Styria-Mobile Forum

Allgemein => Graz => Thema gestartet von: Michael am Oktober 07, 2006, 15:55:35

Titel: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 07, 2006, 15:55:35
Eine ausbaufähige Frühstücks-Oase

Man fällt nicht gerade rein ins "mocca in". Fünf Jahre stand das Lokal, das an der nicht so frequentierten Seite des Steinfeldhauses liegt, leer. Nico Brandt und Niki Bencik haben sich nun getraut und sind mit Betonbar, einem Aquarium und klarem Konzept eingezogen. Verspielt sind höchstens die Farben auf der Toilette, der Gastraum ist klar und puristisch. Nichts stört, selbst die Musik fällt kaum auf.

Künftig sollen mittags und abends kleine Gerichte angeboten werden, im Anfangsstadium konzentriert sich das Duo noch auf die Frühstückskarte und widmet sich den Eiern mit Hingabe. Die kommen von einem zertifizierten Biobetrieb in Straden, wie auch der Apfel- und Traubensaft.

Das "mocca in" (4,80 Euro) mit Cappuccino (von Illy), Saft, Semmeln, Ei, Schinken und Käse ist klassisch. Mehr nicht. Eine Offenbarung hingegen "Cheese & Tea" (6,80 Euro). Neben einem hervorragendem Käse-Mix macht die liebevolle Garnierung (von Feigen über Ribisel bis zu Kürbiskernen) den Tag gleich bunter. Manko: Tee gibt's nur im Sackerl. Fans von Pancakes (mit Früchten und Bio-Ahornsirup) kommen bei "Pan & Latte" (4,80 Euro) auf ihre Kosten.

Resümee? Ausbaufähig! Wie auch das Zeitungssortiment. Da fehlt noch internationale Tagespresse.

CHRISTIAN UDE

Quelle: www.kleine.at

EDIT: Beitrag von eigenem Thread in diesen Thread verschoben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 05, 2007, 21:28:56
Ist sicher schon jedem aufgefallen - Die Noodlebox im kleinen Rondeau am Jakominiplatz.

Flotte Pasta für den Tram-Umstieg: Nudelgerichte für Eilige: Die Noodlebox spricht vor allem junges Publikum an.

Der Jakominiplatz lebt ja von seiner Geschwindigkeit. Stehen bleiben ist verpönt, stattdessen hetzten die Menschen von einer Tram zur nächsten - alles muss im Fluss sein. Kein Wunder, dass sich die "Noodlebox" vor gut einer Woche genau hier angesiedelt hat. Das neue Fastfoodlokal bietet nämlich diesen gehetzten Menschen das entsprechende Produkt - Nudeln al dente im Sauseschritt.

Fünf Nudelsorten und fünf Saucen mit eigenwilligen Namen stehen den Eiligen zur Auswahl. Hinter Bolo Bolo verbirgt sich Faschiertes, hinter Highland Sahne und Speck, Mili Basili bedeutet Tomaten mit Basilikum. Und so geht's: Beim Schalter anstellen, bestellen und keine Minute später hält man eine Papier-Box, wie man sie aus Hollywoodfilmen kennt, samt dampfendem Inhalt in der Hand. Preislich liegt dieses andere Fastfood günstig: die kleine Box (150 Gramm) gibt's um 2,50 Euro, die mittlere (250 g) um 3,50, die ganz Hungrigen (350 g) müssen 3,95 zahlen.

Als Extras gibt es noch Salate, Ofenkartoffel und Softdrinks. Das Ganze wird auch in Menüform - McDonald's lässt grüßen - angeboten (3,90 bis 5,90 Euro).

Generell zielt der Auftritt der Noodlebox vor allem auf junge Menschen ab. Manchmal wirkt das allerdings zu gezwungen - der Spruch "Noodlebox macht glücklich", der sich noch dazu auf den Philosophen Schopenhauer bezieht, wirkt deplatziert. Geschmacklich sind die Nudeln tadellos, aber das versprochene "... verdammt köstlich" ist es wahrlich nicht. Muss es aber auch gar nicht. Hauptsache, es geht schnell.


Faktenmenü

Adresse: Jakominiplatz (hinterm Corti)
Telefon: 0699/15 81 62 29
Geöffnet: Mo - Do 8 - 20 Uhr, Fr u. Sa 8 - 22 Uhr
Lokaltyp: Fastfood
Küche: einfache Nudelgerichte oder Ofenkartoffel
Menschen: Schüler und Eilige
Service: rasch
Design: modern, reduziert
Fazit: Einfache Mahlzeiten für junge Leute und jene, die ihrer Zeit hinterlaufen

Kulinarix-Note:

3 von 5 Sterne


(Stand: 3. März 2007)
Gerald Winter

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am März 07, 2007, 12:12:11
Wenn etwas Nudelkiste heisst, dann muess es wohl etwas fuer angeblich junge sein. Ob das besser als eine beziehungskiste ist?

Hat sich schon mal jemand zu vergleich angeschaut, was man um etwa dieses geld bei Ungerhof kriegt?

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 03, 2007, 07:26:23
Zitat
Hype ums Pokern nimmt kein Ende: Am Freitag öffnet in Graz der erste Poker-Club seine Pforten. Casinos Austria beäugen Verein mit Vorsicht.



Das ist kein Bluff: Am Freitag feiert der erste Grazer Poker-Club "Kings Suited" mit einem Turnier ab 18 Uhr seine Eröffnung. Karl-Martin Pold trägt damit dem Poker-Hype Rechnung, der spätestens seit dem jüngsten James-Bond-Abenteuer "Casino Royal" um sich greift. Pold wollte nicht mehr nur im Internet, sondern auch gegen wirkliche Gegenüber antreten. "Das ist ja der Reiz beim Pokern. Wie reagieren die Mitspieler, werden sie nervös oder beherrschen sie ein Pokerface, so dass du ihnen nicht anmerkst, welche Karten sie haben", erklärt Pold, Gründer des Clubs.

Zelebrieren. Jede Woche soll künftig ein Turnier mit einem Startgeld von zehn Euro im Stern Royal auf dem Karmeliterplatz steigen. Jeder, der gerne pokert, ist als Mitglied im Verein willkommen. "Wir sind kein Casino, sondern wir wollen das Pokern zelebrieren", betont Pold. Schließlich sei auch eine Art Poker-Bundesliga geplant, an der "Kings Suited" teilnehmen will.

Glücksspiel. Dennoch verfolgt man bei den Casinos Austria diese Entwicklung mit Argusaugen. "Pokern ist laut einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofes ein Glücksspiel und kein Geschicklichkeitsspiel. Es darf nur in unseren Casinos um Geld gepokert werden", weiß Gernot Höfer, Gaming-Manager des Casino Graz. "Das ist bisher nicht exekutiert worden, wir werden nun rechtlich aber strenger vorgehen." Im Visier der Casinos Austria: die zahlreichen kleinen Card-Casinos, die mit dem Poker-Angebot ihre Gewinne machen.

Spannend. Im Gegensatz zum "Kings Suited". "Wir wissen um die Problematik, offenbar sind die Gesetze in diesem Punkt ein wenig schwammig. Aber wir sind als Verein ja nicht gewinnorientiert", so Club-Chef Pold. Der Student will das Poker-Spiel aus der muffigen Atmosphäre der kleinen Card-Casinos holen. "Pokern ist einfach ein spannendes Unterhaltungsspiel."

GERALD WINTER

Quelle: www.kleine.at


Die Abzockerei beginnt - Ne Scherz, also ich finde diese Tat ist sicherlich erfolgreich. Wird sich zeigen, ob sie es mit dem Casino aufnehmen können.  ;D ;)
Aber abgesehen davon - Ich bin sicher kein Profi - Eher Amateur.  ;D

Ab und zu spiele spiele ich bei Pokerstars.net - Natürlich ohne echten Einsatz. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 31, 2007, 07:30:54
Den neuen Biergarten eröffnet Franz Grossauer bereits in der nächsten Woche. Das dazugehörige Restaurant folgt im Herbst.

MICHAEL SARIA

Auch wenn in Zukunft an dieser Stelle die Gemütlichkeit das Sagen hat, vorerst herrscht am Schloßberg - direkt beim Bahn-Ausstieg - noch Hektik vor. Sollen doch den Gästen bereits in wenigen Tagen viele Köstlichkeiten und ein toller Ausblick munden. "Den neuen Biergarten werde ich schon am Dienstag, 5. Juni, eröffnen", verrät Franz Grossauer. "So etwas hat Graz noch nicht gesehen!"

Seit Monaten wird ja hoch über der Murmetropole eifrig umgebaut: Um 2,7 Millionen Euro entsteht das neue Schloßberg-Restaurant als weiteres Ausflugsziel - samt Panoramafenstern und gläserner Skybar. Die ehrgeizigen Pläne der Architekten "Andexer&Moosbrugger" setzen die Mitarbeiter der Porr-GmbH sowie jene der Firma Herzog um (wir berichteten).

Nach Münchener Vorbild

Bis Oktober. Doch so lange wollten der "Hausherr", die Grazer Stadtwerke, und Glöckl-Wirt Franz Grossauer auf den Neustart nicht warten: Daher wird der alte, aber völlig neu gestaltete Schanigarten als Biergarten nach Münchener Vorbild schon nächste Woche eröffnet.

Dabei soll es brutzeln und köcheln, dass es nur so eine Freude ist: Für das leibliche Wohl werden unter anderem eine Grillstation, Kürbiskernschnitzel, Suppen, Käsespätzle und ein großes Salatbuffet sorgen. Natürlich dürfen auch eine Schank sowie Brez'n und Weißwürste nicht fehlen. Apropos: "Am Eröffnungstag, also am 5. Juni, gibt's für alle Gäste zwei Stück Weißwurst mit süßem Senf um nur einen Euro", verspricht Grossauer.

Der neue Biergarten wird rund 200 Personen Platz bieten "und täglich von 10.30 Uhr bis 22.30 Uhr offen haben", so Grossauer. "Aber halt nur bei Schönwetter!"

Auf den ersten Teil einer "qualitativen Belebung des Schloßbergs" freuen sich auch die Stadtwerke-Vorstände Wolfgang Malik und Wolfgang Messner. Der Rest folgt im Herbst.

Quelle: www.kleine.at


Wenigstens wird dieses Örtchen wieder wachgeküsst.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 22, 2007, 07:41:25
Spektakulärer Wechsel am Hauptplatz so gut wie fix: Buchhandlung Pock soll in die Stempfergasse siedeln, Puma-Shop die Fläche übernehmen.

MICHAEL SARIA

Zuerst lässt Erwin Sacher ein klares "Ja" hören, dann setzt der Geschäftsführer der Leykam-Buchhandels-GesmbH ein "Nein, im Gegenteil!" nach. In beiden Fällen geht es um eine Nachricht, die in Graz nicht nur Leseratten aufhorchen lässt: Die Traditions-Buchhandlung Pock soll vor dem Abschied aus dem Rathaus stehen. "Ja, das stimmt", bestätigt Sacher. Doch von Zusperren könne keine Rede sein, "im Gegenteil: Wir suchen einen neuen Standort, weil wir uns vergrößern wollen."

Die Leykam kaufte ja bereits vor Jahren die "Max Pock"-Buchhandlung, die nun als eigenständige Gesellschaft in der Leykam Medien AG geführt wird. Mit Erfolg, wie Sacher betont: Gerade die Musikalienabteilung bei Pock verzeichne einen jährlichen Umsatzzuwachs "von rund zehn Prozent".

Aus diesem Grund werden die Umzugkartons bereits vorbereitet. Wohin die Reise geht? "Unser Stammhaus in der Stempfergasse hat sicherlich noch Potenzial", so Sacher. Im Hinblick auf eine Adaptierung der dortigen Flächen werde gerade ein Konzept ausgearbeitet. "Im heurigen Jahr bleiben wir aber mit Sicherheit noch im Rathaus."

"Weitestgehend einig"

Bezüglich der Nachfolge haben längst namhafte Firmen ihr Interesse im Grazer Rathaus deponiert: So bestätigt man seitens "jkp-Immobilien", dass neben der französischen Mode-Kette "Promod" auch der Sportartikel-Riese Puma bereits auf dem Sprung nach Graz ist.

"Ja, wir haben mit Puma verhandelt und sind uns weitestgehend einig", verrät auch Stadtrat Wolfgang Riedler gegenüber der Kleinen Zeitung. "Für uns würde dies nicht zuletzt auch eine enorme Verbesserung bei den Mieteinnahmen bedeuten."

Damit nicht genug: Dem Vernehmen nach sucht Puma zudem eine geeignete Megastore-Fläche in Graz.

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am Juni 22, 2007, 18:08:19
Die Headline war wie immer negativ besetzt wenn man den restlichen Artikel liest ist es ja eine positive Nachricht für die Altstadt :D
Auf der Graz Seite (unter Einwohnerentwicklung) von Wikipedia habe ich gelesen das Graz aktuell 268.145 :o Einwohner (Hauptwohnsitze wohlgemerkt) haben soll - das wäre ein Zuwachs von 17.000 Einwohner seit Jänner 2007 ??? - wenn das stimmt dann ist es kein Wunder das Graz (auch die Altstadt) ein hochattraktiverer Geschäftsstandort ist ->Im Einzugsgebiet leben schon ohne diesen angeblichen Einwohnerzuwachs ca. 800.000 Menschen...
Wenn Puma eröffnet hat dann werde ich sicher mal dort hinjoggen ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 22, 2007, 18:13:25
Zitat
Die Headline war wie immer negativ besetzt wenn man den restlichen Artikel liest ist es ja eine positive Nachricht für die Altstadt  :D


Auf jeden Fall - ich war Anfangs optimistisch, dass das Cafe Sacher ausbaut aber schlussendlich ist das egal - Immerhin hat er am Hauptplatz einen Gastgarten. ;)

Zitat
Auf der Graz Seite (unter Einwohnerentwicklung) von Wikipedia habe ich gelesen das Graz aktuell 268.145  Einwohner  :o (Hauptwohnsitze wohlgemerkt) haben soll - das wäre ein Zuwachs von 17.000 Einwohner seit Jänner 2007  ??? - wenn das stimmt dann ist es kein Wunder das Graz (auch die Altstadt) ein hochattraktiverer Geschäftsstandort ist ->Im Einzugsgebiet leben schon ohne diesen angeblichen Einwohnerzuwachs ca. 800.000 Menschen...


:o :o Naja, die jungen Menschen zieht es in die Stadt, während ältere eher ausziehen, wenn das so richtig ist. ;)

Zitat
Wenn Puma eröffnet hat dann werde ich sicher mal dort hinjoggen  ;D


Dito  ;) ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am Juni 22, 2007, 18:36:28
Zitat
Naja, die jungen Menschen zieht es in die Stadt, während ältere eher ausziehen, wenn das so richtig ist

Als Oberlehrer kann ich das nur teilweise bejahen ;) - viele Ältere ziehen in die Stadt weil die Infrastruktur (alles ohne Auto erreichbar/Kulturangebot) besser als am Land ist und die Erhaltung der inzwischen für nurmehr zwei Menschen unötig grossen Einfamilienhäusser(Garten!) zu viel arbeit macht...
Die jungen machen beides - sie ziehen als "ganz junge" in die Stadt aber ziehen oft (zum Glück aber nicht imme)r wenn sie Familien gründen (wieder) aufs Land raus... Ein grosser Teil des Einwohnerzuwachses in Graz ist Einwanderung aus den neuen Eu-Staaten und der restlichen Welt(Meine Frau als Londonerin gehört dazu ;))
Zitat
Immerhin hat er am Hauptplatz einen Gastgarten

Ein Gastgarten rund um die Erzherzogjohann Statue wäre toll - die Punks könnten man ja dann zu Kellner ausgebilden ;D - Mit alkoholischen Getränken haben sie ja immerhin schon einiges an Erfahrung gesammelt  ;) :(
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 22, 2007, 18:49:30
Zitat
Als Oberlehrer kann ich das nur teilweise bejahen  ;)


Ok, dann lass ich mich von einem besseren belehren.  ;D ;)

Zitat
viele Ältere ziehen in die Stadt weil die Infrastruktur (alles ohne Auto erreichbar/Kulturangebot) besser als am Land ist und die Erhaltung der inzwischen für nurmehr zwei Menschen unötig grossen Einfamilienhäusser(Garten!) zu viel arbeit macht...


So its es natürlich richtig - Das merkt man auch. Wenn der ÖPNV an den Randgebieten besser ausgebaut würde, dann könnte es anders aussehen. Würde da entlang von Straßenbahn/Stadtbahntrassen höhere Baudichten wünschen. Vor allem beim 5er entlang der Triester Straße/ NVK Puntigam - Ein Wettbewerb befindet sich ja im Laufen, wie die
weitere Zukunft in Puntigam aussehen wird. ;)

Zitat
Ein grosser Teil des Einwohnerzuwachses in Graz ist Einwanderung aus den neuen Eu-Staaten und der restlichen Welt(Meine Frau als Londonerin gehört dazu )


Das trägt wohl maßgeblich dazu bei - Solange es keine Oststaaten sind - Mir geht es nicht um Rassismus sondern einfach nur, das sich viele nicht integrieren wollen.

Irgendein deutscher Politiker will für jede Moschee (Hoffe, das ist so richtig geschrieben), die in Deutschland errichtet wird, eine Gegenleistung in der Türkei als Kirche. Und die jenigen wollen das nicht.

Und da soll man noch sagen, das die Türkei für die EU fit ist.  >:(
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am Juni 24, 2007, 14:25:04
Als ich die Schlagzeile las, dachte ich auch "Na toll, wieder sperrt was zu".....aber wie schon oben gesagt ist es sogar eine Aufwertung wenn "Promod" oder "sogar "Puma" einziehen würden.
Jetzt nichts gegen einen Buchladen, aber "internationale Marken" verleihen der Herrengasse schon ein bisschen mehr flair.
Obwohl ich denke es wird eher "Promod".
Wenn Puma einen Flagshipstore aufmachen will, sucht es sich sicherlich grössere Räumlichkeiten.

Jetzt muss nur langsam diese Entwicklung noch bis über die Mur zum Südtirolerplatz und weiter über die Annenstrasse wandern und Graz fängt mir an zum Gefallen. Zumindest von der "modischen, Einkaufseite". Dann kann ich meine "einkauftouren" nach Wien wo diese Marken schon vorhanden sind, einstelln. Ich wünsch mir jetzt noch einen zweiten "Springfield" Laden (einer ist ja schon in Seiersberg). ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 24, 2007, 14:40:02
Leykam ist soviel ich weiss, international. ;)

Promod? Frauenkleidung?

Zitat
Jetzt muss nur langsam diese Entwicklung noch bis über die Mur zum Südtirolerplatz und weiter über die Annenstrasse wandern und Graz fängt mir an zum Gefallen.


Ja, nur in der Annenstraße gibt´s halt nur die billigen Geschäfte. ;) Wir brauchen eine internationale Einkaufstraße.  :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am Juni 24, 2007, 15:01:30
Zitat
Leykam ist soviel ich weiss, international. ;)


Darüber kann man jetzt streiten. Sicherlich ists national, international.
Aber frag mal nen Amerikaner, Deutschen oder Spanier was er eher kennt.
Puma, Promod oder Leykam. ;D

Zitat

Promod? Frauenkleidung?

Ja da hast du recht. Gibts Weltweit.
Über China, Bahrain usw.
Schau mal rein unter www.promod.com da geht dir ein "Lichtlein" auf wo es den überall gibt. Sogar in Kasachstan. ??? und erst dann kommt er "vielleicht" nach Graz.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 24, 2007, 15:07:07
Zitat
Aber frag mal nen Amerikaner, Deutschen oder Spanier was er eher kennt.
Puma, Promod oder Leykam.  ;D


Puma natürlich. ;)

Zitat
Schau mal rein unter www.promod.com da geht dir ein "Lichtlein" auf wo es den überall gibt. Sogar in Kasachstan.  ??? und erst dann kommt er "vielleicht" nach Graz.


Irgendwann sicher. Wenigstens wissen wir, wo sich Borat einkleiden hat lassen.  :hehe: ;D ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 03, 2007, 07:23:59
Gastro-Szene im Umbruch: "Kentucky Fried Chicken" kommt im Herbst nach Graz, Sorger hat "Box" eröffnet, das Cafe Glockenspiel kehrt zurück.


Wegen Urlaubs geschlossen? Nein, im Gegenteil: In den Gasthäusern, Cafes und Bars dieser Stadt tummeln sich derzeit Einheimische wie Touristen. Doch auch hinter den Theken herrscht hektische Betriebsamkeit: Denn während eine Neueröffnung gerade erst über die Bühne gegangen ist, wird die andere schon vorbereitet.

Kentucky Fried Chicken. Darunter auch jene Premiere, die bestimmt für Aufsehen sorgt: Kommt doch die aus Hollywood-Filmen bekannte US-Fastfood-Kette "Kentucky Fried Chicken" nach Graz. "Es ist fix: Im Herbst eröffnet das Unternehmen zwei Grazer Filialen", verrät Peter Pointner von der "Gastro-Börse". Bislang tischt das auf Hühnergerichte spezialisierte Unternehmen hierzulande nur in Wien auf. "In Graz wird nun eine Filiale in der Innenstadt eröffnet und eine in einem Shoppingcenter", so Pointner. Näheres will er nicht verraten, "das Ganze ist noch frisch, die Details müssen erst intern kommuniziert werden."

blounge. Für frischen Wind sorgt auch die Neueröffnung der "blounge", die gestern Abend über die Bühne ging: Denn am Sparkassenplatz führt ab sofort Sabine Flieser-Just, die bekannte Wirtin vom "Starcke Haus", Regie. "Im Großen und Ganzen belasse ich das schöne Lokal, wie es ist. Wir werden bloß die Dekoration ein wenig verändern, den Samstagbrunch erweitern und den Abendbetrieb wieder aufnehmen." Daher überlege sie auch, ihre Zelte am Schloßberg abzubrechen: "Eilig habe ich es nicht. Aber wenn es einen passenden Nachfolger fürs Starcke Haus gibt, bin ich gesprächsbereit".

Sorger-Box. Eine Melange aus Konditorei und Textilgeschäft wird seit wenigen Tagen in der Mandellstraße serviert: Denn im neuen Shop des finnischen Stoffdesigners "Marimekko" - dem ersten in Österreich - befindet sich eine eigene "Sorger-Box". "Bei diesem Design-Coffeeshop ist in erster Linie die Jugend unsere Zielgruppe. Somit ist das auch eine kleine Verjüngungskur für unser Haus", so Filialleiterin Anna Sorger-Domenigg. Auch wenn es einen Sitzbereich rund um die modische Theke gibt, das Angebot von Gebäck, Salaten und Kaffeespezialitäten sei eher "zum Mitnehmen" gedacht.

Cafe Glockenspiel: Im Gespräch ist auch wieder Rene Janger, hat er doch Neuigkeiten parat: "Ich werde das Cafe Glockenspiel selbst weiterführen." Im März legte das beliebte Lokal ja eine vorübergehende Pause ein. Nun übernimmt Janger, bislang schon Hauptmieter, selbst das Steuer. Die Renovierungsarbeiten sind bereits im Laufen, "ich hoffe, dass ich spätestens Ende August aufsperren kann".

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at


Noch mehr Fast Food  :P ;D ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am Juli 03, 2007, 10:13:07
Also eines sag ich euch Steirern und Grazern: KFC ist absolut lecker.
Ich geh immer mal wieder gerne dorthin.
Aber wer nicht auf Fast Food steht, dem wird auch das nicht zusagen.
(Die Jugend ist halt noch verdorben mit so einem Zeugs  ;D)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am Juli 03, 2007, 12:30:12
Nun das ist mal ne gute Nachricht.
War schon des öfteren dort. Sowohl in Wien, Amerika und Jamaica.
Hab mich eh schon gefragt wann die "Wienerwald Konkurrenz" zu uns kommt. ;D

Gewundert hab ich mich nur, das gleich 2 bei uns eröffnen sollen. Wenn mich nicht alles täuscht gibts ja nur 2 in Wien.
In der Millenium City und am ende/Anfang der MariahilferStrasse. Der in der MHS war aber noch nicht mal eröffnet als ich das letzte mal in Wien war.

Nun die Frage der Fragen:
Wo in GRaz denk ihr wird er eröfnnen??
Der im Shopping Center denke ich wird in SEIERSBERG eröffnet (im neuen Gebäudeteil). In nem anderen Shopping Center kann ich mir den KFC derweil gar nicht vorstellen.
Im neuen EKZ am Bahnhof glaub ichs nicht, da bis zum Bau/eröffnung noch zu lang ist.

In der Stadt bin ich etwas ratlos, wo dessen Stadnort sein soll.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 03, 2007, 16:04:03
Probieren ist ja nicht schlimm, solange es nicht zur Sucht wird.  ;D

Könnte mir ebenfalls Seiersberg als Standort vorstellen. ;)

In der Innenstadt wüsste ich auch nichts.  ???

Aber Seiersberg entwickelt sich langsam aber sicher zur FastFood-City - Kein Wunder, Burger King und MC Donalds sind ja auch vertreten.  ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am Juli 04, 2007, 12:58:24

Aber Seiersberg entwickelt sich langsam aber sicher zur FastFood-City - Kein Wunder, Burger King und MC Donalds sind ja auch vertreten.  ;D


Mhmm, lecker. Ein Paradies für mich.  ;D

Vielleicht wird auch eines im Murpark eröffnet? Wäre eine Möglichkeit, so weit ich das einschätzen kann.

Und Innenstadt: Am liebsten wäre es mir beim Jakominiplatz. Dann könnt ich vor einem Match immer vorbeischauen.  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am Juli 04, 2007, 15:46:07
Meine Frau hat immer schon gemault das es in Graz keinen KFC gibt wie jede Großstadt ihn hat...
Ich hoffe KFC kommt in ein Grazer shoppingcenter und nicht nach Seiersberg aber solange es auch eines im Zentrum gibt kann ich damit leben :D
Schön das die KFC Leute ihre Hausaufgaben gemacht haben und nach Wien in Graz eröffnen - Der Ballungsraum Linz ist zwar Einwohnermässig derzeit noch grösser als der Ballungsraum Graz aber Graz ist halt schon urbaner als Linz(Ich rede hier nicht vom Ausehen der Stadt) ;)
Solange man das Zeug nicht jeden Tag konsumiert ist ja nichts daran auszusetzen oder? ;)
Graz hat ja angeblich die höchste Geburtenrate aller Städte im deutschsprachigen Raum - willige Opfer wirds genug geben ;D  
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 04, 2007, 17:37:30
FastFood - Viele Kalorien - und in einer Stunde hast schon wieder Hunger.

Zitat
Vielleicht wird auch eines im Murpark eröffnet?


Naja, ob´s jetzt schon leere Flächen zum vermieten gibt?  ;D

Zitat
Am liebsten wäre es mir beim Jakominiplatz.


Neben dem MC Donalds.  :hehe:

Zitat
Meine Frau hat immer schon gemault das es in Graz keinen KFC gibt wie jede Großstadt ihn hat...


;D

Noch ein Verweis auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kentucky_Fried_Chicken - In Österreich sind 45 Fillialen geplant.  :o

Zitat
Solange man das Zeug nicht jeden Tag konsumiert ist ja nichts daran auszusetzen oder?  ;)


Sagen wir, einmal im Monat reicht es. ;)

Zitat
Graz hat ja angeblich die höchste Geburtenrate aller Städte im deutschsprachigen Raum


Wirklich?  :o
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am Juli 06, 2007, 10:46:06
Sicher neben dem MC Donalds. Das wäre genial, dann kann ichs mir aussuchen. ;D
Und wenn ich mal bei einer Wette viel geld gewonnen habe, bleibt mir noch das Maredo.  ;) :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am Juli 06, 2007, 15:17:42
Zitat
[FastFood - Viele Kalorien - und in einer Stunde hast schon wieder Hunger

Stimmt genau - ob das absicht ist damit man nochmal hingehen muss ;) kein Wunder das in den USA und GB so viele Leute übergewicht haben wo es dort ja an jedem Eck einen Fastfoodladen gibt...
Zitat
Sicher neben dem MC Donalds. Das wäre genial, dann kann ichs mir aussuchen.
Und wenn ich mal bei einer Wette viel geld gewonnen habe, bleibt mir noch das Maredo.  

;D Vieleicht kommt die Annenstrasse zum Zug  -  obwohl Mäci und KFC als Nachbarn hätte auch seinen Reiz....
Zitat
Graz hat ja angeblich die höchste Geburtenrate aller Städte im deutschsprachigen Raum
Wirklich? 

Angeblich wirklich - ist in einem deutschen Magazin drinngestanden....
Zitat
In Österreich sind 45 Fillialen geplant. 

Wenn schon denn schon ;)
Da werden Mc Donalds und Burger King keine Freude haben ;D
Ich hoffe Graz kriegt nicht zu viele dieser Läden->fette Kinder, schlecht bezahlte Arbeitsplätze( Gewerkschaftsverbot), und mehr Dreck auf der Strasse :'(
Interessant das KFC seine Schweizer Filialen wieder geschlossen hat...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am Juli 06, 2007, 16:09:27
Ich glaube nicht, dass sich Burger King und Co da fürchten müssen.
Aus irgendeinem Grund haben sie trotz der großen Konkurrenz immer noch eine Art Monopol-Status.
Man (und auch ich) geht lieber zu denen, als zB zum KFC.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 06, 2007, 20:23:15
Zitat
kein Wunder das in den USA und GB so viele Leute übergewicht haben wo es dort ja an jedem Eck einen Fastfoodladen gibt...


Jo eh - in China ist es aber noch schlimmer - Da steht in jedem Häuserblock ein FastFood Restaurant - Wundere mich aber, warum man nichts von übergewichtigen Chinesen hört ???

Zitat
Interessant das KFC seine Schweizer Filialen wieder geschlossen hat...


Das habe ich nicht gelesen :o Ist denen wohl zu billig gewesen.  :hehe:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Juli 19, 2007, 00:55:15

Meine Frau hat immer schon gemault das es in Graz keinen KFC gibt wie jede Großstadt ihn hat...

Großstadt ist relativ, da kommt immer noch der Faktor "Österreich" dazu. Ich wohn hier in England in einer Stadt, die nicht einmal halb so groß ist, wie Graz, und hier gibt es KFC, Starbucks, etc. Lauter Sachen, die es in Graz nicht gibt.

Zitat

Ich hoffe KFC kommt in ein Grazer shoppingcenter und nicht nach Seiersberg aber solange es auch eines im Zentrum gibt kann ich damit leben :D

Da bin ich deiner Meinung und wenn es im Artikel heißt "zwei grazer Filialen" wär das auch ein bisserl irreführend, wenn eine grazer Filiale in Wirklichkeit in Seiersberg ist.

Zitat

Schön das die KFC Leute ihre Hausaufgaben gemacht haben und nach Wien in Graz eröffnen - Der Ballungsraum Linz ist zwar Einwohnermässig derzeit noch grösser als der Ballungsraum Graz aber Graz ist halt schon urbaner als Linz(Ich rede hier nicht vom Ausehen der Stadt) ;)

Interessant, wo hast du das her? Ich kenn da zum Vergleichen momentan nur CityPopulation (http://www.citypopulation.de/Oesterreich_d.html) und da ist sowohl die Stadt Graz als auch der Ballungsraum eindeutig größer als Linz. Nur wenn man Wels dazunimmt, ist der Ballungsraum Linz größer, aber dann könnte man zu Graz auch noch einiges mehr dazuzählen.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 19, 2007, 01:03:11
Zitat
Ich wohn hier in England in einer Stadt, die nicht einmal halb so groß ist, wie Graz, und hier gibt es KFC, Starbucks, etc. Lauter Sachen, die es in Graz nicht gibt.


Danke für den Link, Christian.


Jetzt muss ich aber Gute N8 sagen.  ;) ;D :sleep:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am August 30, 2007, 07:26:31
Nach 60 Jahren zieht sich Günther Hödl bei Strehly zurück: Er hat die älteste Konditorei der Stadt verkauft. Doch die Tradition geht weiter.

BERND HECKE

Oft schon hat Günther Hödl angekündigt, er wolle aufhören. Und die Gerüchteküche hörte schon seit Jahren nicht mehr auf zu brodeln: Die älteste Konditorei der Stadt in der Sporgasse sei schon so gut wie Geschichte. Jetzt ist es so weit: Der "Strehly" ist verkauft, doch die Tradition soll weiterleben.

"Ja", bestätigt Konditormeister Hödl gegenüber der Kleinen Zeitung, "ich habe verkauft." Ein Knittelfelder hat den Zuschlag erhalten, weil seines als einziges von zehn Anboten die Fortführung der Konditorei vorsah. Und damit kann Hödl Entwarnung geben: "Den Strehly mit seinen Spezialitäten wie der Schlossbergkugel wird es weiter geben, der neue Besitzer hat schon eine Pächterin und meine rechte Hand, der Franz Hofer, bleibt im Unternehmen." Die Mitarbeiter sind per 15. September gekündigt. Hödl: "Ich muss sie abfertigen und wenn sie wollen, können sie unter der neuen Pächterin weiter arbeiten."

Seit 1596 ist das Haus Sporgasse 12-14 eine der ersten Adressen für Mehlspeisentiger. Vor 120 Jahren hat Hödls Großvater Josef Strehly den Betrieb von dessen Onkel übernommen. Er selbst war nun in zwölfter Generation 60 Jahre lang im Haus. Dass der Strehly nun eine Konditorei bleibt, versüßt dem 77-Jährigen den Abschied in den Ruhestand. Und noch eines ist ihm im Kaufvertrag zugesichert. Dass er nicht umziehen muss. Denn er hat weiter das Wohnrecht im Haus.

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 01, 2007, 10:57:43
Der Jakoministraße steht das nächste leere Geschäft bevor: Nach 53 Jahren sperrt die Firma "Edelsteine" zu - Nachfolger gibt es auch hier keinen. 

"Was uns fehlt, ist ein Handwerksmeister. Und ein Frequenzbringer auf der gegenüberliegenden Seite vom Jakominiplatz", so Kreiter   Foto: Kanzler
Die Namen jener Politiker, die auf seinen Polaroid-Fotos zu sehen sind, will Rudolf Kreiter hier nicht lesen. "Vor der letzten Wahl waren s' bei mir und haben versprochen, für die Jakoministraße etwas zu tun", betont der 61-Jährige. "Und jetzt raten Sie einmal, was davon umgesetzt wurde." Kreiters Kopfschütteln ist Antwort genug.

In Pension. Die Wehmut, die mitschwingt, kommt nicht von ungefähr: Nach 53 Jahren, in denen die Firma "Edelsteine" Glanz in die Jakoministraße brachte, sperrt Kreiter mit Oktober das vom Onkel übernommene Geschäft zu und geht in Pension. Weil er alt genug sei. Und weil zuletzt in seiner Straße "zu viel schiefgelaufen ist".

Sisyphusarbeit. Mit vielen seiner verbliebenen Nachbarn leistet der 61-Jährige seit Jahren Sisyphusarbeit: Denn während sie an Broschüren basteln und ihre Geschäfte herausputzen, gehen nebenan die Rollläden herunter. Wie ein Lokalaugenschein am Freitagnachmittag zeigte, stehen in der Straße elf Geschäftsflächen leer. "Was uns fehlt, ist ein Handwerksmeister. Und ein Frequenzbringer auf der gegenüberliegenden Seite vom Jakominiplatz", so Kreiter. Auch die Politik nimmt er in die Pflicht, "die rundherum Einkaufszentren ermöglicht".

Konzeptabend. Doch VP-Wirtschaftsstadtrat Detlev Eisel-Eiselsberg schießt den Ball weiter: "Wenn Immobilieneigentümer nicht mitziehen, kann sich die Politik auf den Kopf stellen." So habe man zu einem Konzeptabend für die Jakoministraße geladen. "50 Eigentümer haben wir angeschrieben, vier Personen sind gekommen."

Studenten-Wettbewerbe. Doch von Resignieren keine Spur: Stattdessen wolle man nun sukzessive jene Idee, die im Zuge eines Studenten-Wettbewerbes reüssierte, umsetzen: "Zunächst werden wir die Straße herrichten und etwa für eine neue Beleuchtung sorgen." Dieses Engagement soll zugleich die Hauseigentümer "anstecken", wie Eisel-Eiselsberg hofft: "Denn dann geht es um die Öffnung der Innenhöfe. Und um Wohnhäuser als Hochbauten." Letzteres sei das Zukunftskonzept für die Jakoministraße: "Wohn- statt Handelsstraße", gibt Joseph Schnedlitz, Chef der Handelsmarketing-Gesellschaft, die Parole aus. "Dann könnte hier ein Lebensviertel entstehen."
MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at


Ein kommen und gehen. Nur nicht in der Jakoministraße. Konzepte gab es schon zu hauf.

Vom Schanigarten bis zum Verschwinder der Bim in den Untergrund. Letzteres ist zudem sowieso nicht einfach, denn wo soll die Bim in den Untergrund fahren?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 08, 2007, 09:24:30
Jetzt scheint es ernst zu werden. Eine Filliale am Jakominiplatz soll noch heuer eröffnet werden.


Der Fast-Food-Wettkampf

Heiß umkämpfter Jakominiplatz: Wo "McDonald's" seit Jahren Burger grillt, steht nun auch "Kentucky Fried Chicken" vor der Tür.

MICHAEL SARIA

Jetzt ist es heraußen: Dass "Kentucky Fried Chicken" (KFC) zwei Filialen in Graz und Umgebung eröffnen wird, ist ja bekannt (wir berichteten exklusiv). Doch seit gestern weiß man auch, wohin sich die US-Fast-Food-Kette bewegt. So laufen zum einen Verhandlungen über ein Drive-In-Lokal bei der Shoppingcity Seiersberg, die ja gerade um einen fünften Komplex erweitert wird.

Doch für Sprengstoff dürfte der zweite Standort sorgen: Die KFC-Verantwortlichen haben Gefallen an Räumlichkeiten am Jakominiplatz gefunden - ausgerechnet an jenem Platz also, an dem Konkurrent "McDonald's" seit Jahren Burger und Co. serviert.

Wie Beteiligte gegenüber der Kleinen Zeitung bestätigen, seien die Verhandlungen abgeschlossen und auch alle baurechtlichen Erfordernisse - der betreffende Standort soll nämlich ausgebaut werden - unter Dach und Fach. Nun stehe bloß noch die Unterzeichnung der Verträge an.

Der genaue Eröffnungstermin sei noch nicht ganz fixiert, heißt es. Grundsätzlich habe man den Monat November angepeilt. "In jedem Fall aber noch heuer."

Auch der zweite Standort des auf Hühnergerichte spezialisierten Unternehmens hat nun einen Namen: Bislang verriet man ja bloß, dass es "bei einem Einkaufszentrum" sein werde. Kleine-Recherchen haben aber nun ergeben, dass eine Drive-In-Filiale bei der Shoppingcity Seiersberg geplant ist. "Hier ist aber nicht nichts fix, die Verhandlungen laufen noch", wurde gestern betont.

Quelle: www.kleine.at

Zitat
Ich wohn hier in England in einer Stadt, die nicht einmal halb so groß ist, wie Graz, und hier gibt es KFC, Starbucks, etc. Lauter Sachen, die es in Graz nicht gibt.


Gibt es dort Gasthäuser?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 08, 2007, 21:21:57
Dieses zeug ist doch alles viel zu teuer!

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 08, 2007, 21:25:18
Achso? Dann müsstest du ja auch wissen, wie es schmeckt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 08, 2007, 21:54:09
Es reicht die portionen bei MCD und co zu sehen. Es ist jedenfalls schon lange her, sowas probiert zu haben. Zumindest MCD und Burger king.

Jede kleine Doenerbude kann jedenfalls mehr, eine Sulmtaler Krainer sowieso.

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 09, 2007, 11:33:07
@Pollux

Du hast natürlich recht. Die Portionen sind meist zu klein für diesen Preis.
Aber MIR schmeckt es trotzdem. Ich geh nicht jeden tag hin, aber öfters mal zum  MCD.  :D

PS: Seht ihr, jetzt gibts ihn dann doch am Jakominiplatz. So wie ich es mir gewünscht habe.  ;D :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 09, 2007, 12:30:18
Zitat
PS: Seht ihr, jetzt gibts ihn dann doch am Jakominiplatz. So wie ich es mir gewünscht habe. ;D :D


Nicht vergessen - Heute Abend auf ATV um 20:15 "Super Size me"  :one: :ätsch: ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 10, 2007, 01:58:25

Du hast natürlich recht. Die Portionen sind meist zu klein für diesen Preis.
Aber MIR schmeckt es trotzdem. Ich geh nicht jeden tag hin, aber öfters mal zum  MCD.  :D


Ob da wirklich was drinnen ist, das schon kleine kinder suechtig macht?

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 10, 2007, 10:55:07
Wobei bei Döner und Co würde ich auch nicht überall die Hand ins Feuer legen, ob es wirklich so gesund bzw. hygienisch ist. Bei uns in Oberösterreich gab es jetzt einen Trend mit Leberkäs-Standln von einer großen Fleischerei in der Umgebung. Zuerst war das Preis/Leistungsverhältnis irrsinnig toll, je mehr solche Standln kamen, desto kleiner wurden die Semmeln und der Leberkäse. Preis ging rauf statt runter. Was sich noch abzeichnet: die Würstelstandl werden immer weniger bzw. sind kaum mehr zu verkaufen und vermieten. Es ist leider nun mal Fakt, dass die Jugend lieber Burger (fr)isst, als heimisches "Fast-Food".

PS: Nächsten Jahr soll Starbucks in Graz eröffnen, aber psscht, wisst ihr nicht von mir.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 10, 2007, 13:43:46
Tja, ich hoere auch immer jammern und schimpfen ueber die doenerbuden. Kulturentfremdung wollen sie das nennen. Aber dann Bigmac holen gehen.  :hammer: . Wenn das geschaeft geht, ist auch klar, warum es aufgemacht wird. Und umgekehrt sollten die wuerstelbuden halt ueberlegen, wo der hund begraben liegt. Noch dazu, wo es dort genauso faschierte laibchen in der semmel gibt. In den unverschaemten mieten und seltsame vorschriften der standln? Alleine grausam, wenn man diese unmoeglichen dinger auf den grazer plaetzen anschauen muss. Wie schoen war frueher mal ein Griesplatz oder Jakominiplatz. Am Hauptplatz haben sie doch auch schon fahrbare trafostationen aufgestellt. Sinnvollerweise mit irgendwelchen inschriften verziert, die man auch nur mit hilfe von denglisch versteht. Glauben die verantwortlichen, dann kommt die jugend zurueck?

