Styria-Mobile Forum

Verkehr => ÖPNV - Allgemein => STLB => Thema gestartet von: schwarzerhunt am Dezember 07, 2007, 20:35:52

Titel: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am Dezember 07, 2007, 20:35:52
Ab Montag den 10.12.2007 werden fast alle Kurse der Steiermärkischen Landesbahnstrecke Übelbach - Peggau -Deutschfeistritz  mit dem ÖBB TW 4023. gefahren. Zweimal am Tag gibt es auch Direktzüge nach Graz. Der Landesbahntriebwagen ET 14  wird für die Kurse 8762 und 8763  eingesetzt.  Ich nehme an, dass bei Ausfall des Triebwagens 4023 auch der Kurs nach Graz entfällt, da  es keinen Ersatztriebwagen gibt und die Regionalzüge zwischen Bruck und Graz  in kurzen Abständen fahren. Der TW 4023.011 wartet am Freitag den 7.12.2007 in Peggau-Deutschfeistritz auf seinen am Montag beginnenden Einsatz
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 07, 2007, 21:02:46
Was steht denn da hinten drauf?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 07, 2007, 21:41:28

Mittlerweile ist 4023 011 in Graz angekommen - noch mit der vollständigen Beklebung "Linie Salzburg".  :P

Momentan befindet er sich in Peggau, wo gerade Arbeiten am "Bahnsteig 3" vorgenommen werden. Bei der Informationsveranstaltung gestern konnte man mir leider auch nicht genau sagen - vmtl wird der Fahrgastwechsel aber am STLB-Bahnsteig durchgeführt.


Ich schätze, das wird o.a. Schriftzug sein

SG
Grazer111
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 07, 2007, 21:54:23
Danke! Vielleicht kommt da ja bald ein S-Bahn Logo rauf.. ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Dezember 07, 2007, 22:25:52

Der TW 4023.011 wartet am Freitag den 7.12.2007 in Peggau-Deutschfeistritz auf seinen am Montag beginnenden Einsatz


Entschuldige bitte, aber ich finde diesen Satz überaus witzig! - Sorry!  :lol:

Ich weiss schon, dass das nicht so gemeint war - aber bei mir ging die Phantasie durch: da wartet der 4023 und wartet ...  :one:

BITTE nix für ungut! :hammer:

LG, Kurtl
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am Dezember 07, 2007, 22:55:30
Neuer Bahnsteig in Peggau-Deutschfeistritz für die Direktzüge von Übelbach nach Graz.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Dezember 07, 2007, 23:02:16
Hallo "schwarzerhunt"!

Bist mir bitte eh net bös, wegen meinem blöden Kommentar - aber ich muss jetzt noch ....

Entschuldige BITTE !

KURTL
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am Dezember 07, 2007, 23:09:46
Die absolute Notlösung. Und von behindertengerecht brauch ma da eh net reden.
Aber Peggau wird eh irgendwann mal umgebaut (hoffentlich bald).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Dezember 07, 2007, 23:13:18
Ist ja auch nur eine Notlösung.

Hoffentlich wird das bald richtig umgebaut!


LG, E.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 08, 2007, 09:30:59
Ich nehme an, wenn der 4023 ausfällt, dass man mit einem 4024 aus Graz aushelfen wird (wird spätestens dann passieren, wenn der 4023 mal zu einer Wartung muss). Man hat ja sowieso alle Testfahrten mit 4024ern durchgeführt. Frage ist nur, ob die Bahnsteiglängen (z. B. in Deutschfeistritz) für den 4024 ausreichen. Ansonsten ist das "neue" Fahrzeug natürlich ein ziemlicher Quantensprung für den "Übelbacher".

W.

PS: Habe gehört, dass angeblich noch ein zweiter 4023 nach Übelbach kommen soll ...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: nolan am Dezember 15, 2007, 10:18:55
bf. übelbach: der 4023.011-2 kurz vor seiner ersten "offiziellen" fahrt am 10. 12. 7:30 uhr als s11 nach graz.

lg nolan
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: nolan am Dezember 15, 2007, 10:21:57
alt und neu vereint im bf übelbach. probefahrt des 4024.038-4 am 27. 11.

lg nolan
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Pollux am Dezember 15, 2007, 11:45:36
Und der Landesbahner kann keine betriebsgenehmigung nach Graz kriegen?

LG Hans
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 15, 2007, 11:59:35
Nein, vmax beträgt ja nur 70km/h.
Außerdem, warum sollte man mit den SLTB-ET nach Graz, wenn ohnehin der moderne 4023 zur Verfügung steht?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 15, 2007, 13:03:06
Damits am Grazer Hauptbahnhof net so langweilig is   ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am Dezember 15, 2007, 13:15:32
@Nolan

Willkommen im Forum! :)

Sehr schöne Bilder - Einfach perfekt. :D


Michael
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Dezember 16, 2007, 14:08:41
@ nolan:

Wirklich tolle "Mission" !!!  :one:

LG, Kurt
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am Dezember 16, 2007, 16:32:52
Aha. Jetzt darf man Mission erwähnen. ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 16, 2007, 16:59:21

Damits am Grazer Hauptbahnhof net so langweilig is   ;D


Naja. Eigentlich ist es am Grazer Hbf gar nicht so langweilig: ;)

Wagenmaterial von ÖBB, CD, HZ, SZ, MAV, GKB, (DB)

Loks/Triebwägen von ÖBB, GKB, STLB, DB

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am Dezember 16, 2007, 17:07:50
Zitat
Naja. Eigentlich ist es am Grazer Hbf gar nicht so langweilig: ;)


Das kann ich bestätigen:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 16, 2007, 17:09:44
Eben. ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 16, 2007, 17:17:43
Na gut :) Dampfloks gibt es auch ab und zu ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Januar 02, 2008, 12:57:54
Heute im Einsatz: 4024 042
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 01, 2008, 08:31:08
Leider hat der ET 15 einen Verschubunfall gehabt, die Zughackenvorrichtung wurde ausgerissen. Die Triebwagen ist nicht mehr einsatzbereit.
Auch der 4023.011 falllt immer wieder aus. Als Ersatz sind immer wieder 4024 zu sehen. Für diese Strecke und den Haltestellenlängen
ist dieser Triebwagen völlig ungeeignet.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Juli 01, 2008, 08:37:56

... Auch der 4023.011 falllt immer wieder aus.
Als Ersatz sind immer wieder 4024 zu sehen. Für diese Strecke und den Haltestellenlängen ist dieser Triebwagen völlig ungeeignet.


ad1)   Das ist aber sehr eigenartig! Diese Twg.-Serie sollte doch inzwischen die Kinderkrankheiten überwunden haben.

ad2)   Mit Zügen zu fahren, die länger als die meisten Bahnsteigkanten sind, ist nicht nur für die Fahrgäste eine Zumutung,
         sondern auch für das Fahrpersonal !!!

LG, E.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 01, 2008, 08:52:32

[
ad1)   Das ist aber sehr eigenartig! Diese Twg.-Serie sollte doch inzwischen die Kinderkrankheiten überwunden haben.



LG, E.


Erst vorige Woche stand der eingesetzte 4024 ca. 20 Minuten stromlos unter dem Autobahnzubringer in Guggenbach.
Hoffentlich bekommen die StLB eine andere Triebwagenbauart. U.a. muß der Talent immer am Netz bleiben und das kostet
viel Strom. Auch die StLB werden eine größere Stromrechnung bekommen. 
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Juli 01, 2008, 09:07:11

... Hoffentlich bekommen die StLB eine andere Triebwagenbauart. ...


DAS wäre allerdings sehr schade, weil dann die Kombinationsmöglichkeit mit den ÖBB-Garnituren verloren ginge.
Gerade im Hinblick auf ein einheitlich ausgebautes S-Bahn-System, sollten die Fahrzeuge aller beteiligten Untenehmen untereinander austauschbar sein.
Es ist ja schon übel genug, dass sich die Steuerung der Rh 5022 sich nicht mit den Talenten verträgt.

Was die Stromrechnung betrifft:
Speist der Talent die Bremsenergie nicht in die Fahrleitung zurück?
Woher kommt also dieser "erhöhte Verbrauch"? - Von der Klimaanlage?

LG, E.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 01, 2008, 09:51:20

[
DAS wäre allerdings sehr schade, weil dann die Kombinationsmöglichkeit mit den ÖBB-Garnituren verloren ginge.
Gerade im Hinblick auf ein einheitlich ausgebautes S-Bahn-System, sollten die Fahrzeuge aller beteiligten Untenehmen untereinander austauschbar sein.
Es ist ja schon übel genug, dass sich die Steuerung der Rh 5022 sich nicht mit den Talenten verträgt.

Was die Stromrechnung betrifft:
Speist der Talent die Bremsenergie nicht in die Fahrleitung zurück?
Woher kommt also dieser "erhöhte Verbrauch"? - Von der Klimaanlage?

LG, E.


Ich habe nur aus der StLB Zentrale gehört, daß die Talente eines um vieles höheren Stromverbrauch haben als die alten Triebwagen.

Warum sollten allerdings die Steuerungen des 4024/4023 mit den 5022 kompatibel sein? Ein gemeinsamer Einsatz wäre doch nur
theoretisch notwendig.

Übrigens auch die GKB würden lieber den Stadler Triebwagen haben als den Desiro. Die Entscheidung der ÖBB den Desiro und den
Talent zu kaufen , war eine große Fehlentscheidung.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Empedokles am Juli 01, 2008, 10:02:19

Warum sollten allerdings die Steuerungen des 4024/4023 mit den 5022 kompatibel sein? Ein gemeinsamer Einsatz wäre doch nur
theoretisch notwendig.

Naja.

Graz - Spielfeld/Strass - Bad Radkersburg zum Beispiel.
Da könnte man den Desiro am Talent anhängen und hätte eine Dirktverbindung.
Auf der neuen KAB könnte ein angehängte Diesel-Twg. vom Knoten Weststeiermark weiter nach Wies fahren.
Darüber zu Philosophieren ist aber müßig, weil´s technisch ja eh nicht geht. - Leider.

LG, E.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 01, 2008, 10:10:44

[
Graz - Spielfeld/Strass - Bad Radkersburg zum Beispiel.
Da könnte man den Desiro am Talent anhängen und hätte eine Dirktverbindung.
Auf der neuen KAB könnte ein angehängte Diesel-Twg. vom Knoten Weststeiermark weiter nach Wies fahren.
Darüber zu Philosophieren ist aber müßig, weil´s technisch ja eh nicht geht. - Leider.

LG, E.



Die 5022 müssen nach Graz fahren, da es auf der Radkersburger Strecke keine Tankmöglichkeit gibt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am Juli 01, 2008, 15:34:16

Leider hat der ET 15 einen Verschubunfall gehabt, die Zughackenvorrichtung wurde ausgerissen. Die Triebwagen ist nicht mehr einsatzbereit.
Auch der 4023.011 falllt immer wieder aus. Als Ersatz sind immer wieder 4024 zu sehen. Für diese Strecke und den Haltestellenlängen
ist dieser Triebwagen völlig ungeeignet.


Mir ist vor drei Wochen ein 4023 in Graz Hbf entgegengekommen, der einen deutlichen "Parkschaden" in Form von Pufferabdrücken an beiden Seiten der Schnauze hatte - da drängt sich der Verdacht auf, dass das zusammenhängt :)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Juli 02, 2008, 17:28:35
Aus dem EBFöpro:

Zitat

Zitat
Was waren die Gründe für den Schaden? Die Vielfachsteuerdose ist vorn defekt - ein Aufprall mit einem Talent? Ein Auto oder Lastwagen kann dies kaum sein.


Fahrt mit Güterwagen - Zughakenriss - Bremsschlauch reisst - beide Zugteile eingebremst - der TW bremst besser als die Güterwagen - die donnern auf den TW drauf - die noch eingehängte Kupplung schlenkert zusammen mit dem ausgerissenen Zughaken in die TW-Schürze hinein.


http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=80690.msg790644#msg790644
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 03, 2008, 18:05:50
Der Schaden beim Talent kann nicht von einen Güterwagen gewesen sein, da diese Triebwagen Scharfenbergkupplung haben und dadurch keine
Güterbeförderung vorgesehen ist.
Den ausgerissenen Kupplungshacken hat der ET 15 .
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Juli 03, 2008, 23:52:12

...da diese Triebwagen Scharfenbergkupplung haben...


Was, echt? Wobei das so weit ich weiß gar keine originalen Scharfenberg-Kupplungen sein sollen.  ::)

Das Zitat bezieht sich auch auf den ET 15. ;)

Man muss nur ein paar Postings weiter oben im EBFÖpro-Thread lesen...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am Juli 04, 2008, 09:38:43


...da diese Triebwagen Scharfenbergkupplung haben...


Was, echt? Wobei das so weit ich weiß gar keine originalen Scharfenberg-Kupplungen sein sollen.  ::)


Ja, der Herr Scharfenberg hat annodazumal sicher noch keine Steuerleitungen für die ganze Elektronik vorgesehen ;)

Zitat

Das Zitat bezieht sich auch auf den ET 15. ;)
Man muss nur ein paar Postings weiter oben im EBFÖpro-Thread lesen...


Ja, aber was hat ein ausgerissener Zughaken am ET15 mit einem 4023 mit seitlichen Pufferabdrücken zu tun? Kann natürlich sein, dass die sich gegenseitig ein bisserl weh getan haben (Schaku vom 4023 demoliert dem ET15 den Zughaken, im Gegenzug verbeulen dessen Puffer dem 4023 die Flanken). Dann passt aber wieder der erwähnte Güterwagen nicht dazu.

<Sherlock-Holmes-Modus>ET 15 fährt mit Güterwagen, Zughaken reißt, Wagen macht sich selbständig und Bekanntschaft mit dem 4023?</S-H-M>
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Juli 04, 2008, 10:44:51

Ja, der Herr Scharfenberg hat annodazumal sicher noch keine Steuerleitungen für die ganze Elektronik vorgesehen ;)


;D

Soweit ich das versteh:

Zuerst wurde angenommen, der ET 15 sei mit dem 4023 zusammengestoßen, worauf die Pufferabdrücke am 4023 und die Beschädigung (Zughaken) des ET 15 schließen ließen.
Dann wurde im EBFÖpro erklärt, der ET 15 habe eine Kollision mit einem Güterwagen gehabt, die die Beschädigung verursachte.
Die Untauglichkeit von ET 15 und 4023 können also, müssen aber nichts miteinander zu tun haben.

Ganz schön mysteriös.  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am Juli 07, 2008, 09:51:10

Die Untauglichkeit von ET 15 und 4023 können also, müssen aber nichts miteinander zu tun haben.

Ganz schön mysteriös.  ;)


Alerdings... zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit wäre seltsam. Wobei ich mir ja nicht mal sicher bin, ob der 4023 den ich gesehen habe wirklich jener von der Übelbacherbahn war (allerdings sind die sonst nur in Salzburg und Tirol stationiert, und das wäre dann schon ein sehr weiter Ausflug).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Juli 07, 2008, 14:36:57
Eben. Wenn es ein 4023 war, den du gesehen hast, dann muss es 4023 011 gewesen sein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juli 13, 2008, 16:10:25
Am 12.Juli 2008 wurde der ET 15 von der D4 von Peggau/Deutschfeistritz nach Weiz zur Reparatur gebracht. Von Übelbach nach
Peggau/Deutschfeistritz fuhr der ET 15 mit eigener Kraft.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 18, 2009, 15:02:19
Lt. www.verbundlinie.at gibt es bis zum 23. Jänner keine morgendliche Direktverbindung Übelbach - Graz

STLB: Zug ab Peggau 7:27 Uhr entfällt bis 23. Jänner | 14. 01. 2009
Aufgrund des Wagenmangels durch eine Häufung von technischen Problemen müssen die STLB den Zug ab Peggau-Deutschfeistritz 7:27 Uhr, an Graz 7:46 Uhr bis Freitag, 23. Jänner 2009 entfallen lassen. Als Ersatz dient der ÖBB-Zug um 7:36 Uhr ab Peggau-Deutschfeistritz nach Graz (an 7.56 Uhr).

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Januar 19, 2009, 12:23:31
Und was ist mit dem Nachmittagszug?

Bin gespannt, mit welchem Material dann gefahren wird. Die technischen Probleme dürften ja den 4023 011 betreffen; normalerweise kommt ja ersatzweise ein 4024 zum Einsatz.
Erstellt am: Januar 18, 2009, 15:13:30
Heute ist der 4023 011 am 4077 gefahren (Bm - G); was jetzt wohl wirklich der Grund für den Entfall des Zuges ist?

Zu großer Schadstand 4024 bei der ÖBB und Einsatz des 4023 in einem 4024-Plan? Mal schauen, vielleicht seh ich ja am Nachmtittag was in Pg.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Mai 10, 2009, 22:24:20

Zwei weitere Aufnahmen von der Übelbacherbahn.



003-1., Landesbahntriebwagen ET 14 auf der Fahrt von Übelbach in Richtung Peggau, hier fotografiert in der Nähe von Guggenbach, 17.10.2005.

5291.,  Längere Zeit fuhr auf dieser Strecke ein Triebwagen der Reihe 4023 "Linie Salzburg", das Foto zeigt ihn hier bei Prenning, 11.12.2007.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Mai 10, 2009, 23:29:38
Bei dem ET 4023 handelt es sich um den 011, der nach der Umstationierung nach Graz nur noch sehr kurz mit den Aufklebern "Linie Salzburg" und "Stadt Neumarkt" unterwegs war. Der 4023 011 ist seitdem Fahrplanwechsel im Dezember 07 der Stammtriebwagen auf der Übelbacher Bahn; bei den doch recht häufigen Ausfällen der Garnitur muss dann meist einer der Grazer 4024 aushelfen.
Ich denke daher, dass dein Bild ein sehr seltenes Dokument vom Einsatz dieses ET darstellt.  :one:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Mai 11, 2009, 10:58:41

Ein Bild der Überstellungsfahrt des ET 15 in Richtung Weiz, aufgenommen am 12.7.2008 bei Stübing. (angesprochen vom "Höllerhansl").

Gruß  --  Gleisnagel
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Juni 12, 2009, 17:07:23

Der aus der Schweiz stammende Triebwagen ET 14 auf dem Weg nach Peggau/Deutschfeistritz, hier bei Zitoll am 17.10.2005.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Juni 15, 2009, 08:14:48


Der aus der Schweiz stammende Triebwagen ET 14 auf dem Weg nach Peggau/Deutschfeistritz, hier bei Zitoll am 17.10.2005.


Derzeit ist der Triebwagen wegen eines Ritzelschadens abgestellt. Gefahren wird neben den Leihtalenten mit dem zum Solotriebwagen umgebauten
ET 15.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Juli 18, 2009, 11:20:27

Die beiden Bilder vom 24.3.2009 zeigen den Triebwagen ET 15 (ex. SZU) nach dem Umbau auf zwei Führerstände in Übelbach und den ET 14 sowie einen 4024 der ÖBB in Peggau-Deutschfeistritz.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: f-taler am August 10, 2009, 15:40:13
Hat sich der Umbau in Weiz überhaupt noch rentiert, wenn eh schon bald die GTW kommen?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am August 10, 2009, 17:59:35
Ich muß dich wieder ansprechen "f-taler" !
Du suchst für mich offensichtlich immer irgendetwas NEGATIVES am Eisenbahnbetrieb. Bin gespannt wann einmal etwas POSITIVES von dir kommt.

Vielleicht kann ich aber auch diese Frage von dir zumindest teilweise beantworten. Die Umbaukosten werden sich wahrscheinlich in ganz engen Grenzen halten. Bei der SZU gab es einen kompletten zweiten Führerstand. Einfach ausgesprochen: Man mußte diesen nur am Triebwagen anbringen um ein Zweirichtungsfahrzeug zu bekommen.

Jetzt warte ich nur, was dir wieder nicht paßt - bist du schon einmal mit der Stmk.LB nach Übelbach gefahren ?

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: f-taler am August 10, 2009, 22:01:14
@Gleisnagel: Danke! Um etwas positives zu sagen: Ich finde es gut, dass die StLB die Übelbacherbahn überhaupt noch betreiben und dass das Land Steiermark sogar neue Fahrzeuge anschaffen wird.

PS: Ich bin schon längere Zeit im EBFÖ, und dort wird man ein bisserl zum Nörgler...  :-X
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am August 10, 2009, 22:13:10
Das hat jetzt nichts mit der Übelbacherbahn zu tun!

Aber jetzt ist mir einiges klar ...........!!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Dezember 19, 2009, 19:02:10
Der ET15 verkehrt (ab Fahrplanwechsel?) nicht mehr solo, sondern wieder mit seinem Steuerwagen  :D
Weiters ist diese Woche der blaue 4024.120 in Übelbach gefahren!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am Dezember 19, 2009, 19:04:51

Hallo und Willkommen! :X:

Hier gibt es auch ein Bild vom 4024er http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1204.msg38883.html#msg38883


Michael
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Dezember 19, 2009, 19:44:01
Zitat
Hallo und Willkommen!

Danke.

Hab noch was vergessen:
Die renovierte Ausweiche in Waldstein ist ebenfalls fertig und hat einen Mittelbahnsteig sowie Rückfallweichen bekommen. Die Ausweiche wird auch bereits planmäßig 2x von Mo-Fr benutzt. Ein neues Güterverladegleis wurde westlich gebaut und ist mit einer neuen Weiche angebunden, es stehen auch bereits leere Wagen dort.

Die altehrwürdige Holzhütte mit dem S-Bahnlogo hat den Umbau überlebt und ist weiter in Verwendung.  
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 19, 2009, 23:03:50
4024 120 war auch heute auf der Übelbacherbahn - könnte leicht sein, dass er in Übelbach Wochenendruhe hat.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am September 03, 2010, 19:05:50
Heute verkehrte S11 8793 mit ET 15 von Übelbach (ab 11.33 Uhr) nach Peggau Deutschfeistritz. Ab Guggenbach wurde der mit Holz beladene Güterwagen mitgenommen. 4024.039 fuhr die übrigen Kurse.
Bild 1: ET 15 in Übelbach
Bild 2: Güterwagen wird näher zum Ausweichgleis geschoben. 
Bild 3: ET 15 mit Güterwagen in Guggenbach
Bild 4: 4024.039 zwischen Waldstein und Prenning
Bild 5: Bahnhof Übelbach wegen Überfüllung geschlossen. ET 14, ET15, 4024.039

Derzeit werden keine durchgehenden Züge nach Graz geführt. Daher konnte man die TW tauschen.  
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am September 03, 2010, 19:09:20
Danke für den Bericht! :one:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am September 03, 2010, 19:10:19
Sehr interessant - Danke. :one:

Ein 4024er verrirt sich dorthin auch recht selten.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am September 03, 2010, 19:15:13
Soo selten ist das dann auch wieder nicht.

Danke für die Fotos. Ist man jetzt wieder dazu übergegangen, Güterwagen dem Mittagszug beizugeben oder war das eine einmalige Ausnahme?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am September 03, 2010, 22:59:51
Es war eine Ausnahme, denn der 8793 ist ein S-Bahn Zug und fährt weiter nach Graz. Ich nehme an, dass Güterwagen beim R 8758  (Übelbach ab 08.13) und R 8761 (Peggau Deutschfeistritz ab 09.12) mitgenommen werden. Aber dies kommt sehr selten vor.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 30, 2010, 21:16:36

Interessanterweise kommt bei diesen derzeit "kurz geführten" Zügen ET 15 zum Einsatz (beim mittäglichen Zugpaar ohne Steuerwagen).


