Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Neueste Beiträge

91
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von TW 22 -
Was ist denn - wenn vorhanden - der Unterschied zwischen Hüllkurve und Lichtraumprofil?

Ganz einfach ...
Lichtraumprofil - statische, Umgrenzung im Stillstand
Hüllkurve - dynamische, bewegende Umgrenzung
92
Straßenbahn / Re: Straßenbahnprojekt zur Smart City
Aktualität von Sanfte Mobilität -
Man hat aus dem 6er-Informations-Desaster leider überhaupt nicht gelernt - Information ist Bringschuld für die Stadt und nicht Holschuld der Bürger!

Hier steht übrigens was von Ende 2021 - ob stimmt? https://www.graz.at/cms/beitrag/10344447/8106444/Baeume_weichen_fuer_Bim_und_fuer.html

W.
93
Straßenbahn / Re: Straßenbahnprojekt zur Smart City
Aktualität von Ragnitztal -
...

Da es leider keine Projekt-Homepage gibt, tappt man ja immer schön im Dunkeln ...

...

Ja, leider. Offensive Informationspolitik sieht anders aus. Man vermisst eine bessere Kommunikation und Information nach außen aber auch bei anderen wichtigen Projekten. Dabei wäre das eine wichtige Grundlage um Gerüchten vorzubeugen.
94
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von Martin -
Was ist denn - wenn vorhanden - der Unterschied zwischen Hüllkurve und Lichtraumprofil?
https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtraumprofil
95
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von 38ger -
Der lange "Flexity Berlin" hat eine Länge von exakt 40 Metern und besteht aus sieben Modulen. Es gibt Ein- und Zweirichtungsfahrzeuge mit einer Breite von 2,4 Metern.
Das wäre bei den geforderten 38 bis 40 Metern wohl die sinnvollere Variante, die sich wohl auch mit 2,3 Meter Breite realisieren ließe. Apropo Breite: Auch in Berlin lässt sich der Flexity aufgrund der größeren Breite (2,40 gegenüber vormals 2,30) nicht auf allen Strecken im Netz einsetzen. Wenn man mit 2,40 in Graz einen neuen Weg einschlagen würde, wäre das aber sicher vorteilhafter, weil 2,30 einfach immer seltener wird und man langfristig womöglich sowieso umrüsten muss auf breitere Fahrzeuge, weil 2,30 dann schon ein Spezialfahrzeug sein könnte in Zukunft.
96
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von Bus 15 O530 Citaro L -
97
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von FlipsP -
Das hoffe ich auch. Da aber Bombardier den Wiener D zum testen geschickt hat, gehe ich davon aus, dass man auch diesen anbieten wird (natürlich alles nur Spekulation). Da dem zu den geforderten 38 m nur ca 4 m fehlen, könnte ich mir eher vorstellen, dass man die 5 Teile etwas verlängert, statt verkürzt und 7 Teile davon zusammenbaut. Bei dieser Länge der einzelnen Segmente werden sie dann auch dementsprechend auslenken, was wiederrum eine kleinere Breite ermöglichen wird. Daher liegt auch meine Hoffnung auf kürzere (und somit breitere) Segmente.

Wie gesagt aber alles nur Spekulation.

Ich habe unter https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/images/4/45/Typenskizze_D_2017.jpg eine Typenskizze vom Flexity Wien gefunden. Hat eventuell jemand eine ähnliche vom Grazer Cityrunner als Vergleich?
98
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von PeterWitt -
EDIT: Nehme die Frage zurück. Der Wiener Flexity ist ja mit seinen 34 m doch um einiges kürzer als die 38-40, die man hier andenkt. Mit dieser Länge könnte es dann bei der Grazer Hüllkurve wieder eng werden.
Genauso gibt es keinen direkten Zusammenhang mit der Gesamtlänge des Fahrzeuges! Ein 20m Fahrzeug könnte für Graz unbrauchbar sein, weil es aufgrund zu langer Fahrzeugteile nicht um die Kurven kommt, wohingegen ein 50m langes Fahrzeug mit kurzen Fahrzeugteilen sehr wohl passen könnte.

Da hast du grundsätzlich Recht. Aber da es sich hier beim Wiener Modell nur um wenige Meter handelt (ca 4), wird man wahrscheinlich eher die einzelnen Segmente verlängern (was sich wieder stärker auf die Hüllkurve auswirken wird), als zB statt 5 Teile, 7 Teile verbauen (=kürzere Bauteile, dadurch wahrscheinlich auch weniger Probleme mit der Hüllkurve). Somit ergibt sich schon ein Zusammenhang aus Länge und Breite.
nun, ich hoffe, dass die neuen Wagen doch an die 38-40m gehen werden und dafür 7-Teiler mit kürzeren Segmenten kommen - aus dem einfachen Grund, dass damit der Achsdruck reduziert wird, was die Gleise schont und vor allem Erschütterungen reduziert.
99
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von scheurin -
Was ist denn - wenn vorhanden - der Unterschied zwischen Hüllkurve und Lichtraumprofil?
100
Straßenbahn / Re: neue Straßenbahnen für Graz
Aktualität von FlipsP -
EDIT: Nehme die Frage zurück. Der Wiener Flexity ist ja mit seinen 34 m doch um einiges kürzer als die 38-40, die man hier andenkt. Mit dieser Länge könnte es dann bei der Grazer Hüllkurve wieder eng werden.
Genauso gibt es keinen direkten Zusammenhang mit der Gesamtlänge des Fahrzeuges! Ein 20m Fahrzeug könnte für Graz unbrauchbar sein, weil es aufgrund zu langer Fahrzeugteile nicht um die Kurven kommt, wohingegen ein 50m langes Fahrzeug mit kurzen Fahrzeugteilen sehr wohl passen könnte.

Da hast du grundsätzlich Recht. Aber da es sich hier beim Wiener Modell nur um wenige Meter handelt (ca 4), wird man wahrscheinlich eher die einzelnen Segmente verlängern (was sich wieder stärker auf die Hüllkurve auswirken wird), als zB statt 5 Teile, 7 Teile verbauen (=kürzere Bauteile, dadurch wahrscheinlich auch weniger Probleme mit der Hüllkurve). Somit ergibt sich schon ein Zusammenhang aus Länge und Breite.