Mir ist nur der geschmack und die kakulation der kunden ein raetsel, mehr nicht. Selbstverstaendlich kann man auch raetseln, wieso doenerbuden oder wuerstlstandl ueberleben. Wird doch fuer erwachene nicht noch immer das pupperlspielzeug beim Amiriesen sein? Wenn man die kinder anschaut, die dort spielen, dann weiss man aber eh sofort, wohin das fuehrt. Dort habe ich schon so manche kleine faesser herumrollen gesehen.  :hehe:

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 10, 2007, 15:53:53

Zitat
PS: Seht ihr, jetzt gibts ihn dann doch am Jakominiplatz. So wie ich es mir gewünscht habe. ;D :D


Nicht vergessen - Heute Abend auf ATV um 20:15 "Super Size me"  :one: :ätsch: ;)


Kenn ich schon! Hat mich nicht beeindruckt, denn wer isst schon JEDEN TAG beim MCD.
Sowas ist Blödsinn und wer wegen dieser Doku aufhört, der ist nicht einfach nur dumm!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 10, 2007, 16:05:40

Kenn ich schon! Hat mich nicht beeindruckt, denn wer isst schon JEDEN TAG beim MCD.
Sowas ist Blödsinn und wer wegen dieser Doku aufhört, der ist nicht einfach nur dumm!


Nana, wer will findet immer und ueberall einen dummen!  ::)

Jaja, auch du Brutus!  :hammer:

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 10, 2007, 18:05:38
Zitat
ob es wirklich so gesund bzw. hygienisch ist.


Ich habe heuer vielleicht 2 Döner gegessen. Hygiene ist mir da sehr wichtig. (EURO KEBAP Jakominiplatz, sehr gepflegt)

Zitat
Bei uns in Oberösterreich gab es jetzt einen Trend mit Leberkäs-Standln von einer großen Fleischerei in der Umgebung. Zuerst war das Preis/Leistungsverhältnis irrsinnig toll, je mehr solche Standln kamen, desto kleiner wurden die Semmeln und der Leberkäse.


Ist ja klar. Das muss schneller über den Ladentisch gehen. ;)

Wer mehr will, muss genau schauen, wo er so etwas kauft.

Zitat
Preis ging rauf statt runter. Was sich noch abzeichnet: die Würstelstandl werden immer weniger bzw. sind kaum mehr zu verkaufen und vermieten. Es ist leider nun mal Fakt, dass die Jugend lieber Burger (fr)isst, als heimisches "Fast-Food".


Das stimmt allerdings. Hat schon jemand einmal ein Gyros probiert? Vom hören her, soll es gleich wie ein Kebap sein.  ???

Wenn mich etwas ärgert, dann ist es wenn jemand in der Straßenbahn eine Lebekässemmel oder etwas dergleichen isst.

Zitat
denn wer isst schon JEDEN TAG beim MCD.


Die Amis?

Zitat
Sowas ist Blödsinn und wer wegen dieser Doku aufhört, der ist nicht einfach nur dumm!


Eher das Gegenteil.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sweet Air am September 10, 2007, 21:03:25
Zitat
Wenn mich etwas ärgert, dann ist es wenn jemand in der Straßenbahn eine Lebekässemmel oder etwas dergleichen isst.


Wieso?

Von McD etc hab ich mittlerweile auch die Schnauze voll. Abgesehen dass es ungesund ist, schmeckt es einfach nicht mehr finde ich. Der Geschmack hat vor allem bei McD total nachgelassen. Burger King geht noch eher, aber bei denen bin ich vielleicht ein oder zwei mal im Jahr.

Kepap finde ich schon ok. Erstens ist es genau die richtige Portion um satt zu werden und im Gegensatz zum Futter vom Mäcci passt auch der Preis.
Aber jeden Tag brauch ich es auch nicht...
Die Kulturentfemdung bei solchen Speisen ist mir egal. Die Amis haben bei uns eh schon entfremdet was zu entfremden geht.
Um die Standl am Hauptplatz ists eh ewig schad. Die alten haben mir viel besser gefallen, die hatten wenigstens noch Stil.
Die neuen schauen aus wie sterille mobile Toiletten. Da mag ich auch kein Würstl essen...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 10, 2007, 22:53:41
Zitat
Wieso?


Der Gestank? Ich wäre der Meinung, dass das Essen in der Straßenbahn verboten gehört. Die meisten lassen sowieso ihren Müll zurück. >:(

Zitat
Von McD etc hab ich mittlerweile auch die Schnauze voll. Abgesehen dass es ungesund ist, schmeckt es einfach nicht mehr finde ich.


Warst immer während der Mittagspause dort? ;D ;)

Zitat
Die Amis haben bei uns eh schon entfremdet was zu entfremden geht.


Angefangen mit der Sprache. ;D Was aber mMn nicht so schlimm ist. Mir wäre es lieber, wenn es nur eine Sprache geben wird. :D

Zitat
Um die Standl am Hauptplatz ists eh ewig schad. Die alten haben mir viel besser gefallen, die hatten wenigstens noch Stil.


Aber den alten Milchwagen doch nicht oder? :o Der rostet schon ewig vor sich hin.

Zitat
Die neuen schauen aus wie sterille mobile Toiletten.


Da hast du natürlich recht. Die Stadt macht eh nur Kasperltheater. Die Debatte geht wohl bald in die nächste Runde. ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sweet Air am September 10, 2007, 23:20:01
Zitat
Der Gestank? Ich wäre der Meinung, dass das Essen in der Straßenbahn verboten gehört. Die meisten lassen sowieso ihren Müll zurück. Angry


Och, da gibts Leute die stinken in der Bim noch weit mehr als ein Leberkässemmerl, aber das ist eine andere Geschichte  ;D

Zitat
Warst immer während der Mittagspause dort?


Nö, war früher auch nur selten dort. Aber die Burger schmecken einfach nimma so wie früher. Alle paar Monate ist das Glump vielleicht gut, aber ich bin recht schnell voll von dem Zeug.

Zitat
Aber den alten Milchwagen doch nicht oder? Der rostet schon ewig vor sich hin.


Mit diesem Wagen verbinde ich Erinnerungen an meine Kindheit. Bei jedem Besuch am Hauptplatz gabs das obligate Topfentascherl von dort.
Ein bisserl Kit und Lack und der tuts noch 10 Jahre. Pickerl braucht der Kübel eh nimma  ;D


Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 10, 2007, 23:35:22
Zitat
Och, da gibts Leute die stinken in der Bim noch weit mehr als ein Leberkässemmerl, aber das ist eine andere Geschichte  ;D


Sandler - Alkoholiker.  ;D ;) >:(

Zitat
Alle paar Monate ist das Glump vielleicht gut, aber ich bin recht schnell voll von dem Zeug.


Und ist natürlich auch schnell verdaut. Nachschub muss her! ;D ;) Bin vielleicht 1 bis 2 mal im Monat beim MC.

Zitat
Topfentascherl


Das ist was feines. ;)

Zitat
Ein bisserl Kit und Lack und der tuts noch 10 Jahre. Pickerl braucht der Kübel eh nimma  ;D


Solange kann der sicher nicht mehr stehen. Am besten gleich vor Ort in die Bestandteile zerlegen und abtransportieren.  ;D

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 12, 2007, 01:16:50

Aber den alten Milchwagen doch nicht oder? :o Der rostet schon ewig vor sich hin.


Das ist ein oldtimer aus den 50ern! Was waere der Hauptplatz ohne den Milchwagen? Wenn der weg ist, dann kannst Graz wirklich vergessen.

Sag bloss, du wuerdest sowas wirklich wegschmeissen? Gekuebelt duerfen meiner meinung nach aber sofort die modernen kastln werden. Das hat nur materialwert sonst garnichts, weder stil noch irgendeine vernuenftige technik.

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am September 12, 2007, 01:19:03

Solange kann der sicher nicht mehr stehen. Am besten gleich vor Ort in die Bestandteile zerlegen und abtransportieren.  ;D


Ach so, ja. Bitte die wertvollen sachen zu mir stellen. Habt ihr schon mal gesehen wie oldtimer-LKW gehandelt werden?

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 12, 2007, 01:25:33
Zitat
Bitte die wertvollen sachen zu mir stellen.


Das wollte ich gerade schreiben. ;D Hat der Milchwagen bei Dir überhaupt Platz? ;D ;)

50 Jahre :o Weg mit dem Schrott :hehe: ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kayjay am September 12, 2007, 10:30:54
wo soll nun der KFC denn hinkommen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 12, 2007, 12:11:43
Wahrscheinlich sind laut dem Bericht, den "PM" reinkopiert hat, Seiersberg und der Jakominiplatz.

Übrigens: Wie groß ist denn das SC Seiersberg? Womit könnte man es vergleichen? (Murpark, SCS Wien, Donauzentrum Wien wer schon mal dort war,...)?    ???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kayjay am September 12, 2007, 12:40:27
ich meine den genauen ort am jakominiplatz.
wo issn da noch was frei?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am September 12, 2007, 13:18:22
Zitat
Übrigens: Wie groß ist denn das SC Seiersberg? Womit könnte man es vergleichen? (Murpark, SCS Wien, Donauzentrum Wien wer schon mal dort war,...)?   

Kleiner als die SC Vösendorf sicher - grösser als Murpark sicher - im Donauzentrum war ich noch nie...
SCS Seiersberg ist grösstes Einkaufszentrum der Steiermark - es gibt aber einige grössere in Österreich weil zb. im Raum Linz nur ein grosses Einkaufszentrum gibt - statt wie in Graz ein paar mittelgrosse (SCW, Citypark) und kleinere (Murpark, SC Nord)
Das grösste Einkaufsgebiet der Steiermark ist aber auch weiterhin die Grazer Altstadt ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 12, 2007, 14:24:21
Danke "eastendboy" für die Info.  :D

Ich sollte mal dort vorbeischauen wenn das das Größte ist.  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 12, 2007, 18:02:57
Zitat
Donauzentrum


Ist das dass wo sich der Millenium-Tower befindet?

Zitat
wo issn da noch was frei?


Diese Frage stellt sich hier wohl jeder. ;)

MC und KCF im selben Gebäudetrakt. :hehe: :one:

In China kann so etwas durchaus möglich sein.

Zitat
Das grösste Einkaufsgebiet der Steiermark ist aber auch weiterhin die Grazer Altstadt ;)


Man müsste sich ein Riesen-Glasdach darüber vorstellen. :o ;D ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 12, 2007, 18:55:32

Zitat
Donauzentrum


Ist das dass wo sich der Millenium-Tower befindet?


Nein, das is die Millennium-City.  ;) ;D
Das Donauzentrum is bei der U1 Station Kagran, nicht weit weg vom Vienna International Centre. Genau gesagt nur 2 U-Bahn Stationen.


Zitat
Zitat
Das grösste Einkaufsgebiet der Steiermark ist aber auch weiterhin die Grazer Altstadt ;)


Man müsste sich ein Riesen-Glasdach darüber vorstellen. :o ;D ;)


Das wäre genial.  :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 12, 2007, 18:59:04
Zitat
Das Donauzentrum is bei der U1 Station Kagran, nicht weit weg vom Vienna International Centre. Genau gesagt nur 2 U-Bahn Stationen.


Ach das. Da war ich vielleicht einmal drinnen. Als kleines Kind. Dürfte damals ein Schandfleck gewesen sein. ??? Mir hat´s nicht gefallen.

Zitat
Das wäre genial. :D


Die Reinigungskräfte müssten halt absolut schwindelfrei sein und dürfen keine Höhenangst haben. ;D ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 12, 2007, 19:04:19
Hmm... Also ich kenns eigentlich auch erst seit etwa 4 jahren richtig. Wir waren eigentlich nie dort, aber es gibt eine nette Cocktail-Bar und auch sonst halbwegs was für die Jugend.
Und an Einkaufsmöglichkeiten mangelt es auch nicht.
Wie es früher war weiß ich nicht, jetzt gehört es zu den Wichtigsten von Wien würd ich sagen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am September 13, 2007, 13:38:16
Laut meinem letzten Wissen ist die SCS Vösendorf das grösste Zentrum in Österreich und auch eines der grössten in Europa über 120.000 m².
Danach rangeln sich das Donauszentrum und Seiersberg um Platz zwei beide rund 80.000m² Diesen Platz wird aber Seiersberg nach dem Ausbau inne haben.
Dahinter sind mehrer Zentren mit rund 70.000m².

Auf ob die angaben (m²) jetzt richtig sind kann ich leider nicht behaupten. Da ich die aus dem Gedächtniss hervorgezaubert habe da ich anfang 2006 mal was im format über den Boom der Shopping Center in AUT las.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 13, 2007, 21:02:52
Nach Verkausfläche:

1. Shopping City Süd (Vösendorf) - 270.000 m² (inkl. IKEA)
2. Donauzentrum (Wien) - 76.000 m²
3. PlusCity (Pasching/Linz) - 70.000 m²
4. Europark (Salzburg) - 70.000 m² (inkl. IKEA)
5. Shopping City Seiersberg (Seiersberg/Graz) - 55.000 m²
6. UNO Shopping (Leonding/Linz) - 44.000 m²
7. Airportcenter (Salzburg) - 44.000 m²
8. Haid Center (Ansfelden/Linz) - 42.000 m²
9. EKZ Citypark (Graz) - 40.000 m²
10. Einkaufszentrum Murpark (Graz) - 36.000 m²
11. City Arkaden (Klagenfurt) - 27.000 m²
12. DEZ (Innsbruck) - 24.000m²
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 13, 2007, 21:44:12
Das Shopping Center West ist aber schön klein. ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sweet Air am September 13, 2007, 22:21:39
Zitat
5. Shopping City Seiersberg (Seiersberg/Graz) - 55.000 m²


Mit dem Ausbau steigt man aber wieder auf Platz vier oder drei oder so auf hab ich gelesen.

Is aber eh egal. Kein Mensch braucht soviel Einkaufsmöglichkeiten.
Da geh ich lieber in die Innenstadt, denn dort gibts denn Milchwagen und Flair und gute Luft und und und...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 13, 2007, 23:33:00
Mit dem Ausbau steigt man aber wieder auf Platz vier oder drei oder so auf hab ich gelesen.


Sogar auf Platz zwei, da 30.000 m² zusätzliche Verkaufsfläche hinzukommen. Insgesamt sind rund um Graz die Eröffnung von 60.000 bis 85.000 m² neuer Shoppingcenterverkaufsfläche geplant. Bei uns in OÖ tut sich in den nächsten Jahren nicht mehr so viel: das Uno erweitert um 5.000 m², im Einkaufszentrum Lentia 2000 in Linz-Urfahr wird umgebaut und erweitert, PlusCity und Haidcenter haben derzeit keine Ausbaupläne. Eventuell kommt um 2015 ein Einkaufszentrum in der Nähe des Linzer Hauptbahnhofes...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 14, 2007, 07:16:26
@sweet air

In die Innenstadt gehen hat aber den Nachteil, dass dort Hunderte oder gar tausende Touristen herumlaufen, die einen (oder zumindest mich) nerven.
Und im EKZ hab ich halt alles gleich an einem Fleck. Ideal für Frauen die sowieso gleich noch andere Dinge schauen müssen.
Weil es reicht ja nicht wenn man nur das kauft, was man benötigt.  ;D

@AN124

Und wo gibts da in der Nähe des Hauptbahnhofes Platz? Betonieren sie den Sandlerpark bei der Goethekreuzung zu?  ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 14, 2007, 07:36:06
Ja, schön langsam reicht es. Mit der Shopping City Nord soll mal endgültig Schluss sein.

Nur was wird aus der Stadtgalerie?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 14, 2007, 09:19:07
Und wo gibts da in der Nähe des Hauptbahnhofes Platz? Betonieren sie den Sandlerpark bei der Goethekreuzung zu?  ;D


Nein. Das ehemalige Areal des Lokalbahnhofes und eines Tennisvereins nördlich des Bahnhofes, genauergesagt in der Weingartshofstraße, ist jetzt frei. Hier hat die Stadtplanung einen Bürokomplex samt "Einkaufs-Passage" ins Auge gefasst. Sollte dieser verwicklicht werden, will dort ein McDonalds-Franchiser eine weitere Filiale aufsperren.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 14, 2007, 09:24:44

Und wo gibts da in der Nähe des Hauptbahnhofes Platz? Betonieren sie den Sandlerpark bei der Goethekreuzung zu?  ;D


Nein. Das ehemalige Areal des Lokalbahnhofes und eines Tennisvereins nördlich des Bahnhofes, genauergesagt in der Weingartshofstraße, ist jetzt frei. Hier hat die Stadtplanung einen Bürokomplex samt "Einkaufs-Passage" ins Auge gefasst. Sollte dieser verwicklicht werden, will dort ein McDonalds-Franchiser eine weitere Filiale aufsperren.


Schade! Ich hatte mich schon gefreut, dass ich vom Hbf zur Landstraße zu Fuß gehen kann, ohne angebettelt zu werden.  ::)
Wie schon oft erwähnt bin ich FÜR EKZ, also wird auch diese Passage gut werden.

Kurze Frage: Wie viele MCD's gibt es in Linz? Ich weiß von 3.  ???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 14, 2007, 13:06:07

Kurze Frage: Wie viele MCD's gibt es in Linz? Ich weiß von 3.  ???


1) Linz - Taubenmarkt
2) Linz - Bürgerstraße/Schillerpark
3) Linz - Unionkreuzung
4) Linz - Urfahr/Dornach
5) Linz - Salzburgerstraße/Wegscheid

und dann noch

6) Plus City
7) Uno Shopping
8) A1-Rastplatz Ansfelden Süd

+ 1 Burger King (Salzburgerstraße)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 14, 2007, 13:36:37
Danke!  :D

Aber ein Burger King ist doch ein bissl wenig. So klein ist Linz ja auch wieder nicht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 14, 2007, 15:15:13
Aber ein Burger King ist doch ein bissl wenig. So klein ist Linz ja auch wieder nicht.


Gab einen zweiten auf der Landstrasse, der musste aber, ich glaub nach 2 Betriebsjahren, mangels wirtschaftlichen Erfolg zusperren. Der einzig verbliebene geht auch nur solala, wie man hört.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sweet Air am September 14, 2007, 16:03:32
Zitat
In die Innenstadt gehen hat aber den Nachteil, dass dort Hunderte oder gar tausende Touristen herumlaufen, die einen (oder zumindest mich) nerven.


Solange es nicht so ist wie in Wien am Stephansplatz oder in Salzburg in der Getreidegasse, find ich die paar Touristen schon ok. Da gehen mir die Keiler mehr am Geist.Aber die gibts ja in den Zentren eh auch, wenn auch nur am parkplatz. Ich könnts jedesmal eine reinhauen, wenns mich blöd anreden und nachrennen...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am September 14, 2007, 17:29:39
@ An124
Danke für die Aufstellung der Shopping Center. Meine Errinnerung ist wohl nicht mehr ganz auf Trab. Bei der Grösse der SCS hab ich ja wohl ziemlich daneben gehaut. ;D Der Rest stimmte so halbwegs wenn man beide Augen fest zu drückt.
Dürfte ich noch wissen woher die Angaben sind???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: AN124 am September 14, 2007, 17:39:32

Dürfte ich noch wissen woher die Angaben sind???


Google
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am September 14, 2007, 17:45:14
danke
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 15, 2007, 10:11:33
Zitat
Betonieren sie den Sandlerpark bei der Goethekreuzung zu?


Tja, die Sandler. Die wohnen sogar am Schillerpark. ;D

Nachdem ich in Linz 1x beim MCD war, kann ich euch nur den bei der Unionkreuzung zu empfehlen. Dort ist es viel ruhiger als bei denen in der Innenstadt. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 17, 2007, 09:47:26

Nachdem ich in Linz 1x beim MCD war, kann ich euch nur den bei der Unionkreuzung zu empfehlen. Dort ist es viel ruhiger als bei denen in der Innenstadt. ;)


Ja da hast du Recht. Ich hoffe, dass mal einer in die SolarCity kommt. Dort bin ich schließlich am öftesten.  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eastendboy am September 17, 2007, 13:02:45
Zitat
Das Shopping Center West ist aber schön klein.

Wenn man IKEA und denn Rest rundherum mitzählt aber überhaupt nicht - wird bei der SCS Vösendorf ja auch gemacht...
Zitat
Gab einen zweiten auf der Landstrasse, der musste aber, ich glaub nach 2 Betriebsjahren, mangels wirtschaftlichen Erfolg zusperren. Der einzig verbliebene geht auch nur solala, wie man hört.

Unglaublich :o normalerweise sperren MD und Burgerking nur dann eine Filiale zu wenn die Angestellten sich gewerkschaftlich organisiert haben... >:(
Bin gespannt wie sich die 2 KFC Restaurants auf die 9 (wenn man Seierberg dazuzählt) Mc Donalds Restaurants und die 2 (Seiersberg...)Burger King Restaurants in Graz auswirkt...
Die 9 Mc Donalds in Graz:
Stadtgebiet: 
1.)  Jakominiplatz 18   
2.)  Conrad von Hötzendorfstr. 91
3.)  Hauptbahnhof / Europaplatz 4            
4.)  Plüddemanngasse 62
5.)  Wiener Straße 335
6.)  Ostbahnstraße 3
7.)  Lauzilgasse 31
8.)  Weiberfelderweg 2

Seiersberg:
9.) Shoppingcity Seiersberg 3

Burgerking in Graz:
1.)Citypark

Seiersberg:
2.) Feldkirchnerstrasse 78

Wenn jemand jetzt Hunger hat siehe oben ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 17, 2007, 20:38:42
Zitat
Wenn man IKEA und denn Rest rundherum mitzählt aber überhaupt nicht - wird bei der SCS Vösendorf ja auch gemacht...


Kein Wunder. ;D Also müsste in Seiersberg der Hornbach und die anderen Märkte auch noch dazu gezählt werden. ;)

Zitat
Seiersberg:
2.) Feldkirchnerstrasse 78


Seiersberg hat 2 :o Habe ich nicht gewusst.

Zitat
Wenn jemand jetzt Hunger hat siehe oben ;)


Nö, war erst am Samstag - Jetzt ist mal wieder 2 Wochen Pause. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 30, 2007, 12:13:00
Mahlzeit!

Am Jakominiplatz soll bis November eine weitere US-Fast-Food-Kette eröffnen, und zwar ,,Kentucky Fried Chicken". ,,Dafür muss eine Pizzeria Platz machen", bedauert KPÖ-Mandatar Franz-Stefan Parteder, der daran erinnert, dass auch auf dem jetzigen Standort des McDonnald's einst das ,,Scharfe Eck" weichen musste.

Quelle: www.grazerwoche.at


Jetzt würde mich noch interessieren, welche Pizzeria damit gemeint ist?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 30, 2007, 21:55:44
Muss die Pizzeria gehen, oder ist sie eh dem Konkurs nahe? Oder wollte sie freiwillig weg?

Wenn nicht, wärs ja schon eine Frechheit!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 30, 2007, 22:06:47
Ich habe leider keine Ahnung. Ich weiß nur, das es 2 Pizzerien am Platz gibt (könnten auch mehrere sein):

Pizzeria David
Da Vinci
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am September 30, 2007, 22:18:02
Gleich 2 an einem Platz?  :o
Das kann nicht gut gehen.

Genauso ists in Wien am Gaußplatz (20. Bezirk) und die eine ist immer leer. Ich weiß nicht, warum die noch offen hat.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 30, 2007, 22:20:12
Der Vinci ist aber mehr als eine Pizzeria, er bietet auch andere Speisen an.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am Oktober 01, 2007, 14:19:41
Und David ist immer leer.  Folglich ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 01, 2007, 17:55:42
Danke, da sollte alles klar sein. ;)

Wo befindet sich die Pizzeria David genau?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: MeisterSturm am Oktober 01, 2007, 18:09:48

Und David ist immer leer.  Folglich ;)


Liegt das daran, dass das Essen dort schlechter ist, oder hat es andere Gründe (wie zB: die andere existiert schon länger und man geht aus Gewohnheit hin, ...) ?  ???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am Oktober 01, 2007, 18:21:52
Die ist gleich neben dem Maredo.

Keine Ahnung woran es liegt. Hab ein, zwei mal dort gegessen. Schlecht ist es sicher nicht, aber es waren kaum Leute dort. Also nehm ich an, dass der Geschäftgang eine Schließung nach sich ziehen dürfte.

Aber sollte ich mich irren, steinigt mich nicht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 01, 2007, 18:39:40
Liegt auf diesem Gebäude ein Fluch???

Naja, bin gespannt wie es dann mit KCF laufen wird...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am Oktober 01, 2007, 20:30:56
nun ich kenne die Pizzeria David zwar nur vom "Pizzastück" Essen, aber was mir damals aufgefallen ist war dass eher Junges, nicht unbedingt  Finanzkräftiges Publikum dort verkehrt.
Das DaVinci ist zwar auch kein SchikiMiki Lokal aber am Abend verkehrt dort "nobleres, ausgabenmässig kräftigeres Publikum".
Und die Pizza ist im Vergleich zum Da vinci auch nicht wirklich gut.
Also wenn man dann am Jakominiplatz ist fällt die Wahl nicht schwer, noch dazu befindet sich in der Gasse zum ditrichsteinplatz auch noch eine ausgezeichnete alteingesessene Pizzeria (Taormina)

Und wenn ich Abendsessen gehen will und irgendwo nen Tisch reservieren will käme mir das David als letztes neben "Eurokebap" in den Sinn. ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Oktober 01, 2007, 20:48:52
Wenn man bedenkt, dass dieses junge publikum im "hotel mama" wohnt und keine finanziellen verpflichtungen hat, sieht man auch, dass sie sehr wohl finanzkraeftig sind!

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sweet Air am Oktober 01, 2007, 22:37:23
Zitat
Keine Ahnung woran es liegt. Hab ein, zwei mal dort gegessen. Schlecht ist es sicher nicht, aber es waren kaum Leute dort. Also nehm ich an, dass der Geschäftgang eine Schließung nach sich ziehen dürfte.


Ich war erst einmal drin, aber damals und auch immer wieder seh ich, dass da zu einem Teil... naja, ich nenns mal Gesindel, drin ist.
Das wird vielleicht auch einige davon abhalten. Das DaVinci ist auf jeden Fall nicht schlecht und ich glaub es läuft auch ganz gut. Sind jedenfalls immer viele leute drin.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Oktober 03, 2007, 23:07:44
Der begriff "gesindel" ist auch so eine sache.

Ich bin z.b. gerne im Saegewerk am Kaiser-Josef-Platz eine pizza essen. Immer getreten voll, wird wohl fuer viele auch "gesindel" dort sein. Die auswahl der auflage macht man mittels ankreuzen auf dem bestellschein. Mir gefaellts, bin wohl selber auch "gesindel".  ;D

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: GuiAra am Oktober 04, 2007, 10:50:39
@ Pollux:

Wenn du "Gesindel" bist wollen wir dich aber hier nicht im Foruum. Also bitte melde dich ab und belästige uns nicht weiter. ;D ;D ;D

ich geh gern ins "tochterlokal" des Sägewerks in die Posaune in der Zinsendorfgasse. :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Firehawk am Oktober 04, 2007, 11:17:31
Sicher sind wir im Sägewerk auch Gesindel (bin auch gerne dort).

Ist ja schließlich wie die Posaune ein "Studentenlokal" - und wie jeder weiß sind wir Studenten ja faule Sozialschmarotzer  ::) ;) ;D ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Oktober 04, 2007, 21:22:04
@GuiAra

Ist es ueberhaupt geklaert, wer jetzt "gesindel" ist und wer nicht? Wetten, wenn eine andere regierungsform da waere, waeren auch ganz andere "gesindel!" :(

Ich wollte bloss anregen, nicht so schnell ein vorurteil zu haben! Toleranz koennte man auch dazu sagen.  :sh:

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 28, 2007, 12:14:32
Nachdem es ja auch in anderen Foren allgemeine Threads gibt, eröffne ich hier einen Thread, wo hier künftig alle Geschäftseröffnungen und Schließungen reinkommen.




Hooters - Sexy Burger erobern nun den Grazer Norden

400 Quadratmeter wird diese groß sein und zu 100 Prozent dem bisherigen Erfolgsrezept treu bleiben. Das heißt: ,,Es werden dieselben Speisen wie in unserem Restaurant bei der UPC-Arena angeboten und die Bedienungen werden im gewohnten Hooters-Outfit arbeiten", verspricht das Duo.

Bis es so weit ist, müssen aber noch zahlreiche Arbeiten verrichtet werden. Denn das Gebäude wurde bis dato als Lagerhalle genutzt. ,,Wir starten mit den Umbauarbeiten noch in dieser Woche", erklären Krenn und Znenahlik. Die dafür notwendige Bauverhandlung ist nämlich vor wenigen Tagen positiv über die Bühne gegangen.

Darüber ist nicht nur Krenn erleichtert, sondern auch BV Walter Schuster: ,,Weil es zuerst geheißen hat, es kommt dort eine neue Diskothek hinein. Da ist uns ein Restaurant natürlich um vieles lieber."

Quelle: www.grazerwoche.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 13, 2007, 14:11:06
Lt. diversen Gerüchten soll der Mc Donald´s am Jako Platz für den Kentucky Chied Fricken machen.

Siehe auch http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,683.0.html
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 13, 2007, 14:45:49
Also da glaub ich das das nur ein Gerücht ist.
Ich kann mir nicht vorstellen dass der "von Heesen" diese Goldgrube aufgeben wird.

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 14, 2007, 11:29:31
Vielleicht will er ja selber umsiedeln?

Wie schaut´s mit dem Steirerhof aus? Evt. im obersten Stockwerk. FastFood wäre dann nicht mehr passend. ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 16, 2007, 00:06:00
Eine feurige Premiere
Mit "Chi-Chi's" wird am Grazer Jakominiplatz das erste Tex-Mex-Lokal dieser Kette in Österreich eröffnet. Es löst Maredo ab, das bald schließt.


Steaks und Co. gibt es künftig am Jakominiplatz   Foto: www.pixelio.de/Verena N.
Von Steaks über Texas Nachos (Tortilla-Chips mit Fleisch, Chili-Con-Carne und Käse) bis hin zu 3 Amigos (mit Rind- und Hühnerfleisch gefüllte Teigrollen): Die Speisekarte der "Chi- Chi's"-Lokale hat durchaus Pfeffer. In Kürze darf man erstmals auch hierzulande davon kosten: "Wir eröffnen Ende Februar ein Chi-Chi's am Grazer Jakominiplatz", verrät Joachim Richling der Kleinen Zeitung. "Es ist unsere Österreich-Premiere", so Richling, der die Restaurant-Kette unter anderem in Belgien und Deutschland vertritt.

Erprobt. Der künftige Standort ist übrigens in puncto Steaks erprobt: Denn das Chi-Chi's wird die Räumlichkeiten des 2003 eröffneten "Maredo" übernehmen. "Ja, wir werden bis Ende des Jahres unsere Graz-Filiale schließen", bestätigt Michael Steinmetz, Marketingleiter bei "Maredo" in Deutschland. "Wir hatten einfach eine gewisse ökonomische Erwartungshaltung, die sich nicht erfüllt hat."

Guter Standort. Doch "Nachfolger" Joachim Richling ist vom "Tex-Mex-Restaurant&Bar"-Konzept an diesem Platz überzeugt: "Erstens funktioniert es unter anderem in Belgien und Deutschland auch hervorragend. Zweitens bin ich sicher, dass der Jakominiplatz ein guter Standort ist. Vor allem aber bieten wir neben mexikanischen Spezialitäten auch die ganze Grillkomponente mit texanischem Einschlag."

Mitarbeiter übernehmen. Den Mietvertrag werde man in den nächsten Tagen unterschreiben, mit Maredo seien die Verhandlungen schon abgeschlossen. "Zum einen werden wir einen Teil des Inventars behalten, die Räume letztlich aber schön bunt umgestalten. Das Wichtigste ist aber, dass wir alle Maredo-Mitarbeiter übernehmen wollen", so Richling. Das neue Chi-Chi's in Graz werde jedenfalls eine eigene Betreibergesellschaft führen. Ab Ende Februar.
MICHAEL SARIA UND GERALD WINTER

quelle:kleinezeitung.at

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 16, 2007, 11:34:46
A Mexikaner mitten in Graz. :hehe: Und dann noch ein Kentucky Fried Chicken. Tja, die Verlockung ist groß.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 13, 2008, 12:08:38
Die Shoppingcity in Seiersberg
sperrt im Februar
ihren fünften
Block auf, Shopping Nord will im März in Gösting groß eröffnen (siehe Seiten 12/13), und doch bleibt auch die Innenstadt für die Riesen im Handel attraktiv.
Die Top-Lagen sind heiß umkämpft.

So stellen sich die Ketten etwa um die Räume des Heimatwerks im Rathaus an. Noch im Jänner will das Land über den Auszug des Geschäfts in der Herrengasse entscheiden. Das Heimatwerk soll in der Paulustorgasse neben der Hypo-Filiale neu aufgestellt werden. Ins Rathaus drängt dem Vernehmen nach unter anderem C&A. In der Stadt weiß man noch nichts Konkretes, so Liegenschaftsdirektor Karl-Heinz Fritsch: ,,Das Land hat diese Räume gepachtet und sucht einen neuen Mieter."

In der Grazer City wird aber auch auf- und zugesperrt wie noch nie. Neben C&A will etwa auch Interio, der ja in Seiersberg mit einer Filiale vertreten ist, in die Innenstadt. Der Möbelhändler hat Interesse an der einstigen Buchhandlung Kienreich gezeigt, wie GRAWE-Immobilienchef Josef Praschinger bestätigt: ,,Wir haben mit Interio verhandelt wie mit einigen anderen auch, sind aber zu keinem Abschluss gekommen. Bei einem so attraktiven Standort muss man sich die Mieter gut aussuchen."

Munteres Kommen und Gehen herrscht auch weiterhin in der Sporgasse. Dem Benetton ist die Boutique Eva Rizzi nachgefolgt, das Le Bonbon, vormals die Geschenksboutique Cortolezis, soll zu Veranstaltungsräumlichkeiten umgebaut werden. Gleich daneben eröffnet ,,The Earth Collection" ihren ersten Österreich-Shop. Die Rollläden bis März dicht gemacht hat hingegen die Eisdiele Sax. Kräftig zugesperrt wird auch am Tummelplatz: Die Buchbinderei Mahringer schließt ebenso wie der Afro-Shop. Das Reisebüro ,,more2see" steht hingegen vor der Eröffnung.

Quelle: www.grazer.at


Ein Möbelhändler in der Innenstadt. :o
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 13, 2008, 12:17:27
 :ironie:
Man könnte dann ja in der Sackstraße den Tramverkehr gleich eingleisig machen, damit die Möbel verladen werden können.  :boese:
Oder so eine Lösung wie in der Jakoministraße!

Spaß beiseite: Ich denke, die werden nur Ausstellungsräume in der City haben und irgendwo ein Auslieferungslager. Ich glaub nicht, dass Interio in der SCS so ein großes Lager hat.

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 13, 2008, 12:25:12
Zitat
Ich denke, die werden nur Ausstellungsräume in der City haben und irgendwo ein Auslieferungslager.


Das könnte durchaus sein. Das Auslieferungslager ist in der SCS. Bauen wir gleich eine Tram hin. :hammer: ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 13, 2008, 12:32:44
GKB - Trasse ausgebaut - und FERTIG  ;D

Dann könnten wir auch so wie in Wien einen Güterverkehr machen  ;D

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Januar 13, 2008, 16:24:56
Von welchem Güterverkehr sprichst du?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 13, 2008, 21:35:45
In Wien gabs vor einigen Jahren Pläne eine Güterbim einzurichten, ich glaube dieses Projekt ist aber friedlich entschlafen!

Das war eigentlich als Gag gedacht:
Kunde kauft bei Interio in der Sackstrasse was ein und ein Tramanhänger oder Arbeitswagen bringt die Waren vorbei  ;D

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Januar 13, 2008, 22:15:14
Ja, die Wiener Güter-Strab ist mir bekannt. Ich habe mich nur gewundert, da ich mir eben auch gedacht habe, dass dieses Projekt nicht weiter verfolgt wurde.

Ein (dürftiger) Wiki-Link: http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCterstra%C3%9Fenbahn#Heutige_Projekte
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 14, 2008, 20:09:26
Die bekannteste Güterstraßenbahn befindet sich in Dresden. Diese liefert VW-Fertigteile zur Gläsernen Manufaktur, falls noch nicht bekannt.  ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/CarGoTram_%28Dresden%29
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Januar 15, 2008, 18:27:13

Die bekannteste Güterstraßenbahn befindet sich in Dresden. Diese liefert VW-Fertigteile zur Gläsernen Manufaktur, falls noch nicht bekannt.  ;)


Da gibt es noch eine Güterstraßenbahn in Zürich, die Abfall entsorgt (ist so ähnliches wie der Giftmüllexpresse in Graz). In Amsterdam wird mit einem umfangreichen Streckennetz ein Güterverkehr aufgebot (Zulieferverkehr für die innerstädtischen Geschäfte - da kann man sich dann wirklich den Einbauschrank per Tram liefern lassen ...).

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Januar 15, 2008, 22:56:52

In Amsterdam wird mit einem umfangreichen Streckennetz ein Güterverkehr aufgebot (Zulieferverkehr für die innerstädtischen Geschäfte - da kann man sich dann wirklich den Einbauschrank per Tram liefern lassen ...).


Ich habe im netz nur einen bericht ueber einen versuchsbetrieb im maerz 2007 gefunden. Gibt es das wirklich schon?

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 18, 2008, 07:41:44
Zitat
Da gibt es noch eine Güterstraßenbahn in Zürich, die Abfall entsorgt (ist so ähnliches wie der Giftmüllexpresse in Graz). In Amsterdam wird mit einem umfangreichen Streckennetz ein Güterverkehr aufgebot (Zulieferverkehr für die innerstädtischen Geschäfte - da kann man sich dann wirklich den Einbauschrank per Tram liefern lassen ...).


Da gibt es eh doch einige Städte, die Güter-Trams besitzen. :D

Ob wir in Graz eine Güterstraßenbahn benötigen? Auf jeden Fall benötigt man separate Gleisanlagen. ;)
Beim Interio in der Sackgasse wird´s halt nicht funktionieren (man darf ja träumen  ;D ). Aber eine 90 Grad Kurve in einen
Haushof, das wäre schon etwas reizvolles. :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 30, 2008, 07:44:48
Kentucky Chied Fricken kommt nach Graz

KCF kommt und übernimmt die Räumlichkeiten der Pizzeria "Da Vinci" am Grazer Jakominiplatz.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 30, 2008, 08:01:48
Ich frag mich nur, was dann aus dem Da Vinci wird? - Ist doch gut gegangen.

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Januar 30, 2008, 08:32:24
Haben die nicht noch andere Filialen? Website ist down...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 30, 2008, 08:57:52
Ja ich glaube in Bruck, aber in Graz fiele mir keine ein.

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Januar 30, 2008, 09:58:57

Kentucky Chied Fricken kommt nach Graz


Blöde Frage: heisst das wirklich so, oder ist es nur ein lustiger Tippfehler > Fried Chicken ?

Heutzutage kann man sich ja nicht mehr sicher sein ....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 30, 2008, 12:21:57
Da hat Michael nur die Wechstaben verbuchselt  ;)
siehe hier: http://www.kfc.de/

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 30, 2008, 17:23:59
Jep, im morgendlichen Stress verwechselt. ;)

Für Österreich gibt es eine eigene Homepage.

http://www.kfc.co.at/v3/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 01, 2008, 23:11:42
Mit "BackWerk" öffnet am Jakominiplatz ein weiterer Discount-Bäcker seine Pforten. Neue Runde im Konkurrenzkampf startet Ende Februar.

Mit den Neueröffnungen am Grazer Jakominiplatz kann man mittlerweile ein ganzes Menü zusammenstellen. Steaks serviert das soeben eröffnete Tex-Mex-Lokal "Chi-Chi's", Hühnergerichte tischt ab April die Fast-Food-Kette "Kentucky Fried Chicken" auf (wir berichteten exklusiv) - und nun steht das dazu passende Brotkörberl vor der Tür: Denn der deutsche Discount-Bäcker "BackWerk" wird eine neue Filiale mitten am Jakominiplatz eröffnen.

Start. In jenem Rondeau, das bis vor kurzem der "Noodlebox" gehörte - diese ist nun ja in Richtung Eisernes Tor übersiedelt - soll es Ende Februar/Anfang März losgehen. "Schon 2006 haben wir eine Filiale im Grazer Center West eröffnet. Der bislang tolle Verlauf stimmt uns für Graz zuversichtlich", betont Ingrid Elisabeth Dubowy, Geschäftsführerin von "BackWerk Österreich", gegenüber der Kleinen Zeitung.

Günstiger. 2001 wurde in Deutschland die erste Filiale eröffnet, 2006 ist der Umsatz der Franchise-Kette beim Nachbarn auf über 50 Millionen Euro gestiegen. Die Philosophie dahinter: "Laufend frisches Gebäck" und "Brot aus der Region", wie man betont - und vor allem: Selbstbedienung. "Wir sind um 30 bis 50 Prozent günstiger als Kollegen", so Geschäftsführerin Dubowy. Eine Semmel etwa koste bloß 15 Cent.

Es kracht. Dank des Neustarts am Jakominiplatz wird es in der Branche mit Sicherheit krachen: Sorgte doch bereits der Start der "Back-Fabrik", die seit 2005 in der Gleisdorfergasse auf die Discount-Schiene setzt, für Unruhe unter alteingesessenen Kollegen.

