Styria-Mobile Forum

Verkehr => ÖPNV - Stadtverkehr => Störungen/Behinderungen => Thema gestartet von: Toben Dax am Oktober 17, 2019, 14:56:10

Titel: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Toben Dax am Oktober 17, 2019, 14:56:10
Auf der Baustellen-Seite der Stadt Graz (https://graz.at/baustellen) gibt es bereits eine Info über die erste Gleisbaustelle im nächsten Jahr:

Schönaugürtel
im Bereich Neuholdaugasse inkl. Bertha-von-Suttner-Friedensbrücke
Schienensanierung;
Spurzusammenlegung am Schönaugürtel in beide Fahrtrichtungen;
Ein- Ausfahrt Neuholdaugasse ist in den ersten 3 Bauwochen
nicht möglich!
Termin: 15.04. - 11.09.2020
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am Oktober 17, 2019, 17:53:45
5 Monate wird der 5er wohl nicht als SEV fahren oder?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Toben Dax am Oktober 18, 2019, 07:36:42
Für mich klingt das schon so. Und 3 Wochen Umleitung für die Linien 34, 34E, 66 und N8.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 18, 2019, 10:20:50
5 Monate wird der 5er wohl nicht als SEV fahren oder?

Würde mich wundern, wenn es anders wäre (der MIV muss ja auch fließen ...).

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Ch. Wagner am Oktober 18, 2019, 13:09:19
5 Monate wird der 5er wohl nicht als SEV fahren oder?



Warum nicht. Das war bei allen Baustellen so. (1, 3, 6, 7)
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: tramfahrer am März 07, 2020, 16:25:28
Zitat
Conrad-von-Hötzendorf-Straße / Fröhlichgasse

Schienenerneuerung und Schienenumlegung im Bereich Flurgasse
bis Haltestelle Messeplatz;
Die Ost-West-Ost-Benützung (Querung C.-v.-H.) in der Fröhlichgasse ist nicht möglich! Linksabbieger stadtauswärts von der C.-v.-Hötzendorf-Straße in die Fröhlichgasse ist gesperrt! Rechtsabbieger und Geradeausspuren sind einspurig in der C.-v.-Hötzendorf-Straße und Fröhlichgasse benutzbar.
28.05. - 14.06.2020
(Projekt: Holding Graz - Linien)
Quelle:  https://www.graz.at/cms/ziel/7755789/ (https://www.graz.at/cms/ziel/7755789/)

Kenn jemand Details, wohin die Schienen umgelegt werden sollen?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Commanderr am März 07, 2020, 20:54:28
Ich hoffe nur, das die neuen Schienen nicht auch in Schlangenlinien verlegt werden wie es in der Annenstraße der Fall ist (reduzierter Fahrkomfort durch Schaukeln bzw. Wackeln der ganzen Tram).
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 581 am März 23, 2020, 12:18:41
Werden alle Baustellen wie geplant durchgeführt oder gibt es Änderungen?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am April 08, 2020, 20:04:05
Ersatzverkehr auf der Linie 5 von 15.4.2020 bis 10.7.2020

Wegen Gleisbauarbeiten im Bereich Schönaugürtel - Bertha-von-Suttner-Brücke - Karlauergürtel müssen wir von

Mittwoch, 15. April 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 10. Juli 2020, bis 24 Uhr

die Linie 5 zwischen Jakominiplatz und Puntigam einstellen. Wir richten zwischen Jakominiplatz und Puntigam einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.

Schienenersatzverkehr für die LINIE 5 auf der Strecke Jakominiplatz - Puntigam (Linie E5):

 Richtung Puntigam:

Ab Jakominiplatz (Haltestelle der Linie 40) fahren die Busse über Jakoministraße - Conrad-von-Hötzendorf-Straße - Schönaugürtel - Bertha von Suttner Brücke - Karlauergürtel - Herrgottwiesgasse - Lauzilgasse - Triesterstraße, ab der Hans Gross Gasse wird die Nebenfahrbahn bis zur Maut Puntigam befahren - weiter über die Triesterstraße zur Endschleife ,,Puntigam".

Richtung Jakominiplatz:

Ab Puntigam fahren die Busse über die Triesterstraße - Lauzilgasse -  Herrgottwiesgasse -Karlauergürtel - Bertha von Suttner Brücke - Schönaugürtel - Conrad-von-Hötzendorf-Straße - Jakoministraße bis zum ,,Jakominiplatz" in der Jakoministraße.

Aufgelassene Haltestellen und Ersatzhaltestellen:

Die Haltestelle ,,Jakominiplatz" nach Puntigam befindet sich an der Haltestelle der Linie 40.

Die Haltestelle ,,Finanzamt" in Richtung Puntigam wird ersatzweise bei der Nachtbushaltestelle eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird die stadtauswärtsführende Straßenbahnhaltestelle für den Fahrgastwechsel bedient.

Die Haltestelle ,,Steyrergasse" in Richtung Puntigam wird ersatzweise bei der Nachtbushaltestelle eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird die stadtauswärtsführende Straßenbahnhaltestelle für den Fahrgastwechsel bedient.

Die Haltestelle ,,Jakominigürtel/tim" in Richtung Puntigam wird ersatzweise bei der Nachtbushaltestelle eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird die stadtauswärtsführende Straßenbahnhaltestelle für den Fahrgastwechsel bedient.

Die Haltestelle ,,Neuholdaugasse/Augartenbad" wird in beiden Richtungen zum Gehsteig gegenüber den bestehenden Straßenbahnhaltestellen verlegt.

Von der Haltestelle ,,Karlauergürtel" bis zur Haltestelle ,,Lauzilgasse" werden die Straßenbahnhaltestellen bedient.

Die Haltestelle ,,Zentralfriedhof" wird bei den Nachtbushaltestellen eingerichtet.

Die Haltestelle ,,Plachelhofstraße" in Richtung Puntigam wird ersatzweise in der Nebenfahrbahn der Triesterstraße bei der bestehenden Ersatzverkehrs-Haltestelle eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird die stadtauswärtsführende Straßenbahnhaltestelle für den Fahrgastwechsel bedient.

Die Haltestelle ,,Maut Puntigam" in Richtung Puntigam wird ersatzweise in der Nebenfahrbahn der Triesterstraße bei der bestehenden Ersatzverkehrs-Haltestelle eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird die stadtauswärtsführende Straßenbahnhaltestelle für den Fahrgastwechsel bedient.

Die Haltestellen ,,Brauquartier/tim" werden bei den Nachtbushaltestellen eingerichtet.

Die Haltestelle ,,Brauhaus Puntigam" in Richtung Puntigam wird in der Triesterstraße am Beginn der Abbiegespur zum Nahverkehrsknoten eingerichtet. In Richtung Jakominiplatz wird in der Triesterstraße an der Regionalbushaltestelle gehalten.

