Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: Aus meiner Fotokiste (19111-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Aus meiner Fotokiste
Antwort #15
Apropos Streckenkenntnisse der Grazer Lokführer:

195? - 196?:   Graz - Bruck a/d Mur - (über Südbahn) Wien Süd
                    Graz - (über steirische Ostbahn) - Fehring (über Aspangbahn) - Wr. Neustadt - Wien Landstraße
                    Bruck a/d Mur - Selzthal - Bischofshofen - Salzburg - München (mit 5045)
                    Selzthal - Phyrnstrecke - Linz (mit 2045)
                    Graz - Marburg - Laibach - Triest (mit 5045)
                    St. Michael - Unzmarkt
                    Leoben - Vordernberg
                    Fehring - Szentgotthard
                    Spielfeld/Straß - Radkersburg
1971 - 1981    Graz - Bruck a/d Mur - Wien Süd
                    Graz - (über steirische Ostbahn) Wr. Neustadt
                    Fehring - Szentgotthard
                    Bruck a/d Mur - Selzthal - Bischofshofen
                     Selzthal - Eisenerz
                    Leoben - Donawitz
                    St. Michael - Unzmarkt - (Maria Hof)
                    Graz - Spielfeld/Straß - Radkersburg
1981 - 1991    Graz - Bruck a/d Mur - Wien Süd
                    Bruck a/d Mur - Selzthal - Bischofshofen - Salzburg
                    Selzthal - Phyrnbahn - Linz
                    St. Michael - Unzmarkt - Klagenfurt
                    Leoben - Donawitz
                    Graz - Spielfeld/Straß - Radkersburg
                    Graz - Fehring - Friedberg
                    Fehring - Szentgotthard
1991 - 2003    Graz - Bruck a/d Mur - Wien Süd - Wien Ost - Zvbhf. Kledering
                    Wr. Neustadt - Wampersdorf (Pottendorfer Linie) - Wien Meidling
                    Zvbhf. Kledering - Gramatneusiedl - Wampersdorf
                    Zvbhf. Kledering - Abzw. Altmannsdorf
                    Bruck a/d Mur - Selzthal - Bischofshofen
                    Selzthal - Pyhrnbahn - Linz (Frankstr. - West-Bhf - Zf)
                    Selzthal - St. Valentin - Linz (Stahlwerke - Ostbhf. - Zf)
                    Leoben - Donawitz
                    St. Michael - Knittelfeld (- Unzmarkt?)
                    Graz - Spielfeld/Straß - Bad Radkersburg
                    Graz - Fehring - Szentgotthard

Alle meine Angaben beruhen nur auf meine persönlichen Erinnerungen!
Besonders geschulte Lokführer besaßen in allen Fahrplanperioden die Streckenkenntnis zur Räderdrehbank in Salzburg Gnigl, zur HW Linz (über die Phyrnbahn) und zur HW St. Pölten über den Gerichtsberg und über die Westbahn.
Erstellt am: April 15, 2014, 14:58:16

Es überrascht mich, zu sehen daß von Stainach-Irdning tatsächlich ältere Aufnahmen OHNE Milchwagen existieren. Ich hielt das bisher für ein Gerücht, aber man lernt ja nie aus ...  ;D


Najo, der Milchwagen ist halt (wie man sieht) nicht drauf.    :sh:
Und ehrlich gesagt: ich war niemals DER Eisenbahnfotograf.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • FlipsP
Re: Aus meiner Fotokiste
Antwort #16
Ende der 80er-Jahre war auf der Radkersburger Strecke ein enormer Güterverkehr, sodaß die Planlokomotive der Rh 2062 meist überfordert war. Die Güterzüge waren oft so lang, daß beim dreimaligen Pfeifen vor einer unbeschrankten EK der Kompressor mit dem Aufpumpen der Bremsluftleitung nicht mehr nachkam und sich jedesmal der Zug einbremste. An manchen Verkehrstagen wurde daher eine Vorspannlokomitive eingeteit. Einem ungeschriebenen Gesetz nach sollten auf der Strecke aber keine Lokomotiven der Rh 2067 eingesetzt werden (= Oberbaumörder).

Von Mureck war das Frachtaufkommen oft derart groß, daß der Sammler beim Einfahrsignal von Spielfeld geteilt werden mußte. Ab und zu musste schon ab Mureck in zwei Teilen gefahren werden, die dann beim Einfahrsignal abermals geteilt werden mussten. Daher hat man in seltenen Fällen eine freie 2043er für den Sammler eingeteilt, oder mit der - beim Bahnmeister verpönten - 2067er den Sammler in beide Richtungen vorgespannt.

Bild 1: Im Bhf. Spielfeld in 2 Teilen bereitgestellt.
Bild 2: Im Bhf. Gosdorf verläßt die 2067er den bis dorthin vorgespannten Sammler.
Bild 3: Ein laaaanger Güterzug in Richtung Spielfeld im Bhf. Mureck.

Zwar sehr spät, aber ich frage trotzdem: Woher (Bahnhof oder gar Betrieb) kam denn diese ganze Fracht?
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates