Styria-Mobile Forum

Verkehr => ÖPNV - Stadtverkehr => Straßenbahn => Thema gestartet von: TW 529 am August 10, 2020, 14:24:02

Titel: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 529 am August 10, 2020, 14:24:02
Graz Linien testen Straßenbahn aus München
Die Graz Linien bauen ja ihr Netz in den nächsten Jahren massiv aus, dafür werden auch neue Straßenbahnen angeschafft - alle Infos dazu gibt es hier!

Schon im Oktober hat Hersteller Bombardier sein Model "FLEXITY Wien" in Graz testen lassen - Infos dazu hier. Die nun getestete Garnitur hat eine noch etwas weitere Anreise hinter sich - sie kommt aus München. Die dortigen Stadtwerke haben etliche der "Avenio"-Garnituren von Siemens im Einsatz - und eben auch das nun zu Testzwecken nach Graz kommende Modell.

Die Garnitur wird am heutigen Montag auf einen Tieflader verladen und trifft am Mittwoch (12. August) in Graz ein. Getestet wird an mehreren Tagen jeweils ab 19 Uhr auf den Linien 4, 5 und 7 - es handelt sich um Probefahrten ohne Fahrgäste.

Am 24. August (Montag) geht es für die Garnitur wieder zurück nach München.


https://www.holding-graz.at/holding-graz/news/avenio-test-in-graz.html
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Amon am August 10, 2020, 14:34:38
Danke. Hoffen wir auf einen erfolgreichen Test und eine baldige Entscheidung (und somit nicht zu lange Lieferzeiten).
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 10, 2020, 14:56:34
Wird es wie bei der Flexity Bremsproben am Puntigamer Ast geben?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: danihak am August 10, 2020, 15:35:36
Wird es wie bei der Flexity Bremsproben am Puntigamer Ast geben?
Nachdem der Wagen ja schon zugelassen ist wohl nicht. Störungsmeldung gibt es auch noch keine.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 10, 2020, 15:46:31
Was möchte man auf der Linie 4 denn großartiges Testen, wenn fast überall auf der Strecke nach Liebenau Baustelle ist ;D
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: danihak am August 10, 2020, 15:59:02
2501 kommt laut tramreport.de nach Graz.  Spanned auch wo der Wagen abgeladen wird. In die R1 wird er wegen der Baustelle wohl nicht kommen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 10, 2020, 16:19:55
Welche Baustelle bei der R1?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: danihak am August 10, 2020, 16:23:58
Welche Baustelle bei der R1?


CvH. Glaub nicht das der Schwertransporter eine andere Strecke von der Autobahn nehmen kann. Auf der Schönaubrücke/Schönaugürtel ist ja auch noch nicht alles fertig.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 10, 2020, 16:46:02
Münzgrabenstraße wäre eine Möglichkeit, aber keine ob sich das ausgehen würde.. und normal sollte der beim Schönaugürtel auch durch kommen, aber mal schauen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Amon am August 10, 2020, 18:23:45
Aus München kommend könnte der doch im Norden nach Graz reinfahren (B67) und dann zur Remise 3. Oder etwa nicht?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 10, 2020, 18:24:28
Welche Baustelle bei der R1?


CvH. Glaub nicht das der Schwertransporter eine andere Strecke von der Autobahn nehmen kann. Auf der Schönaubrücke/Schönaugürtel ist ja auch noch nicht alles fertig.


Beim Schönaugürtel dürfte der Schwertransport keine Probleme haben. Der Konvoi könnte über die Straßenbahntrasse fahren, über welche sowieso gerade umgeleitet wird, weil an der Spur stadteinwärts gearbeitet wird.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 10, 2020, 18:37:56
Jetzt unabhängig davon, wie das Fahrzeuge in die Remise 1 kommt, stellt sich mir die Frage, was dieser Testeinsatz eigentlich für den Ausschreibungsprozess bedeutet. Eigentlich sollte/müsste die Ausschreibung ja relativ zeitnahe veröffentlicht werden, ob das jetzt so möglich ist?

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Amon am August 10, 2020, 19:14:02
Der Plan ist derzeit Oktober (also für den GR-Beschluss zur Ausschreibung), soweit ich weiß. Mit nur einem Bewerber (Bombardier) hätte die Ausschreibung aber wenig Sinn gehabt. Jetzt gibt es zwei Bewerber und die Stadt möge sich diesmal für den Besten (und nicht den Billigsten!) entscheiden.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 10, 2020, 19:20:45
Wird es wie bei der Flexity Bremsproben am Puntigamer Ast geben?
Nachdem der Wagen ja schon zugelassen ist wohl nicht. Störungsmeldung gibt es auch noch keine.
Ah ja, wirklich? In Österreich? Ich denke schon, dass es Bremsproben geben wird, wäre sehr hilfreich, wenn man mit dem FLexity vergleichen will...
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 10, 2020, 19:23:33
Es sind zwei unterschiedliche Fahrzeuge Konzepte!

Wenn man Multigelenker haben will wird der Flexi 2 und nicht der Wiener oder Stadler Tramlink!
Wenn man auf Avenio setzen möchte dann bitte gleich einen Systemwechsel langfristig!