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at


Das die Noodlebox umgezogen ist, ist mir gar nicht aufgefallen. Läuft das Nudel-Geschäft so gut? ;D

Naja, Billigbäcker mag ja schön und gut sein. Ich schwöre auf die JaNatürlich Semmerln vom Merkur oder wo auch immer.
Die schmecken einfach am besten. Die Semmeln vom Spar, naja, kann man mit der von JaNatürlich nicht vergleichen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 01, 2008, 23:48:01
Trotzdem sind die Backwaren, egal ob beim Fachbetrieb oder Lebensmittelhandel, viel zu teuer!!!

Ein bisschen Wettbewerb wäre hier sicher vorteilhaft für den Preis  :D

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 02, 2008, 11:03:41
Das will ich auch nicht bestreiten. ;) Da gab es unlängst in der KleinenZeitung eine Auflistung, welche Staaten  am teuersten sind.
Österreich war, wenn ich mich nicht täusche auf Platz 4.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 21, 2008, 17:23:39
Im Grazer Shopping Center "ShoppingCenterNord" hat die 2. Hooters Filliale aufgemacht.

Eröffnungsvideo - http://www.kleinezeitung.at/allgemein/video/leutetv/830539/index.do

Kennt jemand eine Homepage vom ShoppingCenterNord? Wann macht der auf?
Was ich gehört habe, siedelt der Saturn gerade um.

Achja, der Sauer (Waltendorfer Hauptstraße) zieht auch gerade in das neue kleine Einkaufszentrum um.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 28, 2008, 07:29:28
Ab Donnerstag serviert der Discounter "BackWerk" Semmeln um 15 Cent - mitten am Jakominiplatz. Kollegen reagieren mit gemischten Gefühlen. 

Der Standort: der stark frequentierte Jakominiplatz. Die Philosophie: günstige Preise dank Selbstbedienung. Die Folge: eine Kaisersemmel um 15 Cent. Alles in allem ist das eine Mischung, die ab Donnerstag manchem Konkurrenten wohl schwer im Magen liegen wird: Denn am 29. Februar öffnet die neue Filiale des "BackWerk"-Konzerns ihre Pforten. Der deutsche Bäckerei-Discounter erlebte seine Graz-Premiere ja bereits 2006 im Center West. Nun aber will man den Konkurrenzkampf mitten im Zentrum beleben - beim Rondeau am Jakominiplatz (wir berichteten). Es ist ein Auftakt, der mit Argusaugen beobachtet wird: Sowohl bei den etablierten Bäckereien als auch bei jenem Discounter in unmittelbarer Nähe, der seinerseits bei der Eröffnung 2005 für Unruhe sorgte.

Täglich 1000 Kunden. "BackWerk ist der Erfinder der Selbstbedienungs-Bäckereien und das führende Franchise-System in der Branche", verkündet Ingrid Dubowy, Geschäftsführerin in Österreich, selbstbewusst. Am Jakominiplatz erwarte man sich täglich 1000 Kunden, die vom Motto "laufend frisches Gebäck" sowie "Brot aus der Region" buchstäblich kosten wollen. Dubowy: "Durch die Selbstbedienung sind die Backwaren um 30 bis 50 Prozent billiger als bei anderen Bäckereien." So werde man etwa eine Semmel um 15 Cent servieren - ein Kampfpreis, wie der Vergleich zeigt.

Qualität. Der Konter der Branchenkollegen bleibt nicht aus. Der Tenor: Man dürfe nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. "Unsere Semmel kostet zwar 33 Cent", so Ulrike Sorger-Domenigg. Dafür aber stecke bei der Sorger-Semmel Qualität drin, "vor allem unser Keimkraftmehl". Auch Harald Sükar (Hubert Auer) und Martin Auer führen die Qualität ihrer Produkte ins Treffen. Eines sei jedoch unbestritten: Der Konkurrenzkampf werde ab morgen zunehmen: "Eine große Freude haben wir damit nicht", gesteht Sorger-Domenigg. Und im Hause Kern ist man sich sicher, "dass das ein jeder von uns beim Umsatz spüren wird".

Konkurrenz. Dabei werden Traditionsunternehmen in naher Zukunft noch mehr zu schlucken haben. "Ich verhandle gerade über einen zweiten Standort in Graz. Das wird in der Bahnhofgegend sein", verkündet etwa Rupert Gradwohl, der 2005 seinen Discounter "Back-Fabrik" in der Gleisdorfergasse eröffnet hat. Und noch vor dem morgigen Start am Jakominiplatz verrät "BackWerk"-Chefin Dubowy: "Wir suchen bereits einen Platz für eine weitere Graz-Filiale."

MICHAEL SARIA

Das kostet eine Semmel

BackWerk: 15 Cent
Back-Fabrik: 19 Cent
Kern: 29 Cent
Hubert Auer: 31 Cent
Martin Auer: 32 Cent
Sorger: 33 Cent

Die großen Bäckereien verweisen dabei auf die Unterschiede
bei den Rohstoffen. BackWerk betont , dass das Brot "gänzlich
von regionalen Lieferanten aus der Steiermark" stamme.

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Februar 28, 2008, 07:30:37
wäre interessant zu wissen, welche Bäcker das sind...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 28, 2008, 07:31:12
Gerade fertig geworden. Siehe Beitrag oben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 28, 2008, 07:41:37
Hauptsache für uns Kunden tut sich bei den Preisen etwas.
Die Lebensmittelpreise im Moment sind schlicht und einfach eine Frechheit.

SG
Grazer111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 11, 2008, 07:27:14

Komplex der SOB wird an Mieter übergeben. Abgespecktes Bauprojekt enthält auch öffentliche Tiefgaragen-Plätze.

Es war der Stadt Graz um ein Alzerl zu viel. Und manchen Anrainern zu hoch. Aus diesem Grund wurde das Bauvorhaben zwischen Grazbach- und Friedrichgasse abgespeckt und im Jänner 2005 ein leicht geänderter Bebauungsplan im Gemeinderat beschlossen.

14.500m2 Komplex. Knapp drei Jahre später wird dieser "Plan B" nun beendet und ein 14.500 m2 großer Komplex in direkter Nachbarschaft zur Gebietskrankenkasse (GKK) - am früheren Standort des Tierspitals - an künftige Mieter übergeben. "Es wird eine gemischte Nutzung geben. Den Großteil machen aber natürlich Büros und Wohnungen aus", verrät Fritz Gande von der Leobener "SOB Bauträger-GmbH", die das Projekt seit August 2006 verwirklicht.

Unterschlupf. Abgesehen vom Steirischen Verkehrsverbund, einem Rechtsanwalt und dem "Haus der Gesundheit" des Landes Steiermark finden dort auch einige Abteilungen der GKK selbst Unterschlupf. So werden der "ID"-Bereich sowie die Wirtschaftsabteilung samt Rechenzentrum und Poststelle übersiedeln.

Spar und Hubert Auer. Weil der Mensch aber nicht vom Parteienverkehr allein lebt, wird im SOB-Komplex auch ein Spar-Lebensmittelmarkt seine Pforten öffnen. Sowie die größte Hubert-Auer-Filiale in Graz, die eine Melange aus Cafe, Bäckerei und Mittags-Lokal servieren wird (wir berichteten).

36-Millionen-Projekt. Und doch wollte man bei diesem 36-Millionen-Euro-Projekt nicht nur hoch hinaus: "Mit April wird auch die dazugehörige Tiefgarage freigegeben", betont SOB-Chef Gande. Diese würde insgesamt 330 Stellplätze zur Verfügung stellen, "davon sind 260 als öffentliche und damit für jedermann zugängliche Parkplätze vorgesehen". Also auch für Besucher der GKK.

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at


Schön, 330 Parkplätze mehr. Die Innenstadt wird ja trotzdem immer attraktiver für den KFZ-Verkehr. Aber wenn entlang der Straßenbahnstrecken Parkplätze gestrichen
werden, ist das eh nur ein Ausgleich.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 23, 2008, 19:25:14

"Cup&Cino" heißt jene deutsche Franchise-Kette, die ab Mai in der Grazer Radetzkystraße Kaffee, Tee, Snacks und auch Cocktails serviert.


So manches Grazer Kaffeekränzchen erhält nun in Sachen "Schon gehört?!" ordentlich Nachschub. Denn die anstehende Neueröffnung dürfte für Gesprächsstoff sorgen: Ende Mai landet die deutsche Franchise-Kette "Cup&Cino" auch in Graz und setzt mit einer Filiale in der Radetzkystraße erstmals auch in der Steiermark Kaffeewasser auf.

Elf Länder. Das Unternehmen ist mittlerweile in elf Ländern verankert - hierzulande bislang aber nur im oberösterreichischen Raum. "Wir wollen nun aber expandieren und auch in der Steiermark mehrere Standorte eröffnen", verrät Peter Huber, Geschäftsführer von "Cup&Cino Österreich", der Kleinen Zeitung.

100 Sitzplätze. Den Anfang macht man ausgerechnet in Graz. An der Adresse Radetzkystraße 20/22 - kurz vor der Brücke, wo zuletzt auch "Stacher's Wirtschaft" aufgetischt hat - öffnet Ende Mai eine Filiale mit 100 Sitzplätzen ihre Pforten.

"Eigener Hochlandkaffee". "Wir erwarten uns mit diesem bewusst ausgewählten Partner einen langfristigen Erfolg", betont man seitens der Ärztekammer, die im Besitz der Liegenschaft ist.

Keine Fast-Foot-Kette. Die Grazer "Cup&Cino"-Filiale wird Frühstück, Snacks, Süßspeisen, Tee und vor allem Kaffee servieren. "Wir sprechen von einem hochwertigen Hochlandkaffee", betont Geschäftsführer Huber, der sich in keine Fast-Food-Ecke drängen lassen will. "Unsere Gäste bekommen unsere eigene Marke aus unserer eigenen Rösterei."

Cocktails am Abend. In den Abendstunden werden traditionellerweise auch Cocktails gemixt. "Unsere Filiale wird dann aber nicht zu einer Diskothek. Sondern zu einer Art Bar-Lounge, in der man bis ein oder zwei Uhr früh ganz gemütlich verweilen kann."

Preise. Was die Preise betrifft, so gibt es laut Huber keine Vorgaben innerhalb des Unternehmens. "Bei unseren Standorten orientieren wir uns immer an den regionalen Gegebenheiten."

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am April 01, 2008, 11:58:17

"Cup&Cino" heißt jene deutsche Franchise-Kette, die ab Mai in der Grazer Radetzkystraße Kaffee, Tee, Snacks und auch Cocktails serviert.

Interessanter Standort, nicht gerade ein Klassiker in Sachen Kundenfrequenz...

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 01, 2008, 12:30:47

Interessanter Standort, nicht gerade ein Klassiker in Sachen Kundenfrequenz...


Dieses Geschäftslokal hat bis jetzt noch niemandem viel Glück (Frequenz) gebracht.
Schuld ist mMn die Lage dort, denn die Fußgängerfrequenz ist dort eher gering.

Sg
g111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am April 01, 2008, 13:45:30

Schuld ist mMn die Lage dort, denn die Fußgängerfrequenz ist dort eher gering.

Ungefähr das wollt ich mit meiner Nachricht ausdrücken ;)

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 23, 2008, 22:23:47

Am Mittwoch dem 23.April 2008 wurde die erste österreichische Kentucky Fried Chicken Filiale außerhalb Wiens am Grazer Jakominiplatz eröffnet. Vor dem Eingang kam es zu Protesten der Tierschutzorganisation PETA. In Vogelkostümen wurden Flugblätter gegen grausame Mast- und Tötungsmethoden der Hühner verteilt.

Quelle/Video: http://www.kleinezeitung.at/allgemein/video/regional/1224356/index.do

Tierschützer protestierten gegen Kentucky Fried Chicken in Graz
Die Organisation PETA möchte auf grausame Massentierhaltung aufmerksam machen

Am Tag der Eröffnung des ersten österreichischen Kentucky Fried Chicken-Restaurants außerhalb von Wien haben am Grazer Jakominiplatz Aktivisten der Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) protestiert: In Vogelkostümen wurden Flugblätter gegen grausame Mast- und Tötungsmethoden der Hühner verteilt.

Tierschützer. Mit Flyern und Plakaten versuchten die Tierschützer, Besucher von der geplanten Mahlzeit im Schnellrestaurant abzuhalten. Die Tierschutzorganisation weist in dem Zusammenhang auf Massentierhaltung in verschmutzen Käfigen und lange Transportwege hin. Außerdem würden die Tiere durch siedendes Wasser getötet. Die österreichische Unternehmenssprecherin Gabriele Schindl wollte telefonisch dazu keine Auskünfte geben und verwies auf eine schriftliche Stellungnahme, die es am Donnerstag geben soll.

"Yum! Brands, Inc.". In Wien gibt es bereits drei Kentucky Fried Chicken-Lokale - das erste wurde 2005 eröffnet. Die US-Fast Food-Kette "Yum! Brands, Inc.", zu der nicht nur Kentucky Fried Chicken, sondern auch Taco Bell, Pizza Hut u.a. gehören, wird immer wieder wegen angeblicher Verstöße gegen die Tierschutzbestimmungen kritisiert.

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 24, 2008, 07:55:46
War schon wer dort?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 20, 2008, 08:53:05
Miksche verlässt die Murgasse
Das traditionsreiche Uhrengeschäft wechselt aber nur den Standort.
Der Totalabverkauf bei Uhren Miksche in der Murgasse kündigt wieder einmal das Ende eines Traditionsgeschäftes in der Grazer Innenstadt an. Das Ende betrifft in diesem Fall aber nur den Standort, das Geschäft wird an anderer Stelle wieder aufsperren. Noch ist der neue Standort aber ein Geheimnis.

Mietvertrag läuft aus. "Das hat nichts mit unserem Geschäftsgang zu tun. Der Mietvertrag läuft aus, wird nicht verlängert und deshalb sperren wir mit Ende Juni zu", erklärt die Chefin der Grazer Niederlassung der Uhren Miksche GmbH, Margarita Eckhart. Rund 30 Jahre hat die Miksche-Gesellschaft dieses Geschäft betrieben, vorher die Grazer Familie Miksche selbst. Man habe aber schon einen neuen Standort im Auge, da aber noch verhandelt wird, will man noch nichts Genaueres sagen. Ein zweites Geschäft betreibt Miksche derzeit auch noch in der Annenstraße. Jenes in der Mariahilferstraße wurde ja schon vor einigen Jahren aufgelassen.

Kleider Bauer. Was passiert mit den Räumen in der Murgasse? "Das Haus wird saniert und die Räume übernimmt dann die Firma Kleider Bauer", weiß Eckhart.

H.A.

quelle: kleinezeitung.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 20, 2008, 16:35:48
KleiderBauer gibt es ja schon dort. Ist das Uhrengeschäft direkt nebenan?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Mai 20, 2008, 18:19:46

KleiderBauer gibt es ja schon dort. Ist das Uhrengeschäft direkt nebenan?

Ja

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Mai 21, 2008, 10:42:51
Zitat


Außerdem würden die Tiere durch siedendes Wasser getötet.


Bloedsinn!

Die viecher werden natuerlich nach dem toeten abgebrueht, damit das rupfen geht. So wird das immer und ueberall gemacht. Auch bei den huehner, die im "kitekat" fuer die suesse miezekatze sind.

Und die wurden auch nicht zu tode gestreichelt!

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 22, 2008, 23:39:23
War heute zum Ersten Mal im KentuckyFriedChicken um eben das Kentucky ;D zu kosten. ;D

Schmeckt nicht so schlecht, nur durch das Frittieren sind halt sehr viele Fette dabei. Alleine schon aus gesundheitlichen Gründen sollte man sich nicht täglich mit FriedChicken zudecken. ;D

Im Kentucky-Menü sind 2 Frittierte Henderl wahlweise mild/scharf, Pommes, 0,4l Getränk und eine Gurkendressing? oder so etwas in der Art. Kostet € 5,89.
Direkt beim Ausgang befindet sich ein Waschbecken, um sich die Hände zu säubern. (ob das jetzt selbstverständlich ist? Auf jeden Fall Positiv)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Firehawk am Mai 22, 2008, 23:54:59
Vor zwei Wochen war ich auch mal dort um zu schaun, ob der Geschmack für Österreich modifiziert wurde (ich kenne es nur aus entfernten Städten wo KFC für mich besser als McD ist).

Schmeckt glücklicherweise gleich - das Wachbecken ist eine schöne Einrichtung (hab ich noch nirgends gesehen) - Preise gehen so. Ich war aber schon ewig nicht mehr bei McD oder anderen - und möchte auch nur unter Zwang hin.

Weiß jemand die typische Auslastung zur Stoßzeit ? - Ich war damals um 15:00 und drinnen waren 4 sitzende und man ist mit einer Kasse ausgekommen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 23, 2008, 07:13:00
War so gegen 19:00 Uhr dort. 4 Kassen waren besetzt und es gab einen kleinen Stau. Pommesstau. ;D
Beim Verlassen des Restaurants waren nicht einmal 2 Leute an der Theke. Das Restaurant selbst war so zur Hälfte besetzt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Mai 23, 2008, 07:33:59

Ich war aber schon ewig nicht mehr bei McD oder anderen - und möchte auch nur unter Zwang hin.

:one:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 23, 2008, 07:53:03
Ich war zwar noch nicht dort, bin mir aber sicher, dass der Da Vinci das gesündere Essen hatte.

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Mai 23, 2008, 18:39:05

Ich war zwar noch nicht dort, bin mir aber sicher, dass der Da Vinci das gesündere Essen hatte.

Da kannst du GiftFastfood drauf nehmenessen ;)
Weiß eigentlich jemand, warum genau das DaVinci zugesperrt hat? (Kann sein, dass ich das schon mal gefragt hab.)
Das wurde in der Zeitung nämlich verschwiegen und nur betont dass es "endlich" auch in der Stadt Konkurrenz für den McDo gibt (als ob es nicht schon genug Kebap-Buden gäbe).

Ich finds auf jeden Fall schade um das DaVinci. War eigentlich das einzige Nicht-Fastfood-Lokal direkt am Jako...

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Pollux am Mai 23, 2008, 21:42:30

(als ob es nicht schon genug Kebap-Buden gäbe).


Tja, solange dieses essen auch zu verkaufen ist ...

LG Hans
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 24, 2008, 10:45:03
Soweit ich aus der Berichterstattung herauslesen konnte, hat der Eigentümer des Da Vinci offenbar eine "nette" Ablösesumme erhalten.

Das ganze ist natürlich überaus Schade. Ich war auch gerne dort. Gutes Essen zu einem moderaten Preis.
Verstehen tu ich es aber auch nicht, dass es so sang- und klanglos zugesperrt hat und es nicht einmal einen Versuch gab, das ganze an einem anderen Ort zu etablieren.

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Mai 26, 2008, 13:50:22

Soweit ich aus der Berichterstattung herauslesen konnte, hat der Eigentümer des Da Vinci offenbar eine "nette" Ablösesumme erhalten.

Aha, war auch meine Vermutung. Da würd mich noch interessieren, warum das in der Zeitung verschwiegen wurde.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 26, 2008, 14:58:44
Kann auch sein, dass ich das irgendwo gehört habe.  8)

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juni 13, 2008, 08:30:12
"Umkleidung" in Grazer Innenstadt: Kleider Bauer geht
Aus dem Kleider Bauer-Herrengeschäft am Grazer Hauptplatz wird über den Sommer ein Damenmoden-Geschäft von Hämmerle.

Am Montag startet Totalabverkauf beim Kleider Bauer 
Der außertourliche Abverkauf nach Zwischenfällen hat beim Kleider Bauer ja durchaus Tradition - das eine Mal war es ein Brand, das andere Mal ein Wasserrohrbruch und sogar ein bröckelndes Gesims durfte einmal herhalten. Doch beim am Montag startenden Totalabverkauf handelt es sich um einen von langer Hand geplanten "Zwischenfall": Der gemeinsame Konzern hat kurzerhand beschlossen, aus dem Kleider Bauer einen "Hämmerle" zu machen.

Geschäft in Murgasse bleibt. Ende Juli lässt man im Herrengeschäft von Kleider Bauer - das Damenhaus in der Murgasse bleibt - die Rollläden herunter. "Und nach einem kurzen Umbau soll dort schon im September, rechtzeitig für die Herbstmode, das Damenmode-Haus Hämmerle seine Pforten öffnen", berichtet Konzern-Pressesprecherin Marjan Firouz.

Noble Adressen. Hämmerle betreibt derzeit zwei Filialen in Wien (Kohlmarkt und Mariahilferstraße) und eine in Salzburg (Rathausplatz), alles noble Adressen. Im Sortiment führt man unter anderem die Marken "Boss", "Marc O´Polo", "Betty Barclay" und "Jette". Jetzt will man auch Graz erobern.

Kindermode von C&A. Aber auch im Rathaus-Komplex in der Herrengasse steht über die Ferien eine "Umkleidung" ins Haus. Das Heimatwerk zieht Anfang Juli dort aus und übersiedelt in das neue Haus der Volkskultur in der Sporgasse. In den Räumen in der Herrengasse eröffnet dann im September C&A ein neues Kindermodengeschäft.
HANS ANDREJ

quelle: kleinezeitung.at
---------------------------------------------

Mode ist immer in Bewegung  ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Juni 16, 2008, 12:03:44

"Umkleidung" in Grazer Innenstadt: Kleider Bauer geht

Ung gleich wie beim DaVinci frag ich mich: Warum? Schlecht gelaufen? Wegen den Pelzgegnern kanns ja nicht sein, da hätten sie eher das Damenhaus schließen müssen...

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 23, 2008, 18:08:08
Und schon wieder ein Billig-Discounter. :P

Lidl errichtet am Parkplatz des ehemaligen Ackern-Feldes an der Kreuzung Puntigamer Straße / Puchstraße eine neue Filliale.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 23, 2008, 18:53:24
Also, ich geh regelmäßig zu Mittag ins "Landhaus Jöbstl". Da gibt's einen Mittagsteller um 5,50, frisch zubereitet, keine TK, ja es gibt dort nicht einmal eine Fritteuse für Pommes etc. Die Aussicht gibt's gratis, das Personal zuvorkommend, warum soll ich mich also in Fastfood Läden herumtreiben?
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Juli 23, 2008, 19:05:11

warum soll ich mich also in Fastfood Läden herumtreiben?

Nur zur Info: Lidl ist ein Supermarkt ;)

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 23, 2008, 21:06:10
Vll ist Christian gedanklich noch beim KFC gewesen?  ;)

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Juli 23, 2008, 21:11:09

Vll ist Christian gedanklich noch beim KFC gewesen?  ;)

Hab ich mir auch gedacht, kann man aber ohne entsprechendes Zitat nicht genau sagen. Vielleicht kennt er ja den Lidl auch nicht ;)

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juli 23, 2008, 23:07:40
Palmers am Jakominiplatz hat geschlossen. Weiß da schon wer, was da reinkommt?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 24, 2008, 08:14:07


warum soll ich mich also in Fastfood Läden herumtreiben?

Nur zur Info: Lidl ist ein Supermarkt ;)

MfG, Christian


Das ist mir schon klar, nur ist Lidl auf meiner persönlichen "Schwarzen Liste" wegen seiner unzumutbaren Bedingungen für die Angestellten.
Abgesehen davon: so blöd bin ich nun auch nicht.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kestrel am Juli 24, 2008, 23:01:18
Noch ein Lidl in der Gegend!? Es gibt ja schon einen in der Triester Straße beim alten ECO Park und seit kurzem in der ehemaligen Spar Filiale gegenüber vom Twins Fitness. Mich wundert nur das dort Hofer diese Filiale nicht übernommen hat, da es in dieser Gegend keinen Hofer Standort gibt und nur die beiden neu gebauten, zu einander sehr nahen Filialen in der Puntigamer Straße und in der Triester Straße kurz vorm Bauhaus stehen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 25, 2008, 00:01:00
Zitat
ECO Park


Den kenne ich gar nicht. Ist dieser so versteckt?

Zitat
und seit kurzem in der ehemaligen Spar Filiale gegenüber vom Twins Fitness


War schon lange nicht mehr dort. Ist der Spar jetzt gänzlich weg?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 25, 2008, 09:38:10
ECO-Park = Das Einkaufszentrum mit BIPA, Libro, Hofer, Penny,.......(alles was ich vergessen habe) westlich der Triesterstraße auf Höhe Grenzgasse.  ;)

Der Spar ist in der Lauzilgasse komplett weg.

@Lidl: Nicht zu vergessen die Megafilliale an der Ecke Kärntner Straße/Schwarzer Weg und die Filliale in der Liebenauer Hauptstraße. Sind mit dem Auto alle in einem gewissen "Nahbereich".

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 25, 2008, 17:40:30
Zitat
(alles was ich vergessen habe) westlich der Triesterstraße auf Höhe Grenzgasse. ;)


Da habe ich es vermutet. ;) Naja, man kann auch nicht alles sehen. ;D

Zitat
Der Spar ist in der Lauzilgasse komplett weg.


Eigenartig. Lag es am Geschäft?

Die letzten 2 kenne ich gar nicht.


Michael
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juli 25, 2008, 18:21:13
Der Exacomp (netter Computerladen) ist auch von dort ins Odörfer Center oder so gesiedelt - wird vielleicht der ganze hintere Teil weggerissen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 25, 2008, 18:24:46
Peluga ist doch in der Schlögelgasse -oder ???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 25, 2008, 18:29:34
Aha, ich war zwar sehr selten dort, ist aber auch schon länger her. War aber ziemlich klein, der Laden.

Fahre meistens zum Ditech, wenn ich etwas benötige.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 25, 2008, 18:33:48
Das ist bei mir "geizhalsabhängig"  :hehe:

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 25, 2008, 18:37:06
Naja, Amazon gibt´s ja auch noch. Nur bei Computerhardware möchte ich grundsätzlich bei einem Händler vor Ort einkaufen. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 25, 2008, 18:43:19
Mach ich auch so (in Graz) aber eben nach genauer Prüfung beim "Geizhals"

LG
M
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juli 25, 2008, 20:22:47

Peluga ist doch in der Schlögelgasse -oder ???

ups sorry, hab Exacomp gemeint. Zwar nicht immer der günstigste, dafür bekommt man zu einem Mainboard auch mal Kabel dazugeschenkt oder Ersatzteile die sonst keiner hergeben will.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 25, 2008, 23:01:50
Macht ja NIX.  ;)
Exacomp kenn ich gar nicht.  :-\

DG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 02, 2008, 10:14:20
Neue Geschäfte sind in Graz schwer in Mode
Brühl&Söhne eröffnet Outlet-Shop, Sorger-Filiale samt knackfrischem "Betthupferl", Tokyo rüstet auf Grillen am Tisch um.

Bereits am Montag eröffnete die neue Sorger Filiale in Waltendorf

Man kann nur hoffen, dass die meisten Grazerinnen und Grazer heuer nicht allzu lang auf Urlaub waren. Denn in diesem Fall könnte es glatt passieren, dass sie beim nächsten Bummel ihre Stadt kaum wiedererkennen. Tatsächlich zeigt sich die Murmetropole in diesen Tagen wieder von der geschäftigen Seite - vom Umbau bis zur kompletten Neueröffnung.

Sorger: So ließ am Montag die Bäckerei Sorger ihre nagelneue Filiale in der Waltendorfer Hauptstraße vom Stapel. Das Besondere daran: Bei den Öffnungszeiten ist man durchaus flexibel. "Grundsätzlich haben wir bis 19.30 Uhr offen. Sollten aber Gäste ihren Kaffee ein bisschen länger genießen wollen, schieben wir die Sperrstunde gern ein wenig hinaus", verrät Ulrike Sorger-Domenigg. Und genau so lang werde man auch frisches Gebäck als "Betthupferl" verkaufen.

C&A: Auch der "Kids Store" von C&A öffnete am Montag in der Herrengasse seine Pforten. Das rund 240 Quadratmeter große Geschäft in den früheren "Heimatwerk"-Räumlichkeiten könnte ja der erste Schritt zu einer größeren Offensive des Konzerns an diesem Standort sein (wir berichteten exklusiv).

Brühl&Söhne: Ab Dienstag wiederum möchte Brühl&Söhne "zur Belebung der Innenstadt" beitragen, wie man betont - und zwar von der Stubenberggasse aus: Denn dort wird ein neues Outlet-Geschäft eröffnet, das künftig auf rund 180 Quadratmetern Designer-Mode um bis zu 70 Prozent vergünstigt anbietet. Zum Gustomachen waren bereits am Montag erste Stücke von "Burberry" und "roccobarocco" in den Schaufenstern zu sehen.

Doch damit nicht genug der Neuerungen bei Brühl&Söhne: Da man in den letzten Wochen schon die Ärmel hoch gekrempelt hatte, wurden auch das Haupthaus in der Schmiedgasse sowie das "Trachten Schlößl" auf dem Hauptplatz teilweise neu gestaltet.

Tokyo: Apropos Hauptplatz: "Wegen Umbaues geschlossen" ist derzeit auch das japanische Restaurant "Tokyo". Ab Mitte September soll dann nicht nur eine neue Einrichtung, sondern auch ein nagelneues Konzept serviert werden: "Yakiniku" statt "Running Sushi". Oder: Der Gast greift künftig nicht nur zu Messer und Gabel, sondern zusätzlich auch zum Kochlöffel - und bereitet sein Essen selbst zu. Dank frischer Zutaten und einer Grillplatte beim Tisch.

MICHAEL SARIA

quelle:kleinezeitung.at
------------------------------------------------

Da wird sich der Kotzbeck aber freuen, wenn er fast gegenüber einen Sorger hinbekommt?  ::)

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 02, 2008, 15:47:14

Ja, der Sorger hat bereits offen. ;) Nur halt wenig Parkplätze im Gegensatz zum Kotzbeck. Ich parke beim Kotzbeck und kaufe beim Sorger ein. ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 02, 2008, 15:52:34

Ich parke beim Kotzbeck und kaufe beim Sorger ein. ;D


Scherzkeks!  :lol:


Trotzdem Gratulation zum 6000er!  :one:

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 29, 2008, 12:50:08
Das mit den Öffnungszeiten hat sich bei der ,,Annen-Bäckerei" von Robert Schnuderl leider erledigt: Denn der Traditionsbetrieb in der Annenstraße wurde zugesperrt. ,,Wir gehen in Pension und ein Nachfolger hat sich nicht gefunden", so Schnuderl. Seit 1932 war die Bäckerei von der Familie Schnuderl geführt worden, ab 1974 sorgte Robert für knusprige Momente. Bis vor wenigen Tagen.

(Kleine Zeitung)


Schad' drum...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 29, 2008, 16:16:03
Hallo und Willkommen. ;)

Ja, der Konkurrenzkampf ist hart. Für die kleinen dann umso schlimmer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Oktober 29, 2008, 16:31:57

Hallo und Willkommen. ;)

Ja, der Konkurrenzkampf ist hart. Für die kleinen dann umso schlimmer.


Diese Schließung hat duch nichts mit "den Kleinen" zu tun, es gab - wie so oft - keinen mehr, der sich diese Arbeit antun will. Ebenso wird's dann auch beim Gemüse-Pölzl in Waltendorf sein.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 29, 2008, 22:52:30

Liegt also an einer geringen Entlohnung? :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Oktober 30, 2008, 07:21:41

,,Wir gehen in Pension und ein Nachfolger hat sich nicht gefunden", so Schnuderl.


Wenn sich in der eigenen Familie kein Nachfolger findet und auch niemand anders den Betrieb übernimmt, dann müssen viele dieser kleinen Betriebe zusperren.
Das ist ja bei vielen Kreislern auch nicht anders. Der Preisdruck durch die Großbäckereien bzw. Supermärkte ist einfach zu groß.

LG, E.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 30, 2008, 07:27:35

Zitat
Das ist ja bei vielen Kreislern auch nicht anders.


Du meintest die Greisler. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Oktober 30, 2008, 07:32:41
Auweh!

Danke für die Richtigstellung.


8)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 06, 2008, 19:08:10
Am Jako eröffnet bald ein Bipa...

(http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?action=dlattach;topic=819.0;attach=5171;image)

,,,dort wo der Palmers war.

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 06, 2008, 20:46:40

Entweder hängt das Transparent erst seit kurzem dort, oder mir ist es nie aufgefallen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 16, 2008, 20:07:53

Sorger - Schon 2 1/2 Monate offen und wie schaut's aus. Jedesmal wenn ich vorbei gefahren bin, sah ich nur wenige bis maximal 8 Kaffeehaus-Kunden. Einschätzung halt. Zeitlich so um 16 Uhr.

Also das Geschäft scheint noch nicht aufgegangen zu sein. Naja, vielleicht ist alles zu offen. Die großen Glasflächen mit Blick auf die Straße - Naja...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 20, 2008, 09:35:34
Mein Lieblings-PC Händler in Graz hat anscheinend zugesperrt - Exacomp :/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 20, 2008, 19:45:47

War das der beim Fitnesscenter im Innenhof bei der Lauzilgasse?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 20, 2008, 20:08:02
Genau, der war aber zum Schluss beim Odörfer Center.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 20, 2008, 20:10:27

Habe ich gar nicht gewusst. Ob's die falsche Strategie war? Werden wir wohl nie erfahren. ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 23, 2008, 13:21:36

Zu wenig Umsätze und keine Aussicht auf Besserung der Lage: Die Elektrohandelskette Cosmos sperrt im Center West zu. Filiale im Murpark bleibt bestehen.
Die Cosmos-Filiale im Center West wird geschlossen: Die Umsätze sind zu gering

Offiziell ist die Nachricht noch nicht draußen, in der Branche redet man offen darüber, auf Anfrage der Kleinen Zeitung erklärte die Geschäftsführung von Cosmos Österreich: "Ja, wir lassen die Filiale im Center West auf." Schlusspunkt ist der 24. Jänner 2009.

Murpark. Von den zwei Standorten in Graz bleibt nur noch einer übrig. Die Filiale im Murpark "läuft gut", berichtet Cosmos-Geschäftsführer Thomas Krenn, "auch wenn viel geunkt wird, an diesem Standort wird nicht gerüttelt." Für die rund 20 Mitarbeiter bei Cosmos im Center West sollte es, so Krenn, keine größeren Probleme geben, im Murpark werden Mitarbeiter gebraucht.

Als Ursache fürs Zusperren nennt Krenn die unter den Erwartungen gelegenen Umsätze, "unterm Strich blieb nichts übrig". Graz sei im Elektro- und Elektronikhandel die "wohl umkämpfteste Stadt in Österreich", Die Konkurrenz in Seiersberg und im Murpark habe das Center West "stärker in Mitleidenschaft gezogen, als man selbst gedacht hatte", bemerkt Krenn.

Abgänge. In den letzten Jahren musste das Center West - eine Stellungnahme der Geschäftsführung konnte nicht eingeholt werden - etliche Abgänge hinnehmen: MediaMarkt und Toys R Us nach Seiersberg, das Bof (Building of Fun), eine slowenische Elektrohandelskette, zog nach Wien ab. Auf die Bof-Fläche war Cosmos eingezogen.

Pichler-Küchen schließt. Aber auch gegenüber des Center West am Weblinger Gürtel gibt es eine endgültige Sperrstund' zu vermelden. Mit "Pichler Küchen" schließt auch das letzte Geschäft des traditionellen Grazer Möbelhauses in der Stadt. Robert Pichler musste einen Schlussstrich ziehen: "Die Umsätze waren zuletzt ohnehin nicht gut, aber mit der Finanzkrise hatten wir Einbrüche um 70 Prozent." Eine Küche hätte praktisch jeder, daher sei diese Investition - gleich nach dem Autokauf - eine, die man sofort um ein, zwei Jahre aufschieben würde.

Quelle: www.kleine.at


Das ganze SCW ist tot. OK, das stimmt nicht, aber es ist halt ein Kommen und Gehen, gerade jetzt in Zeiten der Wirtschaftskrise, auch wenn man in den zahlreichen Medien liest, das kein großer Umsatzrückgang zu verzeichnen ist. Der stärkere setzt sich durch, außerdem sind die Produkte auch nicht gerade billig. Ich war vielleicht 2-3mal dort. Klar, müssen die irgendwie das Geld herein holen. Da dürfte die Miete scheinbar ziemlich hoch sein?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 31, 2008, 10:35:32

Wechsel in der Grazer Innenstadt: Nach über 20 Jahren sperrt "Schöps" in der Herrengasse zu, Fielmann übernimmt. Neu: "Snack in the city".

Das mit dem "Was du heute kannst besorgen . . ." hat man sich auch in der Grazer Innenstadt zu Herzen genommen. Und mit so mancher Neuausrichtung nicht bis 2009 gewartet, sondern die Weichen noch rasch im alten Jahr gestellt: Schöps: So bedankt sich das Schöps-Team in der Herrengasse bei den Kunden für die "langjährige Treue": Das 1986 an diesem Standort eröffnete Modegeschäft sperrt Ende der Woche zu.

Nachfolger. "Es lag nicht am Standort, wir haben auch Geld verdient", betont Eigentümer Jamal Al-Wazzan. "Aber Schöps als Ganzes war nicht zu halten." Vom österreichweiten Umbruch - einige Filialen werden von Franchisenehmern übernommen, manche komplett verkauft - sei eben auch Graz betroffen. Seit Montag stehe der Nachfolger für die Herrengasse fest, so Al-Wazzan: Die deutsche Optikerkette Fielmann wird hier 2009 ein Geschäft eröffnen.

"Internationale Großkunden". Unter anderen: Denn wie man seitens "jkp-Immobilien" verrät, stehe man gerade mit "internationalen Großkunden" zwecks einer Geschäftseröffnung in der Grazer Innenstadt in Verhandlung.

Snack in the city: Knackfrisch präsentiert sich indes "Snack in the city" in der Jakoministraße: Stefan Riemer hat das ehemalige "Sgetties" übernommen und dieses vor kurzem als "Kornspitzparadies" wiedereröffnet. Merkur: In Sachen Neugestaltung lässt auch die Merkur-Versicherung nicht locker: Zum neuen Kundenzentrum und der Verlegung des Haupteingangs auf den Joanneumring gesellt sich derzeit der Umbau in der Kaiserfeldgasse - samt Geschäftsflächen mit markanten, nach vorn verlagerten Schaufenstern.

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kestrel am Dezember 31, 2008, 16:25:00

Abgänge. In den letzten Jahren musste das Center West - eine Stellungnahme der Geschäftsführung konnte nicht eingeholt werden - etliche Abgänge hinnehmen: MediaMarkt und Toys R Us nach Seiersberg, das Bof (Building of Fun), eine slowenische Elektrohandelskette, zog nach Wien ab. Auf die Bof-Fläche war Cosmos eingezogen.


Aber Toys R Us ist doch noch im SCW, zumindest auf deren Homepage stehts so (auch wenn dort im Routen planer die Filiale beim Metro ist ;)).

Zitat

Murpark. Von den zwei Standorten in Graz bleibt nur noch einer übrig. Die Filiale im Murpark "läuft gut", berichtet Cosmos-Geschäftsführer Thomas Krenn, "auch wenn viel geunkt wird, an diesem Standort wird nicht gerüttelt." Für die rund 20 Mitarbeiter bei Cosmos im Center West sollte es, so Krenn, keine größeren Probleme geben, im Murpark werden Mitarbeiter gebraucht.


Scheinbar hat sich der Murpark etabliert, am Anfang hat es ja nicht danach ausgesehen.

Guten Rutsch
kestrel
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 31, 2008, 17:56:36

Zitat
Aber Toys R Us ist doch noch im SCW

Habe ich mir zuerst auch gedacht, das da etwas nicht stimmen kann.

Zitat
(auch wenn dort im Routen planer die Filiale beim Metro ist ;)).

Du meinst sicher Yellowmap oder? Ich weiß selber nicht, warum die Standorte auf den Karten falsch positioniert sind.

http://www.yellowmap.at/Filialfinder/Html/Map.aspx?MapPoints=5607836|3141555&MapPointsAddresses=|hauptbetreutes%20Gremium||A|8054|Graz-Stra%C3%9Fgang||Weblingerg%C3%BCrtel%2025&Partner=WKO&SecurityID=Zy29ZlV4++gInZ5moxLhQQ%3D%3D

Zitat
Scheinbar hat sich der Murpark etabliert, am Anfang hat es ja nicht danach ausgesehen.

Ist ja meines Wissens auch der einzige große Elektromarkt auf der rechten Seite. ;)

Wünsche auch einen Guten Rutsch,
Michael
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 01, 2009, 15:40:59

Scheinbar hat sich der Murpark etabliert, am Anfang hat es ja nicht danach ausgesehen.


Der Murpark ist auch das einzige EKZ das mit den öffis bequem erreichbar ist.  :pfeifend:

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kestrel am Januar 01, 2009, 17:39:40

Du meinst sicher Yellowmap oder? Ich weiß selber nicht, warum die Standorte auf den Karten falsch positioniert sind.

http://www.yellowmap.at/Filialfinder/Html/Map.aspx?MapPoints=5607836|3141555&MapPointsAddresses=|hauptbetreutes%20Gremium||A|8054|Graz-Stra%C3%9Fgang||Weblingerg%C3%BCrtel%2025&Partner=WKO&SecurityID=Zy29ZlV4++gInZ5moxLhQQ%3D%3D (http://www.yellowmap.at/Filialfinder/Html/Map.aspx?MapPoints=5607836|3141555&MapPointsAddresses=|hauptbetreutes%20Gremium||A|8054|Graz-Stra%C3%9Fgang||Weblingerg%C3%BCrtel%2025&Partner=WKO&SecurityID=Zy29ZlV4++gInZ5moxLhQQ%3D%3D)


Auf deren eigener Seite im Markt-Finder verwenden sie Google Maps, der schickt die Leute genau zur Seiteneinfahrt vom Metro.

SG
kestrel
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 01, 2009, 21:34:58

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das dort eine Karte versteckt ist. Daher habe ich anderswo geschaut.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 07, 2009, 09:40:19
Buchgeschäft folgt Strehly, Gösta sperrt zu

Kommen und Gehen in der Grazer Innenstadt.


Lange wurde gerätselt, nun ist es fix: In den früheren Räumlichkeiten der Konditorei Strehly in der Sporgasse wird bald ein Buchgeschäft eröffnet. "Ja, wir sind uns mit der Weltbild-Verlags-GmbH einig geworden", verrät Michael Spazierer, Geschäftsführer der Firma Wesiak.

