Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Variobahn Graz (1146178-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Variobahn Graz
Antwort #1215

Ganz richtig!
Die eine Messfahrt macht noch lange keine "gute" Variobahn ("Gut" im Sinne der Wunschvorstellungen der Verantwortlichen).  
Irgendwie verstehe ich nicht, warum die Testfahrten nicht in der Betriebszeit stattfinden. Warum fahren die zu testenden Fahrzeuge eigentlich nicht als Probefahrten zwischen den Plankursen? Logisch wäre für mich, dass man die Tests möglichst nah am Planbetrieb durchführt, und nicht während der Betriebsruhe ein paar mal bei der Keplerbrücke auf- und abfährt.... ???


Naja, man will halt vergleichbare Messungen möglichst ohne Fremdeinflüsse (anderer Zug am Nebengleis, LKW, ...).

Re: Variobahn Graz
Antwort #1216
Fremdeinflüsse durch LKW oder eine Strassenbahn am Nebengleis sind heutzutage ja wirklich kein Problem mehr, die kann ein halbwegs fähiger Messtechniker problemlos erkennen und rausfiltern.

Natürlich wärs teurer wenn die nicht nur eine Stunde für die Messungen zahlen müssen (+ Auf/Abbau) sondern dann für sechs Stunden aufkommen müssen, aber da müsste die Holding Graz eben mal in den suaren Apfel beissen.

  • Ch. Wagner
Re: Variobahn Graz
Antwort #1217
Wie tief in den Mastdarm beorgeter Bürger soll denn die HGL noch vordringen?
Die lokalen Zeitungen sind mit den Ergebnissen zufrieden, und das sollte doch endlich reichen.
Und die Bemalung von @5047 ist bei weitem schöner als die jetzige.

LG!Christian
Fer aut feri ne feriaris feri!
Queen Elizabeth I.

Re: Variobahn Graz
Antwort #1218
Zitat
Die "neue" leisere Variobahn könnte man ja vielleicht ja auch durch mehr Farbe - zumindest an Bug und Heck - für die Bevölkerung kennzeichnen, damit die Verbesserungen auch optisch auffallen wie auf dem Designvorschlag, den unser User 5047er vor zwei Jahren erstellt hat

Mehr GRÜN für die Variobahn, das derzeitige Design gefällt nicht wirklich.

Die Vollwerbungen an der VB könnte man auch an Bug/Heck anbringen, macht man doch bei CR, 600er ja auch.

Zitat
Die lokalen Zeitungen sind mit den Ergebnissen zufrieden, und das sollte doch endlich reichen.

Mal schauen, wie sich die VB 211 im Linienbetrieb wirklich schlägt.

Die Türen sind noch immer ein Schwachpunkt bei den VB und führt regelmäßig zu Verspätungen!

LG TW 581

Re: Variobahn Graz
Antwort #1219

Mal schauen, wie sich die VB 211 im Linienbetrieb wirklich schlägt.


Da wirst noch Geduld haben müssen, denn diese Adaptierungen müssen erst mal behördlich genehmigt werden!

  • TW 22
Re: Variobahn Graz
Antwort #1220

Die "neue" leisere Variobahn könnte man ja vielleicht ja auch durch mehr Farbe - zumindest an Bug und Heck - für die Bevölkerung kennzeichnen, damit die Verbesserungen auch optisch auffallen wie auf dem Designvorschlag, den unser User 5047er vor zwei Jahren erstellt hat [/b]


Über Farben und Design kann man bekanntlich lange diskutieren, so wie über die Idee von "er-grünten" Variobahnen. Muss jedoch feststellen, dass der Vorschlag von User 5047er mit einem grünen "Untergurt" Abgrund Tief hässlich ist (Entschuldige - dies soll keine persönliche Beleidigung sein). Bin aber auf weitere Vorschläge gespannt.

8)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #1221
Danke für Deine Anregung.

Hier gibt es die Möglichkeit abzustimmen bzw. neue Vorschläge zu posten.
Liebe Grüße
Martin

Re: Variobahn Graz
Antwort #1222
Erneuerte Variobahn besteht Tests

Nein, betroffene Anrainer haben sich nicht verhört: Erste umgerüstete Bim läuft bislang wie geschmiert, bestätigt der Berliner Hersteller.

Hört, hört, hieß es in den letzten Wochen unter betroffenen Grazern: Zumindest eine Garnitur der Variobahn, die ja von einigen als viel zu laut kritisiert worden war, sei nun merklich leiser geworden (wir berichteten).

Ein Eindruck, der nun offiziell bestätigt wird: Während man seitens der Holding Graz vorsichtig optimistisch - wenn auch mehr optimistisch als vorsichtig - ist, hält die Berliner Herstellerfirma "Stadler" mit der Freude nicht hinterm Berg: "Die Testergebnisse der ersten umgerüsteten Garnitur sind überaus zufriedenstellend. Sie bestätigen, dass wir auf dem absolut richtigen Weg sind", verrät Stadler-Sprecherin Katrin Block der Kleinen Zeitung.

