Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Landesstraßen-Gipfel nach Unwettern (112-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Landesstraßen-Gipfel nach Unwettern
Gipfel nach Unwetter-Katastrophe im Büro von LR Lang:

,,Bislang 20 Mio. Euro Schaden an den weißgrünen Landestraßen"

Verkehrslandesrat Anton Lang lud heute zu einem ,,Landesstraßen-Gipfel" in sein Büro ins Grazer Landhaus. Durch schwere Unwetter, die unser Bundesland an einem einzigen August-Wochenende heimgesucht haben, entstand an den Landesstraßen ein Schaden in der Höhe von mehr als 20 Mio. Euro.

Auf Einladung von Verkehrslandesrat Anton Lang trafen heute im Grazer Landhaus Landesbaudirektor Andreas Tropper, der Chef des Landesstraßenerhaltungsdienstes Karl Lautner, der Referatsleiter für Bauwerte-Erhaltung und Geotechnik Franz Nöhrer sowie zahlreiche MitarbeiterInnen aus dem Verkehrsbereich zusammen, um die weitere Vorgehensweise bezüglich Wiederherstellung der betroffenen Verkehrswege zu besprechen.

Die hauptbetroffenen Verkehrverbindungen sind die B 75 Glattjochstraße in der Gemeinde-Donnersbach, die L 704 Sölkpaßstraße (die Verbindung zwischen den Gemeinden Sölk und Schöder) sowie die L 514 Hocheggerstraße zwischen der Gemeinde Pölstal (Ortsteil Oberzeiring) und der Gemeinde Oberwölz.

Bei der B 75 wurde bereits am 9. August mit den Sicherungsarbeiten der Straße begonnen. ,,Die Sicherungsmaßnahmen sind bereits insoweit fortgeschritten, dass ab morgen eine halbseitige Befahrung der Straße im gesamten Abschnitt wieder möglich sein wird", berichtet Landesrat Anton Lang. Auf der L 704 Sölkpaßstraße werde ebenfalls seit der Vorwoche an der Wiederherstellung der Straße gearbeitet. ,,Diese ist nun bereits bis zum Ortsteil St. Nikolai wieder halbseitig befahrbar. Mit der Wiederherstellung der Verbindung zwischen dem Ortsteil St. Nikolai und der Gemeinde Schöder wird am Freitag, dem 18. August begonnen. Noch heuer ist eine einstreifige, durchgehende Befahrbahrkeit der Straße vorgesehen. Die gesamte Wiederherstellung wird bis Ende 2018 dauern", so Lang.

Auf der L 514 Hocheggerstraße werde kommend vom Ortsteil Oberwölz in Richtung Lachtal bereits an der Sicherung und Wiederherstellung der Straße mit Nachdruck gearbeitet. ,,Die Verbindung von Oberzeiring ins Lachtal kann aufgrund der starken Vermurungen und der akuten Gefährdung angesichts der labilen Hänge oberhalb der Straße erst in den nächsten Tagen begonnen werden. Die Wiederherstellung der gesamten Verbindung wird bis Ende Oktober 2017 dauern", so der Verkehrslandesrat.
GLG
Martin