"Weltbild". Ende 2007 wurde ja der Strehly zugesperrt, über Vermittlung der Grazer jkp-Immobilien wurde nun mit "Weltbild" ein Nachfolger gefunden, der bereits zwei Geschäfte in Graz führt - in der Hans-Sachs-Gasse und im Shopping Nord. In der Sporgasse wird man im Parterre ein Buchgeschäft führen, "oben entstehen Wohnungen", weiß Spazierer.


Licht aus: Das Fotogeschäft Gösta sperrt zu

Foto-Fachgeschäft. Nach Foto Ehmann geht auch für zwei weitere Foto-Fachgeschäfte in Graz das Licht aus. Gösta Pongratz schließt mit Ende März/Anfang April die Filialen Schmiedgasse und Rösselmühlgasse. Pongratz: "Es rechnet sich einfach nicht mehr." Der gut gehende Computershop in der Karlauerstraße bleibe aber natürlich bestehen. Den überwiegenden Teil des Geschäftes (rund 90 Prozent) mache in seiner Gesellschaft aber ohnehin der Großhandel aus.
HANS ANDREJ, MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/1765925/index.do



Was lernen wir daraus? - fleißig weitere große Einkaufszentren bauen!  :boese:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 18, 2009, 18:27:07

Conrad eröffnet seinen neuen Standort im SCW am 1.4 um 06:00 Uhr.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 18, 2009, 21:40:29

Conrad eröffnet seinen neuen Standort im SCW am 1.4 um 06:00 Uhr.

1. April ?  :hehe:

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: joker43 am März 27, 2009, 15:32:14
Hab nur ich es nicht mitbekommen, dass nach Maredo nun Chi Chi's seine Pforten im Steinfeldhaus schließt.

Quelle: http://www.chichis.at/ (http://www.chichis.at/)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 27, 2009, 22:58:25

Zu wenig los - Zu teuer? Oder vielleicht stehen die Grazer nicht so auf mexikanisches?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: joker43 am März 28, 2009, 10:18:49
Laut Website finden sie keinen neuen Franchisenehmer...

So wenig los ist nicht afaik. Zumindest leer war es nie, und ich komm dort doch öfters vorbei, allerdings nicht hinein.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 28, 2009, 14:23:22
Viele Leute sind aber auch selten drinnen gewesen.

Nebenan bei der Pizzeria "David" ist vor allem abends und am Wochenende die "Hölle" los....

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: joker43 am März 30, 2009, 14:48:24


Nebenan bei der Pizzeria "David" ist vor allem abends und am Wochenende die "Hölle" los....


Wobei ich aber eher nicht glaube, dass diese zwei Lokale das selbe Zielpublikum haben...

Aber ich geb dir recht, dass in der Pizzeria David echt immer viel los ist.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 30, 2009, 17:17:42
Das ist eben die freie Wirtschaft: wenn man am Publikum vorbei ein Geschäft/Restaurant eröffnet, dann wird man es halt auch eben wieder schließen müssen. Kein Mitleid!
LG!Chistian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: joker43 am April 03, 2009, 10:45:48

Das ist eben die freie Wirtschaft: wenn man am Publikum vorbei ein Geschäft/Restaurant eröffnet, dann wird man es halt auch eben wieder schließen müssen. Kein Mitleid!
LG!Chistian


In der freien Marktwirtschaft reagieren Angebot/Nachfrage relativ schnell, dass ist schon klar... Von Mitleid war auch keine Rede, ich war nur verwundert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 24, 2009, 09:08:42
Am Jakominiplatz soll eine Filiale von "Subway (http://www.subway.com)" aufsperren.

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 24, 2009, 13:49:50

Die Fast-Food-Kette "Subway" eröffnet ihr erstes steirisches Restaurant - ausgerechnet am Grazer Jakominiplatz, neben McDonald's, KFC und Co.
Subway: Mehr als 30.000 Restaurants in 87 Ländern - und ab Mai auch in Graz

Beim Anblick eines leeren Geschäfts im Grazer Zentrum gehörte ein Name stets zu den heißesten Kandidaten in der Nachfolge-Gerüchteküche: Subway. Doch bislang brutzelte die US-Fast-Food-Kette konsequent an der Murmetropole vorbei.

Steiermark-Premiere. Nun ist es aber so weit: Das auf Sandwiches spezialisierte Unternehmen eröffnet auf dem Jakominiplatz ein Restaurant - und feiert damit Steiermark-Premiere. "Ich möchte Ende Mai starten", betont Markus Koroschetz, Franchisenehmer für Subway, gegenüber der Kleinen Zeitung.

Würzige Standortwahl. Der Standort sorgt für eine besondere Würze: Das Restaurant zieht in jene Räume, die "Stachers Coffee Shop" (wechselte in die Rechbauerstraße) gehörten - also direkt neben die Fast-Food-Größen McDonald's und Kentucky Fried Chicken (KFC). "Ja, wir haben die Räume rechtsgültig vermietet", bestätigt Gerhard Schöpflin von der zuständigen Immobilienverwaltung.

Umbauarbeiten. "Ich kenne den Markt. Und als 28-jähriger Grazer, der also genau in die Zielgruppe fällt, weiß ich, dass sich viele in meinem Alter auf Subway freuen", erklärt Franchisenehmer Koroschetz seinen Optimismus. Bereits in den nächsten Tagen werde der Umbau des 55 m2 großen Gastraumes vom Stapel laufen. Letztlich soll das Lokal "im toskanischen Stil" gehalten sein und helle Holz-Leder-Möbel bieten. Abgesehen von den Sandwiches natürlich. "Bei uns wird es fünf verschiedene Brötchensorten geben, die dann unterschiedlich belegt sind. Das geht von Schinken über Hühnerbrustfilet bis zur vegetarischen Variante." Salate, Cookies und ein Frühstücksprogramm sollen das Angebot abrunden.

MICHAEL SARIA

Quelle: www.kleine.at


War ja nur eine Frage der Zeit. ;) Finde ich auf jeden Fall gut, so ist man nicht immer auf McDonald's ;D angewiesen, wenns mal schnell gehen muss.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am April 24, 2009, 13:55:47

Doch bislang brutzelte die US-Fast-Food-Kette konsequent an der Murmetropole vorbei.

Ich wollte dem Herrn Saria schon lang mal schreiben, dass er weniger halbgare Redewendungen und mehr Fakten in seine Beiträge einbauen sollte. Subway ist ja so ziemlich die einzige große Fastfood-Kette, bei der eigentlich so gut wie nix brutzelt, von der Formulierung "vorbei brutzeln" mal ganz abgesehn...
Jedenfalls is der Subway eine willkommene Abwechslung, find ich. Vergleichbares (gefüllte Weckerl) bieten bis jetzt ja nur die Supermärkte und ein paar Feinkostläden an.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am April 24, 2009, 14:02:16
Nicht ganz ;)
http://www.snackinthecity.at/?p=grz
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 24, 2009, 14:06:29

Interessant, danke. Was Sex and the City alles an Nachahmern findet. ;) :o
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am April 24, 2009, 14:13:59

Jedenfalls is der Subway eine willkommene Abwechslung, find ich. Vergleichbares (gefüllte Weckerl) bieten bis jetzt ja nur die Supermärkte und ein paar Feinkostläden an.


La Baguette in der Reitschulgasse...  :one:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am April 25, 2009, 17:24:35

Nicht ganz ;) http://www.snackinthecity.at/?p=grz

Ah, das kannte ich noch nicht. Die bekommen die Konkurrenz natürlich jetzt vor die Haustür :-\


La Baguette in der Reitschulgasse...  :one:

Das kannte ich schon, hab ich aber absichtlich nicht hingeschrieben, da es doch ein bisserl ein anderes Angebot hat.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 26, 2009, 14:18:35
Jakominiplatz Graz: Wo der Hunger umzingelt wird
Der Jakominiplatz ist umgeben von Imbiss-Standln und Fast-Food-Lokalen. Die nächsten stehen vor der Tür. . .
Der Jakominiplatz ist zum Zentrum für den schnellen Imbiss geworden, der im Umkreis von wenigen Metern Burger, Würstel, Kebap und Brötchen bietet

Was viele derzeit bloß vom Tischtennis her kennen, könnte sich in Kürze auch bei passionierten Essern großer Beliebtheit erfreuen - das sogenannte "Rundgangerl". Austragungsort: der Grazer Jakominiplatz. Die Mitspieler: dutzende Imbiss-Standln und Fast-Food-Lokale. Verlierer: keine. Es gibt bloß Gewinner, die schmatzen, wenn sich nach unzähligen Kostproben der Kreis schließt.

Stark gewandelt. Tatsächlich hat sich der "Jacky" stark gewandelt: Eben noch war er der staubtrockene Umsteigebahnhof - und kaum sind die Busse dreimal durch die Stadt gedüst, schon wird an allen Ecken aufgekocht (siehe Grafik)
(http://www.styria-mobile.at/g111/200904/Jako_Fast_Food.jpg)

Schnelles Essen. Der Platz ist zum Zentrum für den schnellen Imbiss geworden, der im Umkreis von wenigen Metern Burger, Würstel, Kebap und Brötchen bietet. Für Nachschub ist gesorgt: Ende Mai eröffnet der Sandwich-Kaiser "Subway" auf dem Jakominiplatz ein Restaurant (wir berichteten exklusiv).

Wer das alles essen soll? Nun, an potenzieller Kundschaft mangelt es nicht: Wie es seitens der Grazer Verkehrsbetriebe heißt, steigen an einem Tag knapp 100.000 Personen (!) auf dem Jakominiplatz ein-, aus- oder um.

Subway. Nun steigt Subway in den Ring. "Ich bin ganz einfach von unserem Produkt überzeugt. Und außerdem kenne ich den Grazer Markt", bindet sich Markus Koroschetz, Franchisenehmer für Subway, voller Optimismus die Schürze um.

Für alle Platz. Überhaupt herrscht vor Ort das Motto: Es ist für alle Platz. "Das teilt sich von der Klientel her eh gut auf", bleibt Konrad Kumpitsch in seinem "Imbiss zum 5er" gelassen. "Und mit meinem Angebot komm' ich den Großen eh nicht in die Quere: Jetzt, wenn's warm wird, gehen zum Beispiel die Calamari ganz gut oder ein saures Rindfleisch."

"Snack in the city". Auch Stefan Riemer vom "Snack in the city" vertraut auf seine unterschiedlich belegten Kornspitz-Weckerl. "Subway hat ein gutes Produkt", streut er dem künftigen Konkurrenten Rosen. "Aber ich hab' den Vorteil, dass ich regionale Schmankerl biete. Und im Gegensatz zu einer Fast-Food-Kette flexibel bin."

Nachschub. Flexibel zeigt sich auch der gesamte Platz in Sachen Nachschub: Satt ist man noch lange nicht. So wird bereits ein Nachfolger für das geschlossene "Chi-Chi's" gesucht, wie Peter Pointner von der Wiener Gastrobörse verrät. "Hier wird entweder ein Restaurant oder eine Fast-Food-Filiale eröffnet."
MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/1930244/index.do


Bei den Ständen gibts neben dem Imbiss Stacherl auch noch andere. - Z.B. enmpfehlenswert ist das "Kärntner" Standl, welches hier von der "Kleinen" offenbar vergessen wurde.

SG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 26, 2009, 14:31:53

Vielleicht siedelt ja Mc Donald's in die Räume des verlassenen mexikanischen Restaurant?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 26, 2009, 14:36:37
Warum sollte er siedeln?  ;)

Dort könnte man einen McDrive für die Straßenbahn bauen  :hehe:

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am April 26, 2009, 17:00:55
weil er ja ein McCafe bekommen soll. Der Platz im bestehenden Geschäftslokal ist da sicher eher begrenzt. Aber das is nur eine Vermutung.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am April 27, 2009, 09:18:22
Naja, Erdgeschoß: McCafe, Obergeschoß: McDonald's würd ich mal annehmen. Die Flächen im Steinberghaus sind glaub ich eher kleiner, als der McDonald's.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 29, 2009, 18:02:07

Ja, mit dem Platz wird es wohl eng. Aber ein Jakominiplatz ohne McDonald's wäre ja auch was. ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 14, 2009, 07:55:14
Jedes fünfte Geschäftslokal in Graz steht leer
Alarmierende Studie: In Graz stehen 18 Prozent aller Geschäfte leer, in den Bezirken II bis VI sogar jedes vierte. Kritiker fürchten eine Verschärfung durch das ECE. Für den Einkaufsriesen wackelt der Bebauungsplan.

400 leere Shops in ganz Graz - in Jakomini steht laut GMA-Studie bereits jedes vierte Geschäftslokal leer   
Der Verdrängungswettbewerb im Handel macht Graz immer mehr zu schaffen. Das bestätigt eine Einzelhandelsstrukturanalyse der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA), die in allen Details noch nicht einmal der Stadtregierung präsentiert worden ist. Die Fakten: Aktuell stehen fast 18 Prozent aller Geschäfte in Graz leer, das sind in absoluten Zahlen 400 Geschäftslokale. In den Bezirken II bis VI ist die Lage noch viel dramatischer: von St. Leonhard bis Jakomini betragen die Leerflächen sogar 25 Prozent. Generell gilt: Tendenz steigend. Bis 2013 rechnen die Experten mit bis zu 600 leerstehenden Geschäften und empfehlen daher, die Auswirkungen von Neuprojekten genauer zu analysieren.

Vor diesem Hintergrund werden auch die Kritiker des geplanten ECE-Einkaufszentrums am Bahnhof wieder laut. "Die Studie belegt genau, wovor wir immer gewarnt haben. Auch die ÖVP soll endlich erkennen, dass das ECE in dieser Dimension schlecht für die Stadt ist", so Ex-VP-Stadtrat Werner Miedl.

Politischer Widerstand. Mittlerweile hat sich auch die FPÖ von dem Projekt verabschiedet. Ursprünglich waren die Blauen ja an der Seite von VP-Bürgermeister Siegfried Nagl, "nach derzeitigem Stand sind wir aber gegen das ECE", so FP-Klubchef Armin Sippel. Im heutigen Gemeinderat fordert er mittels dringlichem Antrag den Bürgermeister auf, eine Bürgerversammlung zum Thema ECE abzuhalten. "Wir haben bemerkt, dass viele Anrainer überhaupt nicht wissen, was dort baulich auf sie zukommt." Auch SPÖ-Klubchef Karl-Heinz Herper will, dass Nagl als neuer Baureferent hier "Verantwortung an vorderster Front übernimmt".

Bebauungsplan wackelt. Aber die ECE-Gruppe sieht sich nicht nur politischem Gegenwind ausgesetzt. Auch in der Verwaltung läuft es nicht nach dem Zeitplan, den sich der Shoppingbetreiber wünscht. Im Land droht man sogar, den von der Stadt beschlossenen Bebauungsplan wieder aufzuheben. Knackpunkt: die schlechter werdende Luftgüte durch das zunehmende Verkehrsaufkommen. "Die Stellungnahme der Stadt reicht uns in diesem Punkt nicht aus", heißt es beim Land. Stadtplanungchef Michael Redik bestätigt das Prüfungsverfahren, geht aber von einer Einigung in den nächsten Wochen aus.

Widerstände. Christina Heusner-Peter, ECE-Projektleiterin, zeigt sich vom Hickhack um den Bebauungsplan überrascht, lässt am Projekt selbst aber nicht rütteln: "Wir kennen Widerstände auch aus anderen Städten, das ist bei großen Projekten ganz normal. Wir halten an der Stadtgalerie fest, sind in guten Gesprächen mit der Stadt und wollen 2013 eröffnen."

BERND HECKE, GERALD WINTER


Christina Heusner-Peter, Projektleiterin der ECE-Stadtgalerien
Jetzt streitet die Politik in Graz schon drei Jahre um Ihr geplantes Einkaufszentrum am Bahnhof - haben Sie bald genug?

CHRISTINA HEUSNER-PETER: Nein, die Stadtgalerien sind ein gutes Projekt, aber bei so einer Größenordnung gibt es immer Widerstand. Das kennen wir auch aus anderen Städten. Andererseits bekommen wir aber auch viel Unterstützung von der Stadt.

Das Land droht, den Bebauungsplan wieder aufzuheben.

HEUSNER-PETER: Das weiß ich in der Schärfe nicht, aber ich gehe davon aus, dass das nicht passiert.

Wie ist Ihr aktueller Zeitplan?

HEUSNER-PETER: Wir warten die Entscheidung des Landes ab, gehen dann in die Umweltverträglichkeitsprüfung und wollen 2013 eröffnen.



Kommentar

Gerald Winter
Unprofessionell

Fakten:
Die Firma "Regionalentwicklung.at" hat ausgewählten Mitgliedern der schwarz-grünen Koalition Fakten zum Standort Graz präsentiert.

Ergebnis: Graz und Umgebung weist eine außerordentlich hohe Dichte an Verkaufsflächen - insgesamt 582.000 Quadratmeter - und an Einkaufszentren auf. 17,7 Prozent alle Geschäftslokale stehen leer - das sind 400 Shops.

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/1963465/index.do
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Mai 14, 2009, 10:57:10
Dass das ECE so ein großes Thema in dem Artikel ist, wundert mich ein bisschen. Sicher würde es die Situation nicht verbessern, aber sie ist ja jetzt (ohne ECE) schon nicht gut. Darum sollte man vielleicht auch endlich einmal aufhören, Neubauprojekt prinzipiell immer mit "gemischter Nutzung" zu bauen. Kaum ein Mehrparteien-Neubau, der im Erdgeschoß keine Geschäftsflächen hat (mir fällt momentan kein einziger ein). Dass das nicht sinnvoll ist, hätte man auch ohne Studie herausfinden können.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Mai 14, 2009, 15:35:47
Am Hauptbahnhof stehen momentan zwei Lokale leer: Das Internet-Cafe hat Anfang Mai zugesperrt, der Geschenksartikeltandler dürfte erst diese Woche dicht gemacht haben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 25, 2009, 17:25:13
Am Jakominiplatz wird gerade ein "Standl" umgebaut. Auf dem Bild rechts neben dem TW 611 zu sehen.

Da war vorher eine Würstelbude drinnen...

Man darf gespannt sein, was dort hineinkommt.

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am August 25, 2009, 22:32:26

Man darf gespannt sein, was dort hineinkommt.


Hoffentlich nicht wieder ein abgebrannter Wirt. Gastronomische Pleitiers und Pleiteusen machen seit neuestem gerne Standln auf ....   >:D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am August 28, 2009, 08:32:57
Anscheinend ganz was kreatives - zum 1er steht jetzt oben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 20, 2009, 11:43:33

Weiß jemand, wird der McDonalds am Jackson schon umgebaut?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am September 20, 2009, 17:44:10
wär mir noch nichts aufgefallen, bin am freitag vorbeigegangen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am September 20, 2009, 18:07:15

Danke!

Mail Boxes expandiert. In der Reitschulgasse 27 wird demnächst die dritte Filliale in Graz eröffnet.
Vorher war dort das Restaurant Gollner drinnen, offensichtlich hat er seinen Laden verkleinert.

http://www.mbe.it/home.php?lang=17
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Oktober 03, 2009, 13:19:52
KFC vor dem Absprung

Seit einer Woche hat die Kentucky Fried Chicken-Filiale am Grazer Jakominiplatz geschlossen - ob sie wieder aufsperrt, ist fraglich.
Sperrt die Kentucky Fried Chicken-Filiale nach dem Umbau wieder auf? Die Gerüchteküche sagt "Nein"

Wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen" - seit einer Woche stehen die Grazer bei Kentucky Fried Chicken vor verschlossenen Türen. Was stutzig macht: Warum muss die Fast-Food-Filiale am Jakominiplatz nach eineinhalb Jahren bereits groß umgebaut werden? Und warum sieht man trotz angeblicher Arbeiten keine Arbeiter?

Fragen, auf die die Kleine Zeitung trotz mehrmaliger Nachfrage bei KFC keine Antworten bekommen hat. Dafür brodelt die Gerüchteküche: "Die steirischen Backhendl waren doch zu stark", vermutet ein Branchenkenner. Fazit: Das auf Geflügel und Sandwiches spezialisierte Fast-Food-Lokal wird sein gut eineinhalbjähriges Gastspiel in Graz wohl beenden.

Vielleicht war auch die Konkurrenz am Jakominiplatz zu groß: Dort steigen sich die Fast-Food- und Jausen-Läden ja fast schon auf die Füße: Branchenkaiser McDonalds, Subways, Snack in the City, Imbiss zum 5er, BackWerk, Kapadokya, Imbiss Stacherl und und und.
GERALD WINTER

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2152637/kfc-vor-dem-absprung.story



Vll kehrt "Da Vinci" zurück? - Das Lokal wäre dann sicher wieder voll!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am Oktober 03, 2009, 16:25:23
ich kanns euch zwar nich offiziell sagen, aber KFC sperrt definitiv zu.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Oktober 04, 2009, 11:25:32
Jo mei. Aber sicherlich nicht schade drum.
Wenn ich denke, was es alles an gutem, altem österreichischen "fastfood" gegeben hat: Knödel mit Ei, Würstel mit Saft, Eiernockerl, Qualtingers berühmtes "kleines Gollasch", alles in den berühmten 2 - 3 geteilten Tellern. Aber eben, eien Wurstsemmel um 1 Schilling gibt's ja auch nicht mehr.

LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am November 14, 2009, 13:46:08

Kastner & Öhler eröffnet neuen Jeans-Store

Kastner & Öhler erfindet mit "infected" seine Jugendlinie neu und lässt sein Jugendstilhaus auf. In der Sackstraße grassiert nun das "denim fever".


Auf Wiedersehen, Jugendstilhaus, willkommen "infected": Kastner & Öhler hat es auf eine neue Zielgruppe abgesehen und seine Jugendlinie völlig umgekrempelt. Binnen eines Monats wurde die Marke "infected" über Videos auf der Internetplattform Youtube und in Kino-Spots eingeführt - am Freitag wurde der Shop eröffnet. Ein dröhnender Bass und fette Beats von mehreren DJs begrüßten die ersten Neugierigen. "Es ist eine Gratwanderung, dass es den Jungen nicht zu leise und den Älteren nicht zu laut ist", lacht Kastner & Öhler-Vorstand Martin Wäg.

In der Sackstraße 13 grassiert nun das "denim fever". "Ein Fieber, das positiv anstecken und keine negativen Folgewirkungen haben soll", so Wäg und sein Vorstandskollege Thomas Böck. Jeansstoffe und -marken aller Art werden auf 1600 Quadratmetern in modern-urbaner Umgebung präsentiert. Zu infected gibt es einen eigenen Zugang in der Sackstraße, damit hebt sich die Jugend auch vom Haupthaus ab.

Neben dem neuen Shop ist mit der Eröffnung auch die Tiefgarage wieder vom Haupthaus zu erreichen. Und infected ist erst der Auftakt: Noch vor Weihnachten werden weitere neue Geschosse bezogen. Womit? "Das soll eine Überraschung sein", lassen sich Wäg und Böck nicht in die Karten blicken.

Quelle: www.kleine.at | http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2201679/jugendstil-gestern.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am November 23, 2009, 22:21:50

Die McDonalds Filliale in der Fröhlichgasse/Conrad v. Hötzendorf-Straße wurde als erste Grazer Filliale umgebaut und an die neuen Farben des Unternehmens angepasst .
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,2185.msg37717.html#msg37717
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 23, 2009, 23:33:16
Wann wird der McDonalds beim Jakominiplatz umgebaut?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am November 23, 2009, 23:58:48


Ab Jänner wird der älteste steirische Standort am Grazer Jakominiplatz rundum erneuert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 24, 2009, 00:40:32



Ab Jänner wird der älteste steirische Standort am Grazer Jakominiplatz rundum erneuert.



Es heißt ja schon lange, dass der McDonalds am Jakominiplatz umgebaut wird, bin echt gespannt ob das jetzt im Jänner 2010 passiert.  :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Dezember 18, 2009, 10:02:19
Aus der Gerüchteküche: Ford Reisinger, Alte Poststraße

Angeblich plant SPAR in absehbarer Zeit dort irgendwas. Die Filiale in der Laudongasse machen sie jedenfalls schon einmal dicht.

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 19, 2009, 13:23:53

Da sind wir ja schon auf den Reininghausgründen. Das dort etwas geplant ist, sollte nichts neues sein - Scherz ;)
Also wenn die Filliale in der Laudongasse verschwindet, dann geht ja ein wichtiger Nahversorger verloren, wenn man bedenkt, wieviele Siedlungen dort stehen. ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 19, 2009, 15:31:33
Ja, allen voran die Papageiensiedlung  ;)

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: paulw am Dezember 23, 2009, 17:55:16
Es wird im Erdgeschoss des Bauamtgebäudes, wo einst Cosmos war, gewerkelt.
Kein Schild, kein Hinweis wofür.

...tatsächlich http://www.woche.at/graz/aktuell/5771/ (http://www.woche.at/graz/aktuell/5771/)  ?

Frohe Weihnachten!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: BrokenHill am Dezember 23, 2009, 19:16:19


...tatsächlich http://www.woche.at/graz/aktuell/5771/ (http://www.woche.at/graz/aktuell/5771/)  ?



wohl kaum, da die Bollwerk Gruppe mit der Eröffnung der Mausefalle diesbezügliche Pläne zurückgezogen hat. Was sich dort wirklich tut würd mich aber auch interesserieren  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Dezember 28, 2009, 13:13:29

Aus der Gerüchteküche: Ford Reisinger, Alte Poststraße
Angeblich plant SPAR in absehbarer Zeit dort irgendwas. Die Filiale in der Laudongasse machen sie jedenfalls schon einmal dicht.


Keine Ahnung, warum SPAR diese Filiale nun wirklich schließt.
Angeblich gab es durch die Eröffnung eines Hofer- u. Lidlmarktes in der unmittelbaren Umgebung erhebliche Umsatzeinbrüche.

Dazu möchte ich noch bemerken, daß in dieser Spar-Filiale die Gemüse-Abteilung derart "unterm Hund" war und
selbst ein paar anonyme Anzeigen beim Gesundheitsamt keine wirkliche Besserung der Umstände erbrachten.
So tropfte zB. der "Saft" vom angefaultem Gemüse des Öfteren auf die unterhalb gelegenen Etagen und
niemand kümmerte sich wirklich um eine Verbesserung dieser Umstände.
Das wirklich gute Gemüse mußte man sich halt anderswo besorgen.

Wenn ich nun eine weitere (mir sehr gut bekannte) Spar-Filiale in der Zinsendorfgasse mit der jener in der Laudongasse vergleiche,
dann kann ich mich über die Schließung der Zweiteren nicht wirklich alterieren:
die Verkaufsfläche der Filiale Zinsendorfgasse ist zwar wesentlich kleiner, als die in der Filiale Laudongasse,
aber trotzdem gibt es dort (in der Zinsendorfgasse) einwandfreies Gemüse und trotzdem auch alle anderen Produkte.

Natürlich ist die Schließung der Filiale Laudongasse ein herber Schlag in diesem Einzugsbereich!
Als Ausweichgeschäft kommen also nur die Filialen Hauptbahnhof und Straßgangerstraße in Frage.
Als Nahversorger ist Spar im Bezirk Graz-Lend-West gestorben.
Selber schuld, würde ich sagen ....


LG, E.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 10, 2010, 21:27:44

Artikel vom 8. Jänner:

Neue Lokale am "Jacky"

Überraschung am Jakominiplatz: Pizzeria "Da Pina" zieht in die früheren KFC-Räume, Konditorei Macher eröffnet eine Filiale im Steinfeldhaus.
Alle neu am Jakominiplatz


Das Rätselraten hat ein Ende - und dafür ist mehr oder weniger ein Mann verantwortlich: Denn wie Heinz Krenn der Kleinen Zeitung verrät, sorgt er in jeder Hinsicht für Nachschub auf dem Grazer Jakominiplatz. Noch im März eröffnet er dort gleich zwei neue Lokale - sowohl in den früheren Räumlichkeiten von "Kentucky Fried Chicken" (KFC) als auch in den seit Langem leer- stehenden "Chi-Chi's"-Flächen im Steinfeldhaus.

"Ja, wir übersiedeln mit unserer Pizzeria ,Da Pina' von der Schönaugasse in die KFC-Räume", so Krenn, vielen vor allem als Hooters-Franchisenehmer bekannt. Und: "Im Steinfeldhaus werden wir eine Filiale unserer Konditorei Macher eröffnen, mit der wir in Bruck an der Mur sehr erfolgreich unterwegs sind."

Der Weg für den Wechsel wurde im Oktober freigemacht: Man werde sich vorerst aus Graz zurückziehen, hieß es seitens "Kentucky Fried Chicken" (wir berichteten). Die Ironie an der Geschichte: Die Fast-Food-Kette hatte 2008 die Räume einer Pizzeria übernommen, nun übernimmt eine Pizzeria die KFC-Flächen. Letztere werden bis März adaptiert - bis dahin bleibt die "Da Pina" in der Schönaugasse, betont Betreiber Krenn, der auf einen fließenden Übergang hofft.

Doch auch im Steinfeldhaus serviert Krenn - auf Vermittlung von Peter Pointners "Gastro-Börse" - ein nagelneues Lokal. Wo zuletzt Maredo und Chi-Chi's ihr Glück versuchten, eröffnet die Brucker Konditorei "Macher" eine neue Außenstelle. "Voraussichtlich ebenfalls im März."

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2260014/neue-lokale-jacky.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Januar 10, 2010, 21:29:47
In der Annenstraße beim Esperantoplatz sperrt ein "Gutes von gestern"-Sorger auf - im Geschäftslokal neben der Putzerei Stross wo noch bis vor einiger Zeit ein Greißler drin war.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 10, 2010, 21:33:23

Das ist dann eine Konkurrenz zu einem Bäcker beim Rosegger-Haus, der ebenfalls "Gutes von gestern" verkauft. Ich glaube, das ist ein Auer - keine Ahnung ob's stimmt bzw. ob's überhaupt ein Auer ist? Mein Opa hat mir einmal davon erzählt, da er dort öfters einkauft.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Januar 10, 2010, 21:37:59
Ja, bei der Bim-Haltestelle Roseggerhaus stadtauswärts ist ein "Gutes von gestern" vom Hubert Auer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 10, 2010, 21:38:33

Ah, danke! :one:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: paulw am Januar 16, 2010, 09:15:46
Zitat
Es wird im Erdgeschoss des Bauamtgebäudes, wo einst Cosmos war, gewerkelt.
Kein Schild, kein Hinweis wofür.


...auch oberhalb, im ersten Stock, wird der Umbau miteinbezogen!
grx
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Januar 16, 2010, 12:47:21

Wäre interessant, was da...
Nachdem ich erst kürzlich einen Bericht in der Woche gelesen habe, habe ich ihn online (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,2719.0.html) gestellt. Da geht es um Fehlende Infos über Baustellen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: paulw am Januar 20, 2010, 18:47:04
Aha: http://www.mcfit.com/mcfit-neueroeffnungen-at.html (http://www.mcfit.com/mcfit-neueroeffnungen-at.html)

grx
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Januar 20, 2010, 20:19:14
Die Fitnesstudios steigen sich auch schon gegenseitig auf die Füße. Bin neugierig wie lange das gut geht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Januar 20, 2010, 20:24:30
Im Bahnhofscenter also...  :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Februar 15, 2010, 19:27:55
Wo der KFC war kommt wieder eine Pizzeria rein.  :one:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Wien, 16.Bezirk am Februar 15, 2010, 20:37:33
is schon länger bekannt. Da Pina siedelt aus der Schönaugasse auf den Platz  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 5047er am Februar 15, 2010, 22:21:36

Wo der KFC war kommt wieder eine Pizzeria rein.  :one:

Sie werben ja schon in der Auslage mit der Eröffnung. Wenn mich nicht alles täuscht, ist der KFC-Schriftzug auch schon unten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 16, 2010, 00:00:07

Wird vom Da Pina in der Schönaugasse auch von Haus aus zugestellt?
Wäre interessant, wo es dann dafür geeignete Parkplätze für die Pizza-Taxis geben wird.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Februar 18, 2010, 22:16:24
Der Cosmos im Murpark wird wohl bald zusperren.
Cosmos ist pleite.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 19, 2010, 10:31:47

Jain. Fix geschlossen werden Fillialen in Wien, Nieder- und Oberösterreich. In der Steiermark vorerst keine. Hängt vom weiteren Verlauf des Konkurses statt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Februar 24, 2010, 11:23:14
Der Hervis in der Annenpassage sperrt diese Woche zu.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 24, 2010, 15:05:11
Der Sax am Jako hat auch zu....

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 15, 2010, 23:09:22

Nachdem der Cosmos ja bereits Geschichte ist - Welcher Elektromarkt wird sich ansiedeln? Wird es überhaupt einer?
Saturn?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 15, 2010, 23:14:15
Ich denke schon, dass die Center-Leitung im Murpark alles dransetzen wird, wieder einen großen Elektromarkt in das Center zu bekommen.
Ein Elektromarkt ist ein großer Frequenzbringer - vor allem bei männlichen Kunden....

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am März 16, 2010, 01:03:16
Zitat
Ich denke schon, dass die Center-Leitung im Murpark alles dransetzen wird, wieder einen großen Elektromarkt in das Center zu bekommen.
Ein Elektromarkt ist ein großer Frequenzbringer - vor allem bei männlichen Kunden....


Darum wird wohl Saturn rein kommen, wäre sicher ein Gewinn für den Murpark.

Dagegen wird die Annenpassage immer leerer, bin schon gespannt wer als nächstes diese Passage verlässt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 16, 2010, 11:27:36

Zitat
Dagegen wird die Annenpassage immer leerer, bin schon gespannt wer als nächstes diese Passage verlässt.

Das liest sich so, als ob du dich freuen würdest. ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 18, 2010, 22:10:51

Auf dem Jacky wird für Nachschub gesorgt

Schon bislang musste keiner hungrig über den Jakominiplatz gehen. Nun wird die Gastro-Dichte noch erhöht - mit neuen Lokalen, renovierten Flächen und ausgebauten Platzhirschen.

100.000 Personen steigen an einem Tag auf dem Grazer Jakominiplatz ein, aus oder um. Mehr oder weniger hungrig. Allein diese Zahl verdeutlicht, warum der "Jacky" schon in den letzten Jahren von Restaurants und Imbiss-Standln förmlich umzingelt war - und warum offenbar noch Platz für neue Lokale ist.

Denn nun sorgt ein Mann für Nachschub, der sich zu einer neuen Gastro-Größe mausert: Heinz Krenn, der in Graz neben den beiden Hooters-Lokalen auch die neue "Da Pina", die neue alte "Da Pina" und die neue Konditorei Macher führen wird.

"Da Pina" Neu: Mit der seit 1985 bestehenden Pizzeria übersiedelt ja Krenn von der Schönaugasse auf den Jakominiplatz - und zwar in die früheren Räume der Fast-Food-Kette "Kentucky Fried Chicken" (wir berichteten). Morgen, Donnerstag, wird nun diese neue "Da Pina" eröffnet. "Wir bieten 120 Sitzplätze auf zwei Ebenen, natürlich auch für Nichtraucher", betont Krenn. Aufgetischt werden vorwiegend Pasta, Salate und Pizze - und das täglich. "Zu den bisherigen Preisen, da kann ich alle beruhigen", lacht Krenn. So gibt es auch künftig die Pizza zum Abholen um 5,20 Euro - und Studenten zahlen diesen Preis auch beim Schmausen im Lokal.

"Da Pina" Alt: Aus den nun verwaisten Lokalflächen in der Schönaugasse macht Krenn schon bald ein "Ristorante Da Pina" - samt Fisch- und Hendlgerichten sowie Risotto-Spezialitäten. "Noch im Frühjahr wird's losgehen." Café/Konditorei Macher: Schon zuvor, nämlich am 15. April, öffnet die Konditorei "Macher" auf dem Jakominiplatz ihre Pforten - und zwar im Steinfeldhaus an der Ecke zur Jakoministraße, wo zuletzt das "Chi-Chi's" sein Glück versuchte. "Das wird ein klassisches Kaffeehaus", verspricht Krenn, der ja auch den "Macher" in Bruck an der Mur führt. In Graz wird Krenn auf Kristallluster, 140 Plätze, ein Frühstücksbuffet (essen nach Lust und Laune um 5,90 Euro), ein Suppenbuffet, eine acht Meter lange Mehlspeisen-Bar sowie auf eine Eisvitrine zum Platz hinaus setzen.

McDonald's: Auch der 1981 eröffnete Platzhirsch auf dem Jacky wird derzeit groß umgebaut und erweitert. Die Neueröffnung samt "McCafé" gibt's am 10. April.

Café Silber: Einige Meter entfernt in der Schönaugasse hat vor wenigen Tagen auch das Café Silber gestartet - mit hausgemachten ungarischen Strudelvarianten.

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2314962/dem-jacky-fuer-nachschub-gesorgt.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 18, 2010, 23:20:08
Die Pizzeria Da Vinci, welche vor dem KFC dort drinnen war schrieb aber sicher schwarze Zahlen...
Und Parkplätze sind gerade am Jako mMn nicht wichtig...

GLG
G111
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am März 21, 2010, 00:34:01
Maredo Steakhouse ist an den Umsatzvorgaben aus der Zentrale gescheitert, der Nachfolger dieses Tex-Mex Restaurant ist an sich selbst gescheitert. Da Vinci hat wie schon geschrieben bestimmt schwarze zahlen geschrieben.


Erstellt am: März 21, 2010, 00:32:36


Nachdem der Cosmos ja bereits Geschichte ist - Welcher Elektromarkt wird sich ansiedeln? Wird es überhaupt einer?
Saturn?



Der Media Markt ist am verhandeln, will die ersten 3 Jahre Mietfrei haben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 21, 2010, 00:35:29

Na das ist aber interessant - Hätte ich mir nie gedacht.
Schlussendlich glaube ich aber doch nicht, ob das etwas wird. :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am März 22, 2010, 13:31:00

Der Media Markt ist am verhandeln, will die ersten 3 Jahre Mietfrei haben.

Quelle?
Dass sich der Media Markt für so eine kleine Fläche interessiert, kann ich mir nämlich nicht vorstellen. Das ist eher ein Fall für Saturn (ich weiß, ist die selbe Firma, aber trotzdem ein Unterschied).
Und dass ein seriöser Konzern ernsthaft mietfrei verlangt, kann ich mir auch nicht vorstellen...

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 5047er am März 22, 2010, 16:54:24

Quelle?
Dass sich der Media Markt für so eine kleine Fläche interessiert, kann ich mir nämlich nicht vorstellen.

Wieso nicht?
Der Media Markt in Leoben etwa ist auch um nichts größer.  ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am März 22, 2010, 16:56:02

Und dass ein seriöser Konzern ernsthaft mietfrei verlangt, kann ich mir auch nicht vorstellen...


Was hätte das mit Seriosität zu tun? Wenn ein EKZ furchtbar dringend einen Leitbetrieb sucht, dann ist es kaufmännisch völlig richtig, wenn diese Firma auch entsprechende Konditionen einfordert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am März 22, 2010, 17:03:44


Quelle?
Dass sich der Media Markt für so eine kleine Fläche interessiert, kann ich mir nämlich nicht vorstellen.

Wieso nicht?
Der Media Markt in Leoben etwa ist auch um nichts größer.  ;)


Was eher an der Firmenpolitik liegt - Saturn zentrumsnah, Media Markt an der Peripherie.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 22, 2010, 19:47:31

Ich war zwar nur einmal im Cosmos drinnen, aber theoretisch wäre es möglich, ein zusätzliches Stockwerk einzurichten.
Und wie Grazer111 schon erwähnt hat, solche Elektromärkte sind Frequenzbringer, daher möchte er die ersten 3 Jahre mietfrei, sofern das Gerücht stimmt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am März 27, 2010, 11:33:55

Wo Pizza und Pasta das Sagen haben

Das ,,Da Pina" residiert nun am Jakominiplatz und hat ein bekanntes Motto: Pizza und Pasta.

Seit gut einer Woche erst geöffnet, ist das neue ,,Da Pina" am Jakominiplatz dem Gästeansturm noch kaum gewachsen. Zumindest zur gestrigen Mittagszeit, als die Plätze rar und das herumschwirrende Personal so seine Nöte hatte. Und auch die Küche, die all den Bestellungen erst einmal nachkommen musste.

Zu ebener Erd' und im ersten Stock punktet das Lokal durch eine italienisch angehauchte, in dunklem Holzdesign gehaltene Einrichtung. Geraucht werden darf unten und leider zum Teil auch oben. Wie zum Beweis der Undurchführbarkeit des Nichtrauchergesetzes, ,,trennen" stets geöffnete Glastüren Raucher von Nichtrauchern, wodurch zu Letzteren die Rauchschwaden ziehen.

Dafür trumpft man bei den Gerichten ordentlich auf: Alles, was einem zu Nudel und Pizza nur einfallen kann, steht auch am Menüplan: 23 Pizzen, von der Margaritha (6,20 Euro) bis zu Capriciosa und der Rucola (je 7,80), stehen zur Auswahl, größere Versionen für zwei Personen gibt es auch (von 11,40 bis 14,50); ganz g'schmackig ist etwa die Rucola.

Pastafans sind auch wohlversorgt: Da wäre die Nudelpfanne für zwei (17), sie stellte selbst für die zwei kräftigen Burschen vom Nebentisch eine Herausforderung dar. Weitere Angebote sind: zwei Mittagsteller zu je 5,90 Euro und günstige Studenten-Pizzen (mit Ausweis).

HELMUT BAST

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at) - Druckversion
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am März 27, 2010, 21:39:12


Ich war zwar nur einmal im Cosmos drinnen, aber theoretisch wäre es möglich, ein zusätzliches Stockwerk einzurichten.
Und wie Grazer111 schon erwähnt hat, solche Elektromärkte sind Frequenzbringer, daher möchte er die ersten 3 Jahre mietfrei, sofern das Gerücht stimmt.