Ist der Steuerwagen nicht sowieso schon abgestellt, weil da die Wendezugsteuerung nicht mehr funktioniert bzw. wesentliche Teile ausgebaut wurden?

Ansonsten sehr schöne Bilder, v. a. was die zukünftige Fahrzeugausstattung betrifft.

Hoffentlich Bewahrheiten sich nicht die Meldungen, wonach die Neubaufahrzeuge für StLB und GKB mit Fahrplanwechsel mangels Zulassung NICHT eingesetzt werden können.

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Oktober 30, 2010, 23:00:22


Interessanterweise kommt bei diesen derzeit "kurz geführten" Zügen ET 15 zum Einsatz (beim mittäglichen Zugpaar ohne Steuerwagen).


Ist der Steuerwagen nicht sowieso schon abgestellt, weil da die Wendezugsteuerung nicht mehr funktioniert bzw. wesentliche Teile ausgebaut wurden?

Ansonsten sehr schöne Bilder, v. a. was die zukünftige Fahrzeugausstattung betrifft.

Hoffentlich Bewahrheiten sich nicht die Meldungen, wonach die Neubaufahrzeuge für StLB und GKB mit Fahrplanwechsel mangels Zulassung NICHT eingesetzt werden können.

W.

Beim Steuerwagen ES 15 wurden keine wesentlichen Teile ausgebaut. Er ist voll einsatztauglich. Der ET 15 erhielt einen zweiten Führerstand, der in der Schweiz angeschafft wurde!  Die Garnitur ET15/ES15 hat daher 3 Führerstände.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am November 03, 2010, 15:28:42
Der ET 15 wurde heute Früh aufgrund eines Isolatorschadens untauglich und ist bis auf weiteres abgestellt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Fotograf02 am November 06, 2010, 06:38:57
Anstelle des defekten ET15 fuhr am 5.11. die StLB D6 mit einem Güterzug
nach Guggenbach, um in der dortigen Ausweiche einen Gabs abzustellen.
Bei der Ausfahrt kam es zu einer Entgleisung der ersten Achse. Im
Gegensatz zum sonst vorbildlichen Streckenzustand der Übelbacher Bahn
ist die Ausweiche Guggenbach noch Altbestand, darüberhinaus das
Schotterbett durch erdiges Schwemmmaterial und Graswuchs überdeckt.

Die herbeigerufene Landesbahn Hilfsmannschaft besorgte in
professioneller Weise - trotz hereinbrechender Dunkelheit - die
Eingleisung der Lok.

Bild 1: Situation in der Ausweiche Guggenbach am späteren Nachmittag.

Bild 2: Das entgleiste Drehgestell

Bild 3: Die Hilfsmannschaft bei der Arbeit
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am November 06, 2010, 11:29:05

Bei der Ausfahrt kam es zu einer Entgleisung der ersten Achse. Im


Entgleisungen scheinen in letzter Zeit in Mode zu kommen, jede Lok/jeder Triebwagen will auch mal... :)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am November 11, 2010, 20:06:22
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am November 11, 2010, 20:22:17

Ich habe zwei Fragen, ist der ET 15 noch immer defekt?
Welche Züge werden mit dem ET 15 bedient?

Ja, ist noch immer defekt.

Zitat von: http://verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php#u1330
• 8750 ab Übelbach 5:03 Uhr
• 8751 ab Peggau-Deutschfeistritz 5:30 Uhr
• 8752 ab Übelbach 5:58 Uhr
• 8753 ab Peggau-Deutschfeistritz 6:24 Uhr
• 8791 ab Übelbach 7:25 Uhr
• 8761 ab Peggau-Deutschfeistritz 9:12 Uhr
• 8793 ab Übelbach 11:33 Uhr
• 8794 ab Peggau-Deutschfeistritz 12:59 Uhr

Diese Züge werden planmäßig mit dem ET 15 gefahren und  derzeit im SEV geführt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am November 11, 2010, 20:49:30
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 27, 2010, 15:42:06
Der ET 15 sollte bei erfolgreicher Reparatur am Mittwoch wieder einsatzbereit sein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am November 30, 2010, 15:07:48
Haben die neuen GTW außer dem neuen Bezeichungen 4062 auch eine Internet ET-Nummer (z.B. ET16, ET17) ?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 30, 2010, 15:11:23
Hallo und Willkommen im Forum!

Zu Deiner Frage bin ich jetzt auf die schnelle überfragt, aber ich denke unsere "Power-Eisenbahner" wissen da sicher Bescheid...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am November 30, 2010, 16:25:20
Meinst du eine "interne ET-Nummer", weil ich wüsste jetzt nicht was eine "Internet ET-Nummer" sein sollte ???
Aber egal was du meinst, die TW werden - zumindest bis jetzt - ausschließlich mit der UIC-Nummer bezeichnet.

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am November 30, 2010, 22:11:16

Haben die neuen GTW außer dem neuen Bezeichungen 4062 auch eine Internet ET-Nummer (z.B. ET16, ET17) ?

Nein. Bei den StLB gibt es keine Doppelbezeichnung mehr.Diese haben nur die vier Gmeinder-Loks (D3 -D6) und die beiden Jenbacher Triebwagen (VT 51 und VT 52)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 30, 2010, 22:12:55
Der ET 15 wird erst am Donnerstag wieder einsatzbereit sein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 10, 2010, 12:55:58
In Guggenbach kam es heute gegen Mittag zu einem leichten Unfall zwischen dem 4023 011 und einem PKW.

4020er und 5047er waren vor Ort. - Fotos folgen im Laufe des Tages.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: taktverkehr am Dezember 16, 2010, 21:16:49
Kann mir vielleicht wer sagen, ob der ET 15 (SZU)  im Einsatz ist und wenn ja auf welchen Zügen und wann der MBS zum Einsatz kommt? Wie ist das samstags? Ich danke im Voraus.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 16, 2010, 21:22:20
Der ET 15 sollte regulär auf allen Zügen im Einsatz sein - bis auf die direkten nach Graz, die mit dem 10.104 gefahren werden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: taktverkehr am Dezember 16, 2010, 21:29:42
Ich danke für diese Info. Schönen Abend!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 20, 2010, 10:47:38
Der ET 15 ist wieder einmal defekt.

Auch der ET 10.104 hatte ein kleines technisches Problem, fährt aber wieder.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Dezember 20, 2010, 11:07:40

Der ET 15 ist wieder einmal defekt.


Was fährt an seiner Stelle?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Dezember 20, 2010, 13:21:51

Der Bus.


Thx.  :-\
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Dezember 20, 2010, 18:51:20
S11 | Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz: Schienenersatzverkehr bei einzelnen Zügen | 20. 12. 2010
Auf Grund eines technischen Gebrechens werden bis auf weiteres folgende Züge im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt:
• 8752 (Übelbach ab 5:58 Uhr)
• 8753 (Peggau-Deutschfeistritz ab 6:24 Uhr)
• 8756 (Übelbach ab 7:13 Uhr)
• 8759 (Peggau-Deutschfeistritz ab 7:46 Uhr)
• 8758 (Übelbach ab 8:02 Uhr)
• 8761 (Peggau-Deutschfeistritz ab 8:27 Uhr)
• 8764 (Übelbach ab 11:04 Uhr)
• 8767 (Peggau-Deutschfeistritz ab 11:32 Uhr)
• 8768 (Übelbach ab 13:00 Uhr)
• 8771 (Peggau-Deutschfeistritz ab 13:27 Uhr)

Quelle: http://verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php#u1364
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am Dezember 24, 2010, 08:31:24
Im ET 10.104 steht eine Schatzkiste. Sind dort die letzten Goldreserven der STLB gelagert.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tom am Dezember 24, 2010, 10:14:14

Sind da nicht Pedale drin?... Zur Selbsthilfe der Fahrgäste, falls der Strom oder Elektromotor ausfällt....  :lol:


;D

Gestern hab ich mit (viel viel viel) Wolkenglück endlich mal den schon so lange geplanten Montafoner Twg auf der Übelbacherbahn erwischt.......

Aufgenommen in Zitoll als R 8793:

(http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/470040.jpg)

Dazugelernt hab ich gestern auch noch was - was ein schwarzer Hunt ist!  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Dezember 24, 2010, 12:24:40
Schönes Bild!  ;)


S11 | Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz: Schienenersatzverkehr bei einzelnen Zügen | 20. 12. 2010
Auf Grund eines technischen Gebrechens werden bis auf weiteres folgende Züge im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt:
• 8752 (Übelbach ab 5:58 Uhr)
• 8753 (Peggau-Deutschfeistritz ab 6:24 Uhr)
• 8756 (Übelbach ab 7:13 Uhr)
• 8759 (Peggau-Deutschfeistritz ab 7:46 Uhr)
• 8758 (Übelbach ab 8:02 Uhr)
• 8761 (Peggau-Deutschfeistritz ab 8:27 Uhr)
• 8764 (Übelbach ab 11:04 Uhr)
• 8767 (Peggau-Deutschfeistritz ab 11:32 Uhr)
• 8768 (Übelbach ab 13:00 Uhr)
• 8771 (Peggau-Deutschfeistritz ab 13:27 Uhr)

Blöde Frage: Aber was fährt dann den R 8766 und 8769, immerhin fährt der Monterfonerwagen um diese Uhrzeit den Direktzug nach Graz bzw. wieder zurück.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tom am Dezember 24, 2010, 12:44:17

Schönes Bild!  ;)


Danke!


Blöde Frage: Aber was fährt dann den R 8766 und 8769, immerhin fährt der Monterfonerwagen um diese Uhrzeit den Direktzug nach Graz bzw. wieder zurück.


Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten!  ;)

Dürfte nicht aktuell sein im Internet: der Montafoner fährt zur Zeit alle Züge zw. Pg-Übelbach außer den beiden, die fahren, während er Richtung Graz unterwegs ist!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tom am Dezember 24, 2010, 13:32:09
Habe genauere Infos zum Defekt am ET 15 von einem Bekannten bekommen:

Der Montafoner Twg trägt zurzeit die Hauptlast auf der Übelbacherbahn weil der ET 15 seine Spurkranzschmierung während der Fahrt verloren hat. Leider hat er mittlerweile auch so viele Flachstellen, dass diese vielleicht der Grund waren, dass er die Spurkranzschmierung verloren hat. Der Fahrgastkomfort ist nicht mehr gegeben.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 26, 2010, 18:49:16
Der ET 15 wurde mittlerweile nach Werndorf gebracht.

Die Drehgestelle wurden ausgebaut und zur Überarbeitung nach Salzburg geschickt...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 26, 2010, 19:14:50

Die Drehgestelle wurden ausgebaut und zur Überarbeitung nach Salzburg geschickt...


Wird also wohl länger dauern ...

Ist ein bisserl eine ungemütliche Situation am "Übelbacher" mit nur einem einsetzbaren TW (der auch noch ein "Oldie" ist) ...

Hoffentlich geht das gut!

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Dezember 26, 2010, 19:41:43

Ist ein bisserl eine ungemütliche Situation am "Übelbacher" mit nur einem einsetzbaren TW (der auch noch ein "Oldie" ist) ...

Hoffentlich geht das gut!

Wozu hat denn die STLB einen überflüssigen 5047er in Weiz?  :pfeifend:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Dezember 26, 2010, 20:43:21
Wer von euch zahlt die Trassengebühren für´s tanken fahren? ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Dezember 26, 2010, 21:18:19


Ist ein bisserl eine ungemütliche Situation am "Übelbacher" mit nur einem einsetzbaren TW (der auch noch ein "Oldie" ist) ...

Hoffentlich geht das gut!

Wozu hat denn die STLB einen überflüssigen 5047er in Weiz?  :pfeifend:


Wenn mans genau überlegt, hätte man den Montafoner ja auch durch einen 5047 ersetzen können.   :hammer:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PeterWitt am Dezember 27, 2010, 01:44:59

DE1 oder V61 mit Schlierenwagen würde mir auch passen!  :one:  :pfeifend:

Was ich nicht ganz verstehe - wenn die GKB auf ihrem Netz mit einer übertragenen Zulassung aus den NL fahren kann, warum kann dann die StLB nicht mit einer übertragegen Zulassung im eigenen Netz (Peggau - Übelbach) mit den GTW´s fahren? Unterscheiden die sich so stark von allen anderen bisher gelieferten?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 27, 2010, 10:47:11

Wozu hat denn die STLB einen überflüssigen 5047er in Weiz?  :pfeifend:


Ich fürchte, da ist im Moment nix überflüssig ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 27, 2010, 11:48:56
Auf den Zügen Übelbach - Peggau werden die GTW (4062) ja aber auch nicht eingesetzt...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 27, 2010, 11:51:50

Auf den Zügen Übelbach - Peggau werden die GTW (4062) ja aber auch nicht eingesetzt...


Ihr redet aneinander vorbei: Die Frage war, warum einer der neuen GTW nicht einfach die Kurse zwischen Übelbach und Peggau (also auf der StLB-Strecke, analog zur den GKB-GTW) fahren könnte und der MTB-TW nur die beiden Graz Kurse?

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 27, 2010, 12:17:24
Ich wollte nur die Frage von Peter Witt nochmal auffrischen, da es ja darauf noch keine schlüssige Antwort gibt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Dezember 27, 2010, 14:18:28
Heute Totalausfall auf der Übelbacher-Bahn!!!

Nur Schienenersatzverkehr!!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 27, 2010, 17:44:40
Ich habe folgende Info von eine sehr zuverläßige Quelle bekommen:


Die Diesel GTW der GKB (BR 5063) verkehren auf PZB-losen Strecken mit einer internationalen Bewilligung, die für fast baugleiche holländische GTW's (http://railomotive.com/2010/07/arriva-niederlande-bestellte-weitere-stadler-gelenktriebwagen/) erteilt wurde.


Für die E-GTW's der BR 4062 gibt es im europäischen Raum leider kein Vorbild, welches über eine entsprechende Typenbewilligung verfügt. Daher gibt es für diese Fahrzeuge auch keine äquivalente Genehmigung.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am Dezember 27, 2010, 22:00:36

Heute Totalausfall auf der Übelbacher-Bahn!!!


Was hat der ET 10.104?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Dezember 27, 2010, 22:15:20


Was hat der ET 10.104?

Leider noch keine Information


Ich habe folgende Info von eine sehr zuverläßige Quelle bekommen:

Für die E-GTW's der BR 4062 gibt es im europäischen Raum leider kein Vorbild, welches über eine entsprechende Typenbewilligung verfügt. Daher gibt es für diese Fahrzeuge auch keine äquivalente Genehmigung.


Ist richtig!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Dezember 28, 2010, 00:07:17
Der ET 10.104 hatte ein kleines Problem mit dem Hauptschalter, das aber bereits behoben wurde.

Das Fahrzeug sollte heute früh wieder planmäßig verkehren.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 31, 2010, 12:58:18

Für die E-GTW's der BR 4062 gibt es im europäischen Raum leider kein Vorbild, welches über eine entsprechende Typenbewilligung verfügt.

Ich bin mir oft auch nicht sicher, ob die Schweiz zu Europa zählt, geografisch gesehen aber doch. Und dort fahren GTW 2/6 bzw 2/8 als RABe 520 bei der SBB, als RABe 526 bei der BLS und Thurbo. Und das seit 2002. Die Quelle dürfte auch relativ sicher sein: die Stadler homepage.
Und noch ein Tip vom "Gscheiterl" Infos immer gegenchecken.
LG!Christian
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amadeus am Januar 04, 2011, 14:48:12
S11 | Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz: bis auf weiteres Schienenersatzverkehr | 04. 01. 2011

Auf Grund eines technischen Gebrechens werden ab heute, 4. Jänner 2011, alle Züge auf der S11 im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt. Diese Maßnahme gilt bis auf weiteres.

Quelle: http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php (http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 04, 2011, 15:10:14
Oje - ob man da nicht noch ein anderes Fahrzeug organisieren muss, notfalls einen 5047er?

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Januar 04, 2011, 15:43:15
Dieselbetrieb wird es dort keinen geben, da das Fahren zur Tankestelle in Graz/Weiz zu teuer wäre.

Aber ich kann beruhigen: Der ET10.104 fährt seit einer Stunde wieder... ;) (Danke an 4024.120 für die Info!)

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Januar 04, 2011, 16:03:45
Allerdings.
Ich würde die Verlegung der Gleichenberger Lok nach Übelbach bevorzugen... :hehe:

Zitat
vielen Leerfahrten zwischen Weiz und dem Cargo Center


Welche ???
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Januar 04, 2011, 16:15:06
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 04, 2011, 23:07:30
Ich meine das mit dem 5047er ganz ernsthaft, weil die ÖBB jetzt bereits beginnen diesen Fahrzeugtyp auszumustern (drei Fahrzeuge sind bereits ausgeschieden). Die Fahrzeuge sind bei den StLB bekannt und fürs Tanken kann man auch noch eine Lösung finden, z. B. in Verknüpfung mit der jeweiligen Graz-Verbindung. D. h. solange der ET15 nicht einsatzbereit ist, würde der 5047er alle Leistungen inkl. der Graz-Kurse machen und der Montafoner - wenn er einsatzbereit ist - die Zwischenleistungen. Das ist sicher als alle möglichen Leistungen dem Oldie zu übergeben, auch wenn der jetzt wieder fahren sollte ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: traxx185 am Januar 04, 2011, 23:18:35

Die Züge 8791/8792 waren heute bis/ab Graz Ausfall!  :o

Zugausfall zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Graz Hbf 05.01.2011

Aufgrund von Bauarbeiten enfallen am 05.01. und 07.01. die Züge 8791 (Ersatz: Zug 4077), 8792 (Ersatz: Zug 4066), 8793 (Ersatz: Zug 4025)und 8794 (Ersatz: Zug 4020) zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Graz Hbf.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: traxx185 am Januar 04, 2011, 23:19:52

S11 | Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz: bis auf weiteres Schienenersatzverkehr | 04. 01. 2011

Auf Grund eines technischen Gebrechens werden ab heute, 4. Jänner 2011, alle Züge auf der S11 im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt. Diese Maßnahme gilt bis auf weiteres.

Quelle: http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php (http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php)

Zugausfall zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Graz Hbf 05.01.2011

Aufgrund von Bauarbeiten enfallen am 05.01. und 07.01. die Züge 8791 (Ersatz: Zug 4077), 8792 (Ersatz: Zug 4066), 8793 (Ersatz: Zug 4025)und 8794 (Ersatz: Zug 4020) zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Graz Hbf.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am Januar 12, 2011, 17:14:03
Wie schaut es jetzt mit den Montafoner aus fährt dieser jemals wieder?  War heute zu Mittag beim Hauptbahnhof und sah einen Talent "4024" mit Übelbach beschriftet, hat man es jetzt geschafft sich einen Talent zu mieten?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: f-taler am Januar 12, 2011, 18:34:31
War heute zu Mittag beim Hauptbahnhof und sah einen Talent "4024" mit Übelbach beschriftet, hat man es jetzt geschafft sich einen Talent zu mieten?
Falsche Zielanzeigen sind bei den ÖBB ja auch nicht gerade eine Seltenheit. Ich erinnere mich an einen Talent, der "Mariazell" angezigt hatte...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tom am Januar 12, 2011, 20:00:44

Wie schaut es jetzt mit den Montafoner aus fährt dieser jemals wieder?  War heute zu Mittag beim Hauptbahnhof und sah einen Talent "4024" mit Übelbach beschriftet, hat man es jetzt geschafft sich einen Talent zu mieten?


Laut meinen Infos (3 Tage alt) ist der aktuelle Plan der STLB:

Der Montafoner Twg hat etwas beim Radsatz, keine Ahnung was genau - ist ja auch Würstel, jedenfalls soll er bei der STLB nicht mehr zum Einsatz kommen. War auch klar, die werden nicht bis Februar/März jeden 2. Tag den Montafoner Twg reparieren und die Hälfte ihrer Züge ausfallen lassen, weil nur ein Autobus zu Verfügung steht.

Jetzt sollen sie geplant haben, nach dem vor wenigen Tagen ein 2. Autobus von Murau hinunterkam, bis zum Ende des Plan B mit 2 Autobussen den gesamten Verkehr abzuwickeln.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 13, 2011, 10:43:22
Falsch, die Linie 150 verkehrt auch dann wenn die Bahn wieder fährt und das direkt aus der Innenstadt... ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Januar 13, 2011, 12:22:22
http://verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j11/stv_39150h_j11.pdf
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 13, 2011, 12:40:55

Oha, naja gegenseitige Konkurrenz bringt es net wirklich. In welchem Takt fährt der Bus.


In keinem. Das Bahnangebot ist um ein Vielfaches besser ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 13, 2011, 15:49:57
Wie schon einmal gewünscht, könnte man die Buslinie von Graz bis Übelbach einstellen und im Anschluß an die S 11 führen...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Januar 13, 2011, 21:47:04
Der MBS ET 10.104 kommt nicht mehr zum Einsatz und wird nach Vorarlberg zurüchgebracht. Der STLB ET 15 steht in Werndorf,
die Drehgestelle sind ausgebaut. Die Räder werden neue Radreifen erhalten. Bis zur Inbetriebnahme von 4062.001 - 4062.003
gibt es auf der Übelbacherbahn SEV mit Bussen. 
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Januar 13, 2011, 22:41:52

Wenn das so weiter geht wird es das Tod der Übelbacherbahn sein.

Wer weiß, vielleicht kommt ja einmal die Niederösterreich-Taktik zur Anwendung... :pfeifend:
(http://s5.directupload.net/images/110113/sc6uje2p.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am Januar 13, 2011, 22:42:54
Oder man entwickelt wie in NÖ ein tolles Buskonzept.   ;D ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 15, 2011, 00:21:06

Der MBS ET 10.104 kommt nicht mehr zum Einsatz und wird nach Vorarlberg zurüchgebracht. Der STLB ET 15 steht in Werndorf,
die Drehgestelle sind ausgebaut. Die Räder werden neue Radreifen erhalten. Bis zur Inbetriebnahme von 4062.001 - 4062.003
gibt es auf der Übelbacherbahn SEV mit Bussen. 

Vielen Dank für die Information, dass der ET 10.104 nicht mehr fahren wird. Da du in aller Bestimmtheit geschrieben hast, nehme ich an, dass du die Informationen aus erster Hand hast. Sicher weißt du demnach auch, was an dem Fahrzeug so essenziell kaputt ist. Die Gerüchte gehen von defekten Batterien bis zu einem gebrochenen Spurkranz.

Ich denke, es interessiert viele User hier, aus welchem Grund der ET 10.104 tatsächlich nicht mehr fahren wird. Danke im Voraus!

Nicht zuletzt ruiniert die StLB durch das wochenlange Nichtfahren auf der Schiene die bescheiden aufgebaute Akzeptanz des S-Bahn Betriebes. Die Gegenstimmen zur Bahn sind im Übelbachertal unüberhörbar: Die übergroße Lärmbelästigung durch die Signalgebung bei den Ortdurchfahrten in aller Herrgottsfrühe ist vielen ein Dorn im Auge. Der wochenlange Busverkehr wird den vielen Gegnern der Bahn beweisen, dass es auch ohne trötenden Zug geht. Die StLB wären gut beraten gewesen, das Geld anstelle des dritten E-GTW in Lichtsignalanlagen in den Ortsgebieten zu investieren.

Der von einem User angesprochene langfristigen Tod der Bahn ist gar nicht so abwegig. Ein erstes Zurückrudern beim ambitionierten Fahrplan ist schon in Sicht: Die neue Homepage der StLB spricht kryptisch von einem "Modellversuch".  
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Januar 15, 2011, 11:34:04
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Januar 15, 2011, 12:11:44
Es war ja vorher auch nicht absehbar.

@Telefonzentrale: Kaputt ist mWn nur die Batterie. Da aber andauernd etwas kaputt wird und der TW mit etwas Glück 4x in der Woche gefahren ist, glaube ich einfach das es den StLB zu blöd wurde.

Glücklerweise konnte ich den letzen Einsatz noch fotografieren, da eine Fototour dort geplant war. Als er uns auf einer völlig unfotogenen Stelle entgegen kam, bin ich trotzdem aus dem Auto gehüpft und habe mit dem sarkastischen Gedanken "würd mich nicht wundern, wenn das der letzte Einsatz wäre - da fotografier ich ihn lieber! ;D" abgedrückt. Tjo, wie man sieht habe ich recht behalten... :-\

@Wunderdoktor: Weißt zu zufällig/magst du uns mittteilen wie (Vorspann Übelbacher Strecke, Vorspann ÖBB-Strecke, Fahrt aus eigener Kraft?) und wann der Montafoner wieder heimkehrt?

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Januar 15, 2011, 12:14:34

@Telefonzentrale: Kaputt ist mWn nur die Batterie.

Nein, die ist eines der kleineren Probleme.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 15, 2011, 13:11:18


@Telefonzentrale: Kaputt ist mWn nur die Batterie.

Nein, die ist eines der kleineren Probleme.


Eine riesige Bitte an Dich und alle die hier antworten: Bitte um konkrete Aussagen, WAS und WIE und keine kryptischen Aussagen wie ich weiß was, aber ich sags euch nicht .. ääätsch!!

Das hier ist ein aufstrebendes Fachforum, wo Informationen gefragt sind.

Wenn du, lieber Walter4041, gebunden bist und aus persönlichen Gründen nichts sagen darfst, weil du etwa als Angestellter Probleme mit deinem Arbeitgeber bekommst, dann bitte entweder gar nichts sagen oder etwa dem Admin eine PN senden, dass er das veröffentlicht.

Vielen Dank. Nochmals: Bitte keine Geheimniskrämerei hier. Gilt auch für die Faplo der Heimfahrt des ET10.104 usw.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Januar 15, 2011, 13:22:19

Nochmals: Bitte keine Geheimniskrämerei hier. Gilt auch für die Faplo der Heimfahrt des ET10.104 usw.


Ja, schon klar.
Soweit ich weiß, hat der 104er nicht nur ein Problem. Wer für die Probleme verantwortlich ist bzw. wer sie verursacht hat, wird noch zu klären sein.

Und meine Quelle sagt, daß ein Termin für die Rücküberführung noch nicht fixiert ist, das ist aber momentan auch nicht so dringend.
Mehr sage ich momentan nicht, da ich den Ausgang der o.a. Gespräche nicht beeinflussen möchte. ;)

Fix ist eines: Sobald ich was Handfestes zum Thema Rückführung weiß, melde ich mich zu Wort.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 15, 2011, 13:56:01

Fix ist eines: Sobald ich was Handfestes zum Thema Rückführung weiß, melde ich mich zu Wort.


Das ist ja schon einmal was, vielen Dank. Natürlich habe ich Verständnis dafür, dass du dich beim Problemthema zurückhalten möchtest, wenn eine Aussage hier die realen Verhandlungen beeinflussen kann.

Da wir also immer noch nicht wissen, was jetzt wirklich die Probleme beim Et10.104 sind, wollen wir doch ein wenig spekulieren:

Da ich es für völlig ausgeschlossen halte, dass die StLB derartig dilettantisch agiert und keine technische Vorabüberprüfung gemacht hat, sich keine vertragliche technische Unterstützung vom Eigentümer zusichern hat lassen (die Miete wird ja auch was kosten!), und keine technische Einschulung bekommen hat, muss wohl ein unvorhergesehener Großschaden eingetreten sein - eventuell doch am Radsatz?

Allerdings: Sollte der ET10.104 so mir nix dir nix aus eigener Kraft bis Voralberg fahren, würde die Großschadentheorie wohl nicht stimmen. Dann bliebe etwa ein "Nichtwollen" der StLB--Verantwortlichen oder der Personalvertretung als Möglichkeit. Da müsste man sich dann schon fragen, ob die StLB nicht - wie in alten Zeiten - den Busverkehr bevorzugt.
Wegen der Aversion der Personalvertretung nicht mehr mit dem ET10.104 fahren zu wollen und dafür das zarte Pflänzchen des aufstrebenden Übelbacher S-Bahnverkehrs - insbesonders der Direktzüge - zu zertreten, wäre ein starkes Stück.

Möglicherweise sind es ja demnach gar keine 'echten' technischen Probleme? Möglicherweise sind es rechtliche, monetäre oder personalvertretungsbegründete Probleme?

Aber wir werden es ja sehen: Wird der ET10.104 bis Vorarlberg geschleppt, dann wars wohl ein Großschaden. Fährt er selbst, wäre die Angelegenheit durchaus zu hinterfragen. Und würde er ohne jede Info still und heimlich, ohne dass es jemand erfährt, um 5h früh nach Vorarlberg fahren, dann sollten hier im Forum die Alarmglocken schrillen!

Wenn ich ganz ehrlich bin, passt zur ''nicht-wollen-Theorie" die Frage von 77.28 sehr gut, warum nicht schon längst ein 5047 aus Weiz zumindest die S11 Direktzüge fährt. Wobei man durchaus bedenken muss, dass wohl Stadler für den ganzen Ersatzverkehr aufkommen muss. Als Stadler-Kunde würde ich es so machen wie die GKB: Aus dem Vollen schöpfen, bezahlen muss ohnedies Stadler.

Bei der Kleinkrämerei mit nur einem antiken Ersatzfahrzeug (ET10.104) für die Übelbacherbahn und dem jetzigen Totalbusverkehr lacht sich der Stadler ins Fäustchen, weil das ja nicht die Welt kosten kann. Warum hat man nicht einen zweiteiligen 4020 angemietet? Oder die frisch ausgebeserten 4855? oder zwei weitere 5047? Warum soll die Landesbahn drauf schauen, dass die Fa. Stadler möglichst billig rauskommt? Hmmm. Dunkle Gedanken ziehen auf. Nur nicht nachdenken drüber.

So nebenbei: Seit Juli 2010 ist der ET15 mit seinen Flachstellen wie ein Geißbock durch die Gegend gehüpft. Wenn ein GTW Ersatzverkehr im Raum steht, warum sorge ich nicht vor dem Ersatzverkehr dafür, dass der ET15 in bestmöglichem Zustand ist? Warum hat man sich nicht doch entschlossen, bei Kenntnis des Ersatzverkehrs den ET14 wieder gängig zu machen? Erstatzteile gibts in der Schweiz wohl zuhauf. Warum müssen beim ET15 die Radreifen gerade jetzt getauscht werden, wo er im Plan B dringend gebraucht wird? Warum weiß man nicht schon vorher, dass neue Radreifen fällig sind? 

Was steckt hinter all diesen Vorgehensweisen? Zufall? unglückliches Zusammentreffen von Umständen? Machtkämpfe innerhalb der StlB, oder gar System?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 15, 2011, 18:30:16
Da möchte ich doch eine ganz banale Theorie entgegensetzen: Die "oide Kraxn" benötigt Feingefühl. Die StLB hat natürlich keinen Lokführer aus Vorarlberg mitgenommen. Das heißt, das jemand mit einem feinen Ohr gefehlt hat. Ehe ich von den Tfzf. gesteinigt werde: ihr wißt alle, daß alte Wagen eigensinnig sind. Und ihr habt euer Bestes getan - aber vergebens. Also erkundigt euch doch, was bei der Anmeldung der GTW schiefgelaufen ist. Irgendwer im Management hat einfach Scheiße Mist gebaut.
LG!Christian
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 15, 2011, 18:55:55
Zitat
Da möchte ich doch eine ganz banale Theorie entgegensetzen: Die "oide Kraxn" benötigt Feingefühl.

Jein. ET14 und ET15 sind doch auch Oldtimer?  Also ich denke schon, dass ET15kundiges Personal auch mit dem ET10.104 zurechtkommen müsste?

Zitat
Das wurde von den StLB dankend (aus Kostengründen) abgelehnt.... 

Wenn das so ist  ::) Und auf der Strecke bleibt der Schienennahverkehr  :'( Die Millionen für einen unnötigen Dritten E-GTW sind da, und bei den paar Tausendern wird gespart, hätte man eh dem Stadler verrechnen können, oder?

(Ganz leise beschleicht mich der dunkle Verdacht, dass irgendwer bei der Vertragserrichtung auf die Kostenübernahme durch Stadler in Fällen wie Plan B vergessen hat - aber nein das glaub ich doch wieder nicht - also warum der Geiz?)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Januar 15, 2011, 19:23:43

Die Millionen für einen unnötigen Dritten E-GTW sind da, und bei den paar Tausendern wird gespart, hätte man eh dem Stadler verrechnen können, oder?


Natürlich. Das sind eh Peanuts im Gegensatz zu 4 Loks, die 36.000€ (also insgesamt 144.000€) im Monat kosten (RTS 2016 und 218 der GKB). Beim Ersatzverkehr bis Ende März wären das mehr als eine halbe Millionen Euro.

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Januar 15, 2011, 20:30:54
Das weiß ich jetzt nicht mehr...
36.000€ sind eh noch sehr akzeptabel für eine Lok.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am Januar 16, 2011, 01:55:39

Also ich denke schon, dass ET15kundiges Personal auch mit dem ET10.104 zurechtkommen müsste?


Außer der Spurweite ist bei den beiden Fahrzeugen so gut wie alles unterschiedlich, zB. die Steuerung:

ET15 hat eine klassische Schützensteuerung, bei dem die einzelnen Fahrstufen mit einem Handrad nacheinander angewählt werden.
Der Montafoner ist vereinfacht gesagt ein Gleichstromfahrzeug, das mit Wechselstrom betrieben wird (ursprünglich war er ja als Zweisystemfahrzeug geplant), die Steuerung ist eine leicht adaptierte AEG-Steuerung von der Berliner U-Bahn, die mit einem Sollwertgeber angesteuert wird und dann automatisch hochläuft.
Auch bei den restlichen technischen Lösungen ist der ET15 ein "richtiger Schweizer", während beim 104er eine bunte Mischung aus deutschen und österreichischen Detaillösungen kombiniert wurde, die dann in einem Dieseltriebwagen der 1930er-Jahre verbaut wurden. Für heutige Verhältnisse quasi unvorstellbar, daß dieses Fahrzeug vom damaligen Betriebsleiter der MBS ersonnen wurde. 8)


Aber vielleicht ist hier ja jemand, der die Technik dieses Fahrzeuges genauer erklären kann.  :raucher:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 16, 2011, 13:40:08

Da möchte ich doch eine ganz banale Theorie entgegensetzen: Die "oide Kraxn" benötigt Feingefühl. Die StLB hat natürlich keinen Lokführer aus Vorarlberg mitgenommen. Das heißt, das jemand mit einem feinen Ohr gefehlt hat. Ehe ich von den Tfzf. gesteinigt werde: ihr wißt alle, daß alte Wagen eigensinnig sind. Und ihr habt euer Bestes getan - aber vergebens.


Da es sich ja um einen Museumstriebwagen handelt, wäre es ziemlich schwierig, da einen entsprechende Lokführer mitzuengagieren (entweder Privatleute oder MBS-Triebfahrzeugführer). Geplant war ja, dass der ET 15 - bis auf die Graz-Kurse (die hätte der Montafoner gemacht) - den Gesamtverkehr übernimmt. Es war ja von Anfang an klar, dass ein Museumstriebwagen nicht die kompletten Fahrleistungen mehr übernehmen kann.

Zitat

Also erkundigt euch doch, was bei der Anmeldung der GTW schiefgelaufen ist. Irgendwer im Management hat einfach Scheiße Mist gebaut.


Das ist ein sehr heikles Thema. Die Betriebsgenehmigung eines Eisenbahnfahrzeuges ist ja nicht ganz unkompliziert (auch bei den Variobahnen - auch wenn sich da technisch nix ändert - muss jedes Fahrzeug getestet und dann ein entsprechendes Gutachten erstellt werden; dann entscheidet das Verkehrsministerium im Einzelfall über die Betriebsgenehmigung). Bei den GTW, die ja seit Sommer 2010 Testfahrten absolviert haben geht es ja v. a. um die neue PZB, die offensichtlich dem zuständigen Sachbearbeiter beim BMVIT nicht ganz Geheuer ist. Da kann man schlecht einen wirklich Schuldigen suchen. Stadler bezahlt sowieso eine entsprechende Pönale für den Nicht-Einsatz der neue GTW bzw. für den Ersatzverkehr.

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Januar 17, 2011, 14:52:14
Auch wenn es die Homepage der StLB - noch - verschweigt, heute gab es jedenfalls wieder den Direktzug nach Graz mit dem 4024.037.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Januar 18, 2011, 09:23:52
Die ÖBB führen die Direktzüge Übelbach - Graz - Übelbach nur ab bzw. bis Peggau-Deutschfeistritz. Auf der StLB Strecke weiterhin SEV mit Bussen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 19, 2011, 13:55:15
Dem letzten Satz ist nichts hinzuzufügen!  :boese:

Und die Geheimniskrämerei und die Desinformation von Seiten der betroffenen Betriebe ÖBB, StLB und HGL sowie Verbund sind die andere Sache:

Keine Entschuldigung (außer vorgedruckte Floskeln), keine ausführlichen Begründungen, keine Darlegung wie es dazu gekommen ist, möglicherweise sogar 'irrtümliche' Fehlinformation im Fall Radkersburg.

Glaubt man wirklich, dass die Fahrgäste zu dumm sind, Begründungen und Hintergründe zu begreifen? Vernünftige Presseaussendungen etc. über das Zustandekommen der Ausfälle können das Verständnis der Fahrgäste durchaus fördern und vor allem das Vertrauen in das Transportmittel S-Bahn erhalten, im Besonderen auch die Angabe wann ein Ende der Maßnahmen abzusehen ist.

Aber welche Infos gibts? Nahezu NICHTS  :boese: 

Möchte man Versäumnisse (etwa die Anmietung zusätzlicher 5047er) vertuschen? Die vergessene Programmierung der Laudongasse-Anzeigen? Den Fahrzeugmangel auf der Radkersburgerbahn?

Das gehört aufgezeigt! Die gut bezahlten Verantwortlichen sollen Rede und Antwort stehen  >:D




Ein Lob hingegen für die GKB! Ausser ein paar angekündigten Buskursen in Randlagen ist der Ersatzverkehr S-Bahn-würdig. M.W. ist noch kein einziger Zug der S6 ausgefallen. Dass Puntigam durchfahren wird, liegt alleine bei der ÖBB, die GKB hätte sich dem Vernehmen nach zur Bedienung im Stande gesehen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Januar 19, 2011, 14:01:22

Aber welche Infos gibts? Nahezu NICHTS  :boese: 


Das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht, ist sonst vor allem ja das Land Steiermark sehr dahinter, die S-Bahn gut zu vermarkten. Und das sollte auch möglich sein, wenn es einmal temporäre Verschlechterungen gibt - nämlich diese klar und transparent darzulegen, was beim Fahrgast wahrscheinlich zu mehr Verständnis führen wird, als die derzeitigen Informationen.


Dass Puntigam durchfahren wird, liegt alleine bei der ÖBB, die GKB hätte sich dem Vernehmen nach zur Bedienung im Stande gesehen.


So habe ich das auch schon von verschiedenen Seiten gehört.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Januar 19, 2011, 14:06:39
Was genau hat der Verbund damit zu tun?

Zitat

Aber welche Infos gibts? Nahezu NICHTS  :boese: 


Außerdem:
Schon mal die Fahrplanauskunft im Internet benutzt?
Schon mal diese Seite http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php gesehen?

Ergänzung zum Absatz "Lob an die GKB": Die "Schuld" den
Zitat
ÖBB
zu geben ist leicht übertrieben, wenn schon dann hatte hier die ÖBB-Infrastruktur mitzureden  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 19, 2011, 14:28:33
Zitat
Was genau hat der Verbund damit zu tun?

Er vertritt den ÖV der Steiermark für den Fahrgast. Er bietet Transportdienstleistung gegen Fahrgeld. Stimmt etwas mit der Transportdienstleistung nicht (was eben derzeit der Fall ist), hat auch der Verbund die Verpflichtung, die mangelnde Transportleistung zu begründen, nicht nur zu über die Tatsache des Mangels zu informieren. Was wir jetzt erleben, ist ja keine Kurzzeitstörung oder ein eintägiges Ereignis, wo es keiner Begründung bedarf.

Mehrwöchige oder mehrmonatige Mängel (lt. GKB bis März) im S-Bahnverkehr bedürfen meiner Meinung aber sehr wohl einer Begründung gegenüber dem zahlenden ÖV-Benutzern!   

Zitat
Schon mal die Fahrplanauskunft im Internet benutzt?
Schon mal diese Seite http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php gesehen?

Na geh bitte, die Begründungen sind minimalistisch und unbefriedigend:  wegen eines technischen Gebrechens - was soll das? Wochenlange oder gar monatelange technische Gebrechen? Will man den zahlenden Kunden, möglicherweise mit Jahreskarte, für dumm verkaufen?

Die Information dass es die Einschränkungen gibt ist doch selbstverständlich.

Zitat
zu geben ist leicht übertrieben, wenn schon dann hatte hier die ÖBB-Infrastruktur mitzureden 

ÖBB ist als Oberbegriff gedacht gewesen  ::) Oder soll ich besser in Zukunft ÖBBs schreiben, um nicht gleich Anstoß zu erregen?  :(
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 19, 2011, 14:35:50
Das ist jetzt einiges ein bisserl off-topic hier:

1. GVB/HGL: Das ist ja schlimmer als meinen schlimmsten Alpträumen, dass man es nicht schafft für die CR entsprechende Zielanzeigen zu programmieren (das hat auch nix damit zu tun, dass die Fahrzeuge im Vorfeld Probleme mit den Radreifen hatten).

2. StLB: das die neuen GTW für die beiden Landesbahnstrecken nicht zur Verfügung stehen war schon im Herbst irgendwie absehbar. Die Ersatzlösung für Weiz ist absolut in Ordnung, beim Übelbacher ist einfach Pech, dass der ET15 und der Ersatz-Oldie streiken (der Busersatz dafür ist nicht schön und sollte möglichst schnell beendet werden). Allerdings ist halt nicht so einfach, sofort ein entsprechendes Ersatzfahrzeug zu bekommen - immerhin stellen die neuen GTW bei den beiden Bahnen nur faktisch den kompletten Fuhrpark. Zur Frage, ob die Diesel-GTW im Binnenverkehr auf der Weizer Bahn fahren dürften, kann ich nix sagen.

3. GKB: Hier wäre ein Busersatzverkehr im größeren Umfang aufgrund der Beförderungsleistung überhaupt nicht denkbar und die GKB haben ja mit den VT70 und den Doppelstockwagen auch noch entsprechendes Rollmaterial zur Verfügung. Ich persönlich finde ich die Doppelstock-Kompositionen auf der KAB sowieso die beste Fahrzeugform und würde die GTW nur im Binnenverkehr (GKB-Netz) einsetzen. Dafür hätte man allerdings die Doppelstockwagen entsprechend umbauen müssen und sich längerfristig mit 2016ern eindecken müssen. Auch die Beschaffung von Ersatzlokomotiven ist aufgrund der Tochter-Firma LTE und der Tatsache, dass im Winter nicht so viel Baustellenverkehr (RTS) herrscht sicher auch (relativ) einfacher (im Frühjahr/Sommer wäre das nicht so "einfach" gewesen)

4. Radkersburger Bahn: Hier kann ich nur - wie bei den GVB - den Kopf schütteln. Selbst wenn die 5022er ausfallen, muss ich als EVU - die, die Verkehrsleistungen ja auch nocht bezahlt bekommen - bitte für Ersatz sorgen (5047er oder Wendezüge). Ich hoffe, die Landesregierung haut hier mal ordentlich auf den Tisch!


Er vertritt den ÖV der Steiermark für den Fahrgast. Er bietet Transportdienstleistung gegen Fahrgeld.


Dem muss ein bisserl widersprechen. Der Verkehrsverbund ist eigentlich zunächst einmal für den gemeinsamen Tarif und die Fahrgastinformation innerhalb des Verkehrsverbundes Steiermark verantwortlich (und ist kein Verkehrsunternehmen o. ä.) . Das Geld und die Bestellung von Leistungen im Eisenbahnverkehr obliegt der zuständigen Fachabteilung des Landes Steiermark - die sind demnach die Vertragspartner der EVU, der Verbund gewissermaßen "ausführendes Organ" und kann nur das veröffentlichen, was er selbst an Informationen bekommt.

Zitat

Mehrwöchige oder mehrmonatige Mängel (lt. GKB bis März) im S-Bahnverkehr bedürfen meiner Meinung aber sehr wohl einer Begründung gegenüber dem zahlenden ÖV-Benutzern!  


Diese Informationen sind aber absolut ausreichend.

Zitat
Na geh bitte, die Begründungen sind minimalistisch und unbefriedigend:  wegen eines technischen Gebrechens - was soll das? Wochenlange oder gar monatelange technische Gebrechen? Will man den zahlenden Kunden, möglicherweise mit Jahreskarte, für dumm verkaufen?


Wie gesagt, die StVG kann nur die Infos weitergeben, die sie selbst bekommt. Die EVU sind die Verantwortlichen.

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Januar 19, 2011, 14:38:56
Zitat

Er vertritt den ÖV der Steiermark für den Fahrgast. Er bietet Transportdienstleistung gegen Fahrgeld. Stimmt etwas mit der Transportdienstleistung nicht (was eben derzeit der Fall ist), hat auch der Verbund die Verpflichtung, die mangelnde Transportleistung zu begründen, nicht nur zu über die Tatsache des Mangels zu informieren. Was wir jetzt erleben, ist ja keine Kurzzeitstörung oder ein eintägiges Ereignis, wo es keiner Begründung bedarf.

Mehrwöchige oder mehrmonatige Mängel (lt. GKB bis März) im S-Bahnverkehr bedürfen meiner Meinung aber sehr wohl einer Begründung gegenüber dem zahlenden ÖV-Benutzern!   


Erstmal selber informieren, dann schreiben ...

Zitat

Die Information dass es die Einschränkungen gibt ist doch selbstverständlich.


Genau, deswegen wird ja auch diese Information weitergegen und dem Fahrgast alternativen aufgezeigt (zB Schienenersatzverkehr).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 19, 2011, 15:12:01
Zitat
beim Übelbacher ist einfach Pech, dass der ET15 und der Ersatz-Oldie streiken
Nein, das ist kein Pech: Der ET15 ist bereits im August 2010 mit starken Flachstellen durch die Gegend gehüpft, spätestens bei Bekanntwerden des Ersatzverkehrs hätte man ihn überholen müssen, dann wären die Radreifenprobleme auch nicht aufgeteten. Der Oldi ist zwar nett, aber ein vierter 5047 wäre die zuverlässigere Lösung gewesen.

Zitat
Dem muss ein bisserl widersprechen. Der Verkehrsverbund ist eigentlich zunächst einmal für den gemeinsamen Tarif und die Fahrgastinformation innerhalb des Verkehrsverbundes Steiermark verantwortlich

ALso doch auch für die Information, oder?

Zitat
Das Geld und die Bestellung von Leistungen im Eisenbahnverkehr obliegt der zuständigen Fachabteilung des Landes Steiermark - die sind demnach die Vertragspartner der EVU, der Verbund gewissermaßen "ausführendes Organ" und kann nur das veröffentlichen, was er selbst an Informationen bekommt.

Zitat
Erstmal selber informieren, dann schreiben ...

Ihr seht das alles von der Seite der Insider, die über die genaue Aufteilung der Kompetenzen, Verantwortung, Bestellung, Planung etc. Bescheid wissen.

Ich sehe das aus Sicht des normalen Fahrgastes, der eine Verbundkarte erworben hat und nicht weiß, wo die Zuständigkeitsgrenzen sind.

Der Verbund hat meiner Meinung nach auch die wichtige Aufgabe, für Fahrgastzufriedenheit zu sorgen und die Benützung des ÖV zu fördern. Daraus erkenne ich eine Informations- und eben auch Begründungspflicht für längerfristige Ausfälle, egal wer wie was wo zuständig ist.
Sollten also von den ÖV-Unternehmen keine oder spärliche Infos zur Verfügung stehen, hätte der Verbund ebenso wie die als oberste (Bestell-) Instanz zu sehende Lareg die kundenorientierte Möglichkeit, sich diese Infos von den VUs zu holen und mit den Fahrgästen zu kommunizieren! Aber klar, einfacher ist es, das in eine Infoseite zu schreiben, was die VU von selbst hergeben.

Zitat
Genau, deswegen wird ja auch diese Information weitergegen und dem Fahrgast alternativen aufgezeigt (zB Schienenersatzverkehr).
Und genau das ist bei nach so langen Ausfällen einfach zuwenig!

Würdest du es dir z.B. gefallen lassen, wenn die Wasserwerke deinen Wasseranschluss abdrehen, dir einige Wasserflaschen in den Hausflur stellen, und einen Infozettel hinhängen, wo steht: Wegen eines technischen Gebrechens nehmen Sie bitte bis auf weiteres die Plastikflaschen aus dem Hausflur ? Da möchte ich sehen, was passiert, wenn das länger als 1 Woche so geht. Übrigens habe ich das selbst erlebt: Ein Wasserwerke-Mitarbeiter ist nahezu täglich da gewesen und hat über den Reparaturfortschitt informiert. Und natürlich wurde der Innfozettel mit einem voraussichtlichen Reparaturdatum versehen. Und niemend in der Siedlung war böse. So kanns also auch gehen!


Hier wird offenbar nicht begriffen, dass das System ÖV durch solche langdauernden Verschlechterungsmaßnahmen Fahrgäste unwiederbringlich verlieren - vergrämen - zum IV treiben und mühsam gewonnenes Fahrgastaufkommen (besonders im Übelbachertal, aber auch Radkersburg) wieder verloren geht!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 19, 2011, 15:33:59

Zitat
beim Übelbacher ist einfach Pech, dass der ET15 und der Ersatz-Oldie streiken
Nein, das ist kein Pech: Der ET15 ist bereits im August 2010 mit starken Flachstellen durch die Gegend gehüpft, spätestens bei Bekanntwerden des Ersatzverkehrs hätte man ihn überholen müssen, dann wären die Radreifenprobleme auch nicht aufgeteten. Der Oldi ist zwar nett, aber ein vierter 5047 wäre die zuverlässigere Lösung gewesen.


Im August war aber noch nicht klar, dass die GTW im Dezember nicht fahren dürfen.

Zitat

Zitat
Dem muss ein bisserl widersprechen. Der Verkehrsverbund ist eigentlich zunächst einmal für den gemeinsamen Tarif und die Fahrgastinformation innerhalb des Verkehrsverbundes Steiermark verantwortlich

ALso doch auch für die Information, oder?


Aber nicht als Verpflichtung im Sinne eines EVU/VU, sondern als Service!!! - die Informationsverpflichtung v. a. im Sinne der Beförderungsverpflichtung bleibt natürlich bei den einzelnen EVU/VU!

Zitat
Ich sehe das aus Sicht des normalen Fahrgastes, der eine Verbundkarte erworben hat und nicht weiß, wo die Zuständigkeitsgrenzen sind.


Deshalb schreiben wir´s ja ...

Zitat

Der Verbund hat meiner Meinung nach auch die wichtige Aufgabe, für Fahrgastzufriedenheit zu sorgen und die Benützung des ÖV zu fördern. Daraus erkenne ich eine Informations- und eben auch Begründungspflicht für längerfristige Ausfälle, egal wer wie was wo zuständig ist.


Ja, da müssen aber halt die Verkehrsunternehmen "mitspielen" - die StVG hat da meines Wissens keine Möglichkeit, zumal unser Verbund ja ein sogenannter "Unternehmerverbund" ist, d. h. die Verkehrsunternehmen hat sich eigentlich zu einem Tarifverbund (Verkehrsverbund ist da leider der falsche Ausdruck) zusammengetan.

Zitat

Sollten also von den ÖV-Unternehmen keine oder spärliche Infos zur Verfügung stehen, hätte der Verbund ebenso wie die als oberste (Bestell-) Instanz zu sehende Lareg die kundenorientierte Möglichkeit, sich diese Infos von den VUs zu holen und mit den Fahrgästen zu kommunizieren! Aber klar, einfacher ist es, das in eine Infoseite zu schreiben, was die VU von selbst hergeben.


Nochmals: die StVG ist da rechtlich nicht in der Lage und die StVG-Mitarbeiter bemühen sich redlich, die bestmöglichen Informationen zu bekommen (wenn die ÖBB aber sagen, dass es ein technisches Gebrechen ist, dann kann die StVG nix dran ändern!!!) und im Vergleich zur Vor-Verbund-Ära ist die Fahrgastinformation gerade über www.verbundlinie.at meilenweit besser als vor 1994!!!

Zitat

Würdest du es dir z.B. gefallen lassen, wenn die Wasserwerke deinen Wasseranschluss abdrehen, dir einige Wasserflaschen in den Hausflur stellen, und einen Infozettel hinhängen, wo steht: Wegen eines technischen Gebrechens nehmen Sie bitte bis auf weiteres die Plastikflaschen aus dem Hausflur ? Da möchte ich sehen, was passiert, wenn das länger als 1 Woche so geht. Übrigens habe ich das selbst erlebt: Ein Wasserwerke-Mitarbeiter ist nahezu täglich da gewesen und hat über den Reparaturfortschitt informiert. Und natürlich wurde der Innfozettel mit einem voraussichtlichen Reparaturdatum versehen. Und niemend in der Siedlung war böse. So kanns also auch gehen!


Schön, dass es dir so ergangen ist. Ich habe das oft anders erlebt (mit Zettel an der Haustüre, dass Strom/Wasser etc. nicht geht).

Zitat

Hier wird offenbar nicht begriffen, dass das System ÖV durch solche langdauernden Verschlechterungsmaßnahmen Fahrgäste unwiederbringlich verlieren - vergrämen - zum IV treiben und mühsam gewonnenes Fahrgastaufkommen (besonders im Übelbachertal, aber auch Radkersburg) wieder verloren geht!


Da sind wir wirklich alle bei dir - was da im Moment passiert, ist natürlich für das Image des Öffentlichen Verkehrs überhaupt nicht förderlich und muss auch schleunigst behoben werden. Aber du prügelst im Momen die Falschen ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 19, 2011, 16:27:47
Zitat
Im August war aber noch nicht klar, dass die GTW im Dezember nicht fahren dürfen.

Nein, aber zumindest 3 Wochen vor dem Fahrplanwechsel im Dezember, und da man hat nichts getan, um den ET15 für den täglichen Verkehr tauglich zu machen  :(  Möglicherweise hätte man die damaligen Flachstellen noch mit Abdrehen ohne Radreifentausch hinbekommen.

Zitat
Aber nicht als Verpflichtung im Sinne eines EVU/VU, sondern als Service!!! - die Informationsverpflichtung v. a. im Sinne der Beförderungsverpflichtung bleibt natürlich bei den einzelnen EVU/VU!


Zitat
Ja, da müssen aber halt die Verkehrsunternehmen "mitspielen" - die StVG hat da meines Wissens keine Möglichkeit, zumal unser Verbund ja ein sogenannter "Unternehmerverbund" ist, d. h. die Verkehrsunternehmen hat sich eigentlich zu einem Tarifverbund (Verkehrsverbund ist da leider der falsche Ausdruck) zusammengetan.


Ich bin ganz bei dir. Jeder Beteiligte verschanzt sich hinter Verträgen und Bestimmungen, um so wenig wie möglich tun zu müssen.

Die Bürokratie ist der Untergang des Servicegedankens.

Wenn schon bei der Gründung des Verbundes es nicht möglich war, diesen mit mehr Rechten - etwa der Informationsweitergabe - gegenüber seinen VUs auszustatten, wäre doch auch mit Goodwill der Beteilgten etwas möglich: Es kennen einander ja alle Beteilgten: Ein paar Telefonanrufe mit dem Thema: der Ersatzverkehr dauert schon so lange, sollten wir nicht eine ausführlichere Begründung veröffentlichen, was könnten wir da schreiben ..etc.etc. und schon ist eine gemeinsam verfasste und abgestimmte Pressemitteilung da.

Aber ja, das ist ein Wunschtraum, möglicherweise will der Verbund nicht initiativ werden, möglicherweise ist er bei den VUs abgeblitzt, möglicherweise fürchten sich einzelne VUs vor der AUfdeckung von Fehlentscheidungen und wollen alles aussitzen.

Aber: Serviceleistungen sind doch weder dem Verbund noch den VUs verboten, oder? Also: Warum kommt nur das Notwendigste?

Zitat
und im Vergleich zur Vor-Verbund-Ära ist die Fahrgastinformation gerade über www.verbundlinie.at meilenweit besser als vor 1994!!!

Und wieder gebe ich dir recht. Aber weil etwas 1995 besser geworden ist, heiß das doch nicht, dass keine weiteren Verbesserungen möglich sind?

Ich glaube, die Lage ist recht ernst, zumindest für die S11. Die Bahn hat ohendies einen schweren Stand in dem autobahnmäßig gut erschlossenen Tal und ein dauernder Busersatz bis März etwa könnte den 'Modellversuch S11' (Zitat neue Homepage der StLB) zum Scheitern bringen.

Und der 150er ist ja wirklich sehr bequem, fährt ohne Umsteigen bis zum Andreas Hoferplatz!  ::)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PeterWitt am Januar 20, 2011, 11:02:15
Das Schicksal der Übelbacherbahn ist im Moment leider ein trauriges, dem stimme ich zu. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass nicht alles Mögliche unternommen wurde, um Ersatz zu bekommen. Ob jetzt ein Dieselbetrieb unter Draht sinnvoll bzw. wirtschaftlich ist (ich denke da an den Testeinsatz am Semmering, wo aufgrund der Steigung stark erhöhter Verbrauch und Getriebeprobleme die Folge waren -  nach Übelbach ist´s auch ein schöner Berg...), kann ich nicht sagen, wird aber sicherlich auch ein Szenario gewesen sein. Bezüglich der Betankung wäre ev. eine Lösung wie vor Jahren im Raum Eisenstadt kosteneffizient gewesen: man läßt sich den Diesel vom örtlichen Brennstoffhändler liefern und tanken...
Und um der Fahrzeugtradition treu zu bleiben: wie wär´s mit einem VT10 für die Übelbacher? Ich tät glaub ich freiwillig täglich pendeln ;D

Was ich aber nicht verstehe (vielleicht wurde das hier schon diskutiert, aber ich hab´s übersehen), warum rückt die ÖBBnicht mit den 2 4855 heraus? Die wären von der Größe her passend, elektrisch betrieben, bei den ÖBB zugelassen und vor allem stehen sie nur herum.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am Januar 20, 2011, 11:44:28
Stadler müsste doch diesen Ersatzverkehr bezahlen, da sollte es eigentlich egal sein wie teuer das ganze wird, muss  ja nicht die STLB bezahlen, darum verstehe ich überhaupt nicht, warum man sich nicht ein Leihfahrzeug wie die 4855 sich von der ÖBB ausleiht!

Zitat
Ich glaube, die Lage ist recht ernst, zumindest für die S11. Die Bahn hat ohendies einen schweren Stand in dem autobahnmäßig gut erschlossenen Tal und ein dauernder Busersatz bis März etwa könnte den 'Modellversuch S11' (Zitat neue Homepage der StLB) zum Scheitern bringen.


Und wir haben einen Verkehrslandesrat Kurzmann, der fördert ja das Autofahren, gratis Autobahn Vignette für dieses Jahr.  Wenn der Bus wirklich Realität werden sollte ab März, was macht man dann mit den neuen dann zugelassen drei GTWs?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am Januar 21, 2011, 13:04:22
Oder aber die StLB hat keine so gute Rechtsabteilung wie die GKB und auf vertraglich vereinbarte Regressforderungen gegenüber Stadler bei Zulassungsproblemen schlicht und einfach vergessen  :ätsch:
Würde ja gut dazupassen, der sparmeisterliche Ersatz mit dem ET10.104. Und auch der billige hausgemachte Busersatzverkehr.  ::)

Oder man möchte das Pönale gegen Stadler erhöhen, anstatt Stadler für den Ersatzverkehr zur Kassa zu bitten. Mit dem ersparten Geld kann man sicher ein paar neue Autobusse kaufen  ::)

Als weitere Alternative fällt mir nur ein, dass die StLB für die arme Firma Stadler ein großes Herz hat und dem gescholtenen Unternehmen aus der armen Schweiz aus humanitären Gründen so wenig Ersatzverkehrskosten wie möglich verrechnen will  :frech:

Die StlB wären gut beraten, die realen Gründe für die Verweigerung von Ersatztriebwagen öffentlich darzulegen: Die zukünftige Akzeptanz der S11 wird es danken.

Offenbar ist das Klima im Übelbachertal ohnedies nicht gut: Bezüglich Radkersburg waren sofort nach der Einführung des SEV Leserbriefe in der Zeitung, aus dem Übelbachertal hat man trotz wochenlangem Busersatz und zahlreichen ersatzlosen Ausfällen von Zügen noch nichts in der Zeitung gelesen  :-\

Das Tal scheint mit seiner Bahn nicht sehr verbunden zu sein, der Autobahnanschluss genügt wohl  :(
Es wäre interessant, die hier veröffentlichte Aussendung den zuständigen Bürgermeistern zur Stellungnahme zukommen zu lassen!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am Januar 21, 2011, 13:51:49
Zitat
Schön langsam glaube ich auch, dass hier StLB-interne Machtspielchen stattfinden, im Moment hat offensichtlich die Bus-Abteilung die Nase vorn...  Böse


Als Ersatz für die Graz - Übelbach Verbindungen könnte man doch einen Schnellbus einführen und für die restlichen Fahrten zwischen Übelbach - Peggau genügt doch eine Aufwertung der Verbundlinie 150.

Weiß wer, wie viele Fahrgäste überhaupt mit dem SEV  mitfahren oder transportiert dieser nur heiße Luft?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: werner am Januar 21, 2011, 22:06:32
Da bei der StlB Peggau - Übelbach derzeit nur 2 Tfz. (ET15, ET10- Monafoner) zur Verfügung stehen,
die aber derzeit auf Grund von Reparaturen anscheinend nicht fahren können,
würde mich interessieren, warum der ET 14 nicht eingesetzt wird? 

LG.
Werner
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Januar 21, 2011, 22:15:17
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: werner am Januar 21, 2011, 22:21:25
Vielen Dank für die Nachricht

LG. Werner
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: f-taler am Januar 22, 2011, 19:53:00

Weil der schon seit langer langer Zeit untauglich in Weiz (?) steht.
Ja er steht in Weiz. ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am Januar 22, 2011, 21:25:44
... dort gesichtet heute,
gemeinsam mit ES24.

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: f-taler am Januar 22, 2011, 21:32:16
Der steht schon wochenlang am gleichen Platz herum...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Februar 18, 2011, 21:44:19
Die Übelbacher Bahn soll im Laufe der Woche einen LiLo-GTW bekommen...

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 2043060 am Februar 18, 2011, 21:50:16
Interessant, ich dachte die LILO braucht die GTW´s alle im Planverkehr. Man möchte sogar mal drei GTW´s Nachbestellen um die Grazer zu Ersetzen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Februar 18, 2011, 23:31:12
Belangloses OT über angeblich falsche oder nicht vorhandenen Quellenangeben entfernt.
Erstellt am: Februar 18, 2011, 22:30:11
Aufgrund von wiederholtem OT und dem Ignorieren privater Mitteilungen wurde dem User 4010 009 eine 14-tägige Schreibsperre verhängt.

i.A. der Administration
4020er
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: traxx185 am Februar 20, 2011, 06:45:41
Am Montag, 21.02.2011:

SLp 95592  Strecke Lz - Kik - Sl - Pg
           Lz - Sl Muster 1489 (Heft 610)
           Sl - Pg Muster 4522 (Heft 641)
           Qualitätsstufe: 3
Richtzeiten:
Lz              ab/10.25
Kek          10.41/10.43
Kus          11.13/11.15
Spi                11.37
Sl           11.53/11.55
M                  12.46
Ue                 13.06
Pg           13.30,      Übergabe an STLB

Zugbildung: ET 22.164, 60t/40m, V-max: 120 km/h
(http://media1.eisenbahnbilder.webgarden.at/images/media1:4b2df86327d4a.png/01Header.gif.png) (http://www.trainspotter.at)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Februar 20, 2011, 23:27:32
Danke.
Der LiLo-GTW wird die Kurse die früher vom Talent gefahren wurden, die anderen (früher vom ET15 gefahren) übernimmt ein 5047(!).

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Februar 20, 2011, 23:53:35
Da scheint man sich ja noch ein auf längeres Fehlen der neuen GTWs einzustellen ...

Der Treppenwitz ist dann aber, dass ab 7. März für gut einen Montag aufgrund von Bauarbeiten die Direktverbindungen Übelbach - Graz nicht geführt werden können: http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=14 (http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=14)

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Februar 21, 2011, 16:50:34
Heute konnte man in Peggau Plan A, C und D beobachten, wobei Plan C ab Mittwoch glücklicherweise wieder Geschichte ist.

(http://s13.directupload.net/images/110221/momwyxsi.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://s7.directupload.net/images/110221/qqwvxud6.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://s10.directupload.net/images/110221/xdoejqct.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://s10.directupload.net/images/110221/rloemur2.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: danihak am Februar 21, 2011, 16:55:49
ET 22.164 ist gegen 13:40 in Peggau eingetroffen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am Februar 21, 2011, 17:03:11
Eigentlich muß man sich freuen, daß noch keine GTW Zulassung da ist. So buntes Zug-Leben hat es schon lange nicht mehr gegeben.
LG!Christian
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 21, 2011, 17:36:53
Nach Ankunft in Peggau wurde der STH 22 164, der schon im Jahr 2006 auf der Übelbacherbahn zu Gast war, umgehend nach Übelbach
überstellt und sofort in die Remise gebracht. Auch wenn der 4024.037 auf der Anzeige "Übelbach" stehen hat, nach Übelbach ist er trotzdem nicht gefahren (ist von diesem Gleis auch nicht möglich)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Februar 21, 2011, 18:27:08
Danke an alle Fotografen für die Bilder!  :one:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schienenbus am Februar 21, 2011, 19:38:33
Nahe Trieben  :D
LG
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: kfnb am Februar 21, 2011, 22:08:25
Überstellung des 5047 031 nach Peggau -D. gemäß folgender Faplo:


22.02.2011:

Überstellfahrt:

SLP 95653  Strecke (StLB) - Gld - G - Pg - (StLB)
             Gld - G: Muster 3033 (Heft 460)
             G - Pg:  Muster 1578 (Heft 502)
Richtzeiten:
                         Besonderheiten
Gld          ab/09.25,   Übernahme von StLB
G         10.15/10.17
Pg           an/10.35,   Übergabe an StLB




Zugbildung:              1 x VT 5047.031
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 21, 2011, 22:41:55
Der ÖBB 5047.031 wurde bereits am 17.2.2011 mit dem vormittäglichen Güterzug nach Weiz gebracht.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Februar 21, 2011, 23:15:10
Naja, irgendwie scheint es ja doch "Licht am Ende des Tunnels" zu geben - lt. StLB-Homepage sollen die neuen Stadler-GTW "Ende Februar/Anfang März" zwischen Übelbach und Peggau "in Probebetrieb gesetzt werden", was ja wohl darauf schließen lässt, dass uns der 5047er nicht lange erhalten bleiben wird ...

Frage an die Landesbahn-Insider: ist eigentlich damit zu rechnen, dass der ET 15 jeweils wieder in Stand gesetzt wird?

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Februar 21, 2011, 23:20:16
Dankeschön für die aktuelle Berichterstattung.  :one:

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Februar 22, 2011, 08:53:31

Naja, irgendwie scheint es ja doch "Licht am Ende des Tunnels" zu geben - lt. StLB-Homepage sollen die neuen Stadler-GTW "Ende Februar/Anfang März" zwischen Übelbach und Peggau "in Probebetrieb gesetzt werden", was ja wohl darauf schließen lässt, dass uns der 5047er nicht lange erhalten bleiben wird ...

Stellt sich nur die Frage, welche Stadler GTW da gemeint sind, von der STLB oder LILO?
Für ein paar Tage einen GTW von der LILO anzumieten, wenn man zuvor über 1 Monat lang im SEV gefaren ist, kann ich mir nicht vorstellen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Februar 22, 2011, 13:28:48
Heute in der Früh wurde der 5047 031-9 von Weiz nach Übelbach überstellt.
Außerdem wurde eine Schulungsfahrt mit dem ET 22 164 zwischen Übelbach und Peggau durchgeführt.

In Übelbach arbeiten Mitarbeiter von Stadler an den neuen GTW's unter anderen ist auch der 5062 003 gerade dort anzutreffen, wie die beiliegenden Bilder belegen.

Das Wetter war leider sehr bescheiden. - Ich hoffe, die Bilder gefallen trotzdem...

Das erste Bild zeigt den Lilo ET 22 164 nächst Guggenbach, die restlichen vier entstanden am Bahnhofsgelände von Übelbach.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 22, 2011, 15:24:02


Frage an die Landesbahn-Insider: ist eigentlich damit zu rechnen, dass der ET 15 jeweils wieder in Stand gesetzt wird?

W.


Ja! Derzeit steht der ET 15 zur Reparatur in Werndorf. Der Triebwagen wird für den Güterverkehr  dringend benötigt.

Nun zur heutigen Überstellung des 5047.031:
Während die Kollegen  den nach Übelbach fahrenden STH 22 164 verfolgten, warte ich in der Kälte bis der 5047.031 seine erste Fahrt nach Übelbach absolvierte. Übrigens: Am 13.2.1994 war bereits ein Triebwagen der Baureihe 5047 in Übelbach und zwar der VT 51 (5047.401)
im Zuge einer Probefahrt.   
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 24, 2011, 23:05:50

Sie hatte einen Rungenwagen nach Waldstein zur Holzverladung zu überstellen. Überraschenderweise wurde der Waggon von Peggau-Deutschfeistritz bis Waldstein geschoben Die Rückfahrt erfolgte als Lokzug.


In Waldstein wartet bereits einiges an Holz zum Abtransport.
Am 12.2.2011 wurden die Holzwaggons von der 212 381 der STEIERMARKBAHN angeholt. 
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Februar 25, 2011, 17:59:12
Betriebsabwicklung auf der Übelbacherbahn der Steiermärkischen Landesbahnen durch Fremdfahrzeuge am 25.Februar 2011.

Bild 6867 :  Aufgenommen knapp vor der Einfahrt in Guggenbach
Bild 6887 :  Zugkreuzung E-Triebwagen der Linzer Lokalbahn und ÖBB-Dieseltriebwagen 5047 in Waldstein
Bild 6877 :  Kurz vor erreichen der Haltestelle Prenning
Bild 6879 :  Der E-Triebwagen der Linzer Lokalbahn auf der Fahrt von Übelbach über Peggau/Deutschfeistritz nach Graz, hier kurz vor Stübing auf der ÖBB-Strecke
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 25, 2011, 21:35:50

"Friede - Freiheit - Gerechtigkeit" bedeutet für mich auch Kollegialität und Rücksichtnahme. Beides vermisste ich beim letzten Bild, als sich der Fotograf ohne Rücksichtnahme auf die etwa zehn anderen Fotografen einfach kurz vor der Vorbeifahrt des LILO ET auf der Brücke postierte und so allen, die hinter ihm standen (und teilweise schon eine Stunde und mehr an dieser Position Züge aufnahmen), im Bild stand.  :boese:


Da es sich um eine öffentliche Straße handelt, einfach Pech, zu jeder Zeit kann hier ein Auto fahren oder ein Passant gehen.Man sollte bei der Auswahl eines Fotostandpunktes auf solche Gegebenheiten vorbereitet sein. Übrigens: Warum eine Stunde auf einen fahrplanmäßigen Zug warten, fünf Minuten genügen auch!

Für viele autofahrende  Fotografen ist scheinbar der Grazer Hauptbahnhof nicht erreichbar, darum ein Foto von heute
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schienenbus am Februar 25, 2011, 22:09:32
Übelbacherbahn 25.02.2011 (Autofahrend  ;D)
LG
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Februar 25, 2011, 22:53:47


Natürlich kann ein Passant durch das Bild latschen - dem ist das aber auch nicht bewusst, dass er damit ein Bild entwertet.


Also hier das besagte Foto. Wenn also diese Person das Bild entwertet, dann höre auf zu fotografieren. Ist doch nur eine Person die den neuen Zug bewundert ;D
http://1.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1204.msg67906.html#msg67906
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: FlipsP am Februar 26, 2011, 10:58:28
Was heißt Übernahme und Übergabe?
Fahren die Lokführer der Landesbahn nicht selbst die ganze Strecke nach Weiz?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am Februar 26, 2011, 12:29:35

Ok, könnten wir das EBFÖ-Niveau jetzt bitte wieder verlassen (wenn geht in Richtung oben)?


Ja. Diesebzügliche Streitereien sind per PM/Telefon/E-Mail auszutragen und nicht hier im Forum.

Zitat
Was heißt Übernahme und Übergabe?
Fahren die Lokführer der Landesbahn nicht selbst die ganze Strecke nach Weiz?

Doch, aber das ist eine Faplo der ÖBB, die lediglich angibt was auf der ÖBB-Strecke passiert. Und da Weiz bzw. Übelbach nicht der ÖBB gehören, muss der TW an diese Strecke übergeben bzw. von dort übernommen werden (der Fdl muss diesen Zug dann ja auch richtig weiterschicken). ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Februar 26, 2011, 15:39:14

Ja. Diesebzügliche Streitereien sind per PM/Telefon/E-Mail auszutragen und nicht hier im Forum.


Völlig richtig! - Die werten User werden ersucht, wieder zum Thema zurückzukehren!

OT - Beiträge ohne Bilder entfernt!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am Februar 26, 2011, 16:01:06

OT - Beiträge ohne Bilder entfernt!


Nachdem das hier - soweit ich das verstanden habe - der Diskussionsthread ist und ein eigener
Photothread von diesem abgespalten wurde, sollten doch eigentlich Beiträge mit Bildern von
hier entfernt bzw natürlich verschoben werden... oder ???

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Februar 26, 2011, 16:05:43
Das Problem ist, dass es hier zwischen den Zeilen eine allgemeine Diskussion über den Güterverkehr gibt.

Leider ist es nicht möglich einen Beitrag zu teilen.

Die Bilder sind hier nicht OT...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am Februar 26, 2011, 19:44:17
Heute wurde der beladene Rungenwagen von der 2048.024 der Steiermarkbahn in Waldstein abgeholt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Re 4/4 am Februar 27, 2011, 15:05:47
Danke für die Bilder.
Wie sieht es mit dem ET 15 wann wird er wieder fahren?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: NE81 am Februar 27, 2011, 19:51:41
Wie lange bleibt noch die 5047 031 auf der Übelbacherbahn?

Am 24. Februar habe ich in Deutschfeistritz fotografiert.



Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am März 07, 2011, 21:57:36
Seit Heute gibt es bis 1.April  2011 wieder keine direkten Züge von Übelbach nach Graz. Grund sind die Umbauarbeiten im Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz. Die Züge werden nun mit den STH ET 22 164 geführt. Die beiden Zugspaare die sonst nach Graz geführt werden, fahren nun mit dem ÖBB 5047.031. Eine traurige Nachricht für viele Fotografen:  Der beliebte Fotostandort wo sich früher der Güterschuppen befand, wurde durch die neu errichtete Lärmschutzwand eliminiert.    
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 2043060 am März 07, 2011, 22:00:06
Also bleibt der 5047 weiterhin auf der Übelbacherbahn?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am März 07, 2011, 22:04:49
Ich frage mich, wieso man mit den GTW nicht zumindest zwischen Übelbach und Peggau fahren kann? Die GKB fährt ja auch zwischen Graz und Wies mit den GTW auf dem eigenen Netz. Was ist da für ein Unterschied?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am März 07, 2011, 22:09:19
Die Diesel-GTW der GKB fahren mit der Europazulassung der holländischen GTW.
Die E-GTW der StLB sind die ersten dieser Bauart und haben daher noch keine Zulassung.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 am März 07, 2011, 22:20:01
Und wie schauts mit den StLB-Diesel-GTWs aus? ???
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 07, 2011, 22:23:28

Also bleibt der 5047 weiterhin auf der Übelbacherbahn?


Nein, der 5047 muss auf die Räderdrehbank nach Salzburg.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 07, 2011, 22:50:21

Und wie schauts mit den StLB-Diesel-GTWs aus? ???


Naja, gleich wie für die E-GTW der StLB ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 am März 08, 2011, 00:16:43
Sind die etwa so verschieden zu den GKB-GTW? :o
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 08, 2011, 00:28:04

Sind die etwa so verschieden zu den GKB-GTW? :o


Überleg mal ...

http://www.stadlerrail.com/de/referenzen/graz-koflacher-bahn-und-busbetrieb-gmbh-gkb-graz/ (http://www.stadlerrail.com/de/referenzen/graz-koflacher-bahn-und-busbetrieb-gmbh-gkb-graz/)
http://www.stadlerrail.com/de/referenzen/stlb-dmu-osterreich/ (http://www.stadlerrail.com/de/referenzen/stlb-dmu-osterreich/)

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am März 08, 2011, 11:57:55

Nein, der 5047 muss auf die Räderdrehbank nach Salzburg.


Hallo und Willkommen im Forum!
Hast du nähere Informationen wann der VT überstellt werden soll?


Und wie schauts mit den StLB-Diesel-GTWs aus? ???

Während bei der GKB der Schaffner abfertigt, fährt man bei der StlB im 0:0-Betrieb - und die Kameras zur Türüberwachung ist einer von 42(?) Mängel, die bei den ersten Abnahmefahrten festgestellt wurden.


lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 am März 08, 2011, 13:25:40

Während bei der GKB der Schaffner abfertigt, fährt man bei der StlB im 0:0-Betrieb - und die Kameras zur Türüberwachung ist einer von 42(?) Mängel, die bei den ersten Abnahmefahrten festgestellt wurden.


Interessant. Dabei fahren doch auf der Übelbacher Bahn Schaffner mit - nur scheinbar sind die keine vollwertigen Zubs? ???
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am März 08, 2011, 18:01:15
Richtig, 4010, das sind nur Fahrscheinkontrollore.
Und @77.28: Nein, mündliche Quelle.

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am März 08, 2011, 18:53:21
Voraussichtlich war heute der letzte Tag des 5047 auf der Übelbacherbahn. Ab morgen soll der E-GTW  4062.01 oder 02 als Ersatz des 5047 zwischen Peggau und Übelbach verkehren.
Die Begegnung der Stadler TW in Waldstein kann man jetzt öfters fotografieren.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: FlipsP am März 08, 2011, 19:02:46
Ist der dritte 4063 denn noch nicht da?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 08, 2011, 19:11:58
Die neuen GTW heißen 4062.... ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schwarzerhunt am März 08, 2011, 19:59:12

Die neuen GTW heißen 4062.... ;)


Danke
Erstellt am: März 08, 2011, 19:37:13

Ist der dritte 4063 denn noch nicht da?


Der dritte Stadler TW 4062.003 (entschuldige den Irrtum mit 4063) steht noch in der Halle zwecks Nachbesserungen. Bitte mich nicht steinigen, wenn meine Angaben nicht stimmen. Ich war zufällig in Übelbach und habe bei div. Gesprächen der zuständigen Techniker zugehört. Die Damen in den TW sind Kundenbetreuerinnen und verkaufen auch Fahrscheine. Vor allem in den TW der Reihe 4062 müssen sie anwesend sein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 09, 2011, 11:16:50
Das ist ja einmal eine positive Nachricht - nur: im Moment gibt es gar keine direkten Züge nach Graz  :hehe:

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 09, 2011, 13:00:26

... das ist klar, aber die Züge fahren ja trotzdem, wenn auch nur zwischen Übelbach und Peggau-D. ! :hehe:


Ich weiß das natürlich ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Fotograf02 am März 09, 2011, 16:02:09
Anbei ein Bild des ET 4062 001 von heute Mittag, welches in Deutschfeistritz entstanden ist...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 15, 2011, 11:34:13
VT 5047 031 verlässt heute gegen 14:00 Übelbach.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 18, 2011, 19:16:38
Auch die StLB-Homepage berichtet nun: http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/landesbahn-peggau-uebelbach-wieder-in-betrieb

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: schienenbus am März 18, 2011, 19:41:26
Und am Sonntag verläßt LILO wieder die Steiermark.
20.03.2011:

SLP 14354

Pg      ab/18.50
M     19.32/19.35
Sl        d/20.22
Lz       an/22.15

mfG Garli
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 18, 2011, 19:56:52

Auch die StLB-Homepage berichtet nun


Gut Ding braucht Weil...  :hehe:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 20, 2011, 10:10:27
Ab Montag, 21.03.2011, bestreiten die GTW's 4062 001 und 002 den gesamten S-Bahn Verkehr auf der Übelbacherbahn.
Bis auf weiteres wird ein Techniker der Firma Stadler einen Triebwagen begleiten.
Zugbegleiter auf beiden Triebwagen weil ein Fahrkartenverkauf durch den TFZF nicht mehr möglich ist (90 kg schwere Führerstandstür).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 20, 2011, 10:12:02

VT 5047 031 verlässt heute gegen 14:00 Übelbach.


Für Mittwoch abgesagt, verlässt heute Peggau.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 20, 2011, 10:38:49

Und um welche Uhrzeit?



Das weiß ich leider nicht, weil es wie immer eine sehr kurzfristige Aktion ist, habe keine FAPLO.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 20, 2011, 15:35:29
Der LILO GTW harrt in Peggau Deutschfeistritz seiner Abreise nach OÖ.

Ein Sichtungsbild von gerade eben...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am März 21, 2011, 22:05:42
5047 031 ist heute am Nachmittag wieder aus Salzburg zurückgekommen.
Die EMU's laufen aber recht gut, deshalb wird er in Übelbach nicht benötigt und wird morgen nach Graz bzw. nach Weiz überstellt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 2043060 am März 26, 2011, 09:12:26
Lt. Stern & Hafferl soll am 4.4.2011 wieder ein LILO GTW nach Übelbach kommen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am März 29, 2011, 21:02:15
8775 / 4062-001 kurz vor der Einfahrt in die Haltestelle Deutschfeistritz
(http://s1.directupload.net/images/user/110329/ew2xyrqg.jpg) (http://www.directupload.net)
LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 29, 2011, 21:08:21
Geile Perspektive! - Wo warst denn da?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 2143 am März 29, 2011, 21:10:12

Geile Perspektive! - Wo warst denn da?


Denke das muß da auf dem Weg zum Kirchberg sein.. wo da diese Kreuzwegstationen sind ...  ???  da bin ich einmal hochspaziert ... habe aber nicht daran gedacht die Bahn zu fotografieren ...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am März 29, 2011, 21:10:49
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am März 29, 2011, 21:41:35
@2143 und 4010 009:
Stimmt natürlich (egal, wer jetzt schneller war  ;) ).

Diesen Berg hatte ich schon lange im Visier und heute endlich einmal Zeit, ihn zu erklimmen.
Die - vermutlich - schönsten Photostellen dort sind aber leider eingezäunte Privatgärten und
nicht öffentlich zugänglich, va von dem Felsen mit dem Steinbock (oder was immer dieses
blecherne Viech darstellen soll) müsste man einen wirklich genialen Blick auf den Ort und die
Bahnstrecke haben...

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am März 31, 2011, 20:53:51
Zitat
Wegen eines Fahrleitungsschadens durch einen Lkw wurde der Bahnverkehr  Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz eingestellt. Bis auf Weiteres wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Quelle: http://www.verbundlinie.at/
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 11:13:56
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 12:18:02
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 13:51:14
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 14:09:22
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 01, 2011, 15:45:35
Der Unfall geschah bei der Haltestelle Prenning. Ein Masten wurde geknickt, die Fahrleitung blieb intakt. Heute wurde bereits mit dem Aufstellen eines neuen Mastens gearbeitet. Ich kann mir allerdings  die Streckensperre für eine Woche nicht vorstellen. Nach Aushärten des Betons kann die Fahrleitung wieder aufgehängt werden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 16:43:50
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: J. 1042 am April 01, 2011, 20:44:10

Ich weiß auch nicht wie man auf eine Woche kommen kann.


Sollte wahrscheinlich heißen, dass die Strecke diese Woche gesperrt bleiben wird, aber das werden die Schreiberlinge der Kleinen Zeitung, deren Website für mich übrigens eine der schrecklichsten im ganzen Web ist, nicht so ganz verstanden haben!

Blöd, dass der 5047 nicht mehr dort ist. ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am April 01, 2011, 20:55:00

Blöd, dass der 5047 nicht mehr dort ist. ;D


Der könnte unter dem abgeknickten Oberleitungsmast auch nicht so einfach durchtauchen...


Auf der STLB-Homapge ist keine zeitliche Beschränkung angeführt.


Nach den zahlreichen Prügeln (wenn nicht gar Sabotageakten  ??? :-X), die diese Strecke
in der letzten Zeit zu verkraften hatte, ist es eigentlich kein Wunder, dass man da schon
sehr vorsichtig geworden ist.

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am April 01, 2011, 21:19:49
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 01, 2011, 21:35:38

Sabotageakten ?


Unsinn! Wir sind in Österreich und nicht in einer Bananenrepublik. In Übelbachbacher Tal gibt es keine Partisanen die gegen eine Eisenbahn kämpfen! Solche Beiträge sind einfach sinnlos und blöde!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Michael am April 01, 2011, 21:40:20

Die Häufung der Vorfälle auf der Übelbacher-Bahn in der letzten Zeit lassen halt solche Vermutungen aufkommen. :-\
Rainer hat es ja eh indirekt erwähnt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am April 01, 2011, 21:59:24
Die Sabotagevermutung (das war keine Behauptung!) hat sich auch in erster Linie
auf die immer noch ausstehende PZB- Zulassung der Stadler- GTW bezogen.

Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man einen frei in
der Wiese stehenden Oberleitungsmasten versehentlich dermaßen deformieren kann.
Mit einem nicht eingefahrenen Hiab oä, der sich in der Oberleitung verfängt, jedenfalls nicht...

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 01, 2011, 22:04:41


Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man einen frei in
der Wiese stehenden Oberleitungsmasten versehentlich dermaßen deformieren kann.
Mit einem nicht eingefahrenen Hiab oä, der sich in der Oberleitung verfängt, jedenfalls nicht...

LG Rainer

Glaubst Du wirklich, daß das der Bauer mit Absicht gemacht hat? Verschwörungstheorie  "Made in Styria"  ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am April 01, 2011, 22:06:37

Der Unfall geschah bei der Haltestelle Prenning. Ein Masten wurde geknickt, die Fahrleitung blieb intakt. Heute wurde bereits mit dem Aufstellen eines neuen Mastens gearbeitet. Ich kann mir allerdings  die Streckensperre für eine Woche nicht vorstellen. Nach Aushärten des Betons kann die Fahrleitung wieder aufgehängt werden.


Interessant; ich hätte nicht gedacht, dass a) Fahrdraht, b) Seitenhalter und c) Isolator allesamt stabiler sind als der Mast.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am April 01, 2011, 22:07:46

Glaubst Du wirklich, daß das der Bauer mit Absicht gemacht hat? Verschwörungstheorie  "Made in Styria"  ;D

Dass das nicht mit Absicht war, ist sowieso klar, nur es zeigt, wie wenig Wert man dort oben auf die Bahn legt, man denkt nicht einmal an die Bahn, wenn man über eine Eisenbahnkreuzung fährt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 01, 2011, 22:14:51


Interessant; ich hätte nicht gedacht, dass a) Fahrdraht, b) Seitenhalter und c) Isolator allesamt stabiler sind als der Mast.


Wie Du siehst, es funktioniert. Hast nun wieder etwas dazugelernt! Oder war doch Obelix am Werk?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am April 01, 2011, 22:18:14
Zitat
Dass das nicht mit Absicht war, ist sowieso klar, nur es zeigt, wie wenig Wert man dort oben auf die Bahn legt, man denkt nicht einmal an die Bahn, wenn man über eine Eisenbahnkreuzung fährt.

Das hat kaum damit zu tun.
Zum Beispiel: Die Grazer und Weststeirer kennen die GKB durchaus und trotzdem passieren dort Unfälle an EKs. Ergo liegt es an schlichter Unaufmerksamkeit, und nicht an Ignoranz. ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 01, 2011, 22:23:00

[Zum Beispiel: Die Grazer und Weststeirer kennen die GKB durchaus und trotzdem passieren dort Unfälle an EKs. Ergo liegt es an schlichter Unaufmerksamkeit, und nicht an Ignoranz. ;)


Danke 4020! Endlich ein vernünftiger Beitrag.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: J. 1042 am April 01, 2011, 22:30:37

Glaubst Du wirklich, daß das der Bauer mit Absicht gemacht hat? Verschwörungstheorie  "Made in Styria"  ;D


Natürlich, schließlich sind Bauern die natürlichen Feinde der Eisenbahnen, und deren Fotografen! </Verschwörungstheorie aus>


Trotzdem schwer zu glauben, dass der Schaden nur durch die Berührung des Fahrdrahts entstanden sein soll. Dann haben die dort eine wirklich stabile Fahrleitung, oder sehr schwache Masten!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am April 02, 2011, 01:06:30

Glaubst Du wirklich, daß das der Bauer mit Absicht gemacht hat? Verschwörungstheorie  "Made in Styria"  ;D


Ich glaube gar nichts, ich stelle auch keine Verschwörungstheorie auf,
ich hätte nur gerne eine Erklärung dafür, wie so ein "Unfall" passieren kann.

Denn wie invisible schon festgestellt hat, kann man nicht davon ausgehen, dass die
Zugfestigkeit eines Kupferdrahtes (ganz zu schweigen von den dazwischenliegenden
Sollbruchstellen) größer ist als die Biegesteifigkeit eines I- Profiles.

Ein "Herunterreißen" der Oberleitung kann man also als Unfallursache mit an Sicherheit
grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen.
Und warum wird der tatsächliche Unfallhergang so hartnäckig verschwiegen?

In der Frage, warum die Stadler- TW gerade auf den von Graz ausgehenden Strecken
nicht fahren dürfen, und auch die Variobahnen ab 206 ohne ersichtlichen Grund ewig
auf ihre Zulassung warten müssen, kann sich natürlich jeder seine eigenen Gedanken
machen, da an Vorsatz zu denken, ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen...  :P

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 02, 2011, 22:47:35

Kann bitte einer der geschätzten user den genauen Unfallhergang schildern?[/b]


Vermutlich keiner, denn dort war außer dem Bauer mit seinem Kran keiner anwesend!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Walter4041 am April 03, 2011, 12:38:47

Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man einen frei in
der Wiese stehenden Oberleitungsmasten versehentlich dermaßen deformieren kann.
Mit einem nicht eingefahrenen Hiab oä, der sich in der Oberleitung verfängt, jedenfalls nicht...


Doch, das ist schon denkbar. Wenn ich mir das Bild vom Höllerhansl genauer anschaue, dann sehe ich, daß der Masten eine Torsion um nahezu 90° erlitten hat=> außermittige Kraft, die in Blickrichtung hinter dem Masten eingeleitet wurde. Direkt oberhalb der Torsionsstelle ist er geknickt, da das Widerstandsmoment in der anderen Richtung nur einen Bruchteil beträgt. Schau mal in deinen Sträussler, Baukalender o.ä. beim Widerstandsmoment zB. eines HEA-Trägers in der Größenordnung nach - Wx ist meist ca. dreimal so groß wie Wy. :raucher:
Nachdem alle anderen Bauteile in der Richtung "Zug" bekamen, für die sie konstruiert wurden, kann das Schadensbild dann sicher so entstehen.

Für mehr Details müsste ich aber mal meine alten Schulunterlagen rauskramen.  :pfeifend:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 04, 2011, 17:21:07
Ab Mittwoch 6.April 2011 soll der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden. Heute war die Strecke noch polizeilich versiegelt (Bild 1)
Der Masten und die Fahrleitung sind wieder in Ordnung. Die drei 4062er waren heute im Freien abgestellt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am April 04, 2011, 19:07:31
Der Bauer hatte seinen Ausleger am Holzanhänger nicht ganz eingeklappt, war in Eile, und schon wars passiert.
Er dachte zuerst an einen Reifenplatzer, doch das Ergebnis ist ja bekannt.
Klingt zwar unglaubwürdig, ist aber so.

Die I - Träger auf der Übelbacherbahn sind sehr schwach, die Pendeln schon beim vorbeifahren, trotzdem würde die gesamte Fahrleitungsanlage eine vmax von 75 km/h aushalten.

Erstellt am: April 04, 2011, 19:04:06
Übrigens:

der LILO (ET22.164) ist wieder da.

Ab 05.04. wird wieder nach Graz gefahren.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am April 05, 2011, 22:38:24
Schön! :)
Fährt er nur die Direkten oder die selben Züge wie früher?

lg
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am April 06, 2011, 08:42:49

Schön! :)
Fährt er nur die Direkten oder die selben Züge wie früher?

lg


Der wird wie bisher nur die Grazer Züge bedienen. Die 4062er haben ja noch keine ÖBB-Zulassung!

Interessanter ist auf dem Bild, daß eine ÖBB-CS-Garnitur auf Gleis 1 offensichtlich von einer STLB-2016 gezogen wurde! Weiß da jemand was Näheres dazu? Ist das planmäßig??
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am April 06, 2011, 19:02:24


Interessanter ist auf dem Bild, daß eine ÖBB-CS-Garnitur auf Gleis 1 offensichtlich von einer STLB-2016 gezogen wurde! Weiß da jemand was Näheres dazu? Ist das planmäßig??


Kommt öfters vor, ob es planmäßig ist, kann ich dir leider nicht sagen, im Rahmen des Kilometerausgleiches kann man sie aber öfters vor ÖBB (auch Güterzüge) beobachten.

Der 4709 wird planmäßig von einer STLB 2016er gezogen, hier ein Bild vom 24.3.2011 aus Autal.
(http://s7.directupload.net/images/110406/ugzuecat.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am April 06, 2011, 19:14:03
Sehr nett mit den StLB Eaos im Hintergrund.  8)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am April 06, 2011, 20:29:06
Zitat
Der wird wie bisher nur die Grazer Züge bedienen.

Der LiLo hat früher nicht nur die Grazer bedient. ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am April 06, 2011, 20:36:47

Zitat
Der wird wie bisher nur die Grazer Züge bedienen.

Der LiLo hat früher nicht nur die Grazer bedient. ;)

In der Zeit, als man bereits mit den GTWs fuhr und den 22 164 auch zur Verfügung hatte schon.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4020er am April 06, 2011, 20:48:06
Achso, danke für die Richtigstellung - ich war dort schon Ewigkeiten nicht mehr oben. :-\
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am April 12, 2011, 13:56:38
Mit dem LILO werden folgende Züge geführt:

8750
8751
8752
8753
8791
8792
8793
8794


8750 - 8753 sind die Früh - Züge, hier spart man sich die ZugbegleiterInnen
8791 - 8794 sind die "Durchgehenden"
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am April 22, 2011, 18:39:39

Einige heute sntstandenen Fotos von der Übelbacherbahn.


MfG.   ---   Gleisnagel
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tom am April 28, 2011, 18:11:08
LILO-GTW reist morgen wieder ab:

Einzuleiten ist:

29.04.2011:

SLP 14448  Strecke (StLB -) Pg - Ue - M - Sl - Kik - Lz

Richtzeiten:
Pg       ab/14.11
M         d/14.55
Sl        d/15.35
Lz       an/18.15

Zugbildung:         ET 22.164 (3-teilig)
V-max:              120 km/h
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am April 28, 2011, 18:31:59
Danke!

Womit werden dann die Direktzüge gefahren?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am April 28, 2011, 21:19:11
Vielleicht mit einem modernen, komfortablen, zeitgemäßen, leisen und umweltfreundlichen Bus?  :P

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 29, 2011, 13:49:16

Vielleicht mit einem modernen, komfortablen, zeitgemäßen, leisen und umweltfreundlichen Bus?  :P

LG Rainer


Siehe hier:  http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=14
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am April 29, 2011, 13:57:52
Danach könnte ein 5047er zum Zug kommen?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 29, 2011, 17:44:09

Danach könnte ein 5047er zum Zug kommen?


Wird nicht notwendig sein!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am April 29, 2011, 17:44:31
Warum nicht?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am April 29, 2011, 18:17:47

Warum nicht?


Weil die Züge nach Graz entfallen und die StLB 4062 im Planverkehr, wie bisher, fahren (Siehe auch o.a. Link)  
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am April 29, 2011, 18:56:59
Ach so !

Ich meinte die Zeit nach dem SEV für die Direktzüge nach Graz...  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Mai 04, 2011, 17:43:09
Nach den Berichten über die Modernisierung des Fahrbetriebes auf der Übelbacherbahn habe ich heute wieder einmal in meine Sammlung gegriffen und einige ältere Dias gescannt. Wie von mir schon gewohnt ist es auch hier so, daß ich viele Daten von Aufnahmen aus meiner Sammlung nicht weiß und sie auch nicht rekonstruieren kann. Manchesmal ist es aber doch so, daß Bilder für sich sprechen - darauf hoffe ich.

MfG.     -----     Gleisnagel


PS.: Das fünfte Bild zeigt die ÖBB-E-Lok (Krokodil) 1189.05 bei der Durchfahrt in Deutschfeistritz. Anläßlich einer Eisenbahnrundfahrt des VEF führte eine Sonderfahrt mit dieser Lok auch nach Übelbach. Deshalb habe ich das Bild auch zur "Übelbacherbahn" gereiht. Auch Sonderfahrten mit dem DB Triebwagen (Gläserner Zug) ET 491 führten nach Übelbach.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 am Mai 04, 2011, 21:28:21
Danke für diese Schmanckerln :D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Mai 04, 2011, 21:34:41
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Mai 04, 2011, 22:15:40

Danke!

Was wurde eigentlich aus dem ET13?
Ich weiß nur das er ursprünglich ein SOB-Fahrzeug war.


Der wurde 1995 nach einem Unfall ausgeschieden. 1997 nach Tschechien zur Verschrottung abtransportiert.
War früher SOB BDe4/4 62.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Mai 04, 2011, 22:42:34
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Mai 06, 2011, 17:40:33
Einige weitere Aufnahmen aus meiner "Übelbacherbahn-Sammlung".

MfG.    ---    Gleisnagel

PS.: Ein kurzer Hinweis zum Te 1 und Te2. Nachdem die beiden Wagen nach der Systemumstellung nicht mehr gebraucht wurden, haben engagierte Mitglieder des VEF die Fahrzeuge gekauft. Bei drei Drehgestellen die Motoren ausgebaut und schließlich der Te 2, das bessere der beiden Fahrzeuge , als VEF-Clubwaggon eingerichtet und genützt. Viele Jahre wurden dort (in der Kurve beim Graz-Köflacher Bhf.) die bei Eisenbahnfreunden bekannten "Mittwochabende" abgehalten. Nachdem der Platz geräumt werden mußte und der VEF eine "Fixes Quartier" beziehen konnte wurde der Te 2 an die Museums Tramway Mariazell abgegeben wo er noch immer seine Dienste als Fahrkartenverkaufsstelle dient. Das Schicksal des Te 2, der museal in Wien hinterstellt wurde, ist bei einem Brand vor Jahren,  zu Ende gegangen.

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Mai 06, 2011, 22:05:28
Ab Montag, 09.05.2011 soll auf den Direktzügen der S11 zwischen Graz und Übelbach der 5047 020 eingesetzt werden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Mai 06, 2011, 23:09:37
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Mai 06, 2011, 23:39:59
Der LILO GTW ist nicht mehr da und die 4062 haben bekanntlich keine Zulassung für ÖBB - Strecken...

Was würdest Du einsetzen? ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Mai 07, 2011, 10:52:22
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Mai 07, 2011, 11:50:10

Aso der Lilo GTW ist nicht mehr da. Hm hab ich wohl verschwitzt. :-[


Siehe Antwort #312.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Mai 09, 2011, 12:13:12
Ein Handyfoto von gerade eben aus Stübing... ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 009 am Mai 09, 2011, 20:37:21
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am Mai 14, 2011, 00:30:27
Heute wurden mit dem Zug 8774 (16:04 ab Üb) die beiden EMU's 4062.001 und 4062.003 nach Peggau-Deutschfeistritz überstellt (und weiter zur GKE).

Die Reihung 4062.001, 4062.003, 4062.002.

Die Qualität ist leider sehr schlecht (Handy), das Foto entstand aus dem Führerstand bei der Haltestelle Guggenbach Pulverwerksiedlung.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Mai 14, 2011, 01:17:46
Danke für das Bild!

Tja, wenn wir das vorher gewusst hätten.... ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: danihak am Juni 05, 2011, 19:31:44
Anbei ein Bild aus Übelbach.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Juni 20, 2011, 16:21:01
Heute früh wurde ein GKB GTW der Baureihe 5063 nach Übelbach überstellt.

Dort werden in den nächsten Tagen verschiedenste Tests mit den GTW's der Baureihen 4062, 5062 und 5063 durchgeführt.

Anbei ein Sichtungsbild aus dem Bahnhof Übelbach.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Gleisnagel am Juni 21, 2011, 12:08:04
Zwischen Übelbach und Deutschfeistritz gab es heute Probefahrten mit drei StmkLB GTW´s und einem GTW von der GKB. Dieser Zug mit den vier Triebwagen war doch ein ziemlich imposanter Anblick.
Die Aufnahme entstand an der bekannten "langen Stelle" zwischen Prenning und Zitoll (21.06.2011).

MfG.     ----    Gleisnagel 
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Fotograf02 am Juni 23, 2011, 01:48:09
Nach den Meßfahrten am Dienstag fuhr der 5063 010 im "gemischten Doppel" mit dem 4062 001 gestern wieder nach Hause.

Das Foto zeigt den 8766 bei Himberg.

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201106/DSC_4624_1000.jpg)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am August 03, 2011, 16:43:43
Spät aber doch - ein Video von den Meßfahrten am 21.06.2011 mit der 4-fach Traktion

http://www.youtube.com/watch?v=DNj1WuPPIYc
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Rocket70 am August 18, 2011, 19:53:39
5047.020 steht in Graz auf Gleis 237.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am September 01, 2011, 22:25:51
4024-043 befindet sich derzeit in Übelbach und wird vermutlich morgen zumindest auf den Zügen nach Graz sein.

Der Bahnverkehr wurde ja heute planmäßig wieder aufgenommen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am September 19, 2011, 12:13:01
Weiß jemand was da los ist: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=4352.msg81453#msg81453
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am September 20, 2011, 09:21:35
Der Talent musste wieder zurück zur ÖBB, weil diese Triebfahrzeugmangel haben, die LB hat somit kein Fahrzeug mit dem man nach Graz fahren kann.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am September 20, 2011, 10:39:45
Danke für die Info!

Technisches Gebrechen :lol: da lachen ja die Hühner!

Was wäre mit einem 5047er?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am September 20, 2011, 10:45:22

Was wäre mit einem 5047er?


Die liegen ja auch nicht gleich so herum ...

Wird echt Zeit, dass die Zulassung für die Stadler-GTW kommt!

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am September 20, 2011, 11:11:42
Zitat
Wird echt Zeit, dass die Zulassung für die Stadler-GTW kommt!


Viellicht schafft man es ja bis Dezember?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amadeus am September 20, 2011, 12:23:43

Wird echt Zeit, dass die Zulassung für die Stadler-GTW kommt!


Woran liegt es?
Wo klemmt es?
Ministerialbürokratie?
Die Hofräte Vorsichtl und Rücksichtl? ???
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am September 20, 2011, 12:45:45
Eine Mischung aus österreichischer :banana: Bürokratie und Fehden der großen Konzerne...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PeterWitt am September 20, 2011, 12:49:17

Eine Mischung aus österreichischer :banana: Bürokratie und Fehden der großen Konzerne...

...oder am angemessenen Körberlgeld bei den zuständigen Politikern? Aber nein, sowas gibt´s ja garnicht...  >:( >:( >:(
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am September 27, 2011, 21:41:37
5047.020 ist wieder auf unbestimmte Zeit im Übelbachtal!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Oktober 07, 2011, 13:51:21
Zwischen Prenning und Waldstein wird gerade ein KAbelkanal aus Beton neben der Bahnstrecke errichtet. Bekommt die Übelbacherbahn gar eine PZB?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am Oktober 07, 2011, 15:38:29
Der Kabelkanal wird entlang der gesamten Strecke errichtet um zukünftig die Kabel für ein Fahrgastinformationssystem an den Haltestellen zu enthalten.
Dann können die Fahrgäste aktuell über Besonderheiten und Verspätungen sowie eventuelle Zugausfälle informiert werden.
Das mit der PZB wird nicht nötig sein, weil sich an der derzeitigen Betriebsführung nichts ändern wird, aber möglicherweise werden einige Eisenbahnkreuzungen im Raum Übelbach aufgelassen bzw. technisch gesichert werden.  
Die derzeitige Verkehrssituation entlang der Übelbacherbahn lässt nämlich sehr zu wünschen übrig  :boese:, die PKW - Lenker missachten Stopptafeln sowie Andreaskreuze was zu vermehrter Signalabgabe zwingt und bei den Anrainern sehr unbeliebt ist.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am Oktober 07, 2011, 15:48:25
Vom 10.10.2011 bis 14.10.2011 und vom 17.10.2011 bis 21.10.2011 entfallen folgende Züge auf der S11/S1:

8792 - Graz Hbf - Peggau-Deutschfeistritz - Übelbach
8793 - Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz - Graz Hbf
8794 - Graz Hbf - Peggau-Deutschfeistritz - Übelbach


Grund: Bauarbeiten zwischen Graz und Bruck/Mur

Am Samstag, 15.10.2011, werden sämtliche Züge auf der S11 im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt.

Grund: Bauarbeiten zwischen Zitoll und Deutschfeistritz
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: PatSpeesz am Oktober 24, 2011, 23:44:45
Nach Beendigung der Bauarbeiten zwischen Graz und Judendorf- Straßengel werden seit heute die Direktzüge der S11 nach Graz wieder planmäßig geführt.
Zum Einsatz gelangt der 5047 020.

8793 in der Ortsdurchfahrt Deutschfeistritz
(http://www.styria-mobile.at/media/user/rasp/1110/111024-Übelbach/111024-Übelbach-010.jpg)

Diese Situation wird es allerdings nur für eine Woche geben, in der Zeit vom 2. 11. bis 10. 12. gibt es erneut Bauarbeiten im Abschnitt zwischen Peggau- Deutschfeistritz
und Gratwein- Gratkorn. 8791/8792 verkehrt dann nur zwischen Übelbach und Peggau- Deutschfeistritz, 8793/8794 entfällt komplett.
Nach dem Abschluss der Bauarbeiten wird der 5047 020 laut dieser Meldung (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=3737.msg83775#msg83775) wohl nicht mehr für den Einsatz auf diesen Kursen zur Verfügung stehen.

8794 in Stübing
(http://www.styria-mobile.at/media/user/rasp/1110/111024-Übelbach/111024-Übelbach-024.jpg)

LG Rainer
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Oktober 25, 2011, 09:34:53
Stichwort Dirketzüge:
Kann es sein, dass ich das richtig gesehen hab', dass bei der Neuerrichtung der Gleisanlagen im Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz die schnelle Verbindung nach Süden NICHT eingebaut wurde?  :boese:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am Oktober 25, 2011, 10:00:15

Stichwort Dirketzüge:
Kann es sein, dass ich das richtig gesehen hab', dass bei der Neuerrichtung der Gleisanlagen im Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz die schnelle Verbindung nach Süden NICHT eingebaut wurde?  :boese:


Soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen!
Vom 2.11. bis 19.12.2011 entfallen wieder die direkten Züge nach Graz. Grund sind Bauarbeiten auf der ÖBB-Strecke.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Oktober 25, 2011, 11:08:29
Die Errichtung der Weichenverbindung wird erst mit dem Bau eines neues ESTW passieren, geplanter Bautermin ist 2015 - 2019!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Oktober 25, 2011, 11:10:24
Zitat

Soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen!


... wie gesagt  ;)

Danke für die Info!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 02, 2011, 15:16:02
Der ET 15 ist seit heute wieder in Übelbach zu finden.  :D

Am Vormittag wurde er von der D5 von Werndorf nach Peggau gebracht und fuhr dann aus eigener Kraft in seine Heimat weiter, wobei er die D5 nach Guggenbach zur Abholung eines Güterwaggons mitnahm.

Ursprünglich sollte das Fahrzeug über die Brucker Schleife gewendet werden, allerdings durchkreuzte ein kleines technisches Problem diesen Plan.

Anbei drei Sichtungsbilder, ein Video folgt...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 02, 2011, 16:14:51
Jo eh  :D

Am Vormittag war es ab Stübing sonnig und beim Heimfahren wars ab Deutschfeistritz zu...  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 2043060 am November 02, 2011, 16:48:48
Und für was braucht man diesen Triebwagen nun wieder in Übelbach?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 02, 2011, 16:49:29
In erster Linie für den Güterverkehr, denke ich.  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am November 02, 2011, 19:44:28
Ja, für den "Güterverkehr" aber auch als Ersatz für die GTW's wenn's mal eng wird.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 03, 2011, 06:33:22
Und das Video dazu...

(http://www.styria-mobile.at/media/forum/videos/grafiken/youtube400_styria-mobile_et15.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=mevbVnG0IGE&hd=1)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 03, 2011, 08:56:28

Ja, für den "Güterverkehr" aber auch als Ersatz für die GTW's wenn's mal eng wird.


Ich sage das mal so: das ist schon ein ordentlicher Fuhrpark jetzt im Übelbacher Tal.

4 Fahrzeuge, die im Personenverkehr eingesetzt werden können, wobei täglich dafür 1 Fahrzeug den kompletten Binnenverkehr übernimmt und für 4 Kurse ein zweites benötigt wird.

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am November 03, 2011, 20:07:09

Oida Fux - wo is da Nebül??
LG
H.P.



Bei der Abfahrt von der StLB Service Station gab es den "Nebül" :(
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am November 04, 2011, 14:00:31
StLB ET 15 als R 8763 verlässt den umgebauten Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz:

(http://farm7.static.flickr.com/6053/6311609539_d5ae2c2375_b.jpg)

StLB 4062 001+003+002 sind unterwegs als SLp (?) 97700 von Peggau-Deutschfeistritz Richtung Wien; der Gegenzug wäre uns in Peugen um Haaresbreite ins Bild gefahren:

(http://farm7.static.flickr.com/6213/6311609089_def02eca4c_b.jpg)

StLB ET 15 als R 8764 in Übelbach Vormarkt:

(http://farm7.static.flickr.com/6114/6311610029_41c1af12bb_b.jpg)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 05, 2011, 23:12:42
Das Video vom Einsatz des ET 15 sowie von der Überstellfahrt der drei 4062er (samt Gegenzugschaden ;) ) ist auch schon online...

(http://www.styria-mobile.at/media/forum/videos/grafiken/youtube400_styria-mobile_et15_2.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=r9AKYLb98x8)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Telefonzentrale am November 06, 2011, 01:22:05
Zitat
Das Frühzugpaar 8791/8792 verkehrt planmäßig bis/ab Graz.

Ob da bereits am Montag ein 4062 fahren wird? Nachdem am Freitag noch diese Probefahrt auf der Nordbahn war, wird das entsprechende Befundergebnis wohl noch nicht in schriftlicher Form vorliegen - oder haben unsere Behörden jetzt auf einmal den Schnellgang eingelegt? ;)

Der ÖBB 5047 ist ja schon auf dem Heimweg, bliebe noch als Variante für den Frühzug ein 5062, ein Landesbahn 5047, ein Leih-4024, ein Zugsentfall, die Kürzung bis Peggau oder der Autobus  ;D
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: invisible am November 06, 2011, 02:37:46

Das Video vom Einsatz des ET 15 sowie von der Überstellfahrt der drei 4062er (samt Gegenzugschaden ;) ) ist auch schon online...


Frage dazu: kommt da jetzt noch eine Weiche zwischen StLB- und Südbahngleisen oder müssen die Züge Übelbach-Graz auch in Zukunft umständlich Richtung Norden wenden?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 581 am November 06, 2011, 02:42:25
Zitat
Frage dazu: kommt da jetzt noch eine Weiche zwischen StLB- und Südbahngleisen oder müssen die Züge Übelbach-Graz auch in Zukunft umständlich Richtung Norden wenden?



Die Errichtung der Weichenverbindung wird erst mit dem Bau eines neues ESTW passieren, geplanter Bautermin ist 2015 - 2019!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 06, 2011, 09:53:37
Das hat aber genuin nix mit den GTWs zu tun, sondern mit Baustellen ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 10, 2011, 22:32:47
Am 8791/8792 ist heute 4062 001 "Erzherzog Johann"!!!

Somit ist Plan B zumindest af der S 11 Geschichte...
Erstellt am: November 07, 2011, 08:08:40
Das Video mit den STLB - GTW...

(http://www.styria-mobile.at/media/forum/videos/grafiken/youtube400_styria-mobile_s31raaba.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=NJuJ9_YqPOo)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Linzer023 am November 29, 2011, 18:05:05

Nachdem die 5047 008, 5047 020, 5047 031 morgen an die ÖBB retourniert werden

Die 3 5047er wurden inzwischen von der ÖBB ausgemustert, und an die GySEV verkauft!

Dort sind sie bereits als "Baureihe 247" im Einsatz (noch nicht umlackiert)...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am November 29, 2011, 18:08:09
Es gibt schon zumindest einen umlackierten ex 5047 im Einsatz bei der GySEV...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 29, 2011, 18:21:38
Einer von diesen drei?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Linzer023 am November 29, 2011, 18:25:18

Einer von diesen drei?

Nein, die 3 von mir erwähnten sind noch im "alten Gewand"...

Der umlackierte ist der Ex-5047.100... ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 11, 2012, 16:10:24
Heute war auf der S11 zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Übelbach wieder einmal der ET 15 unterwegs.

Das Sichtungsbild entstand in Waldstein kurz nach viertel elf...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Januar 13, 2012, 21:13:04
Auch von mir ein paar Bilder vom ET 15, entstanden am 11.1.2012

(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201201/IMG_6225.jpg)
Kurz vor der Abfahrt als R 8758 in Übelbach

(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201201/IMG_6242.jpg)
Als R 8760 bei Prenning Viertler

(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201201/IMG_6261.jpg)
Als R 8762 bei Zitoll

(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201201/IMG_6272.jpg)
Als R 8765 auf der Murbrücke zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Deutschfeistritz
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Januar 14, 2012, 10:51:59
Eigentlich müßte der ET15 seit 1.1. ja auch eine UIC-konforme Nummer haben, oder nicht? Also etwa 94 81 4xxx xxx-x.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 16, 2012, 21:32:42
Ja hat er:

31 85 0000 593-5
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Januar 16, 2012, 21:39:35

Auch von mir ein paar Bilder vom ET 15, entstanden am 11.1.2012


Erst heute gesehen...super, vor allem einmal ein Foto von der alten Murbrücke!  :one:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Januar 16, 2012, 22:48:22

Ja hat er:

31 85 0000 593-5

UPS, das ist ja eine alte Schweizer Nummer! Und wofür steht 31? Das ist normal ein vierachsiger Güterwagen....  ???
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 16, 2012, 22:57:25
Ist ja auch ein Schweizer Fahrzeug  ::)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Januar 16, 2012, 23:05:44

Ist ja auch ein Schweizer Fahrzeug  ::)


So? Nicht gekauft? Nur geliehen?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 16, 2012, 23:40:55
Das denke ich nicht. Ich hab die Nummer von einem Bekannten. Werde ihn nochmals fragen, wenn ich ihn treffe.

