Styria-Mobile Forum

Verkehr => ÖPNV - Stadtverkehr => Störungen/Behinderungen => Thema gestartet von: Andreas am Oktober 16, 2014, 18:06:56

Titel: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am Oktober 16, 2014, 18:06:56
Vielleicht könnte man wegen Demonstrationen, die den Bus/Straßenbahnbetrieb behindern, einen neuen Thread öffnen. Es könnte auch der Übersichtlichkeit dienen, wenn man nicht alles in den selben Thread gibt.

Am 17.Oktober gibt es in der Hauptverkehrszeit eine Demonstration ! :boese:

Mögliche Behinderungen und Schienenersatzverkehr am 17. Oktober  
Wegen einer Demonstration kommt es am Freitag, 17. Oktober 2014 von 16:30 bis ca. 17:20 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Südtirolerplatz - Hauptplatz Sporgasse - Hofgasse - Opernring - Herrengasse - Hauptplatz - Südtirolerplatz kommen. Ab ca. 16:30 Uhr werden die Straßenbahnlinien 1, 3, 6, und 7 in der Murgasse angehalten werden, bei der Überquerung in Richtung Sporgasse sind davon auch die Linien 4 und 5 betroffen. Im Bereich Hofgasse wird es gegen 16:40 Uhr zu Anhaltungen der Linie 30 kommen. Beim Durchmarsch durch die Herrengasse und am Hauptplatz wird mit keinen Einschränkungen gerechnet. Auf dem Rückweg durch die Murgasse zum Südtiroler Platz wird es ab ca. 17:00 bis 17.15 Uhr wieder zu Anhaltungen der Linien 1, 3, 6 und 7 kommen. Ein Schienenersatzverkehr für die Strecke Jakominiplatz - Laudongasse  wird bereitgehalten.

Quelle: Verkehrsverbund
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 16, 2014, 18:19:48
In Wien wird nun fast jede Woche der Ring gesperrt wegen Demos, das in Graz alle heiligen Zeit mal a Demo gibt sollte nicht so tragisch sein.

In der Innenstadt fällt halt diese am ehesten auf, wer demontiert bitte am Grisplatz oder Lendplatz um zwei Beispieke zu nehmen?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am Oktober 16, 2014, 18:28:27

In Wien wird nun fast jede Woche der Ring gesperrt wegen Demos, das in Graz alle heiligen Zeit mal a Demo gibt sollte nicht so tragisch sein.

In der Innenstadt fällt halt diese am ehesten auf, wer demontiert bitte am Grisplatz oder Lendplatz um zwei Beispieke zu nehmen?


Das hindert aber nichts daran einen neuen Thread zu öffnen.

Und im Freitag-Nachmittags/Abendverkehr eine Demonstration zu machen ist ziemlich übel im Gegensatz zu zum Beispiel Montag mittag/nachmittag. ;)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Oktober 16, 2014, 19:02:36
Gegen was wird wieder Demonstriert, das kann doch nicht war sein dass, immer der ÖV dran glauben muss!!!!!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 16, 2014, 19:06:48
Ich glaube nicht, dass man das verfassungsgemäße Recht der Demonstration einschränken kann und darf - da muss auch der ÖV zurücktreten (auch wenn es schmerzt ...). Was fehlt, ist eine entsprechende Infrastruktur um die Folgen der Demonstration besser abfedern zu können ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: woodchips am Oktober 17, 2014, 10:10:39
wohl zu kurz gegoogelt und nix gefunden: gegen was wird demonstriert?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Januar 13, 2015, 19:22:44
Am Samstag den 17.1.2015 gibt es wieder einmal eine Demo zwischen 17 und 19 Uhr, das sich leider wieder auf das Straßenbahnnetz auswirkt, somit wieder SEV!

Quelle: HGL
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 2143 am Januar 13, 2015, 19:52:52
das finde ich ja gar nicht gut . wenn da irgendwer . wieder  demonstrieren geht . und die Straßenbahn dann sicher wieder zwischen  Laudongasse und Jakominiplatz ...... im Scherz fahren muß .. da da wer sicherlich wieder vom Südtirolerplatz in die Herrengasse marschiert ...... ???  Hauptsache alle Linien sind wieder unterbrochen ...... :no:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Januar 13, 2015, 22:22:29
Bei dieser speziellen Demo wär ich schon zufrieden, wenn es keine Randale geben würde :)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: amadeus am Januar 14, 2015, 01:43:28
Zitat
Am Samstag den 17.1.2015 gibt es wieder einmal eine Demo zwischen 17 und 19 Uhr, das sich leider wieder auf das Straßenbahnnetz auswirkt, somit wieder SEV!


Man sollte sich die Mühe machen und eine Statistik erstellen. Dann käme heraus welche Gruppen die eifrigsten Behinderer des öffentlichen Verkehrs sind.



Bei dieser speziellen Demo wär ich schon zufrieden, wenn es keine Randale geben würde.


Hmmm. Ist nicht Randale der Zweck gerade dieser ganz ,,speziellen" Demo?   :pfeifend:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zeitgenosse am Januar 14, 2015, 12:36:44
Ich fände es interessant zu erfahren, wieso alle Demonstrationen am Südtiroler Platz stattfinden, und ob überhaupt andere Routen von den zuständigen Behörden genehmigt werden. Ich kann mich nur eines einzigen (1) Demonstrationszugs vergleichbarer Größe erinnern, der nicht zur Einstellung der Linien 1, 3, 6 und 7 führte. Ich werde versuche zu recherchieren, welchen Weg der Protestmarsch 2010 nahm; er war jedenfalls auch am Glacis.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bim am Januar 14, 2015, 13:09:20
Demos müssen dort, wo sie beantragt werden, von der Behörde genehmigt werden.

Da das Demonstrationsrecht ein Grundrecht darstellt, hat die Behörde in der Praxis nur wenig bis eigentlich gar keine Möglichkeit, eine Demo nicht zu genehmigen bzw. die Route, oder die Örtlichkeit zu verändern. Behörden müssen die angemeldete Demos in jener Form, in welcher sie beantragt werden, genehmigen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Viator am Januar 14, 2015, 14:30:15
Wenn die sich gegen das Köpfeabschneiden auch so ins Zeug geworfen hätten... Oder diese Plattformen sich mit demselben "Nachdruck" auch für sinnvolle Investitionen in den Öffentlichen Verkehr einsetzen würden! So geneigt, wie jenen die Massenmedien sind, hätten wir sehr bald die wichtigsten Netzausbauten!

ceterum censeo: Her mit der Entlastungsstrecke!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4010 am Januar 14, 2015, 14:39:18

Schön, aber man kann den Leitern der Kundgebung nicht die Pflicht auferlegen, den ÖV ungehindert passieren zu lassen? Das wäre doch im Interesse aller Seiten, denn dann können die Anliegen auch von viel mehr Menschen, nämlich den vielen Fahrgästen, zusätzlich zur Kenntnis genommen werden.

Eine Einschränkung des Demonstrationsrechtes ist mMn unter keinen Umständen zu gerechtfertigten. Wieso soll gerade der ÖV auch nicht behindert werden, wenn der ganze restliche Verkehr steht?

Es gibt ja durchaus auch Demonstrationen (siehe Ring in Wien), bei denen - und das ist dann meist von den Organisatoren gewünscht - die Tram trotzdem fährt. Früher war das überhaupt allgemein üblich. Da muss aber auch seitens der Verkehrsbetriebe, der Polizei und der Behörden mehr Flexibilität möglich sein.

Und um beim Beispiel Wien zu bleiben: Dort hat man es ja auch geschafft, für den 2er eine Ablenkungsmöglichkeit (Betriebsgleis) hinter dem Parlament zu machen, um wenigstens bis zur U-Bahn-Station Volkstheater fahren zu können.

Es gäbe also Möglichkeiten. Die Einschränkung der Grundrechte gehört hier aber sicher nicht dazu.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Viator am Januar 14, 2015, 14:52:37

Eine Einschränkung des Demonstrationsrechtes ist mMn unter keinen Umständen zu gerechtfertigten. Wieso soll gerade der ÖV auch nicht behindert werden, wenn der ganze restliche Verkehr steht?


Na ja, der Öffentliche Verkehr ist immerhin eine soziale Errungenschaft für die Allgemeinheit. Den zu gewährleisten sehe ich nicht als Einschränkung der Freiheit an. Dankenswerterweise hast du ja selbst positive Beispiele erwähnt.

Die Veranstalter sollten sich darüber klar werden, ob sie die geschätzte Öffentlichkeit auf einen tatsächlichen oder vermeintlichen Missstand aufmerksam machen möchten, was ich gut und richtig finde; oder ob man nur provozieren, einschüchtern und damit seine Mitbürger schikanieren möchte. Das fände ich asozial und wird dem Anliegen wohl auch kaum nützen.

Man kann doch auch nicht die Feuerwehr oder Rettung mutwillig per Demo lahmlegen, oder etwa doch?

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Januar 14, 2015, 14:56:20
Wichtig wäre halt eine Entlastungsstrecke.

Dann kann man die "Demonstranten" bzw. Organisatoren einer Demo ersuchen, wenigstens eine Straßenbahnachse unbehelligt zu lassen...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4010 am Januar 14, 2015, 16:14:37


Eine Einschränkung des Demonstrationsrechtes ist mMn unter keinen Umständen zu gerechtfertigten. Wieso soll gerade der ÖV auch nicht behindert werden, wenn der ganze restliche Verkehr steht?


Na ja, der Öffentliche Verkehr ist immerhin eine soziale Errungenschaft für die Allgemeinheit. Den zu gewährleisten sehe ich nicht als Einschränkung der Freiheit an. Dankenswerterweise hast du ja selbst positive Beispiele erwähnt.


Doch! Es geht um ein Grundrecht, und zwar das der Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Wenn diese eingeschränkt wird, nur weil eine ÖV-Linie betroffen ist, dann kann das bedenkliche Züge annehmen: Wie willst du dann vor dem Parlament demonstrieren, wenn dort alle zwei Minuten eine Straßenbahn kommt, die du passieren lassen musst?

Nur weil die Grazer Stadtpolitik zu unfähig ist, die Entlastungsstrecke zu bauen, ist es keinenfalls auch nur irgendwie rechtfertigbar, stattdessen Grundrechte einzuschränken. Und eine Demokratie muss wohl oder übel auch diverse Spaßdemos verkraften, so ärgerlich auch manchmal die Situation ist.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 2143 am Januar 18, 2015, 16:31:41
bin gestern Abend (während der Demo )das war so kurz nach 18.15 von Keplerbrücke nach Robert-Stolzgasse gefahren .. auf der Anzeigetafel gab es bezüglich der Demo keinerlei Hinweise . wie mir eine andere Fahrgästin sagte.. war die Anzeige ..  Linie 4 kommt in 3 Minuten und Linie 5 kommt in 4 MInuten seit 10 Minuten auf der Anzeige ......Versuche telefonisch zum Dauerdienst durchzukommen schlugen fehl .... als mich dann der Mann der Holding Vermittlung verbinden wollte, kam da ein Scherz Gelenkbus über den Kai daher .. ohne die hst Keplerbrücke zu bedienen, als ich Ihn am Kai sah .. hatte er noch eine Anzeige drauf, bis er die Kreuzung mit der Körösstrassi erreichte, war seine Anzeige ausgefallen. Er hielt ... dort am Eck vom kleinen Deutschen Bund .. als ich den Fahrer auf die fehlende Anzeige des Fahrzeugs hinwies, entschuldigte er sich : die ist scheinbar ausgefallen .. muß ich neu eingeben .... Am Rückweg von dieser Haltestelle (1921) fuhr wenigstens wieder die Straßenbahn .....
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 18, 2015, 17:16:01

Man sollte sich die Mühe machen und eine Statistik erstellen. Dann käme heraus welche Gruppen die eifrigsten Behinderer des öffentlichen Verkehrs sind.


Die Falschparker.
Erstellt am: Januar 18, 2015, 17:11:39

Nur weil die Grazer Stadtpolitik zu unfähig ist, die Entlastungsstrecke zu bauen, ist es keinenfalls auch nur irgendwie rechtfertigbar, stattdessen Grundrechte einzuschränken. Und eine Demokratie muss wohl oder übel auch diverse Spaßdemos verkraften, so ärgerlich auch manchmal die Situation ist.


So ist es.
Es gibt aber kurioserweise keine Beschwerden wegen des Faschingumzuges oder des Stadtfestes. Die könnte man doch auch ins Center West oder sonst wohin verlegen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: invisible am Januar 18, 2015, 18:18:13

Es gibt aber kurioserweise keine Beschwerden wegen des Faschingumzuges oder des Stadtfestes. Die könnte man doch auch ins Center West oder sonst wohin verlegen.


Genau. Solange Behinderungen des ÖV für solche Spaßveranstaltungen genehm sind ist es etwas seltsam, über Einschränkungen eines Grundrechtes nachzudenken.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: DUB am Januar 18, 2015, 18:54:41

bin gestern Abend (während der Demo )das war so kurz nach 18.15 von Keplerbrücke nach Robert-Stolzgasse gefahren .. auf der Anzeigetafel gab es bezüglich der Demo keinerlei Hinweise . wie mir eine andere Fahrgästin sagte.. war die Anzeige ..  Linie 4 kommt in 3 Minuten und Linie 5 kommt in 4 MInuten seit 10 Minuten auf der Anzeige ......Versuche telefonisch zum Dauerdienst durchzukommen schlugen fehl .... als mich dann der Mann der Holding Vermittlung verbinden wollte, kam da ein Scherz Gelenkbus über den Kai daher .. ohne die hst Keplerbrücke zu bedienen, als ich Ihn am Kai sah .. hatte er noch eine Anzeige drauf, bis er die Kreuzung mit der Körösstrassi erreichte, war seine Anzeige ausgefallen. Er hielt ... dort am Eck vom kleinen Deutschen Bund .. als ich den Fahrer auf die fehlende Anzeige des Fahrzeugs hinwies, entschuldigte er sich : die ist scheinbar ausgefallen .. muß ich neu eingeben .... Am Rückweg von dieser Haltestelle (1921) fuhr wenigstens wieder die Straßenbahn .....


Es wurde schon am vor Tag den ganzen auf den Anzeigetafel  darauf hin gewiesen und es stand auch in der Zeitung und in den Fernsehmedien wo liegt jetzt dein Problem?! ??? :frech:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Variobahn am Januar 18, 2015, 19:08:04
Dass wir gerade von einer top aktuellen "Echt"-Zeitauskunft reden und als Kunden davon ausgehen, dass die aktuellen Infokanäle (wie beispielsweise die dynamischen Anzeigen an den Haltestellen oder quando) genau dafür genutzt werden. Sonst kann man sich das alles sparen!!!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Viator am Januar 18, 2015, 21:50:17
Es ist zwar ziemlich hanebüchen, eine seit vielen Jahrzehnten übliche Traditionsveranstaltung (mit Jahrhunderte alten volksmythologischen Wurzeln, also den Faschingsumzug) mit Spaßdemos zu vergleichen und auf eine Ebene zu stellen. Dennoch sollte man, dafür bin ich, konsequenterweise nach Lösungen suchen, die das Straßenbahnnetz NICHT durchschneiden und mithin weitgehend temporär lahmlegen. Es wäre sicher möglich, die Umzugsstrecke tatsächlich zu adaptieren. Gilt natürlich sinngemäß auch für die Örtlichkeiten des "Stadtfestes", auch trotz des meinungsdiktatorischen Sponsors.

Ja, die Straßenbahnen sollten, wie anderswo die U-Bahnen, möglichst immer und rund um die Uhr verkehren dürfen. Dafür sollte alles getan werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 19, 2015, 09:09:00
Der Faschingsumzug wird allerdings vom 2. Meinungsdiktator gesponsert, beide Veranstaltungen werden von der Stadt und vom Land gesponsert.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am März 06, 2015, 23:12:31
Morgen ist es mal wieder so weit. Zwischen 11:30 und 12:15 gibt's Behinderungen im Bereich Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz für die Bim Linien. Grund ist eine Demo zum Weltfrauentag am Sonntag.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 07, 2015, 12:06:06

Weltfrauentag


Politisch korrekt: Menschen mit Menstruationshintergrund
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: DUB am März 07, 2015, 19:19:11

Morgen ist es mal wieder so weit. Zwischen 11:30 und 12:15 gibt's Behinderungen im Bereich Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz für die Bim Linien. Grund ist eine Demo zum Weltfrauentag am Sonntag.


Um 11.50 war die Strecke schon wieder frei ;)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4010 am März 07, 2015, 20:48:38


Weltfrauentag


Politisch korrekt: Menschen mit Menstruationshintergrund


Hoho.

Den hat Monika Gruber gestern auch im ZDF gebracht, da fand ich den Schmäh schon genauso unlustig wie jetzt hier.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 08, 2015, 12:05:07

Den hat Monika Gruber gestern auch im ZDF gebracht, da fand ich den Schmäh schon genauso unlustig wie jetzt hier.


Damit muß man bei der hervorragenden Monika Gruber immer rechnen. Und das ist gut so.
Ansonsten kann ich dir nur empfehlen: einfach nicht anschauen, weiterzappen, ausschalten, was auch immer.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am März 26, 2015, 18:44:09
DEMO: Am Sonntag, 29. März, 12.00 bis 14.00 Uhr.


Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Anti PEGIDA" kommt es am

Sonntag, den 29. März 2015 in der Zeit von 12.00 bis ca. 14.00 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Joaneumring - Herrengasse - Hauptplatz -  Murgasse -  Erzherzog-Johann-Brücke - Südtirolerplatz.

Die Versammlung beginnt um 12.00 Uhr am Griesplatz. In der Zeit von 12.30 bis 12.50 Uhr marschieren die VersammlungsteilnehmerInnen  auf der Strecke Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring zur Herrengasse.

Auf den Buslinien 31E, 32, 39 und 40 wird es während des Marsches zu Anhaltungen und Verzögerungen kommen.

Straßenbahnlinien 1, 5 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges durch die Herrengasse bis zum Hauptplatz  und weiter bis zum Südtirolerplatz wird  in der Zeit von ca. 12.45 bis ca. 14.00 Uhr  ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf den Strecken Jakominiplatz - Laudongasse sowie Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: Holding Graz Homepage.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am März 26, 2015, 18:51:34
Das könnte sich bald aufhören... http://www.graz.at/cms/beitrag/10248385/1618648/


Keine Demos mehr auf Straßenbahn-Schienen?

ÖVP und FPÖ fordern in einer Petition an den Bund, dass die Polizei bei künftigen Demonstrationen die Straßenbahngleise freihalten soll. KPÖ, SPÖ und Grüne sehen darin eine unnötige Einschränkung.
Demonstration in der HerrengasseGeht es nach ÖVP und FPÖ, sollen die Gleise bei Demos künftig frei bleiben Foto © Jürgen Fuchs
23:22 - denkbar knapp ging die Abstimmung zu einem Dringlichen Antrag von ÖVP-Gemeinderat Thomas Rajakovics aus. Er fordert, dass bei künftigen Demonstrationen die Straßenbahngleise freigehalten werden. "Viele Demos, die eher schütter besucht sind, gehen durch die Annenstraße", so Rajakovics. Die Folge: Der gesamte Straßenbahnverkehr zwischen Hauptplatz und Hauptbahnhof steht, was vor allem für viele Schüler ein Problem sei.

"Es kann ja nicht sein, dass die Demonstranten nicht links oder rechts von den Gleisen gehen können", wundert sich Rajakovics. Dann könnte die Stadt den öffentlichen Verkehr aufrechterhalten. Gespräche mit der Polizei hätten bisher nicht gefruchtet, daher die Petition an den Bund. Die FPÖ stimmte dafür, KPÖ, SPÖ und Grüne dagegen: Die Versammlungsfreiheit solle nicht eingeschränkt werden, außerdem gäbe es ohnehin nicht mehr als 15 Demos pro Jahr.
Der Antrag von Grün-Mandatarin Astrid Polz-Watzenig für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen privaten und städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen fand keine Mehrheit. Die Stimmen von KPÖ, FPÖ und Grünen waren zu wenig.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4694839/GEMEINDERAT-IN-GRAZ_Keine-Demos-mehr-auf-StrassenbahnSchienen
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4020er am März 26, 2015, 19:38:46
Eine bodenlose Frechheit!