Das stimmt sogar sicher und auch in Seiersberg ist der Mediamarkt noch 2 jahre Mietfrei. Die Metrogruppe hat noch ganz andere Pfeile im Köcher zB: Darf der Müller im Citypark keine CDs führen weil der Saturn da der Platzhirsch ist. Der Saturn im  Center Nord bereut schwerstens den Standort Annenpassage aufgegebn zu haben. Annenpassage ist ein eigenes Thema, denn da weiß keiner so recht an was man da arbeitet mit all den leeren Flächen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am März 28, 2010, 15:48:06

Ich war zwar nur einmal im Cosmos drinnen, aber theoretisch wäre es möglich, ein zusätzliches Stockwerk einzurichten.

Sicher, wenn man den Murpark aufstockt. Mit den aktuellen Räumlichkeiten wäre das sicher nicht möglich, die sind definitiv zu niedrig.

Zitat

Und wie Grazer111 schon erwähnt hat, solche Elektromärkte sind Frequenzbringer, daher möchte er die ersten 3 Jahre mietfrei, sofern das Gerücht stimmt.

Und um genau das beurteilen zu können, wollte ich die Quelle wissen.
Ich könnt auch schreiben: Conrad würde in der Annenpassage die Saturnflächen übernehmen, sofern sie 5 Jahre mietfrei und eine Glaskuppel bekommen. Wäre evtl auch interessant für die Annenpassage, aber trotzdem ein Blödsinn.


Das stimmt sogar sicher und auch in Seiersberg ist der Mediamarkt noch 2 jahre Mietfrei.

Quelle?

Zitat

Die Metrogruppe hat noch ganz andere Pfeile im Köcher zB: Darf der Müller im Citypark keine CDs führen weil der Saturn da der Platzhirsch ist.

Quelle?

Zitat

Der Saturn im  Center Nord bereut schwerstens den Standort Annenpassage aufgegebn zu haben.

Das hab ich schon oft gehört. Was hindert ihn, dorthin zurück zu siedeln, sobald der Mietvertrag ausgelaufen ist? Daher: Quelle?

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 08, 2010, 10:35:15
Nachdem am Jakominiplatz beim Nowi heftig umgebaut wird die dazugehörige Frage:

Kommt der wieder? Kommt was anderes? Wer weiß etwas?   ???
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 15, 2010, 18:43:51

Zwar etwas spät - Der Nowi hat nach dem Umbau(?) wieder offen. Ich war zwar sehr selten dort drinnen, von außen würde ich meinen, da hat sich gar nichts geändert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Kronprinz am Mai 15, 2010, 18:59:16



Und um genau das beurteilen zu können, wollte ich die Quelle wissen.
Ich könnt auch schreiben: Conrad würde in der Annenpassage die Saturnflächen übernehmen, sofern sie 5 Jahre mietfrei und eine Glaskuppel bekommen. Wäre evtl auch interessant für die Annenpassage, aber trotzdem ein Blödsinn.

Wieso sollte Conrad schon wieder übersiedeln???
Weil im Center West die Kündigungswelle seitens der Angestellten wegen unzufriedenheit rollt?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Kronprinz am Mai 15, 2010, 19:06:09
Annenstrasse: Der Juwellier Buchhaus und das Angeschlossene Modellbahn 35 by Buchhaus haben vor einem Monat geschlossen.

Der Juwellier sollte im gleichen Geschäftslokal wieder eröffnen, der Modellbahnladen ca. 100 Meter stadteinwärts
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Mai 15, 2010, 19:29:48

Der Juwellier sollte im gleichen Geschäftslokal wieder eröffnen, der Modellbahnladen ca. 100 Meter stadteinwärts


Vermutlich dann wohl im alten Buchhaus-Geschäftslokal.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Kronprinz am Mai 15, 2010, 19:35:00


Der Juwellier sollte im gleichen Geschäftslokal wieder eröffnen, der Modellbahnladen ca. 100 Meter stadteinwärts


Vermutlich dann wohl im alten Buchhaus-Geschäftslokal.

Der Juwellier ja, Modellbau nein
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Mai 21, 2010, 15:12:42
An der Ecke Lazarett- und Schönaugürtel (ehemaliger Boschdienst) entsteht ein neuer Hofer. Was zunächst völlig uninteressant ist. Betrachtet man die Baustelle, deutet alles auf die erste "Hofer-Tankstelle" in Graz hin.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 21, 2010, 16:15:09

Oh :o :D, danke für die Info!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juni 01, 2010, 13:22:06
Geschlossenes Hotel Grazerhof wird neu ausgerichtet

Unten zieht Café-Kette ein, oben werden Studiosi wohnen.
Grazerhof: Ende des Vorjahres ging in den 25 Hotelzimmern das Licht aus. Nun wird das Haus umgebaut

Auf einem Zettel an der Eingangstür wurde Ende 2009 die Hiobsbotschaft verkündet: Das Hotel Grazerhof, das jahrzehntelang für "gemütliche Gastlichkeit im Zentrum der Altstadt" gesorgt hatte, "ist geschlossen". Die Betreiberfamilie gehe in Pension, hieß es.

Seither hat so mancher Passant seine Nase an eine der Fensterscheiben gepresst und sich beim Blick in die dunklen Räume gefragt: Und was jetzt?

Eine ganze Menge, antwortet man jetzt seitens der Blaschitz-Immobilien-Gesellschaft, die das Objekt erworben hat: Denn aus dem Hotel wird bis Ende des Jahres eine Wohngemeinschaft aus Kaffeehaus und Studenten-Apartments.

Das Hotel Grazerhof an der Ecke Schmiedgasse/Stubenberggasse war eine Institution: 31 Jahre lang wurde es von Angela und Alfred Hödl geführt, zuvor hatten Hödls Eltern das Haus 40 Jahre lang unter dem Namen "Kleiner Steirerhof" betrieben - doch Ende 2009 ging das Licht aus.

Vorübergehend: Denn Peter Blaschitz, der das Haus über seine Immobilien-Gesellschaft gekauft hat, will diesem zu neuem Glanz verhelfen. "Im Parterre werden wir einen für Graz neuartigen Gastro-Bereich eröffnen", verrät Blaschitz. Diesen werde eine internationale Café-Kette betreiben ("Wir bringen die Verhandlungen gerade zum Abschluss") und dabei neben Kaffee und Kuchen unter anderem auch Mittagsmenüs servieren.

Und oben? Blaschitz: "Hier werden wir speziell für Studenten geplante Apartments errichten, jedes so um die 30 Quadratmeter groß."

Die ersten Scheibtruhen werden im Sommer ins Rollen kommen, Ende des Jahres soll der Umbau abgeschlossen sein.
MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2364837/neues-kaffeehaus.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: swbxxx am Juni 02, 2010, 01:40:42
Bitte jetzt keine Starbucks-Spekulationen,... ;)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juni 02, 2010, 09:30:34
Hallo und Willkommen im Forum!

Graz könnte aber schon eine Starbucks Filiale brauchen, allerdings erscheint mir die Lage ein bisschen vom Schuß zu sein.
Direkt in der Herrengasse wäre die Frequenz sicher besser.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 05, 2010, 23:06:47

Tja, Gerüchte gab's viele in den letzten Jahren...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4010 am Juni 06, 2010, 19:19:44

Graz könnte aber schon eine Starbucks Filiale brauchen, allerdings erscheint mir die Lage ein bisschen vom Schuß zu sein.
Direkt in der Herrengasse wäre die Frequenz sicher besser.


Ah, wer braucht schon einen Starbucks... Die überteurten Preise sind einfach nur mehr unverschämt, egal wie gut der Kaffee auch schmecken mag :-X :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Juni 07, 2010, 21:18:06
Für einen gscheiten Kaffee geht man in Graz am Besten eh zum Tribeka...  8)

Aber ein Starbucks an dem Eck wär' vielleicht gar nicht so schlecht, um ein bisserl Frequenz für die Schmiedgasse zu generieren...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 07, 2010, 22:01:05

Ja, der schmeckt gut. Ohne Cookies geht's bei mir nicht.

Zitat
Frühstücksbuffet gibt es täglich von 06:30 - 10:00 um EURO 7,90 pro Person.

Zwar etwas teuer, aber nachdem man sich bedienen kann... :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 13, 2010, 10:54:01

Media-Markt macht Werbung in den Grazer Zeitungen mit der Überschrift "Wir eröffnen im Herbst unseren neuen Standort Graz!"
Keine nähere Info, wo. Murpark? ??? :o :D

EDIT: Habe dazu auch schon etwas gefunden:


Media Markt will in den Cosmos: neue Märkte in Amstetten und Feldkirch 10.06.2010

Media-Saturn spitzt auf immer mehr Cosmos-Standorte. Vorgestern, Dienstag, machte die Großflächen-Kette neue Filialen im City Center Amstetten (23.500 Quadratmeter Verkaufsfläche), sowie im Bürser Zimbapark (Vorarlberg) klar. Bereits vorige Woche ließ sich der Filialist in Graz eintragen.

Media-Saturn ließ gestern die "Media Markt Amstetten TV-Hifi-Elektro GmbH" am Landesgericht St. Pölten und die "Media Markt Bürs TV-Hifi-Elektro GmbH" am Landesgericht Feldkirch eintragen, berichtet das Wirtschaftsblatt. An beiden Standorten war bislang Cosmos vertreten.

Doch damit nicht genug: Der Großflächen-Filialist verhandelt zudem schon seit längerem mit Richard Lugner um den Standort in der Lugner City. Elektrojournal Online sprach bereits Anfang Mai mit dem Baumeister über seine Pläne mit der freien Fläche.  Allerdings gibt es auch noch andere Intressenten. Elektrojournal Online berichtete.

Vorige Woche hat sich die Kette übrigens für den Cosmos-Standort im Grazer Einkaufszentrum Murpark eingetragen.

Quelle: http://www.elektrojournal.at/ireds-104807.html
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 15, 2010, 09:52:45

Elektro-Impuls in Liebenau

Einkaufszentrum Murpark: Das Rätsel, wer die geschlossenen Cosmos-Flächen übernimmt, hat ein Ende - Media Markt soll im Herbst einziehen.


Von offizieller Seite gibt man sich sehr zurückhaltend, ein "Kein Kommentar!" ist oft das höchste der Gefühle. Umso euphorischer wird hinter den Kulissen ein seit Langem geplanter Neustart vorbereitet: Denn wie die Kleine Zeitung erfahren hat, soll die Elektronik-Kette Media Markt im Einkaufszentrum Murpark eine Filiale eröffnen. Idealerweise im Herbst.

Seitens der Murpark-Führung heißt es, dass man derzeit keine Stellungnahme abgeben könne. Sigrid Kuhn, Pressesprecherin der "Media-Saturn BeteiligungsgesmbH Österreich", verrät immerhin, es sei "denkbar, dass wir im Murpark einen neuen Standort eröffnen, das wäre im Sinne unserer Expansionsstrategie. Aber noch ist nichts fixiert." Für Details sei es noch zu früh.

Doch gerade Letztere offenbaren, dass man sich längst nach Kräften um die neue Filiale bemüht: Nicht nur, dass in Inseraten Mitarbeiter für "unseren neuen Standort Graz" gesucht werden. Wie man seitens des Landesgerichts der Kleinen Zeitung bestätigt, wurde auch die Gesellschaft "Media Markt Graz Liebenau TV-Hifi-Elektro GesmbH" ins Firmenbuch eingetragen - unter der Adresse "Ostbahnstraße 3", die Anschrift des Murparks.

Die insolvente Elektrohandelskette Cosmos musste ja heuer alle Filialen schließen (wir berichteten) - im März auch jene im Murpark. Doch ein Einkaufszentrum braucht einen Elektromarkt als Frequenzbringer, also sollte rasch ein Nachfolger für die 3500 Quadratmeter große Cosmos-Fläche gefunden werden. Genau das scheint nun geglückt zu sein: Wie es heißt, sind die Verträge mit Media Markt zwar noch nicht unterschrieben, die Gespräche aber "in der Finalphase".

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2374419/elektro-impuls-liebenau.story)


Styria-Mobile Leser wissen es früher. 8)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juni 15, 2010, 12:11:47
Endlich wieder einer, der mit der Straßenbahn komfortabel zu erreichen ist.    :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juni 22, 2010, 16:12:03

An der Ecke Lazarett- und Schönaugürtel (ehemaliger Boschdienst) entsteht ein neuer Hofer. Was zunächst völlig uninteressant ist. Betrachtet man die Baustelle, deutet alles auf die erste "Hofer-Tankstelle" in Graz hin.
LG!Christian


Da bin ich grad einmal wieder vorbeigefahren. Und siehe da, statt der Zapfsäulen stehen Bäume in den "Inseln". Eigentlich nicht schlecht!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 22, 2010, 16:27:38

Ja, ein sehr großer Parkplatz, wie ich finde.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 03, 2010, 12:44:22

Grazer Traditionsbäckerei in Konkurs

Mit der Bäckerei Eberle GesmbH ist eine Grazer Traditionsbäckerei in den Konkurs geschlittert. Fünf Filialen stehen vor Schließung.


Wie der KSV 1870 und der Alpenländische Kreditorenverband am Freitag mitteilten, sind von der voraussichtlichen Schließung 27 Dienstnehmer in der Produktionsstätte und in fünf Filialen betroffen.

Mit 200.000 Euro überschuldet

Der seit 1927 bestehende und seit 1987 als GmbH geführte Familienbetrieb Eberle ist laut Kreditschützern mit rund 200.000 Euro überschuldet. Mit ein Grund für die schlechte Geschäftsentwicklung sei ein längerer krankheitsbedingter Arbeitsausfall des Geschäftsführers gewesen. Eine Fortführung des Unternehmens sei nicht geplant.

Die Insolvenz reihe sich in die Serie insolventer Backbetriebe innerhalb der letzten beiden Jahre ein, so der AKV. 2008 sind sieben steirische Bäckereien mit zusammen 180 Arbeitnehmern pleitegegangen.

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2390875/grazer-traditionsbaeckerei-konkurs.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Walter4041 am Juli 04, 2010, 07:25:38

Grazer Traditionsbäckerei in Konkurs


Und wieder eines der unzähligen Opfer der ausländischen Billig-Teiglinge.  :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juli 04, 2010, 12:51:43
Ich weiß ja nicht wie das beim Eberle war, aber generell sind Backwaren in den letzten Jahren gewaltig teurer geworden, und es gibt massige (von den Handelsketten auch verlangte) Überproduktion, also da läuft in der Branche denke ich an mehreren Ecken was falsch.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 05, 2010, 08:19:02
Eberle ist kein Opfer der Teiglinge, Walter4041, sondern der Konsumenten (wieso übrigens der ausländischen, es gibt genügend österreichische Hersteller!). Es ist so wie bei den Nebenbahnen: keiner fährt damit, und wenn sie geschlossen werden, ertönt das große Geschrei. Und neben den Konsumenten sind doch wohl auch die anderen Grazer Großbäcker an diesen "Konzentrationsprozess" beteiligt.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 05, 2010, 13:42:37
De gustibus non est dispudandum.
Ich meine auch, daß vor 20 Jahren die Kotzbecksemmeln besser geschmeckt haben, vor allem auch die Handkaiser. Also kauf ich dort keine mehr. Abgesehen davon habe ich auch bei den Grazer Großbäckereien keine Garantie, daß diese keine Teiglinge machen, tiefgefrieren und nach und nach aufbacken. Und es ist auch ein Unterschied, ob man billig oder preiswert kauft. Und die Zeiten, in denen wir auch hier krach-frische Semmeln bekommen haben, sind vorbei.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 14, 2010, 10:41:09

Wobei ich sagen muss, das mir die Ja!Natürlich Semmerln am besten schmecken. Fast immer frisch und der Geschmack ist auch gut.
Im Vergleich dazu die Semmerl vom Spar - ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll - auf jeden Fall ein großer Unterschied.


Ach ja, morgen Neueröffnung des Hofer-Marktes am Karlauer Gürtel! (8:00 Uhr) In den Zeitungen weisen doppelseitige Angebote auf die Neueröffnung hin.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juli 28, 2010, 11:02:16
Grazer Traditionsautohäuser schließen

Radikaler Umbruch bei zwei Grazer Traditionsautohäusern: Max Braunstein gibt seinen Betrieb in neue Hände, Klaus Reisinger verkauft seine Zentrale und will neu durchstarten.

Über Jahrzehnte war Salis & Braunstein nicht nur der erfolgreichste Opel-Händler Österreichs, sondern verfügte auch über das größte Teilelager Europas
Was in der Branche schon seit längerer Zeit die Runde macht, ist jetzt offiziell: Max Braunstein, einer der schillerndsten Köpfe der heimischen Wirtschaft, zieht sich völlig aus dem wohl bekanntesten und traditionsreichsten steirischen Autohandelsbetrieb zurück und übergibt das Unternehmen an den bisherigen Geschäftsführer Martin Kutschka, der jetzt 100 Prozent der Gesellschafteranteile hält und alleiniger Eigentümer von Salis & Braunstein ist. Max Braunstein hatte das von seinem Vater Max und Gubert von Salis 1938 gegründete Unternehmen 1981 zusammen mit dem Stiefsohn von Salis, Walter Kleinsasser, übernommen. Seit 2004 kontrollierte Braunstein die Firma alleine. Über Jahrzehnte war Salis & Braunstein nicht nur der erfolgreichste Opel-Händler Österreichs, sondern verfügte auch über das größte Teilelager Europas. In den besten Jahren verkaufte man über 6000 Neuwagen pro Jahr und beschäftigte knapp 300 Mitarbeiter.
Neben Opel vertreibt Salis & Braunstein seit Jahren auch Suzuki und Citroen, von der Marke BMW musste man sich wieder trennen. Beim Engagement für die deutsche Premium-Marke hatte sich Braunstein überhoben, der Betrieb brachte das Unternehmen in eine bedrohliche finanzielle Schieflage. Die Immobilie gehört inzwischen AVL List, den BMW-Betrieb hat Gady gepachtet. Im Herbst will der neue Salis-Eigentümer übrigens die Kernmarke Opel in eine eigene Gesellschaft ausgliedern - General Motors Austria wird sich daran mit 49 Prozent beteiligen. Max Braunstein, der kürzlich sein 50-jähriges Firmenjubiläum gefeiert hat, geht in den Ruhestand.

Eine radikale Veränderung steht auch bei Ford Reisinger an. Der älteste Ford-Vertragshändler Österreichs, gegründet 1924 von Erich Reisinger, gibt seinen Stammsitz in Eggenberg auf. Wie von Ford Österreich bestätigt, hat Klaus Reisinger, der seit 1970 in dritter Generation das Traditionsunternehmen führt, die Immobilie bereits an einen Projektentwickler verkauft - zu den Interessenten für eine Betriebsansiedelung soll Spar gehören. Nach dem Abschied in der Alten Poststraße 2012 will Reisinger allerdings noch einmal mit einem Betrieb am Stadtrand durchstarten.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/2421095/aera-geht-zu-ende.story (http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/2421095/aera-geht-zu-ende.story)




Zeit wirds. Der Spar geht mir schon ab.  :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 31, 2010, 22:46:00

Das Geschäftesterben in der Jakominigasse geht weiter
American Discount ist in die Annenpassage übersiedelt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juli 31, 2010, 23:05:11

Das Geschäftesterben in der Jakominigasse geht weiter
American Discount ist in die Annenpassage übersiedelt.


Naja, die AP ist auch nicht viel weniger tot.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juli 31, 2010, 23:53:25
Ich hab mir ja schon überlegt ob man die Bim nicht durch die Annenpassage zum Bahnhof hätte führen können  :P
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 24, 2010, 07:32:48
Neues Gastro-Konzept mitten im Zentrum

Die Konditorei Sorger zieht in das frühere Hotel Grazerhof ein und eröffnet dort eine in jeder Hinsicht "neue" Filiale.

In den Gesprächen mit allen Beteiligten liegen jede Menge Vorfreude und Zuversicht in der Luft - kombiniert mit einem Schmunzeln der Marke "Die Grazerinnen und Grazer werden Augen machen". Tatsächlich ist seit wenigen Tagen fix, dass das Zentrum der Murmetropole bald ein nagelneues Gastro-Konzept erlebt: Serviert wird es von der Konditorei "Sorger", die in das frühere Hotel "Grazerhof" an der Ecke Schmiedgasse/Stubenberggasse einzieht.

"Ja, es ist so weit alles unter Dach und Fach", bestätigt Peter Blaschitz gegenüber der Kleinen Zeitung. "Wir müssen bloß noch mit der Altstadtkommission die künftige Eingangssituation abklären." Blaschitz hat ja das 2009 geschlossene Hotel Grazerhof, jahrzehntelang eine Institution in der Stadt, über seine Immobilien-Gesellschaft gekauft.

Wie der Neustart aussehen sollte, war ihm rasch klar: Oben werden speziell für Studenten geplante Appartements errichtet - "und im Parterre werden wir einen für Graz neuartigen Gastro-Bereich eröffnen", kündigte Blaschitz an (wir berichteten).

Was - und vor allem wen - er da im Auge hatte, ist nun klar: Denn über Vermittlung der Grazer jkp-Immobilien fand Blaschitz zur Konditorei Sorger: "Es stimmt, wir werden an diesem Standort etwas völlig Neues und Spannendes bieten", betont Ulrike Sorger-Domenigg. Alles will sie noch nicht verraten - nur so viel vorweg: Da jeden Tag unzählige Fußgänger sowie Radfahrer durch Schmied- und Stubenberggasse sausen, werde man in der künftigen Filiale das Gastro-Angebot verstärken. "Essen zum Mitnehmen wird ein wichtiges Thema sein", so Sorger-Domenigg,

Ach ja: Im März soll's losgehen.
MICHAEL SARIA




Wird offenbar doch nichts mit einer Starbucks Filiale in Graz...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 31, 2010, 09:32:26
Sperrstund' am Hauptplatz

"Ratskeller":
Erst Ende Juli war Konkursverfahren eröffnet worden, nun wurde das Traditionslokal zugesperrt. Wie es weitergeht, ist noch offen.

Die Stimme bricht, es fällt Herbert Zach schwer, die Hiobsbotschaft zu bestätigen. "Ja, es wurde leider angeordnet, dass wir unser Lokal schließen." Immerhin waren es zwölf Jahre, in denen er mit seiner Frau Helga unzählige Gäste im "Ratskeller" in der Grazer Herrengasse begrüßen konnte - doch nun wurde im Zuge des Konkursverfahrens entschieden, das Traditionsgasthaus zuzusperren.

Erst Ende Juli waren über dem Idyll, das auf Höhe des Grazer Hauptplatzes über einen Hofeingang erreichbar ist, dunkle Wolken aufgezogen: Über das Vermögen der Lokalbetreiberin wurde ein Konkursverfahren eröffnet (wir berichteten).

Zugleich hieß es aber, dass eine "Fortführungskaution" hinterlegt wurde und daher das in Pacht geführte Gasthaus vorerst offen bleibe. Auch Herbert Zach selbst betonte, den Ratskeller zumindest bis Ende August zu führen - "aber hoffentlich noch viel länger", fügte er hinzu.
Doch dazu kam es nicht: Vergangenen Freitag wurde "die Schließung des Unternehmens angeordnet", wie Rechtsanwalt Friedrich Filzmaier bestätigt, der das Ehepaar Zach in diesem Verfahren vertritt. "Im Einvernehmen mit dem Masseverwalter. Es hat sich leider gezeigt, dass ein dauerhafter Fortbetrieb wirtschaftlich nicht zielführend ist."
Nun gehe es darum, "das Inventar und den Standort bestmöglich zu verwerten. Es gibt auch schon Interessenten", verrät der Rechtsanwalt.

Herbert Zach selbst fällt es schwer, darüber zu reden. "Ich kann nur sagen, dass es uns leidtut. Und wir möchten uns bei all unseren Gästen bedanken."

MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2463057/sperrstund-hauptplatz.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am August 31, 2010, 10:29:03
Also auf in die Peterweinstube! Da ist er noch.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 10, 2010, 11:15:31
Weitere Grazer Traditionsbäckerei insolvent

Kotzbeck-Loh will nun ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung durchführen. Bereits im Sommer war die Bäckerei Eberle in den Konkurs geschlittert.

Im Jahre 1910 wurde das Unternehmen von Anna und Johann Kotzbeck gegründet - genau 100 Jahre später muss man einen schweren Gang antreten: Die Grazer Traditionsbäckerei Kotzbeck-Loh, in vierter Generation von Gregor Loh geführt, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Man betont, dass der Betrieb aufrechterhalten werden soll.

Wie Creditreform und Alpenländischer Kreditorenverband gestern mitteilten, liegt eine Überschuldung von rund 304.000 Euro vor. Gegenüber der Kleinen Zeitung verweist Rechtsanwalt Georg Dieter im Namen des Unternehmens vor allem auf ein "extrem ruinöses Preisdiktat der großen Handelsketten". So sei Kotzbeck-Loh vertraglich verpflichtet, "jeden Tag bis 17.45 Uhr das volle Sortiment für die Filialen der Handelsketten bereitzuhalten und auch zu liefern" und nach Ladenschluss "noch nicht verkaufte Waren zurückzunehmen". Steigende Lohnkosten, teurere Zutaten "und ein Verdrängungswettbewerb in der Branche" seien hinzugekommen.

Daher habe man nun einen Antrag "auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung" gestellt - um das Unternehmen und die Mehrzahl der Arbeitsplätze zu erhalten. Dazu wolle man Restrukturierungsmaßnahmen einleiten und die Backware künftig "vornehmlich an Endverbraucher" liefern.

Darüber hinaus wurde bereits die Liegenschaft in der Waltendorfer Hauptstraße an eine Baugenossenschaft verkauft, die Bäckerei-Zentrale wird in rund drei Jahren in den Neubau integriert.
B. HECKE, M. SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2473769/weitere-grazer-traditionsbaeckerei-insolvent.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 21, 2010, 11:11:10
Abschied nach 80 Jahren

Es ist fix: Das Grazer "Café Erzherzog Johann" sperrt am Sonntag zu. Bevor es einem Billa Platz macht, soll es noch einen Flohmarkt geben.
Sackstraße: Dass das traditionsreiche Café Erzherzog Johann zusperrt, stößt so manchem sauer auf

Auf der Internet-Homepage wird es noch als "beliebter Treffpunkt für alle GrazerInnen im Herzen der Stadt" vorgestellt. Seit gestern ist klar, dass dies nur noch wenige Tage lang gilt: Denn am Sonntag, dem 26. September, hat das Café Erzherzog Johann zum letzten Mal offen - am Tag danach wird der Standort geschlossen und zu einer Baustelle umfunktioniert.

Letzteres passiert in Hinblick auf den Nachfolger mit dem gelb-roten Sackerl: "Wir haben ja mit Billa vereinbart, dass wir die Fläche Anfang Oktober übergeben", nickt Bernhard Reif-Breitwieser, Eigentümer des "Palaishotel Erzherzog Johann" in der Sackstraße. "Vorher würde ich aber gern noch einen Flohmarkt machen. Mit all jenen Sachen, die wir in Zukunft nicht mehr verwenden."

Im Juni hatte ja der Hotelier auf die Entwicklung in der Branche angesichts der Krise verwiesen - und verraten, dass er daher sein Hotel neu aufstellen will. Dazu gehöre auch, dass er das seit 1930 bestehende Café schließe und die Fläche an Billa vermiete (wir berichteten exklusiv).

Mehr haben viele Grazer nicht gebraucht: Seit Wochen kommen sie in Internet-Foren aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Und erst gestern beklagte "Kaffeehauszeichner" Walter Felber erneut die bevorstehende Sperrstund' in der Sackstraße. "Die Politik hätte sofort zu Reif-Breitwieser gehen und sagen müssen: Reden wir offen, wie wir gemeinsam das Café erhalten können."

Der Hotelier fühlt sich durch den Wirbel "im Grunde geehrt", betont aber einmal mehr, "dass du heute mit einem Kaffeehaus leider keine großen Umsätze mehr machst". Doch er arbeite ohnehin an einer Alternative, so Reif-Breitwieser: "Unser Hotel-Restaurant ,Wintergarten' wird ebenfalls ab 27. September gesperrt, in diesem Fall aber nur vorübergehend." Ab Mitte Oktober soll dieses dann doppelt so viele Sitzplätze bieten - und ein neues Gastro-Konzept, das unter anderem "einen Kaffeehausbetrieb in verfeinerter Form" beinhalte.
MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2487455/abschied-nach-80-jahren.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am September 21, 2010, 12:16:20
Zitat

Das Grazer "Café Erzherzog Johann" sperrt am Sonntag zu.


Recht hat er. Wenn man bemerkt, daß das Pferd tot ist, sollte man absteigen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: f-taler am Oktober 03, 2010, 14:24:05
Passt zwar nur am Rande hier dazu:

Räumungsbescheid: Stopp für das letzte Sexkino in Graz

Der "Tag des Denkmals" am Sonntag wird die letzte Veranstaltung im Grazer NonStop Kino.

(http://static1.kleinezeitung.at/system/galleries_520x335/upload/3/7/5/2487037/nonstop200910kanizaj726.jpg)

Film aus heißt es jetzt im Non Stop Kino am Grazer Bahnhof

Nach jahrelangen Streitigkeiten und Prozessen ist es nun fix: Das Non Stop Kino am Grazer Hauptbahnhof, das bis zum Schluss - neben anderem Film- und Kulturangebot - die Nachfrage nach dem Sexkino befriedigt hat, muss noch diese Woche von den Betreibern geräumt werden. Der Oberste Gerichtshof hat die von den ÖBB angestrengte Räumungsklage in letzter Instanz bestätigt. Die schon lange geplante Veranstaltung zum "Tag des Denkmals" am 26. September soll aber in abgespeckter Form über die Bühne gehen.

Non Stop

Das von Walter Haslacher, dem Vater der jetzigen Betreiberin Bettina Aichbauer 1958 eröffnete Non Stop wurde Ende der 1970-er Jahre auf Grund der damaligen Nachfrage auf Sexfilme umgestellt. Nach dem Abflauen der Sexkino-Nachfrage Ende des vorigen Jahrhunderts versuchte Betreiberin Bettina Aichbauer eine Neuausrichtung. Was ihr mit dem Themenschwerpunkt "Film und Musik" oder Konzerten und anderen Events auch bisweilen gelungen ist. Sexfilme standen aber bis zum Schluss auf dem Programm. Es tue ihr leid, dass sie die Neuausrichtung nicht zu Ende führen könne, erklärt Aichbauer gegenüber der Kleinen Zeitung. Sie werde ihre künstlerischen Projekte in Zukunft aber wohl eher im Ausland realisieren.

Das Non Stop in der Herrengasse, das ebenfalls vorübergehend als Sexkino geführt wurde, hat längst geschlossen.

Bei der Nachnutzung des Kinos dürften den ÖBB aber Grenzen gesetzt sein. "Denn das Non Stop mit seinem authentischen Erhaltungszustand gilt als bedeutendes Dokument für die Kino-Architektur der 1950-er Jahre und wurde unter Denkmalschutz gestellt", heißt es im Bundesdenkmalamt für Steiermark. Deshalb gibt es dort am Sonntag, 11 Uhr, auch die Veranstaltung zum "Tag des Denkmals". Das Abendprogramm entfällt.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2487037/stop-fuer-letzte-sexkino-graz.story#forummain)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Oktober 03, 2010, 14:36:30
Gratuliere ÖBB - die nächsten leerstehenden Räume am Bahnhof. ..
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 03, 2010, 14:39:17

Gratuliere ÖBB - die nächsten leerstehenden Räume am Bahnhof. ..


Ich bezweifle, daß das Ding noch als Kino zu gebrauchen ist, wenn die Straßenbahn unmittelbar darunter durch den Keller fährt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 06, 2010, 23:32:19

Am 28. Oktober wird Media-Markt seine zweite Filliale im Großraum Graz am Murpark eröffnen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 20, 2010, 11:00:47

Zitat
Am 28. Oktober wird Media-Markt seine zweite Filliale im Großraum Graz am Murpark eröffnen.

Von 7:00 Uhr bis 21:00 einkaufen
Ob es da auch wieder so rund geht, wie bei der Neueröffnung vor zwei Jahren in Seiersberg. ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 20, 2010, 12:25:55
Zitat

Am 28. Oktober wird Media-Markt seine zweite Filliale im Großraum Graz am Murpark eröffnen.


Gott sei Dank! Ein Einkaufszentrum ohne Elektrotandler ist eh nur halb so lustig.   8)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 20, 2010, 12:32:37

Und noch ein Link: http://www.murpark.at/
Zitat
Alle Shops im MURPARK feiern mit und haben für Sie am 28.Oktober bis 21.00 Uhr geöffnet!!!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Oktober 20, 2010, 17:53:46
Der Billa am Ende der Schönaugasse hat auch zugesperrt.
Das Gebäude wurde bereits dem Erdboden gleich gemacht.

Offenbar wird diese Filiale in die Münzgrabenstraße verlegt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 23, 2010, 10:47:13

Marktlücke ist Geschichte

Murpark: Nach der Cosmos-Sperrstunde wurde Nachfolger gesucht - und mit Media Markt gefunden. Dieser sperrt nächste Woche auf.

MICHAEL SARIA

Es soll Leute geben, die schon die Kommode zur Seite gerückt haben - um Platz zu schaffen für eines der Eröffnungsangebote. Die Leitung des Murparks rechnet jedenfalls mit einem enormen Zulauf an diesem 28. Oktober. Wenn der neue Media Markt das letzte Kabel ansteckt und eröffnet. Um 7 Uhr.

In der neuen Filiale im Liebenauer Einkaufszentrum werden sich unter anderem Flachbildschirme, Kaffeemaschinen und DVD-Player auf 3500 Quadratmetern ausbreiten. Es ist die frühere Fläche der insolventen Elektrokette ,,Cosmos" - und ein Wechsel, der österreichweit Schule macht: Denn vier von fünf Media-Markt-Filialen, die 2010 eröffnet werden, sind ehemalige Cosmos-Standorte.

Als der Neuzugang im Murpark bekannt wurde (wir berichteten exklusiv), reagierte mancher jedoch hellhörig: Wird das nicht gerade der ,,andere" Media Markt in Seiersberg massiv spüren? Es sei unbestritten, dass dies ,,gewisse Folgen haben wird, auch für unseren Media Markt", meinte Christian Guzy, einer der Eigentümer der Shoppingcity Seiersberg.

Doch Reinhard Knaus, Geschäftsführer des Media Markts im Murpark, fürchtet keine Konkurrenz im eigenen Haus: ,,Im Gegenteil, wir sehen unseren Standort als zusätzlichen Mehrwert. Der Erfolg in Seiersberg zeigt uns, dass unser Angebot speziell in den großen Einkaufscentern voll angenommen wird."

Murpark-Leiterin Edith Münzer freut sich jedenfalls auf die Eröffnung in der kommenden Woche, schließlich sei ein Elektromarkt in einem Einkaufscenter essenziell. ,,Und das haben wir nicht nur am Vatertag ganz massiv gespürt."

Quelle: www.kleine.at (http://www.kleinezeitung.at)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 26, 2010, 13:08:24

Gratuliere ÖBB - die nächsten leerstehenden Räume am Bahnhof. ..


Der Oberste Gerichtshof scheint durchaus Sinn für Humor zu haben:

Wer vier Ohrfeigen hinnimmt, muss noch keine 30 dulden

Der Oberste Gerichtshof veranschaulichte einen Streit um Lärm mit sehr plakativen Ausdrucksweisen.

Manchmal übernehmen sogar Höchstrichter volksnahe Formulierungen. So geschehen im Fall des Grazer Bahnhofskinos. 1956 hatten die ÖBB das Kino genehmigt, seit der Jahrtausendwende ließ der Betreiber dort aber zunehmend auch Musikveranstaltungen abhalten. Diese wurden von Jahr zu Jahr häufiger. Die Folge waren Lärmbelästigungen, denn die Musik war auch außerhalb des Kinos zu hören. Überdies hielten sich betrunkene Personen vor dem Kino und vor einem benachbarten Hotel auf. Ja, selbst auf den Bahnsteigen und in den Zügen verliehen Jugendliche ihrer Feierlaune Ausdruck.

Da ein Mahnschreiben erfolglos blieb, brachte der Vermieter Räumungsklage ein. Der Kinobetreiber verwies darauf, dass der Vermieter jahrelang die Veranstaltungen geduldet habe. Das Bezirksgericht Graz-West entschied für den Vermieter. Das Grazer Landesgericht für Zivilrechtssachen wies die Räumungsklage hingegen ab. Der Oberste Gerichtshof (OGH) entschied aber wieder für den von der Kanzlei Doralt Seist Csoklich vertretenen Vermieter. Dabei haben die Höchstrichter betont, dass man als Vermieter, nur weil man sich die Veranstaltungen einst (viermal im Jahr) hat gefallen lassen, noch nicht auf das Räumungsrecht bei künftigen Problemen verzichtet.

Und mittlerweile fänden die Musikveranstaltungen dreißigmal pro Jahr statt. Wörtlich meinte der OGH: ,,Das in der Revisionsbeantwortung selbst als ,plastisch drastisch' bezeichnete Beispiel des Mieters, der den Vermieter zunächst vier Mal jährlich und in der Folge acht Mal jährlich ohrfeigt, ohne dass der Vermieter Konsequenzen zieht, belegt die Richtigkeit dieses Grundsatzes eindrucksvoll."

Und weiter folgerte das Höchstgericht: ,,Selbstverständlich kann der Vermieter in diesem von der beklagten Partei gewählten Beispielsfall das Mietverhältnis auflösen, wenn der Mieter ihn nun im achten Jahr 25- bis 30-mal jährlich ohrfeigt" (3 Ob 87/10f).

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.10.2010)

Quelle: http://diepresse.com/home/recht/rechtallgemein/604892/index.do (http://diepresse.com/home/recht/rechtallgemein/604892/index.do)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Oktober 28, 2010, 09:10:55
Bei der heutigen Media-Markt Eröffnung war ein riesiger Andrang....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 28, 2010, 16:38:23

Habe am Nachmittag reingeschaut. Es war viel los - eh klar. ;)
Hatte das Gefühl, es gab mehr Securitys als Mitarbeiter. :o
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am Oktober 28, 2010, 20:56:21


Habe am Nachmittag reingeschaut. Es war viel los - eh klar. ;)
Hatte das Gefühl, es gab mehr Securitys als Mitarbeiter. :o


Habe am Abend reingeschaut, war auch noch sehr viel los. Das mit den Securities stimmt, da waren wirklich eine ganze Menge.

Interessant waren die Eröffnungsangebote: Die Wii, das vermutlich einzig wirklich extrem günstige Angebot war schon am Vormittag weg (eine Bekannte wollte es um 10:00 Uhr kaufen, war aber schon ausverkauft), der I-Pod war weg, aber von den Fernsehern standen noch einige rum und von den 1TB Festplatten um €59,- die nicht wirklich günstiger waren als anderswo stand noch eine ganze Palette rum, und das um 20:00 Uhr. Bei der Eröffnung in Seiersberg war schon um 10:00 keine Eröffnungs-externe Festplatte mehr zu haben. Aber damals war der Preis dafür wirklich gut.

Anscheinend wissen die Leute doch was wirklich billig ist, und was nicht! Artikel mit Normalpreis als Eröffnungsangebot zu verkleiden zieht nicht (mehr).
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 28, 2010, 21:51:48

Danke für die Eindrücke.
Habe mir auch überlegt die Festplatte zu kaufen, muss dir aber Recht geben, so billig war sie dann auch nicht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 29, 2010, 12:19:16
Wie bei jeder Media Markt Neueröffnung gibt es solche langen Warteschlangen, das gleiche hat sich gestern auch bei der Saturn Neueröffnung in Wien im Donauzentrum abgespielt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Oktober 29, 2010, 12:27:56

Naja, Wien ist aber ein anderes Kapitel - Ich meine, bei uns gibt es zwar auch schon genug Einkaufszentren aber in Wien entstehen offenbar noch immer welche. Da gibt es ja teilweise recht schwach frequentierte Center, zumindest habe ich das mal wo aufgeschnappt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 29, 2010, 12:31:39


Naja, Wien ist aber ein anderes Kapitel - Ich meine, bei uns gibt es zwar auch schon genug Einkaufszentren aber in Wien entstehen offenbar noch immer welche. Da gibt es ja teilweise recht schwach frequentierte Center, zumindest habe ich das mal wo aufgeschnappt.


In Wien gibt es eigentlich auch genug Einkaufszentren, in Liesing wurde vor kurzer Zeit auch ein neues EKZ eröffnet.
Donauzentrum und Gerngross haben einige Zeit umgebaut und erstrahlen im neuen Glanz.

In Graz gibt es genug Einkaufszentren, mehr brauchen wir nicht mehr, aber schade das die Annenpassage so den Bach runter geht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am Oktober 29, 2010, 16:57:19



Habe am Nachmittag reingeschaut. Es war viel los - eh klar. ;)
Hatte das Gefühl, es gab mehr Securitys als Mitarbeiter. :o


Anscheinend wissen die Leute doch was wirklich billig ist, und was nicht! Artikel mit Normalpreis als Eröffnungsangebot zu verkleiden zieht nicht (mehr).


In jedem Geschäft kann ich vor einem Produkt mit meinem iPhone (oder anderem Smartphone) im Netz nachschauen ob das Produkt wirklich so billig ist, wie man mir vorgaukeln will.
Erstellt am: Oktober 29, 2010, 16:55:13

In Graz gibt es genug Einkaufszentren, mehr brauchen wir nicht mehr, aber schade das die Annenpassage so den Bach runter geht.


Die Annenpassage hat hoch gepokert und auf die Altstadtgalerien gehofft. Aber die Vienna Insurance braucht ohnehin den einen oder anderen Abschreibposten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Oktober 29, 2010, 17:36:39
Ein Lob der freien Marktwirtschaft!
Das wollten wir doch alle. Und wenn etwas schiefgehen sollte, gibt es ja dann noch einen Sozialplan. Oder staatliche Bürgschaften, wenn es etwa eine Bank oder sowas treffen sollte. Solange es aber genügend Arschlöcher mündige Bürger gibt, die das alles finanzieren, ohne aufzumucken, läuft das alles so weiter. Übrigens: W.C. Strache zu wählen ist sicher keine Alternative, denkt an die großen Fachleute wie Gorbach, Forstinger etc.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Oktober 29, 2010, 18:27:11
Also das mit dem Media Markt finde ich gut. Der in Seiersberg war mit dem öffentlichen Verkehr nicht gut erreichbar, der Murpark ist es hingegen schon - nur war für mich nicht viel dabei.