Die Haltestelle ,,Puntigam" wird bei der Straßenbahnendhaltestelle bedient.

 

Betrieb von 15. April bis 10. Juli 2020:

Linie 5: Andritz - Jakominiplatz

Linie E5: Jakominiplatz - Puntigam

https://www.graz.at/cms/ziel/7535944/DE/?cms_nearest=10254103
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am April 08, 2020, 20:11:50
Ja, dass wird lustig im 15-Minuten-Takt im Gelenkbus vom Jaki nach Puntigam!

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Öffis Graz am April 08, 2020, 20:32:24
War nicht die Rede davon, dass da die Gleisführung geändert wird?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Vitus am April 08, 2020, 23:12:42
Ja, dass wird lustig im 15-Minuten-Takt im Gelenkbus vom Jaki nach Puntigam!

W.

Leider hat man die "Straßenbahnausweichstrecke" über dem Griesplatz schon 1971 aufgelassen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am April 09, 2020, 10:09:21
Ausweichstrecke ist gut, das war die Hauptstrecke, der Schönaugürtel kam erst später ...

Die - dauerhafte - Verlängerung des 50ers macht natürlich Sinn, trotzdem wird man beim SEV was machen müssen.

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am April 09, 2020, 11:37:23
Sinnvoll wäre für mich den SEV eventuell mit 2 Bussen hintereinander zu fahren. Normal wäre mir ein regelmäßiger Takt lieber als Konvoifahrten, aber da die Straßenbahnen nur alle 15 Minuten ankommen werden, werden auch der Großteil der Fahrgäste alle 15 Minuten ankommen, daher würde der "Zwischenbus" wahrscheinlich sehr wenig Fahrgäste befördern und der Bus, der Anschluss an die Straßenbahn bietet erst wieder voller sein. Da wäre es eben besser, wenn 2 Busse Anschluss bieten würden.

Nur ein Gedanke, ich gehe nicht davon aus, dass die HGL 2 Busse hintereinander fahren lassen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zeitgenosse am April 09, 2020, 12:48:32
Sinnvoll wäre für mich den SEV eventuell mit 2 Bussen hintereinander zu fahren. Normal wäre mir ein regelmäßiger Takt lieber als Konvoifahrten, aber da die Straßenbahnen nur alle 15 Minuten ankommen werden, werden auch der Großteil der Fahrgäste alle 15 Minuten ankommen, daher würde der "Zwischenbus" wahrscheinlich sehr wenig Fahrgäste befördern und der Bus, der Anschluss an die Straßenbahn bietet erst wieder voller sein. Da wäre es eben besser, wenn 2 Busse Anschluss bieten würden.

Nur ein Gedanke, ich gehe nicht davon aus, dass die HGL 2 Busse hintereinander fahren lassen.

Ich würde einen 7½-Minuten-Takt vorziehen, da ja, wie beim Sonntagsfahrplan, nicht alle 15 Minuten ein Vollknoten am Jakominiplatz ist, sondern alle 7½ Minuten ein Halbknoten. Mit dem 7½-Minuten-Takt hast Du dann eine größere Vielfalt an Anschlüssen als bei der Konvoifahrt. Bei Konvoifahrten wird zudem erfahrungsgemäß nur das vordere Fahrzeug ziemlich voll und das hintere bleibt ziemlich leer, was dem Zweck (Verdopplung des Volumens pro Person) nicht wirklich dient.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Martin am April 09, 2020, 14:52:37
Sinnvoll wäre für mich den SEV eventuell mit 2 Bussen hintereinander zu fahren. Normal wäre mir ein regelmäßiger Takt lieber als Konvoifahrten, aber da die Straßenbahnen nur alle 15 Minuten ankommen werden, werden auch der Großteil der Fahrgäste alle 15 Minuten ankommen, daher würde der "Zwischenbus" wahrscheinlich sehr wenig Fahrgäste befördern und der Bus, der Anschluss an die Straßenbahn bietet erst wieder voller sein. Da wäre es eben besser, wenn 2 Busse Anschluss bieten würden.
Was soll das bringen? - Wie Zeitgenosse schrieb, gibt es alle 7,5 Minuten einen Halbknoten. - Daher machte das schon Sinn.

15 Minuten Takt - mehr gibts nicht. Was die Linie 50 betrifft, wäre das ein Kurs mehr, der künftig die Störungsanfälligketi der BL 50(/52) verbessern könnte.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am April 09, 2020, 20:00:59
Ich erinnere nur daran, dass es seinerzeit beim Bau der neuen Schönaubrücke einen Ersatzverkehr via Griesplatz gab, vielleicht wäre eine alternierende Führung ganz sinnvoll (Direktverkehr ohne direkten Anschluss zum 5er ab/bis Jaki, Strablinie wendet Steyrergasse - nicht Jaki - und von dort der "normale" SEV über die Brücke).

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 5047er am April 10, 2020, 08:47:04
Wie wäre es denn damit, den Fünfer einfach durchgehend  alle 7,5 Minuten zu führen. Denn 8 Fahrten pro Stunde am Puntigamer Streckenast und nur vier nach Andritz wären doch ziemlich absurd.

Noch dazu wäre es angebracht, die von Andritz kommenden Straßenbahnen zur Steyrergasse zu führen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am April 10, 2020, 09:08:55
Wie wäre es denn damit, den Fünfer einfach durchgehend  alle 7,5 Minuten zu führen. Denn 8 Fahrten pro Stunde am Puntigamer Streckenast und nur vier nach Andritz wären doch ziemlich absurd.

Das ist ja die Absurdität der ganzen Aktion. Selbstverständlich bräuchte man ein dichteres Angebot auf dem Ast nach Andritz, könnte man aber damit lösen, in dem tagsüber zumindest Linien 3 und  4 verkehren (und nicht die Linie 13).

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am April 10, 2020, 11:02:23
Sinnvoll wäre für mich den SEV eventuell mit 2 Bussen hintereinander zu fahren. Normal wäre mir ein regelmäßiger Takt lieber als Konvoifahrten, aber da die Straßenbahnen nur alle 15 Minuten ankommen werden, werden auch der Großteil der Fahrgäste alle 15 Minuten ankommen, daher würde der "Zwischenbus" wahrscheinlich sehr wenig Fahrgäste befördern und der Bus, der Anschluss an die Straßenbahn bietet erst wieder voller sein. Da wäre es eben besser, wenn 2 Busse Anschluss bieten würden.

Nur ein Gedanke, ich gehe nicht davon aus, dass die HGL 2 Busse hintereinander fahren lassen.