Nur weil es unsere unfähige Stadtpolitik seit Jahren nicht schafft eine Entlastungsstrecke zu bauen, versucht man nun demokratische Grundrechte einzuschränken! >:( >:(
Klar, dass die Partei links neben dem rechten Abgrund sich für solche Einschränkungen ausspricht, von unserem Möchtegern-Outlaw-Bürgermeister ganz zu schweigen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 26, 2015, 19:42:08
Gut, die Anfrage kam vom Bürgermeister-Sekretär (der ja auch ÖVP-Gemeinderat ist) - die Behörden haben sich bis dato immer geweigert, hier entsprechend zu handeln. Ob diese Petition wirklich was nützt, wage ich zu bezweifeln. Das ganze ist auch demokratiepolitisch durchaus problematsisch.

An der Infrastruktur könnte man freilich  schon was machen ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Deadlocked am März 26, 2015, 20:54:36
Trotzdem müssten nicht alle Demos durch die Innenstadt gehen. Wieso legt man nicht mal die SCS lahm, oder irgendwelche Auto-Hauptverkehrsstrecken?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 26, 2015, 21:07:22
Naja, die Veranstalter melden eine Demonstration an einem bestimmten Ort an und darüber entscheidet dann die Behörde.

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 27, 2015, 08:35:05

Wieso legt man nicht mal die SCS lahm, oder irgendwelche Auto-Hauptverkehrsstrecken?


Sag ich ja. Warum findet das Stadtfest nicht im Center West statt? Warum geht der Faschingsumzug nicht durch die Raiffeisenstraße?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 27, 2015, 12:19:14

Sag ich ja. Warum findet das Stadtfest nicht im Center West statt? Warum geht der Faschingsumzug nicht durch die Raiffeisenstraße?


Läuft nach den gleichen Regeln - und warum sollte das Stadtfest im Center West stattfinden?

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 27, 2015, 14:53:04


Wieso legt man nicht mal die SCS lahm, oder irgendwelche Auto-Hauptverkehrsstrecken?


Sag ich ja. Warum findet das Stadtfest nicht im Center West statt?

Warum heißt das Stadtfest den Stadtfest weil es in der Stadt ist klingt logisch oder!  :pfeifend:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 27, 2015, 14:59:23



Wieso legt man nicht mal die SCS lahm, oder irgendwelche Auto-Hauptverkehrsstrecken?


Sag ich ja. Warum findet das Stadtfest nicht im Center West statt?

Warum heißt das Stadtfest den Stadtfest weil es in der Stadt ist klingt logisch oder! 


Wenn ich den Stadtplan richtig interpretiere, liegt das Center West doch noch im Stadtgebiet.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 27, 2015, 15:07:10




Wieso legt man nicht mal die SCS lahm, oder irgendwelche Auto-Hauptverkehrsstrecken?


Sag ich ja. Warum findet das Stadtfest nicht im Center West statt?

Warum heißt das Stadtfest den Stadtfest weil es in der Stadt ist klingt logisch oder! 



Wenn ich den Stadtplan richtig interpretiere, liegt das Center West doch noch im Stadtgebiet.

Meinte eigentlich die Innere Stadt!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 27, 2015, 15:16:51

Meinte eigentlich die Innere Stadt!


Aha. Aber es gibt kein "Inneres Stadt Fest".

Egal, ich muß zum Flughafen, auf eine Entdeckungsreise.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am April 14, 2015, 14:43:14
Ersatzverkehr und Behinderungen in der Grazer Innenstadt am 18. April
Anlass: Demonstration von Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring zur Herrengasse
Anhaltungen/Verzögerzungen: auf den Buslinien 31, 32, 33, 34/34E, 39, 40, 67
Ersatzverkehr: für die Straßenbahnlinien 1, 3, 6, 7 Jakominiplatz - Hauptbahnhof - Laudongasse; 4, 5 Jakominiplatz - Andritz
Dauer: am Samstag, 18. April 2015, von 15:15 bis ca. 16:00 Uhr; kurzfristige Abweichungen möglich[/color]

Quelle Verkehrsverbund
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am April 14, 2015, 17:22:27
Gegen was wird schon wieder Demonstriert!  ::)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am April 14, 2015, 17:25:22

Gegen was wird schon wieder Demonstriert!  ::)


Gegen TTIP / CETA / TiSA.

http://www.attac.at/termine/termine-detailansicht/termin/5227.html

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zachi am April 20, 2015, 17:04:53
Am Donnerstag gibt es wieder eine Demo zwischen Herrengasse - Schloßbergplatz... von 17:45 - 19:00  >:(
Quelle Qando Graz
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am April 20, 2015, 17:19:10

Am Donnerstag gibt es wieder eine Demo zwischen Herrengasse - Schloßbergplatz... von 17:45 - 19:00  >:(
Quelle Qando Graz


Demo gegen die weltweite Christenverfolgung. Wird als Schweigemarsch abgehalten.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am April 20, 2015, 17:24:34

Am Donnerstag gibt es wieder eine Demo zwischen Herrengasse - Schloßbergplatz... von 17:45 - 19:00  >:(
Quelle Qando Graz

Und dies führt wieder zur Blockade aller Straßenbahnlinien!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Commanderr am April 20, 2015, 18:12:18
Das wäre ja mal was, wenn bei einer Demonstration nur Straßen blockiert würden, wo keine Bim fährt, z.B. Wiener Straße, Heinrichstrasse, St.Peter Hauptstrasse usw.! Aber nein, es trifft immer ausschließlich nur die Öffis-Benützer!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Viator am April 20, 2015, 18:29:12
JA! Wenn schon Innenstadt sein muss, dann bitte über Ring und Neutorgasse, AH-Platz bis Hauptpl./ Rathaus. Gleichzeitig muss den Straßenbahnen ungehindert Querung gewährleistet werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am April 20, 2015, 18:43:12

JA! Wenn schon Innenstadt sein muss, dann bitte über Ring und Neutorgasse, AH-Platz bis Hauptpl./ Rathaus. Gleichzeitig muss den Straßenbahnen ungehindert Querung gewährleistet werden.

Genau so gehört es sich!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am April 20, 2015, 18:44:34

Demo gegen die weltweite Christenverfolgung. Wird als Schweigemarsch abgehalten.


Da würde sich doch eher Die Basilika in Maria Trost als Zielort empfehlen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Mai 13, 2015, 16:30:16
Aufgrund dieser Demo:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4730322/Stadtpolitik_Die-alternative-Szene-geht-auf-die-Strasse_Uns-reichts

kommt es heute zwischen 17:00 und 19:00 zu Beeinträchtigungen im Liniennetz!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: cschuel am Mai 26, 2015, 11:05:27
Morgen gibt es die nächste Demo:

# Demonstration für GUTE ÖFFIS für ALLE

Wann? Mittwoch, 27.5. -  15:00
Wo? Shared Space (Sonnenfelsplatz)

Demo-Route: Shared Space - Elisabethstraße - Glacis - Opernring - Griesplatz


Aus einer eMail, die von der ÖH ausgesendet wurde - auf der Website von der HGL ist dzt. nichts zu finden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Mai 26, 2015, 17:32:02
30, 31, 32, 33, 39, 40, 41, 63  Umleitung/Behinderungen in den Bereichen Universität, Jakominiplatz, Griesplatz am 27. Mai | 26. 5. 2015
Anlass: Demonstration Sonnenfelsplatz - Beethovenstraße - Elisabethstraße - Glacisstraße - Jakominiplatz - Griesplatz
Dauer: am Mittwoch, 27. Mai 2015, von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr
Umleitungsstrecke: für die Linien 31, 41 und 63 von ca. 14:45 bis 16:00 Uhr kurzfristig über Heinrichstraße bzw. Elisabethstraße
Nicht bediente Haltestellen: Attemsgasse, Universität, Uni/Mensa
Anhaltungen: für die Buslinien 30, 31, 39 von ca. 16:00 bis 16:30 Uhr im Bereich Elisabethstraße/Glacisstraße; für alle Straßenbahnlinien von ca. 16:40 bis 16:50 Uhr im Bereich Jakominiplatz/Eisernes Tor; für die Buslinien 31, 32, 33, 39, 40 von ca. 17:00 bis 17:50 Uhr zwischen Jakominiplatz und Griesplatz
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: Verbundlinie

Eine Super Demo für den ÖPNV.  ::) :P
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Mai 26, 2015, 19:23:36
Also ÖV Befürworter dürfen keine Demonstrationen machen?

Der MIV wird dadurch auch ziemlich eingeschränkt und da es keine eigenen ÖV -Trassen gibt...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: StefanTiran am Mai 26, 2015, 19:29:49

Also ÖV Befürworter dürfen keine Demonstrationen machen?

Der MIV wird dadurch auch ziemlich eingeschränkt und da es keine eigenen ÖV -Trassen gibt...


Sie dürfen schon demonstrieren, aber wir dürfen sie dafür kritisieren. Meinungsfreiheit schützt immer nur vor staatlichen Sanktionen, nicht davor bei anderen in Ungnade zu fallen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Mai 26, 2015, 19:53:56

Also ÖV Befürworter dürfen keine Demonstrationen machen?

Der MIV wird dadurch auch ziemlich eingeschränkt und da es keine eigenen ÖV -Trassen gibt...


Mir ist es aus Fahrgstsicht egal gegen was da Demonstriert wird. Ich sehe nur eine Demo, bei der von 17:00 bis 17:50 Uhr alle Buslinien die vom Jako zum Griesplatz fahren behindert werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Mai 26, 2015, 21:33:41
Eine Umleitung der Linien 31, 32, 33, 39 und 40 gestaltet sich auch schwierig da auch die Belgiergasse gesperrt ist, so kann man nur über die Wielandgasse - Schönaugasse - Karlauergürtel - Lazarettgürtel - Hohenstaufengasse - Don Bosco ausweichen!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am Mai 26, 2015, 22:10:07

Eine Umleitung der Linien 31, 32, 33, 39 und 40 gestaltet sich auch schwierig da auch die Belgiergasse gesperrt ist, so kann man nur über die Wielandgasse - Schönaugasse - Karlauergürtel - Lazarettgürtel - Hohenstaufengasse - Don Bosco ausweichen!


Da fährst genau in das Staugebiet.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Mai 26, 2015, 22:18:12

Da fährst genau in das Staugebiet.


Ist ja egal, da Pro ÖPNV.  ::) :P
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Mai 26, 2015, 22:46:35
Wie würdest Du es machen?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Mai 26, 2015, 22:52:25

Wie würdest Du es machen?


Wie es schon oft bei anderen Demos hier gesagt wurde, dort gehen, wo keine Öffi´s beeinträchtigt werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4020er am Mai 26, 2015, 23:26:38
Zu empfehlen wäre die Strecke Thal Brückenwage - Windhof - Wetzelsdorf Gasthof Dorfer.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Commanderr am Mai 27, 2015, 00:22:26

Wie würdest Du es machen?

Die Demo z.B. beim Schwarzl FZZ machen!  >:D
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Mai 27, 2015, 07:33:49


Wie würdest Du es machen?


Wie es schon oft bei anderen Demos hier gesagt wurde, dort gehen, wo keine Öffi´s beeinträchtigt werden.


Fällt Dir da eine geeignete Strecke ein?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am Mai 27, 2015, 12:58:59
Wie wäre es mit der Conrad von Hötzendorf Straße, dort könnte die Straßenbahn trotzdem fahren, da sie einen eigenen Gleiskörper hat?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Mai 27, 2015, 13:08:47
Kerschhoferweg - Kaiserwaldweg - Untere Teichstraße - Fischerhofweg.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Stipe am Mai 27, 2015, 14:30:54

Kerschhoferweg - Kaiserwaldweg - Untere Teichstraße - Fischerhofweg.


Aber bitte nicht das 30 Minuten Intervall vom 61er stören!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Mai 27, 2015, 15:19:23
Am besten überhaupt keine Demo machen, dann würde es auch nicht den ÖV behindern wie auch MIV!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4020er am Mai 27, 2015, 15:30:40
...stattdessen an fremden Haustüren klopfen und sagen: "Guten Tag, wir würden gerne mit ihnen über Gott den öffentlichen Verkehr reden."  ;D
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Mai 27, 2015, 16:57:55
Von der heutigen Demo hab ich ein wenig mitbekommen. Sie war von der Anzahl der Leute sehr überschaubar! :)

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Mai 27, 2015, 18:49:42
Ja es ist.Sehr traurig, dass das Thema ÖV den Leuten scheinbar egal ist.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Vespa am Mai 27, 2015, 21:15:36
Hat ja toll funktioniert diese Demo. ::)

Nicht nur der Individualverkehr in der ganzen Stadt ist zur Rush Hour still gestanden, sondern demzufolge natürlich auch die Öffis.
Was war ich froh, dass ich mit meiner Vespa individuell und flott an den stehenden Autos, Bussen und Bims vorbeifahren konnte (mit beträchtlichem Umweg wohlgemerkt).
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Mai 27, 2015, 22:53:19
Die Öffis hätten nicht stillstehen sollen, zumindest an der Marschroute.  ;)

Leider hat die Polizei oft Fahrzeuge gestoppt, obwohl vereinbart war, dass diese an der Demo vorbeikönnen...  :-\

Aber natürlich sind auch andere Straßenzüge betroffen, wo dann andere Linien stehen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Mai 28, 2015, 06:48:13

Ja es ist.Sehr traurig, dass das Thema ÖV den Leuten scheinbar egal ist.

Es ist also jedem, der nicht demonstrieren geht, der ÖV egal. Das ist aus meiner Sicht nicht ganz fertig gedacht. Hast schon einmal überlegt, dass es auch sein kann, dass die Leute mit dem status quo zufrieden sind?
Und: Was bringt so eine Demo für "schnelle Öffis" überhaupt? Genau nix, außer Verkehrsbehinderungen und damit das Gegenteil, nämlich langsamere Öffis ...

Zitat
Leider hat die Polizei oft Fahrzeuge gestoppt, obwohl vereinbart war, dass diese an der Demo vorbeikönnen...   :-\

Ah, die Polizei war schuld ... ::)
Nun, die Polizei hat wohl nur dafür gesorgt, dass alles sicher und in geordneten Bahnen abläuft. Ich kann mir nur einen Grund für das Stoppen der Fahrzeuge vorstellen: da haben wohl die Demonstranten den Sicherheitsabstand nicht eingehalten ...

Zitat
Fällt Dir da eine geeignete Strecke ein?

Sicher: im Stadtpark gibt es genug Fußwege, die man für Demos nutzen kann! Nachdem Presseleute sowieso per Einladung über den Ort einer Veranstaltung informiert werden, ist der Veranstaltungsort ja Nebensache.



Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Juni 11, 2015, 12:34:02
Am Samstag gibt es wieder eine Demo.

1, 3, 4, 5, 6, 7; 30  Umleitung, Anhaltungen, Ersatzverkehr im Stadtzentrum am 13. Juni | 11. 6. 2015
Anlass: Versammlungsmarsch Tummelplatz - Burggasse - Opernring - Eisernes Tor - Joanneumring - Neutorgasse - Tegetthoffbrücke - Grieskai - Südtiroler Platz - Annenstraße - Volksgartenstraße
Dauer: am Samstag, 13. Juni 2015, von 13:00 bis ca. 15:00 Uhr


Umleitungsstrecke: ab ca. 13:00 Uhr für die Linie 30 über Glacisstraße
Anhaltungen/Ersatzverkehr: von ca. 13:20 bis 13:40 Uhr im Bereich Eisernes Tor, Ersatzbusse nach Andritz und in Richtung Hauptbahnhof/Laudongasse; von ca. 14:00 bis 15:00 Uhr im Bereich Südtiroler Platz, Ersatzbusse in Richtung Hauptbahnhof/Laudongasse
Hinweise: Ersatzverkehr in Richtung Hauptbahnhof wird über Griesplatz und Elisabethinergasse geführt. Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Veranstaltung ändern.

Quelle: http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=10 (http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=10)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am August 21, 2015, 13:05:01
Am 24.08.2015 gibt es in der Innenstadt wieder eine Demonstration. Uhrzeit: 19:15 - 19:45.
Das bedeutet wieder den üblichen Schienenersatzverkehr zwischen Jakominiplatz und Andritz bzw. Alte Poststraße.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am September 09, 2015, 12:35:28
Linien 1, 3, 4, 5, 6, 7: Ersatzverkehr wegen Versammlung


Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Bauernfleiß braucht fairen Preis " kommt es am Samstag, den 12. September 2015 in der Zeit von 13.00 bis ca. 14.30 Uhr zu Behinderungen aller Straßenbahnlinien im Bereich Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz:

Um ca. 13.15 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Herrengasse  zum Hauptplatz in Bewegung.

Straßenbahnlinien 1,3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges durch die Herrengasse bis zum Hauptplatz wird  in der Zeit von ca. 13.00 bis ca. 14.30 Uhr  ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf den Strecken Jakominiplatz - Asperngasse sowie Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zachi am September 09, 2015, 14:31:39
Man findet auch immer irgendein Thema über das man demonstriert   >:(
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am September 09, 2015, 14:52:17
Warum müssen die Bauern in der Stadt demonstrieren, und den ganzen ÖV lahm legen!

In Großbritanien haben die Bauern glaube ich die Autobahn blockiert, aber in Graz wäre das ja unmöglich eine Autobahn zu blockieren, warum muss immer die Straßenbahn dran glauben!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am September 09, 2015, 14:54:09

Man findet auch immer irgendein Thema über das man demonstriert   >:(


Ja eh, die Bauern sollen still sein.  ::)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am September 09, 2015, 15:46:35

Warum müssen die Bauern in der Stadt demonstrieren


Jo eh, warum nicht einmal in Zeiitling oder Kleinklein.

Übrigens, sie müssen nicht, sie wollen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zeitgenosse am September 11, 2015, 13:45:27
Die Demonstration kommt wie bestellt, um am ersten Betriebstag gleich das Umsteigen zum SEV in der neuen Station Asperngasse zu testen, eventuell auch die neue Kombinationslinie 1/7, falls sie dann auch fährt (ich tippe eher darauf, daß morgen die Linie 1 in der Remise III und die Linie 7 in der Schleife Laudongasse wenden wird und die Linie 1/7 erst am Aufstierern-Tag fährt).
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Amon am September 11, 2015, 22:58:41
Zitat
Umsteigen in den SEV Ri. Innenstadt da diese ja wegen der Demo gesperrt ist?


Schon wieder Demo? Können die nicht mal am Glacis marschieren und den MIV lahmlegen?  :boese: :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bim am September 11, 2015, 23:02:21

Zitat
Umsteigen in den SEV Ri. Innenstadt da diese ja wegen der Demo gesperrt ist?


Schon wieder Demo? Können die nicht mal am Glacis marschieren und den MIV lahmlegen?  :boese: :boese:


Dieses Recht hat jeder und überall! ... (Grundrechte, Menschenrechte, etc.) Das ständige kritisieren ändert an diesen Grundsatzfragen auch nichts.  ;)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 11, 2015, 23:18:05
Können die nicht einmal eine Umfahrungsstrecke und innenstadtnahe Wendemöglichleiten errichten?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: amoser am September 12, 2015, 04:26:47

Zitat
Umsteigen in den SEV Ri. Innenstadt da diese ja wegen der Demo gesperrt ist?


Schon wieder Demo? Können die nicht mal am Glacis marschieren und den MIV lahmlegen?  :boese: :boese:


Wiederhole dazu mein posting vom 28. Juli 2015:
Ich weiß, es ist ein schon lange diskutiertes, aber leider bis in die mittlere Zukunft leider noch weiterhin unerledigtes Vorhaben, dass es im Grazer Tramnetz endlich eine Ersatzroute, Entlastungsstrecke - oder wie diese unbedingte Notwendigkeit immer genannt wird - für die Herrengasse gibt. Wann endlich, werden die Verantwortlichen tätig werden, dass es nicht bei jedem kleineren oder größeren Anlass eine Unterbrechung der Straßenbahnhauptachse Herrengasse und damit die Verkümmerung des Tramnetzes gibt. Gerade diese oftmalige Beeinträchtigung des Tramnetzes ist es, die die Straßenbahn für die Grazer als sehr unattraktiv aussehen lässt und im Störfall auch jede neue Außenverlängerung betrifft! Ist es schon eine sehr große Beeinträchtigung, wenn der Linienast nach Andritz nicht mit der Tram bedient werden kann, so ist die Tatsache dass die Verbindung Jakominiplatz zum Hauptbahnhof und in den Grazer Westen auch jedesmal unterbrochen ist, iein Mißstand, der einen derart bedeutsamen Planungs- und Organsiationsfehler darstellt, dass er ehestens behoben gehört und dem vor vielen anderen diskutierten Vorhaben absoluter Vorrang zu geben ist!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 12, 2015, 17:34:52
Wie wäre es mal anders zu denken?