Was den Billa in der Schönaugasse angeht: Da habe ich auch geschaut. Vor kurzem noch eingekauft und schon ist alles weg...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 5047er am Oktober 29, 2010, 18:41:56


Naja, Wien ist aber ein anderes Kapitel - Ich meine, bei uns gibt es zwar auch schon genug Einkaufszentren aber in Wien entstehen offenbar noch immer welche. Da gibt es ja teilweise recht schwach frequentierte Center, zumindest habe ich das mal wo aufgeschnappt.

In Wien gibt es in etwa doppelt so viele Einkaufszentren wie in Graz und das bei 6 mal so vielen Einwohnern.

Bezüglich Frequenz: Schau dir mal z.B.: das Shopping Nord unter der Woche an, da weiß man oft nicht, ob es geschlossen oder geöffnet ist.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am Oktober 29, 2010, 19:49:29



Naja, Wien ist aber ein anderes Kapitel - Ich meine, bei uns gibt es zwar auch schon genug Einkaufszentren aber in Wien entstehen offenbar noch immer welche. Da gibt es ja teilweise recht schwach frequentierte Center, zumindest habe ich das mal wo aufgeschnappt.

In Wien gibt es in etwa doppelt so viele Einkaufszentren wie in Graz und das bei 6 mal so vielen Einwohnern.

Bezüglich Frequenz: Schau dir mal z.B.: das Shopping Nord unter der Woche an, da weiß man oft nicht, ob es geschlossen oder geöffnet ist.


In Graz kann das auf die Dauer nicht gut gehen. Es gibt einfach zu viele EKZs. Ich dachte immer das das Shopping Center West als erstes draufgehen würde, aber es scheint sich erhohlt zu haben. Dafür ist das Shopping Nord zur Zeit wohl das schlechtest frequentierte EKZ.

Die Wiener EKZs, die ich kenne sind immer gut besucht. Vor allem im Donauzentrum und in der SCS ist immer die Hölle los, egal welcher Tag und welche Uhrzeit. Abends und Samstags findet man oft nicht mal mehr brauchbare Parkplätze. Und das SCS lebt auch noch vom dicht besiedelten Süden Niederösterreichs.

Die kleineren EKZs wie das Stadioncenter, Columbus Center, Q19, Lugner City oder das neue Riverside haben einen guten Einzugsbereich für regionale Kunden. Und da Wien so viele Einwohner hat, machen diese "regionalen" Kunden schon mal die gleiche Menge aus, wie Graz überhaupt Einwohner hat.

Ein anderer Vergleich wäre auch mal Graz mit Salzburg und mit Linz. In Linz Umgebung gibt es zwei große EKZs: die Plus City und die UNO Shopping. Sonst gibt es nicht viel, höchstens noch die Innenstadtpassage mit dem Saturn. In Salzburg gibt es überhaupt nur ein großes EKZ: Der Europark. Sonst gibt es dort noch am Bahnhof ein kleines Einkaufszentrum. Das Airportzentrum ist ja eingegangen, dort ist jetzt ein Outlet-Center und ein Fachmarktzentrum!

Also diese zwei Städte haben viel, viel weniger EKZ-Fläche verglichen mit der Bevölkerung. Was ist also in Graz anders?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Oktober 30, 2010, 12:12:43
Des is ma sowas vo wuascht! (siehe Antwort #329).
Nächstens soll ich mir noch Sorgen um REWE, Siemens, Bombardier usw. machen? Ich hoffe, daß mein Friseur nicht schließen muß, daß Schirnhofer erhalten bleibt, daß mein Hausarzt nicht in Pension geht. Denn die alle kümmern sich um mich. Für die anderen bin ich ein Fliegenschiß in der Statistik.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Oktober 30, 2010, 12:36:36
Dabei finde ich das EKZ Nord von der Lage her noch am sinnvollsten weil wir lange im Norden kein Technikgeschäft gehabt haben.

Hingegen gibt es im Süden mit SC West, Seiersberg und Murpark schon drei Einkaufscenter und auch einen Saturn im City Park (der mich noch das sympathischste aller EKZ ist).

Aber ansonsten kann ich dem letzten Posting von fcw0810 nur zustimmen - über die brauchen wir uns wirklich keine Sorgen machen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 03, 2010, 16:26:02

Der Billa am Ende der Schönaugasse hat auch zugesperrt.
Das Gebäude wurde bereits dem Erdboden gleich gemacht.


Beim Vorbeifahren meinte ich doch, daß ein neuer Billa dahinter schon steht. Und davor einfach ein größerer Parklplatz entsteht.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 03, 2010, 16:27:40
Ja das sieht ganz so aus.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 10, 2010, 21:51:22
Der McDonalds am Hbf wurde vergrößert, das McCafe ist jetzt Links neben der Bäckerei Hubert Auer.

In der Annenpassage eröffnet scheinbar bald wieder ein neues Geschäft! Schöps kommt neu rein.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am November 15, 2010, 14:01:34
Grazer Gastronom musste Insolvenz anmelden

Der Innenstadtgastronom Fritz Walter ist insolvent. Der Betreiber von Szenetreffs wie "Don Camillo" und "Peppone" will jedoch einige Lokale weiterführen.
Das Don Camillo gehört zu den beliebtesten Grazer Innenstadt-Lokalen

Der bekannte Grazer Innenstadtgastronom Fritz Walter, der unter anderem die Lokale "Don Camillo" und "Peppone" am Franziskanerplatz betreibt, ist insolvent. Dies teilten AKV und KSV am Montag mit. Betroffen sind rund 90 Dienstnehmer und über 60 Gläubiger. Die Eröffnung eines Pizzazustelldienstes dürfte jene Verluste ausgelöst haben, die schließlich zur Insolvenz führten, so die Kreditschützer auf Anfrage. Die Verbindlichkeiten betragen rund 650.000 Euro.
Sanierungsverfahren

Neben den Italo-Lokalen, die als Promitreff gelten, sowie der "Cantinetta" und dem "Pizza e Pasta" ebenfalls am Franziskanerplatz hatte Walter noch ein Lokal im Einkaufszentrum Murpark und sowie eines im Margarethenbad betrieben. Nach Einschätzung des Kreditschutzverbandes von 1870 (KSV) sind die "wesentlichen Verlustgründe" wegen "massiver Investitionen" beim Pizzazustelldienst aufgetreten. Das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung wurde am Montag beim Handelsgericht Graz eröffnet, Insolvenzverwalter ist der Rechtsanwalt Candidus Cortolezis. Nach Informationen der Kreditschützer soll ein Sanierungsplan mit einer Quote von 20 Prozent vorgelegt werden. Zehn Prozent würden dabei bar und sofort fällig, fünf Prozent nach zwölf Monaten, weitere fünf Prozent nach 24 Monaten ab rechtskräftiger Annahme des Sanierungsplanes. Die beiden "Pizza e Pasta" am Franziskanerplatz und im Murpark plant Walter weiterzuführen, für "Don Camillo" und "Peppone" werde ein Käufer gesucht. Die anderen Lokale dürften geschlossen, der Zustelldienst aufgegeben werden.

http://www.kleinezeitung.at/freizeit/lokalerezepte/2557577/grazer-gastronom-musste-insolvenz-anmelden.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 16, 2010, 10:02:17
Zitat

Der Innenstadtgastronom Fritz Walter ist insolvent.


Das war abzusehen. Die Gerüchteküche am Platz kocht doch schon ziemlich lange.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 16, 2010, 13:11:33
Ca. 280.000,- schuldet er der GKK, 130.000,- den Lieferanten, und etwa je 80.000,- Banken und Stadt Graz.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am November 16, 2010, 23:04:17
Aja, "sich neu aufstellen" heisst das also wenn man nicht alle Schulden bezahlen kann. Interessant...

Nun ich finde es ohnehin schon langweilig wenn die Lokale alle den gleichen gehören. Früher hat's noch Vielfalt gegeben aber wenn die  Goldenen Kugeln, Zeppelin & Co nun schon überall sind.. hmm.. Ok, andererseits auch besser es gibt eine lokale Alternative als überall nur mehr McDonalds und Burger King. Weiß nicht ganz was ich davon halten soll. Das war doch nicht schon immer so, oder?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 17, 2010, 08:35:29
Nein, nein, es gibt schon noch ausreichend andere Lokale, in denen man keine Wettex-Schnitzel und Einheitslaberl bekommt. Ein bisserl suchen, ausprobieren und schon hat man ein neues Beisl entdeckt. Wie wär's mit einem Thread "Alle meine Beisl"?
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 17, 2010, 08:40:16
Gibts ja eh.... -  http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,3240.msg50851.html#msg50851
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 17, 2010, 09:21:28

Ca. 280.000,- schuldet er der GKK, 130.000,- den Lieferanten, und etwa je 80.000,- Banken und Stadt Graz.


Der Sanierungsplanvorschlag lautet im Wesentlichen wie folgt:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine 20%ige Sanierungsplanquote dergestalt, dass eine Barquote von 10 % binnen 14 Tagen nach Rechtskraft der Sanierungsplanbestätigung durch den Insolvenzverwalter ausgeschüttet wird.
Eine weitere Quote von je 5 % wird 12 bzw. 24 Monate nach Rechtskraft der Sanierungsplanbestätigung an die Gläubiger zur Auszahlung gebracht.

Das wird die Gläubiger nicht grad vom Sessel reissen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 17, 2010, 15:46:21
Roche schließt das Werk in Graz - sie müssen angeblich sparen. Ein paar Grazer dürfen dann in der Schweiz in Rotkreuz weiterarbeiten.
Die Förderungen sind wohl alle aufgebraucht, dann zieht halt die Karawane weiter. Wie Phillips. Wie Semperit. usw.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 25, 2010, 10:04:59
Mit Geduld und Spucke

Haubenlokal macht Appartements Platz, das Condor öffnet erst im April - ein Apple-Shop dafür schon bald.

Für Feinschmecker war es eine schlechte Nachricht: Wie berichtet gehen beim Haubenlokal "Mayers" in der Sackstraße Ende des Jahres vorerst die Lichter aus. Vermieter Helmut Marko ist nicht an einer Verlängerung des Pachtvertrages interessiert. Für das Gebäude habe er andere Pläne: "Wir werden zwei bis drei schöne Appartements bauen, die vom Schlossberghotel mitbetreut werden." Was die Gründe für den Mayers-Abschied betrifft, zeigt sich der Hotelier kryptisch: "Auf finanzieller Ebene war es mit dem Mayers immer schwierig."

Auf die Adresse "Karmeliterplatz 2" können Grazer Feinspitze vorerst auch nicht ausweichen: Die für Ende 2010 geplante Eröffnung des Lokals "Condor" ist verschoben. Lange Zeit wurde ja mit den möglichen Betreibern eines Familiencafés um den Standort gerungen, bis die Landes-Immobiliengesellschaft dem Condor den Zuschlag gab.

Dieses wird künftig von Isabelle Winter betrieben, die quasi gegenüber die Seasons-Bar schupft. "Da die Entscheidung für uns erst spät gefallen ist, verzögert sich der Start", so Winter. "Wir sperren das Condor im April auf." Als Grillrestaurant und Café.

Indes steht der Murgasse schon bald eine Neueröffnung bevor: In jenen Räumen, die "Donauland" im Juni verließ, zieht das Computerfachgeschäft "digitalis" ein. Noch wird für letzte Arbeiten in die Hände gespuckt, doch nächste Woche soll eröffnet werden. Geschäftsführer Kai Pongratz wird auf rund 130 Quadratmetern - von freigelegten Ziegelsteinen umgeben - alles aus dem Hause "Apple" anbieten. Die Liegenschaft selbst gehört ja zu Kastner & Öhler.

Apropos: Wie K&Ö-Vorstand Thomas Böck verrät, wird die beliebte Bar im sechsten Stock des Kaufhauses - direkt vor der Terrasse - zumindest bis Jänner von Eckstein-Chef Michael Schunko betreut. "Passend zur Weihnachtszeit wird es vor allem Glühwein und Punsch geben."

MICHAEL SARIA, MARKUS ZOTTLER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2570655/geduld-spucke.story (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2570655/geduld-spucke.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am Dezember 01, 2010, 00:43:46

Des is ma sowas vo wuascht! (siehe Antwort #329).
Nächstens soll ich mir noch Sorgen um REWE, Siemens, Bombardier usw. machen? Ich hoffe, daß mein Friseur nicht schließen muß, daß Schirnhofer erhalten bleibt, daß mein Hausarzt nicht in Pension geht. Denn die alle kümmern sich um mich. Für die anderen bin ich ein Fliegenschiß in der Statistik.
LG!Christian


Wenn alle, denen irgend etwa wuascht ist, das hier reinschreiben würden wäre hier viel mehr los!!! Ist das der Sinn deines sinnlosen Postings?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Dezember 01, 2010, 09:45:19
Der Sinn dieses Beitrages kann man, newsflash, dann erkennen, wenn man ihn im Gesamtzusammenhang liest. Aber ich erkläre es dir gerne, am Besten anhand eines Beispiels: der Herr Sauer, Greißler und WK Obmann jammert dauernd über das Greißlersterben. Vor ein paar Jahren war er in Konkurs, wegen Unfähigkeit. Jetzt gab es eine AK Untersuchung über die Maroniqualität. Wer hatte die schlechtsten mit 54% Ausschuß: eben dieser Herr Sauer. Aber der wundert sich nur weiter, daß Kunden ausbleiben und schimpft über die EKZ. Noch ein Beispiel? Kotzbeck. Usw., usf. Und deswegen is ma des wuascht. Und wenn 300 Arbeitsplätze wegen Roche wegfallen, dann sollte man doch bei den verantwortliche Politikern nachfragen, warum sie keinen Bestandschutz auf 25 Jahre in den Vertrag reingeschrieben haben. Oder haben sie aus Lebring nichts gelernt? (Nein, natürlich nicht, es ist ja nicht ihr Geld).
Aber es ist schön, newsflash, daß du mir das schon nach einem Monat sagst. Das nenn ich sinnvoll.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: CaptnFuture am Dezember 14, 2010, 13:26:06

dann zieht halt die Karawane weiter. Wie Phillips. Wie Semperit. usw.

Philips?

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 14, 2010, 14:40:07

Philips?


Philips hat in Lebring ein großes Bildröhrenwerk betrieben...
Titel: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: Michael am Januar 11, 2011, 22:47:48

Billa baut Café um, Tom Novy legt auf

Beim geschlossenen Erzherzog-Johann-Café geben bald Handwerker den Ton an. Star-DJ Tom Novy kommt nach Graz.

Groß war die Aufregung, als im September das ehrwürdige Erzherzog-Johann-Café in der Grazer Sackstraße zusperrte, um einem Billa Platz zu machen. Das Café wurde mittlerweile mehr oder weniger in das umgebaute Hotel-Restaurant "Wintergarten" integriert - doch vom Supermarkt fehlt bis heute jede Spur.

In Kürze dürfte es aber so weit sein: Denn am heutigen Mittwoch findet in der Sackstraße die Bauverhandlung statt. Geht alles glatt, so könnte im Februar der Startschuss für die Arbeiten am neuen Billa erfolgen, heißt es in der Branche.

Seit geraumer Zeit wird auch hinter den Kulissen des "iClub" in der Triesterstraße 354 an einem Coup gebastelt - am Freitag, 14. Jänner, wird der Vorhang gelüftet: "Ja, wir haben es geschafft. Tom Novy wird bei uns zu Gast sein", jubelt iClub-Geschäftsführer Sharif Omar ("Ich heiße wirklich so, wobei Sharif mein Vorname ist"). Novy, DJ als Deutschland, gehört europaweit zu den Stars in der Szene. MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2635156/billa-baut-caf-um-tom-novy-legt.story
Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: Torx am Januar 12, 2011, 01:19:43
Traurig ist das... noch einen Billa statt einem Kaffee... das haben wir gebraucht.

Hat übrigens jemand das gelesen?
Tankstellenstüberl als Ersatz für Gasthäuser (http://salzburg.orf.at/stories/491878/)

Wird man vielliecht bei uns künftig (zumindest am Stadtrand) auch in Tankstellen, Admiral Sportwetten & Co seinen Kaffee trinken weil alles mögliche zusperrt?
Bei der BP Tankstelle in der Ragnitz ist das definitiv schon so, die ist sozusagen die Wirtsstube fürs saufen während die Chinesen dafür die alteingesessenen Gasthäuser "weiterführen".
Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 12, 2011, 09:54:12

Chinesen dafür die alteingesessenen Gasthäuser "weiterführen".


Die "Chinesen" in der Rudolfstraße, der Waltendorferstraße und in der Ragnitzstraße haben aber doch inzwischen wieder geschlossen. So rentabel dürften sie wohl auch wieder nicht sein.
LG!Christian
Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: Torx am Januar 12, 2011, 13:34:08

Die "Chinesen" in der Rudolfstraße, der Waltendorferstraße und in der Ragnitzstraße haben aber doch inzwischen wieder geschlossen. So rentabel dürften sie wohl auch wieder nicht sein.
LG!Christian

Ja, gerade bei dem in der Ragnitzstraße hat es angeblich ein tragisches Ende gehabt.  :-[

Oft ist es aber so dass die Chinesen die Funktion des Gastwirten übernehmen - so wie zB neben dem Binderwirt in Andritz - wo viele Pensionisten hingehen, und der auch das klassische Schnitzelmenü hat.

Ausserdem ist auch auffallend dass GVB-Stadtionen nach Wirten benannt sind die es gar nicht mehr gibt.
Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: amadeus am Januar 12, 2011, 13:55:27

Ausserdem ist auch auffallend dass GVB-Stadtionen nach Wirten benannt sind die es gar nicht mehr gibt.


Verständlich. Nach Lokalen wirds eher nur dann benannt, wenn dort sonst nichts ist. Sperrt der Wirt dann zu, bliebe nurmehr die Hausnummer - noch weniger aussagekräftig als der alte Wirtsname.

Kaufhaus Maxa ist auch so ein Fall. Gibts seit Jahrzehnten nicht mehr ...

Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: Ch. Wagner am Januar 12, 2011, 15:06:48

Ja, gerade bei dem in der Ragnitzstraße hat es angeblich ein tragisches Ende gehabt


Ja, durch Suizid.
Übrigens sind die meisten "Chinesen" gar keine Chinesen, sondern sonstige Südostasiaten.
LG!Christian
Titel: Re: Billa baut Café um, Tom Novy legt auf
Beitrag von: CaptnFuture am Januar 24, 2011, 12:29:39

Übrigens sind die meisten "Chinesen" gar keine Chinesen, sondern sonstige Südostasiaten.

Interessant, wo hast du das her?
Meines Wissens nach sind sehr wohl die meisten aus China/Taiwan. Und nicht nur das, auch die Betreiber der meisten "Japaner" sind Chinesen.

MfG, Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 17, 2011, 12:19:56
Letzter Tanz bei Kummer

Nostalgische Stimmung beim letzten Übungsabend in der Tanzschule Kummer am Hilmteich. Bühnen haben Interesse an Schweizerhaus.
Tausende junge Menschen haben bei Kummer am Grazer Hilmteich ihre ersten Tanzschritte gelernt

Ein Abschied nach 60 Jahren lässt schon etwas Wehmut aufkommen. Vielleicht war bei manchem auch etwas Kummer dabei, als am Abend des vergangenen Sonntags der letzte Übungsabend in der Tanzschule Kummer im Schweizerhaus am Hilmteich über die Bühne ging. Wie berichtet, schließt Daniela Kummer die Tanzschule und widmet sich neuen Aufgaben.

"Sehr viele, die mit unserer Tanzschule verbunden waren, sind gekommen, aus allen Generationen. Es war eine gute Stimmung, in der auch alte Erinnerungen wachgerufen wurden", berichtet Daniela Kummer. Zu den Gästen, die in Erinnerungen schwelgten, zählten auch Karlheinz Morre und Olivia Lenger. Morre erzählt: "Ich habe als Jugendlicher viele Jahre dort verbracht und mit meiner Tanzpartnerin Olivia 1985 das jährliche Tanzturnier, den Kummer-Pokal, in der Gruppe Gold/Gold-Star gewonnen." Zum letzten Tanzabend brachten die beiden ihren Pokal mit.

Mit der Schließung der von Danielas Vater Julius im Jahre 1950 dort etablierten Tanzschule geht eine Ära zu Ende. Viel Zeit bleibt Kummer aber nicht, um nostalgischen Gefühlen nachzuhängen. Denn: "Markus Schirmer hat mich gefragt, ob ich das Musikprojekt Scurdia organisatorisch in die Hand nehmen könnte", freut sie sich, "und da kann ja gleich das Tanzen einfließen."

Für die Nutzung des Schweizerhauses haben jetzt die Vereinigten Bühnen Interesse angemeldet, als Ausweiche während des Thalia-Umbaus. "Noch ist aber alles offen. Es gibt auch zahlreiche andere Interessenten", erklärt GBG-Geschäftsführer Günter Hirner.
HANS ANDREJ

Erleichterter Abschied


Die Tanzschule Kummer sperrt zu. Über das Ende einer Ära.
Daniela Kummer ist mit dem Tanzen aufgewachsen

In genau einer Woche hat das Schweizerhaus am Hilmteich seinen letzten großen Auftritt. Die große TSK-Gala am Sonntag, 6. Februar soll der letzte fulminante Höhepunkt einer glorreichen Ära sein und kein Leichenschmaus oder eine Trauerfeier, so steht's zumindest auf der Homepage der Tanzschule Kummer. Sechs Jahrzehnte Tanzgeschichte gehen zu Ende. Die alten Platten, Tanzschuhe und andere Souvenirs werden beim "Früh-Shoppen" verkauft.

Und ganz zum Schluss spielen noch einmal die "Murwater Ramblers" groß auf. "Sie haben schon in den 50ern hier gespielt, als das Haus eröffnet wurde. Man kann also sagen, der Kreis schließt sich", sagt Daniela Kummer, die anders als erwartet keineswegs bekümmert oder traurig ist über die Tatsache, dass sie das renovierungsbedürftige Haus schließen muss. "Ich bin erleichtert", sagt sie. "Ich bin mit dem Tanzen aufgewachsen. Für mich bedeutet es einen Neubeginn ohne das immer gleiche Schema."
Der innere Takt

Noch überraschender als die unerwartete Erleichterung vor dem Aus der Tanzschule ist die Abrechnung, die einige Sätze später folgt. "Ich freue mich auf etwas Natürliches. Natürliche Bewegungsabläufe. Etwas, das mit Körper und Geist im Einklang ist. Die meisten unserer Standardtänze sind total gegen den inneren Takt. Es ist eigentlich so, als hätte man die ganze Zeit Herzrhythmusstörungen."
Zukunft des Hauses

So sieht Kummer ihre Zukunft zum Beispiel in der Bewegungstherapie oder Neurophysiologie. "Ich will den Tanz weiterhin umsetzen. Bloß als intelligentes System, nicht mehr anhand von banalen Schrittmustern, die man stur auswendig lernt." Was mit dem Schweizerhaus nun passiert, weiß Kummer nicht. Interessenten gäbe es genug, selbst hat sie allerdings einen Wunsch. "Ich möchte, dass das Haus auch weiterhin kulturell genutzt wird. Wir haben hier viel erreicht, man sollte das nicht einfach so sterben lassen."
CARMEN OSTER

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2676426/letzter-tanz-bei-kummer.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am März 02, 2011, 13:37:31
Die ganze Stadt startet neu durch

Aufbruchstimmung in Graz: Das hat mit der "Billa box", drei neuen und einem umgebauten Restaurant zu tun.
Sackstraße: Die "Billa box" hat künftig von 7.15 bis 19.30 Uhr geöffnet, samstags von 7.15 bis 18 Uhr

Winterschlaf? Oder gar schon Frühjahrsmüdigkeit? Weder noch - ganz im Gegenteil: In diesen Tagen herrscht an allen Ecken und Enden von Graz Aufbruchstimmung. In der Gastro-Szene, aber auch in den Einkaufsgassen dieser Stadt.

So ist es in der Sackstraße morgen, Donnerstag, so weit: Jener Billa-Markt, der in die Flächen des geschlossenen Erzherzog-Johann-Cafés eingezogen ist, öffnet seine Pforten. Doch es ist nicht irgendeine Filiale - sondern eine "Billa box". Die vierte in Österreich, überhaupt die erste in der Steiermark.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf sogenannten "Convenience"-Produkten, die entweder bereits fertig zubereitet sind - oder sich für die "schnelle Küche daheim" eignen. "Die neue Billa box in Graz wird eine große Auswahl an frisch zubereiteten Snacks bieten. Wie gefüllte Weckerl, Sandwiches, Sushi oder auch frisches, geschnittenes und portioniertes Obst und Gemüse sowie verschiedene Salate", verrät Corinna Tinkler, Sprecherin von Rewe-International, der Kleinen Zeitung. Für Frühstücksgäste gibt es etwa Kaffee zum Mitnehmen, frisches Gebäck und Müsli - und in der Mittagspause kann unter anderem auf Fertiggerichte oder kochfertige Pasta zugegriffen werden. "Für den Fall, dass es einmal ganz besonders schnell gehen muss, wird auch ein täglich wechselnder Tagesteller für den Mittagstisch angeboten", betont Tinkler.

An Steaks und Cocktails denkt indes Isabelle Winter - und zwar in dreifacher Ausführung: Denn in diesem Jahr hat sich die Chefin der "Seasons"-Bar auf dem Karmeliterplatz allerhand vorgenommen. Da wäre am 10. März die große Jubiläumsfeier "Sieben Jahre Seasons" - samt Livemusik, DJs und Gewinnspiel.

Doch dann geht es erst so richtig los: Am 25. März eröffnet Winter in der Kärntner Straße 391 das neue "Carib" - unter dem Motto "Urlaubsfeeling in Straßgang". "Das wird tagsüber ein Café samt Frühstücksangebot, abends eine Cocktailbar." Winters Trumpf: Sie serviert eine 250 Quadratmeter große Dachterrasse (siehe Foto). "Dort oben sitzen, einen Cocktail trinken und die Aussicht genießen - ich schwör's, das wird einmalig", schwärmt Winter.

Und weil aller guten Dinge drei sind, schießt Winter nur zwei Wochen später das nächste neue Restaurant nach: Ab 8. April lädt sie ins "Condor", das ja eine g'schmackige Mischung aus kolumbianischem Grillrestaurant und Café sein soll. "Einen Gastgarten haben wir auch geplant, ich hoffe, dass das klappt", lacht Winter. Das Condor wird quasi gegenüber vom Seasons eröffnet - am Karmeliterplatz 1 und 2.

Richtig: Für genau diese Flächen interessierten sich seinerzeit auch die Betreiber eines Familiencafés. Letzteres - "Flohcircus" genannt - hat ja nun aber an der Ecke Albrechtgasse/Andreas-Hofer-Platz geeignete Räumlichkeiten gefunden. Die Eröffnung soll noch im März über die Bühne gehen - doch kleine und große Gäste, die vorbeispazieren, können auch schon vorher einen Blick in das künftige Grazer Familiencafé werfen.

In der Welscher Stub'n in der Schmiedgasse wird seit Montag wieder aufgetischt. Eine Woche lang war das Lokal ja gesperrt: Abgesehen von kleineren Adaptierungen hat die Familie Leitner dem Nichtraucherbereich zu neuem Glanz verholfen.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2687282/ganze-stadt-startet-neu.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: f-taler am März 02, 2011, 14:18:52
Letzter Tanz bei Kummer
Ich habe die Frau Kummer übrigens als unzuverlässig und unprofessionell erlebt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 02, 2011, 18:11:59
"Die ganze Stadt startet durch" - die spinnen doch, die Redakteure. Ein weiters Fast-food Lokal, getarnt als Billa mit Fertigprodukten, getarnt als Convinience. Und eine Cocktailbar in Straßgang: auch das haben wir schon immer gebraucht. Schließlich ein weiters Beisl am Karmeliterplatz, kolumbianisch: was ist das für eine Küche? Bananen und Kokusnüsse mit Fisch? Und das nennt dann die Kleine "an allen Ecken und Enden von Graz". Die spinnen wirklich.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am März 02, 2011, 18:47:52
Es ist halt traurig aber als ich durch die Stadt spaziert bin und mal auf die konventionelle österreiche Art essen gehen wollte, da habe ich den Altersschnitt zur Mittagszeit in der Gamlitzer Weinstube deutlich gesenkt.

Als wir am Sonntag was uriges gesucht haben (um den Dietrichsteinplatz herum): Ritterwirt zu, Brandhof zu, der Wirt Ecke Luthergasse/Schlöglgasse auch - dann also chinesisch im Dim Sum (vormals Alt-Wien) gelandet.

Ich habe das Gefühl da gehen hauptsächlich Leute älteren Baujahres essen während die jungen halt eher dort hingehen wo alles möglichst bunt leuchtet. Dementsprechend werden diese Sachen auch verschwinden.

Und was "Graz startet durch" angeht kann ich nur sagen: In Waltendorf gehts offenbar dem charakteristischen Bäckerei-Haus an den Kragen, dort sollen - was wir ja alle dringend brauchen - dann Neubauten mit einem Spar, einem Drogeriemarkt von einem Investor hinkommen der wieder mal verspricht alles neu und besser zu machen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am März 02, 2011, 20:04:17
Zitat
Ich bin sicher, auch das "Billafafoo" (=Billigladenfastfood) wird mangels dauerhafter Klientel bald wieder zusperren....


Sandwich usw. gibt es auch im jeder Billa Filiale zum kaufen, darum finde ich diese Billa BOX einfach überflüssig.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: PatSpeesz am März 02, 2011, 22:02:24

[...] dort sollen - was wir ja alle dringend brauchen - dann Neubauten mit einem Spar, einem Drogeriemarkt von einem Investor hinkommen der wieder mal verspricht alles neu und besser zu machen.


Dass bei der anhaltenden Bevölkerungsentwicklung,
mit Stichtag 01. 01. 2011 leben 293.538 (http://www1.graz.at/Statistik/Bevölkerung/aktuelles_quartal.pdf) Menschen in Graz,
die Schaffung von Wohnraum inkl der Folgenutzungen wie eben Handel,
Gewerbe und Büroflächen zu den vordringlichsten Aufgaben gehört,
sollte eigentlich schon allgemein verständlich sein...

Und dass die Bäckerei mit dem soo klangvollen und zu ihrem Gewerbe
passenden Namen sich in eine Situation gewirtschaftet hat, in der sie
gezwungen war, ihre Liegenschaft zu verkaufen und damit für die neue
Nutzung frei zu machen, kann weder einem Investor noch der Stadt
vorgeworfen werden.

LG Rainer
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4010 am März 02, 2011, 22:06:49

Zitat
Ich bin sicher, auch das "Billafafoo" (=Billigladenfastfood) wird mangels dauerhafter Klientel bald wieder zusperren....


Sandwich usw. gibt es auch im jeder Billa Filiale zum kaufen, darum finde ich diese Billa BOX einfach überflüssig.


Na ja, in der Billa Box gibt's schon ein kleines bisschen mehr Auswahl, allerdings sind die Preise auch etwas höher. Umwerfend gut habe ich den Fraß von dort aber auch nicht in Erinnerung, aber immerhin ist man nicht wie in manchen Filialen auf die Feinkosttheke mit Leberkäse und Käsleberkäse beschränkt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 03, 2011, 08:37:30

In Waltendorf gehts offenbar dem charakteristischen Bäckerei-Haus an den Kragen, dort sollen - was wir ja alle dringend brauchen - dann Neubauten mit einem Spar, einem Drogeriemarkt von einem Investor hinkommen und besser zu machen.


Nun, das ist schon lange bekannt. Es soll dor das neue "Waltendorf Zentrum" entstehen mit Dorfplatz usw. Daß der Kotzbeck in die Insolvenz geschlittert ist auch nicht neu, er wird sich dort ein Café behalten. Daß seine Qualität von Jahr zu Jahr schlechter geworden ist, ist auch nicht neu. Und ein großer Teil der Neubauten steht eh schon dort.
LG!Christian
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am März 03, 2011, 12:33:53
@PatSpeesz
Man kann dem Investor vorwerfen, dass er - wie so oft - nicht im geringsten daran bemüht ist charakteristischen Altbestand ins Projekt einzubinden aber fleissig mit Schlagworten um sich wirft. Was dann übrig bleibt sieht man oft nachher - so wie zB in Rein wo sich das versprochene betreute Wohnen als reine Pensionistenabzocke dargestellt hat.

Und: Auch bei steigender Bevölkerungszahl darf man sich sehr wohl fragen ob man denn nun bei jedem Billa einen Spar gegenüber braucht und bei jedem Bipa einen dm. Früher oder Später kaufen sie sich eh alle Gegenseitig auf da steht dann wieder die Hälfte leer...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 07, 2011, 15:17:27
Wie es scheint, bringt das Geschäftslokal im Steinfeldhaus den Unternehmern kein Glück nur der Pleitegeier freut sich...  :-\




Traditionscafé Macher schließt die Pforten

Nun also doch: Sollte die Konditorei Macher in Bruck zunächst nur saniert werden, sperrt sie nun endgültig zu. Am Montag stellt die Firma einen Insolvenzantrag. Die Grazer Filiale wird fortgeführt.
Ende einer 105-jährigen Tradition: Der "Macher" ist endgültig zu

Über eine mögliche Sperrstund' am Brucker Hauptplatz wurde schon länger gemunkelt - doch bislang hieß es, dies sei nur eine unwichtige Zutat in der Gerüchteküche. Doch seit gestern ist es fix: Die Traditionskonditorei "Macher", die derzeit wegen eines vermeintlichen Umbaues geschlossen ist, bleibt endgültig zu. "Ja, wir werden das Café nicht mehr aufsperren", verrät Heinz Krenn, Geschäftsführer der "HSN Gastro-GmbH", der Kleinen Zeitung.

Schon am Montag wird bei Gericht der entscheidende Schritt gesetzt und ein Insolvenzverfahren beantragt. "Ich stelle im Namen der Firma den Antrag auf ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung", bestätigt der Grazer Rechtsanwalt Norbert Scherbaum. Den Gläubigern wird eine 30-Prozent-Quote angeboten.
"Haben Kosten unterschätzt"

Seit Wochen macht ja in Bruck das angebliche Aus für den "Macher" die Runde. Doch erst vor einem Monat hieß es, dass man nur vorübergehend zusperre, um es zu sanieren und um in puncto Rauchergesetz eine Glaswand einzubauen (wir berichteten).

Warum nun die Küche doch endgültig kalt bleibt und man über 30 Mitarbeiter kündigen musste? "Das lag vor allem an unserer Backstube in Bruck", betont Krenn. Dort fertige ja der Macher seine Mehlspeisen und transportierte einen Teil davon zur Grazer "Außenstelle". "Den Aufwand und die damit verbundenen Kosten haben wir völlig unterschützt", gesteht Krenn.

Nun müsse man die Reißleine ziehen, so schwer es auch falle. Immerhin gibt es den Macher in Bruck seit 105 Jahren.

"Wenn man so will: Das Positive daran ist, dass wir die Filiale auf dem Grazer Jakominiplatz weiterführen und dorthin auch die Produktion verlegen werden", so Krenn. Auch Scherbaum betont: "Der Richter wird entscheiden. Aber ich bin in Hinblick auf das Sanierungsverfahren sehr optimistisch, die Finanzierung ist gesichert."
MICHAEL SARIA
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 10, 2011, 07:22:06
In Graz wird wieder angerichtet

"bur" eröffnet in Puntigam, Umbau auf dem Franziskanerplatz.

Günter Ganster kommt derzeit aus dem Hochkrempeln der Ärmel kaum heraus. So hat der Eigentümer der Seven-Casinos ja gemeinsam mit Charly Temmel den Umbau des Operncafés gestartet, im April soll das Lokal in neuem Glanz erstrahlen.

Parallel dazu hat Ganster ein zweites Gastro-Projekt vorangetrieben, in Kürze lüftet er den Vorhang: Denn am 17. März eröffnet das "bur" in der Alten Poststraße, bloß eine Vorspannlänge vom Cineplexx-Kino entfernt.

"bur" steht für "Bar und Restaurant" - und ist dennoch mehr: Neben zwei Terrassen sind ein Café ("Auch für rauchende Gäste"), ein Restaurant-Bar-Bereich ("Die Speisen sind mediterran und preiswert") und eine Musikbar vereint - und miteinander verbunden. "Im Idealfall schaut der Gast einmal dahin und einmal dorthin", verrät Ganster, der auf edle Materialien und ein Miteinander der Gäste setzt. "Es gibt viele Hochtische. Und in der Musikbar hast du immer jemanden gegenüber. Das Ganze soll gemütlich und kommunikativ sein."

Handwerker geben auch an der Ecke Albrechtgasse/Neue-Welt-Gasse/Franziskanerplatz den Ton an: Die "Immovate Projektentwicklungs GmbH" gestaltet das Viertel um den früheren "Kleinen Elefanten" neu: "In der Albrechtgasse wird im Erdgeschoss die für Kaffee und Tee bekannte Firma Heissenberger einziehen, zudem eröffnen wir ein Immobilienbüro", so Immovate-Projektleiter Anton Grundner. Daneben bleiben die bestehenden Mieter erhalten, die Brauunion wird aber den Platz zwischen Bistro und "Pizza e Pasta" dazunehmen und gastronomisch nutzen. "Und im ersten Stock entstehen 21 hochwertige Wohnungen", so Grundner.
MICHAEL SARIA

quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2695521/graz-wieder-angerichtet.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am März 10, 2011, 15:48:54
"Und im ersten Stock entstehen 21 hochwertige Wohnungen", so Grundner.

Das sind aber viele Wohnungen für einen Stock.

Die meinen wohl eher: "Wohnungen im ersten Stock werden in mehrere Wohnungen aufgeteilt, weil's mehr Geld bringt" oder sowas in der Art.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 02, 2011, 10:09:30

"Daher höre ich auf"

Der "Leinich", die älteste Grazer Konditorei, sperrt zu. Wilhelm Leinich, Inhaber und Enkel des Gründers, hat dafür Gründe.

Wilhelm Leinich rührte 1891 sozusagen den Grundteig für die erfolgreiche Geschichte der gleichnamigen Konditorei auf dem Grazer Kaiser-Josef-Platz an. 120 Jahre später hat sein Enkel, der auch Wilhelm Leinich heißt, einen Entschluss gefasst: "Unsere Branche hat zuletzt sehr gelitten. Daher höre ich auf und sperre die Konditorei spätestens Ende 2011 zu."

Nach dem Aus vieler Kollegen - erst 2007 gab der "Strehly" auf - ist der Leinich die älteste der verbliebenen Konditoreien in Graz. "Und von den Alteingesessenen ist nur mehr eine Handvoll übrig", nickt Wilhelm Leinich.

Auf die Frage nach dem Warum hat der 60-Jährige einige Gründe parat: "Einen guten Espresso gab es früher im Kaffeehaus. Heutzutage hat jedes Büro eine passable Maschine." Zuletzt seien ein größeres Ernährungsbewusstsein, "das leidige Rauchergesetz" und ein neues Freizeitverhalten hinzugekommen. "Der Samstag war früher ein starker Tag für uns. Heute sind viele Leute lieber im Einkaufcenter." Der Umsatz sei zurückgegangen - und die Auflagenliste für Konditoreien im Gegenzug immer länger geworden.

Daher sei spätestens Ende 2011 Schluss. Da die Söhne anderweitig erfolgreich sind ("Ich hab' sie nicht bestärkt, mir zu folgen"), verhandle er - als Hauseigentümer - schon wegen der Nachnutzung. Leinich: "Vielleicht bleibt es eine Konditorei, vielleicht kommt ein anderes Geschäft rein. Ja, es ist schade. Aber ich schaue auf mich und die Familie. Von 120 Jahren Geschichte kann niemand runterbeißen."

MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2712838/daher-hoere-ich.story (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2712838/daher-hoere-ich.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4010 009 am April 02, 2011, 13:39:14
Der User hat seinen Account gekündigt und alle seine Beiträge wurden auf seinen Wunsch entfernt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 02, 2011, 13:45:26

und der Kotzbeck wird höchstwahrscheinlich auch folgen, wenn das Ortszentrum von Waltendorf umgebaut wird.
Muss aber sagen, das ich recht selten Konditoreien besuche.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 02, 2011, 14:34:56

und der Kotzbeck wird höchstwahrscheinlich auch folgen, wenn das Ortszentrum von Waltendorf umgebaut wird.
Muss aber sagen, das ich recht selten Konditoreien besuche.

Bin auch nicht oft in Konditoreien - das hat sich halt heutzutage wirklich einfach geändert.

Was wird eigentlich in Waltendorf umgebaut? Soll wirklich das schöne gelbe Haus abgerissen werden wo jetzt die Bäckerei drinnen ist??

Also meiner Meinung nach kann Waltendorf nie ein Zentrum haben, das Zentrum wäre für mich maximal der Jöbstl - denn egal wie man über den Berg fährt man kommt fast immer dort dabei. ;)

Aber die Leute am Berg und die Waltendorfer auf der anderen Seite des Berges (Berliner Ring) werden recht wenig mit dem selbsternannten Zentrum Waltendorfs zu tun haben. In anderen Bezirken (zB Andritz) kann man viel eher das Zentrum als solches bezeichen, das besteht nicht nur aus einem Spar, Billa und Drogeriemarkt und liegt auch an einem Punkt an dem fast jeder Andritzer mal vorbeikommt...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 02, 2011, 14:42:50

Zitat
Was wird eigentlich in Waltendorf umgebaut?


Bitte sehr - Neues Ortszentrum für Waltendorf: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=1336.0

Ein richtiges Zentrum zwar eh nicht, aber der Bereich um die Schule und Kotzbeck finde ich schon.

Zitat
und liegt auch an einem Punkt an dem fast jeder Andritzer mal vorbeikommt...

vor allem das kann man auch auf den Bereich, den ich oben genannt habe, übertragen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 02, 2011, 15:29:21
Zitat

Bin auch nicht oft in Konditoreien - das hat sich halt heutzutage wirklich einfach geändert.