Ich würde einen 7½-Minuten-Takt vorziehen, da ja, wie beim Sonntagsfahrplan, nicht alle 15 Minuten ein Vollknoten am Jakominiplatz ist, sondern alle 7½ Minuten ein Halbknoten. Mit dem 7½-Minuten-Takt hast Du dann eine größere Vielfalt an Anschlüssen als bei der Konvoifahrt. Bei Konvoifahrten wird zudem erfahrungsgemäß nur das vordere Fahrzeug ziemlich voll und das hintere bleibt ziemlich leer, was dem Zweck (Verdopplung des Volumens pro Person) nicht wirklich dient.

Sinnvoll wäre für mich den SEV eventuell mit 2 Bussen hintereinander zu fahren. Normal wäre mir ein regelmäßiger Takt lieber als Konvoifahrten, aber da die Straßenbahnen nur alle 15 Minuten ankommen werden, werden auch der Großteil der Fahrgäste alle 15 Minuten ankommen, daher würde der "Zwischenbus" wahrscheinlich sehr wenig Fahrgäste befördern und der Bus, der Anschluss an die Straßenbahn bietet erst wieder voller sein. Da wäre es eben besser, wenn 2 Busse Anschluss bieten würden.
Was soll das bringen? - Wie Zeitgenosse schrieb, gibt es alle 7,5 Minuten einen Halbknoten. - Daher machte das schon Sinn.

15 Minuten Takt - mehr gibts nicht. Was die Linie 50 betrifft, wäre das ein Kurs mehr, der künftig die Störungsanfälligketi der BL 50(/52) verbessern könnte.

Stimmt. Ich habe nicht bedacht, dass es ja 2 Halbknoten, statt einen Vollknoten am Jakominiplatz gibt. Dann wäre es natürlich schlauer, die Linie SEV5 alle 7,5 Minuten zu führen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am April 20, 2020, 11:50:52
85
Von 20. April bis 10. Juli 2020 Umleitung im Bereich Waagner-Biro-Straße
Anlass: Bauarbeiten in der Waagner-Biro-Straße
Dauer: Montag, 20. April bis Freitag, 10. Juli 2020
Umleitungsstrecke: ab der Haltestelle Hödlweg über Alte Poststraße - Laudongasse - Asperngasse zur Haltestelle Waagner-Biro-Straße in der Eggenberger Straße und retour

https://routenplaner.verkehrsauskunft.at/him-upload/1587317331100_A3Aush%C3%A4ngeplan_UmleitungLinie85_N1.pdf
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 5484 am April 20, 2020, 21:24:56
Das bis 10. Juli bezieht sich wohl auf die Umleitungsstrecke, laut Verbund wird der 85er bis Ende 2021 nicht seine normale Strecke fahren (obwohl es ihn danach ja eh nimmer gibt ^^)
https://verbundlinie.at/service/service/neuigkeiten-steiermark/service/service/neuigkeiten-steiermark/25-beitrag/910-start-der-bauarbeiten-zur-strassenbahnverlaengerung-smartcity-in-graz

Auch interessant:
Sommerferien 2020 Sperre Asperngasse: Straßenbahnlinien 1, 3, 6 fahren im Ersatzverkehr

Ich hoffe man ist dann wohl so vernünftig, dass tagsüber zumindest 2 Linien zur Remise oder nach Wetzelsdorf weiterfahren  ???
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Öffis Graz am April 20, 2020, 22:01:04
Ging schon so eine Broschüre zu den Sommerbaustellen 2020 raus oder wurde das Krisenbedingt nicht gemacht?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 5484 am April 21, 2020, 10:47:41
Im Süden wird heuer auch ein "tolles" Platz-Projekt für schlappe 5 Mille umgesetzt:
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5800859/Baustellen_Graz-erhaelt-neuen-Platz_So-wird-er-aussehen

Darin heißt es u.a.:
Jedenfalls rollen in den nächsten Tagen die ersten Bagger bei der Merkur-Arena vor. Autolenker und Bimfahrgäste werden die Baustelle erstmals Ende Mai so richtig spüren, wie Johannes Purkarthofer von der Baudirektion verrät - wenn aufgrund der Schienenerneuerung das Vorbeisausen vorübergehend nicht möglich ist und Ersatzbusse einspringen.

Der SEV wird dann wohl hoffentlich zugleich mit dem Umbau bei der Messe passieren?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Andreas am April 25, 2020, 22:52:41
Die Diskussion zur Variobahn wurde in folgenden Thread verschoben: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1508.msg181265/topicseen.html#msg181265
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 08, 2020, 09:30:42
Im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Stadionvorplatzes wird immer von "ehemaligen Straßenbahnumkehre" gesprochen, die wird doch nicht abgetragen werden? Das wäre ja ordentlicher Schildbürgerstreich ...

https://www.graz.at/cms/beitrag/10319583/8106444/Aktuelle_Baustellen.html

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: PeterWitt am Mai 08, 2020, 10:17:22
Ich denke, dass damit "Ehemalige Endstation" gemeint ist, denn eine Umkehre ist es ja jetzt auch noch.
Und diese zu entfernen wäre fürwahr ein Schildbürgerstreich, zumal sie ja täglich benutzt wird.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 08, 2020, 11:13:09
Ja, danke - hätte jemand einen Plan oder eine aussagekräftige Grafik der geplanten Gestaltung zur Verfügung?

[UPDATE] Da habe ich was gefunden (S. 11): https://www.graz.at/cms/dokumente/10029027_7751115/53dc27c5/Informationsbericht%202.%20Quartal%202019%20_signiert.pdf

Sieht so aus, als bliebe es im Grunde bei der Gleiskonfiguration ...

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Amon am Mai 08, 2020, 13:20:46
Du darfst solche Aussagen nicht zu wörtlich nehmen. Vor ein paar Tagen war in der Kleinen Zeitung auch von der "Bushaltestelle am Hauptplatz" die Rede.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 08, 2020, 13:30:09
Du darfst solche Aussagen nicht zu wörtlich nehmen. Vor ein paar Tagen war in der Kleinen Zeitung auch von der "Bushaltestelle am Hauptplatz" die Rede.

Gut, die KleZe ist ja was anderes.

Im anderen Fall: man weiß nie so genau - es ist und bleibt die Information einer Behörde bzw. Gebietskörperschaft. Die sollte schon KORREKT erfolgen (ist das gleiche wie mit diesen unsäglich-falschen Linienübersichten für den weiteren Netzausbau), weil man da ja als Bürger von dort eine korrekte Information erwartet.