Und wegen den Transport der kann via Schönaugürtel fahren, und dann via CvD zur Remise 2!
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 10, 2020, 19:28:02
Beim Schönaugürtel dürfte der Schwertransport keine Probleme haben. Der Konvoi könnte über die Straßenbahntrasse fahren, über welche sowieso gerade umgeleitet wird, weil an der Spur stadteinwärts gearbeitet wird.



Nachdem man mit einem Schwertransport nicht einfach so herumfahren kann, wird man schon wissen, wo man abladen wird und wie man dort hin kommt.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Andreas am August 10, 2020, 20:05:38
Nachdem man mit einem Schwertransport nicht einfach so herumfahren kann, wird man schon wissen, wo man abladen wird und wie man dort hin kommt.

Nichtsdestotrotz kann es auch für Unbeteiligte interessant sein zu überlegen bzw. zu spekulieren wie es vl.sein wird - dass die Beteiligten wissen wie sie die Prozedur durchführen werden - für diese Erkenntnis braucht man jetzt kein Blitzgneißer zu sein.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Vitus am August 10, 2020, 22:03:22


Und wegen den Transport der kann via Schönaugürtel fahren, und dann via CvD zur Remise 2!

Allerdings gibt es die Remise 2 (Hauptbahnhof) schon lange nicht mehr.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 10, 2020, 22:23:24


Und wegen den Transport der kann via Schönaugürtel fahren, und dann via CvD zur Remise 2!

Allerdings gibt es die Remise 2 (Hauptbahnhof) schon lange nicht mehr.
So ist aber die neue Abstellhalle in der Steyrergasse offiziell angeschrieben. Seid's drum, normal wird doch am Freigelände der Remise 1 abgeladen, oder?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 10, 2020, 23:23:12


Und wegen den Transport der kann via Schönaugürtel fahren, und dann via CvD zur Remise 2!

Allerdings gibt es die Remise 2 (Hauptbahnhof) schon lange nicht mehr.
So ist aber die neue Abstellhalle in der Steyrergasse offiziell angeschrieben. Seid's drum, normal wird doch am Freigelände der Remise 1 abgeladen, oder?

Normal schon, dazu müsste man aber ein paar die Garnituren der Reihe 500 und 600 entfernen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 10, 2020, 23:52:26
Allerdings gibt es die Remise 2 (Hauptbahnhof) schon lange nicht mehr.

Das war auch die Remise II. Die neue Halle südlich der Steyrergasse firmiert als Remise 2.

So ist aber die neue Abstellhalle in der Steyrergasse offiziell angeschrieben. Seid's drum, normal wird doch am Freigelände der Remise 1 abgeladen, oder?
Remise I  ;)
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 11, 2020, 07:13:53
Bilder der Verladung in München. In den Kommentaren kann man lesen, dass der Testeinsatz zu Kritik führt, da die MVG offenbar noch immer eine sehr angespannte Fahrzeugsituation hat und viel zu kleine Fahrzeuge während Corona einsetzt. (Kommt mir irgendwie bekannt vor. Stichwort Gelenkbus/Solobus in Graz)

https://www.tramreport.de/2020/08/10/graz-testet-den-avenio-vierteiler-2501/
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 11, 2020, 08:01:01
Die Probleme sind schon hausgemacht, in der Werkstätte gibt es einfach zu wenig Personal um die Wagen zu warten und so müssen immer weider mal einige Wagen abgestellt werden für einige Zeit und betrifft halt meistens die längeren Züge mit mehr Kapazität.

Wirtschaftlich denken soll die MVG auch noch und die Mini Avenions (2 teilige) kommen auf vielen Linien im Einsatz wie 19, oder aktuell vermehrt am 20, 21 und Baustellenlinie 31.

Eigentlcih sollte man mit den Avenios mehr Luft haben, selbst der P-Wagen fährt wetier seine Runden am 15er Mo-Fr und aktuell fahren die kurzen Avenios dort wor eigenltich größere Fahrzeuge fahren sollen, zudem gibt es Kursausfälle wegen Wagenmagnel und falls es möglcih ist gibt es eh einen Busersatz sonst musst nochmals bis zu 10 Minuten länger warten.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 11, 2020, 08:10:03
Die Avenios hatten schlichtweg noch keine Zulassung, und dann nicht auf allen Linien.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 11, 2020, 09:01:08
Der Avenio steht gerade an der Grenze D/A.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: tramfahrer am August 11, 2020, 16:59:00
Wann soll der Wagen in Graz ankommen bzw. abgeladen werden?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ragnitztal am August 11, 2020, 17:07:46
Wann soll der Wagen in Graz ankommen bzw. abgeladen werden?

Morgen Mittwoch. Das steht auch im Startpost des Thread bzw. im verlinkten Artikel. Die genaue Uhrzeit des Eintreffens wird sich nicht vorhersagen lassen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Amon am August 11, 2020, 18:13:59
Interessant, dass der Transport am Dienstag Früh schon an der Grenze ist und trotzdem noch mehr als einen Tag braucht. Das sind ca. 250 Kilometer. Sind die Zeitslots für Sondertransporte so knapp? Weil selbst mit Tempo 50 würde der Transporter das in 5 Stunden schaffen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 11, 2020, 19:11:21
Interessant, dass der Transport am Dienstag Früh schon an der Grenze ist und trotzdem noch mehr als einen Tag braucht. Das sind ca. 250 Kilometer. Sind die Zeitslots für Sondertransporte so knapp? Weil selbst mit Tempo 50 würde der Transporter das in 5 Stunden schaffen.



Übergroße Schwertransporte haben eigene Zeitfenster, in denen sie fahren dürfen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Herr Huber am August 12, 2020, 06:05:23
Interessant, dass der Transport am Dienstag Früh schon an der Grenze ist und trotzdem noch mehr als einen Tag braucht. Das sind ca. 250 Kilometer. Sind die Zeitslots für Sondertransporte so knapp? Weil selbst mit Tempo 50 würde der Transporter das in 5 Stunden schaffen.



Übergroße Schwertransporte haben eigene Zeitfenster, in denen sie fahren dürfen.

Vor allem sind die Tunnel das Problem, da gibt es meist nur wenige, abgestimmte Zeitfenster. Im speziellen beim Bosruck, Gleinalm und allen anderen, längeren Tunnel.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 12, 2020, 07:44:35
Interessant, dass der Transport am Dienstag Früh schon an der Grenze ist und trotzdem noch mehr als einen Tag braucht. Das sind ca. 250 Kilometer. Sind die Zeitslots für Sondertransporte so knapp? Weil selbst mit Tempo 50 würde der Transporter das in 5 Stunden schaffen.

Gegen 18:45 stand er immer noch dort. Ich denke, dass der Schwertransport nur die Genehmigung in der Nacht zu fahren bekommen hat. Das ist relativ normal.

Angeblich kam er gegen 01:00 Uhr in der R3 an und wurde gegen halb 7 abgeladen. Jetzt müsste er schon in die Steyrergasse überstellt worden sein.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: danihak am August 12, 2020, 09:54:19
Gegen 18:45 stand er immer noch dort. Ich denke, dass der Schwertransport nur die Genehmigung in der Nacht zu fahren bekommen hat. Das ist relativ normal.

Angeblich kam er gegen 01:00 Uhr in der R3 an und wurde gegen halb 7 abgeladen. Jetzt müsste er schon in die Steyrergasse überstellt worden sein.

Bitte nicht alles glauben was mache im EBFÖ schreiben. Der Wagen wurde gleich nach der Ankunft in Graz abgeladen und befindet sich seit ca 3:15 auf der Räderdrehbank in der Remise 3.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 12, 2020, 10:12:20
Hätte mich auch gewundert, dass man um 6.30 Uhr - also unmittelbar von der Früh-HVZ - beginnt ein Fahrzeug abzuladen und mit dem nach in die Steyrergasse zu fahren ...

W
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 12, 2020, 10:17:39
Gegen 18:45 stand er immer noch dort. Ich denke, dass der Schwertransport nur die Genehmigung in der Nacht zu fahren bekommen hat. Das ist relativ normal.

Angeblich kam er gegen 01:00 Uhr in der R3 an und wurde gegen halb 7 abgeladen. Jetzt müsste er schon in die Steyrergasse überstellt worden sein.

Bitte nicht alles glauben was mache im EBFÖ schreiben. Der Wagen wurde gleich nach der Ankunft in Graz abgeladen und befindet sich seit ca 3:15 auf der Räderdrehbank in der Remise 3.

Da ich es eben nicht aus erster Hand weiß habe vH eh den Konjunktiv (Angeblich, müsste) verwendet.

Danke aber für die Berichtigung.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 12, 2020, 11:47:23
Hätte mich auch gewundert, dass man um 6.30 Uhr - also unmittelbar von der Früh-HVZ - beginnt ein Fahrzeug abzuladen und mit dem nach in die Steyrergasse zu fahren ...

W

Da aktuell die Linien 1 und 6 sowie der E1 inder Remise 3 wenden hast eh schon genug Betrieb und so ne Abladung braucht Geduld und Ruhe.

So lange wie mit den Flexi hat man mit den Avenio nicht Zeit mal schauen ws man macht.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 12, 2020, 11:56:52
Er kam um 1 an und wurde sogleich abgeladen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 12, 2020, 14:12:03
Hätte man sich auch kaum gedacht, dass nochmals eine Straßenbahn durch die Unterführung Eggenberger Allee fahren würde...  ;D
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 12, 2020, 14:33:26
weiter gehts auf der Webseite... - wird auch laufend aktualisiert.

http://styria-mobile.at/?p=1802132
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 13, 2020, 14:14:56
Die Avenio konnte heute erstmals bei Tageslicht bewundert werden. Ein paar Bilder:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 13, 2020, 17:20:35
Heute Nachmittag fand eine kurze Bremsprobefahrt mit dem Avenio zum Zentralfriedhof statt.
Hier ein schnelles Sichtungsbild vom Avenio von TW 530. Weitere Bilder folgen spæter in Dr Gallerie
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 13, 2020, 19:08:37
Ein Bild aus der Steyrergasse:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 13, 2020, 22:53:30
Auch von mir ein Bild von Avenio 2501 beim Zentralfriedhof.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 13, 2020, 23:21:59
Noch ein Bild von mir. Ob sich die zwei Fahrzeugtypen beide in ein paar Jahren im Linienverkehr treffen werden? :)
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 13, 2020, 23:29:33
Eine nette Begegnung.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Herr Huber am August 14, 2020, 06:10:33
Was hat man da auf der Türseite für Kabeln runtergehängt und verklebt ?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 14, 2020, 08:40:25
Was hat man da auf der Türseite für Kabeln runtergehängt und verklebt ?