Doch, gelegentlich überkommt mich ein Heißhunger nach Torte & Co. Dann nehme ich sogar die uralten Kaffeeschwestern in diesen Établissements in Kauf ....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 02, 2011, 15:38:25

Eine Original-Sachertorte ist immer etwas feines. :D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am April 02, 2011, 16:27:03
Für mich klingt das alles ein bisserl nach "Ausred', verlass mi net". Rauchergesetz, Espressomaschinen, usw.usf. Es gibt ja auch viele Kaffehäuser in Graz, die gut laufen, unter genau den gleichen Rahmenbedingungen. Aber es mag halt nicht jeder das Angestaubte, Heruntergekommene - insbesondere neue Kunden bekommt man so nicht, da müsste man eben irgendwie attraktivieren. Für mich folgt das einer Wellenbewegung: das Kaffeehaus ist gut, die Leute kommen, die Leute werden Stammgäste, es gibt keinen Grund was zu ändern, irgendwann war eh alles immer schon so wie immer, und die Stammgäste wollen auch keine Änderungen, und irgendwann können die Stammgäste nimmer kommen und es kommt keine neue Kundschaft.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am April 02, 2011, 16:43:50

Dem schließe ich mich an. Habe da erst kürzlich ein paar Folgen von "Rach, der Restauranttester" gesehen und da ist das in den meisten Fällen nicht anders.

Um es in einem Wort auszudrücken: Betriebsblindheit
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 03, 2011, 23:23:20
Also was die Betriebsblindheit angeht da stimme ich Euch heute zu. Die paar Einrichtungen die von ungefähr drei bis zehn schwersüchtigen (Alkohol und Nikotin) Dauerkonsumenten leben haben so oder so keine Zukunft, da brauchen sie sich aufs Rauchergesetz auch nicht rausreden.

Trotzdem frage ich mich ob man anscheinend nur mehr Konkurrenzfähig ist wenn man sein Geschäft möglichst nach aussen durchsichtig macht und möglichst grell ist. Das wäre traurig wenn es so ist, aber es ist offenbar so. Nicht umsonst gibt es Orte wo die Tankstelle die Rolle des Dorfgasthauses übernimmt und immer mehr Sparbillalidl statt Greißlern. Aber da könnte man lang eine eigene Diskussion darüber machen, ich nehme mich da selbst ja gar nicht aus diese Entwicklungen teils mitzutragen. :(

Was das Projekt in Waltendorf angeht: Mir ist nicht ganz klar ob man die Bäckerei stehen lässt oder nicht - wenn nicht würde ich es wirklich nciht verstehen. Also ich bin bei dem Projekt sehr skeptisch, diese angekündigten "betreuten Wohnen" sind immer für eine Abzocke gut, das was bisher dort gebaut wurde sieht nicht nach einem Zentrum aus und im Gegensatz zu Andritz ist das kein zentraler Umsteigeplatz für den öffentlichen Verkehr.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 05, 2011, 07:16:13
Don Camillo und Peppone und eine Klage

Namhaftes Lokal-Derby: Das Don Camillo heißt nun Peppone, das Pizza e Pasta künftig Don Camillo. Und: LoVin kehrt zurück.

Im November 2010 verriet Szenewirt Fritz Walter der Kleinen Zeitung: "Ich muss mich neu aufstellen." Es folgte der Insolvenzantrag - und wenig später wurde Walters "Don Camillo" auf dem Grazer Franziskanerplatz verkauft. Das war's? Von wegen. Walter wird in Kürze wieder ein Don-Camillo-Wirt sein - was mit einem namhaften Streit um Lizenzgebühren zu tun hat.

Zur Überraschung vieler übernahm ja Ex-Kicker Gilbert Prilasnig gemeinsam mit Hassan Solmaz das Lokal. "Für den Namen Don Camillo hätte ich monatlich eine Lizenzgebühr erhalten sollen. Das ist nie passiert, also habe ich eine Unterlassungsklage eingereicht", so Fritz Walter.

"Ich habe die Lizenzgebühr bezahlt", entgegnet Hassan Solmaz. "Doch das ist ohnehin egal, wir haben lange vorher entschieden, das Lokal nur noch Peppone zu nennen. Wir stehen sonst immer in Fritz Walters Schatten." Heute, Dienstag, soll der neue Schriftzug montiert werden.

Fritz Walter selbst hat mit dem alten Namen viel vor: Er betreibt ja die "Pizza e Pasta"-Lokale auf dem Franziskanerplatz und im Murpark - "und beide heißen künftig Don Camillo", so der 49-Jährige, dessen Insolvenzverfahren seit Kurzem beendet ist.

Indes wird das geschlossene Haubenlokal "LoVin" in der Münzgrabenstraße am 11. April wieder eröffnet, wie die bisherige Hausherrin Gabriele Messner verrät. "Das größte Manko war, dass mein Hauptberuf die Steuerberatung ist. Und so nebenher kann man kein Lokal führen", erklärt Messner ihren Rückzug. Sie übergibt das Lokal nun an Gerald Konrad, der zuletzt schon als Restaurantleiter tätig war.
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2714827/don-camillo-peppone-klage.story




Was soll man dazu noch sagen?  :-X  :boese:
Kopfschüttel!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 05, 2011, 08:13:27
Das Pizza e Pasta heißt nun Don Camillo, das Don Camillo heißt jetzt Peppone und das Peppone heißt gar nix mehr.

Genial vom Fritz. Das wird Prilasnig & Solmaz eher nicht gefallen, die leiden ohnehin unter starkem Publikumsschwund. Das wird nichts mehr mit denen. Nebstbei bemerkt müssen die Lizenzgebühren (200,- Euro monatlich)  ja an Giovannino Guareschis Erben weitergeleitet werden, die sackt nicht der Fritz ein.

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am April 05, 2011, 09:15:48
Am 8. April eröffnet der (das?) Condor auf dem Karmeliterplatz.
Nach Eigendefinition ein "kolumbianisches Restaurant".

Das eigentlich dort geplante Familiencafe (hab vergessen wie das heißt) hat vor einigen Tagen am A.-Hofer-Platz eröffnet (einem, mit Verlaub, besch...eidenen Standort dafür - am Karmeliterplatz hätten die Kinder ein bisschen "Auslauf" bekommen können, am A.-Hofer-Platz darf man kein Kind auch nur eine Sekunde aus der Hand lassen. Dafür ist der A.H.-Platz zugegebenermaßen besser ans Öffi-Netz angeschlossen).
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 12, 2011, 09:50:20
Arche Noah eröffnet Lokal
Der Coup: Im Juli eröffnet Grazer Tierheim ein vegetarisches Restaurant in der Rechbauerstraße. So will man Mittel fürs Tierheim lukrieren.

In der Rechbauerstraße, direkt gegenüber der Alten Technik, wird das Restaurant "Arche" eröffnet
In aller Öffentlichkeit überschlugen sich in den letzten Wochen die Meldungen rund um das Grazer Tierheim Arche Noah: Nach teils heftiger Kritik, an der Überfüllung oder an den hygienischen Bedingungen, gab es gestern einen Behördengipfel als vorläufigen Höhepunkt (siehe Bericht links).

Abseits der Öffentlichkeit bereitete indes das Team rund um Arche-Obmann Herbert Oster einen Coup vor. Still und heimlich wurde an der Eröffnung eines eigenen Restaurants gebastelt: Wie die Kleine Zeitung erfahren hat, wird Osters Verein "Aktiver Tierschutz Steiermark" im Herzen von Graz - in der Rechbauerstraße 19 gegenüber der Alten Technik - ein vegetarisches Restaurant errichten. "Arche" wird es heißen, die Eröffnung findet schon am 1. Juli statt.
"Wir mussten einen Weg finden, um uns von der Politik finanziell unabhängig zu machen", erklärt Oster das gastronomische Experiment. Tierheim, Tierklinik, Tierinspektorat, das Schulprojekt - all das koste und müsse irgendwie finanziert werden.
"Müssen initiativ werden"
Auch Arche-Generalsekretär Stefan Moser unterstützt das Vorhaben: "Die Prognose, dass die öffentlichen Mittel zurückgehen werden, zwingt uns dazu, initiativ zu werden."
Finanziell sieht es folgendermaßen aus: "Wir haben eine Gesellschaft gegründet, genauer eine GesmbH", erklärt Oster. "Am Anfang gibt der Verein natürlich Geld hinein, doch die Gewinne fließen in weiterer Folge wieder in die Arche Noah zurück", so der Obmann.
Die Beteiligten erhoffen sich viel vom Projekt. "Immer mehr Junge essen kein Fleisch, viele aus ethischen Gründen", sagt Oster. Dies sei der Grund, warum andere vegetarische Restaurants in Graz so gut gehen - mit dem Nebeneffekt, "dass man kaum noch einen Teller bekommt und lange Schlange stehen muss". Daher sei es Zeit für ein neues Lokal.
ALICE SAMEC

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2719638/arche-noah-eroeffnet-lokal.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 13, 2011, 16:26:11

Arche Noah eröffnet Lokal
Der Coup: Im Juli eröffnet Grazer Tierheim ein vegetarisches Restaurant in der Rechbauerstraße. So will man Mittel fürs Tierheim lukrieren.

In der Rechbauerstraße, direkt gegenüber der Alten Technik

Das klingt gut! Da waren in letzter Zeit immer nur Lokale die nichts besonderes waren, nicht einladend waren und daher auch gleich wieder zugesperrt haben. Und das bei diesem Standort!

Ich hoffe sie machen das gut. :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am April 16, 2011, 14:02:49

Für mich klingt das alles ein bisserl nach "Ausred', verlass mi net". Rauchergesetz, Espressomaschinen, usw.usf. Es gibt ja auch viele Kaffehäuser in Graz, die gut laufen, unter genau den gleichen Rahmenbedingungen. Aber es mag halt nicht jeder das Angestaubte, Heruntergekommene - insbesondere neue Kunden bekommt man so nicht, da müsste man eben irgendwie attraktivieren. Für mich folgt das einer Wellenbewegung: das Kaffeehaus ist gut, die Leute kommen, die Leute werden Stammgäste, es gibt keinen Grund was zu ändern, irgendwann war eh alles immer schon so wie immer, und die Stammgäste wollen auch keine Änderungen, und irgendwann können die Stammgäste nimmer kommen und es kommt keine neue Kundschaft.


Das Café Hawelka in Wien und das Theatercafé in Graz schauen seit Ewigkeiten gleich aus, genau dieser Style ist es aber was diese Lokale bei alt und Jung beliebt macht. Auch das Nordster war seinerseit richtig, sorry für den Ausdruck abgefuckt aber an neuen Kunden hats nicht gemangelt. Und die teils skurrile Stamkundschaft war auch bis zum Zusperren treu. Ist alles immer noch besser und vor allem hygenischer als diese versifften Buden vom zB. Sorger, der wirklich sehr "merkwürdige" Geschäftsmethoden hat.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 16, 2011, 21:16:48

Das Café Hawelka in Wien und das Theatercafé in Graz schauen seit Ewigkeiten gleich aus, genau dieser Style ist es aber was diese Lokale bei alt und Jung beliebt macht. Auch das Nordster war seinerseit richtig, sorry für den Ausdruck abgefuckt aber an neuen Kunden hats nicht gemangelt. Und die teils skurrile Stamkundschaft war auch bis zum Zusperren treu. Ist alles immer noch besser und vor allem hygenischer als diese versifften Buden vom zB. Sorger, der wirklich sehr "merkwürdige" Geschäftsmethoden hat.

Das ist übrigens ein sehr interessantes Thema das Du da ansprichst.

Wir haben letztens mal überlegt ob es in Graz überhaupt solche klassischen (gründerzeitlichen?) Kaffeehäuser gibt wie in Wien. Auf das Theatercafé habe ich ganz vergessen, von der Innenausstattung (aber nicht der Kaffehaus-Atmosphäre) fällt mir da nur der Schillerhof ein. Offenbar war das Nordstern also ähnlich (war ich nie) und wenn ich mich recht erinnern kann auch das Belvedere. Aber im Vergleich zu Wien gibts da relativ wenig - vielleicht hat das ja auch damit zu tun dass Graz um 1900 eher bieder war!? (Keine Garantie auf Richtigkeit - ich lasse mich hier gerne ausbessern).
Titel: Gastro-Szene in Graz blüht neu auf
Beitrag von: amadeus am April 23, 2011, 09:10:33
Gastro-Szene in Graz blüht neu auf

Burger King errichtet Restaurant in der Wiener Straße. Und: Wartburg-Chef übernimmt Lokal im Margarethenbad und führt es als "Don Camillo".

Alles neu macht der Mai, heißt es - doch so lange will man in der Grazer Gastro-Szene offenbar nicht warten. Denn schon in diesen Tagen werden spannende Neuigkeiten aufgetischt.

Einige sind, dem Osterfest entsprechend, gut versteckt. So hat die Kleine Zeitung erfahren, dass ein kleiner Coup vorbereitet wird: Die Murmetropole bekommt ein neues "Burger King"-Restaurant, das in der Wiener Straße 196 eröffnet wird. Neben der Filiale im Citypark ist es erst das zweite Grazer Lokal der bekannten Fast-Food-Kette (der dritte Standort im Bunde ist ja jener in Seiersberg), in Form eines eigenständigen Restaurants ist es gar eine Grazer Premiere.

"Ja, wir werden einen Burger King errichten. Das Areal in der Wiener Straße ist ein idealer Standort", bestätigt Rupert Heuberger-Vögl von der "BK Projektentwicklungs GmbH". Das künftige Lokal erhalte ein "sehr cooles Design, mit Graffiti und so".

Anfang Mai findet die Bauverhandlung statt - geht alles glatt, starten im Herbst die Arbeiten in der Wiener Straße 196. Dass man künftig also eine gute Nachbarschaft mit dem dortigen Supermarkt pflegen wird, kommt nicht von ungefähr: Das Grundstück gehört der Firma "Lidl Austria GmbH" - und diese stellt Burger King einen Teil des Supermarkt-Parkplatzes zur Verfügung.

In Sachen Neuigkeiten kann Michael Krainer, Geschäftsführer des Freizeitbereiches der Holding Graz, locker mithalten: "Wir haben für unser Restaurant im Margarethenbad einen tollen neuen Pächter gefunden, der eine Kontinuität verspricht." Dieser heißt Martin Kaufmann, Chef der "Wartburg" bei der Karl-Franzens-Uni. Zudem schupft er die Scheinbar und das Poco Loco.

"Wir werden das Lokal im Bad quasi teilen", verrät Kaufmann. "Im Freibereich läuft das Ganze unter Scheinbar-Sommerlounge, mit Speisen und Aktivitäten, die eher das jüngere Publikum ansprechen. Und drinnen gibt es wie vorher italienische Speisen in Topqualität." Wie das ganzjährig geöffnete Lokal heißen wird? "Don Camillo. Fritz Walter ist da so etwas wie unser Mentor."

Welche Ironie: Das alte Restaurant im Margerl wurde im November geschlossen, kurz nachdem Walter einen Insolvenzantrag gestellt hatte. Das Verfahren ist abgeschlossen - und Walter ja wieder Don-Camillo-Wirt.

Martin Klopf indes serviert neuerdings frischen Bio- und Fairtrade-Kaffee, Mehlspeisen sowie kleine Snacks. All das packt Klopf auch gern zum Mitnehmen ein, immerhin liegt sein Café in der Zinzendorfgasse 4 in der Nähe des Stadtparks - weshalb er es auch "Parks" nannte. Nach Ostern gibt es dort zusätzlich jeweils zwei "Tagesstrudel". Gemacht von Klopfs Oma.

Alle Hände voll zu tun hat auch Marco Mikulik, ist doch seine "Steak Boutique" in der Bindergasse 1 so richtig angelaufen. Während er vor allem heimisches Fleisch sowie Steaks aus Nebraska in die Pfanne haut, tüftelt er schon am nächsten Menüpunkt: Bald will er "den besten Burger von Graz" auftischen.

MICHAEL SARIA

Quelle:  Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2727883/gastro-szene-graz-blueht-neu.story)
Titel: Hoch-Genuss
Beitrag von: amadeus am Mai 10, 2011, 09:14:25
Hoch-Genuss

Der Blick über Graz ist die Vorspeise - den Rest tischt Michael Schunko bald fix bei K&Ö auf. Andrang bei Operncafé-Eröffnung.

So geht's auch: Seit Wochen wird in der Grazer Gastro-Szene gerätselt, wer die Bar im sechsten Stock von Kastner&Öhler übernimmt - und dann lüften simple "Baustellen-Tafeln" das Geheimnis: Denn auf diesen ist seit Kurzem "Freiblick by Eckstein" zu lesen.

"Unter diesem Namen eröffnen wir noch Ende dieser Woche unser neues Lokal", nickt Michael Schunko. Der Grazer Wirt und Eckstein-Chef führt ja seit Oktober die Kastner-Bar - provisorisch. Nun bekommt die Zusammenarbeit Hand und Fuß und einen kulinarischen Unterbau.

"Es wird eine Café-Bar. Unser Schwerpunkt ist ein umfangreiches Frühstücksangebot, tagsüber bieten wir viele köstliche Kleinigkeiten", verrät Schunko. Mithilfe der Architekten Rolf Seifert/Bernd Steinhuber wird der Innenbereich mit Designermöbeln ausgestattet, auf der Dachterrasse werden unter anderem neue Sonnenschirme platziert.

"Generell gelten für uns die Kastner-Öffnungszeiten. Aber dank eines eigenen Zugangs via Badgasse können wir auch Abendveranstaltungen durchführen", so Schunko.

Auf die Baustellen-Tafeln angesprochen, meint K&Ö-Vorstand Martin Wäg zur Kleinen Zeitung schmunzelnd: "Es lässt sich nicht mehr verheimlichen. Ja, wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Schunko."

Unterdessen wurde das neue Operncafé am gestrigen Eröffnungstag gestürmt - unter den Gästen waren Landeshauptmann Franz Voves, Unternehmer Werner Gröbl, Baulöwe Hans-Werner Frömmel und die "Stoakogler".

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2739440/hoch-genuss.story)
Titel: Graz bekommt ersten Postpartner
Beitrag von: amadeus am Mai 17, 2011, 11:59:52
Graz bekommt ersten Postpartner

In Graz hat am Montag der 200. Postpartner der Steiermark seinen Betrieb aufgenommen. Anders als im ländlichen Bereich musste dafür aber keine Postfiliale zusperren. Das Unternehmen Mailboxes etc. bietet ab sofort die Post-Services an.
            
Günstigster Anbieter kann gewählt werden

Mailboxes etc. bietet die Post-Services in der Filiale an der Ecke Glacisstraße/Leonhardstraße an. Alles, was mit Versand zu tun hat, kann hier erledigt werden. Will der Kunde beispielsweise ein Paket verschicken, kann er sich hier den günstigsten Anbieter aussuchen.
            
Brief, Sparbuch und Überweisungen

Seit Montag kann man auch alle Postwege bei Mailboxes etc. erledigen, sagt der Geschäftsführer Wolfgang Erlach: "Wir haben alle Paketdienste im Angebot und dazu die Post, das heißt, wir konnten unser Leistungsspektrum um den Brief erweitern, was wir bisher noch nicht hatten. Darüber hinaus haben wir auch Bawag- und PSK-Dienstleistungen wie Sparbucheinzahlungen und Überweisungen."

Filialnetz soll in Graz verdichtet werden

Ziel der österreichischen Post ist es, mit dem neuen Partner das Filialnetz in Graz zu verdichten und damit näher an die Kunden zu rücken. Durch den neu entstandenen Postpartner musste aber keine Postfiliale geschlossen werden, betont man von Seiten der Post. Das Geschäftsfeld von Mailboxes etc. sei ein ähnliches wie bei der Post.

Mit Postpartnern sollten die Infrastruktur des ländlichen Raumes und damit auch die lokalen Wirtschaftstreibenden gestärkt werden. Das war die ursprüngliche Idee der österreichischen Post. Damit verbunden war zumeist aber auch die Schließung der Postfilialen in jenen Gemeinden, in denen Trafiken, Kaufhäuser oder Tankstellen zu Postpartnern wurden.

Quelle: ORF (http://steiermark.orf.at/stories/515962/)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Mai 27, 2011, 12:01:56
Der Billa am Jakominiplatz (Steirerhof) wird wieder mal umgebaut, von 26 bis 31 Mai ist diese Filiale geschlossen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Mai 27, 2011, 17:37:18

Direkt neben dem Center-Ost entsteht ein Obi-Markt.
Wenn der Südgürtel jemals fertig ist, gibt es zwei auf einer Achse.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Mai 28, 2011, 14:53:37
Es wird zwar nix geöffnet oder geschlossen, aber immerhin.

Ikea will das Center West in Graz verkaufen

Europaweit entwickle man Einkaufszentren, in die ein Ikea integriert sei. Der "abgetrennte" Ikea-Komplex im Shopping West passe nicht mehr ins Konzept. Aber: Einkaufscenter und Ikea bleiben am Standort.

GRAZ. Gehört das Einkaufscenter noch dir oder verkaufst du schon? So könnte man den Werbespruch von Ikea abwandeln: Denn der schwedische Möbelriese will sich nicht nur vom Haid Center nahe Linz trennen, sondern auch vom Center West in Graz-Webling.

Es ist die "Inter Ikea Centre Goup" (IICG), die als Eigentümer einen "Verkaufsprozess initiiert hat", so IICG-Managing Director Rudolf Sumereder. Europaweit entwickle man Einkaufszentren, in die ein Ikea integriert sei. Daher passe das Center West mit dem seit Jahren "abgetrennten" Ikea-Komplex nicht mehr zum Konzept.

Und wie verkauft man nun ein 224.000 Quadratmeter großen Shopping-Areal? "Es wird wohl eine Ausschreibung geben", so Sumereder. Der Verkaufsprozess werde rund sechs Monate beanspruchen, den Wert des Centers könne und wolle er aber nicht beziffern. "Aber sowohl das Center West selbst als auch Ikea bleiben am Standort. Daran ändert sich nichts."

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2752841/ikea-will-center-west-graz-verkaufen.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 02, 2011, 11:12:22

Unlängst wurde in der Kleinen Zeitung die Frage gestellt (Warum?), was mit dem Gürtelturm passieren wird.
Außer, dass das Objekt vermietet wird, wird im Erdgeschoß auch ein Supermarkt einziehen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juni 23, 2011, 08:09:25
Interio möbelt Graz auf

Einrichtungsspezialist soll an der Ecke zum Hauptplatz einziehen. Gastgartenträume von Operncafé geplatzt.

Es soll Grazer geben, die angesichts dieser Botschaft gleich den Schrank zur Seite rücken und den Teppich einrollen - in jedem Fall Platz machen: Der Einrichtungsspezialist "Interio" steht kurz davor, quasi direkt auf dem Grazer Hauptplatz eine neue Filiale zu eröffnen. Die erste in der Landeshauptstadt selbst.

Konkret geht es um jene Räume an der Ecke zur Schmiedgasse, die dem Restaurant "Tokyo" gehören, doch derzeit geschlossen sind. Einmal mehr wegen eines Umbaues.

Doch dieser Umbau soll derart umfassend ausfallen, dass am Ende ein neuer Mieter "Grüezi" sagt - die 1974 in der Schweiz gegründete Firma "Interio". Dem Vernehmen nach ist mithilfe der Firma "jkp-Immobilien" der Einzug ausverhandelt, die Verträge sollen zur Unterschrift bereitliegen. Beim Hauptplatz will es sich der Einrichtungsspezialist, dessen nächstgelegene Filiale jene in Seiersberg ist, auf rund 750 Quadratmetern bequem machen.

Schauplatzwechsel an den Opernring. Eben dort kann das "Operncafé" seinen Gastgarten nicht so wie geplant ausdehnen. Ursprünglich wollten sich Charly Temmel und Mitstreiter entlang der Hausfassade in Richtung Eisernes Tor vergrößern. Der Stadt Graz bot man sogar an, mit 30.000 Euro die Gehsteigsanierung (Hamerlinggasse bis Eisernes Tor) zu unterstützen. Aber: Der Nachbar, das "Bankhaus Krentschker", hatte Sicherheitsbedenken. Vom Gastgarten hätte man Bankgeschäfte beobachten können. Fazit: "Krenschka", wie es im Magistratsakt pikanterweise heißt, setzte sich durch und Temmel verlor ein gutes Stück von der erhofften Schanigartenfläche. Freilich sinkt damit auch der Operncafé-Beitrag zur Gehsteigsanierung: um 10.000 Euro. Plangemäß verlief unterdessen der Einbau des "Sonnenschutzes" im Wintergarten des beliebten Kaffeehauses.

T. ROSSACHER, M. SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2770623/interio-moebelt-graz.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am Juni 23, 2011, 15:56:16
Eigentlich erstaunlich, dass ein Einrichtungshaus mitten in die Innenstadt zieht, wo's weit und breit keine Parkplätze gibt. Nicht falsch verstehen - ich finde das großartig! Aber wundern tu ich mich schon.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am Juni 23, 2011, 16:11:17
Vielleicht wird es nur eine Interio Boutique? Dort gibs nur Wohnaccessoires laut Wiki.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am Juni 23, 2011, 16:16:42
Dass dort wirklich richtige Möbel verkauft werden wäre ziemlich absurd. Wie auch immer, für mich ein gutes Zeichen. Trotz des dauernden Gejammers steht die Grazer Innenstadt sehr sehr gut da, auch im Vergleich mit anderen Städten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: PatSpeesz am Juni 23, 2011, 17:33:39

Trotz des dauernden Gejammers steht die Grazer Innenstadt sehr sehr gut da, auch im Vergleich mit anderen Städten.


Noch!

Wenn nicht bald damit begonnen wird, die (innen-) stadtverträglichen Verkehrsmittel massiv zu fördern bzw auszubauen,
allen voran den ÖPNV - und da wiederum zuerst einmal vorrangig das bestehende Netz (Behinderungsfreiheit, komfortable,
zeitgemäße sowie barrierefreie Haltestellen und Fahrzeuge, dem Verkehrsaufkommen entsprechende Kapazität,
Anpassung der Fahrpläne an die Geschäftsöffnungszeiten etc.), sondern im Gegenteil weiterhin in den Ausbau des peripheren
Straßennetzes investiert und dadurch die Position der dortigen EKZ weiter gestärkt wird,
dann fürchte ich, wird sich dieser Zustand sehr bald ändern.

LG Rainer
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 06, 2011, 13:01:36
Musivbar rockt in Kürze Graz
"Rox Musicbar" will ab Herbst im Grazer Zentrum den Ton angeben. Neue Vinofaktur beim "Steirer" startet bald. Cafe Sued geschlossen: Umbau.

Hier am Joanneumring 5 soll die "Rox Musicbar" bald aufgeigen

Noch sucht man mit der Behörde einen gemeinsamen Rhythmus, doch im September will die "Rox Musicbar" auch in Graz den Ton angeben. "Wir haben am Joanneumring den idealen Standort gefunden", verrät Rox-Hausherr Mario Sattler. Und zwar jene Flächen, die dem in die Schmiedgasse übersiedelten "Novarium" gehörten - das bestätigt auch Josef Praschinger vom Eigentümer "Grazer Wechselseitige". Dort soll die Musicbar jenes Konzept zum Besten geben, das in Linz und Wiener Neustadt beliebt ist: eine große Bar mitten im Lokal, Gitarren wie vergoldete Schallplatten als Dekoration und dazu Pop, Rock und vieles mehr.
Neue Töne schlägt man auch im Hotel Weitzer an: Wie berichtet hat man ja "im besten Einvernehmen" mit den Winzerbrüdern Polz entschieden, in Sachen Vinofaktur in der Belgiergasse getrennte Wege zu gehen. Nun geht der Umbau bei laufendem Betrieb in die Zielgerade, in einer Woche wird die neue Vinofaktur eröffnet - als "Der Steirer".
Laut Zettel an der Tür ist ebenfalls ein Umbau der Grund, warum das "Cafe Sued" am Andreas-Hofer-Platz derzeit geschlossen ist.
MICHAEL SARIA

Quelle:http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2779943/musicbar-rockt-kuerze-graz.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juli 06, 2011, 15:06:20

In der Kleinen-Zeitung von heute gab es ein Edikt über ein Bauvorhaben eines Spar-Marktes in der Plüddemanngasse 85 (dort steht ja bereits einer).

Offenbar will man den Markt um- bzw. ausbauen. Schön schaut er eh nicht aus.

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 13, 2011, 06:39:11

Neues Gastro-Konzept mitten im Zentrum

Die Konditorei Sorger zieht in das frühere Hotel Grazerhof ein und eröffnet dort eine in jeder Hinsicht "neue" Filiale.

In den Gesprächen mit allen Beteiligten liegen jede Menge Vorfreude und Zuversicht in der Luft - kombiniert mit einem Schmunzeln der Marke "Die Grazerinnen und Grazer werden Augen machen". Tatsächlich ist seit wenigen Tagen fix, dass das Zentrum der Murmetropole bald ein nagelneues Gastro-Konzept erlebt: Serviert wird es von der Konditorei "Sorger", die in das frühere Hotel "Grazerhof" an der Ecke Schmiedgasse/Stubenberggasse einzieht.

"Ja, es ist so weit alles unter Dach und Fach", bestätigt Peter Blaschitz gegenüber der Kleinen Zeitung. "Wir müssen bloß noch mit der Altstadtkommission die künftige Eingangssituation abklären." Blaschitz hat ja das 2009 geschlossene Hotel Grazerhof, jahrzehntelang eine Institution in der Stadt, über seine Immobilien-Gesellschaft gekauft.

Wie der Neustart aussehen sollte, war ihm rasch klar: Oben werden speziell für Studenten geplante Appartements errichtet - "und im Parterre werden wir einen für Graz neuartigen Gastro-Bereich eröffnen", kündigte Blaschitz an (wir berichteten).

Was - und vor allem wen - er da im Auge hatte, ist nun klar: Denn über Vermittlung der Grazer jkp-Immobilien fand Blaschitz zur Konditorei Sorger: "Es stimmt, wir werden an diesem Standort etwas völlig Neues und Spannendes bieten", betont Ulrike Sorger-Domenigg. Alles will sie noch nicht verraten - nur so viel vorweg: Da jeden Tag unzählige Fußgänger sowie Radfahrer durch Schmied- und Stubenberggasse sausen, werde man in der künftigen Filiale das Gastro-Angebot verstärken. "Essen zum Mitnehmen wird ein wichtiges Thema sein", so Sorger-Domenigg,

Ach ja: Im März soll's losgehen.
MICHAEL SARIA


In der Druckausgabe der Kleinen steht, dass die Altstadtkommission dem Vordach für das "Rad-Drive-In" die rote Karte gezeigt hat...  :-\
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am August 15, 2011, 10:56:14

Grazerhof: Sorger gibt auf

Drive-in-Konzept der Konditorei passte der Altstadtkommission nicht.
Vor allem Radfahrer wollte die Konditorei Sorger an der Ecke Schmiedgasse/Stubenberggasse willkommen heißen. Ein Jahr lang tüftelte man am Konzept. Vergebens . . .


Nicht, dass hungrige Passanten durch die Schmiedgasse taumeln. Aber in letzter Zeit fragte sich doch so mancher: Wann geht's hier los? Wollte nicht die Konditorei Sorger im früheren "Hotel Grazerhof" eine neue Filiale eröffnen?

Wollte sie. Wird sie aber nicht. "Wir haben beschlossen, uns von diesem Projekt zurückzuziehen", verrät Ulrike Sorger-Domenigg der Kleinen Zeitung. Sie verheimlicht nicht, dass sie von der Politik wie von der Altstadtkommission "schon enttäuscht" sei. "Ich hätte mir mehr Rückenwind für ein neues Konzept erwartet."

Das 2009 geschlossene Hotel Grazerhof wurde ja von Peter Blaschitz über dessen Immobilien-Gesellschaft gekauft. Oben sollen Studenten-Appartements entstehen - im Parterre wollte Sorger eine Filiale samt "Drive-in" für Radfahrer realisieren. "Vor allem das geplante Vordach missfiel der Altstadtkommission." Lange habe man einen Kompromiss gesucht - vergebens.

Nun wird mit möglichen Ersatzkandidaten verhandelt. Wie man seitens der zuständigen Firma jkp-Immobilien verrät, gibt es weitere Interessenten aus der Gastro-Szene. Aber auch ein Marken-Outlet-Shop sei denkbar.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2808662/grazerhof-sorger-gibt.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Deadlocked am August 15, 2011, 15:39:36
Mich würde interessieren, wie das Dach ausgesehen hätte. Hätte wohl ein größerer Eingriff werden sollen. Andererseits - benötigt ein Rad-Drive-In wirklich ein Dach? Bei Schlechtwetter haben die wenigen Radfahrer wohl andere Sorgen. Vielleicht nur eine willkommer Grund das Projekt abzublasen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am August 18, 2011, 19:52:14


Grazerhof: Sorger gibt auf

Drive-in-Konzept der Konditorei passte der Altstadtkommission nicht.
Vor allem Radfahrer wollte die Konditorei Sorger an der Ecke Schmiedgasse/Stubenberggasse willkommen heißen. Ein Jahr lang tüftelte man am Konzept. Vergebens . . .


Nicht, dass hungrige Passanten durch die Schmiedgasse taumeln. Aber in letzter Zeit fragte sich doch so mancher: Wann geht's hier los? Wollte nicht die Konditorei Sorger im früheren "Hotel Grazerhof" eine neue Filiale eröffnen?

Wollte sie. Wird sie aber nicht. "Wir haben beschlossen, uns von diesem Projekt zurückzuziehen", verrät Ulrike Sorger-Domenigg der Kleinen Zeitung. Sie verheimlicht nicht, dass sie von der Politik wie von der Altstadtkommission "schon enttäuscht" sei. "Ich hätte mir mehr Rückenwind für ein neues Konzept erwartet."

Das 2009 geschlossene Hotel Grazerhof wurde ja von Peter Blaschitz über dessen Immobilien-Gesellschaft gekauft. Oben sollen Studenten-Appartements entstehen - im Parterre wollte Sorger eine Filiale samt "Drive-in" für Radfahrer realisieren. "Vor allem das geplante Vordach missfiel der Altstadtkommission." Lange habe man einen Kompromiss gesucht - vergebens.

Nun wird mit möglichen Ersatzkandidaten verhandelt. Wie man seitens der zuständigen Firma jkp-Immobilien verrät, gibt es weitere Interessenten aus der Gastro-Szene. Aber auch ein Marken-Outlet-Shop sei denkbar.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2808662/grazerhof-sorger-gibt.story


Ein Hoch auf die Altstadtkommission, die den abstrusen Plänen des Semmelbäckers einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Es gibt ohnedies schon genug Filialen dieses sogenannten Bäckers. Ein "Unternehmer" sollte etwas unternehmen, nicht unterlassen deshalb ist er auch ein Unternehmer. Aufgeben tut man einen Brief, Firma Sorger. Gescheitert wird ohnedies nicht nur an der unrealisierbarkeit des Projekts als vielmehr an der Ernsthaftigkeit desselben sein. Ein gutbürgerliches Gasthaus, das auch am Sonntag offen hat fehlt in der Innenstadt. Starbucks hatte ja auch interesse wie man einige Zeit hören konnte, aber Coffee-to-go-Läden sind ja auch einige schon wieder verschwunden, Stachers, Cup&Cino nur als Beispiel.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Oktober 08, 2011, 05:18:54
Marktoffensive in Graz

XXXLutz baut neue Möbelix-Filiale in Graz-Andritz. Am 13. Oktober und am 3. November eröffnet Heimwerkerriese OBI neue Märkte.

Die Abrissarbeiten an Teilen der ehemaligen Stiefelkönig-Lagerhallen sind schon im Gange. Viele vorbeifahrende Grazer rätseln, was dort denn in Angriff genommen wird. Jetzt lüftet die XXXLutz-Gruppe das Geheimnis. "Möbelix liegt sehr im Trend, daher möchte der Möbelix-Diskontmarkt in Graz-Andritz die dritte Grazer Filiale errichten", verrät Lutz-Sprecher Thomas Saliger.

Neben den in Graz schon bestehenden Möbelix-Filialen am Karlauer Gürtel und am Weblinger Gürtel expandiert man nun also mit dem Standort Weinzöttlstraße (auf der Höhe Wasserwerkstraße schräg gegenüber der Arlandsiedlung) in den Norden der Stadt. Geplant ist ein Markt mit 3800 Quadratmetern, so Saliger. 20 Arbeitsplätze und sechs neue Lehrstellen werden geschaffen, Verkäufer auch schon per Inserat gesucht.
Seinen Expansionskurs in Graz setzt auch der deutsche Bau- und Heimwerkerriese OBI fort. Da eröffnet einmal nächsten Donnerstag, 13. Oktober, der neue Heimwerkermarkt Graz-Nord in der Wiener Straße 372 seine Pforten. Mit 7400 Quadratmetern werde der neue Markt fast doppelt so groß sein wie der bisherige, so Marktleiter Markus Jäger.
Nur vier Monate nach Grundsteinlegung feiert OBI am 3. November bereits die nächste Eröffnung beim Center Ost (St.-Peter-Gürtel 10a). Auf 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche will man speziell die Heimwerker aus dem Grazer Osten ansprechen. Mit seinen dann drei Standorten in Graz (der dritte ist im Center West) wolle OBI seine Marktführerschaft in Graz behaupten.
HELMUT BAST

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2849420/marktoffensive-graz.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 20, 2011, 17:26:12

Geschäft oder nicht Geschäft. :-\ Jedenfalls hat die Esso-Tankstelle in der Plüddemanngasse (neben dem MC Donalds) die Pforten letzte Woche dicht gemacht.
Schilder - alles weg. Heute wurde auch noch der Tank entleert.

Bin gespannt, ob da eine neue Tankstelle reinkommt oder das Gebiet neu entwickelt wird.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Dezember 21, 2011, 09:01:09
Dafür hat eine Jet-Tankstelle in der Straßganger Straße gegenüber vom Landespolizeikommando aufgemacht. Mit Billa-Shop.
Eher ein Billa mit Tankstelle ....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 21, 2011, 09:31:11
Schräg gegenüber ist ja ein Billa  ;) - der sperrt aber um 19:00 Uhr...  ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 28, 2011, 07:21:07
Eine Institution sagt "Goodbye"

Der English Bookshop am Tummelplatz sperrt mit Jahresende zu und verschenkt derzeit sämtlichen Lagerbestand. Der Buchhandel übers Internet gräbt den Händlern Wasser ab.

Sackerl-, ja schachtelweise tragen derzeit Liebhaber englischsprachiger Literatur Bücher aus dem "English Bookshop" am Tummelplatz. Inhaberin Herta Babic schließt mit Jahresende nach fast 30 Jahren für immer die Pforten und verschenkt nun sogar sämtlichen Bestand an Büchern an die Kunden. Eine Grazer Institution ist damit am Ende. Noch wird weiter aus dem Lager in die Verkaufregale geschlichtet: Schulbücher, Krimis, Reiseliteratur, Romane, Short Stories, für jeden ist etwas dabei.

"Der Schritt schmerzt, aber es ging einfach nicht mehr. Immer weniger schätzen es, beim Einkauf das Buch in die Hand zu nehmen. Darum müssen wir zusperren", sagt Herta Babic. Die Online-Riesen im Buchhandel seien einfach übermächtig geworden, als Kleiner habe man da schlicht keine Chance.

Das sieht auch Gerald Schantin so. "Gegen Amazon mit seinem globalen Netzwerk und der riesigen Auswahl an englischsprachiger Literatur kommt man da nicht an", sagt der Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels. "Noch dazu, wo der Online-Riese bei vielen englischsprachigen Büchern auch billiger sein kann als heimische Händler, weil es in den USA oder Großbritannien keine Buchpreisbindung gibt."

Das weiß man auch bei der Buchhandlung Moser am Eisernen Tor, wo seit mehr als zehn Jahren ebenfalls fremdsprachige Literatur angeboten wird. Und trotz Online-Konkurrenz hat man zuletzt sogar ausgebaut. "Englischsprachig sind wir mit Sachbüchern, Literatur, Science Fiction und Krimis breit aufgestellt", sagt Moser-Geschäftsführer Franz Kriutz. "Italienisch, Französisch, Spanisch haben wir auch, aber nur wenig - das rechnet sich eigentlich nicht."

Und: Auch Moser selbst versucht - wie auch der English Bookshop -, Bücher übers Internet zu verkaufen. Aber gegen Amazon sei kein Kraut gewachsen: "Amazon ist eigentlich ein Synonym für das Bestellen von Büchern im Internet" (siehe auch Artikel oben).
Heute noch Gratis-Bücher

Für den English Bookshop ist es jedenfalls endgültig vorbei. Heute, Mittwoch, werden die Bücherbestände des Ladens noch gratis vergeben, morgen, Donnerstag, wird ein Container vor das Geschäft gestellt, wo die restlichen Bücher landen. Ihre Endstation ist das Altpapier.
HELMUT BAST, GERALD WINTER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2909379/institution-sagt-goodbye.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Dezember 28, 2011, 09:06:01
Schade, wenn auch absehbar. Die Zielgruppe ist halt auch besonders internetaffin.   :(
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am Dezember 31, 2011, 01:04:49
Schade aber irgendwie verständlich, ich lese ja die meisten Bücher nur mehr in digitaler Form auf meinem iPad. In Zug oder Bus ist es halt praktischer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Januar 03, 2012, 03:12:46
Neueröffnung an prominenter Stelle

Seit Jahren stehen die Flächen des früheren Modehauses "Momentum" beim Andreas-Hofer-Platz leer - in Kürze aber ist Schluss damit: Das heimische Unternehmen "Team 7", spezialisiert auf Öko-Design-Möbel, zieht hier mit einem Flagship-Store ein. "Wir eröffnen im Frühjahr und freuen uns auf Graz", so Dietmar Hasenöhrl. Über Partner sei man ja bereits in der Murmetropole vertreten, doch ob der Nachfrage habe man sich zur Eröffnung eines eigenen Geschäftes entschlossen. Hasenöhrl: "In ähnlichen Fällen konnten wir so die Marktausschöpfung fast vervierfachen." Über den Neuzugang freut sich auch Hauseigentümer Bruno Wakonig: "Damit wird der Andreas-Hofer-Platz, der ja das Tor zur Innenstadt ist, aufgewertet."

