Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Neueste Beiträge

31
ÖBB / Re: Fahrplan 2019
Aktualität von J. 1042 -
Im Fahrplan ist das interessanterweise als D-Zug eingetragen. Womit wird das wohl gefahren?

Mit der Wagengruppe, die am 159 bis Graz läuft. Derzeit wird diese abgesperrt am 758 rückgeführt.
32
ÖBB / Re: Fahrplan 2019
Aktualität von kroko -
Zitat
Nach Wien gibt es künftig wieder eine letzte Verbindung mit Abfahrt Graz Hbf um 21:26.

Im Fahrplan ist das interessanterweise als D-Zug eingetragen. Womit wird das wohl gefahren?
34
Ich habe einmal nachgerechnet, der Zug sollte dort etwa 100km/h schnell sein, also 27,77m/s. Das Bus-Heck schlug etwa am letzten Fenster vor dem Antriebscontainer (dieser war am hinteren Teil des GTW) ein, also bei ca 30m hinter der Erstberührung.
Soll heißen, der Bus hat in etwa 1,1 Sek. Eine Drehung von mindestens 100 Grad gemacht, und dies entgegen seiner bisherigen Fahrtrichtung. Alleine was da die Haltestangen etc so mit den Fahrgästen anrichten können, geschweige daß man durch das Fenster geschleudert wird.
Streckengeschwindigkeit ist zwar 100 km/h, aber an der Stelle ist der Zug normalerweise schon deutlich langsamer, da ja die Station Graz-Wetzelsdorf nicht weit entfernt ist. Ich würde so ca. 70 km/h schätzen...
35
Graz / Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Aktualität von Ragnitztal -
Seit heute hat der Burger King in der Riesstraße beim LKH geöffnet. 2 Handybilder von heute Abend:
36
Störungen / Re: Unfall Grottenhofstraße (Zug-Linienbus) 18.09.2018
Aktualität von Martin -
Ja da waren die alten Signale bei den EK's (Aufgestelltes Dreieck mit zwei roten Lichern und einem gelben Blinklicht) besser, die haben in der Grundstellung orange geblinkt und man war achtsam falls die Anlage finster war.
37
ÖBB / Re: Fahrplan 2019
Aktualität von Martin -
Hallo und Willkommen im Forum!
38
Störungen / Re: Unfall Grottenhofstraße (Zug-Linienbus) 18.09.2018
Aktualität von PeterWitt -
Gab es da vor nicht langer Zeit einen Unfall mit einer Straßenbahn Egal ob für Eisenbahnen (Niklasdorf) oder für Autofahrer (  vorliegender Fall) oder für Fußgänger, ROT heißt STOP!!
Das stimmt schon, und im Zweifelsfall muss man so oder so anhalten.
Nur sieht man bei einer Fußgängerampel wie auch an jeder Straßenkreuzung sehr wohl, ob die Ampel in Betrieb ist oder nicht, bleibt sie also finster (bzw sieht man das Leuchten nicht), so fährt man vorsichtiger als wie bei der EK, bei der man annehmen kann dass kein Licht freie Fahrt bedeutet (obwohl die Rechtslage eine andere ist).

Es ist übrigens wohl ein Wunder, dass trotzt allem nicht mehr passiert ist. Ich habe einmal nachgerechnet, der Zug sollte dort etwa 100km/h schnell sein, also 27,77m/s. Das Bus-Heck schlug etwa am letzten Fenster vor dem Antriebscontainer (dieser war am hinteren Teil des GTW) ein, also bei ca 30m hinter der Erstberührung.
Soll heißen, der Bus hat in etwa 1,1 Sek. Eine Drehung von mindestens 100 Grad gemacht, und dies entgegen seiner bisherigen Fahrtrichtung. Alleine was da die Haltestangen etc so mit den Fahrgästen anrichten können, geschweige daß man durch das Fenster geschleudert wird.
39
Störungen / Re: Unfall Grottenhofstraße (Zug-Linienbus) 18.09.2018
Aktualität von Vitus -
Ich verstehe nicht wieso solche Eisenbahnkreuzungen nicht zusätzlich mit einem Halbschranken gesichert werden, denn den kann man sicher nicht übersehen und es sind auch sicher keine nicht leistbaren Mehrkosten ...
Gab es da vor nicht langer Zeit einen Unfall mit einer Straßenbahn und einem Autobus bei der Grazer Oper. Wurden nach diesem Unfall Halbschranken für diese Kreuzung verlangt? Egal ob für Eisenbahnen (Niklasdorf) oder für Autofahrer (  vorliegender Fall) oder für Fußgänger, ROT heißt STOP!! 
40
Störungen / Re: Unfall Grottenhofstraße (Zug-Linienbus) 18.09.2018
Aktualität von Manfred -
Ich verstehe nicht wieso solche Eisenbahnkreuzungen nicht zusätzlich mit einem Halbschranken gesichert werden, denn den kann man sicher nicht übersehen und es sind auch sicher keine nicht leistbaren Mehrkosten ...