Wie bereits erwähnt, ist der Avenion für Tests in Graz. Das bedingt, daß Verschiedenes aufgezeichnet vwerden muß, wie etwa Geschwindigkeit, Lautstärke etc. Und die für diese Messungen benötigten Geräte stehen im Wagen und die dazugehörigen Kabeln hängen halt draußen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Cerberus2 am August 14, 2020, 09:47:03
Der Wagen wurde gleich nach der Ankunft in Graz abgeladen und befindet sich seit ca 3:15 auf der Räderdrehbank in der Remise 3.
Wieso Räderdrehbank? Anderes Radreifenprofil als in München? Oder in nicht ordnungsgemäßem Zustand geliefert?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 14, 2020, 10:47:36
Anderes Profil. ;)
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 14, 2020, 11:17:39
Weiß man wie der Einsatzplan für heute aussieht? Wo/wann wird der Avenio unterwegs sein? Gibt es auch wieder eine Testfahrt tagsüber? Oder diesmal wirklich erst ab 19:00? Und wo?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Cerberus2 am August 14, 2020, 11:45:00
Anderes Profil. ;)
Und nachher wieder zurückdrehen? Das kostet aber ziemlich viele mögliche Kilometer. ;D
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: tramfahrer am August 14, 2020, 12:33:00
Kann man da nicht die Räder oder Fahrgestelle tauschen?
Auf jeden Fall ist ein neuer Satz Räder sicher billiger als ein Fehlkauf beim Straßenbahnmodell und der nachträglichen Anpassung nicht vertraglich vereinbarter Sonderwünsche.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 14, 2020, 12:45:47
Kann man da nicht die Räder oder Fahrgestelle tauschen?



Das kann man ganz sicher.

Ich nehm aber doch an, daß Siemens das a bissi ander sieht als du.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 14, 2020, 15:35:29
Hier ein paar Eindrücke von letzter Nacht, es gab eine Begegnung mit TW 605 beim Hauptplatz.

Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 14, 2020, 16:19:42
Hier einmal das Datenblatt des Avenio T4: https://assets.new.siemens.com/siemens/assets/api/uuid:4b4fdb05bb5e23509d31aaac4a257fa45c995da7/avenio-munich-de.pdf

Man beachte v. a. die Podesterie und die engen Durchgänge beim Drehgestell. Die Lage der Türen sind damit festgelegt, weil sie nicht mittig im Wagenkasten angebracht werden können (wegen des Drehgestells), ein wirklich großer Auffangraum á la Variobahn wird damit auch nicht möglich sein, weil man nicht die komplette Fläche des Fahrzeugteils nutzen kann, sondern viele kleine über das Fahrzeug verteilt.

Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 14, 2020, 17:45:35
Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...
Nun, das ist auch der Grund, warum eher Multigelenker gebaut werden als Einzelgelenker, auch wenn deren Bauweise die Gleise eher schont und das Fahrverhalten meist besser ist (von den schlingernden 3-Teilern mal abgesehen).
Weiterer Vorteil der Multigelenker: die Fahrwerks- und Brückenmodule können nahezu beliebig in der Länge angepasst werden und so die Hüllkurven besser ausnutzen sowie beliebige Wagenlängen erzielen. Bei den Einzelgelenkern ist dies kaum möglich, da eben das Fahrgestell Mittig unter jedem Wagenkasten sitzt und im Überhang eine Türe ist. Diese könnte man maximal Einflügelig machen, um den Wagen kürzer werden zu lassen, oder noch im ein kleines Fenster erweitern, was dann aber schon sehr grenzwertig für die Hüllkurve wird.
Es wäre natürlich wieder eine besondere grazer Erfolgsgeschichte, wenn man den Avenio testet und sich dann den Avenio M (also die Multigelenk-Variante) zulegt... :hehe:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Cerberus2 am August 15, 2020, 07:17:59
Hier ein paar Eindrücke von letzter Nacht, es gab eine Begegnung mit TW 605 beim Hauptplatz.
Letztes Bild, Einbiegen vom Hauptplatz in die Murgasse: Da steht das erste Modul aber ganz schön nach innen?

Das Fahrzeug ist, wie ich an Hand der Bilder mit ziemlicher Sicherheit annehme, eine Aneinanderreihung zweier Kurzgelenktriebwagen (das mittlere Gelenk erlaubt Seitenversatz).