Könnte es sein, dass die Nummer so wie eine Fahrgestell-Nr. beim Auto ist, d.h. dass sie sich nicht ändert, egal wo das Fahrzeug fährt?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: shinkansen am Januar 17, 2012, 08:07:02

Das Ding ist nicht einmal in der Fahrzeugdatenbank !

LG
H.P.



Dachte ich mir's doch!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Februar 18, 2012, 13:52:33
Gestern wurde der R 8792 aus dem 4062 003 + 4062 002 (welcher in den letzten Tagen am Köflacherbahnhof stand) gebildet. Hier zu sehen bei Zitoll
(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201202/IMG_7143.jpg)

Der Planverkehr wird momentan großteils vom ET 15 abgewickelt. Hier zu sehen am 17.2.2012 als R 8760 bei Waldstein
(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201202/IMG_7131.jpg)

R 8762 am 17.2.2012 bei Zitoll
(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201202/IMG_7150.jpg)

R 8762 am 18.2.2012 in Übelbach
(http://www.styria-mobile.at/media/user/fala/201202/IMG_7176.jpg)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: FlipsP am Februar 18, 2012, 14:14:51
Warum wird der Planverklehr mit dem ET 15 abgewickelt?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am Februar 18, 2012, 18:59:24
Warum der ET15 den Großteil des Planbetriebes abdeckt:

Die GTW dürfen wegen der noch nicht voll funktionstüchtigen Kameras nur mit Fahrgastbetreuerinnen zur Bahnsteig- und Türraumüberwachung verkehren.
Der ET15 darf ohne Fahrgastbetreuerinnen verkehren.

Derzeit sind für die Strecke Peggau - Übelbach nur zwei Fahrgastbetreuerinnen verfügbar, somit können nur die "wichtigeren Dienste", also der normale Vormittagsverkehr und der Verkehr nach Graz/Leoben besetzt werden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am Februar 18, 2012, 20:10:32

noch nicht voll funktionstüchtigen Kameras


Was kann ich mit darunter vorstellen: falsch montiert, falsch eingestellt,... ?
LG!Christian
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Februar 18, 2012, 20:29:00
Ich denke, dass ist immer noch die berühmte Zulassungsfrage bei den GTW, oder?

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am Februar 21, 2012, 10:48:39
Falsch eingestellt, kein Weitwinkel UND die Mühlen der Österreichischen Behörden mahlen eben sehr langsam. :pfeifend:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Februar 21, 2012, 11:39:19
Anscheinend speziell langsam, wenn es um so unbedeutende Dienstleister wie die StlB betrifft, die noch dazu sich wagen, keine Siemens Produkte einzusetzen  :-X
Vielleicht sollte man das ganze Stadler Zeug in einem Nachbarland zulassen. ::)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Februar 21, 2012, 11:42:59
Und das bringt was? Eine befristete Zulassung im Nachbarland ist besser als eine befristete Zulassung im eigenen, oder wie?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Deadlocked am Februar 21, 2012, 12:23:19
Kenn mich da ja nicht genau aus, aber die Westbahn fährt ja auch mit einer schweizer Zulassung oder? Und das ganze ist ziemlich zeitkritisch abgelaufen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Februar 21, 2012, 13:13:32
Ja, die haben meines Wissens aber auch nur eine befristete Zulassung ...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Februar 22, 2012, 09:45:23
Zitat

Ja, die haben meines Wissens aber auch nur eine befristete Zulassung ...


Lt. Fahrzeugdatenbank bis 30.6.2012. Danke für den Link  :one:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Februar 22, 2012, 14:07:23

Zitat

Ja, die haben meines Wissens aber auch nur eine befristete Zulassung ...


Lt. Fahrzeugdatenbank bis 30.6.2012. Danke für den Link  :one:

Du meinst die Westbahn 4010er...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: emu 4010 am Februar 22, 2012, 14:13:15
Ja, ich hab immer von den WESTbahn 4010 gesprochen. Von wegen "Zulassung im Ausland wäre besser"...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 31, 2012, 14:22:24
Die Einstellung der Linie 150 hat ja auch ihr Positives:

http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/neu-s-bahn-und-bus-im-uebelbachtal/

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 4010 am September 23, 2012, 20:15:25

Kenn mich da ja nicht genau aus, aber die Westbahn fährt ja auch mit einer schweizer Zulassung oder? Und das ganze ist ziemlich zeitkritisch abgelaufen.


Du verwechselst Zulassung mit Eintrag im Fahrzeugeinstellungsregister.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: ET15 am November 25, 2012, 09:10:32
Dreiecksfahrt ET15 am 24.11.2012

ÜB - PG - BM - LE - PG - ÜB

Leider nur ein sehr schlechtes Foto vom Handy in Leoben
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 22 am November 25, 2012, 09:29:48

Dreiecksfahrt ET15 am 24.11.2012
ÜB - PG - BM - LE - PG - ÜB


Hab den ET 15 Gestern in Bruck gesehen (ohne Handyfoto).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Juli 03, 2013, 17:10:07
Zwei Bilder von heute aus Peggau-Deutschfeistritz:

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201307/ET15_G.jpg)
ET 15 ist gerade aus Übelbach mit Fahrgästen und drei Güterwagons angekommen.

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201307/ET15.jpg)
Wieder mit Fahrgästen auf der S11 in Richtung Übelbach unterwegs.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Juli 03, 2013, 22:57:59
Super!

Wobei sich gleich die Frage stellt - weiß jemand über das aktuelle Frachtaufkommen auf der Übelbacherbahn Bescheid?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Juli 05, 2013, 10:22:48
S11  
Zugausfälle zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Übelbach | 05. 07. 2013
Wegen eines Fahrleitungsschadens  fallen auf der Strecke Peggau - Übelbach bis auf Weiteres alle Züge aus. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. An der Behebung des Schadens wird gearbeitet.

Quelle: Verbundlinie
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am August 17, 2014, 11:23:21
Bahn-Lärm ärgert Anrainer

Nacht- und Wochenendarbeiten stören, dazu das Hupen vor Kreuzungen.


Zwischen der Gemeinde Deutschfeistritz und den Steiermärkischen Landesbahnen will der Funke nicht so recht überspringen. Mehrere Anrainer entlang der Siedlungen in Himberg/Waldstein ärgern sich derzeit über anhaltenden, nächtlichen Baulärm entlang der Schienentrasse. Unerklärlich sei dabei, so eine Betroffene, "warum man uns diesen Lärm zumutet, obwohl in den nächsten Tag sowieso ein Schienenersatzverkehr geplant ist". Man hätte statt der Nachtschichten lieber eine weitere Woche Schienenersatz in Kauf genommen.

Landesbahnen-Geschäftsführer Helmut Wittmann versichert gegenüber der Kleinen Zeitung, "dass die Arbeiten Mitte nächster Woche abgeschlossen sein werden". Nachsatz: "Nur bei zwei bis drei Regentagen müssen wir wieder bei Nacht tätig sein. Unser Bestreben war aber, dass wir zu Schulbeginn mit den Instandhaltungsarbeiten fertig sind."
Hupen ab 4.30 Uhr

Doch bei dieser Lärmquelle allein bleibt es nicht. Auch das Hupen der Züge an den nicht durch Schranken oder Lichtzeichen gesicherten Bahnkreuzungen macht den Leuten zu schaffen. In dieser Causa zeigt sich der Deutschfeistritzer Bürgermeister Michael Viertler verärgert: "Die Landesbahn kann nichts dafür, weil das in der Eisenbahnkreuzungsverordnung so geregelt ist, aber da muss etwas geschehen. Das hält ja keiner aus." Wittmann räumt ein, dass das Hupen ab 4.30 Uhr als Belästigungen empfunden werden kann, aber er kontert auch auf die Kritik. Seit zwei Jahren versuche man, mit der Gemeinde einen Kompromiss zu finden, um Eisenbahnkreuzungen aufzulassen, "aber der Bürgermeister unterstützt uns nicht. Wenn man so kooperativ wie in Übelbach gewesen wäre, wäre der Lärm in Deutschfeistritz längst kein Thema mehr." ROBERT PREIS

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/grazumgebung/uebelbach/3714763/bahn-laerm-aergert-anrainer.story
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am August 24, 2015, 18:01:05
Auf der Strecke Peggau / Deutschfeistritz - Übelbach gab es heute erstmals seit 31. Juli wieder Planverkehr.

Während die Direktzüge nach Graz von 4062 003 erledigt wurden, hatte der altehrwürdige ehemalige Schweizer ET 15 "bahninternen" Dienst.
Das Fahrzeug wurde übrigens in den letzten Wochen mit PZB 90 ausgestattet.
Der Stadler GTW 4062 003 wurde in der "dienstfreien" Zeit in Weiz einer "Rollkur" unterzogen.
Um die Tandemfähigkeit zu testen wurde heute 5062 002 von Weiz nach Übelbach überstellt.

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6716ks.jpg)
ET 15 als SB 8771 in Deutschfeistritz.

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6786ks.jpg)
In Peggau - Deutschfeistritz warten 5062 002 und ET 15 auf die Abfahrt nach Übelbach, während nach Bruck an der Mur gerade eine S-Bahn abfuhr.

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6805ks.jpg)
5062 002 in Waldstein

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6822ks.jpg)
5062 002 bei der Ankunft in Übelbach

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6892ks.jpg)
Kurz vor dem ersten Tandemtest von 4062 003 und 5062 002

(http://www.styria-mobile.at/media/user/mw/201508/IMG_6917ks.jpg)
Der Autobus wurde heute nicht mehr benötigt.  :D

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 27, 2015, 12:18:59
Offenbar will die SPÖ in Deutschfeistritz die Übelbacher Bahn einstellen (lassen) - hier gibt es eine Gruppe Pro Übelbacher Bahn: https://www.facebook.com/Grail-Erwin-Franz-eU-264270143585017/

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Oktober 27, 2015, 15:13:41

Offenbar will die SPÖ in Deutschfeistritz die Übelbacher Bahn einstellen (lassen)


Sagt wer?

Zitat

- hier gibt es eine Gruppe Pro Übelbacher Bahn: https://www.facebook.com/Grail-Erwin-Franz-eU-264270143585017/


Das ist die Facebookseite von einem lokalen Lebensmittelgeschäft  ::)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Oktober 27, 2015, 17:20:00

Sagt wer?


Eine entsprechende Anfrage gab es schon vor einiger Zeit auf der Facebook-Seite der S-Bahn.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Birkfelder am Oktober 27, 2015, 22:16:05
Womit werden eigentlich die derzeitigen Kurse bis Dezember auf der Übelbacher Bahn gefahren? ET 15 oder GTW?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 27, 2015, 22:21:58
Hier ist der Link zum Bericht auf der S-Bahn-Facebook-Seite: https://www.facebook.com/sbahn.steiermark/posts/10154265447992788

Den Planverkehr übernehmen beide Fahrzeuge: der GTW hat natürlich die Direktverbindungen gemacht, dementsprechend fuhr der ET 15 mindestens die Kurse, die der GTW nicht machen konnte. Im Moment wird wohl der GTW hauptsächlich im Einsatz sein.

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Birkfelder am Oktober 29, 2015, 12:58:49

der GTW hat natürlich die Direktverbindungen gemacht, dementsprechend fuhr der ET 15 mindestens die Kurse, die der GTW nicht machen konnte.
Der ET 15 ist eigentlich unter der Woche auf allen Kursen außer natürlich den Direktverbindungen unterwegs gewesen.


Im Moment wird wohl der GTW hauptsächlich im Einsatz sein.
Auf jeden Fall oder ist das nur eine Annahme?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: FlipsP am Oktober 29, 2015, 14:00:04
Warum gewesen?
Es fehlen doch noch die beiden anderen TW, also wird der ET 15 ja noch immer einige Kurse fahren oder?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Oktober 29, 2015, 18:30:12

Es fehlen doch noch die beiden anderen TW, also wird der ET 15 ja noch immer einige Kurse fahren oder?


Derzeit wohl eher weniger, weil die Direktkurse nach Graz sowie das REX-Zugpaar nach Leoben nicht fahren und sich daher alle Kurse mit einem Triebwagen fahren lassen. Wieso diese Zugverbindungen derzeit eingestellt sind, kann ich dir leider auch nicht sagen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Oktober 29, 2015, 20:14:52
Grund sind die Bauarbeiten zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Gratwein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Oktober 30, 2015, 12:03:52

Grund sind die Bauarbeiten zwischen Peggau-Deutschfeistritz und Gratwein.

Das ist mir durchaus bekannt, aber normalerweise sollte sich das durch den neuen Gleiswechsel im Stübinggraben auch ohne Zugsausfälle ausgehen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am Oktober 30, 2015, 12:13:13
Also den 1990 durch den eingleisigen Abschnitt schleusen ist sicherlich mühsam...dem kommen der 1750, 4005 und 1905 entgegen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 5047er am Oktober 30, 2015, 12:24:15
Da hast du recht, das könnte eng werden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: NE81 am November 04, 2015, 16:12:41
Hallo,

bitte könntet ihr mir sagen, der ET15 fährt jetzt? Mit welchen Zügen kann ich mit größer Chance fotografieren?

Viele Grüße
Istvan
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 04, 2015, 16:43:59
Diese Woche ist in der Regel nur der 4062 003 unterwegs.
Nächste Woche soll der ET 15 unterwegs sein, da ersterer serviciert wird.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: NE81 am November 04, 2015, 18:47:08
Danke schön! Leider nur in diese Woche kann ich auf der Übelbacherbahn fahren.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am November 04, 2015, 22:23:50
Der ET 15 ist eigentlich unter der Woche auf allen Kursen außer natürlich den Direktverbindungen unterwegs gewesen.

Eigentlich nicht (zumindest nicht Anfang September, als ich zuletzt vor Ort war). Da hat der ET 15 tatsächlich nur jene Umläufe übernommen, die der verbliebene 4062er umlauftechnisch ohnedies nicht hätte fahren können.



Diese Woche ist in der Regel nur der 4062 003 unterwegs.
Nächste Woche soll der ET 15 unterwegs sein, da ersterer serviciert wird.

Danke für diese Meldung!  :one:  "Nächste Woche" = die ganze nächste Woche?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 05, 2015, 08:28:27

Da hat der ET 15 tatsächlich nur jene Umläufe übernommen, die der verbliebene 4062er umlauftechnisch ohnedies nicht hätte fahren können.


Danke. Nichts anderes habe ich geschrieben ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 05, 2015, 11:02:55

Danke für diese Meldung!  :one:  "Nächste Woche" = die ganze nächste Woche?


Zumindest bis man mit dem GTW fertig ist...  ;)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am November 11, 2015, 11:31:45
Mit dem Service des 4062.003 dürfte man recht flott gewesen sein - heute fährt er wieder.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am November 14, 2015, 17:22:48
Dafür wurde ET 15 vorgestern (12.11.) bis ca. 16 Uhr erneut anstelle des 4062.003 eingesetzt.

Ich habe mir mal den Fahrplan etwas genauer zu Gemüte geführt und versucht, daraus einen Umlaufplan zusammenzustellen; demnach sollte ET 15 unter der Woche im Regelfall (= wenn die Graz-Durchbinder verkehren) immerhin ganze zehn Runden Übelbach-Peggau-Übelbach drehen, während der 4062er über drei Stunden lang in Graz "verhungert" - ist das korrekt?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 14, 2015, 17:32:50

Ich habe mir mal den Fahrplan etwas genauer zu Gemüte geführt und versucht, daraus einen Umlaufplan zusammenzustellen; demnach sollte ET 15 unter der Woche im Regelfall (= wenn die Graz-Durchbinder verkehren) immerhin ganze zehn Runden Übelbach-Peggau-Übelbach drehen, während der 4062er über drei Stunden lang in Graz "verhungert" - ist das korrekt?


Nein, der 4062er wird für eine REX-Leistung Graz - Leoben - Graz zwischenverwendet ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am November 14, 2015, 17:50:54
1990-1997
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 14, 2015, 17:57:32
Sorry, hatte die Zugnummern nicht so schnell zur Hand.

Deshalb die relativ ungünstig frühe Direktfahrt nach Graz ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am November 14, 2015, 18:18:02
Dem Vernehmen nach wurde eh versucht, die Fahrt nach Graz später zu legen, da dürfte aber unter anderem die neue Lage des 1991 im Wege gestanden haben. Wobei eine Führung des Direktzuges nach Graz zwischen 4065 und 4004 schon auch seinen Reiz hätte...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 78618 am November 14, 2015, 18:52:46


Ich habe mir mal den Fahrplan etwas genauer zu Gemüte geführt und versucht, daraus einen Umlaufplan zusammenzustellen; demnach sollte ET 15 unter der Woche im Regelfall (= wenn die Graz-Durchbinder verkehren) immerhin ganze zehn Runden Übelbach-Peggau-Übelbach drehen, während der 4062er über drei Stunden lang in Graz "verhungert" - ist das korrekt?


Nein, der 4062er wird für eine REX-Leistung Graz - Leoben - Graz zwischenverwendet ...

W.
Wurde für diese Leistung im heurigen Sommer 5022er verwendet?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 15, 2015, 14:58:07
Sonntagsruhe in Übelbach

Sonntags steuern weder Bus noch Bahn die Gemeinde Übelbach an. Auch jahrelange Versuche fruchteten nichts. Dabei gäb's viele Gründe für die Investition. Von Robert Preis
Übelbach ist am Wochenende mit den Öffis nicht zu erreichenÜbelbach ist am Wochenende mit den Öffis nicht zu erreichen

Übelbach am Fuße der Gleinalpe ist ein beschaulicher Ort der Wanderern den Vorteil bietet, zahlreiche Routen zu wählen, die einen immer wieder zurück zum Ausgangspunkt führen. Dazu ein Haubenlokal, weithin bekannte Trachtenmode, Feste, die man bis weit über die Gemeindegrenzen hinaus kennt, und dank einer bemerkenswerten Privatinitiative  ist Übelbach sogar die erste Essbare Gemeinde Österreichs.

Keine 20 Minuten von Graz entfernt lohnt sich der Ausflug hierher also allemal. Ja, auch am Wochenende sollte man Übelbach nicht versäumen. Zum Abschalten. Zum Träumen. Zum Verweilen. Ein Auto muss man halt haben. Denn weder Bus noch Bahn steuern diesen Ort sonntags an.

Das muss man sich vorstellen. Übelbach ist nicht nur Ortschaft sondern auch eine der größten Gemeinden des Bezirks. Teil der Tourismusgroßregion mit Deutschfeistritz und Peggau. Und Übelbach ist ambitioniert, hier trafen sich die steirischen Bürgermeister zum Protest gegen die Schießung der Polizeidienstposten (wenn auch ohne Erfolg), die Gemeinde erhielt heuer den Steirischen Neptun Wasserpreis für den Wasserthemenweg und man feierte 750 Jahre Markterhebung.  Und doch: Wer von Graz hierher will, muss sonntags mit dem Auto fahren.
Die Begründung der Betreiber: Es rentiert sich nicht.
So sehr die Übelbacher selbst es schätzen, dass die Bahn unter Woche fast im Stundentakt bis an die Gleinalpe heran fährt. "Es gäbe durchaus Chancen, wenn man die Fahrt aktiv bewerben würde", ist Bürgermeister Markus Windisch überzeugt. Doch offenbar: Keine Marketingidee der Öffi-Dienstleister. Keine Kraft. Kein Wille?
So wird es nicht nur schwierig, die Menschen davon zu überzeugen, dass sie auf den Öffentlichen Verkehr umsteigen sollen. So ist es unmöglich.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4865471/Kommentar_Sonntagsruhe-in-Uebelbach
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 15, 2015, 15:07:25
Das ist ja in vielen Fällen das Problem.

Wenn der ÖV wirklich eine Alternative sein soll, dann muss er eigentlich fast immer verfügbar sein, ansonsten wird der Autobesitz halt zur Notwendigkeit ...

Ursachen sind die Zersiedelung und das fehlende Mitwachsen der Infrastruktur ebenso wie der im Bericht beschriebene, fehlende Wille mit kreativen Ideen auch im Schwachlastverkehr ein Angebot zu erstellen.

An den Hauptachsen und in den Städten haben wir ja eine andere Entwicklung - dies sollte zu denken geben!!!

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am November 15, 2015, 15:12:52

Wurde für diese Leistung im heurigen Sommer 5022er verwendet?


Zumindest während der Bauarbeiten im Bereich Stübing SEV, wenn ich mich recht erinnere.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amoser am November 15, 2015, 15:35:41

Sonntagsruhe in Übelbach
.....
Keine 20 Minuten von Graz entfernt lohnt sich der Ausflug hierher also allemal. Ja, auch am Wochenende sollte man Übelbach nicht versäumen. Zum Abschalten. Zum Träumen. Zum Verweilen. Ein Auto muss man halt haben. Denn weder Bus noch Bahn steuern diesen Ort sonntags an.
.....
Die Begründung der Betreiber: Es rentiert sich nicht.
So sehr die Übelbacher selbst es schätzen, dass die Bahn unter Woche fast im Stundentakt bis an die Gleinalpe heran fährt. "Es gäbe durchaus Chancen, wenn man die Fahrt aktiv bewerben würde", ist Bürgermeister Markus Windisch überzeugt. Doch offenbar: Keine Marketingidee der Öffi-Dienstleister. Keine Kraft. Kein Wille?
.....


Schon ein Minimalangebot (etwa fünf Zugspaare im 2-Stundentakt) würde m.E. reichen und auch gute Annahme finden.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Provodnik am November 15, 2015, 15:44:38

Der "Betreiber" weiß sehr wohl, dass es anders geht.


Der "Betrieber" und was der denkt, ist da aber auch gar nicht relevant.
Relevant ist im Nahverkehr immer der Besteller, denn die legen das Angebot fest und bestellen entsprechende Verkehrsleistungen bei den Unternehmen. Solange der Besteller der Meinung ist, dass es ab Samstagmittag nach Überlbach keinen ÖV braucht, wird sich da also nix ändern.
Samstagmittag ist sowieso eine eigenwillige Festlegung - die Zeiten, wo es an Samstagvormittagen mehr Fahrgastpotential gab als an Samstagnachmittagen sind mindestens 15 Jahre vorbei, als es noch Schulen mit Samstagsunterricht und Gecshäfte zu Mittag zusperrten.

Provodnik
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: obdacher am November 16, 2015, 15:52:41
Anbei ein Link zu einem KZ Artikel "Sonntagsruhe in Übelbach" http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4865471/Kommentar_Sonntagsruhe-in-Uebelbach
Bitte kommentiert pro Bahn !!!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am November 22, 2015, 21:29:01
Weiter gehts...