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zachi am Mai 11, 2020, 17:17:35
Weiß nicht, ob es schon wo erwähnt wurde, aber bei der Haltestelle Maut Puntigam werden die Weichen anscheinend getauscht.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 11, 2020, 17:37:00
Gerade die offizielle Information bekommen, die Straßenbahnschleife beim Stadion bleibt, die Gleislage der Schleife ändert sich etwas, sonst ändert sich bei der Schienenlage nichts, es gibt aber z. B. für den Nord-Süd-Radweg eine neue Führung innerhalb der Schleife, weil die Haltestelle stadteinwärts verbreitert und nach Norden verlängert wird sowie auch Bäume bekommt (ob das so sinnvoll ist?). Überhaupt sollen generell sehr viel mehr Bäume gepflanzt werden, auch im direkten Umkreis des Stadions.

Insgesamt schade, dass man sich nicht zu einer tiefgreifenden Änderung der Verkehrsführung durchgerungen hat (mit einem größeren Vorplatz und mehr Flächen für den ÖV) - hätte sicher was gekostet, aber halt auch was gebracht ...

W.

Edit: Post noch etwas konkreter formuliert!
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: tramfahrer am Mai 12, 2020, 17:27:16
Ich hätte wohl vor dem Stadion ein Ausweichgleis hingelegt bei dem dann Fahrgäste in die Stadt einsteigen können und erst danach die Schleife davon abgezweigt. Das hätte den Vorteil, dass nicht alle Leute über die Straße gehen müssen, wenn sie nach einem Fußballspiel in die Stadt fahren.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 12, 2020, 18:54:42
Ich hätte wohl vor dem Stadion ein Ausweichgleis hingelegt bei dem dann Fahrgäste in die Stadt einsteigen können und erst danach die Schleife davon abgezweigt. Das hätte den Vorteil, dass nicht alle Leute über die Straße gehen müssen, wenn sie nach einem Fußballspiel in die Stadt fahren.

Es hätte viele Möglichkeiten gegeben, freilich nur mit einer massiven Änderung der Verkehrsführung und Gleislage, was aber natürlich auch einiges gekostet hat. Da nach den Spielen der Bereich eh gesperrt ist, wäre das das kleinste Problem.

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 13, 2020, 21:40:31
Heute wurde schon bis ca 10 m östlich der Brücke asphaltiert. Auch die Randsteine für die Haltestelle Neuholdaugasse Richtung Osten scheinen fertig gesetzt zu sein. Neu werden die Haltestelle bzw Randsteine bis kurz vor der Kreuzung mit der Pestalozzigasse reichen.

Wo sollte denn eigentlich derzeit die Linie 66 am Karlauer Gürtel halten? Mir ist aufgefallen, dass bis ca letzte Woche die Busse teilweise die normale Haltestelle anfuhren (und somit im Stau standen) und teilweise die Busspur und die Straßenbahnhaltestelle nutzen. Seit dieser Woche sah ich keinen Bus der Linie 66 an der Straßenbahnhaltestelle. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht ganz, warum die Linie 66 (zumindest Richtung Schulzentrum) eine eigene Haltestelle braucht und somit im MIV-Stau steht und fände es besser wenn man die Straßenbahntrasse in diesem Bereich zu einer regulären ÖV Trasse machen würde. Somit könnte auch die Linie 66 eventuellen Stau in diesem Bereich umgehen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Amon am Mai 14, 2020, 11:41:11
Könnte mir vorstellen, dass der Haltestellenbereich zu schmal für die Begegnung mit Bussen ist. Außerdem könnte die Weiterfahrt des Busses von der Tramtrasse Richtung Nordwesten (also Richtung Karlauerstraße/Ctypark) die Kreuzung unnötig verkomplizieren. Derzeit kann sich der Bus ja ganz normal als Rechtsabbieger einordnen, sonst bräuchte er eine eigene Ampelschaltung zum Verlassen der ÖV-Trasse.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 14, 2020, 11:49:42
In Richtung Grottenhofstraße ist mir vollkommen klar, dass es an der Kreuzung Probleme geben könnte und man darum die Linie 66 im MIV fährt. Aber in Richtung Schulzentrum (davon habe ich ja geschrieben) wäre es egal, ob sich Bus oder Straßenbahn einreihen müssen.

Zu schmal könnte sein, aber wie geht sich das jetzt aus mit 2 SEV Bussen aus (2x 2,55 m und keine Spurführung im Gegensatz zu 2,55 m Bus und 2,3 m Straßenbahn mit Spurführung)? 

Wenigstens jetzt während der Bauphase hätte man die Linie 66 Richtung Schulzentrum auf dieser kurzen ÖV Trassen fahren lassen können. Würde ca 100-150 m Stau ersparen und eine einheitliche Haltestelle ermöglichen. Denn wenn wir ehrlich sind, ist die Haltestelle Linie 66 vorm Lutz der auch nicht gerade top.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Commanderr am Mai 14, 2020, 12:20:16
Wenigstens jetzt während der Bauphase hätte man die Linie 66 Richtung Schulzentrum auf dieser kurzen ÖV Trassen fahren lassen können.
Der Meinung bin ich auch.

Pochte man in Graz nicht stets darauf, dass Busse stets auch auf den Tram-Trassen fahren können müssen (z.B. beim SEV vor wenigen Jahren in der nördlichen CvH, wo man sogar noch zusätzlich Büsche weggerissen hat, nur damit die Busse die Haltestellen auf der Tramtrasse befahren konnten,...)? Dann kam damals auch noch dieser Schwachsinn mit 2 extra Haltestellen hintereinander (statt eine lange Haltestelle) in der Leonhardstraße, wo der 64er extra über die Schwellen rumpeln musste, um "nach der eigentlichen Haltestelle" zu seiner ganz speziellen Haltestelle vorzufahren!
Weshalb man schon wieder diese einmalige Chance ungenützt lässt und die Bim nicht auf eine eigene Trasse an den Schönaugürtel-Rand verlegt, ist mir ein Rätsel.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Amon am Mai 14, 2020, 13:55:58
In Richtung Grottenhofstraße ist mir vollkommen klar, dass es an der Kreuzung Probleme geben könnte und man darum die Linie 66 im MIV fährt. Aber in Richtung Schulzentrum (davon habe ich ja geschrieben) wäre es egal, ob sich Bus oder Straßenbahn einreihen müssen.

Selbes Problem bei Einbiegen in die Neuholdaugasse, insoweit ich das jetzt richtig im Kopf habe. Kann aber da was durcheinandergebracht haben. Ist keine Gegend wo ich oft bin und keine Linie, die ich regelmäßig nutze. Übrigens sind Tramtrassen in Bordeaux beispielsweise tabu für Busse, nicht nur bei Rasengleisen. Ich persönlich finde das gut. So kommt die Hochrangigkeit der Straßenbahn besser zur Geltung.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 15, 2020, 08:47:53
Ich spreche nur vom Bereich vorm Lutz (also von der Kreuzung bis zu Brücke). Dort wo jetzt die SEV Busse auf der Straßenbahntrasse fahren und dann in den MIV einfädeln.