Und an Hand des Bildes denke ich mir irgendwie, dass dieses Fahrzeug komisch parametrisiert ist (Verhältnis Drehgestellauslenkung zu Knickwinkel).
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 15, 2020, 12:39:48
Ja, der Vierteiler ist technisch 2 x Zweiteiler plus ein extra auslenk- und versetzbares Gelenk.

Ich für meinen Teil würde mich freuen, wenn es der Avenio werden würde (natürlich der Einzelgelenker und nicht der Avenio M). Technisch mMn eindeutig das bessere Fahrzeug (alleine schon auf Grund der Bauart), was gerade im ,,Donnerwalzen-Multigelenker" geplagten Graz ein sehr großer Vorteil wäre und auch aus Fahrgastsicht (konnte in Den Haag und München schon öfter Erfahrungen sammeln) das angenehmere Fahrzeug.

Ein kleines Manko würde ich nur im Design sehen, weil ich finde, dass der Flexity Wien sehr gelungen ist und der Avenio München eher nicht, aber niemand sagt, dass Graz das Wiener oder München Design bekommen wird.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 15, 2020, 13:54:18
Ein kleines Manko würde ich nur im Design sehen, weil ich finde, dass der Flexity Wien sehr gelungen ist und der Avenio München eher nicht, aber niemand sagt, dass Graz das Wiener oder München Design bekommen wird.
Nun, ich finde das Design jetzt nicht so schlecht, gemessen an dem was Siemens sonst so auf den Markt brachte (z.B. Combino) jedenfalls der schönste Wagen.
Auch wenn ich den Avenio noch nicht "erfahren" habe, die R3 in München sind ja quasi sehr eng verwandt und deren Fahrkomfort ist sehr gut. Das größere Manko ist sicherlich der unflexible Innenraum (und die relativ unflexible Länge, auch wenn die möglichen 35-36m Länge genau für Graz passen). Ein 40m-Wagen geht halt bei dem Konzept, das auf fixen 9m-Sprüngen beruht, nicht.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 15, 2020, 14:00:14
Aus meinen eigenen Erfahrungen gefällt mir auch der Avenio aus München ganz gut.
So eng habe ich ihn nicht empfunden. Die Auffangräume erreichen zwar nicht die Größe der Variobahn, aber durch die vielen Türen kommt insgesamt doch einiges an Stehfläche für die Fahrgäste zusammen. Auf jeden Fall deutlich geräumiger als der Cityrunner!
Und solang man bei zwei Türen genug Platz für Kinderwagen/Rollstuhlfahrer hat, sollte es eigentlich reichen.

Das größte Manko, dass mir beim Avenio aufgefallen ist, ist ein ,,Schwingen" des letzten Moduls. Das war eigentlich genau gleich, wie bei den Gelenkbussen, wo man im Teil hinter dem Gelenk beim schnellen Überfahren von Unebenheiten noch einige Meter lang merkt, dass man ein bisschen durchgeschüttelt wird.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 15, 2020, 14:56:19
Hier einmal das Datenblatt des Avenio T4: https://assets.new.siemens.com/siemens/assets/api/uuid:4b4fdb05bb5e23509d31aaac4a257fa45c995da7/avenio-munich-de.pdf

Man beachte v. a. die Podesterie und die engen Durchgänge beim Drehgestell. Die Lage der Türen sind damit festgelegt, weil sie nicht mittig im Wagenkasten angebracht werden können (wegen des Drehgestells), ein wirklich großer Auffangraum á la Variobahn wird damit auch nicht möglich sein, weil man nicht die komplette Fläche des Fahrzeugteils nutzen kann, sondern viele kleine über das Fahrzeug verteilt.

Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...

W.

Das verlinkte Datenblatt ist aber von T1 von der ersten Serie, TZ st die neue Serie da gibt es schon einige Änderungen auch im Innenraum wo man mehr Platz und bei den Sitzanordung gab es auch Änderungen! Bilder im folgenden Link vom Innenraum.
https://www.tramreport.de/2017/12/21/avenio-t4-abladung-und-erste-probefahrt-im-betriebshof/

Was ist denn so schlecht wenn man etwa für einige Sitze eine Stufe steigen muss?  Gibt es schlechteres und etwa in Bratislava sind die Sitze welche etwas höhrer sind wegen den Drehgestellt beliebt,

Klar kann sich jeder Kunde seinen Innraum mitreden wie man ihn möchte muss nicht alles wie in München aussehen.

Zitat
Ich für meinen Teil würde mich freuen, wenn es der Avenio werden würde (natürlich der Einzelgelenker und nicht der Avenio M). Technisch mMn eindeutig das bessere Fahrzeug (alleine schon auf Grund der Bauart), was gerade im ,,Donnerwalzen-Multigelenker" geplagten Graz ein sehr großer Vorteil wäre und auch aus Fahrgastsicht (konnte in Den Haag und München schon öfter Erfahrungen sammeln) das angenehmere Fahrzeug.
Avenio M ist halt wie ein Combinio.

Zitat
Auch wenn ich den Avenio noch nicht "erfahren" habe, die R3 in München sind ja quasi sehr eng verwandt und deren Fahrkomfort ist sehr gut. Das größere Manko ist sicherlich der unflexible Innenraum (und die relativ unflexible Länge, auch wenn die möglichen 35-36m Länge genau für Graz passen). Ein 40m-Wagen geht halt bei dem Konzept, das auf fixen 9m-Sprüngen beruht, nicht.