Wir könnten doch mal versuchen öfter den Hauptplatz zu blockieren? So wie in der Werzelsdorferstraße(?) für den Gehsteig?
Um einfach zu zeigen, dass man so eine Entlastungsstrecke sofort benötigt!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 12, 2015, 17:55:45
Am besten in der Frühspitze  >:D
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 12, 2015, 20:35:21
Das täglich 2 Wochen lang.

Oder jede Woche montags...
Es wurde ja auch in Wetzelsdorf öfter zu HVK protestiert.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am September 24, 2015, 18:57:10
Am Samstag findet wieder einmal eine Demo statt!

1, 3, 6, 7  Mögliche Einschränkungen im Bereich Roseggerhaus am 26. September | 24. 9. 2015

Anlass: Demonstration von Lendplatz über Volksgartenstraße  - Roseggerhaus - Annenstraße zum Südtiroler Platz
Mögliche Anhaltungen des Straßenbahnverkehrs: im Bereich Annenstraße
Dauer: am Samstag, 26. September 2015, von ca. 11:30 bis 12:30 Uhr


Quelle: http://www.verbundlinie.at/service/502010/umleitungen.php?bereich=10
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Oktober 16, 2015, 15:10:47
Jetzt gibt es schon die erste Flüchtlingsdemo!

Verzögerung/Ersatzverkehr zur Asperngasse und nach Andritz  1, 3, 4, 5, 6, 7, 30 | 16. 10. 2015

Anlass: Versammlung "Flüchtlingsdemo" Jakominiplatz - Herrengasse - Hauptplatz - Sporgasse - Paulustor - Parkring
Dauer: am Samstag, 17. Oktober 2015, von 15:15 bis ca. 16:00 Uhr
Ersatzverkehr: ab ca. 15:15 Uhr von Jakominiplatz nach Andritz bzw. Hauptbahnhof/Asperngasse
Verzögerzungen/Umleitung: von ca. 16:20 bis 17:00 Uhr ev. Umleitung der Linie 30 über Glacisstraße


www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Oktober 16, 2015, 22:08:02

Jetzt gibt es schon die erste Flüchtlingsdemo!

Verzögerung/Ersatzverkehr zur Asperngasse und nach Andritz  1, 3, 4, 5, 6, 7, 30 | 16. 10. 2015

Anlass: Versammlung "Flüchtlingsdemo" Jakominiplatz - Herrengasse - Hauptplatz - Sporgasse - Paulustor - Parkring
Dauer: am Samstag, 17. Oktober 2015, von 15:15 bis ca. 16:00 Uhr
Ersatzverkehr: ab ca. 15:15 Uhr von Jakominiplatz nach Andritz bzw. Hauptbahnhof/Asperngasse
Verzögerzungen/Umleitung: von ca. 16:20 bis 17:00 Uhr ev. Umleitung der Linie 30 über Glacisstraße


www.verbundlinie.at




Ein wenig off Topic dazu: Ob das was wohl mit den Männern zu tun hat, die vor kurzem im Stadtpark dieses Protestcamp aufgeschlagen haben?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Oktober 21, 2015, 16:55:23
Laut heutiger Krone ist für Samstag wieder eine Flüchtlingsdemo geplant.  Genaue Zeit und Route sollen aber noch offen sein.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Oktober 22, 2015, 19:01:06

Laut heutiger Krone ist für Samstag wieder eine Flüchtlingsdemo geplant.  Genaue Zeit und Route sollen aber noch offen sein.

Genau so ist es!

1, 3, 4, 5, 6, 7, 30  Verzögerung/Ersatzverkehr zur Asperngasse und nach Andritz am 24. Oktober | 22. 10. 2015

Anlass: Versammlung "Flüchtlingsdemo" Jakominiplatz - Herrengasse - Hauptplatz - Sporgasse - Paulustor - Parkring
Dauer: am Samstag, 24. Oktober 2015, von 12:30 bis ca. 13:30 Uhr
Ersatzverkehr: ab ca. 12:15 Uhr von Jakominiplatz nach Andritz und Hauptbahnhof/Asperngasse
Verzögerzungen/Umleitung: von ca. 13:10 bis 13:30 Uhr ev. Umleitung der Linie 30 über Glacisstraße


Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Oktober 28, 2015, 16:45:04
http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/4853101/-Fluchtlingskrise_Fischer_Sind-an-Grenzen-der-Kapazitaeten-gestossen

Für 20.11 ist wieder eine Flüchtligsdemo geplant. Beitrag von 12:50 im oberen Link.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 12, 2015, 15:16:36
Diesen Samstag gibt es wieder eine Großdemo, wo wieder sämtliche Bus und alle Straßenbahnlinien behindert werden!  :boese:

http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/weitere-meldungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 23, 2015, 21:35:15
Und am ersten Adventsamstag gibt es wieder eine Großdemo, ausgerechnet dann wenn Freifahrt auf allen Linien ist!  :pfeifend:

1, 3, 4, 5, 6, 7; 31E, 32, 33, 34, 35, 39, 40, 67  Ersatzverkehr nach Andritz und zur Asperngasse am 28. November | 23. 11. 2015

Anlass: Demonstration Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtiroler Platz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz - Sackstraße bis Schloßbergplatz
Dauer: am Samstag, 28. November 2015, von 15:00 bis ca. 16:30Uhr
Behinderung / ev. Ersatzverkehr: möglicherweise ab 15:15 Uhr auf den Buslinien 31E, 32, 33, 34, 35, 39, 40, 67 im Bereich Griesplatz - Wielandgasse; ab ca. 15:30 Uhr Ersatzverkehr nach Andritz und zur Asperngasse


Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zachi am November 23, 2015, 21:42:26
Also schön langsam reichts!!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am November 23, 2015, 23:14:18
Wenn ihr euch über eine Großdemonstration so ärgern könnt, müsst ihr es auch vermeiden, den Perchtenlauf, Aufsteirern oder ein Stadtfest zu besuchen. Denn all diese Großveranstaltungen haben die gleichen Folgen: Sperren und Behinderungen des ÖPNV in der Innenstadt ....

... denn: für die Demo sind laut verbundlinie.at eineinhalb Stunden Behinderungen veranschlagt, für den Perchtenlauf gleich dreieinhalb Stunden ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zachi am November 24, 2015, 05:58:32

Wenn ihr euch über eine Großdemonstration so ärgern könnt, müsst ihr es auch vermeiden, den Perchtenlauf, Aufsteirern oder ein Stadtfest zu besuchen. Denn all diese Großveranstaltungen haben die gleichen Folgen: Sperren und Behinderungen des ÖPNV in der Innenstadt ....

... denn: für die Demo sind laut verbundlinie.at eineinhalb Stunden Behinderungen veranschlagt, für den Perchtenlauf gleich dreieinhalb Stunden ...

Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am November 24, 2015, 06:40:14


Wenn ihr euch über eine Großdemonstration so ärgern könnt, müsst ihr es auch vermeiden, den Perchtenlauf, Aufsteirern oder ein Stadtfest zu besuchen. Denn all diese Großveranstaltungen haben die gleichen Folgen: Sperren und Behinderungen des ÖPNV in der Innenstadt ....

... denn: für die Demo sind laut verbundlinie.at eineinhalb Stunden Behinderungen veranschlagt, für den Perchtenlauf gleich dreieinhalb Stunden ...

Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...

Brauchtum ist natürlich ok, aber was ist an der gegenwärtigen Form der genannten Veranstaltungen sinnvoll? Das Herumgrölen und kollektive Besaufen, das ein ebenso kollektives Speiben nach sich zieht?
In beiden Fällen stehen nicht nur die Öffis temporär fast still, sondern es wird die Innenstadt regelmäßig komplett verdreckt.

Ich weiß jetzt nicht, was der Grund für die Abhaltung der Demonstration ist, aber nachdem sie genehmigt wurde, wird sie auch einen legitimen Grund haben.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am November 24, 2015, 07:40:57
Prinzipiell ist jede Demonstration zu genehmigen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Brauchtums-Veranstaltungen an Sonntagen stattfinden und somit die Behinderung viel kleiner ausfällt.

An einem Adventsamstag ist das schön ein Problem.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: aberEigentlich am November 24, 2015, 07:53:56

Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...


Höööööchste subjektiv!! Ich persönlich könnte gut auf beides verzichten, finde Demos die eine Meinung kundtun, ein Problem aufzeigen, Bewusstsein schaffen wollen,usw,... tendenziell eher sinnvoll.
Was wunderbar zeigt, dass nicht persönliche "gut finden" ein Kriterium bei solchen Entscheidungen sein darf....
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 24, 2015, 08:30:40



Wenn ihr euch über eine Großdemonstration so ärgern könnt, müsst ihr es auch vermeiden, den Perchtenlauf, Aufsteirern oder ein Stadtfest zu besuchen. Denn all diese Großveranstaltungen haben die gleichen Folgen: Sperren und Behinderungen des ÖPNV in der Innenstadt ....

... denn: für die Demo sind laut verbundlinie.at eineinhalb Stunden Behinderungen veranschlagt, für den Perchtenlauf gleich dreieinhalb Stunden ...

Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...

Brauchtum ist natürlich ok, aber was ist an der gegenwärtigen Form der genannten Veranstaltungen sinnvoll? Das Herumgrölen und kollektive Besaufen, das ein ebenso kollektives Speiben nach sich zieht?
In beiden Fällen stehen nicht nur die Öffis temporär fast still, sondern es wird die Innenstadt regelmäßig komplett verdreckt.

Ich weiß jetzt nicht, was der Grund für die Abhaltung der Demonstration ist, aber nachdem sie genehmigt wurde, wird sie auch einen legitimen Grund haben.

Diese Demo bezieht sich auf dem Klimawandel, die weltweit abgehalten wird, wo Millionen Menschen auf die Straße gehen, in Graz ungefähr 1000!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am November 24, 2015, 08:43:43


Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...


Höööööchste subjektiv!! Ich persönlich könnte gut auf beides verzichten, finde Demos die eine Meinung kundtun, ein Problem aufzeigen, Bewusstsein schaffen wollen,usw,... tendenziell eher sinnvoll.
Was wunderbar zeigt, dass nicht persönliche "gut finden" ein Kriterium bei solchen Entscheidungen sein darf....


Man kann zu den Veranstaltungen stehen wie man will, aber eine Dem an einem Adventsamstag ist schlichtweg eine Katastrophe für den innerstädtischen ÖV, vor allem da es keine Ausweichstrecke gibt.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: SG220 am November 24, 2015, 08:44:26
Toll, dass man damit die Tram blockiert und einen Busersatzverkehr provoziert, der den Klimawandel eindeutig mehr fördert als die Tram!
Wenigstens wird dadurch die Annenstrasse etwas belebt, wenn auch nur temporär....
MfG
SG220
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: amoser am November 24, 2015, 08:45:54
Bitte nicht vergessen: Das Aufsteirern beschert den Öffis im Umland von Graz einen wahren Frequenzboom, da ja Freifahrt ist.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am November 24, 2015, 11:13:16
Zitat
Man kann zu den Veranstaltungen stehen wie man will, aber eine Dem an einem Adventsamstag ist schlichtweg eine Katastrophe für den innerstädtischen ÖV, vor allem da es keine Ausweichstrecke gibt.

Ich meine, jede Veranstaltung in diesem Bereich führt zur gleichen 'Katastrophe', ob das nun 'Demo' oder 'Perchtenlauf' oder wie auch immer genannt wird ...

Wenn man Demos aus der Innenstadt raus haben will, kann man die anderen ÖV-Blockier-Veranstaltungen gleichfalls woanders  abhalten. Als Beispiel für einen Veranstaltungsort fällt mir die "Gruabn" ein. Der ehemalige Sturm - Platz bietet genug Flächen für ein Stadtfest, Aufsteirern oder einen Perchtenaufmarsch ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bim am November 24, 2015, 11:46:10
Nur zur Ergänzung:

Eine Demo wird nicht "genehmigt"!

Ganz im Gegenteil - eine Demo ist mehr, oder weniger nur "meldepflichtig", denn die Behörde muss eine Demo grundsätzlich "genehmigen". Die Behörde kann und darf eine Demo gar nicht verhindern bzw. nicht genehmigen! Sobal die Behörde über eine Demo in Kenntnis gesetzt wurde, kann grundsätzlich jede Demo abgehalten werden und wenn es jeden Tag eine Demo, oder auch mehrere Demos gäbe ...


Und zu den Veranstaltungen - ob sinnvoll, oder nicht (hierzu wird sowieso jeder eine unterschiedliche Meinung haben): Die Anzahl der Demos liegt mittlerweile weit über der Anzahl von Veranstaltungen, bei denen die Innenstadt gänzlich gesperrt werden muss.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am November 24, 2015, 12:59:09
Gerade bei dieser Demo würde sich aber anbieten über den Ring oder Glacis zu gehen..
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am November 24, 2015, 13:09:19
@Bim:
Laut Versammlungsgesetz ist eine Demo meldepflichtig, wie Du sagst. In dieser Anmeldung sollten enthalten sein: Zweck / Thema, Ort, Zeit und Datum (von / bis) der Kundgebung, verwendete Mittel (zum Beispiel Transparente, Infotische, Megaphone), erwartete TeilnehmerInnenzahl, KundgebungsleiterIn.
Es gilt ein Vermummungsverbot.
Die  zuständige  Behörde  darf  nur  dann  die  Veranstaltung  verbieten,  wenn  die  öffentliche  Sicherheit     oder     das     öffentliche     Wohl    gefährdet werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 24, 2015, 13:18:51

Perchtenlauf, Aufsteirern... etc., die sind wenigstens sinnvoll ...


Was ist an einem Perchtenlauf sinnvoll? Wenn ich Perchten sehen will, gehe ich am späten Vormittag durch die Herrengasse oder am Abend zu den Punschstandl.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bim am November 24, 2015, 14:22:38

Es gilt ein Vermummungsverbot.
Die  zuständige  Behörde  darf  nur  dann  die  Veranstaltung  verbieten,  wenn  die  öffentliche  Sicherheit     oder     das     öffentliche     Wohl    gefährdet werden.


Vermummungsverbot gilt in der Theorie - ist ganz klar. Obwohl in der Praxis schaut es manchmel anders aus.


Und ob eine Demo die öffentliche Sicherheit/öffentliche Wohl gefährdet, wird man bei der Anmeldung der Demo schwer bzw. gar nicht abschätzen können, weshalb ja grundsätzlich jede Demo genehmigt wird bzw. sogar genehmigt werden muss!

Jede Person, die eine Demo anmeldet, wird - egal was sie geplant hat - die Anmeldung so formulieren, damit sie genehmigt wird. Kein Mensch wird so dumm sein und eine Demo anmelden, wo bei der Anmeldung bereits klar ist, dass die öffentliche Sicherheit/öffentliche Wohl gefährdet ist - egal was diese Person tatsächlich im Schilde führt.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am Dezember 19, 2015, 10:36:40
Auch heute gibt es wieder eine Demo betroffen werden die Linien 1, 3, 6, 7 sein mit Anhaltungen und längeren Wartezeiten ist zu rechnen zwischen 14:30 - 15:30 Uhr!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zachi am Dezember 19, 2015, 10:55:28

Auch heute gibt es wieder eine Demo betroffen werden die Linien 1, 3, 6, 7 sein mit Anhaltungen und längeren Wartezeiten ist zu rechnen zwischen 14:30 - 15:30 Uhr!

:one: :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Amon am Dezember 19, 2015, 14:38:46
"Gegen die Repression der Türkei" ist natürlich ein guter Grund, den ÖV in Graz zu blockieren. Bin gespannt ob Sultan Erdogan das in seinem Land auch genehmigen würde... :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 20, 2015, 10:39:08

"Gegen die Repression der Türkei" ist natürlich ein guter Grund, den ÖV in Graz zu blockieren. Bin gespannt ob Sultan Erdogan das in seinem Land auch genehmigen würde...


Das ist tatsächlich ein guter Grund. Schon alleine deswegen, weil Erdogan dies in der Türkei nie zulassen würde. Aber demokratische Rechte sind wohl nicht ganz dein Ding.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Amon am Dezember 20, 2015, 13:01:31


"Gegen die Repression der Türkei" ist natürlich ein guter Grund, den ÖV in Graz zu blockieren. Bin gespannt ob Sultan Erdogan das in seinem Land auch genehmigen würde...


Das ist tatsächlich ein guter Grund. Schon alleine deswegen, weil Erdogan dies in der Türkei nie zulassen würde. Aber demokratische Rechte sind wohl nicht ganz dein Ding.


Zu wenig Demokratie ist schlecht, zu viel aber auch. Diese Diskussion gibt es seit der griechischen Antike. Ein unschönes Negativ-Beispiel für zu viele demokratische Rechte wäre der Semmering-Basistunnel. Aber das soll hier jetzt keine Grundsatzdiskussion werden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 20, 2015, 13:42:30
Es kann nicht genug Demokratie geben ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Januar 22, 2016, 19:18:53
Morgen ist es wieder soweit:

http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=67#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Variobahn am Januar 22, 2016, 20:01:12
Und warum findet man das nur unter Umleitung der Linie 67 und nicht auch bei den STraßenbahnlinien?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 22, 2016, 20:30:29
Tja, vielleicht war der Zuständige schon im Wochenende ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Zeitgenosse am Januar 22, 2016, 21:19:18
Wahrscheinlich ist man noch am Überlegen, über welche Strecke man die E-Busse führt, denn diese Information fehlt auch in der Informationsseite zur Linie 67.


EDIT 2016-01-23 11:36 UTC+0100: Die Information wird nun auch für die Straßenbahnlinien angezeigt, Informationen zur Umleitungsstrecke der Ersatzbusse fehlen allerdings noch immer (wird wohl wie an den Marathon-Tagen verlaufen), und Qando Graz weiß auch noch nichts von einer Umleitung.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: danihak am Januar 26, 2016, 14:59:54
Demo im Bereich Südtirolerplatz am 30.1.!

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die Repressionen der Türkei" kommt es am Samstag, den 30. Jänner 2016, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien
im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.

Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke  bis zum Hauptplatz wird  in der Zeit von ca. 14.45 bis ca. 15.30 Uhr  ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz -  Hauptbahnhof - Asperngasse  eingerichtet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html (http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am Januar 26, 2016, 15:16:12
Das geht ja nun  wirklich zu weit! So kann man ja auch keinen guten Ersatzverkehr organisieren! Warum bitte, genehmigt man so eine Route?!  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 26, 2016, 15:43:14

Das geht ja nun  wirklich zu weit! So kann man ja auch keinen guten Ersatzverkehr organisieren! Warum bitte, genehmigt man so eine Route?! 


Weil das geltendes Recht ist.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am Januar 26, 2016, 16:19:23
Aber man kann auch sagen: Nein, nicht auf dieser Route und eine andere vorschlagen zum Beispiel!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Januar 26, 2016, 17:25:28
Langsam nervt es schon, das fast jede Woche eine Demo stattfindet und immer wieder der ÖV behindert ist.

Sich darüber aufregen bringt sich eigentlich eh nichts, weil sich bei den Routen für Demos eh nie was ändert.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Januar 26, 2016, 17:46:27
Auch am Faschingssamstag ist wieder eine Pegida Demo geplant. Ist aber wohl noch nicht fix.

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/4910675/Am-6-Februar_Zuwanderungsgegner-planen-Demo-in-Graz
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am Januar 26, 2016, 17:46:54
Nja, aber nun ist ja nicht die Herrengasse betroffen, sondern Griesplatz - Rosseggerhaus - Südtirolerplatz. Das heißt mehrere Buslinien und auch der `normale` SEV kann so nicht geführt werden. Die sollen im Glacis oder Rind demonstrieren. Erst recht, weil man dieses Problem in Graz nicht ändern wird und das nervt mich am meisten: MMn mindestens die Hälfte der Demos in Graz sind für oder gegen etwas, was man hier in Graz nicht ändern kann/von dem man hier in Graz nicht betroffen ist etc.

Ironie an:

Wir könnten doch eine Demostrecke bauen. Mit Politikern die den Demonstranten zuhören und Pappkameraden, welche ihnen zujubeln.

Ironie aus.

Meiner Meinung helfen Demos nichts, eher im Gegenteil sie nerven andere Menschen, sodass diese erst recht dagegen sind, weil sie dadurch ja gestört wurden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 26, 2016, 18:38:42

Aber man kann auch sagen: Nein, nicht auf dieser Route und eine andere vorschlagen zum Beispiel!