Weshalb man schon wieder diese einmalige Chance ungenützt lässt und die Bim nicht auf eine eigene Trasse an den Schönaugürtel-Rand verlegt, ist mir ein Rätsel.

Was wäre deiner Meinung nach der Vorteil einer Trasse in Randlage? Mir wäre schon lieber, wenn es nur eine eigene trasse würde (egal ob in Mitten- oder Randlage).
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zachi am Mai 16, 2020, 20:30:58
Weiß man, ob ab Ende Mai nur die Linie 5 Jakominiplatz - Andritz fährt? Dann halt im 4 Minuten Takt? Ich glaube, dass das eh schon mal so war, wenn ich mich nicht täusche :)
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zeitgenosse am Mai 17, 2020, 00:56:47
Weiß man, ob ab Ende Mai nur die Linie 5 Jakominiplatz - Andritz fährt? Dann halt im 4 Minuten Takt? Ich glaube, dass das eh schon mal so war, wenn ich mich nicht täusche :)
Ein Blick in mein Fahrplan-Archiv bestätigt Deine Vermutung: In den Sommern 2017 und 2016 wurde zwischen Jakominiplatz bzw. Steyrergasse und Andritz ausschließlich die Linie 5 geführt (im 5-Minuten-Takt, da Ferien). Es hätte auch nicht wirklich Sinn, zwei Liniennummern mit exakt gleicher Strecke zu führen (wurde aber vor 2016 durchaus praktiziert). So wird die Zielanzeige ,,4 Andritz" wohl tatsächlich demnächst Geschichte (außer vielleicht bei dem einen oder anderen aus der Reihe tanzenden SEV-Bus).
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am Mai 21, 2020, 11:05:21
Hier der Infofolder zu den Frühsommerbaustellen 2020, als pdf zum herunterladen

https://www.holding-graz.at/dl.php?file=fileadmin/user_upload/Fruehsommerbaustellen_2020_digital.pdf
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zachi am Mai 21, 2020, 17:37:45
Die Linie 5 wird ab dem 28.5 im 3-4 Minuten Takt (Normalfahrplan) Jakominiplatz - Andritz verkehren.
Ein kleiner Auszug aus dem Fahrplan z.B: ab Jako 14.37/14.40/14.44/14.48/14.52/14.55...
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 23, 2020, 12:37:23
In Richtung Grottenhofstraße ist mir vollkommen klar, dass es an der Kreuzung Probleme geben könnte und man darum die Linie 66 im MIV fährt. Aber in Richtung Schulzentrum (davon habe ich ja geschrieben) wäre es egal, ob sich Bus oder Straßenbahn einreihen müssen.

Selbes Problem bei Einbiegen in die Neuholdaugasse, insoweit ich das jetzt richtig im Kopf habe. Kann aber da was durcheinandergebracht haben. Ist keine Gegend wo ich oft bin und keine Linie, die ich regelmäßig nutze. Übrigens sind Tramtrassen in Bordeaux beispielsweise tabu für Busse, nicht nur bei Rasengleisen. Ich persönlich finde das gut. So kommt die Hochrangigkeit der Straßenbahn besser zur Geltung.

Ich bin der Meinung, dass die Linie 66 Richtung Schulzentrum St. Peter locker auch auf der ÖV Spur fahren könnte (was vereinzelt ja auch passiert). Gerade dort staut es sich oft extrem und ich habe es schon miterlebt, dass der SEV auf der ÖV Spur die Linie 66 im MIV auch überholt hat.

Zum besseren Verständnis ein paar Bilder:

Einfädelung ÖV Spur in die MIV Spur

(https://live.staticflickr.com/65535/49925965812_647c989bd1_k.jpg) (http://[url=https://flic.kr/p/2j4MCf1)

Beginn der ÖV Spur an der Kreuzung mit dem Karlauergürtel

(https://live.staticflickr.com/65535/49925665341_9e9eb00af6_k.jpg)

 (http://[url=https://flic.kr/p/2j4L5Vt)
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 23, 2020, 14:02:47
Vielen Dank für die Fotos.

Die Maßnahmen sind da fast schon vorbildlich und man fragt sich fast, warum das nicht auch im Normalbetrieb (also nach der Baustelle so sein kann).

Ich habe einerseits sowieso nicht verstanden, warum die Linie 66 (zumindest in Fahrtrichtung Osten) nicht in der Straßenbahnhaltestelle halten kann (in die andere Richtung wäre das Einfädeln komplizierter, aber auch möglich) und andererseits, warum man nicht eine ÖV-Trasse über den Schönaugürtel ziehen kann (und auf die jeweils 2. MIV-Spur verzichtet), damit dort die Linie 5 endlich pünktlich verkehren kann.

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 23, 2020, 16:06:21
Vielen Dank für die Fotos.

Gerne!

Zitat
Die Maßnahmen sind da fast schon vorbildlich und man fragt sich fast, warum das nicht auch im Normalbetrieb (also nach der Baustelle so sein kann).

Ja. Hier muss man die HGL wirklich loben. Für den SEV haben sie dieses Mal wirklich gute Ideen gehabt.

Zitat
Ich habe einerseits sowieso nicht verstanden, warum die Linie 66 (zumindest in Fahrtrichtung Osten) nicht in der Straßenbahnhaltestelle halten kann (in die andere Richtung wäre das Einfädeln komplizierter, aber auch möglich)

Das ist genau das was ich auch meine. Für mich gibt es keinen Grund, die Linie 66 im MIV zu führen. Die Straßenbahnhaltestelle wäre auch viel besser ausgebaut (Haltestellenüberdachung usw) und nicht einfach ein Haltestellenschild am Gehsteig. Zumindest in Richtung St. Peter sollte das machbar sein!

Zitat
und andererseits, warum man nicht eine ÖV-Trasse über den Schönaugürtel ziehen kann (und auf die jeweils 2. MIV-Spur verzichtet), damit dort die Linie 5 endlich pünktlich verkehren kann.

Das wäre auf jeden Fall das Optimum!