R3 ist der Fahrkonfort eh gut und hat auch viele Sitzplätze.

Der Avenio wie er jetzt in Graz ist wäre doch ideal lang, genau 40m will man eben wohl nicht haben sondern etwas weniger dennoch wäre es eine große Aufwertung für den Fuhrpark der GL!
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 15, 2020, 16:00:59
Weiß jemand ungefähr bis wann man sich für neue Straßenbahnen entscheiden möchte, lange kann es ja nicht mehr dauern oder?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 15, 2020, 16:01:47
Man kann zu dem allen unterschiedlicher Meinung sein, Fakt ist und bleibt aber, dass die Konstruktion und Position der Fahrwerke/Drehgestelle Auswirkungen auf die Innenraumgestaltung, wie auch die Fahrwerke in den Fahrwerksmodulen bei Cityrunner und Variobahn, hat.

Ich persönlich empfinde das Fahrzeug im Bereich der Drehgestelle zu eng, weil meine Vorstellung eines Niederflurfahrzeuge eine möglichst durchgehende Bodenfläche OHNE Podesterie ist.

Die Fahrzeuglänge mit knapp 37 m wäre für Graz ansich fast ideal.

Das angesprochene Datenblatt wird als offizielle Information seitens des Herstellers auf dessen Seite angezeigt.

Zitat
Weiß jemand ungefähr bis wann man sich für neue Straßenbahnen entscheiden möchte, lange kann es ja nicht mehr dauern oder?

Ende 2023/Anfang 2024 wird man wohl einen fast vollständigen Fuhrpark benötigen.

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 15, 2020, 16:46:13

Ende 2023/Anfang 2024 wird man wohl einen fast vollständigen Fuhrpark benötigen.

W.
Dann wird man wohl bald bestellen müssen..
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 15, 2020, 16:53:18
Dann wird man wohl bald bestellen müssen..

Gibt ja noch nicht einmal eine Ausschreibung ...

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Zachi am August 15, 2020, 17:12:49
Dann wird man wohl bald bestellen müssen..

Gibt ja noch nicht einmal eine Ausschreibung ...

W.
Das meine ich ja, wie lange man sich da wohl noch Zeit lassen kann...
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 15, 2020, 18:50:02
Hier eine paar weitere Aufnahmen von Abend des 14.08.2020

1 Bild Haltestelle Lange Gasse
2 Bild Keplerbrücke
3 Bild in der Sackstraße
4 Bild am Jakominiplatz
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 15, 2020, 21:06:37
Die Bilder von TW 581, das Angehängte und noch einige viele, viele mehr finden sich in der Fotogalerie: http://styria-mobile.at/?p=1802132
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Andreas am August 16, 2020, 06:56:09
Dann wird man wohl bald bestellen müssen..

Gibt ja noch nicht einmal eine Ausschreibung ...

W.

Wobei ich mir - so alles mal im Nachhinein betrachtet - gut vorstellen kann dass man mit der Ausschreibung evt. auf den Testbetrieb des Avenio abwarten wollte.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: 5484 am August 16, 2020, 11:52:45
Danke allen für die schönen Fotos, da bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob mir der Flexity Wien wirklich besser gefällt  :)

Die Begenung mit 605 schaut ja ziemlich eng aus. Schert dieser so aus oder würde sich hier eine Begenung eines Avenios mit einem anderen oder einer Variobahn auch ausgehen?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 18, 2020, 00:28:45
Noch ein paar Bilder von mir von Freitag:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 22 am August 18, 2020, 14:18:06
Remise 2
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 18, 2020, 14:32:53
Es gibt wieder ein paar neue Bilder in der Galerie.

http://styria-mobile.at/?p=1802132
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Variobahn am August 18, 2020, 14:52:35
Dichtheitstest bei Starkregen geschafft?  :banana:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 22 am August 18, 2020, 17:34:54
Remise 2
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 22 am August 18, 2020, 17:56:30
Innenraum
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Commanderr am August 18, 2020, 18:19:34
Dichtheitstest bei Starkregen geschafft?  :banana:
Traut sich keiner hier posten... 😂
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 18, 2020, 23:59:50
Na, ob hier nicht schon Entscheidungen gefallen sind ...

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 19, 2020, 02:04:43
Ein paar Bilder vom Testeinsatz zwischen Wetzelsdorf und Alte Poststraße.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 19, 2020, 07:07:06
Na, ob hier nicht so Entscheidungen gefallen sind ...

W.

Darf ich fragen, wie du zu dieser Annahme kommst?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 19, 2020, 09:09:27
Na, ob hier nicht schon Entscheidungen gefallen sind ...
Darf ich fragen, wie du zu dieser Annahme kommst?

Reines Bauchgefühl/Annahme ...