Nein, kann man nicht. Hier eine einfache Zusammenfassung des bestehenden Rechts:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: StefanTiran am Januar 27, 2016, 09:55:22
Warum hängt man einen Schulaufsatz als Bild in einen Thread?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 27, 2016, 09:59:10
Wieso Schulaufsatz? Der Text kommt von hier: http://www.demokratiezentrum.org/fileadmin/media/pdf/wissen_demonstrationsrecht.pdf

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 28, 2016, 13:05:54

Warum hängt man einen Schulaufsatz als Bild in einen Thread?


Mir fiele dazu auch eine ganz blöde Antwort dazu ein. Aber:
Ich habe extra dazugeschrieben, daß dies eine "einfache Zusammenfassung" ist. Interessierte dich das Thema genauer, kannst du ja selber googeln. Das wird doch nicht zuviel verlangt sein.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Februar 03, 2016, 23:21:56

L 41E, 52, 53, Behinderungen wegen Demos.
Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" kommt es am

Samstag, den 6.2.2016, in der Zeit von 16.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr

zu Behinderungen der Buslinie 53 im Bereich Haltestelle ,,Andritz" und der Andritzer Reichsstraße:

Infolge des Versammlungsmarsches in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr vom Andritzer Hauptplatz - Andritzer Reichsstraße - Am Andritzbach - Emichgasse - Viktor Kaplan Weg - Grazerstraße - Andritzer Hauptplatz kommt es zu Behinderungen und Verspätungen auf der Linie 53 und den umgeleiteten Linien 52 und 41E.

Wegen einer Demonstration zum Thema ,,No Pegida: Rechte Aufmärsche in Graz verhindern - Gegenkundgebung zu Pegida" kommt es am

Samstag, den 6.2.2016, in der Zeit von 14.00 bis ca. 20.00 Uhr

zu Behinderungen und der Umleitung der Buslinien 41E und 52 im Bereich  Andritzer Reichstraße:

Infolge des  Versammlungsmarsches und der Abschlusskundgebung in der Zeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr von der Nordberggasse - Radegunderstraße bis zur Andritzer Reichsstraße/Kreuzung Zelinkagasse müssen wir die Buslinien 41E und 52 umleiten:

Umleitung in beiden Fahrtrichtungen: Die Linie 41E fährt ab der Haltestelle ,,Nordberggasse" über Andritzer Reichsstraße - Grabenstraße - Grazerstraße zur Endstation ,,Andritz" und zurück. Die Haltestelle ,,Stukitzbad" kann nicht bedient werden! Die Ersatzhaltestelle ist ,,Andritz".

Umleitung in beiden Fahrtrichtungen: Die Linie 52 fährt ab der Haltestelle ,,Andritz" über Grazerstraße - Grabenstraße - Andritzer Reichsstraße zur Ziegelstraße zur Haltestelle ,,Eichenhaingasse" und weiter zur Endstation. Die Haltestelle ,,Stukitzbad" kann nicht bedient werden! Die Ersatzhaltestelle ist ,,Andritz".

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=52#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am Februar 23, 2016, 22:41:51
Umleitung im Bereich Innenstadt, 8.3., 17 bis 19 Uhr


Wegen einer Versammlung  zum Thema ,,Frauenarmut - Demonstration zum Internationalen Frauentag " kommt es

am Dienstag, den 8. März 2016 in der Zeit von 17.00 bis ca. 19.00 Uhr zu Behinderungen der Linie 67 auf der Tegetthoffbrücke und der Neutorgasse sowie aller Straßenbahnlinien im Bereich Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz - Südtirolerplatz:

Der Versammlungszug  beginnt um 17.00 Uhr am Mariahilferplatz. Von dort bewegt sich der Zug über den Lendkai - Grieskai - Tegetthoffbrücke - Neutorgasse.

Während des Durchmarsches bei der Erzherzog-Johann-Brücke/Südtirolerplatz müssen wir die Straßenbahnen der Linien 1, 3, 6 und 7 kurzfristig anhalten.

Von ca. 17.00 Uhr bis ca. 17.40 Uhr müssen wir die Buslinie 67 nur in Fahrtrichtung Zentralfriedhof ab der Haltestelle ,,Roseggerhaus" über die Elisabethinergasse - Rösselmühlgasse zur Haltestelle ,,Griesplatz" umleiten.  Die Haltestellen ,,Bad zur Sonne", ,,Andreas Hofer Platz/Joanneumsviertel" und ,,Wielandgasse/West" können nicht bedient werden. Die  Ersatzhaltestellen sind ,,Roseggerhaus" und ,,Griesplatz".

Der Versammlungszug trifft dann gegen 18.00 Uhr am Eisernen Tor ein. Weiter zieht dieser auf der Strecke durch die Herrengasse - Hauptplatz - Murgasse - Erzherzog-Johann-Brücke zum Südtirolerplatz und sollte um 18.45 Uhr am Mariahilferplatz eintreffen.

Straßenbahnlinien 1,3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges durch die Herrengasse bis zum Hauptplatz und weiter zum Südtirolerplatz wird folgender Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet:
Linien 1, 3, 6 und 7: In der Zeit von ca. 17.50 bis ca. 18.45 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz - Asperngasse eingerichtet.
Linien 4 und 5: In der Zeit von ca. 17.50 Uhr bis ca. 18.25 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=4#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am März 02, 2016, 20:32:46
DEMO am 3.3.: Behinderungen Linien 30,31,39,41,58,63


Wegen einer Demonstration zum Thema ,,friedliches Gegenstatement zur rechten Hetze gegen Menschen mit Migrationshintergrund" kommt es am Donnerstag, den 3. März 2016 in der Zeit von 15.00 bis ca. 19.30 Uhr zu Behinderungen der Buslinien 30, 31, 39, 41, 58 und 63:

Die Versammlung beginnt um 15.00 Uhr am Sonnenfelsplatz.  Um ca. 16.30 Uhr setzt sich der Veranstaltungszug auf der Strecke durch die Halbbärthgasse - Harrachgasse - Goethestraße - Heinrichstraße - Querung Geidorfplatz - Maria Theresia Allee - Paulustorgasse - Karmeltierplatz - Sporgasse  - Färbergasse - Tummelplatz.

Wegen der Sperre des Sonnenfelsplatzes müssen wir die Linien 31, 41 und 63 von ca. 15.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr umleiten:

Linie 31: Die Linie 31 fährt ab der Haltestelle ,,Zinzendorfgasse" über die Glacistraße - Heinrichstraße - Geidorfgürtel zur Endstation UNI/RESOWI. Von der Endstation dann weiter durch den Geidorfgürtel und die Strassoldogasse zur Elisabethstraße zur Haltestelle ,,Uni/Beethovenstraße".

Linie 41: Die Linie 41 wird in Fahrtrichtung St. Leonhard/LKH ab dem ,,Geidorfplatz" durch die Heinrichstraße und den Geidorfgürtel geführt. In der Gegenrichtung ab der Schubertstraße über die Liebiggasse zur Heinrichstraße.

Linie 63: Die Linie 63 wird zwischen den Haltestellen ,,Geidorfplatz" und ,,Merangasse" über die Glacistraße und die Elisabethstraße geführt.
Die Haltestellen ,,Attemsgasse", ,,Universität" und  ,,UNI/MENSA" können während der Sperre und des Durchmarsches nicht bedient werden.

Der Demonstrationszug bewegt sich dann durch die Halbärthgasse - Harrachgasse -  Goethestraße - Heinrichstraße und quert den Geidorfplatz zur Maria Theresia  Allee.  Während des Demonstrationsmarsches in der Heinrichstraße bis zur Querung des Geidorfplatz werden die Fahrzeuge der Buslinien 30, 31, 39, 41, 58 und 63 in der Zeit von ca. 16.30 bis 17.00 Uhr angehalten und abgestellt.

Die Linie 30 ist im Bereich Geidorfplatz - Karmeliterplatz von ca. 17.00 bis ca. 18.30 Uhr aufgrund des Weiterzuges des Demonstrationsmarsches behindert und wird in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen ,,Geidorfplatz" und ,,Kaiser Josef Platz" über die Glacisstraße umgeleitet.

Im Zuge dieser Umleitung können die Haltestellen ,,Paulustor", ,,Karmeliterplatz", ,,Freiheitsplatz/Schauspielhaus", ,,Tummelplatz" und die Haltestelle ,,Palais Trauttmansdorff /Urania "  nicht angefahren werden.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=30#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 11, 2016, 21:34:38
Wegen einer Versammlung der Landwirtschaft kommt es am 14.3. in der Innenstadt wieder zur Verzögerungen!

Bzw. auch wegen des Halbmarathons am 20.3!

http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=5#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 12, 2016, 11:04:27

Wegen einer Versammlung der Landwirtschaft kommt es am 14.3. in der Innenstadt wieder zur Verzögerungen!


Förderung der österreichischen Bauern 2015 durch EU, Bund, Länder: 2,1 Milliarden.
Und jetzt sollen sie gezwungen werden, die Grundwässer nicht weiter zu verschmutzen! Da muß man sich dagegen wehren!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am April 06, 2016, 22:30:27
Laut Verbundlinie kommt es am 8. April zwischen 15:25 und 15:40 möglicherweise zu einem Schienenersatzverkehr zwischen Jakominiplatz und Andritz bzw. Asperngasse. Grund dafür ist die Demonstration "Freie Fahrt auf Forststraßen" .
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Juni 04, 2016, 12:44:52
Linien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Ersatzverkehr wegen Demo

Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Stopp TTIP " kommt es am  Samstag, den 4. Juni 2016 in der Zeit von 15.00 bis ca. 16.30 Uhr  zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinienauf der Strecke Lendkai - Erzherzog-Johann-Brücke  - Andreas-Hofer-Platz - Neutorgasse - Joaneumring - Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz.  Der Versammlungszug  beginnt um 15.00 Uhr am Mariahilferplatz. Von dort bewegt sich der Zug über den Lendkai - Erzherzog-Johann-Brücke - Neutorgasse - Andreas-Hofer-Platz.  Während des Durchmarsches auf der Erzherzog-Johann-Brücke/Südtirolerplatz müssen wir die Straßenbahnen der Linien 1, 3, 6 und 7 kurzfristig anhalten. Von ca. 15.10 Uhr bis ca. 15.40 Uhr müssen wir die Buslinie 67 nur in Fahrtrichtung Zentralfriedhof ab der Haltestelle ,,Roseggerhaus" über die Elisabethinergasse - Rösselmühlgasse zur Haltestelle ,,Griesplatz" umleiten.  Die Haltestellen ,,Bad zur Sonne", ,,Andreas Hofer Platz/Joanneumsviertel" und ,,Wielandgasse/West" können nicht bedient werden. Die  Ersatzhaltestellen sind ,,Roseggerhaus" und ,,Griesplatz".  Der Demonstrationszug trifft dann gegen 15.45 Uhr am Eisernen Tor ein. Weiter zieht dieser durch die Herrengasse und sollte um 16.15 Uhr am Hauptplatz eintreffen. Straßenbahnlinien 1,3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges durch die Herrengasse bis zum Hauptplatz muss folgender Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet: Linien 1, 3, 6 und 7: In der Zeit von ca. 15.40 bis ca. 16.30 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz - Hauptbahnhof - Asperngasse eingerichtet. Linien 4 und 5: In der Zeit von ca. 15.40 Uhr bis ca. 16.30 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz - Andritz eingerichtet. Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Juli 11, 2016, 17:45:32
Wieder ein neues Event zum Lahmlegen des BIMVERKEHRS  :boese: :boese: :boese:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/5047996/MotorradRennen_Sensation_Die-MotoGP-gluht-durch-die-Grazer-Innenstadt
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 11, 2016, 19:07:12

Wieder ein neues Event zum Lahmlegen des BIMVERKEHRS  :boese: :boese: :boese:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/5047996/MotorradRennen_Sensation_Die-MotoGP-gluht-durch-die-Grazer-Innenstadt


Was stört dich daran? Deiner Meinung nach ist der ÖV in Graz eh gschissn.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Juli 11, 2016, 19:12:37
Es wird schon alles im SEV geführt und man schneidet sich noch ein weiteres Mal ins Fleisch.

Stell Dir vor, wir sperren einmal einfach so den Gürtel beim Bahnhof für zwei Stunden. - Mal sehen was die Autofahrer dazu sagen. - Die Fahrgäste sollen still sein oder am besten zu Fuß gehen. - Das ist Graz. - Du bekämst niemals ein Event bewilligt, bei der Du den Bahnhof- oder Eggenberger Gürtel für mehrere Stunden blockierst.

Das Sperren der einzigen Straßenbahnachse der Stadt ist aber mittlerweile ein Sport geworden der sehr viel Geld kostet und für alle Beteiligten unangenehm ist.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4020er am Juli 11, 2016, 19:27:34
Zitat
Stell Dir vor, wir sperren einmal einfach so den Gürtel beim Bahnhof für zwei Stunden. - Mal sehen was die Autofahrer dazu sagen. - Die Fahrgäste sollen still sein oder am besten zu Fuß gehen. - Das ist Graz. - Du bekämst niemals ein Event bewilligt, bei der Du den Bahnhof- oder Eggenberger Gürtel für mehrere Stunden blockierst.

Man könnte es ja mal ausprobieren.

Ich bin kein Jurist, aber Wikipedia sagt dazu:
Versammlungen unter freiem Himmel müssen in Deutschland angemeldet, aber nicht genehmigt werden. Es gibt kein Versammlungsverbot, es sei denn die Demonstration gefährdet unmittelbar die ,,Öffentliche Sicherheit oder Öffentliche Ordnung". In Österreich gelten ähnliche Regelungen, allerdings sind hier alle allgemein zugänglichen Versammlungen 24 Stunden im Voraus anzumelden - also auch jene, die nicht unter freiem Himmel stattfinden. Ausgenommen von der Anmeldepflicht sind kulturelle und Wahlkampfveranstaltungen. Das Nichtanmelden einer Versammlung wird als Verwaltungsstrafe geahndet, dies ist allerdings keinen Grund, die Versammlung aufzulösen
https://de.wikipedia.org/wiki/Demonstration
Das bedeutet also, dass es kein Problem sein sollte eine Demonstration am Bahnhof- oder Eggenbergergürtel zu machen.

Ich persönlich finde es super, dass Graz eine Stadt ist in der es viele Events (und ein gelebtes Demonstrationsrecht) gibt. Das macht die Stadt lebenswert, attraktiv und abwechslungsreich. Andernfalls müsste man für solche Events aus der Stadt raus - und das würde wohl wahrscheinlich mit dem Auto passieren.
Das einzige Problem ist, dass es die Politik es seit Jahrzehnten verabsäumt eine Innenstadtumfahrung zu bauen. Die hätte eigentlich noch vor der Ausbauwelle 4+ 5+ 6+ hergehört.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Variobahn am Juli 11, 2016, 19:54:17
Hier geht es aber im konkreten Fall nicht um eine Demonstration, sondern eine Art Werbeveranstaltung (wie auch das Radrennen unlängst), welche sehr wohl gesondert zu beantragen ist und die unter bestimmten Auflagen genehmigt werden KANN (aber nicht muss!). Hier müßte die Stadt einfach rigoros bei den Auflagen entsprechend ÖV-freundlich agieren!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: PeterWitt am Juli 11, 2016, 20:18:30
Es ginge ja z.B. auch am Kai, so wie beim DTM-Event praktiziert. Besondere Würze hat das ganze, dass der SEV, der ja schon an sich unangenehm ist und eine Umleitungsstrecke befährt, ebenso ausgebremst wird - und das OHNE einer Ausweichstrecke (zumindest ohne akzeptabler - ich kann natürlich über Geidorfplatz-Kai oder Merangasse - Schillerstraße - Sparbersbachgasse fahren, nur bringt es halt recht wenig außer Verspätung).

Um es auf den IV Umzulegen: der Gürtel an sich IST gesperrt, aber wir blockieren mit Demos zusätzlich den Plabutschtunnel, die Alte Poststraße und die Waagner Biro-Straße. Mal sehen, ob wir das genehmigt bekommen....
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: just4fun am Juli 11, 2016, 20:23:59
Also die Sperre der Herrengasse dafür finde ich ganz OK. Das Ziel muss sowieso sein dass eines tages die herrengasse zu einer echten Fussgängerzone wird, und die Strassenbahn entweder durch einen Tunnel unterhalb fährt oder über die Neutorgasse.
Je öfter die Herrengasse gesperrt ist desto besser, desto früher wird man sich etwas überlegen und dann hat man endlich eine wirklich gemütliche Strasse zum schlendern, einkaufen und dort verweilen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Juli 11, 2016, 21:17:40

Je öfter die Herrengasse gesperrt ist desto besser, desto früher wird man sich etwas überlegen


Du weißt schon von welcher Stadt wir reden. - Das wahrscheinlichste was man sich überlegt ist Gleise raus und Busse durch die Hauptverkehrsstrassen stauen lassen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: 4020er am Juli 11, 2016, 21:24:04
Liebe Variobahn, das habe ich an der Stadt Graz in meinem Beitrag gelobt.

@just4fun: Meine Erfahrungen zeigen, dass Straßenbahnen einer FuZo dienlich sind. Es ist doch in Graz so, dass die Herrengasse viel belebter ist als die umliegenden Fussgängergassen. Ähnliches konnte ich in Karlsruhe beobachten, die mit ~300.000EW ähnlich groß wie Graz ist. Dieses Phänomen erkläre ich mir dadurch, dass man beim Vorbeifahren mit der Straßenbahn live sieht was die FuZo alles zu bieten hat und damit wie Werbung wirkt.

Und bitte, um Gottes willen, keinen Tunnel!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Juli 11, 2016, 22:38:14

Wieder ein neues Event zum Lahmlegen des BIMVERKEHRS  :boese: :boese: :boese:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/5047996/MotorradRennen_Sensation_Die-MotoGP-gluht-durch-die-Grazer-Innenstadt

Es ist erfreulich, dass zu den Großveranstaltungen im steirischen Spielberg (Formel 1 GP, Moto GP) immer wieder Begleitveranstaltungen in der steirischen Landeshauptstadt stattfinden. Damit wird die Verbundenheit zwischen der Haupstadt und dem etwa 80 km entfernten Veranstaltungsort offenkundig. Auf wirtschaftlicher Ebene sind diese Verbindungen schon längst bekannt: vor allem die Grazer Gastronomie und Beherbergungsbetriebe profitieren aufgrund guter Auslastung davon (=> probier einmal, an einem GP-Wochenende in Graz ein Hotelzimmer zu finden...). Zahlreiche Motorsportfans wohnen mehrere Tage in Graz und fahren mit Bussen und Zügen zu den Trainingseinheiten und zu den Rennen. Dazu passt dann eine spektaküläre Präsentation in der Grazer Innenstadt im Vorfeld zur Veranstaltung recht gut. Ob es einem notorischen HGL-Betriebsstörungszähler nun passt oder nicht ....
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Metro5 am Juli 11, 2016, 23:26:40
Stell dir mal vor, in Wien würde man die gesamte U-Bahn fürs, sagen wir, Wiesen-Festival sperren. Lächerlich, würde wohl ein jeder sagen. Aber ungefähr so läuft's in Graz, da die Herrengasse aufgrund der Organisation des Grazer öffentlichen Verkehr eminent wichtig ist. Trotzdem müssen die Bewohner dieser 300.000 Einwohner-Stadt auf das Rückgrad der Öffis verzichten bzw. auf Ersatzverkehre ausweichen, weil es 80 km weit weg eine Veranstaltung gibt. Supa!

Tud mir leid, aber so etwas ist weder zu akzeptieren noch gutzureden. Nicht als Hobby-HGL-Schlechtmachen, aber aufgrund der ekelerregenden Ignoranz derer, die so etwas zulassen bzw. eine leistungfähige Ersatzlösung (Entlastungs- oder Umfahrungsstrecke, wie man's halt nennen mag) für Jahrzehnte bockieren.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Juli 12, 2016, 06:28:55
In Wien ist es zwar nicht die U-Bahn, aber mit der Ringstraße das dortige Herz des innerstädtischen Verkehrs, das regelmäßig wegen irgendwelcher Veranstaltungen gesperrt ist.

Was für eine Veranstaltung Verkehrsbehinderungen nach sich zieht, ist ja egal. Wenn die Rechtslage eine Genehmigung von Veranstaltungen (deren  Nebenerscheinungen u. a. in Form von Verkehrsbehinderungen auftreten) vorsieht, ist in diesem Sinne zu entscheiden, ob es Dir nun passt oder nicht.
Vollkommen schwachsinnig erscheint es mir daher, in solchen Fällen ständig auf die HGL hinzu hacken, die ja selbst ein Betroffener sind und mit den Folgen (=Verkehrsbehinderungen) umgehen müssen ....