Als erstes würde mir schon gefallen, wenn man die Brücke über den Mühlgang verbreitern würde und so die aktuelle ÖV Spur Richtung Osten immer erhalten könnte. Erweitern darum, weil man in Graz leider nicht von 2 auf eine MIV Spur pro Richtung rückbauen wird.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 5484 am Mai 24, 2020, 11:05:47
Hoffentlich setzt man entsprechende Maßnahmen dann auch am anderen Südast, die aktuelle Ersatzhaltestelle beim Stadion is jedenfalls nicht besonders vorbildlich
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am Mai 25, 2020, 16:29:59
Man hat jetzt die Haltestelle Karlauergürtel der BL 66 zur Straßenbahnhaltestelle verlegt Ri. SZ St.Peter..  :one:

Linie 66: Verlegung der Haltestelle Karlauergürtel (25.5. bis 7.8.)
Aufgrund der Brückenbauarbeiten und zur Einhaltung der Fahrzeiten müssen wir von

Montag, 25. Mai 2020, ab 6.00 Uhr bis Freitag, 7. August 2020, bis 24.00 Uhr

 die Haltestelle ,,Karlauergürtel" der Linie 66 in Richtung Schulzentrum St- Peter wie folgt verlegen:

Die Haltestelle wird zur Straßenbahnhaltestelle verlegt.


https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=66#lin
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am Mai 25, 2020, 18:34:39
Wer auch immer das veranlasst hat, Danke!
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 5484 am Mai 28, 2020, 17:33:12
Die Linie 26 wendet jetzt (abends und sonntags) in der Remise Steyrergasse
https://verbundlinie.at/stream/n0h/stv_33026m_n0h.pdf
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am Juli 29, 2020, 14:57:34
Ersatzverkehr der Linien 3 und 5 von 10. 8. 2020 bis 12. 8. 2020
Aufgrund einer Gleisbaustelle in der Theodor-Körner-Straße

von Montag, 10. August 2020, ab 4.30 Uhr bis Mittwoch, 12. August 2020, bis 24 Uhr

müssen wir folgenden Schienenersatzverkehr mit Bussen einrichten:

Linie E3,5 Jakominiplatz - Andritz (Ersatz für die Linien 3 und 5):

Fahrtrichtung Andritz: 

Die Busse fahren ab Jakominiplatz (Haltestelle der Linie 5) über Andreas-Hofer-Platz - Kaiser-Franz-Josef-Kai - Schienenbereich Keplerbrücke - Körösistraße - Lange Gasse - Theodor-Körner-Straße - Grabenstraße - Grazer Straße nach Andritz.

Fahrtrichtung Jakominiplatz:

Ab Andritz fahren die Busse über Grazer Straße - Grabenstraße - Theodor-Körner-Straße - Körösistraße zur Haltestelle Keplerbrücke und weiter über Lendkai - Grieskai - Tegetthoffbrücke - Andreas-Hofer-Platz - Neutorgasse - Radetzkystraße zum Jakominiplatz.

Zu den bestehenden Straßenbahnhaltestellen werden folgende Ersatzhaltestellen (für beide Richtungen) eingerichtet:

Die Haltestelle ,,Grazer Straße" wird zur Haltestelle ,,Gleispachgasse" der Linien 41, 52 und 53 verlegt.

Die Haltestelle ,,Keplerbrücke" in Richtung Jakominiplatz befindet sich bei der Haltestelle ,,Keplerbrücke" der Autobuslinien 58 und 63 in Richtung Hauptbahnhof.

Die Haltestelle ,,Schloßbergplatz" in Richtung Andritz wird am Kaiser-Franz-Josef-Kai auf Höhe des Erich-Edegger-Stegs eingerichtet.

Die Haltestelle ,,Schloßbergbahn" wird gegenüber der Straßenbahnhaltestelle am Kaiser-Franz-Josef-Kai eingerichtet.

Die beiden Haltestellen ,,Schloßbergbahn" und ,,Schloßbergplatz" in Richtung Jakominiplatz  werden bei der Haltestelle ,,Südtiroler Platz/Kunsthaus" am Lendkai vor dem Kunsthaus eingerichtet.

Die Haltestelle ,,Hauptplatz-Congress" wird in Richtung Jakominiplatz bei der Haltestelle ,,Andreas-Hofer-Platz" der Buslinie 67 eingerichtet.  In Richtung Andritz wird die Schienen-Ersatzverkehrshaltestelle am Andreas-Hofer-Platz vor der Steiermärkischen Bank bedient.

Straßenbahnverkehr während der Sperre:

Linie 3: Krenngasse - Jakominiplatz

Linie 5: Puntigam - Jakominiplatz

https://www.graz.at/cms/ziel/7712623/DE/?cms_nearest=10352332
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zeitgenosse am August 01, 2020, 19:04:15
Die Information zur Gleisbaustelle in der Theodor-Körner-Straße auf der HGL-Seite (https://www.holding-graz.at/fahrgastinformation/ersatzverkehre-umleitungen-stoerungen/umleitungen.html?linie=6#lin) scheint übrigens bei den Linien 3 und 6 auf, jedoch nicht bei der Linie 5.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 01, 2020, 19:09:54
Die Information zur Gleisbaustelle in der Theodor-Körner-Straße auf der HGL-Seite (https://www.holding-graz.at/fahrgastinformation/ersatzverkehre-umleitungen-stoerungen/umleitungen.html?linie=6#lin) scheint übrigens bei den Linien 3 und 6 auf, jedoch nicht bei der Linie 5.

Wahrscheinlich ein Software-Fehler eines externen Dienstleisters, der jetzt den ganzen August auf Urlaub und daher leider nicht erreichbar ist - daher kann der Fehler leider nicht richtig gestellt werden. Aber am 31. August interessiert das eh niemanden mehr (jedenfalls in der Steyrergasse)  :hehe:

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: HGLF am August 04, 2020, 12:28:06
99 und 132 fahren gerade im Konvoi auf E4. Solobus fährt vorraus, Gelenker fährt leer hinterher.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zeitgenosse am August 10, 2020, 18:03:11
Vorsicht bei Abfragen mit Busbahnbim im Bereich der Linie 3: Die aktuell bis Mittwoch tagsüber verkehrende Linie 13 ist zwar korrekt eingetragen, jedoch hat irgendjemand zusätzlich noch die Linie 3 (und zwar nach Normalfahrplan) eingetragen. Daher bekommt man aktuell Verbindungen angezeigt, die es in der Realität nicht gibt.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Martin am August 11, 2020, 00:43:25
Das war auch auf Qando so  :lol:
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 11, 2020, 07:16:13
Ich frag mich, was bei BusBahnBim in letzter Zeit los ist. Früher jahrelang immer fehlerlos, jetzt schon der zweite falsch eingespielte Fahrplan innerhalb kurzer Zeit...
(Die Fahrplandaten auf der Linie 31 waren Mitte/Ende Juli auch falsch.)
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Andreas am August 11, 2020, 23:57:10
Die Arbeiten in der Theodor-Körner-Straße betreffen übrigens einen kurzen Abschnitt kurz vor der Hst. Robert-Stolz-Gasse (von der Innenstadt aus kommend gesehen).
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am August 26, 2020, 19:06:33
Am Mittwoch (2.9.) gibt es wegen Bauarbeiten in der Unterführung beim Hauptbahnhof einen Schienenersatzverkehr für die Linien 1, 6 und 7.