W.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 19, 2020, 11:35:26
Habe heute einmal Zeit mir den Avenio anzusehen. Kann man schon im Vorhinein sagen, wo er unterwegs sein wird?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 19, 2020, 12:01:13
Zitat
Ich persönlich empfinde das Fahrzeug im Bereich der Drehgestelle zu eng, weil meine Vorstellung eines Niederflurfahrzeuge eine möglichst durchgehende Bodenfläche OHNE Podesterie ist.

Was ist so schlimm wenn einige Sitze über eine Stufe erreichbar sind und dafür der Fahrkomfort besser ist? Platz für Rollstuuhl und Kinderwagen gibt es genug.  Tramlink ist leider auch keine Wunderwaffe ist auch ein Multigelenker,
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 19, 2020, 13:06:48
Habe heute einmal Zeit mir den Avenio anzusehen. Kann man schon im Vorhinein sagen, wo er unterwegs sein wird?

Gestern war Wetzelsdorf an der Reihe, heute steht Linie 7 - Ost am Programm. - Morgen soll es nochmal in die Theodor-Körnerstraße gehen.
Ein paar Bilder von gestern...
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 19, 2020, 13:56:35
Zitat
Ich persönlich empfinde das Fahrzeug im Bereich der Drehgestelle zu eng, weil meine Vorstellung eines Niederflurfahrzeuge eine möglichst durchgehende Bodenfläche OHNE Podesterie ist.

Was ist so schlimm wenn einige Sitze über eine Stufe erreichbar sind und dafür der Fahrkomfort besser ist? Platz für Rollstuuhl und Kinderwagen gibt es genug.  Tramlink ist leider auch keine Wunderwaffe ist auch ein Multigelenker,

Ich finde zB den Fahrkomfort des Avenio vergleichbar mit 70% NF Fahrzeugen (kenne zB Dresden). Warum also sollte ich auf 100% NF verzichten, wenn ich es bekommen kann?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 19, 2020, 17:33:45
Hier ein Video von den Messfahrten gestern am 18.08.2020.


https://youtu.be/VWVJSdHJJbc
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: 38ger am August 19, 2020, 22:03:04
Stimmt, ist korrigiert.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 20, 2020, 03:38:54
Ein paar Bilder vom heutigen Testeinsatz nach St. Leonhard.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Andreas am August 20, 2020, 07:11:38
Die Diskussion zu den unterschiedlichen Antriebstechnologien wurde abgetrennt und ist nun in diesen Thread zu finden:

http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,13081.msg183751.html#msg183751
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 20, 2020, 08:08:52
Danke an Martin und Armin für den Tipp! So konnte ich mir gestern auch den Avenio ansehen. Meine Meinung aus Den Haag und München hat sich bestätigt und ich finde den Avenio im Vergleich zur Variobahn um einiges leiser und angenehmer von Außen. Auch dort, wo ich in Erinnerung habe, dass man selbst den neuen Flexity schon lautstark in die Bögen fahren hörte, merkt man vom Avenio noch nichts. Für das Image der Grazer Straßenbahn wäre er mMn eine Wohltat.

Somit hoffe ich, dass er auch sonst überzeugt und Siemens mit diesem Fahrzeug die Ausschreibung gewinnt.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Ch. Wagner am August 20, 2020, 08:21:07
Somit hoffe ich, dass er auch sonst überzeugt und Siemens mit diesem Fahrzeug die Ausschreibung gewinnt.


Kennst du schon die Ergebnisse der Testfahrt? Kommt denn der Avenio überall durch das engkurvige Netz?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Andreas am August 20, 2020, 08:30:38
Somit hoffe ich, dass er auch sonst überzeugt und Siemens mit diesem Fahrzeug die Ausschreibung gewinnt.


Kennst du schon die Ergebnisse der Testfahrt? Kommt denn der Avenio überall durch das engkurvige Netz?

Die Ergebnisse wird noch niemand kennen - die Unmengen an Daten die man bei den Probefahrten müssen auch erst einmal sortiert, ausgewertet und anschließend analysiert werden. Aber "erste Eindrücke" gibt es nun eimmal.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 20, 2020, 09:13:31
Somit hoffe ich, dass er auch sonst überzeugt und Siemens mit diesem Fahrzeug die Ausschreibung gewinnt.


Kennst du schon die Ergebnisse der Testfahrt? Kommt denn der Avenio überall durch das engkurvige Netz?
Nun, ich denke dass die Kurven an sich sicherlich nicht das Thema sind - München hat ja bis zu 15m Bögen hinunter, die im Extremfall ohne Übergangsbogen in einen 15m Gegenbogen übergehen. Da quält sich der Wagen schon mal durch, aber es läuft.
Die Hüllkurve könnte aber ab und an ein Thema sein, da Einzelgelenker sich hier eben anders verhalten als Muktigelenker bzw. Düwag-Wagen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: FlipsP am August 20, 2020, 10:09:38
Somit hoffe ich, dass er auch sonst überzeugt und Siemens mit diesem Fahrzeug die Ausschreibung gewinnt.


Kennst du schon die Ergebnisse der Testfahrt? Kommt denn der Avenio überall durch das engkurvige Netz?

