Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Gemeinderatswahl 2017 (79915-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #240
Zitat
Die Unilinie ist ja schon jahrelang mausetot.
Die braucht auch keiner.
Das würde ich so nicht sagen! Die Gelenkbusse stoßen zu gewissen Zeiten an ihre Kapazitätsgrenzen!
Zitat
Im Abschnitt Jakominiplatz - Don Bosco und weiter fahren dann halt weiterhin Gelenkbusse o. ä.
Da werden in Zukunft bestimmt Capacity fahren die noch länger sind als gewöhnliche Gelenkerbusse denn ein dichterer Intervall der Linein 31, 32 und 33 ist eh bald nicht mehr möglich.
Im normalen Tagesverkehr ist ein dichteres Intervall auf jeden Fall möglich (derzeit 10 min)! In der Früh (6 min auf der Linie 31 und mindestens genauso dicht auf der Linie 32) wird es langsam eng, kann man aber auch noch verdichten! Aber dennoch wird man auf Dauer nicht um längere Fahrzeuge herum kommen (Stichwort: Siedlungsgebiet Straßganger Straße/Martinhofstraße)!

Linie 32 Früh 5 Minuten Tag 7-8 Minuten und da ist sicher noch Luft aber irgendwann stehen sich die Busse im Weg!

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #241
Das Problem ist doch der Platz am Jakominiplatz ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #242
Nicht direkt ÖV, aber dennoch zum Thema passend:
Der-Radlerhauptstadt-Graz-ist-die-Luft-ausgegangen

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #243
Das passt eh ins Bild: "Sanfte Mobilität" ist abgemeldet ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #244
Des "Kaisers" neue Sitzordnung. - Opposition nach hinten...  :-X

GLG
Martin

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #245
Schön, dass da v. a. auch die "soziale Heimatpartei" mitspielt ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #246
Das hält eh nicht ewig und sobald den Nagl die blauen wieder nicht mitmachen sucht er sich neue Parnter dann ist die KPÖ gut genug dafür.   ;D  ;D

2022 hoffe ich sehr das die FPÖ wieder verliehrt und die SPÖ wieder einen Stadtrat bekommen damit wären andere Merhheiten möglich!

  • Stipe
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #247
Bemerkenswert finde ich auch die Reihe Abstand zwischen Grünen/SPÖ und ÖVP. Hat die ÖVP mehr Berührungsängste den ehemaligen Partnern gegenüber als die FPÖ gegenüber der KPÖ? :-)

  • 38ger
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #248
Das hält eh nicht ewig und sobald den Nagl die blauen wieder nicht mitmachen sucht er sich neue Parnter dann ist die KPÖ gut genug dafür.   ;D  ;D

2022 hoffe ich sehr das die FPÖ wieder verliehrt und die SPÖ wieder einen Stadtrat bekommen damit wären andere Merhheiten möglich!
Ich bin ja kein  Grazer, aber ich kann mir gut vorstellen,  dass es schon 2019, *20, oder spätestens *21 Neuwahlen geben wird.
Das Budget dürfte ja immer ein ziemlicher Knackpunkt sein ...

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #249
Der Herr Bürgermeister hat gerade in seiner Antrittsrede gesagt, dass in den nächsten 5 Jahren ca. 600 Mio. Euro in der Stadt investiert werden. Wenn man davon ausgeht, dass die beiden Straßenbahnprojekte Reininghaus-Spange und SmartCity in der laufenden Regierungsperiode umgesetzt werden sollen, wäre es sinnvoll zumindest die Verlängerung (und damit Modernisierung) der Cityrunner und die Umsetzung einer zweiten Strecke parallel zur Herrengasse bis 2022 zu fordern! Das wäre das Mindeste, was passieren müsste!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #250
Der Herr Bürgermeister hat gerade in seiner Antrittsrede gesagt, dass in den nächsten 5 Jahren ca. 600 Mio. Euro in der Stadt investiert werden. Wenn man davon ausgeht, dass die beiden Straßenbahnprojekte Reininghaus-Spange und SmartCity in der laufenden Regierungsperiode umgesetzt werden sollen, wäre es sinnvoll zumindest die Verlängerung (und damit Modernisierung) der Cityrunner und die Umsetzung einer zweiten Strecke parallel zur Herrengasse bis 2022 zu fordern! Das wäre das Mindeste, was passieren müsste!

W.
Die Verlängerung der CR kommt sicher.

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #251
Klar ...

Der 1. April war schon ...

https://www.facebook.com/tramwayfotosbygrazer/photos/a.788985267920455.1073741849.660031987482451/786870754798573/?type=3&theater

Es gibt keinen entsprechenden GR-Beschluss für die Beschaffung ergo auch keine Ausschreibung für die notwendigen Mitteile und Antriebsmodule.

Es war (!) ja geplant, ein Testfahrzeug aus zwei vorhandenen Fahrzeugen zusammenzufügen, davon ist jedenfalls aktuell nix zu sehen und auch nix davon zu hören. Das mag sich ja ändern, allein mir fehlt der Glaube!

W.
  • Zuletzt geändert: April 04, 2017, 20:11:00 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #252
Es war  ja geplant, ein Testfahrzeug aus zwei vorhandenen Fahrzeugen zusammenzufügen

Nachdem der CR modular aufgebaut ist, braucht man "nur" ein zusätzliches Modul einbauen. Die Frage ist höchstens, angetrieben oder nicht angetrieben.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #253
Naja beim Aufbau des Cityrunners braucht man eigentlich zwei! Ein kurzes mit Rädern und ein längeres ohne Räder, aber mit Tür(en), wie man auch auf dem Foto sieht, wenn man dem Link von Sanfte Mobilität folgt.

Re: Gemeinderatswahl 2017
Antwort #254
Man braucht eine Sänfte und ein Antriebsmodul, um das Fahrzeug entsprechend um knapp mehr als 9 m zu verlängern (von 27 auf 36 m). Zu Testzwecken war einmal angedacht, in der eigenen Werkstätte aus zwei vorhandenen 27-m-Fahrzeug ein entsprechendes 36-m-Fahrzeug zusammenzusetzen ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)