzt ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #25
Denke einmal, da wird schon ein bisserl mehr gemacht, es wird faktisch wie ein Neubau sein ...


W.

Richtig. Es wird nicht nur die Straßenbahn zweigleisig ausgebaut, sondern auch der gesamte Straßenabschnitt neu gebaut. Auch für einen allfälligen und notwendigen SEV werden Busbuchten neu gebaut. Die Straße selber wird schmäler werden. Für die Youngsters unter den Forenmitglieder: Die Triester Straße in diesem Abschnitt wurde 1978 gebaut.

Klar!
Insgesamt wird ja eh von Oktober 22 bis November 23 gebaut (also über 2 Jahre). Trotzdem will ich betonen, dass es sich im Prinzip um einfachen Straßenbau/Gleisbau handelt. Kein Tunnel, keine Brücke oder sonst was, was das Vorhanden kompliziert machen würde. Dafür ist die Bauzeit etwas lange. Erst recht der reine Gleisbau (der Rest sollte ja auch vorher erledigt sein) mit über einem Jahr.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

  • PeterWitt
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #26
Insgesamt wird ja eh von Oktober 22 bis November 23 gebaut (also über 2 Jahre). Trotzdem will ich betonen, dass es sich im Prinzip um einfachen Straßenbau/Gleisbau handelt. Kein Tunnel, keine Brücke oder sonst was, was das Vorhanden kompliziert machen würde. Dafür ist die Bauzeit etwas lange. Erst recht der reine Gleisbau (der Rest sollte ja auch vorher erledigt sein) mit über einem Jahr.
Was ich nicht verstehe:
1.) man wird ja wohl hoffentlich nicht alle Leitungsträger ausgerechnet unter dem bündeln, was eine so lange Bauzeit rechtfertigen würde - eher das Gegenteil sollte der Fall sein.
2.) Es wird am Ostrand wohl eine Stützmauer statt der Böschung geben, um etwas Platz gewinnen zu können - kann man diese nicht bei laufendem Betrieb errichten?
3.) Auch wenn die Platzverhältnisse beengt sind - da man mindestens eine Fahrtrichtung ohnehin temporär auf eine PKW-Spur reduzieren muss und während dem Umbau der Straße wohl beide Fahrtrichtungen auf eine Spur reduziert sind - warum behält man das nicht bei, um mehr Manipulationsfläche und somit mehr Tempo beim Gleisbau zu haben?
4.) Man hat es ja schon in Mariatrost gesehen: die Arbeiten von 5 Monaten wären bei verschränkter Arbeit auch in 2 Monaten machbar gewesen, der Gleisbau wäre mit vormontierten Gleisjochen in wenigen Wochen inkl Stopfen (das hat in Mariatrost 2 Tage gedauert, hier reden wir von der etwa doppelten Länge) erledigt. Ja, die Fahrleitung fehlt noch, die ist aber auch nicht so zeitaufwändig, dafür spart man sich künftig die Signalanlage.

Eine Sperre Ostern bis Allerheiligen wäre mMn jedenfalls ausreichend bemessen und noch halbwegs zumutbar, aber so lange?

Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #27
Ja, es ist auf den ersten Blick zu lange, v. a. wenn der Zeitraum für den Gleisbau tatsächlich so geplant ist. MMn müsste die Strecke spätestens zu Schulbeginn 2024 wieder freigegeben werden können.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #28
Ja, es ist auf den ersten Blick zu lange, v. a. wenn der Zeitraum für den Gleisbau tatsächlich so geplant ist. MMn müsste die Strecke spätestens zu Schulbeginn 2024 wieder freigegeben werden können.

W.
Es wird der SEV vermutlich höchst unbefriedigend sein (nebst zusätzlichem Umsteigen und Zeitverlust dadurch wird er ha auch im Stau stehen), weswegen man diesen zumindest auf die warme Jahreszeit beschränken sollte - so vertreibt man weniger Fahrgäste bzw. bietet auch die Möglichkeit, bis Zentralfriedhof mit dem Rad zu fahren.

Es kommt ja dann wohl auch eine neue Weiche beim Abzweig Zentralfriedhof, das wird dann wohl wieder für mind. 2 Monate Sperre bis Jakominiplatz bedeuten für eine Arbeit, die man früher unter rollendem Rad und später dann an einem Wochenende erledigt hat.

Zum Vergleich: in Wien hat man im Sommer in der Quellenstraße zwischen Siccardsburggasse und Gußriegelstraße gut 700m Gleis inkl. Unterbau unter aufrechtem Betrieb erneuert und dafür 5 Wochen benötigt....

  • Vitus
Re: Triesterstraße Linie 5 Zweigleisiger Ausbau
Antwort #29
Die Triester Straße in diesem Abschnitt wurde 1978 gebaut.

Die Triester Straße gab es natürlich auch schon vorher (siehe Wastler-Plan), sie ist seit der Zeit vierspurig.

https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b53027650k/f1.zoom.r=Graz.langDE

Viel interessanter ist aber wohl (das wurde hier im Forum auch schon erwähnt), dass man im Zuge des Straßenausbaus seinerzeit die Linie 5 nach Puntigam einstellen wollte - u. a. Erich Edegger hat sich damals auf den Erhalt eingesetzt ...

W.


Klar gab es die Triester Straße schon viel länger. Aber das heutige Aussehen erhielt sie eben 1978. Früher fuhr die Straßenbahn vom Zentralfriedhof bis zur Maut Puntigam auf der Westseite der Straße 
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!