Ich kenne leider keine Ergebnisse und bin leider auch nicht in der Position, solche zu erhalten. Wie geschrieben, habe ich mit diesem Beitrag meinen Eindruck des Fahrzeuges auf Grazer Schienen und meine Meinung kund getan.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 20, 2020, 10:53:46
Kommt denn der Avenio überall durch das engkurvige Netz?
Ich glaube, dass man das schon lange weiß, sonst hätte man das Fahrzeug gar nicht nach Graz geholt. Solche Dinge kann man heutzutage ja durch die technischen Parameter auch ohne Testfahrt sagen.

Bei den Testfahrten geht es doch eher um Lärm/Erschütterungen und das Überprüfen der Eigenschaften im Realeinsatz, damit man potenziellen Kritikern Wind aus den Segeln nimmt.

Soweit meine Einschätzung.

Und wie andere bereits geschrieben haben, geht es hier ja auch gerade nur um einem einzelnen persönlichen Eindruck, der pro Avenio ausfällt.
Wenn man in diesem Thread nicht einmal so etwas subjektives schreiben dürfte, sondern nur wissenschaftliche Fakten, dürfte es dieses Forum nicht geben. Dann müsste man stattdessen ein Fachmagazine oder dergleichen machen.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Stefan 4076 am August 20, 2020, 19:51:02
Beim Avenio stören mich zwei Sachen, die - falls sich die Graz Linien für diesen Fahrzeugtyp entscheiden - hoffentlich besser gelöst werden. Die Antriebsausrüstung arbeitet sehr laut, die ist bei jedem anderen Hersteller leiser. Und die Gestaltung des Innenraums (z.B. die Decke) wirkt altbacken. Die Gebirgslandschaft über den Fahrwerken mit den Hochsitzen wird man wohl nicht beseitigen können.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: 38ger am August 20, 2020, 20:23:47
Beim Avenio stören mich zwei Sachen, die - falls sich die Graz Linien für diesen Fahrzeugtyp entscheiden - hoffentlich besser gelöst werden. Die Antriebsausrüstung arbeitet sehr laut, die ist bei jedem anderen Hersteller leiser. Und die Gestaltung des Innenraums (z.B. die Decke) wirkt altbacken. Die Gebirgslandschaft über den Fahrwerken mit den Hochsitzen wird man wohl nicht beseitigen können.
Letztere finde ich auch etwas erdrückend, könnte man höchstens duch niedrigere Lehnen abmildern, wäre für den Sitzkomfort aber wiederum ein Nachteil.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Bus 15 O530 Citaro L am August 21, 2020, 17:22:21
Weiß jemand, ob der Avenio heute auch noch unterwegs ist?
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 22, 2020, 02:23:52
Er war gestern nicht mehr unterwegs, dafür heute. - Nach dem ersten "Nachtbuspfiff" ging es zum allerletzten Mal gen Westen...
Sichtungsbild vom Jako.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 581 am August 22, 2020, 10:27:38
Sowie hier beim Hauptbahnhof.  :D
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 22, 2020, 21:20:41
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5855960/Messungen_Weder-Eis-noch-Brezn_Was-hinter-diesem-Standl-in-Graz
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 23, 2020, 09:55:16
https://meinepaper.kleinezeitung.at/?issue=KLZ/20200823/GRAZ/article/45802C36-7C88-41B9-9B23-B2F99D1EA5B6
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: TW 529 am August 23, 2020, 19:50:28
Heute gegen 17 Uhr wurde der Avenio in der Remise Alte Poststraße aufgeladen..

Abfahrt erfolgt wsl ab 22 Uhr herum??
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am August 24, 2020, 02:33:05
Noch zwei Bilder von mir:
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 24, 2020, 12:41:25
Die Aufladung erfolgte sehr flott mit kurzzeitiger Stromabschaltung am Remisengelände.
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: urbanite am August 24, 2020, 16:17:30
Hoffe in ein paar Jahren den Avenio in Graz wiederzusehen...
Dadurch das das Graz auch das Siemens Weltkompetenz Center für Bogies ist hätte eine Bestellung von Siemens Avenios auch eine lokale Wertschöpfung.
Wichtig: Zumindest von den Videos her ist für meine Ohren dieser Avenio Tramtyp auch viel leiser als die Flexity Strassenbahn aus Wien, was gut für das etwas angeschlagene Image der Bims in Graz wäre nach dem Kauf der leidigen "Donnerwalzen".
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: PeterWitt am August 24, 2020, 19:31:47
... was gut für das etwas angeschlagene Image der Bims in Graz wäre nach dem Kauf der leidigen "Donnerwalzen".
Nennen wir sie doch "Gewitterwalzen" -  es donnert nicht nur, es regnet auch (drinnen)  ;D
Titel: Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Beitrag von: Martin am August 24, 2020, 22:37:13
Frohe Kunde. - Es sind nun alle Bilder in der Galerie zu finden. - http://styria-mobile.at/?p=1802132
Viel Spaß beim Durchklicken!

Besten Dank an alle Beteiligten - vor allem an unseren Mr. Avenio - TW 581!  :D

Der Avenio wäre die Stretchlimo unter den Grazer Bims. :) - Foto: TW 529.

Siemens - der Vergleich macht sie sicher  :hehe:  - Foto: TW 530.