Wo sind die unzähligen Initiativen für Umfahrungs-/Entlastungsstrecken?
Wo sind die vielen Petitionen, die eine Gesetzesänderung zur 'Vermeidung' solcher verkehrsbehindernder Veranstaltungen anstreben?
Ich sehe und kenne keine ... das lässt den Schluss zu: vielleicht sind das ja auch nur die Wünsche der wenigen Leute, die hier ständig vermeintliche Aufregungen anschreiben ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: PeterWitt am Juli 12, 2016, 07:20:03

In Wien ist es zwar nicht die U-Bahn, aber mit der Ringstraße das dortige Herz des innerstädtischen Verkehrs, das regelmäßig wegen irgendwelcher Veranstaltungen gesperrt ist.

Weswegen im besonders "beliebten Teil" beim Parlament ja auch eine Umfahrung errichtet wurde...


Was für eine Veranstaltung Verkehrsbehinderungen nach sich zieht, ist ja egal. Wenn die Rechtslage eine Genehmigung von Veranstaltungen (deren  Nebenerscheinungen u. a. in Form von Verkehrsbehinderungen auftreten) vorsieht, ist in diesem Sinne zu entscheiden, ob es Dir nun passt oder nicht.

Naja, ganz so ist es nicht - die Behörde hat die Veranstaltung zu bewilligen, sofern sämtliche dafür erforderlichen Auflagen erfüllt werden. Allerdings werden diese von selbiger vorgegeben. Sehr wohl kann Einfluss auf Zeit, Ort und Umfang genommen werden. Und ich spreche von Veranstaltungen, nicht von Demonstrationen, welche auf anderen Rechtsgrundlagen basieren.


Vollkommen schwachsinnig erscheint es mir daher, in solchen Fällen ständig auf die HGL hinzu hacken, die ja selbst ein Betroffener sind und mit den Folgen (=Verkehrsbehinderungen) umgehen müssen ....

Das ist korrekt, denn dort kann man es sich wirklich nicht aussuchen, wann man wieder Dienstpläne umschreiben muss, etc.

Dennoch vermisse ich auch einen gewissen Druck seitens der Holding, hier eine Besserung zu erzielen. Gerade jetzt, wo man ja "unter einem Dach" mit der Stadt ist, sollten Argumente wie Zuverlässigkeit, Zusatzkosten, Dienstleistung etc. ja leichter an die betreffenden Stellen gereicht werden können <SOLLTEN>.

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Juli 12, 2016, 07:42:52
Zitat
Sehr wohl kann Einfluss auf Zeit, Ort und Umfang genommen werden.
Das passiert eh ... die Einflussnahme kommt aber wohl von der anderen Seite  ;)

Zitat
Dennoch vermisse ich auch einen gewissen Druck seitens der Holding, hier eine Besserung zu erzielen. Gerade jetzt, wo man ja "unter einem Dach" mit der Stadt ist, sollten Argumente wie Zuverlässigkeit, Zusatzkosten, Dienstleistung etc. ja leichter an die betreffenden Stellen gereicht werden können <SOLLTEN>.

Da hast natürlich recht. Entweder gibt es 'Kommunikationsprobleme' oder es fehlt gar der Wille, Verbesserungen herbei zu führen  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Juli 12, 2016, 08:32:01

Vollkommen schwachsinnig erscheint es mir daher, in solchen Fällen ständig auf die HGL hinzu hacken, die ja selbst ein Betroffener sind und mit den Folgen (=Verkehrsbehinderungen) umgehen müssen


Wer hat wo in dieser Causa auf die HGL hingehackt? - Betrieblich könnte auch in solchen Fällen einiges besser laufen, aber die Graz Linien sind natürlich die Leidtragenden.
Wobei sich die HGL Granden auch gegen solche Veranstaltungen bzw. für eine Umfahrungsstrecke stark machen KÖNNTEN.


In Wien ist es zwar nicht die U-Bahn, aber mit der Ringstraße das dortige Herz des innerstädtischen Verkehrs, das regelmäßig wegen irgendwelcher Veranstaltungen gesperrt ist.

Selten so gelacht :lol:

Die paar Linien (1, 2, 71, D) auf der Ringstraße benötigen aber keinen Schienenersatzverkehr mit Autobussen sondern verfügen über Umfahrungsmöglichkeiten.
Das Herz des Wiener ÖV ist zweifellos nicht die Ringstraße, die ist bestenfalls ein Bein oder Arm. Stell mal alle U-BahnLinien ein, die über den Karlsplatz fahren. Dort findest Du viel eher ein HERZ.


Das Bewilligen einer Veranstaltung in Graz zu einer Zeit, wo ohnehin einige Linien eingestellt sind ist meiner Meinung nach ziemlich kontraproduktiv, aber die Kunden Beförderungsfälle werden es schon überleben. Sind ja keine wichtigen Leute dabei. Die fahren eh mit dem Auto.  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Juli 12, 2016, 09:50:56
Bitte genau lesen: ich schrieb 'innerstädtischer Verkehr', nicht ' innerstädtischer ÖV' ...

Kannst du Dir nicht 'ausrechnen', warum gerade die Motorsportveranstaltungen in der Innenstadt immer genehmigt werden?
Dann überleg einmal:
Wer betreibt den Rennring in Spielberg? -> Wer betreibt das gleichnamige Formel 1 - Team? -> Welcher Grazer Unternehmer ist zugleich Motorsportchef dieses Formel 1 Teams? ....
Daher meinte ich, dass die Einflussnahme von der anderen/von dieser Seite kommen kann ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 12, 2016, 13:10:38

Selten so gelacht
Die paar Linien (1, 2, 71, D) auf der Ringstraße benötigen aber keinen Schienenersatzverkehr mit Autobussen sondern verfügen über Umfahrungsmöglichkeiten.


Du bist ja sehr leicht zu unterhalten.
Etwas zum Weiterlachen aus dem EBFÖ:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Metro5 am Juli 12, 2016, 13:18:27
Zitat
Wo sind die unzähligen Initiativen für Umfahrungs-/Entlastungsstrecken?
Wo sind die vielen Petitionen, die eine Gesetzesänderung zur 'Vermeidung' solcher verkehrsbehindernder Veranstaltungen anstreben?
Ich sehe und kenne keine ... das lässt den Schluss zu: vielleicht sind das ja auch nur die Wünsche der wenigen Leute, die hier ständig vermeintliche Aufregungen anschreiben ...


Meine Vorliebe fürs HGL-Zerhacken ist zugegebener Weise oft unfair, aber leider eines meiner Lieblingsantistresstherapien geworden, da ich nunmal Grazer Öffi-Benutzer war (zur Zeit bin ich im Ausland und genieße herrliche Öffis mit super Ersatzlösungen, exzellenten Ankündigungen!!!) und bald wieder sein werde. Und es ist nunmal zu oft zu zermürbend, die HGL zu benutzen. Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass da ein gewisser politischer Wille dahinter steht. Und das regt mich ja noch viel mehr auf! Du kannst dir aber sicher sein, Dietmar, die ÖVP kriegt in meinen Hasstiraden auch ihr Fett ab, und das nicht zu knapp!

Mit deinem Kommentar zu den fehlenden Initiativen sprichst du den eigentlichen und wichtigen wunden Punkt an. Ich bin mir nicht sicher, dass wir hier im Forum (plus 1-2 Mitstreiter) die einzigen sind, die uns über die Mängel und Unzulänglichkeiten aufregen und auf Veränderung drängen. Ich schätze das Potential für Öffi-Unterstützung in St. Eiermark bedeutend größer ein, vielleicht irr ich, aber errare humanum est. Wo es mMn hapert, ist vielmehr die Mobilisierung und Bündelung der Interessen, die notwendig wäre, um mehr Druck auf die Politik auszuüben, speziell im Falle eines bevorstehenden Rechtsrucks, Stichwort "Autofahrerpartei".

Pro-Bim ist gut und wichtig, aber es braucht mehr. Mehr in die Medien gehen, mehr Lobbying (so sehr ich dieses Wort hasse), mehr Kontakt zu Betroffenen (= Fahrgästen). Das ist eine Mordsarbeit, wo wir nicht voraussehen können, ob sie Früchte tragen wird.

Lasst mich in diesem Zusammenhang die "Asociatia pro Infrastructura" vorstellen (http://www.proinfrastructura.ro/). Im korruptionsgebeutelten Rumänien haben sich Aktivisten zusammengetan, um Verantwortungträgern derart auf die Finger zu schauen, dass das Geld für Infrastrukturprojekte nicht irgendwo versickert, wie so oft. Mittlerweile wird der Vizeleiter dieser Vereinigung als Berater der rumänischen Regierung in Infrastrukturfragen herangezogen. Aber wie gesagt, a Muardshockn...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Juli 12, 2016, 21:54:15

Zitat
Sehr wohl kann Einfluss auf Zeit, Ort und Umfang genommen werden.
Das passiert eh ... die Einflussnahme kommt aber wohl von der anderen Seite  ;)



Wer betreibt den Rennring in Spielberg? -> Wer betreibt das gleichnamige Formel 1 - Team? -> Welcher Grazer Unternehmer ist zugleich Motorsportchef dieses Formel 1 Teams? ....
Daher meinte ich, dass die Einflussnahme von der anderen/von dieser Seite kommen kann ...


In diesem Fall kann das mit der Einflussnahme schon so sein, aber die größte Sauerei, die in den letzten Monaten/Jahren war, ist meiner Meinung nach die Radrundfahrt am Zeugnistag, die man sicher nicht so genehmigen hätte dürfen! (und bei der ich mir nicht vorstellen kann, dass da von irgendwelchen "mächtigen" Seiten wesentlich beeinflusst wurde)

Die Herrengasse selbst war zwar nicht betroffen, aber wie kommt man auf die Idee am Zeugnistag am Vormittag (wenn ich mich richtig erinnere war der Start um 11:00), wo gerade sämtliche Schulen nahezu Zeitgleich Schulschluss haben und alle gleichzeitig nach Hause fahren und der ÖV sowieso schon komplett überfordert und verspätet ist (ich bin bis vor zwei Jahren 8 Jahre lang immer quer durch die Stadt in die Schule gefahren und der Zeugnistag war immer einer der schlimmsten Tage, um nach Hause zu fahren), auch noch zusätzlich ein Radrennen zu genehmigen, dass den gesamten Verkehr zum erliegen bringt??

Ich bin an dem Tag gerade im Schienenersatzverkehr von St. Leonhard ins Zentrum gesessen und ab der Haltestelle Lichtenfelsgasse/Kunstuni stand der Bus durchgehend bis zum Opernring (der Jakominiplatz konnte nicht angefahren werden) im Stau und in den Lausprecherdurchsagen der HGL war von bis zu 50 Minuten Verspätung im gesamten Stadtgebiet die Rede...

Wie man so etwas machen kann ist mir unverständlich, da es keine Demonstration oder ähnliches (die man genehmigen muss) war, sondern eine Veranstaltung, auf die man als Stadt Graz so Einfluss nehmen MUSS, dass sie entweder an einem anderen Tag oder zumindest zu einer anderen Uhrzeit stattfindet. (Gegen die Veranstaltung selbst ist ja nichts einzuwenden, aber zu so einem Termin darf eine Veranstaltung mit solchen Auswirkungen nicht stattfinden/genehmigt werden!!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am August 10, 2016, 16:43:26
Ich vermisse Beschwerden über die unsinnige und unnötige Sperre der Herrengasse wegen ein paar Motoradfahrer. Für diese Veranstaltung hätte ich den Weblinger Kreis und den Weblingergürtel genommen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Commanderr am August 11, 2016, 00:51:50

Ich vermisse Beschwerden über die unsinnige und unnötige Sperre der Herrengasse wegen ein paar Motoradfahrer.

Die Sperre war doch super! Wie sonst bringt man viel Lärm und Abgase außerhalb der Ladezeiten in die Herrengasse und verärgert darüber hinaus die Straßenbahnbenützer?  :hammer:

Jetzt zufrieden?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am August 11, 2016, 07:11:09
Es is ganz super, wennst mit dem Ersatzbus (BL 77)vom LKH zur Keplerbrücke eine Dreiviertelstunde brauchst. :P - entsprechend länger zum Jakominiplatz   :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am September 28, 2016, 18:02:20
Nachdem ab 18 Uhr die Lange Nacht der Museen beginnt, wird es verkehrsmäßig wieder ziemlich drunter und trüber gehen am Samstag:

Behinderungen wegen Demo: Am Samstag, 1. Oktober, zwischen 16.30 und 18.30 Uhr
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Repressionen der Türkei gegenüber den KurdInnen" kommt es am 
Samstag, den 1. Oktober 2016, in der Zeit von 16.30 bis ca. 18.30 Uhr 
zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz - Sackstraße bis Schloßbergplatz: Die Versammlung beginnt um 16.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 16.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.
Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten. Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches  des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke  bis zum Hauptplatz wird  in der Zeit von ca. 17.00 bis ca. 18.00 Uhr  ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz -  Hauptbahnhof - Asperngasse  eingerichtet. Vom Hauptplatz geht der Versammlungszug weiter durch die Sackstraße bis zum Schloßbergplatz. 
In der Zeit von 18.00 bis ca. 18.30 Uhr rechnen wir in diesem Bereich auf den Straßenbahnlinien 4 und 5 mit Anhaltungen.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

Quelle: http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 28, 2016, 18:50:26
Warum muss so eine Demonstration hier in Österreich sein?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: julianjohs am September 28, 2016, 19:09:38
Warum muss so eine Demonstration hier in Österreich sein?
Wo sollen sie denn sonst demonstrieren? In der Türkei wird das eher schwierig.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 28, 2016, 19:40:11
Warum muss so eine Demonstration hier in Österreich sein?
Wo sollen sie denn sonst demonstrieren? In der Türkei wird das eher schwierig.

Wenn schon nicht in der Türkei, dann eben im benachbarten Ausland, Amerika (die mischen sich eh in jeden Scheiß ein) oder wenigstens vor EU, UN, NATO oder sonstigen Einrichtungen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: aberEigentlich am September 28, 2016, 21:35:51
Warum muss so eine Demonstration hier in Österreich sein?
Weil die Demonstranten vermutlich zum überwiegenden Teil hier wohnen und tlw. österreichische Staatsbürger sind.

Zum Glück darf man in Österreich für und gegen alles demonstrieren und das außenpolitisches Thema ist, ist auch nicht neu (Demos gegen den Golfkrieg, für Tibet, usw,...)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am September 29, 2016, 08:07:46
Wo waren die Beschwerden wegen der ganztägigen Sperre beim "Aufsteirern". Das hätte auch bei der Messe stattfinden können. Gott sei Dank ist das Recht in Österreich unteilbar.
Hier zum Nachlesen
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: ptg am September 29, 2016, 08:36:59
Wo waren die Beschwerden wegen der ganztägigen Sperre beim "Aufsteirern". Das hätte auch bei der Messe stattfinden können. Gott sei Dank ist das Recht in Österreich unteilbar.
Hier zum Nachlesen
Oder wegen der MotoGP, wo ich mich frag, warum man das mitten in der Fußgängerzone (und der wichtigsten ÖV-Achse) machen muss. Hätte man am Gürtel auch machen können. Oder im Südgürteltunnel: Alle die es laut haben wollen, haben mehr Spaß und der Rest wird nicht gestört.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 29, 2016, 08:43:06
Oder eine einfache Info für alle Demonstranten:

"Sie haben das Recht zu Demonstrieren, sollte jedoch für Straßenbahnlinien ein Umleitungsverkehr organisiert werden müssen, dürfen wir Ihnen die Kosten dafür in Rechnung stellen."

Wie schnell wird es gehen und Straßenbahnstrecken werden nicht mehr gestört.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: ptg am September 29, 2016, 08:59:39

@Martin:  Gute Idee. Jeder der Geld hat (Red Bull), "kauft" sich dann für jedes Event die Herrengasse und teilweise durchaus berechtigte Demos soll man dann dort abhalten, wo es keinen tangiert, weil die es sich nicht leisten können.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: aberEigentlich am September 29, 2016, 09:04:24
Oder eine einfache Info für alle Demonstranten:

"Sie haben das Recht zu Demonstrieren, sollte jedoch für Straßenbahnlinien ein Umleitungsverkehr organisiert werden müssen, dürfen wir Ihnen die Kosten dafür in Rechnung stellen."

Wie schnell wird es gehen und Straßenbahnstrecken werden nicht mehr gestört.

Jaaaa, koppeln wir die Ausübung demokratischer Grundrechte an finanzielle Möglichkeiten.
Wer mehr Geld hat kann sich "bessere" Plätze zum Demonstrieren kaufen....
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am September 29, 2016, 09:17:49
Oder eine einfache Info für alle Demonstranten:
"Sie haben das Recht zu Demonstrieren, sollte jedoch für Straßenbahnlinien ein Umleitungsverkehr organisiert werden müssen, dürfen wir Ihnen die Kosten dafür in Rechnung stellen."


Hast du schon einmal daran gedacht, einen Kurs in Demokratie zu besuchen?

Ich habe extra den Gesetzestext angehängt!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 29, 2016, 10:18:28
Tausende ZAHLENDE Fahrgäste dürfen zu Fuß gehen oder mit einem suboptimalen Scherzverkehr fahren. Das ist Graz.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: aberEigentlich am September 29, 2016, 10:30:57
Tausende ZAHLENDE Fahrgäste dürfen zu Fuß gehen oder mit einem suboptimalen Scherzverkehr fahren. Das ist Graz.

Dass kein ausreichender Schienenersatzverkehr organisiert wird (bzw. langfristig keine Alternativrouten durch die Innenstadt gebaut werden) ist aber noch lange kein Grund demokratische Grundrechte in Frage zu stellen oder auszuhöhlen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 29, 2016, 10:37:53
Wo waren die Beschwerden wegen der ganztägigen Sperre beim "Aufsteirern". Das hätte auch bei der Messe stattfinden können. Gott sei Dank ist das Recht in Österreich unteilbar.
Hier zum Nachlesen

Ich habe auch kein Problem mit Demonstrationen per se. Jedoch sehe ich Demos, welche Graz oder Österreich nicht ändern kann, hier als unnötiges Laster an, mit dem man mehr Menschen nervt als erreicht. Was hilft so eine Demo? Oder die pro Erdogan Demo? Daran kann Österreich nichts ändern oder etwas dafür oder dagegen tun!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 29, 2016, 10:42:00
Dass kein ausreichender Schienenersatzverkehr organisiert wird (bzw. langfristig keine Alternativrouten durch die Innenstadt gebaut werden) ist aber noch lange kein Grund demokratische Grundrechte in Frage zu stellen oder auszuhöhlen.
Ich möchte keinesfalls Grundrechte aushöhlen, aber irgendwas muss sich die Stadt da einfallen lassen.
Man sollte einen Weg finden, dass die Aorta des Grazer ÖV nicht ständig abgebunden wird.

Mehr verlange ich nicht!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: aberEigentlich am September 29, 2016, 11:19:40
Der Sinn eine Demo ist ja genau, dass eine Gruppen von Menschen ihr Anliegen präsentieren kann, ohne dass irgendjemand sagen kann "das interessiert uns nicht", "das ist zu unwichtig". Wenn man anfängt bei Demostationen inhaltlich zu entscheiden ob es "sinnvoll" oder "nützlich" ist, dass die Demo stattfindet wirds ganz gefährlich und man öffnet Willkür und Meinungseinschränkung Tür und Tor.

Die Argumentation, dass die Demo "nichts ändert" ist auch fragwürdig. Demos zeigen, dass Menschen ein Interesse haben, etwas ändern wollen oder ihre Zustimmung/Abneigung ausdrücken wollen. Die meisten Demos ändern nicht unmittelbar etwas und finden auch oft nicht genau nur dort statt, wo das Problem sitzt, siehe auch "Free Tibet", Anti-Irakkrieg, Anti-Globalisierung.
(Um genau zu sein ändern Demos sogar per Definition nichts unmittelbares da sie kein parlamentarischen Mittel oder ähnliches sind sondern "nur" Stimmung machen)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: ptg am September 29, 2016, 11:20:45
@Martin: Wie wäre es mit einer Ganztagsdemo "pro Straßenbahn" in der Herrengasse um auf die Notwendigkeit einer Innenstadtentflechtung hinzuweisen.
Ich versteh schon, dass es dir bei deinen Ausssagen primär um den ÖV geht und nicht darum Demos zu unterbinden.

@FlipsP: Hmm.  Demos sollen Bewusstsein schaffen für das jeweilige Anliegen.  Einerseits könnte Österreich mit der EU in dem Fall schon was erreichen und andererseits überlegt sich vielleicht auch der eine oder andere z.B. keinen Billigurlaub in der Türkei zu machen. 
Wenn alles totgeschwiegen wird (im Fall der Kurden tw. wortwörtlich zu nehmen), denkt keiner darüber nach.