Grund der Bauarbeiten ist die Errichtung einer Taubenabwehr.

https://www.holding-graz.at/holding-graz/news/nvd-bauarbeiten.html
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 26, 2020, 19:14:49
Man fragt sich ja, warum das nicht an einem Sonntag machen kann?

W.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: VarioRunner am August 26, 2020, 21:17:06
Zitat
Man fragt sich ja, warum das nicht an einem Sonntag machen kann?
Schon mal drangedacht, dass Bauarbeiter an Sonntagen frei haben?  ::)
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am August 26, 2020, 21:33:07
Zitat
Man fragt sich ja, warum das nicht an einem Sonntag machen kann?
Schon mal drangedacht, dass Bauarbeiter an Sonntagen frei haben?  ::)


:D :D :D

Es ist nicht unüblich, dass in der Nacht oder sonntags gebaut wird. Dafür gibt es Zulagen für die Arbeiter.

Also ,,frei" ist nicht richtig.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: VarioRunner am August 26, 2020, 21:48:57
Zitat
Also ,,frei" ist nicht richtig.
Meinst Du dann, Bauarbeiter wären unfrei, also Sklaven?  :o  ???  ::)

Im Ernst: Was ist daran falsch? Wenn jemand Arbeiter (im Sinne von Arbeitnehmer) ist und sein Arbeitgeber an Sonntagen keinen Betrieb macht (was ja auch so sein soll, wenn es geht!), hat der Arbeitnehmer "frei" ... dachte ich zumindest bis jetzt  ::)

Bei der Eisenbahn mag bei Baustellen eine Nacht- oder Wochenendschicht normal sein, bei der Grazer Straßenbahn ist das jedenfalls nicht so.
Abgesehen von Baustellen werden hier ja sogar wegen irgendwelcher Bremsprobefahrten gleich ganze Streckenabschnitte mehrere Stunden gesperrt ... warum macht man das nicht (auch) außerhalb der Betriebszeiten?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 26, 2020, 22:03:47
Bremsprobefahrten finden zu einem Zeitpunkt mit niedriger Kundenfrequenz statt. Also in der Vormittagsflaute. In der Hauptverkehrszeit fährt da alles ganz normal.

Hier wird einen GANZEN Tag lang der Betrieb eingestellt. Auch zur Hauptverkehrszeit. Das muss nicht sein. Die Schweißer der GL sind auch in den Nachtstunden im Einsatz - ist das zu einer normalen Arbeitszeit? Es ist durchaus üblich, dass solche Arbeiten in der Nacht oder am Wochenende durchgeführt werden. Die Arbeiter bekommen dafür selbstverständlich eine entsprechende Zulage und haben an einem anderen Tag frei.

Der Vergleich mit Sklaven ist wohl mehr als unpassend! Hier ist eindeutig klar, dass es nur um die Arbeitszeit geht. Dabei hat jeder, der arbeitet zu bestimmten Zeiten frei und zu anderen nicht. Ich gehe einmal davon aus, dass du auch arbeitest und manchmal frei hast und manchmal nicht. laut deiner Ansicht bist du selbst dann auch zu wissen Zeiten ein Sklave.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am August 26, 2020, 22:07:54
Wie kommt jetzt man auf Sklave?
Für Nacht- und Sonntagsarbeiten gibt es Zuschläge und Ausgleichszeiten. Daher muss man hier nicht unbedingt diesen Vergleich ziehen.

Also alleine in diesem Sommer waren des Öfteren Bauarbeiten in der Nacht bei der Straßenbahn. Auch sonntags oder gar sonntags in der Nacht.

Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: PeterWitt am August 26, 2020, 22:13:32
Es ist durchaus Usus, dass Revisionen und Instandhaltungen an kritischer Infrastruktur zu frequenzschwachen Zeiten durchgeführt werden, also nachts und am Wochenende. Ob es der IT-Techniker ist, der Server und Netzwerke wartet (tagsüber würde die Firma stillstehen), Betriebselektriker die Anlagen prüfen oder div. Arbeiten an Stromkreisen machen, Maler, Fliesenleger etc. In Einkaufszentren arbeiten auch so  dass der Tagesbetrieb nicht gestört wird.
Klar, würde die Firma für die Taubenabwehr nachts oder am Wochenende arbeiten müssen wäre es teurer, kein Zweifel. Aber, den Dienstplan umstellen und SEV für einen vollwertigen Tagesfahrplan zu organisieren gibt's auch nicht umsonst, von den Unannehmlichkeiten einer angeblichen Dienst"leistung" mal ganz zu schweigen.
Es geht wohl eher auch darum, dass man den SEV ohnehin nicht annähernd adäquat anbieten kann und somit im Tagesbetrieb auf Lasten der Fahrgäste etwas einsparen kann...
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: VarioRunner am August 26, 2020, 22:25:37
Zitat
Der Vergleich mit Sklaven ist wohl mehr als unpassend! Hier ist eindeutig klar, dass es nur um die Arbeitszeit geht. Dabei hat jeder, der arbeitet zu bestimmten Zeiten frei und zu anderen nicht.
Das musst Du dem FlipsP erläutern, er brachte die Äußerung, dass das Wort "frei" nicht richtig sei.
Zitat
Ich gehe einmal davon aus, dass du auch arbeitest und manchmal frei hast und manchmal nicht. laut deiner Ansicht bist du selbst dann auch zu wissen Zeiten ein Sklave.
Also, ich denke nicht so verschroben und kann Dir sagen, dass ich noch nie das Gefühl hatte, ein Arbeits-Sklave zu sein.
Zitat
Klar, würde die Firma für die Taubenabwehr nachts oder am Wochenende arbeiten müssen wäre es teurer, kein Zweifel. Aber, den Dienstplan umstellen und SEV für einen vollwertigen Tagesfahrplan zu organisieren gibt's auch nicht umsonst,
Genau das meinte ich: es wäre sicher gegen entsprechende Bezahlung für die Mitarbeiter der Taubenabwehr-Montagefirma eine Sonntagsschicht kein Problem, aber wenn die HGL es nicht bezahlen wollen, kann es auch der Unternehmer nicht bezahlen ...
Zitat
Es geht wohl eher auch darum, dass man den SEV ohnehin nicht annähernd adäquat anbieten kann und somit im Tagesbetrieb auf Lasten der Fahrgäste etwas einsparen kann...
Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen ...  :(
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: FlipsP am August 26, 2020, 22:33:51
Zitat
Der Vergleich mit Sklaven ist wohl mehr als unpassend! Hier ist eindeutig klar, dass es nur um die Arbeitszeit geht. Dabei hat jeder, der arbeitet zu bestimmten Zeiten frei und zu anderen nicht.
Das musst Du dem FlipsP erläutern, er brachte die Äußerung, dass das Wort "frei" nicht richtig sei.