Insgesamt hat ja die Murmetropole 45 Garnituren um knapp 97 Millionen Euro bestellt. Die ersten neuen Bims kamen im April 2010 in Fahrt - und stießen bald auf Gegenwind: Zahlreiche Anrainer entlang der Schienen kritisierten lautstark den Lärm der Variobahn. Irgendwann wurde es auch der Politik zu bunt: Über die Holding Graz drängte man auf eine Reparatur.
Fitnessprogramm

Dazu erklärte sich die Firma Stadler bereit - wenn auch stets betont wurde, dass sich die neue Bim innerhalb aller Normen bewege. Im September 2011 jedenfalls verabschiedeten Stadler und Holding ein Variobahn-Fitnessprogramm: Dazu gehören neue Räder, Dämpferelemente sowie weichere Federn im Lauffahrwerk - und ein erhobener Zeigefinger: Darüber hinaus werde es künftig keine weiteren Adaptierungen mehr geben.

Dies scheint auch gar nicht erforderlich zu sein: Denn die erste vollständig umgerüstete Garnitur habe die Tests - vor allem in puncto Erschütterungen - mit Bravour bestanden. "Uns liegen Ergebnisse vor, die wir erhofft, aber in Wahrheit auch so errechnet haben", meint Stadler-Sprecherin Block. Dank dieser Gewissheit werde nun auch parallel in Berlin bereits an den weiteren Grazer Garnituren gebastelt.

"Ja, die Tests sind sehr gut verlaufen", bestätigt auch Barbara Muhr im Namen des Holding-Graz-Vorstands, betont aber: "Wir haben noch ein Stück vor uns." Doch derzeit spreche alles dafür, dass der Zeitplan - spätestens Anfang Februar soll die erste umgebaute Variobahn mit Fahrgästen durch Graz sausen - hält. Quasi zur Sicherheit habe man in Richtung Landesbehörde "den Fuß am Gaspedal", damit das zuvor nötige Zulassungsverfahren zügig in Angriff genommen wird.

Übrigens: Derzeit sind in Graz bloß vier Garnituren der neuen Bim im Einsatz - die fünfte muss nach einem Unfall nahe des Ostbahnhofs pausieren . . .

Quelle: kleine.at

  • flow
Re: Variobahn Graz
Antwort #1223

Übrigens: Derzeit sind in Graz bloß vier Garnituren der neuen Bim im Einsatz - die fünfte muss nach einem Unfall nahe des Ostbahnhofs pausieren . . .


Oh, Qualitätsjournalismus à la Kleine...  :P
Morteratsch - fermeda sün dumanda

Re: Variobahn Graz
Antwort #1224
Zitat

Erneuerte Variobahn besteht Tests


Ahhhh, deswegen war gestern Abend ca. 22:45 Uhr eine VB bei der Keplerbrücke Richtung Norden unterwegs  :one:

Re: Variobahn Graz
Antwort #1225
Zitat
"Ja, die Tests sind sehr gut verlaufen", bestätigt auch Barbara Muhr im Namen des Holding-Graz-Vorstands, betont aber: "Wir haben noch ein Stück vor uns." Doch derzeit spreche alles dafür, dass der Zeitplan - spätestens Anfang Februar soll die erste umgebaute Variobahn mit Fahrgästen durch Graz sausen - hält. Quasi zur Sicherheit habe man in Richtung Landesbehörde "den Fuß am Gaspedal", damit das zuvor nötige Zulassungsverfahren zügig in Angriff genommen wird.


Mal schauen, bei Zulassungen von Stadler Fahrzeugen in Österreich sollte man ein möglichst großes Zeitfenster einplanen.
LG TW 581

Re: Variobahn Graz
Antwort #1226
Bei der Westbahn hat es ja ziemlich gut funktioniert  :one:

Re: Variobahn Graz
Antwort #1227
Ohne jetzt was gegen die GKB und deren Engagenment sagen zu wollen: Bei der WESTbahn war wohl ein anderer (verkehrspolitischer?) Druck vorhanden  ;)

Re: Variobahn Graz
Antwort #1228

Ohne jetzt was gegen die GKB und deren Engagenment sagen zu wollen: Bei der WESTbahn war wohl ein anderer (verkehrspolitischer?) Druck vorhanden  ;)


Die Westbahn hat ihre Züge in der Schweiz zugelassen.
LG TW 581

Re: Variobahn Graz
Antwort #1229
Zitat

Ahhhh, deswegen war gestern Abend ca. 22:45 Uhr eine VB bei der Keplerbrücke Richtung Norden unterwegs  :one:


siehe http://www.kleinezeitung.at/allgemein/video/multimedia.do?action=showEntry_VideoDetail&project=462&id=178665