Was wäre denn ein Demo-Thema, das in Österreich nicht die Mehrheit nervt? Günstigere Smartphones, Autos und Gratisparkplätze für alle. Demos sind in aller Regel "Minderheiten"-Themen und nerven somit die Mehrheit, aber wie soll man sonst darauf aufmerksam machen?

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am September 29, 2016, 11:57:19
Man kann sehr wohl auf Dinge aufmerksam machen, ohne den ÖV zum Erliegen zu bringen.

Wie wäre es mit einer Demo pro ÖV auf der Wiener Südosttangente oder ist das gesetzlich ohnehin verboten?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Immanuel Cunt am September 29, 2016, 12:13:40
Ich möchte keinesfalls Grundrechte aushöhlen, aber irgendwas muss sich die Stadt da einfallen lassen.
Man sollte einen Weg finden, dass die Aorta des Grazer ÖV nicht ständig abgebunden wird.

Die Lösung ist recht simpel: Bypass durch die Neutorgasse.
Das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt (nicht nur wegen Demos, auch div Feste, Sportveranstaltungen etc), aber Stadt Graz und GVB/HGL haben es bis heute nicht geschafft, die Lösung umzusetzen. Hier liegt der Fehler und nicht bei denen, die demonstrieren.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am September 29, 2016, 12:19:04
Aber so lange dieser Bypass nicht gebaut ist, könnte man ja auch als Behörde eine Auflage geben, dass man, wenn man zum Hauptplatz will, doch auch über die Schmiedgasse hin kommt, dann kann man ja auch vor dem Rathaus die Reden schwingen. Am besten startet die Demo dann am Geidorfplatz oder Stadtpark und dann über den Ring zur Schmiedgasse.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 04, 2016, 15:01:22
Aufgrund einer Demo steht morgen wieder einmal der komplette Straßenbahnverkehr still.  :boese:

http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am November 04, 2016, 21:01:00
Danke, tja die Straßenbahn ist ja nicht wichtig...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am November 05, 2016, 00:34:18
Aufgrund einer Demo steht morgen wieder einmal der komplette Straßenbahnverkehr still.  :boese:

http://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin


Da die Wendemöglichkeiten am diesem Wochenende am Jako sehr beschränkt sind wegen den Bauarbeiten kann schon sein das einzelen Kurse durch Busse ersetzt werden müssen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am November 05, 2016, 07:28:03
Wieso einzelne Kurse? - Richtung Osten kannst gar nicht wenden - oder?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 05, 2016, 10:22:21
Wieso einzelne Kurse? - Richtung Osten kannst gar nicht wenden - oder?
Man kann von Mariatrost , Med-UNI, St. Peter und Krenngasse nicht am Jako wenden, da hat wieder keiner von der HGL mitgedacht, dass wird wieder ein Chaos geben.  :pfeifend:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 05, 2016, 10:43:28
Da kann aber leider keine Rücksicht genommen werden, weil die Anmeldung zur Demo davon völlig unabhängig ist. Nochmals: das Demonstrationsrecht ist in der Verfassung verankert und steht jedem zu! Man kann sich drüber ärgern, aber letztlich ist es ein Problem der Grazer Infrastruktur und nicht eines demokratisch verbrieften Rechts!

Wir sollten das hier mit weniger Emotion betrachten und eher die Energie in eine Entlastungsstrecke/Innenstadtumfahrung investieren!

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am November 05, 2016, 11:13:06
Ich habe leider keine Zeit, mir das anzusehen, klingt aber nach Megachaos  ;D

Vll hat ja irgendwer Zeit und Lust einen kurzen Bericht und / oder Fotos hereinzustellen. - Danke.

Das ist jetzt quasi wie früher vor dem Jakominiplatzumbau, wo ALLE Linien eingestellt werden mussten und nur sporadisch Zweirichtungsfahrzeuge verkehrten.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 05, 2016, 12:40:24
Gut, dass ist jetzt einmal EIN Wochenende, weil da gebaut wird ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am November 05, 2016, 23:05:13
Wir sollten das hier mit weniger Emotion betrachten und eher die Energie in eine Entlastungsstrecke/Innenstadtumfahrung investieren!

W.

Ich geb dir völlig Recht, aber die Entlastungsstrecke hätte in diesem Fall auch nichts gebracht, da am Vormittag auf den Stelen stand "Demonstration Griesplatz-Annenstraße-Hauptplatz". Also egal ob Entlastungsstrecke/Umfahrung Neutorgasse oder Griesplatz, die Straßenbahn hätte sowieso nicht fahren können!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am November 06, 2016, 01:27:43
Wir sollten das hier mit weniger Emotion betrachten und eher die Energie in eine Entlastungsstrecke/Innenstadtumfahrung investieren!

W.

Ich geb dir völlig Recht, aber die Entlastungsstrecke hätte in diesem Fall auch nichts gebracht, da am Vormittag auf den Stelen stand "Demonstration Griesplatz-Annenstraße-Hauptplatz". Also egal ob Entlastungsstrecke/Umfahrung Neutorgasse oder Griesplatz, die Straßenbahn hätte sowieso nicht fahren können!

Die Linien 1, 3, 6 und 7 wären ebenso blockiert gewesen, wegen den nötigen Baumaßnahmen!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 01, 2016, 08:59:12
Demonstrationszonen gegen die Blockade des ÖV: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5127222/Graz-und-Wien_Burgermeister-fur-Demozonen

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Dezember 01, 2016, 09:45:45
...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 01, 2016, 12:35:31
Welcher Bürgermeister Blümel? Etwa der nicht amtsführende Wiener Stadtrat?
So schaut's aus:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Januar 18, 2017, 15:25:08
Samstag ist wieder ein Chaos in der Stadt!

Prodestmarsch gegen die Murstaustufe - Graz
Demo gegen Akademikerball

1, 3, 6, 7; 31 - 67
Mögliche Behinderungen bzw. Umleitung in der Innenstadt am 21. Jänner
Anlass: Protestmarsch im Bereich Augarten - Roseggerkai - Radetzkybrücke - Marburer Kai - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 21. Jänner 2017, von 13:00 bis ca. 14:00 Uhr
Behinderungen, Umleitung: ab ca. 13:10 Uhr im Bereich Radetzkybrücke für die Linien 31E, 32, 33, 39, 40, 67; bei Bedarf wird die Linie 67 über Griesplatz/Elisabethinergasse geführt; von ca. 13:40 bis 14:00 Uhr im Bereich Murgasse - Hauptplatz mögliche Anhaltungen der Straßenbahnlinien 1, 3, 6, 7
Hinweis: Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während oder nach der Demonstration ändern.



Störungen
1, 3, 5, 7; 67/67E
Ersatzverkehr nach Andritz und zur Asperngasse und Umleitung am 21. Jänner
Anlass: Demonstration im Bereich Südtiroler Platz - Grieskai - Andreas-Hofer-Platz - Neutorgasse - Joanneumring - Herrengasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 21. Jänner 2017, von 17:00 bis ca. 22:00 Uhr
Ersatzverkehr: von ca. 17:40 bis ca. 18:10 Uhr zwischen Jakominiplatz und Andritz bzw. Asperngasse
Umleitungsstrecke Linie 67/67E (in beiden Richtungen): von ca. 16:30 bis ca. 22:00 Uhr ab Roseggerhaus über Elisabethinergasse - Griesplatz
Nicht bediente Haltestellen: Bad zur Sonne, Andreas-Hofer-Platz/Joanneumsviertel bzw. Wielandgasse-West
Hinweis: Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während oder nach der Demonstration ändern.



Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Januar 31, 2017, 18:46:31
DEMO: Am kommenden Samstag, von ca. 13.45 bis 15.00 Uhr
Wegen einer Demonstration zum Thema ,,geplante Murstaustufe - Graz" kommt es am

Samstag, den 4. 2.2017, in der Zeit von ca. 13.45 bis ca. 15.00 Uhr
zu Behinderungen aller Straßenbahnlinien im Bereich Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz - Herrengasse - Eisernes Tor.
Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Südtirolerplatz. Um ca. 14.15 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke über die Erzherzog-Johann-Brücke weiter durch die Murgasse und Herrengasse in Bewegung.
Straßenbahnlinien 1, 3, 6 und 7: Infolge des Sammelns und Durchmarsches des Versammlungszuges über Erzherzog-Johann-Brücke durch Murgasse - Herrengasse bis zum Eisernen Tor wird in der Zeit von ca. 13.45 bis ca. 15.00 Uhr ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz - Asperngasse eingerichtet.
Straßenbahnlinien 4 und 5: In der Zeit von ca. 14.15 bis ca. 15.00 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr auf der Strecke Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 02, 2017, 19:28:13
Demonstration zum Thema Frauenarmut- zum Internationalen Frauentag

1, 3, 6, 7
Ersatzverkehr zur Asperngasse am 8. März
Anlass: Demonstration Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Mittwoch, 8. März 2017, von 17:00 bis ca. 18:15 Uhr
Ersatzverkehr/Behinderungen: ab 17:00 Uhr im Bereich Annenstraße Behinderungen, bei Bedarf Ersatzverkehr Jakominiplatz - Hauptbahnhof - Asperngasse
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.


Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 15, 2017, 20:31:19
Demo gegen das Murkraftwerk

1, 3, 4, 5, 6, 7
Ersatzverkehr nach Andritz und zur Asperngasse am 25. März
Anlass: Demonstration Südtiroler Platz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz - Herrengasse - Eisernes Tor
Dauer: am Samstag, 25. März 2017, von ca. 15:00 bis 16:00 Uhr
Ersatzverkehr: von Jakominiplatz nach Andritz bzw. zur Asperngasse
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am März 30, 2017, 18:37:06
1, 3, 6, 7  Mögliche Einschränkungen in Richtung Asperngasse am 1. April
Anlass: Demonstration Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 1. April 2017, von ca. 15:30 bis 16:00 Uhr
Einschränkungen: kurze Behinderungen und Anhalten des Straßenbahnverkehrs
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: Verkehrsverbund Steiermark

Weiß jemand wogegen demonstriert wird?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am März 30, 2017, 20:24:14
1, 3, 6, 7  Mögliche Einschränkungen in Richtung Asperngasse am 1. April
Anlass: Demonstration Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 1. April 2017, von ca. 15:30 bis 16:00 Uhr
Einschränkungen: kurze Behinderungen und Anhalten des Straßenbahnverkehrs
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: Verkehrsverbund Steiermark

Weiß jemand wogegen demonstriert wird?
Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Wir können uns die Rechten nicht mehr leisten"

Quelle: Holding Graz
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am April 03, 2017, 15:58:23
Demo Gegen Schwarz/Blau! Graz für alle!

Es gibt glaube ich keine Woche ohne Demo mehr, langsam wird es nervig!  :boese:

1, 3, 4, 5, 6, 7
Mögliche Einschränkungen nach Andritz und zur Asperngasse am 4. April
Anlass: Demonstration Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse - Hauptplatz - Schloßbergplatz
Dauer: am Dienstag, 4. April 2017, von ca. 13:20 bis ca. 13:45 Uhr
Einschränkungen: kurze Behinderungen und Anhalten des Straßenbahnverkehrs in Richtung Andritz bzw. zur Asperngasse
Hinweis: Alle Zeitangaben sind geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: Verbundlinie
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am April 24, 2017, 19:15:56
Linien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Behinderungen wegen Demo.
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Graz - Parade; Mehr Platz für die elektronische Subkultur" kommt es am

Freitag, den 28. April 2017 in der Zeit von 17.00 bis ca. 19.00 Uhr
auf der Strecke Tummelplatz - Opernring - Joaneumring - Neutorgasse - Erzherzog-Johann-Brücke - Mariahilferplatz zu Behinderungen und Anhaltungen der Straßenbahnlinien:
Um 17.00 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke vom Tummelplatz über den Opernring in Bewegung.
Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Infolge der Querung der Kreuzung Opernring/Eisernes Tor/Jakominiplatz kommt gegen 17.30 Uhr es zu Anhaltungen.
Straßenbahnlinien 1, 3, 6 und 7: Infolge der Querung der Erzherzog-Johann-Brücke von der Neutorgasse kommend, wird es gegen 18.30 Uhr nochmals Anhaltungen geben.
Gegen 19.00 Uhr trifft der Versammlungszug am Mariahilferplatz ein.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am April 28, 2017, 09:08:28
Wieder einmal  ::)

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Juni 20, 2017, 15:20:28
Schon wieder...  ::)

1, 3, 4, 5, 6, 7; 67
Mögliche Einschränkungen in der Innenstadt am 23. Juni
Anlass: Demonstration, Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Marburger Kai - Andreas-Hofer-Platz - Landhausgasse - Herrengasse - Sporgasse - Paulustorgasse - Sauraugasse - Stadtpark
Dauer: am Freitag, 23. Juni 2017, von 17:15 bis 18:30 Uhr
Mögliche Einschränkungen: von 17:15 bis 17:25 Uhr Anhaltungen der Linien 1, 3, 6, 7 im Bereich Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke; gegen 17.35 Uhr Anhaltungen der Linie 67 im Bereich Andreas-Hofer-Platz; von 17:45 bis 18:00 Uhr Anhaltungen der Linien 1, 3, 4, 5, 6, 7 in der Herrengasse; gegen 18:15 Uhr Eintreffen der Versammlung in der Paulustorgasse, einzelne Busse der Linie 30 werden über die Glacistraße umgeleitet.
Hinweis: Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am September 06, 2017, 22:24:10
Und seit langen gibt es wieder einmal eine Demo am Samstag...

Linien 1, 3, 6, 7, 31E, 32, 33, 40: Versammlung im Bereich Griesplatz
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Proteste gegen die Verhaftung der kurdischen Bevölkerung und PolitikerInnen" kommt es am
Samstag, den 9. September 2017, in der Zeit von 16.30 bis ca. 18.00 Uhr
zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Mariahilferstraße:

Die Versammlung beginnt um 16.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 16.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.

Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße bis zum Südtirolerplatz wird in der Zeit von ca. 17.00 bis ca. 18.00 Uhr  ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz -  Hauptbahnhof - Asperngasse eingerichtet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

Quelle: www.holding-graz.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 01, 2017, 18:42:41
Wieder einmal eine Demo am Samstag!  ::)

Linien 1, 3, 6, 7, 31E, 32, 33 und 40: Behinderungen wegen Demo am 4.11. (14.30 - 16 Uhr)

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die Repressionen der Türkei gegenüber den KurdInnen" kommt es am Samstag, den 4. November 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.
Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.

Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke bis zum Hauptplatz kommt es in der Zeit von ca. 15.00 bis ca. 15.45 Uhr zu Anhaltungen und Verspätungen auf diesen Straßenbahnlinien.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

Quelle: www.holding-graz.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Vitus am November 01, 2017, 18:56:23
Wieder einmal eine Demo am Samstag!  ::)

Linien 1, 3, 6, 7, 31E, 32, 33 und 40: Behinderungen wegen Demo am 4.11. (14.30 - 16 Uhr)

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die Repressionen der Türkei gegenüber den KurdInnen" kommt es am Samstag, den 4. November 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz:

Eigentlich ist Graz der falsche Ort. Istanbul wäre wesentlich geeigneter für diese Demo!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 01, 2017, 19:16:22
Eigentlich ist Graz der falsche Ort. Istanbul wäre wesentlich geeigneter für diese Demo!

Ah ja. Der Rechtsstaat ist dir also vollkommen wuascht.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am November 01, 2017, 20:49:14
Eigentlich ist Graz der falsche Ort. Istanbul wäre wesentlich geeigneter für diese Demo!
Eigentlich ist das Forum der falsche Ort für dieses posting. Die Demonstranten wären die wesentlich geeigneteren Ansprechpartner!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am November 10, 2017, 18:55:03
Versammlung am 11.11.2017

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die Repressionen der Türkei gegenüber den KurdInnen" kommt es am Samstag, den 11. November 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.

Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke bis zum Hauptplatz kommt es in der Zeit von ca. 15.00 bis ca. 15.45 Uhr zu Anhaltungen und Verspätungen auf diesen Straßenbahnlinien.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Amon am November 10, 2017, 23:52:12
War nicht erst am 4.11. eine Demo zu exakt demselben Thema? Bei allem Respekt vor dem Rechsstaat - man kann es übertreiben.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Dezember 09, 2017, 19:11:45
Muss ja ausgerechnet an einen Adventsamstag eine Demonstration stattfinden, wo eh keine Menschen in der Stadt sind...  ::)

Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???

Linie 1
Linien 1, 3, 4, 5, 6, 7, 30, 40: Behinderungen wegen Versammlung
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Wir sind nicht schwarz/blau - Aufstehen für eine solidarische Gesellschaft" kommt es am

Samstag, den 16. Dezember 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz - Herrengasse - Hans Sachs Gasse - Tummelplatz - Burggasse - Hofgasse - Freiheitsplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.
Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke bis zum Hauptplatz kommt es in der Zeit von ca. 14.45 bis ca. 15.15 Uhr zu Anhaltungen und Verspätungen auf diesen Straßenbahnlinien.
In weiterer Folge kann es in der Herrengasse von ca. 15.15 bis ca. 15.40 Uhr zu Anhaltungen der Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7 kommen.

Gegen 15.40 bis ca. 16.00 Uhr kommt es zu Anhaltungen auf der Linie 30 im Bereich Freiheitsplatz und Burggasse. Einzelne Busse der Linie 30 könnten über die Glacistraße umgeleitet werden.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 09, 2017, 19:25:23
Niemand - die Demo wurde nicht untersagt, weil es ein demokratisches Grundrecht ist. Man muss halt die Infrastruktur nachrüsten ...

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 10, 2017, 11:04:55
Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???


Der Rechtsstaat.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Dezember 10, 2017, 11:59:46
Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???


Der Rechtsstaat.
Von der Stadt Graz muss es auch irgendwer genehmigen, muss ja auch im Falle eines SEV auch irgendwer bezahlen?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 10, 2017, 12:37:44
Da muss von der Stadt Graz keiner was genehmigen und auch niemand (was Versammlungen = Demonstrationen betrifft) einen SEV bezahlen, weil das Versammlungsrecht ein GRUNDRECHT UNSERER VERFASSUNG ist. Nur im Falle der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder des öffentlichen Wohls (dazu gehört aber nicht die Einstellung des Straßenbahnbetriebs) kann eine solche Versammlungen untersagt werden.

http://www.polizei.gv.at/stmk/buergerservice/versammlungen/versammlungen.aspx
http://www.demokratiezentrum.org/fileadmin/media/pdf/wissen_demonstrationsrecht.pdf

Wir sollten hier ein für allemal das Bashing gegen ein demokratisches Grundrecht unserer Republik lassen - wichtiger wäre die Energie für die Forderungen in eine sinnvolle Verkehrsinfrastruktur zu stecken (das bringt mehr als dauernd gegen unsere Verfassung anzulaufen  ...).

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Dezember 10, 2017, 13:41:49
Hier ein Artikel von der Kleinen Zeitung vom 7.12

Angeblich sind Demos in der Adventzeit nicht möglich, dann doch wieder???

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5334884/index.do
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 10, 2017, 13:48:37
Hast du den Artikel auch genau gelesen und  verstanden?

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Dezember 10, 2017, 14:55:49
Hast Du den letzten Satz gelesen?

Zitat
. Gleichzeitig wundert man sich, dass andere Demos, etwa von Abtreibungsgegnern, sehr wohl im Zentrum erlaubt würden - allen Adventmärkten zum Trotz.

Scheinbar sind - wie in Österreich natürlich so üblich - manche gleich und andere gleicher!!!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Dezember 10, 2017, 15:56:59
Ganz recht: Der krumme Nagel krümmt sich halt nach allen Seiten, um ja nicht irgendwo anzuecken. Krümmen geht gerade noch als Stillstandsmeister, da muss er sich ja nicht wirklich bewegen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: AGRAZER am Dezember 10, 2017, 17:39:14
Hast Du den letzten Satz gelesen?

Zitat
. Gleichzeitig wundert man sich, dass andere Demos, etwa von Abtreibungsgegnern, sehr wohl im Zentrum erlaubt würden - allen Adventmärkten zum Trotz.

Scheinbar sind - wie in Österreich natürlich so üblich - manche gleich und andere gleicher!!!
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 10, 2017, 19:07:15
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession

Ah ja. Und wo ist die Sackgasse?
Und: für wie blöd hältst du uns, daß du "Prozession" erläutern mußt? Und schließlich: welches Gesetz regelt die "Prozessionsfreiheit"?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Dezember 11, 2017, 09:41:45
Da  ist mir jede Demonstration tausendmal lieber als irgendein Glaubensmüll. Wenn die schon irgendwas wegbeten oder herbeibeten müssen, sollen sie das in ihren Pfaffentempel tun.