Weil es (auch bei den Baufirmen) nicht mehr nur Jobs gibt die Mo-Fr 8-17 Uhr Dienst aufweisen, sondern eben auch sonntags oder nachts. Davon gibt es immer mehr. Man kann also nicht einfach nur davon ausgehen, dass Bauarbeiter am Sonntag frei haben (wie du es gemacht hast!).
Zitat
Man fragt sich ja, warum das nicht an einem Sonntag machen kann?
Schon mal drangedacht, dass Bauarbeiter an Sonntagen frei haben?  ::)

PS: Nur weil deine Behauptung mal wieder widerlegt wurde, musst du mir nicht unterstellen, mir müsste etwas erklärt werden. Von Sklaven habe ich schon gar nicht gesprochen!
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: VarioRunner am August 26, 2020, 23:21:02
Zitat
Nur weil deine Behauptung mal wieder widerlegt wurde
Versteh ich jetzt nicht, wo ist was widerlegt?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Martin am August 27, 2020, 00:19:55
Ab sofort und rückwirkend werden Off Topic Postings gelöscht. - Private Befindlichkeiten sind per PN zu klären!

Diese Arbeiten werktags und auch während der HVZ durchzuführen, trifft bei mir auf kein Verständnis. - Man wird sich aber sicher etwas dabei gedacht haben oder man benötigt Geräte, die am WE ein vielfaches kosten... - zB. Hebebühnen.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: kestrel am August 27, 2020, 00:58:52
Ab sofort und rückwirkend werden Off Topic Postings gelöscht. - Private Befindlichkeiten sind per PN zu klären!

Diese Arbeiten werktags und auch während der HVZ durchzuführen, trifft bei mir auf kein Verständnis. - Man wird sich aber sicher etwas dabei gedacht haben oder man benötigt Geräte, die am WE ein vielfaches kosten... - zB. Hebebühnen.

Hebebühnen kosten auch am Wochenende gleich viel, die benötigte Zeit ist die selbe. Die Mitarbeiter kosten am Wochenende entsprechend mehr. Der SEV für einen Wochentag jedoch auch, am Wochenende wäre der Aufwand dafür geringer.
Was ist günstiger:
18 Straßenbahnfahrten pro Stunde am Wochentag in der HVZ
6 Straßenbahnfahrten pro Stunde an einem Sonntag
Und nun der entsprechende SEV dafür? Da weiß ich nicht was da günstiger ist. Eine Firma für die Taubenabwehr am Wochenende oder SEV wochentags?  ???
Vom erhöhten Aufwand/Ärger für die Fahrgäste ganz zu schweigen, aber das interessiert die GL sowieso nicht.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Zeitgenosse am August 27, 2020, 14:52:54
Man wird mit ca. 8 Autobussen in der Früh- und Nachmittagspitze fahren, ansonsten mit 6. 19 Straßenbahnen pro Stunde werden ersetzt durch 12-15 Autobusse pro Stunde. Allerdings wird man trotzdem nicht allzu viel einsparen, da die zum Jakominiplatz kurzgeführten Züge entsprechende Ausgleichzeiten haben werden bzw. aufgrund der verschiedenartigen Taktung der drei betroffenen Linien teilweise in der Remise Steyrergasse wenden werden.

Am Morgen und am späteren Nachmittag gibt es 4-Minuten-Takt, sonst 5-Minuten-Takt (Sparprogramm) und am Abend den üblichen 7½-Minuten-Takt.

Das Thema würde gut in den Thread HGL-Baustellen 2020 passen, weil es doch keine kurzfristige Störung sondern eine längerfristig geplante Baustelle mit Sonderfahrplan.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Andreas am August 27, 2020, 15:40:44
(...)

Das Thema würde gut in den Thread HGL-Baustellen 2020 passen, weil es doch keine kurzfristige Störung sondern eine längerfristig geplante Baustelle mit Sonderfahrplan.

Wurde somit verschoben.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: 4020er am August 28, 2020, 20:59:30
19 Straßenbahnen pro Stunde werden ersetzt durch 12-15 Autobusse pro Stunde.
Wenn man schon die Kapaziät der Fahrzeuge verringert, dann bitte auch gleich die Frequenz. Was soll schon schief gehen?

Leider geht der Trend klar von Nacht- und Wochenendbaustellen zu langfristigen Sperren. Es gibt keine Kletterweichen mehr und während einer laufenden Baustelle wird gar nicht mehr gefahren.  Auch bei den ÖBB ist die Radkersburger Bahn einfach mal einen Monat gesperrt.
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: TW 529 am Oktober 13, 2020, 17:49:38
Linie 26: Schienenersatzverkehr am 18.10. (Sonntag, ganztägig)
Wegen Arbeiten im Gleisbereich in der Eisteichgasse müssen wir

am Sonntag, 18. Oktober 2020, von 4.30 bis 24 Uhr

 
folgenden Schienenersatzverkehr zwischen Schulzentrum St. Peter und St. Peter mit Bussen einrichten:

 
Linie E26   Schulzentrum St. Peter - St. Peter

Ab der Haltestelle Schulzentrum St. Peter (neben der Haltestelle der Linie 66) fahren die Busse über St. Peter Hauptstraße - Petersbergenstraße - Peterstalstraße - bis zur Endstation St. Peter und zurück.


Aufgelassene Haltestellen:

,,Plüddemanngasse", ,,Eisteichgasse", ,,Breitenweg", ,,Prof-Franz-Spath-Ring".

Ersatzhaltestellen:

,,Morrehof", ,,Terrassenhaussiedlung", ,,Petersbergenstraße", ,,Prof.-Franz-Spath-Ring" (Nachtbushaltestelle).

 

Die Linie 26 fährt während der Sperre Jakominiplatz - Schulzentrum St. Peter.

https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=26#lin
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: stef610 am Oktober 14, 2020, 19:30:02
An unserer Haustür gibt es einen Hinweis der Graz Linien, der Arbeiten auch am 17. 10. ankündigt. Gibt es da keinen Schienenersatzverkehr?
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am Oktober 14, 2020, 23:12:04
Ganztägig am 17.10.?

Vielleicht werden bereits Vorarbeiten gemacht, die unter laufenden Betrieb gemacht werden können...
Titel: Re: HGL-Baustellen 2020
Beitrag von: stef610 am Oktober 15, 2020, 16:56:08
Ja, ganztägig, nämlich ab 06:00 gemäß Aushang.