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4870734/Deutschfeistritz_Streit-um-UebelbachBahn?xtor=CS1-15
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Immanuel Cunt am November 22, 2015, 23:28:45
Wohltuend, dass der aktuelle Verkehrslandesrat Leichtfried gleich klare Worte dazu findet.

lg, IC
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 23, 2015, 14:59:19
Aber sonst fehlt leider die mediale Unterstützung PRO Übelbacherbahn ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am Dezember 09, 2015, 16:08:00
[...] demnach sollte ET 15 unter der Woche im Regelfall (= wenn die Graz-Durchbinder verkehren) immerhin ganze zehn Runden Übelbach-Peggau-Übelbach drehen [...] - ist das korrekt?

Zumindest heute kam am Nachmittag mindestens eine 11. Runde dazu (bis 14:47 Uhr); ist dies die jeweils letzte planmäßige Fahrt des Tages mit dem ET 15?
Titel: Re: Übelbacher Bahn
Beitrag von: 222 am Dezember 17, 2015, 08:06:04
Das Ergebnis des "Runden Tisches" mit dem Verkehrslandesrat, Vertretern der Gemeinden und der STLB war für die Übelbacher Bahn sehr erfreulich.

http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/die-uebelbacher-bahn-bleibt/


Die Übelbacher Bahn bleibt!

Runder Tisch zur Zukunft der Übelbacher Bahn

Die Übelbacher Bahn bleibt das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs im Übelbacher Tal. Die Steiermärkischen Landesbahnen werden auch weiterhin auf der Schiene den öffentlichen Verkehr im Übelbachtal abwickeln. Das ist kurz zusammengefasst das Ergebnis des Runden Tisches vom 9. Dezember 2015. Die zuletzt aufgetauchten Diskussionen hinsichtlich der technischen Sicherung von Eisenbahnkreuzungen wird eine Projektgruppe bestehend aus Vertretern der Gemeinden, des Landes und der Steiermärkischen Landesbahnen lösen. Außerdem wird eine weitere Arbeitsgruppe  von Gemeinden, Landesbahnen und ansässiger Tourismuswirtschaft sich mit Marketingmaßnahmen und Attraktivierungsmöglichkeiten beschäftigen, die eine weitere Steigerung der Fahrgastzahlen zum Ziel hat.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: prtyengopls am Dezember 18, 2015, 22:29:27
Dem Deutschfeistritzer Bgm Viertler ist auch nicht mehr zu helfen. Die eingleisige Bahnstrecke soll im engen Tal keinen Platz haben, aber die vierspurige Pyhrnautobahn? Kein Problem! Immerhin würden die ganzen Kfz sonst quer durch sein Gemeindegebiet fahren. Ein Schelm, wer Böses denkt.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amoser am Dezember 19, 2015, 16:29:59
Zu einer Leserreaktion eines sich sinnigerweise "biofreund" nennenden Vollkoffers ist einfach nur zu fragen, wie viele Feld- und Ackerwege im Übelbachertal durch die Trassierung der Autobahn aufgelassen worden sind und wie viele Fahrten-km an Umwegen die Landwirte deshalb seither auf sich nehmen mussten!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 04, 2016, 16:21:48
Scheint wohl ein Problem mit dem ET 15 zu geben - heute und morgen bis zum frühen Nachmittag (bis zur Rückkehr des 4062ers) Schienenersatzverkehr: http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/aenderungen-im-zugverkehr-2/

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am Februar 29, 2016, 00:17:18

Dreiecksfahrt ET15 am 24.11.2012

ÜB - PG - BM - LE - PG - ÜB

Werden diese Fahrten eigentlich noch praktiziert? Weiß eventuell jemand, wann die letzte stattgefunden hat und wann es wieder so weit ist?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 01, 2016, 20:26:59
Die letzte Fahrt fand vor einigen Jahren statt und es ist derzeit keine geplant.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am März 14, 2016, 15:55:11
Heute übernimmt der ET 15 aus mir unbekannten Gründen die restlichen Kurse des Tages, obwohl der 4062er vor ~2 Stunden scheinbar problemlos aus Graz zurückgekehrt ist.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am März 14, 2016, 21:38:47
Vielleicht gab es noch Fracht?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am März 15, 2016, 00:56:10
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Meine bisherigen Beobachtungen bestätigen i.A. eher das Gegenteil: sofern es Fracht gab, übernahm der 4062er bereits den 8770 (14:03 ab Übelbach); andernfalls immer erst den 8772 (15:03 ab Übelbach). Im erstgenannten Fall kreuzte der ET 15 samt Fracht den 8773 in Waldstein.

Der "Holztransportwaggon" (gibt es dafür einen handlicheren Fachbegriff?) stand gestern (14.03.) übrigens zu 3/4 beladen in Waldstein und erweckte den Eindruck, dass sich am Beladungszustand seit meinem letzten Besuch am 4. März nichts verändert hätte ...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: flow am März 15, 2016, 01:20:10
Rungenwagen zB.
Gattungen könnten (wenns ein Drehgestellwagen ist) sein Ro(o)os, Rnoss-uz, Rns-z, Snps,...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 10, 2016, 15:46:02
http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/5011926/Deutschfeistritz_Auto-durchschlug-Haltestelle-und-landete-auf-Gleisen

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Juni 13, 2016, 06:50:00
Da gibts noch mehr Bilder: http://feuerwehr-deutschfeistritz.at/verkehrsunfall-im-ortsteil-prenning-am-10-06-2016/
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 1245.05 am Juli 30, 2016, 16:33:35
Bei meinem heutigen Besuch konnte ich die 1212.381 sichten die scheinbar den defekten ET 15 abschleppte.
Die Fuhre dürfte nach Karlsdorf gegangen sein
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Birkfelder am Juli 30, 2016, 18:04:43
Von Montag bis Donnerstag wird es aufgrund des Defekts des ET 15 vormittags einen SEV geben:

http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/schienenersatzverkehr-9/
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am August 03, 2016, 22:16:10

Von Montag bis Donnerstag wird es aufgrund des Defekts des ET 15 vormittags einen SEV geben:

http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/schienenersatzverkehr-9/


Mittlerweile hat man den dortigen Text geändert:

[...] Ab Montag, 1. August 2016, werden bis auf Weiteres täglich alle Züge bis 14:00 Uhr im Schienenersatzverkehr geführt. [...]
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amoser am August 04, 2016, 22:11:46
Gestern Vormittag war der ET 15 mit der 1212 381 im Bereich des Vorbahnhofes zum Terminal Werndorf zu Einstellfahrten unterwegs.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am August 05, 2016, 16:41:18
... und die Meldung bzgl. des SEV ist auch bereits im Archiv gelandet und aktualisiert worden:

Sehr geehrte Fahrgäste!

Heute, 4.8.2016, ab Zug-Nr. 8766 (Übelbach ab 12:01 Uhr) verkehren sämtliche Züge wieder planmäßig.

Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: TW 22 am September 18, 2016, 07:13:49
Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/grazumgebung/5086029/GUKommentar_Zug-um-Zug

Zug um Zug

Der Streit um die Übelbachbahn wird zur Auseinandersetzung zweier Gemeinden.
GU-Kommentar von Robert Preis | 06.00 Uhr, 18. September 2016

Die Übelbachbahn ist seit Jahren Zankapfel im Grazer Norden. So richtig eskaliert ist die Debatte aber erst durch die Eisenbahnkreuzungsverordnung, die die Sicherung von Bahnkreuzungen forcierte - viele Kreuzungspunkte aber auch einfach sperrte.

In Deutschfeistritz regt die Bahn seit Jahren auf. Das Gehupe, der sich ankündigenden Lok beginne schon in den Morgenstunden, schimpfen Anrainer. Im Übrigen, so die Kritik, sei die mäßige Frequenz auch mit Bussen zu bewerkstelligen.
Schaut man nach Übelbach, dem Endbahnhof der Linie, sieht die Sache freilich anders aus. Hier hält man an der Bahn fest, gilt sie doch als zuverlässige Anbindung ans Öffentliche Verkehrsnetz.

In zwei Wochen gibt es nun eine Info-Veranstaltung in Deutschfeistritz, der die Übelbacher mit Bangen zusehen werden.
Entscheidend ist aber nur eines: Überall wird vom Mikro-ÖV gesprochen, von Ruf-Taxis und dem Bus-Shuttle. Doch auch wenn mit Anglizismen und coolen Abkürzungen jongliert wird - machen sie das Angebot wirklich besser?

Das sollte man sich zuvor ganz genau ansehen - bevor man womöglich ein funktionierendes System abdreht. Könnte ja sein, dass der Zug dann abgefahren ist.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am September 18, 2016, 11:58:25
Sehr gut geschriebener Kommentar! Darüber sollte man sich in der Gegend wirklich Gedanken machen!

Wobei es für mich sowieso sehr zu hinterfragen ist, überhaupt daran zu denken die Strecke jetzt einzustellen. Das hätte man sich meiner Meinung nach VOR Anschaffung der GTW überlegen müssen, da, auch wenn man die Triebwagen weiterverkaufen kann, die Anschaffung trotzdem ein ziemliches Verlustgeschäft wäre, da die Triebwagen sicher in den letzten Jahren massiv an Wert verloren haben (auch durch den Unfall in Waldstein).
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am September 18, 2016, 13:00:22
Jo, mei ... - wie hofft hat man was modernisiert und dann eingestellt ...

Und die Triebwagen könnte man ja auch anderswo im Elektronetz rund um Graz einsetzen oder ggf. die Antriebscontainer tauschen ...

Geht alles ganz einfach und schnell!!!

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am September 18, 2016, 13:21:54
Ja, aber da fährt überall die ÖBB... Die Antriebscontainer tauschen und dafür die 5047 aus Weit ersetzen, wär noch am vernünftigsten.

Aber hoffen wir, dass man nie ernsthaft über ein neues Einsatzgebiet für die Triebwagen nachdenken braucht!


:ironie: Lustig wärs auch, wenn man die Antriebscontainer mit der GKB tauscht. Dann hätte die GKB drei elektrische GTW und laut GKB ist es bei den dieselelektrischen GTW, wenn sie in Doppeltraktion fahren, auch möglich, dass wenn bei einem der Triebwagen die Generatoren ausfallen, man den Strom für den Motor über die Kupplung aus dem anderen Triebwagen bekommt, damit trotzdem beide Triebwagen angetrieben sind. Bei der GKB könnte man diese Funktion so nützen, dass die Züge Graz - Hengsberg - Wies-Eibiswald als Doppelgarnitur (einmal elektrischer Antriebscontainer, einmal dieselbetriebener Antriebscontainer) mit Strom bis Wettmannstätten und mit Diesel weiter nach Wies fahren. ;) :ironie:
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am September 18, 2016, 13:50:16
Es fahren/fuhren ja REXe Leoben - Graz mit den GTW der StLB ...
W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Höllerhansl am September 18, 2016, 17:45:04



Die Übelbachbahn ist seit Jahren Zankapfel im Grazer Norden. So richtig eskaliert ist die Debatte aber erst durch die Eisenbahnkreuzungsverordnung, die die Sicherung von Bahnkreuzungen forcierte - viele Kreuzungspunkte aber auch einfach sperrte.

In Deutschfeistritz regt die Bahn seit Jahren auf. Das Gehupe, der sich ankündigenden Lok beginne schon in den Morgenstunden, schimpfen Anrainer. Im Übrigen, so die Kritik, sei die mäßige Frequenz auch mit Bussen zu bewerkstelligen.



Soweit mir bekannt ist, sind nun alle EK's im Gemeindegebiet von Deutschfeistritz (reicht bis Himberg) mit einer Lichtsignalanlage ausgerüstet. Derzeit wird an der EK bei der Haltestelle Prenning die Lichtsignalanlage installiert.
 
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am September 18, 2016, 18:09:57
Faktum ist, es rumort da oben in Sachen "Übelbacher" ...

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am September 18, 2016, 18:26:57

Faktum ist, es rumort da oben in Sachen "Übelbacher" ...


Fakt ist, daß es eine Eisenbahnkreuzungsverordnung gibt, die der Bürgermeister bzw. der Gemeinderat nicht wahrhaben will. Und ehe die Gemeinde zahlt, will sie Geld für Stinker ausgeben.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am September 18, 2016, 18:39:51
Glaubst du ehrlich, dass die Gemeinde Deutschfeistritz (und nicht nur die) auch nur einen Cent in ein Fahrplanangebot (egal ob Bahn oder Bus) stecken wird? Da soll ggf. die Bahn mit den Kostenargument weg, zahlen muss es aber (die Bahn oder das "Ersatzangebot") immer wer anderer (in dem Fall das Land).

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Amon am September 18, 2016, 18:50:13




Die Übelbachbahn ist seit Jahren Zankapfel im Grazer Norden. So richtig eskaliert ist die Debatte aber erst durch die Eisenbahnkreuzungsverordnung, die die Sicherung von Bahnkreuzungen forcierte - viele Kreuzungspunkte aber auch einfach sperrte.

In Deutschfeistritz regt die Bahn seit Jahren auf. Das Gehupe, der sich ankündigenden Lok beginne schon in den Morgenstunden, schimpfen Anrainer. Im Übrigen, so die Kritik, sei die mäßige Frequenz auch mit Bussen zu bewerkstelligen.



Soweit mir bekannt ist, sind nun alle EK's im Gemeindegebiet von Deutschfeistritz (reicht bis Himberg) mit einer Lichtsignalanlage ausgerüstet. Derzeit wird an der EK bei der Haltestelle Prenning die Lichtsignalanlage installiert.
 


Dann verstehe ich die ganze Diskussion nicht. Ging es nicht primär um diese Anlagen und die damit verbundenen Kosten? Müssen die Züge trotzdem noch hupen? Wenn die Anlagen schon installiert sind, kann die Einstellung ja wohl kein Thema sein...
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am September 18, 2016, 18:54:12

Glaubst du ehrlich, dass die Gemeinde Deutschfeistritz (und nicht nur die) auch nur einen Cent in ein Fahrplanangebot (egal ob Bahn oder Bus) stecken wird? Da soll ggf. die Bahn mit den Kostenargument weg, zahlen muss es aber (die Bahn oder das "Ersatzangebot") immer wer anderer (in dem Fall das Land).


Dann kann man der Gemeinde nur empfehlen, wieder auf die Postkutsche zurück zu greifen. Und ab Peggau dann weiter mit dem Floß. Es wird Zeit, daß die Bürgermeister begreifen, daß sie für die Bürger da sind. Und es wird Zeit, daß ihre Macht endlich beschnitten wird.

Übrigens, die Verordnung kann man gugeln. Das vereinfacht ganz wesentlich die Diskussion. Denn: wer nichts weiß, muß alles glauben.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Oktober 02, 2016, 22:12:43
Übelbachbahn, oder: ,,David gegen Goliath"

Laute Hupen, ungesicherte Übergänge, offene Finanzierung, und: Wie frequentiert ist der Zug tatsächlich? Ein Lokalaugenschein soll aufklären.

Das Dilemma ist vielschichtig. Die ,,Übelbachbahn" der Steiermärkischen Landesbahnen steht seit Jahren in Deutschfeistritz in der Kritik. Vor allem seit der Eisenbahnkreuzungsverordnung im Jahr 2012. Bürgermeister Michael Viertler: ,,Wir haben 30 private und öffentliche Übergänge innerhalb der Gemeindegrenze. Jetzt sind wir einerseits in der obskuren Situation, dass wir als Gemeinde den Staat klagen müssen, weil er den per Verfassungsgerichtshof vorgeschriebenen 50-Prozent-Anteil für die Sicherung der Übergänge nicht zahlt. Andererseits stellt sich immer mehr die Frage, über die Sinnhaftigkeit der Bahn an sich."

15 öffentliche Kreuzungen wurden mittlerweile im Gemeindegebiet gesichert, bis Ende Oktober folgen drei weitere, ,,die gefährlichste Bahnkreuzung aber, jene in Himberg, wird weiterhin nicht angegriffen". Außerdem: ,,Das Hupen in den Morgenstunden ist eine Gemeinheit."
Vom Nachbarn Übelbach kommt nun die Spitze Richtung Deutschfeistritz. Ortschef Markus Windisch ätzt: ,,Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wenn man nie eine lösungsorientierte Haltung einnimmt."


Und auch Landeseisenbahndirektor Karl Schumet kontert: ,,Wir haben den Planungsauftrag für Himberg bereits vergeben, 2017 wird hier gebaut." Die Kritik am Hupen schmettert er ab: ,,Wir haben uns ans Eisenbahngesetz zu halten. Alles wird per Fahrtenschreiber aufgezeichnet. Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn man nur zwei- statt dreimal gehupt hat? Die Versicherung zahlt im Schadensfall nichts." Schumet stellt aber in den Raum: ,,Wenn alle öffentlichen Anlagen gesichert sind, wird nur noch bei den privaten Übergängen gehupt - da muss man eine Lösung finden".


Ob sie gemeinsam gefunden wird, stellt sich nächsten Mittwoch heraus. Da lädt die Gemeinde zum ,,Lokalaugenschein Übelbachbahnbahn" nach Waldstein (13 bis 15.30 Uhr). Auch Landesrat Anton Lang wird dabei sein, was Viertler freut: ,,Es ist das erste Mal, dass sich ein Verkehrslandesrat die Sache vor Ort ansieht."


http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/grazumgebung/5094203/Deutschfeistritz_Uebelbachbahn-oder_David-gegen-Goliath
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 05, 2016, 15:51:32
Dann ist hoffentlich Ruhe im Karton:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5096923/Uebelbachbahn_Landesrat-garantiert-fur-Losung
http://www.verkehr.steiermark.at/cms/beitrag/12530830/36259015/

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amoser am Oktober 05, 2016, 18:33:53
Leider kann ich die Zeitungsartikel nicht lesen, da ich kein Passwort habe. Nur etwas: Die Meldung, dass erstmals ein Verkehrslandesrat vor Ort war ist falsch, da einer der Vorgänger (LR Kurzmann) die Unglücksstätte noch am Tag des tragischen Unglücks im Mai 2015 vor Ort besichtigt hat.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Martin am Januar 04, 2017, 22:02:54
Neben LED Scheinwerfern hat der ET 15 der STLB nun auch einen neuen Stromabnehmer bekommen. - Wir finden, dass dem alten Triebwagen aus der Schweiz das Moderne doch recht gut steht. - Gestern war das Fahrzeug als SB 8766 / 8769 unterwegs, hier zu sehen in Deutschfeistritz und Übelbach Vormarkt. Als Vergleich noch ein Foto vom 12.04.2016.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 1050.01 am Januar 07, 2017, 11:39:10
Mich verwundert beim ET15 die Qualität der Lackierung, die von den Schweizern aufgetragen wurde. Das scheint auch Schweizer Qualität zu sein. Nachhaltiges Denken bei Investitionen ist letztendlich nicht teurer. Und die Steirer passen auf die Fahrzeuge dann eben auch gut auf! Auch laufende Investition in die Erhaltung ist letztendlich billiger als vergammeln lassen.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Amon am Januar 07, 2017, 14:50:08
Leider kann ich die Zeitungsartikel nicht lesen, da ich kein Passwort habe. Nur etwas: Die Meldung, dass erstmals ein Verkehrslandesrat vor Ort war ist falsch, da einer der Vorgänger (LR Kurzmann) die Unglücksstätte noch am Tag des tragischen Unglücks im Mai 2015 vor Ort besichtigt hat.

Hupsignale, ungesicherte Übergänge, jede Menge ungeklärte Fragen. Und doch gab es heute in der Causa "Übelbachbahn" einen Lichtblick für die Bevölkerung: Beim Lokalaugenschein und der gleichzeitig stattfindenden BürgerInnen-Versammlung zur Übelbacherbahn (S 11) in Deutschfeistritz präsentierte Verkehrslandesrat Anton Lang ein Gesamtpaket zur Sicherung der Eisenbahnkreuzungen im Gemeindegebiet. "In Kooperation mit der Gemeinde wird dieses Paket bis 30. Juni 2017 umgesetzt. Die derzeitige Lärmbelästigung der AnrainerInnen durch Hupsignale wird damit endgültig beseitigt", versprach er.

Sein Plan: Noch heuer werde man fünf öffentliche Kreuzungen in Angriff nehmen. "Für die insgesamt 17 Privatübergänge werden individuelle Lösungen bis Ende Juni 2017 umgesetzt", so Lang, der sich bei Bgm. Michal Viertler und den privaten GrundstücksbesitzerInnen für die gute Zusammenarbeit und die Kooperation bedankte.
Persönliche Garantie

"Die Bevölkerung bat der Landesrat bis zur Fertigstellung um Verständnis für die gesetzlich vorgeschriebenen Hupsignale. "Als Verkehrslandesrat stehe ich zu unserer ÖV-Offensive. Die Bahn ist dabei für mich die Nummer 1. Die Übelbacherbahn (S 11) ist ein sehr wichtiger Faktor für die Gemeinde und die gesamte Region. Ich verstehe die Anliegen der Bevölkerung und garantiere daher persönlich die Umsetzung der Kreuzungssicherungen bis 30. Juni 2017", so Lang abschließend.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Tramway-Revue am April 05, 2017, 11:26:52
Zumindest der Kurs um 11:37 ab Peggau-Deutschfeistritz wird heute mit ET 15 geführt!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: 222 am Juli 18, 2017, 11:47:06
Letzten Samstag in der Steirerkrone. Und wieder wettert der Deutschfeisritzer Bürgermeister gegen die Bahn.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Amon am Juli 18, 2017, 12:55:02
Immerhin scheint die Einstellung kein Thema mehr zu sein.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: amoser am Juli 18, 2017, 21:00:47
Letzten Samstag in der Steirerkrone. Und wieder wettert der Deutschfeisritzer Bürgermeister gegen die Bahn.

Er wettert nicht gegen die Bahn, er will sie eigentlich weg haben!  Eigentlich sehr bedenklich, dass es solche Gemeindevorsteher gibt!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Stipe am Juli 19, 2017, 09:39:27
Wahrscheinlich selbst Anrainer an einer der Kreuzungen. Dann baut ihm halt die um und es ist Ruhe. ;-)
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 19, 2017, 17:59:41
Wahrscheinlich selbst Anrainer an einer der Kreuzungen. Dann baut ihm halt die um und es ist Ruhe.

Nein.

Googeln hilft!
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juli 20, 2017, 11:11:16
Aber weiter oben, wo man es vielleicht hört :-)

W.
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Birkfelder am November 27, 2018, 10:53:16
Wie schaut es eigentlich aktuell mit dem Einsatz des ET 15 aus? Fährt er weiterhin am Vormittag? War er vielleicht in letzter Zeit auch nachmittags im Einsatz?
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: HGLF am November 27, 2018, 19:13:53
Wie schaut es eigentlich aktuell mit dem Einsatz des ET 15 aus? Fährt er weiterhin am Vormittag? War er vielleicht in letzter Zeit auch nachmittags im Einsatz?
Ich hab ihn irgendwann letzte Woche am Nachmittag auf der S11 gesehen
Titel: Re: Übelbacherbahn
Beitrag von: Andreas am November 11, 2019, 12:24:18
Letzten Samstag fand in Deutschfeistritz eine Großübung der Feuerwehr statt, bei der ein Unfall zwischen Zug und mehreren PKW dargrstellt wurde. Dem Bild zufolge wurde die Übung mit ET 15 durchgeführt.
https://www.fireworld.at/2019/11/11/stmk-zugunfall-mit-verletzten-und-mehreren-fahrzeug-als-grossuebungsthema/amp/