@AGRAZER:
bevor Du mich nun bekehren willst: ich will Niemandes Recht zur Religionsausübung einschränken, habe bloß meine private Meinung dazu geäußert.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: AGRAZER am Dezember 11, 2017, 10:11:09
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession

Ah ja. Und wo ist die Sackgasse?
Und: für wie blöd hältst du uns, daß du "Prozession" erläutern mußt? Und schließlich: welches Gesetz regelt die "Prozessionsfreiheit"?
Eh Klar: Sackstraße!
Siehe Antwort #221. Dort kannst Du nachlesen, daß der Unterschied zwischen einer Demo und einer Prozession nicht überall bekannt ist, betrifft auch den Redakteur in der Kleinen Zeitung.
Und Du als "Superschlauer"  kennst dieses Gesetz (Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich) nicht?
Zum nachlesen:  https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10009196#header
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 11, 2017, 13:32:52
Und Du als "Superschlauer"  kennst dieses Gesetz (Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich) nicht?

Ah ja. Und was hat das Konkordat, das der unsägliche Pius XI. und dem Faschisten Dollfuss unter dem Schutz des Opportunisten Miklas mit der Prozession zu tun? Du meinst, das fällt unter freie Religionsausübung. Sind die Abtreibungsgegner etwa Pfarrer, Priester, geistliche Schwestern oder Brüder?
Nur nebenbei: laß' die Anführungszeichen bei Superschlauer weg. Das bin ich nicht, ich bin nur gescheit.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Dezember 16, 2017, 14:59:16
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Januar 13, 2018, 14:58:21
Am 18. Jänner soll es ab 14:00 eine Studentendemo geben. Start am Sonnenfelsplatz über Burgring zum Hauptplatz. Demonstriert wird laut heutiger KLZ gegen die neue Regierung.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Andreas am Januar 16, 2018, 22:45:19
Am 18. Jänner soll es ab 14:00 eine Studentendemo geben. Start am Sonnenfelsplatz über Burgring zum Hauptplatz. Demonstriert wird laut heutiger KLZ gegen die neue Regierung.

Laut Verbundlinie lautet der Titel "Wir brennen für freie Bildung".  Dadurch werden von rund 14:45 bis 15:15 die Linien 31, 39, 41 und 63 umgeleitet.
Von 15:15 bis rund 16 Uhr ist im Anschluss daran die Herrengasse für die Bim gesperrt.

Und 2 Tage später  am 20.Jänner findet laut Verbundlinie die Demonstration "Gegen den Grazer Akademikerball" statt, weswegen von ca. 17:50 bis 18:30 die Herrengasse für die Bim gesperrt werden muss.
Die Linie 67 wird wegen derselben Veranstaltung von ca. 17:15  bis 18 Uhr ab Roseggerhaus über die Elisabethinerstraße zum Griesplatz ungeleitet.
Von 17 Uhr bis ca. 17:15 ergeben sich im Berreich Griesplatz Anhaltungen für die Linien 31E, 32, 33, 39, 40 und 67.

Quelle: Verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 581 am Januar 18, 2018, 23:35:17
Es wurde bereits um 13:45 die Linien 31, 41 und 63 umgeleitet.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Januar 25, 2018, 19:17:23
1, 3, 6, 7
Ersatzverkehr in Richtung Hauptbahnhof / Laudongasse am 27. Jänner
Anlass: Versammlung "Gegen militärische Interventionen der Türkei im Norden Syriens", Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 27. Jänner 2018, von ca. 14:30 bis ca. 16:00 Uhr
Ersatzverkehr: zwischen Jakominiplatz und Asperngasse
Straßenbahnlinien 1, 3, 6, 7 fahren nur bis Jakominiplatz bzw. Asperngasse
Hinweis: Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

31E, 32, 33, 40
Zeitweilige Behinderungen im Bereich Griesplatz am 27. Jänner
Anlass: Versammlung "Gegen militärische Interventionen der Türkei im Norden Syriens", Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Murgasse - Hauptplatz
Dauer: am Samstag, 27. Jänner 2018, von ca. 14:00 bis ca. 14:30 Uhr
Zeitweilige Anhaltungen/Verspätungen: entlang der Strecke zwischen Griesplatz und Annenstraße
Hinweis: Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

Quelle: www.verbundlinie.at
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 25, 2018, 22:30:00
Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Murgasse - Hauptplatz
Sehr gut!

Man findet schon Routen, mit denen man immer sämtliche Straßenbahnlinien blockieren kann, egal ob bzw. welche Variante der Entlastungs-/Umleitungsstrecke gebaut wird.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 26, 2018, 08:37:31
Man findet schon Routen, mit denen man immer sämtliche Straßenbahnlinien blockieren kann, egal ob bzw. welche Variante der Entlastungs-/Umleitungsstrecke gebaut wird.


Dein Beitrag zeigt dein mangelndes Demokratieverständnis.
Du solltest dich mit gleicher Beharrlichkeit gegen Faschingsumzug und Aufsteirern einsetzen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 26, 2018, 13:29:10
Man findet schon Routen, mit denen man immer sämtliche Straßenbahnlinien blockieren kann, egal ob bzw. welche Variante der Entlastungs-/Umleitungsstrecke gebaut wird.
Dein Beitrag zeigt dein mangelndes Demokratieverständnis.
Du solltest dich mit gleicher Beharrlichkeit gegen Faschingsumzug und Aufsteirern einsetzen.
Dein Beitrag zeigt deine mangelnden Lesekompetenzen.

Welche Beharrlichkeit bildest du dir hier ein? Das war das erste mal, dass ich etwas zu Demonstrationsrouten geschrieben habe. (korrigiere mich bitte, falls es nicht stimmen sollte) Und was hat das ganze mit meinem Demokratieverständnis zu tun? Ich weiß, dass der Veranstalter eine beliebige Route beantragen kann und die Stadt diese genehmigen muss, da Behinderung des ÖV kein ausreichender Grund ist, um sie zu verbieten.

Wenn du die paar Wörter aus meinem letzten Beitrag aufmerksam durchliest, wirst du aber auch merken, dass ich mit keinem Wort erwähnt habe, dass man diese Route untersagen sollte oder das ich gegen das Demonstrationsrecht bin! Es war einfach eine Feststellung, dass mit dieser Route in jedem Fall alle Straßenbahnlinien blockiert wären.

Also denk nächstes mal bitte ein bisschen nach, bevor du mir mangelndes Demokratieverständnis vorwirfst!!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 26, 2018, 16:02:09
Man findet schon Routen, mit denen man immer sämtliche Straßenbahnlinien blockieren kann,


Damit insinuierst du allerdings, daß sich die Veranstalter der Demonstration die Wegstrecken aussuchen, die am meisten den öffentlichen Verkehr stören.
Ich wußte allerdings auch nicht, daß es mehrere Lesekompetenzen gibt. Und: ich denke generell immer nach, bevor ich mich äußere.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Januar 26, 2018, 16:16:05
Zitat
Wenn du die paar Wörter aus meinem letzten Beitrag aufmerksam durchliest, wirst du aber auch merken, dass ich mit keinem Wort erwähnt habe, dass man diese Route untersagen sollte oder das ich gegen das Demonstrationsrecht bin! Es war einfach eine Feststellung, dass mit dieser Route in jedem Fall alle Straßenbahnlinien blockiert wären.
Ich war jetzt extra aufmerksam beim Durchlesen, finde aber trotzdem, dass Christian Recht hat, weil wenn Du mit Deinem posting eh nichts aussagen willst, warum schreibst Du es dann überhaupt? ::)  Wenn es doch eine Aussage gewesen sein sollte, dann musst Du (und die Lemminge) halt Formulierungen wählen, die nur "eine richtige" Interpretation zulassen ...

Die Aussage "Man findet ..." impliziert nach meinem Sprachverständnis jedenfalls ein vorhergegangenes Suchen, gell!  :pfeifend:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Januar 26, 2018, 22:40:18
Habt ihr ein neues Opfer gefunden?  :boese:
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Januar 26, 2018, 23:07:56
Am Wochenende bist gerne ein Sensibelchen, gell!  :rock:

Wenn ein Ton rauh rüberkommt, darf man wohl rauh zurück tönen, auch wenn das Gegenüber ein Mercedesbus ist ...

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am Januar 27, 2018, 00:15:12
Wenn es doch eine Aussage gewesen sein sollte, dann musst Du (und die Lemminge) halt Formulierungen wählen, die nur "eine richtige" Interpretation zulassen ...


Wer hat den jetzt alles Lemminge (zu Hause?). Meistens unterstellst du das Martin, oft aber auch Andreas. Jetzt wiederum meinst du, dass Bus 15 O530 Citaro L welche hat? Ich frage mich jetzt schon eine Zeit lang: ,,Stimmt das?" und ,,Wo kann ich mir auch welche besorgen?"

Nun Mal im Ernst: Nur weil Andere der Meinung eines Users sind, welcher nicht deine Meinung vertritt, sind sich noch lange keine Lemminge, Mitläufer, Nachahmer, Jasager, Komplizen oder Anhänger. Wenn man das nämlich so betrachten würde, dann wärst du nämlich der Lemming von Christian und er deiner. Genau das willst du aber sicher nicht lesen - daher lass einfach die untergriffen Bemerkung gegenüber allen anderen User!

Man kann halt immer alles genau so interpretieren, dass es einem entweder nicht passt oder, dass es einem passt ..

Am Wochenende bist gerne ein Sensibelchen, gell!  :rock:

Wenn ein Ton rauh rüberkommt, darf man wohl rauh zurück tönen, auch wenn das Gegenüber ein Mercedesbus ist ...



Der Ton war ja auch nicht direkt an euch gerichtet!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 27, 2018, 00:19:00
Damit insinuierst du allerdings, daß sich die Veranstalter der Demonstration die Wegstrecken aussuchen, die am meisten den öffentlichen Verkehr stören.
Die Aussage "Man findet ..." impliziert nach meinem Sprachverständnis jedenfalls ein vorhergegangenes Suchen, gell!  :pfeifend:
Ok, vielleicht war "Man findet..." etwas unglücklich oder meinetwegen provokant, aber keinesfalls eine falsche Formulierung. Man kann auch Sachen finden ohne sie jetzt speziell (aktiv) zu suchen.

Ich war jetzt extra aufmerksam beim Durchlesen, finde aber trotzdem, dass Christian Recht hat, weil wenn Du mit Deinem posting eh nichts aussagen willst, warum schreibst Du es dann überhaupt? ::)  Wenn es doch eine Aussage gewesen sein sollte, dann musst Du (und die Lemminge) halt Formulierungen wählen, die nur "eine richtige" Interpretation zulassen ...
Wieso hat Christian recht? Das musst du mir erklären. In meinem Posting ging es weder um Faschingsumzüge oder ums Aufsteirern. Aber ok, das kann ich mir noch irgendwie herleiten, da diese Dinge auch bewirken, dass die Straßenbahnen nicht normal fahren können.

ABER: Der Vorwurf bzw. die Anschuldigung oder Unterstellung oder wie man es nennen will, dass ich kein Demokratieverständnis habe, hatte nichts mit meinem Beitrag zu tun. Das war einfach aus der Luft gegriffen und unnötig. Und wenn ein Beitrag unnötig war, dann war es der von Christian (oder zumindest dieser Teil des Beitrages), da ich nicht verstehe wie Christian auf diese Idee kommt.
weil wenn Du mit Deinem posting eh nichts aussagen willst
Die beabsichtigte Aussage war, dass es auch bei den diversen möglichen Varianten einer Umleitungsstrecke immer noch durch einzelne kleinere Demonstrationen dazu kommen kann, dass keine Fahrten zwischen Jakominiplatz und Hauptbahnhof möglich sind.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Januar 27, 2018, 11:00:40
Zitat
Der Ton war ja auch nicht direkt an euch gerichtet!
Sehr lobenswert, dass Du hier den "pluralis majestatis" verwendest, richtigerweise ist da aber "Euch" (also großer Anfangsbuchstabe) zu schreiben.  ;D
Zitat
Nur weil Andere der Meinung eines Users sind, welcher nicht deine Meinung vertritt, sind sich noch lange keine Lemminge, Mitläufer, Nachahmer, Jasager, Komplizen oder Anhänger.
Mir ist dazu noch die Bezeichnung "Jünger" eingefallen ...  :D
Es gibt halt user, die fast automatisch den "Lemming-Knopf" anklicken, wenn es darum geht, gegen ein posting von mir oder auch von Christian an zu schreiben.  :-\ 
Christian und ich tun uns sicher nicht gegenseitig "belemmingen".

Zitat
Wieso hat Christian recht? Das musst du mir erklären.
Du erwähnst Demonstrationen als Störfaktor für einen problemlosen Straßenbahnverkehr. Das ist allerdings nur ein Teil. Der viel dauerhaftere Störfaktor ist durch die von Christian erwähnten volksdümmlichen Veranstaltungen gegeben. Während der Straßenbahnverkehr bei einer Demonstration relativ kurz (zB bis zu einer Stunde) eingeschränkt ist oder gar still steht, machen der Faschingsumzug, das Stadtfest, Aufsteirern oder ein Perchten-/Krampuslauf das Verkehren von Straßenbahnen stundenlang bis tagelang unmöglich.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 27, 2018, 16:16:21
Du erwähnst Demonstrationen als Störfaktor für einen problemlosen Straßenbahnverkehr. Das ist allerdings nur ein Teil. Der viel dauerhaftere Störfaktor ist durch die von Christian erwähnten volksdümmlichen Veranstaltungen gegeben. Während der Straßenbahnverkehr bei einer Demonstration relativ kurz (zB bis zu einer Stunde) eingeschränkt ist oder gar still steht, machen der Faschingsumzug, das Stadtfest, Aufsteirern oder ein Perchten-/Krampuslauf das Verkehren von Straßenbahnen stundenlang bis tagelang unmöglich.
Bei sämtlichen erwähnten Veranstaltungen wäre aber ein Verkehr via Neutorgasse oder Griesplatz zumindest zwischen Jakominiplatz und Hbf möglich. Bei der genannten Demo stehen in jedem Fall alle Straßenbahnen (wenn auch nur kurzzeitig) still.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Januar 27, 2018, 16:46:54
Die Familie "Hättiwari" hilft hier nicht, denn es gibt nur eine Bimstrecke durch die Innenstadt. Und daher steht immer alles still. Und Stillstand ist ja das vorrangig gelebte Motto des obersten Stadt-Olympioniken. Also passt es für ihn ja ...
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 27, 2018, 17:03:39
Die Familie "Hättiwari" hilft hier nicht, denn es gibt nur eine Bimstrecke durch die Innenstadt. Und daher steht immer alles still. Und Stillstand ist ja das vorrangig gelebte Motto des obersten Stadt-Olympioniken. Also passt es für ihn ja ...
Deine Lieblingsantwort, wenn dir nichts mehr sachliches zum Thema einfällt.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: FlipsP am Januar 27, 2018, 17:37:01
Die Familie "Hättiwari" hilft hier nicht, denn es gibt nur eine Bimstrecke durch die Innenstadt. Und daher steht immer alles still. Und Stillstand ist ja das vorrangig gelebte Motto des obersten Stadt-Olympioniken. Also passt es für ihn ja ...

Nein, dass Hättiwari ist hier genau richtig. Bus 15 hat ja in seinem Ausgangsposting geschrieben, dass durch diese Route alle möglichen Varianten gestört würden.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Januar 27, 2018, 18:06:51
Die Familie "Hättiwari" hilft hier nicht, denn es gibt nur eine Bimstrecke durch die Innenstadt. Und daher steht immer alles still. Und Stillstand ist ja das vorrangig gelebte Motto des obersten Stadt-Olympioniken. Also passt es für ihn ja ...
Deine Lieblingsantwort, wenn dir nichts mehr sachliches zum Thema einfällt.
Was ist daran unsachlich? Kannst mir gerne sachliche Hinweise schreiben, um meine Aussage zu widerlegen.
Ausweichstrecken wird es erst geben, wenn der Nagl nicht mehr gewählt worden ist (die wahrscheinlichere Variante) oder wenn er und seine Konsorten den Stillstand aufgeben und aktiv werden (die unwahrscheinlichere Variante).

@FlipsP:
es ist müßig, theoretische Behinderungen zu kritisieren, weil die gibt es nicht. Tatsächlich führen derzeit und bis auf Weiteres nur Veranstaltungen, die den Bereich Herrengasse - Hauptplaz - Murgasse - Annenstraße betreffen, zu Behinderungen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am März 17, 2018, 16:56:58
Heute ist wieder Demo Samstag:

Linien 1, 3, 6, 7, 31E, 32, 33, 40: Umleitung wegen Versammlung in der Innenstadt
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die militärischen Interventionen der Türkei in der kurdischen Stadt Afrin im Norden Syriens" kommt es am

Samstag, den 17. März 2018, in der Zeit von 15.30 bis ca. 18.00 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Murgasse - Hauptplatz:


Die Versammlung beginnt um 15.30 Uhr am Griesplatz. Um ca. 16.00 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.


Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.


Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße bis zum Hauptplatz wird in der Zeit von ca. 16.30 bis ca. 18.00 Uhr ein zeitweiliger Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Jakominiplatz -  Hauptbahnhof - Asperngasse eingerichtet.


Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Linie5 am Juli 10, 2018, 19:28:53
Es ist mal wieder soweit.

Demo am Freitag, 13. Juli, 2018

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Besorgniserregende Entwicklungen unter Schwarz-Blau sowie in der EU" kommt es am

Freitag, den 13. Juli 2018, in der Zeit von ca. 18.30 bis ca. 19.30 Uhr

zu Anhaltungen im Bus- und Straßenbahnverkehr in der Innenstadt:
Die Versammlung beginnt um 18.30 Uhr in der Grabenstraße und von dort setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke Grabenstraße - Jahngasse - Paulustorgasse - Sporgasse - Herrengasse - Eisernes Tor - Schmiedgasse - Hauptplatz  in Bewegung.
Buslinie 41: Infolge des Marsches durch die Grabenstraße wird es zu Behinderungen und Anhaltungen der Linie 41 nur in Fahrtrichtung St. Leonhard/Klinikum Mitte von 18.30 bis ca. 18.45 Uhr kommen.
Buslinie 30: Während des Marsches durch das Paulustor und die Paulustorgasse wird es zu Anhaltungen und allfälligen Umleitungen über die Glacisstraße von 18.40 bis ca. 19.10 Uhr kommen.
Straßenbahnlinien 1/6, 4, 5, und 7/3: Nach einer Ansprache im Bereich Sporgasse/ Sackstraße/ Murgasse und des Weitermarsches des Versammlungszuges entlang der Herrengasse und der Querung der Herrengasse beim Eisernen Tor wird es in der Zeit von 19.00 bis ca. 19.30 Uhr zu Anhaltungen der Straßenbahnlinien kommen.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Juli 10, 2018, 21:30:51
Auch interessant eine Demo durch die Grabenstraße zu führen, wo soll die starten?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 04, 2018, 22:04:41
Demonstration am 6. 11.

Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Lastenrad- und Gehzeugparade für gute Luft und Platzgerechtigkeit in Graz" kommt es am Dienstag, den 6. November 2018, in der Zeit von 16.00 bis ca. 17.30 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz -  Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring - Opernring - Platz vor der Oper.

Die Versammlung beginnt um 15.15 Uhr am Griesplatz/Ecke Griesgasse. In der Zeit von 16.00 bis ca. 17.30 Uhr marschieren die TeilnehmerInnen auf der Strecke Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring - Opernring - Platz vor der Oper.

Auf den Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 35, 39, 40 und 67 wird es während des Marsches in der Zeit von 16.00 bis 16.45 Uhr zu Anhaltungen und Verzögerungen zwischen Wielandgasse und Griesplatz kommen.

Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Demonstrationsmarsches an der Kreuzung Ring/Jakominiplatz/Herrengasse und einem Zwischenstopp an dieser Kreuzung wird ein allfälliger Schienenersatzverkehr in der Zeit von ca. 16.45 bis ca. 17.15 Uhr mit Bussen auf den Strecken Jakominiplatz - Hauptbahnhof - Asperngasse sowie Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.

https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am November 23, 2018, 16:35:33
DEMO am Donnerstag

Wegen eines Versammlungsmarsches zum Thema ,,Donnerstagsdemos in Graz" kommt es
am

Donnerstag, den 29. November 2018, in der Zeit von 17.00 bis ca. 18.30 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien auf der Strecke Lendplatz -  Mariahilferstraße - Ökonomiegasse - Lendkai - Erzherzog-Johann-Brücke - Neutorgasse - Radetzkystraße - Radetzkybrücke - Brückenkopfgasse - Griesplatz/Griesgasse.

Die Versammlung beginnt um 16.30 Uhr am Lendplatz. In der Zeit von 17.30 Uhr bis ca. 17.50 Uhr marschieren die TeilnehmerInnen auf der Strecke Lendkai - Erzherzog-Johann-Brücke - Neutorgasse.
Straßenbahnlinien 1, 3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungsmarsches auf der Brücke zur Neutorgasse wird es zu Anhaltungen für die Straßenbahnlinien kommen.
In der Zeit von 17.45 - 18.15 Uhr wird es zu Anhaltungen der Linie 67 in der Neutorgasse in Fahrtrichtung Zentralfriedhof kommen. Einzelne Busse werden über den Grieskai zum Griesplatz umgeleitet.

Auf den Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 35, 39, 40 und 67 wird es während des Marsches in der Zeit von 18.00 bis 18.30 Uhr zu Anhaltungen und Verzögerungen zwischen Wielandgasse und Griesplatz in beiden Fahrtrichtungen kommen.
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.


https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Dezember 10, 2018, 21:36:21
DEMO am Donnerstag

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Donnerstagsdemos in Graz" kommt es am Donnerstag, den 13. Dezember 2018, in der Zeit von ca. 18.15 bis ca. 19.30 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz -  Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring - Opernring - Burgring - Erzherzog Johann Allee - Hofgasse - Freiheitsplatz.

Die Versammlung beginnt um 18.15 Uhr am Griesplatz/Ecke Griesgasse. In der Zeit von 18.15 bis ca. 19.30 Uhr marschieren die TeilnehmerInnen auf der Strecke Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joaneumring - Opernring - Burgring - Erzherzog Johann Allee - Hofgasse - Freiheitsplatz.

Auf den Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 35, 39, 40 und 67 wird es während des Marsches in der Zeit von 18.15 bis 18.45 Uhr zu Anhaltungen und Verzögerungen zwischen Wielandgasse und Griesplatz kommen.
Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungsmarsches an der Kreuzung Ring/Jakominiplatz/Herrengasse wird ein allfälliger Schienenersatzverkehr in der Zeit von ca. 18.45 bis ca. 19.15 Uhr mit Bussen auf den Strecken Jakominiplatz - Hauptbahnhof - Asperngasse sowie Jakominiplatz - Andritz eingerichtet.

Linie 30 Bereich Burggasse/Opernring und Bereich Hofgasse/Freiheitsplatz: Fallweise müssen wir gegen 19.00 - 19.30 Uhr einzelne Kurse der Linie 30 über die Glacistraße umleiten.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

 
https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 11, 2018, 08:53:24
Dazwischen fehlt noch der Krampuslauf, auch eine Art Demonstration.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am Januar 10, 2019, 21:24:09
Die heutige Donnerstagsdemo hat den Bimverkehr in der Annenstraße gleich einmal für gut eineinhalb Stunden lahmgelegt.

Anbei ein paar Bilder von zu kleinen Gefäßen, alten Wagen und "Retro"  - Zielschildern. Also alles "normal" bei den Linien.

Unter "Gutes Leben für Alle" fällt auch Mobilität. Dies sollten die Veranstalter nicht vergessen.

Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Januar 10, 2019, 21:49:29
Anbei ein paar Bilder von zu kleinen Gefäßen, alten Wagen und "Retro"  - Zielschildern. Also alles "normal" bei den Linien.
Also ein 12m-Bus bei einer so lange vorher angekündigten Streckenunterbrechung ist ja wirklich ein Witz. Bei unvorhersehbarem SEV durch Unfälle oder dergleichen - ok - da ist ein kurzer Bus besser als kein Bus, aber hier... Das muss nicht sein!

Aber etwas Positives gibt es auf den Bildern auch zu sehen! Wagen 244 hat nicht ,,7 Wetzelsdorf" als Zielanzeige bei der Ankunft am Jakominiplatz! So sollte es meiner Meinung nach sein: Zuerst ab LKH Med Uni Zielanzeige ,,7 Wetzelsdorf" (mit SEV kommt man ja auch dort hin), aber nach der Abfahrt am Kaiser-Josef-Platz umschalten auf ,,7 Jakominiplatz" oder ,,Dienstfahrt", um die dort wartenden Fahrgäste nicht zu verwirren (Ist das etwa doch schon die erste Straßenbahn, die wieder normal fährt?). Für die Fahrgäste im Fahrzeug muss natürlich noch die Durchsage kommen, dass man in den SEV umsteigen soll (funktioniert in der Regel eh), dann wäre es eine vorbildliche Fahrgastinformation, was das Fahrzeug angeht!
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: kroko am Januar 11, 2019, 18:23:05
Ich glaube gelesen zu haben dass den Veranstalter dieser Demo bewusst ist dass sie den ÖV stören, und dass sie künftig versuchen werden diese Störung geringer zu halten. Hoffentlich klappt's.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am Februar 12, 2019, 19:38:30
Zwei Demos stehen diese Woche an einmal die DO Demo und am Fr. zum Thema ,,Fridays For Future - SchülerInnen-Klimademonstration Graz

DEMO am Donnerstag
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Donnerstagsdemos in Graz" kommt es am

Donnerstag, den 14. Februar 2019, in der Zeit von ca. 18.20 bis ca. 20.30 Uhr

zu Behinderungen der Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7 im Bereich Eisernes Tor weiters auf der Buslinie 67 im Bereich Andreas-Hofer-Platz und nochmals auf den Linien 1, 3, 6 und 7 am Südtiroler Platz:

Die Versammlung beginnt um 17.30 Uhr am Tummelplatz.  Um ca. 18.20 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke vom Tummelplatz durch die Hans-Sachs-Gasse - Stubenberggasse - Schmiedgasse - Landhausgasse - Andreas-Hofer-Platz - Tegetthoffbrücke - Grieskai - Südtiroler Platz - Mariahilferstraße - Lendplatz in Bewegung.

Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Durch die Kreuzung des Versammlungsmarsches der Herrengasse im Bereich Hans-Sachs-Gasse und Stubenberggasse müssen wir in der Zeit von ca. 18.20 bis ca. 18.35 Uhr den Straßenbahnbetrieb in der Innenstadt anhalten.

Aufgrund der weiteren Route des Versammlungsmarsches durch die Neutorgasse müssen wir die Linie 67 ab ca. 18.45 Uhr bis ca. 19.45 Uhr umleiten.

Umleitung Linie 67

Linie 67 in Fahrtrichtung Zentralfriedhof: Ab der Haltestelle Roseggerhaus fahren die Busse über Elisabethinergasse - Griesplatz zur Haltestelle Griesplatz und weiter wie bisher zur Endhaltestelle.

Nicht bediente Haltestellen:

Bad zur Sonne, Andreas-Hofer-Platz/Joaneumsviertel und Wielandgasse/West.

Ersatzhaltestellen:

Griesplatz und Roseggerhaus.

Linie 67 in Fahrtrichtung Zanklstraße: Ab der Haltestelle Gebietskrankenkasse fahren die Busse über Radetzkybrücke - Brückenkopfgasse - Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Volksgartenstraße zur Haltestelle Roseggerhaus und weiter wie bisher zur Endhaltestelle.

Nicht bediente Haltestellen:

Bad zur Sonne und Andreas-Hofer-Platz/Joaneumsviertel.

Ersatzhaltestellen:

Griesplatz und Roseggerhaus.

Straßenbahnlinien 1, 6 und 7: In der Zeit von ca. 19.10 bis ca. 19.30 Uhr wird es wiederum zu Anhaltungen des Straßenbahnbetriebes kommen, wenn der Marsch den Südtiroler Platz quert.

 
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.



Demonstration Fr. 15.2.2019



Linien 1, 3, 6, 7 & 67: Umleitung im innerstädtischen Bereich
Wegen eines Demonstrationsmarsches zum Thema ,,Fridays For Future - SchülerInnen-Klimademonstration Graz" kommt es

am Freitag, den 15. Februar 2019, in der Zeit von ca. 12.30 bis ca. 13.10 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien auf der Strecke Mariahilferplatz - Lendkai - Tegetthoffbrücke - Neutorgasse - Landhausgasse - Schmiedgasse - Hauptplatz.

Die Versammlung beginnt um 12.00 Uhr am Mariahilferplatz. In der Zeit von 12.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr marschieren die TeilnehmerInnen auf der Strecke Lendkai - Erzherzog-Johann-Brücke - Neutorgasse.

Straßenbahnlinien 1, 3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches der Demonstration auf dem Lenkai/Grieskai wird es von ca. 12.35 bis 12.45 Uhr zu kurzfristigen Anhaltungen der Straßenbahnlinien kommen.

In der Zeit von ca. 12.40 - ca. 13.00 Uhr wird es zu Anhaltungen der Linie 67 in der Neutorgasse in beiden Fahrtrichtungen kommen. Einzelne Busse werden über den Griesplatz und die Elisabethinergasse umgeleitet.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.




https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: scheurin am Februar 12, 2019, 20:20:59
Darf ich hier mal fragen ob Demonstrationen (routenmäßig) bewilligt werden MÜSSEN oder ob man so etwas nicht umquartieren kann? Also wenn die die Herrengasse wollen auf die Schmiedgasse wechseln zum Beispiel. Dankeschön.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Februar 12, 2019, 22:22:01
Eine Versammlung muss im Grunde nur angezeigt (= angemeldet) werden, ist im Versammlungsgesetz geregelt und sie kann durchgeführt werden, so lange sie nicht untersagt wird: http://www.bh-grazumgebung.steiermark.at/cms/beitrag/12632872/67952464/

Hier ist das Gesetz im Wortlaut: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10000249 - u. a. gilt ein Vermummungsverbot, es muss einen Leiter der Versammlung geben, es gibt (als faktisch einzige örtliche Einschränkung) Bannmeilen für gesetzgebende Versammlungen (Parlamente - nicht Gemeinderäte ...)

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: scheurin am Februar 13, 2019, 02:08:45
Oh danke. Man koennte wenn man wollte daher ziemlich viel lahmlegen.

Dieser Paragraph ist aber jedenfalls nicht EU-Recht konform:
§ 8. Ausländer dürfen weder als Veranstalter noch als Ordner oder Leiter einer Versammlung zur Verhandlung öffentlicher Angelegenheiten auftreten.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: whz am Februar 13, 2019, 11:50:09
Gegen welche EU Richtlinie bzw. EU Verordnung verstößt deiner Meinung nach § 8?

LG
Wolfgang
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Stipe am Februar 13, 2019, 13:18:49
Ich nehme an, scheurin meint das da:

https://dejure.org/gesetze/EG/12.html (https://dejure.org/gesetze/EG/12.html)

Ich bin mir nur nicht sicher, das das österreichische Versammlungsgesetz unter den Anwendungsbereich des EG-Vertrages fällt. Grenzwertig ist er sicher, aber im Licht der Versammlungsfreiheit der EMRK. Judikat des VfGH dazu habe ich aber keines gefunden, also wird er aktuell eher totes Recht sein.

Müsste man mal ausprobieren, ob man gestraft wird oder nicht und dann zum VfGH ziehen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Ch. Wagner am Februar 13, 2019, 16:26:55
Müsste man mal ausprobieren, ob man gestraft wird oder nicht und dann zum VfGH ziehen.


Du kannst gar nicht bestraft werden, weil du die Demonstration als Ausländer gar nicht anmelden kannst. Die Teilnahme an einer angemeldeten Demonstration ist ja nicht verboten.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Stipe am Februar 13, 2019, 16:35:58
Das ist so nicht ganz korrekt, es gibt zum Beispiel ein Erkenntnis des VfGH, das auf genau so einem Fall fusst, aber in der Sache zum §8 VersG keine Aussage getroffen hat.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: scheurin am Februar 13, 2019, 19:13:22
Nun ja man koennte als Italiener versuchen eine Demo fuer mehr Pizzarias in Graz anzumelden und bei Abweisung dessen klagen.

Aus gleichem Grund wurden ja die Anrainer - Tarife bei den Autobahntunnels abgeschafft. In oestlichen und suedlichen Laendern sieht es mit der Einhaltung von EU Gesetzen wie wir ja wissen nicht so gut aus.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am Februar 14, 2019, 06:36:50
Zitat
In oestlichen und suedlichen Laendern sieht es mit der Einhaltung von EU Gesetzen, wie wir ja wissen, nicht so gut aus.
1. Welche Länder meinst Du mit "östlich" und "südlich"?
2. Hast Du eine Quelle/Grundlage für diese Aussage oder ist das Deine Privatmeinung?
3. Wer ist "wir"?
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: whz am Februar 14, 2019, 15:44:45
Ich nehme an, scheurin meint das da:

https://dejure.org/gesetze/EG/12.html (https://dejure.org/gesetze/EG/12.html)

Ich bin mir nur nicht sicher, das das österreichische Versammlungsgesetz unter den Anwendungsbereich des EG-Vertrages fällt. Grenzwertig ist er sicher, aber im Licht der Versammlungsfreiheit der EMRK. Judikat des VfGH dazu habe ich aber keines gefunden, also wird er aktuell eher totes Recht sein.

Müsste man mal ausprobieren, ob man gestraft wird oder nicht und dann zum VfGH ziehen.

Abgesehen davon, dass du die alte Rechtslage zitierst, denke ich, dass das Versammlungsgesetz grundsätzlich nicht gegen zwingende unionsrechtliche Bestimmungen verstoßen darf. Allerdings kann man hier mit der (gewiss beschränkten) Souveränität argumentieren, die dann eine sachliche Rechtfertigung darstellen könnte, womit keine Diskriminierung per se vorliegen kann.

Spannend wäre es, sich da mal zu vertiefen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Stipe am Februar 14, 2019, 16:36:59
Danke für den Hinweis, ist mir gar nicht aufgefallen, da der erste, relvante Satz noch immer wortgleich gilt.

Zitat
Artikel 18
(ex-Artikel 12 EGV)

Unbeschadet besonderer Bestimmungen der Verträge ist in ihrem Anwendungsbereich jede Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit verboten.

Wie gesagt, ich halte den § auch für problematisch, aber aus grundrechtlicher Sicht, nicht wegen des EGV. Nur wer probiert aus, was geht und was nicht? Viel gibt der VfGH nicht her zu dem Thema, finde ich. RIS (https://www.ris.bka.gv.at/VfghEntscheidung.wxe?Abfrage=Vfgh&Dokumentnummer=JFT_09989691_99B00333_00&IncludeSelf=True)
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am März 01, 2019, 15:01:36
Die gestrige Donnerstagsdemonstration verlief ohne gröbere Probleme im Straßenbahnverkehr ab.
Einerseits war dies darin geschuldet, dass der Demozug die Straßenbahnstrecken nur kreuzte (2mal) und andererseits an der diesmal sehr guten Organisation von Seiten der Holding Graz Linien. Zwei Mitarbeiter der Verkehrsaufsicht waren vor bzw. hinter dem Demonstrationszug am Weg und konnten somit die Leitstelle immer am Laufenden halten. Nur zwei Straßenbahnen mussten nach Andritz umgeleitet werden. (656 und 611). Zweiterer war auf der Linie 3 unterwegs, wodurch es zu einem Blick in die Zukunft dieser Straßenbahnlinie kam.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am März 15, 2019, 19:25:06
Was zum heutigen Tag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=339035800059088&set=p.339035800059088&type=3&theater

W.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Rms69 am März 16, 2019, 10:19:04
Was zum heutigen Tag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=339035800059088&set=p.339035800059088&type=
W.
Noch besser wäre keine weiteren Links auf jene ,,sozialen Netzwerke" zu setzen, die es nicht schaffen die Übertragung und weitere Verbreitung eines Livevideos von Massenmord zu verhindern und damit ihre Klickzahlen erhöhen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Martin am März 16, 2019, 11:58:23
Bitte nehmt die Trolle nicht ernst. OT Postings gelöscht.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: Dietmar am März 16, 2019, 19:06:56
Was zum heutigen Tag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=339035800059088&set=p.339035800059088&type=
W.
Noch besser wäre keine weiteren Links auf jene ,,sozialen Netzwerke" zu setzen, die es nicht schaffen die Übertragung und weitere Verbreitung eines Livevideos von Massenmord zu verhindern und damit ihre Klickzahlen erhöhen.
Was bringt so  eine populistische Aussage? - Richtig, genau nix!
Und wie genau sollen die Betreiber das Senden eines solchen Videos verhindern? Da müssten ja Hellseher bei den Unternehmen arbeiten ....
Das ist eine Welt, in der sich jeder, der da teilnimmt, selbst nötigt, alles zu "teilen". Es liegt also in erster Linie in der Eigenverantwortung, finde ich.
Für mich sind diese links sowieso sinnlos, ich bin da nicht dabei. Ich habe nicht das Bedürfnis, jemanden im virtuellen Raum meine Unterhosen zu zeigen.
Titel: Re: Demonstrationen
Beitrag von: TW 529 am September 23, 2019, 14:52:58
Diese Woche gibt es wieder einmal zwei Demonstrationen..


Donnerstagsdemo am 26. 9.: Behinderung aller Straßenbahnlinien (1, 3, 4, 5, 6, 7) ab ca. 18.30 bis 19.30 Uhr
Wegen einer Demonstration zum Thema ,,Donnerstagsdemos in Graz" können wir am

Donnerstag, 26. September 2019, in der Zeit von ca. 18.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr

die Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7 in der Innenstadt nicht führen.

Die Demonstration beginnt um ca. 18.00 Uhr am Tummelplatz. Die TeilnehmerInnen gehen ab ca. 18.30 Uhr auf der Strecke Hans-Sachs-Gasse - Eisernes Tor - Herrengasse - Hauptplatz - Murgasse - Erzherzog Johann Brücke - Lendkai zum Mariahilferplatz.

Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Demonstrationsmarsches durch die Herrengasse - Hauptplatz - Murgasse sind alle Straßenbahnlinien in der Zeit von ca. 18.30 bis ca. 19.30 Uhr an der Weiterfahrt gehindert. Wir richten einen Ersatzverkehr mit Autobussen vom Jakominiplatz nach Andritz sowie vom Jakominiplatz über den Hauptbahnhof zur Asperngasse ein.

 
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Demonstration ändern.



Linien 1, 3, 4, 5, 6, 7 & etliche Buslinien: Umleitungen/Anhaltungen wegen Demo am 27. 9. (Freitag, 12 bis 13.30 Uhr)
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Sofortige Umsetzung der Pariser Klimaziele/Fridays for Future" kommt es am

Freitag, 27. September 2019, in der Zeit von ca. 12.00 Uhr bis ca. 13.30 Uhr

zu Anhaltungen und Umleitungen der Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 39, 40 und 67. Im weiteren Verlauf kommt es zu Anhaltungen der Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7 im Bereich Eisernes Tor/Jakominiplatz und zu einer Umleitung der Buslinie 30 über die Glacisstraße.

Die Versammlung beginnt um ca. 12.00 Uhr am Griesplatz. Die TeilnehmerInnen gehen auf der Strecke Brückenkopfgasse - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Joanneumring - Opernring - Burgring - Erzherzog Johann Allee - Burgtor - Hofgasse - Bürgergasse zum Tummelplatz.

Buslinien 30, 31, 32, 33, 34, 34E, 39, 40, 67:  In der Zeit von ca. 12.00 bis ca. 12.30 Uhr kommt es wegen des Versammlungsmarsches auf der Strecke Brückenkopfgasse - Radetzkystraße - Neutorgasse/Joaneumring zu Anhaltungen und Umleitungen.


Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches der Versammlung auf der Kreuzung Joanneumring/Opernring/Jakominiplatz/Herrengasse in der Zeit von ca. 12.30 bis 12:50 Uhr sind die Straßenbahnlinien an der Weiterfahrt gehindert.


Buslinie 30: Von ca. 12.40 bis ca. 13.30 Uhr müssen wir die Linie 30 zwischen den Haltestellen Geidorfplatz und Kaiser-Josef-Platz/Oper in beiden Richtungen über die Glacisstraße umleiten.

Aufgelassene Haltestellen:

Tummelplatz, Palais Trautmannsdorf / Urania, Schauspielhaus, Karmeliterplatz, Paulustor

Ersatzhaltestellen:

Maiffredygasse und Zinzendorfgasse

 
Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während der Versammlung ändern.

Quelle: https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=1#lin