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2913879/neueroeffnung-prominenter-stelle.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Januar 10, 2012, 04:14:21
Fleischeslust im Landhaus

"El Gaucho" zieht mit Steaks ins frühere Haubenlokal Iohan ein.


Jegliche Langeweile hat die Familie Grossauer schon bislang in die Pfanne gehauen - doch künftig bleibt zum Daumendrehen definitiv keine Zeit: Denn nach der "Gösser" oder dem "Glöckl Bräu" werden die Grossauers auch das neue "El Gaucho" in der Landhausgasse führen - in den Räumen des früheren Haubenlokals "Iohan".

Letzteres blieb ja 2010 geschlossen: Als über das Vermögen des Betreibers - und Untermieters - ein Konkursverfahren eröffnet wurde, verwandelte Heinz Steinberger als Hauptmieter das Lokal in ein Mode-Outletgeschäft. Im Oktober 2011 aber gab er es an den Eigentümer - das Land Steiermark - zurück.

Die Landesimmobilien-Gesellschaft hat nun neue Mieter gefunden: Die Gastro-Multis Franz und Sohn Robert Grossauer sowie Christof Widakovich (er schupft mit Partnerin Herti Grossauer das Schloßbergrestaurant) werden "El Gaucho" führen - sozusagen "Der Cowboy" unter den Grazer Lokalen. In den Räumen, die komplett umgebaut werden, tischt man argentinische Steaks und regionale Köstlichkeiten auf - voraussichtlich ab Mai.

Wie das funktionieren kann, macht ein weiteres Familienmitglied vor: Michael Grossauer (Roberts Bruder) führt in Baden bei Wien ebenfalls ein "El Gaucho".

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2919188/fleischeslust-landhaus.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am Januar 11, 2012, 17:34:35
Dieser massive Grossauer-Overflow in der Gastroszene erinnert ein wenig an die Geschichte des Herrn Fritz Walter und wie das geendet hat wissen wir ja alle. Man kann nicht auf mehreren Hochzeiten tanzen. Aus der Gösser, die zu Zeiten der verehrten Frau Wagner, eine DER Topadressen in Graz war wurde ein Durchschnittsbeisel. Zeiten ändern sich zwar aber Gutes bleibt bestehen siehe zB das Vorstadtgasthaus "zur Schmiedn" in St.Peter oder der Landhauskeller. Steakrestaurants sind ja eh schon einige gescheitert, wie der Wiener Wirt in Maria Trost, das Maredo Steakhouse am Jakominiplatz - eines der besten Steakhäuser außerhalb Argentiniens, das überall funktioniert nur nicht in Österreich -  und das Victorian Steakhouse in der Bürgergasse gibt es ja schon ewig nicht mehr.

Das Glöckl-Bräu wurde ja auch zu Beginn als Fast-Food Lokal konzipiert und hat auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht, mit Hendlburgern gewinnt man in der Steiermark halt keinen Blumentopf. Mal sehen ob das was wird.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 11, 2012, 18:47:24
Ja man darf gespannt sein.

Das Ackern wird auch immer kleiner...  :pfeifend:

Dafür sperrt das Edelweiß auch wieder mal neu auf:

Die Legende kehrt zurück

Die Tanzbar "Edelweiß" auf der Ries holt noch einmal Schwung. Denn Eigentümer und Pächter sind sich einig: Viele Kunden warten darauf.
Im Februar steigt das Eröffnungsfest. Künftig bittet man von Mittwoch bis Samstag ab 21 Uhr zum Tanz

Es war an einem Abend im Mai 2006, als mit der Musik auch eine Ära endete: Die Tanzbar "Edelweiß" in der Grazer Riesstraße wurde nach immerhin knapp 40 Jahren zugesperrt, das damalige Betreiber-Ehepaar ging in Pension.

Und auch wenn es anschließend ein Comeback gab - das legendäre Lokal kam erneut aus dem Takt. Derzeit steht der Betrieb gar schon seit Monaten still.

Doch schon bald ist Schluss mit frustig: Denn wenn es nach dem neuen Pächter Michael Zechner geht, kehrt das "Edelweiß" als Tanzbar besser denn je zurück - und schließt schon in Kürze an glorreiche Tage an.

"Die große Eröffnungsfeier ist am 10. Februar, Oliver Haidt wird auch singen", verrät der 26-Jährige aus Kleinstübing. Auch für den Tag danach stehe das Programm bereits fest: "Am 11. Februar gibt's eine lässige Feuershow mit Barkeepern und Cocktails."

Doch bis dahin habe er noch alle Hände voll zu tun, "ich brauch' zum Beispiel noch eine Kellnerin. Und auch wenn das Edelweiß grundsätzlich so bleibt, wie es ist, will ich das Lokal innen schon ein bisschen umbauen und auch moderner gestalten", betont Zechner.

Inhaber Anton Almer soll's recht sein. Jahrzehntelang führte er selbst die Tanzbar, nun ist er zuversichtlich, mit Michael Zechner einen passenden Pächter gefunden zu haben. "Denn das Edelweiß ist immer gut gegangen. Und auch heutzutage gibt's noch genügend Leute, die Lust haben auf einen Tanzabend in einer angenehmen Atmosphäre", ist Almer sicher. "Außerdem ist das Tanzen ja wieder stark im Kommen."

Im Großraum Graz hielt zuletzt ja das "Schiwago" in Dobl eisern die Tradition der Tanzbars hoch. Doch in Kürze pendelt man eben auch im "Edelweiß" wieder zwischen Disco-Fox und Cha-Cha-Cha.
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2919901/legende-kehrt-zurueck.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Januar 12, 2012, 05:11:37
Bäckerei Eberle sperrt erneut zu

Konkursverfahren nach Fortführung eingereicht.


Im Juni 2010 meldete die Traditionsbäckerei Eberle (seit 1927) den Konkurs an. Im Oktober 2010 übernimmt der 22-jährige Grazer Daniel Briglauer die Bäckerei mit insgesamt neun Filialen und wagt den Neustart. Nun schlitterte auch er in den Konkurs, wie der Gläubigerschutzverband Creditforum meldet. Die Gründe für den Konkurs liegen im "missglückten Unternehmenskauf der ,Bäckerei Eberle'" und im schwierigen Marktumfeld des Bäckereigewerbes, so Gerhard Weinhofer vom Creditforum. 24 Gläubiger und 28 Arbeitnehmer sind betroffen. Die Überschuldung beträgt 113.000 Euro. Eine positive Unternehmensfortführung sei nicht in Sicht.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2920580/baeckerei-eberle-sperrt-erneut-zu.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 20, 2012, 08:15:16
Bäckerei Eberle wird jetzt verkauft

Die Grazer Bäckerei Eberle mit dem Produktionsstandort in der Mitterstraße und neun Filialen wird von den bisherigen Betreibern definitiv nicht fortgeführt. Es haben sich auch keine Interessenten gefunden, die die in den Konkurs geschlitterte Traditionsbäckerei übernommen und fortgeführt hätten, lässt Masseverwalter Clemens Jaufer ausrichten. Das Edikt zum Verkauf sei bereits veröffentlicht worden. Die Angebotsfrist läuft bis zum 24. Jänner. Eberle, der bereits 2010 seinen ersten Konkurs anmelden musste, wurde zwar noch im selben Jahr vom 22-jährigen Daniel Briglauer fortgeführt. Eine Überschuldung von 113.000 Euro brachte jetzt das Ende.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2926627/baeckerei-eberle-jetzt-verkauft.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 28, 2012, 13:05:16
Abschied nach 60 Jahren

Die Buchhandlung Regner auf dem Grazer Bischofplatz sperrt mit Ende Jänner zu. Das Internet als Konkurrent leitete das letzte Kapitel ein.

Je rascher es passiert, umso weniger tut es weh? Das mag beim Entfernen eines Pflasters zutreffen - aber nicht beim Aus für einen Familienbetrieb. Denn auch wenn sich Rosemarie und Michael Murg recht kurzfristig entschlossen haben, ihre Buchhandlung "Regner" zuzusperren, leichter fällt ihnen der Entschluss dadurch nicht.

Bereits am 31. Jänner schließt das Geschäft, wie das "Sonntagsblatt" in seiner jüngsten Ausgabe berichtet. Nach 60 Jahren. Nicht zuletzt trug das Internet als Konkurrent dazu bei, dass nun das letzte Kapitel geschrieben wird.

Sein Großvater Johann Regner hat die Buchhandlung 1952 gegründet, erzählt Michael Murg der Kleinen Zeitung. Nach dessen Tod stand Murgs Tante Annemarie Regner an der Spitze - "1982 bin ich dann in die Firma eingetreten und habe sie 1994 übernommen", so der 55-Jährige.

Nach der Übersiedelung vom Bischofplatz 5 an die heutige Adresse Bischofplatz 1 sei die theologische Abteilung der früheren Styria-Buchhandlung hinzugekommen. "Ja, wir waren und sind eine katholische Buchhandlung", betont Murg. "Bewusst im Sinne von allumfassend. Unser Motto ist ja: Bücher, die leben helfen." Dazu gehöre die Bibel genauso wie Bücher über die Weltreligionen. "Und Taufkerzen genauso wie Krippen."

Doch gerade bei der jährlichen Krippenausstellung im Haus habe sich gezeigt, dass "geschaut, aber immer weniger gekauft wird". Vor allem mache der gesamten Branche das Internet als Konkurrent zu schaffen, die Umsätze seien rückgängig. Murg: "Da sieht man, welche Folgen das Internet bei der Wertschöpfung und den Arbeitsplätzen hat."

Nun schließt der Regner am Dienstag, "wir danken allen Kunden und unserem gesamten Team". Einen direkten Nachfolger gibt es nicht, man werde sich aber für die Diözese und für die Stadt Graz bemühen, Teile des Angebots "in irgendeiner Form zu erhalten", betont Murg.
MONIKA SCHACHNER, MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2933239/abschied-nach-60-jahren.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 02, 2012, 18:57:29

Nachdem "der Sauer (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=41.msg88066#msg88066)" in Konkurs gegangen ist, hat nun an dieser Stelle gestern der Uni-Markt eröffnet bzw. den Laden übernommen.
Der Sauer hat die Räumlichkeiten vom Pizza-Zustelldienst DaPina bezogen, der sich zurückgezogen hat.

www.sauer.co.at

www.unimarkt.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 07, 2012, 14:51:14
Café Macher stellte neuerlichen Konkurs-Antrag

Trotz Reorganisationsmaßnahmen fährt die HSN Gastro GmbH - das Café Macher am Grazer Jakominiplatz - Verluste ein. Eine gewinnbringende Fortführung des Unternehmens ist nicht möglich. 25 Dienstnehmer und 69 Gläubiger sind betroffen.

Die HSN Gastro GmbH - das Café Macher am Grazer Jakominiplatz - musste laut dem KSV 1870 aufgrund der wirtschaftlichen Situation im Jahr 2011 ein Sanierungsverfahren beim Insolvenzgericht beantragen. Mit Beschluss des Landesgericht für ZRS Graz vom 07.03.2011 wurde über das Vermögen der Schuldnerin das Sanierungsverfahren eröffnet.

Im Mai 2011 wurde als Sanierungsplan beschlossen, dass die Insolvenzgläubiger eine Gesamtquote von 20 Prozent erhalten. Die Insolvenzgläubiger wurden mit einer Barquote von 10 Prozent, welche durch den Insolvenzverwalter zur Auszahlung gelangte, bedient. 50 Prozent der angemeldeten Forderungen aus dem Sanierungsverfahren sind bedient, 50 Prozent der angemeldeten, anerkannten Forderungen leben wieder auf.

Die bereits im Rahmen des Sanierungsverfahren eingeleiteten Reorganisationsmaßnahmen wirkten sich zwar positiv auf die Kostenseite aus. Da das Unternehmen jedoch nach wie vor einen Verlust einfährt und eine negative Fortbestehungsprognose aufweist, ist die Schuldnerin nicht in der Lage, aus einer Fortführung des Unternehmens die aus dem Sanierungsverfahren offene Quote von 10 % zu erwirtschaften und die laufenden Verbindlichkeiten zu bedienen. Daher ist aus wirtschaftlicher Sicht eine gewinnbringende Fortführung des Unternehmens nicht mehr möglich.

Der Geschäftsführer der Schuldnerin ist daher mit der Schließung des Unternehmens durch den Masseverwalter bereits jetzt einverstanden.

-------------------------------------------------------------------

Die nächste Sperrstund'

Jakominiplatz: Café Macher ist in Konkurs. Der Geschäftsführer hat selbst die Schließung beantragt: "Die Frequenz ist nicht so hoch wie gedacht."

Nach dem Aus für den "Macher" in Bruck an der Mur war es quasi der zweite Anlauf - doch der Versuch, auf dem Grazer Jakominiplatz größere Brötchen zu backen, ist gescheitert: Nach der neuerlichen Eröffnung eines Konkursverfahrens wird die Konditorei Macher auch in Graz geschlossen. "Wahrscheinlich schon am Mittwoch", heißt es seitens des Masseverwalters, der Kanzlei "Klein, Wuntschek und Partner".

Heinz Krenn, Geschäftsführer der HSN-Gastro GmbH, seufzt: "Es ging einfach nicht mehr. Ich hab' mich leider von der angeblich so tollen Frequenz blenden lassen. Ja, hunderttausend Leut' steigen auf dem Jakominiplatz aus, viele steigen aber auch gleich wieder ein. Und von denen hab' ich nichts."

Nein, er sei dem Vermieter nicht böse, "ich bin gut mit ihm ausgekommen. Aber im Endeffekt hat mein Umsatz mit der recht hohen Miete einfach nicht mehr zusammengepasst."

"Hausherr" Bruno Wakonig entgegnet: Die Miete sei absolut angemessen. "Ich fürchte bloß, es war das falsche Konzept für diesen Standort. Hier brauchst du etwas, das mit dem Puls des Platzes mitgeht. Wo die Kunden rasch kommen und gehen."

Bereits im März 2011 wurde ja die HSN-Gastro GmbH bei Gericht vorstellig, damals wurde ein "Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung" beantragt - und drei Monate später aufgehoben: Den Gläubigern wurde eine Gesamtquote von 20 Prozent geboten.

Gestern jedoch wurde ein neuerlicher Antrag gestellt - diesmal ist es ein "Konkursverfahren". Wie die Kreditorenverbände berichten, liegt laut HSN eine Überschuldung von rund einer Million Euro vor. Betroffen sind 25 Dienstnehmer.
MICHAEL SARIA

Quelle: kleinezeitung.at
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: World Traveler am Februar 07, 2012, 19:32:51
Weiß man eigentlich schon Näheres bezüglich des geplanten Vapiano's in Graz?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Februar 07, 2012, 20:59:25
Hallo und Willkommen im Forum!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Februar 08, 2012, 01:54:05

"Hausherr" Bruno Wakonig entgegnet: Die Miete sei absolut angemessen. "Ich fürchte bloß, es war das falsche Konzept für diesen Standort. Hier brauchst du etwas, das mit dem Puls des Platzes mitgeht. Wo die Kunden rasch kommen und gehen."

Kurzum: Es werden solche Mietpreise verlangt, dass sich am Jakominiplatz nichts gemütliches mehr auszahlt!?

Übrigens: Cafe Gallileo (Lessingstraße, TU Graz) wurde auch geschlossen und es wird ein neuer Pächter gesucht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Februar 14, 2012, 12:33:39
"Rollett exklusive Trachten" hat Insolvenzantrag eingebracht

Das Unternehmen Firma Richard Rollett hat beim Landesgericht Graz ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eingebracht. Betroffen sind 10 Dienstnehmer und 88 Gläubiger.


Das Unternehmen Firma Richard Rollett KG, nunmehr GmbH & Co KG, sowie die unbeschränkt haftende Gesellschafterin Wilhelm Tatzel GmbH, beide in 8010 Graz, Murgasse 14, haben beim Landesgericht Graz ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt.

Von der Insolvenz betroffen sind zehn Dienstnehmer und 88 Gläubiger. Als Ursache der Zahlungsunfähigkeit wurden Umsatzeinbrüche und die bauliche Sanierung der Murgasse angeführt. Der KSV1870 bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2947182/rollett-exklusive-trachten-hat-insolvenzantrag-eingebracht.story)

Feinspitze zwischen Abschied und Neustart

Haubenlokal LoVin und Sissys Naschmarkt geschlossen, Steirabox startet neu durch.


Gleich zwei Hiobsbotschaften müssen Grazer Feinspitze verdauen: So ist seit gestern das Haubenlokal "LoVin" in der Münzgrabenstraße geschlossen. "Ich wollte das Steuer herumreißen, weg von der Haubenküche. Aber es ging nicht mehr", seufzt Gerald Konrad. "Es läuft wohl auf einen Privatkonkurs hinaus, hoffentlich mit einem blauen Auge."

Konrad war lange Zeit Restaurantleiter im LoVin, ehe er 2011 das Lokal übernahm. "Zu Mittag ist es sehr gut gelaufen. Das Problem war einerseits der Abend, da hat viele die Haube offenbar abgeschreckt, und zum anderen haben wir uns gerade im Sommer schwergetan." Wie es mit dem Lokal weitergeht, sei Sache des Hauseigentümers. Dort hieß es gestern: Kein Kommentar.

Ebenfalls geschlossen ist "Sissys Naschmarkt" auf dem Jakominiplatz. Szene-Wirtin Sissy Rossmann feierte ja 2009 mit ihrem Stand gegenüber vom Dorotheum ein Comeback - nun musste dieser im Zuge eines Insolvenzverfahrens der zuständigen Firma verkauft werden, bestätigt man seitens des Alpenländischen Kreditorenverbandes und des Masseverwalters. Im Magistrat muss man nun dem möglichen Nachfolger - wie man hört, ist es eine Firma aus der Weststeiermark - noch grünes Licht geben.

Gleich nebenan aber legte zumindest Jürgen Katter samt Familie einen Neustart hin: Sie siedelten mit ihrer "Steirabox" vom Joanneumring zum Jakominiplatz (Stand 20, gegenüber Restplatzbörse). Auch am neuen Standort tischt man selbst gemachte Suppen, Mittagsgerichte, Mehlspeisen und vieles mehr auf. "Mit Zutaten von Bauern aus der Umgebung."

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2946783/feinspitze-zwischen-abschied-neustart.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Februar 14, 2012, 20:21:23

Haubenlokal LoVin und Sissys Naschmarkt geschlossen, Steirabox startet neu durch.[/b]

Gleich zwei Hiobsbotschaften müssen Grazer Feinspitze verdauen: So ist seit gestern das Haubenlokal "LoVin" in der Münzgrabenstraße geschlossen. "Ich wollte das Steuer herumreißen, weg von der Haubenküche. Aber es ging nicht mehr", seufzt Gerald Konrad. "Es läuft wohl auf einen Privatkonkurs hinaus, hoffentlich mit einem blauen Auge."

Konrad war lange Zeit Restaurantleiter im LoVin, ehe er 2011 das Lokal übernahm. "Zu Mittag ist es sehr gut gelaufen. Das Problem war einerseits der Abend, da hat viele die Haube offenbar abgeschreckt, und zum anderen haben wir uns gerade im Sommer schwergetan." Wie es mit dem Lokal weitergeht, sei Sache des Hauseigentümers. Dort hieß es gestern: Kein Kommentar.


Und ich hab mir im Sommer schwer getan, ein Restaurant zu finden, das am Wochenende offen hat. Montag - Freitag darf man sich vom Abendgeschäft nicht zu viel erwarten, schaut der Typ nie "Rach, der Restauranttester"? Montag - Freitag kann ich mich beim Buffet-Chinesen um 6,50 Euro wirklich satt essen, währrend man im LoVin von einem mehrgängigen Menü um einen vielfachen Preis nicht satt wurde.

Ebenfalls ungünstig war, dass man Abends durch den Stinkebereich durch musste. Mittags konnte man ja durch das Kronecenter direkt in den Nichtraucherbereich, aber Abends kommt man ins Kronecenter nicht hinein. Wenn man so viel Geld fürs Essen ausgibt, mag man nicht noch die Abgase Suchtkranker einatmen.

Liebe Grüße,
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Firehawk am Februar 14, 2012, 22:12:47
Also das LoVin war zu Mittag schon OK. Da es gleich gegenüber der TU Chemie liegt war ich meist mehrmals die Woche dort und satt ist man eigentlich immer geworden. Die Portionen der Fleischgerichte beim Mittagsmenü waren mir meist sogar zu groß. Nur in den letzten ~3 Monaten hat man schon gemerkt, dass sich was ändert. Der Preis wurde leicht angehoben und die Gerichte wurden "simpler" - nicht mehr so viel Abwechslung, die Portionen etwas kleiner.

Schade. Hoffentlich kommt bald etwas nach. Die wenigen guten Möglichkeiten zu Mittag sind dort leider sehr voll / überfüllt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Februar 26, 2012, 14:07:09
Gerade gesehen: Im Kronecenter entsteht wieder einmal ein neues Cafe / Restaurant. Hier ein Sichtungsfoto:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Februar 26, 2012, 17:53:52

Im Kronecenter entsteht wieder einmal ein neues Cafe / Restaurant. Hier ein Sichtungsfoto:

Gehen die dort so schlecht? Hmm muss sagen das LoVin war mir dort ein bissl zu steril bzw. zu nüchtern.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Februar 26, 2012, 18:13:37

Lebensgfyhl ::)
Kein Wunder, warum wir bei Pisa so schlecht abschneiden. Solche Wortkreationen tragen dazu bei.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: just4fun am Februar 26, 2012, 19:14:19
Kein Wunder, beim vorherigen wusste ja keiner ob das jetzt ein Restaurant ist oder nur die Krone Kantine. Einladend und erkennbar wars definitiv nicht.

Dabei wärs eh eine super Lage, direkt gegenüber gibts tausende Studenten und hunderte TU-Mitarbeiter, dann die Mitarbeiter im TPA-Center selbst, und noch die Versicherungsmitarbeiter. Da kanns ja nicht so schwer sein an Kunden zu kommen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Februar 26, 2012, 20:28:10


Lebensgfyhl ::)
Kein Wunder, warum wir bei Pisa so schlecht abschneiden. Solche Wortkreationen tragen dazu bei.


Kleiner Schönheitsfehler: Rechtschreibung wird bei PISA nicht untersucht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Februar 26, 2012, 22:41:50

Lebensgfyhl ::)
Kein Wunder, warum wir bei Pisa so schlecht abschneiden. Solche Wortkreationen tragen dazu bei.

Ehrlich gesagt sind mir solche Wortkreationen lieber als wenn man dem ganzen mangels Phantasie einen englischen Namen gibt. Nachdem wir über Jahrzehnte kaum Kreativität mit der eigenen Sprache gezeigt haben kommen jetzt wenigstens ein paar drauf.

Deswegen ist natürlich nicht jedes beispiel gleicht gut, es gibt sicher bessere. Mein Favorit ist der "Lendwirbel". Bissl ein Wortspiel und passende Bezeichnung für das Event.


Kein Wunder, beim vorherigen wusste ja keiner ob das jetzt ein Restaurant ist oder nur die Krone Kantine. Einladend und erkennbar wars definitiv nicht.

Dabei wärs eh eine super Lage...

Dem kann ich nur absolut zustimmen!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am März 01, 2012, 09:35:50
Morgen (2.März) eröffnet in der Klosterwiesgasse das neue Fahrradgeschäft von "rebikel"-Betreiber Hans Pauer. Bin gespannt, ob sich das gut entwickelt - ich finde, dass es für diese Art von Laden allerhöchste Zeit in Graz war.

http://graz.radln.net/cms/beitrag/11630827/25359410/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Stipe am März 01, 2012, 10:06:51
Ja, das Konzept gefällt mir sehr gut, vielleicht wächst daraus mal so eine Art Citybikesystem. Wünschen tu ich es mir und ihm. ;-)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am März 14, 2012, 21:55:40
Die Bäckerei Anker gibt es in Graz nicht mehr, denn die Filiale Südtiroler Platz wurde geschlossen, dafür bekommt man dort nun das Brot von Hubert Auer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 12, 2012, 12:50:30
Restaurant Krebsenkeller in Graz insolvent

Der Krebsenkeller in der Grazer Sackstraße hat am Donnerstag Insolvenz angemeldet, wie der KSV 1870 und der Alpenländische Kreditorenverband bekannt gaben.


Am Donnerstag wurde über das Vermögen von Gertrude Mayer KG, 8010 Graz, Sackstraße 12, das Konkursverfahrens am Landesgericht Graz eröffnet, wie der KSV 1870 und der Alpenländische Kreditorenverband bekannt gaben. Die Passiva sowie weitere Einzelheiten stehen derzeit nicht fest, da das Insolvenzverfahren über Gläubigerantrag eröffnet wurde und ein Vermögensüberblick erst zu schaffen ist.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2993903/restaurant-krebsenkeller-graz-insolvent.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am April 14, 2012, 19:23:38

Die Bäckerei Anker gibt es in Graz nicht mehr, denn die Filiale Südtiroler Platz wurde geschlossen, dafür bekommt man dort nun das Brot von Hubert Auer.


Dass es den Anker nicht mehr gibt ist schade, ein weiteres Stück österreichischer Tradition weniger, Auer braucht keiner, miserable Qualität und entsprechendes Personal. Ohnehin der nächste der dran glauben wird.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Walter4041 am April 14, 2012, 19:32:19

Dass es den Anker nicht mehr gibt ist schade, ein weiteres Stück österreichischer Tradition weniger,


Und beim Anker bist du mit der Qualität zufrieden?
Österreichische Backtradition schaut bei mir anders aus. :pfeifend:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: just4fun am April 14, 2012, 19:34:05


Dass es den Anker nicht mehr gibt ist schade, ein weiteres Stück österreichischer Tradition weniger, Auer braucht keiner, miserable Qualität und entsprechendes Personal. Ohnehin der nächste der dran glauben wird.


Da hast wohl die Ironie, oder Sarkasmus, tags vergessen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am April 14, 2012, 19:48:10


Die Bäckerei Anker gibt es in Graz nicht mehr, denn die Filiale Südtiroler Platz wurde geschlossen, dafür bekommt man dort nun das Brot von Hubert Auer.


Dass es den Anker nicht mehr gibt ist schade, ein weiteres Stück österreichischer Tradition weniger, Auer braucht keiner, miserable Qualität und entsprechendes Personal. Ohnehin der nächste der dran glauben wird.


Die Bäckerei Anker ist schon seit einigen Jahres nicht mehr das was es einmal war!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am April 15, 2012, 17:50:38
In der Sackstraße, Nähe Hauptplatz, gibt es ein brasilianisches Eisgeschäft mit ziemlich wunderlichen Sorten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 16, 2012, 07:12:27

... Auer braucht keiner, miserable Qualität und entsprechendes Personal. ...


Also, über das Personal kann ich wirklich nicht klagen! - Jakominiplatz bzw. Eggenberger Allee.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 16, 2012, 08:54:12
Auer begeistert mich auch nicht... Wenn ein Kern oder Wölfl in der Nähe ist schmeckt mir das wesentlich besser. ;)

Anker? Backen die überhaupt noch in Österreich??
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Walter4041 am April 16, 2012, 10:03:00

Anker? Backen die überhaupt noch in Österreich??


Ja, nach wie vor in der alten Ankerbotfabrik in Wien-Favoriten und in Leoben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: just4fun am April 16, 2012, 11:27:58


Anker? Backen die überhaupt noch in Österreich??


Ja, nach wie vor in der alten Ankerbotfabrik in Wien-Favoriten und in Leoben.



Naja, einen Teil vielleicht.
Immerhin waren sie ja selbst auch von der Pleite der deutschen Konzernschwester Müllerbrot nach deren Hygieneskandal betroffen. Da haben sie ja selbst angekündigt sie müssen sich neue Zulieferer suchen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Walter4041 am April 16, 2012, 11:59:38

Naja, einen Teil vielleicht.
Immerhin waren sie ja selbst auch von der Pleite der deutschen Konzernschwester Müllerbrot nach deren Hygieneskandal betroffen. Da haben sie ja selbst angekündigt sie müssen sich neue Zulieferer suchen.


Anscheinend war das nur Laugengebäck.  :pfeifend:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 200er am April 16, 2012, 12:32:14
Das Gasthaus Heinrichhof in der Heinrichstraße hat wegen Eintritt in den Ruhestand geschlossen - laut Hinweiszettel "nach 26 Jahren". Vor ein paar Tagen hing da auch ein Zettel, der leider von einer Erkrankung sprach - ich wünsche daher den Wirtsleuten gute Genesung!

lg 200er
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am April 16, 2012, 23:26:36
Eine weitere Billa BOX wird morgen neu eröffnet, in der Zinzendorfgasse 32.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 28, 2012, 15:08:26
Graz sorgt für Nachschub

Der Schanzlwirt kehrt zurück, Subway eröffnet zweiten Standort, im Magnolia kocht man auch samstags auf.

Ja, es hat ein Weilchen gedauert. Und: Ja, für den Griff zur Serviette ist es noch zu früh. Und doch ist allein schon die Nachricht ganz nach dem Geschmack vieler Grazer Feinspitze: Der "Schanzlwirt" kehrt zurück.

Mitte 2009 wurde ja das Gasthaus nahe dem LKH, eines der ältesten von Graz, geschlossen - und kurz darauf von der Immobilienfirma Wegraz gekauft. Seither wurden Pläne gewälzt sowie Interessenten begutachtet.

Nun ist es so weit: Am 14. Mai findet die Bauverhandlung statt. Herzstück des Neubaus ist ein fünfgeschoßiger Zubau für Wohnungen und eventuell ein Café samt Tiefgarage. Das bestehende und denkmalgeschützte Gasthaus wird saniert und im Parterre mit dem Zubau verbunden. Geht es nach Wegraz-Geschäftsführer Dieter Johs, wird wieder gutbürgerliche Küche unter dem Namen Schanzlwirt serviert - "idealerweise ab Ende 2013".

Ein wenig früher legt Sandwich-Kaiser "Subway" aus den USA nach. Ebenfalls 2009 wurde ja auf dem Grazer Jakominiplatz die erste steirische Filiale eröffnet - ob des Erfolgs, wie man betont, habe man nun Gusto auf mehr. "Wir werden noch heuer im Sommer ein zweites Grazer Restaurant aufsperren. Und zwar in der Triester Straße 360, praktisch direkt gegenüber vom Brauhaus Puntigam", verrät Subway-Franchisepartner Philipp Wallisch.

Und noch eine Spur rascher ist Chefkoch Herbert Schmidhofer im Zwei-Hauben-Restaurant "Magnolia" beim Augartenhotel dran: Das Lokal hat ab Mai auch samstags geöffnet. Hotel-Chef Helmut Marko habe dies angeregt "und das macht auch absolut Sinn". MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3005979/graz-sorgt-fuer-nachschub.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 03, 2012, 13:40:54
Eine verordnete Schließung:  :P

http://www.barprojekt.org/termine/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Mai 04, 2012, 05:41:37
Zitat
Eine verordnete Schließung

Da wurde wohl jahrzehntelang geschlampt. Oder es gab halt früher keine Beschwerden, die Hemingway war ja nicht gerade ein lauter Ort.
Die Ennemoser räumt scheinbar ihr Amt gründlich auf. Mit der ist offensichtlich nicht gut Kirschen essen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Mai 04, 2012, 11:38:40
Wenn das Lokal wem anders gehört hätte, hätte man sicher eine Regelung (und den Willen) gefunden um es weiter in Betrieb zu halten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Mai 05, 2012, 12:37:18
Im Geschäftslokal des ehemaligen Greißlers Ecke Leonhardstraße/Merangasse sperrt ein Carla auf.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: zweitervondrei am Mai 14, 2012, 12:43:06
Da kommt wohl was neues in die ehemalige "Galerie".
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 28, 2012, 07:37:54
Laufke kehrt zurück, neue Cafés kommen

Je später der Sommer, umso aufregender die Neuigkeiten in der Grazer Gastroszene: Der "Laufke" kehrt als Restaurant/Bar retour, Heissenberger eröffnet Café und Wolfgang Sauer ist nun Wirt.

Was sich zuletzt angekündigt hat, ist nun quasi amtlich: Die Grazer Gastroszene startet neu durch. Denn als hätte die geplante Neuausrichtung beim "Café Rosenhain" sowie der bald anstehende Wechsel beim "Fink" (wir berichteten) nicht gereicht, werden nun weitere spannende Neuerungen aufgetischt: Laufke: Im Dezember 2011 wurde das legendäre Restaurant mit angeschlossener Feinkostabteilung zugesperrt. Dass nun in der Elisabethstraße wieder Licht brennt, kommt nicht von ungefähr: Hinter geschlossenen Türen arbeiten zwei Grazer buchstäblich an der Rückkehr des "Laufke". Im Oktober wollen sie das Lokal neu eröffnen - zum einen als Restaurant "mit vorwiegend steirischer Küche und regionalen Produkten, hochqualitativ, aber nicht abgehoben", zum anderen als gediegene Lounge-Bar (anstatt des Feinkostverkaufs). Beide Räume werden von einem lässigen Retro-Ambiente im Stil der 30er-Jahre geprägt sein. Und: Der Name "Laufke" bleibt.

Kaffeeküche: Dass die Firma Heissenberger einen Teil des Neubaus beim früheren "Kleinen Elefanten" übernimmt, ist ja bekannt - doch erst jetzt werden die Details verraten: Mitte September eröffnet man in der Albrechtgasse 4 (gegenüber von Interio) die neue "Kaffeeküche" - geführt von Christina und Martin Heissenberger, der zweiten Generation des Traditionsunternehmens. "Es geht um einen Rückzugsort, an dem man sich Gutes tun kann. In einer Pause, bei einem Tratscherl unter Kollegen oder bei einer kleinen Mahlzeit", betonen sie.
Die Karte soll daher den Bogen von Kaffee- und Frühstücksangeboten über Suppen sowie steirische Tapas bis hin zu Mehlspeisen spannen. Ausgesuchte Kaffeesorten werden zudem im Shop-Bereich warten - "vor der Entscheidung kann der Kunde seine gewünschte Sorte im Lokal kostenlos verkosten".

Buna: Auch ein paar Gehminuten weiter interessiert man sich nicht die Bohne für Althergebrachtes: Anfang Oktober startet die Firma Buna in der Schmiedgasse 11 mit einem neuen "Kaffeeladen". "Wir werden ganz verschiedene Kaffeesorten bieten, die wir auch noch auf unterschiedliche Weise zubereiten. Vom Espresso bis zum Filterkaffee", verrät Susanne Feier. Darüber hinaus wird man alles Nötige für den richtigen Genuss daheim parat halten - von der Maschine bis zum Filter.

Himmelreich: Und schließlich hat sich auch über den Dächern von Graz Neues getan: Das "Himmelreich" beim Plattensteig hat einen neuen Pächter und Koch - und beide Funktionen übt Wolfgang Sauer aus. Der frühere Wirtschaftskammer-Obmann (Sparte Handel) musste ja als Inhaber eines Lebensmittelmarktes Konkurs anmelden. "Das ist alles abgeschlossen, in jeder Hinsicht", so Sauer. Nun führe er nur noch das Himmelreich - "mit voller Leidenschaft". Was er serviert? "Eine gutbürgerliche, regionale Küche zu einem guten Preis."
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3102604/laufke-kehrt-zurueck-neue-caf-s-kommen.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Oktober 13, 2012, 20:12:13
Kleines Update:

Das Postamt Moserhofgasse hat geschlossen, dafür fungiert nun im Messequartier "Jugend am Werk" als Post-Partner. Am Montag eröffnet direkt daneben das ebenfalls von "Jugend am Werk" betriebene "incafe".
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Oktober 24, 2012, 09:53:39
Noch ein kleines Update:

Das LoVin hat wieder offen. Bin gespannt, ob es diesmal funktioniert. Immerhin haben sie es noch schwerer, da sie jetzt mit dem "Lebensgfyhl" eine wirklich starke Konkurrenz für die Mittagspause haben. Denn: Wer nimmt schon ein 2-Gang-Menü, wenn es um den selben Preis ein Buffet gibt, dass immer eine Suppe und meistens auch ein Dessert bereitstellt?

Liebe Grüße,
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Firehawk am Oktober 24, 2012, 12:53:54
Das frag ich mich beim Lovin auch. Allerdings bin ich auch froh, dass es dadurch mehr Auswahl gibt, falls mir das Lebenygfyhl nicht zusagt.

Bei den Postämtern ist übrigens seit kurzem auch 8043 Graz-Kroisbach geschlossen. Dafür gibt es einen Post-Partner in der Hilmteichstraße (interessanterweise derselbe wie in Mariatrost).
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Toben Dax am Oktober 25, 2012, 12:46:28
Auch das Postamt 8047 Graz-Ragnitz ist seit einigen Wochen geschlossen, neuer Postpartner ist die BP-Tankstelle in der Ragnitzstraße.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am November 02, 2012, 17:21:40

Noch ein kleines Update:

Das LoVin hat wieder offen. Bin gespannt, ob es diesmal funktioniert. Immerhin haben sie es noch schwerer, da sie jetzt mit dem "Lebensgfyhl" eine wirklich starke Konkurrenz für die Mittagspause haben. Denn: Wer nimmt schon ein 2-Gang-Menü, wenn es um den selben Preis ein Buffet gibt, dass immer eine Suppe und meistens auch ein Dessert bereitstellt?

Liebe Grüße,
Stefan


Wer isst Mittags überhaupt noch? Die Mittagspausen sind meist kurz und Angebote mit annehmbarer Küche sehr selten. Ich habe eine Stunde Mittagspause, da geht es sich fast nie aus das ich essen gehe, da koche ich lieber Abends etwas leichtes mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und vorallem frisch. Buffets sind 80er Jahre Style und erinnern an Billig-Urlaube in 3 Stern Hotels oder Chinarestaurants. In dieser Gegend hat es ohnehin jeder schwer, da erstens nur Studenten mit nicht gerader dicke Geldbörse oder Pensionisten die es sich nicht leisten können 6 Euro oder mehr für ein sogenanntes Menü auszugeben. Gemütliche urige Beiseln mit traditioneller Küche wo man an der Masse und nicht an Aufschlägen verdient fehlen leider überall.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 02, 2012, 18:18:09

Auch das Postamt 8047 Graz-Ragnitz ist seit einigen Wochen geschlossen, neuer Postpartner ist die BP-Tankstelle in der Ragnitzstraße.


Es gibt eh bald kein klassiches Postamt mehr, nur noch Postamt & BAWAG PSK Standorte.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 03, 2013, 09:03:41
Graz startet geschäftig ins neue Jahr

Das Café Haltestelle in der Sporgasse wird zusperren und "Foot Locker" Platz machen. Und Prato-Chef tischt Spitzenköche sowie Hütten-Ausflüge auf.
Sporgasse: Das Café Haltestelle soll im April zusperren - und die Bekleidungsfirma "Foot Locker" folgen

In aller Ruhe ins Jahr 2013 starten? Keineswegs. Noch kurz vor den Feiertagen stellten einige Grazer Unternehmer die Weichen - für entscheidende Neuerungen im neuen Jahr.

So wurde jener Wechsel, der sich seit Langem in der Sporgasse abzeichnet, nun gleichsam fixiert: Das Café Haltestelle wird im Frühjahr zusperren - um einer geplanten "Foot Locker"- Filiale Platz zu machen. Das bestätigen Hauseigentümer Albert Gerl und Haltestelle-Geschäftsführer Uwe Hobisch der Kleinen Zeitung.

Im November war ja ein Insolvenzverfahren eröffnet worden: Die Haltestelle GmbH könne ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, meldete der Kreditorenverband. Das liege an der höheren Lustbarkeitsabgabe für Spielautomaten, betont die Lokalführung.

Doch sowohl das "Haltestelle" beim Jakominiplatz als auch das gleichnamige Café in der Sporgasse sollen bestehen bleiben - Letzteres aber nur noch bis zum Frühjahr. Dann soll mit Riesenschritten "Foot Locker", bekannt für trendige Sportschuhe, folgen - eine Neueröffnung, welche die Firma jkp-Immobilien einfädelte.

Auch im Restaurant "Prato im Palais" in der Sackstraße sind die Vorbereitungen für 2013 voll im Gange. Der laufende Umbau in der Küche falle da unter Kleinigkeiten, weiß Prato-Chef Michael Pech - auch wenn das Lokal deshalb bis 6. Jänner geschlossen ist. Viel wichtiger sei die Neuauflage von "Prato and Friends": So tischt man ab Ende Jänner das Gastspiel von sieben Spitzenköchen auf, darunter Andreas Döllerer (drei Hauben in Golling) und Vesna Cerman aus Slowenien. Zugleich lädt man zu g'schmackigen Ausflügen - wenn etwa Wiens "junger Wilder" Roman Wurzer in der Gaberlhütte brutzelt.
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3207141/graz-startet-geschaeftig-ins-neue-jahr.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am Januar 03, 2013, 16:15:29
Ein bissl spät die Antwort - aber weil mich das Thema auch beschäftigt:


Wer isst Mittags überhaupt noch? Die Mittagspausen sind meist kurz und Angebote mit annehmbarer Küche sehr selten. Ich habe eine Stunde Mittagspause, da geht es sich fast nie aus das ich essen gehe, da koche ich lieber Abends etwas leichtes mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und vorallem frisch.

Das ist definitiv eine gute Frage. Bei mir war das auch so: halbe Stunde Miittagspause. Da geht sich nicht viel aus was nicht Fastfood ist. Dann kommt noch dazu dass bei manchen Firmen ein verlassen des Hauses in der Pause "nicht gern gesehen" ist und man die Sachen aus der eigenen Kantine schlucken muss. Wundert mich sowieso warum da die Wirte noch nicht mobil gemacht haben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Januar 22, 2013, 11:41:09
Aufgefrischt und aufgetischt: Das tut sich in Graz

C&A hat den ersten Teil der Renovierung abgeschlossen. Die Wartburg sperrt im März wieder auf und Zielpunkt eröffnete eine neue Filiale im Bezirk Gries.


(http://static2.kleinezeitung.at/system/galleries_520x335/upload/5/4/3/3225443/ca-eder726.jpg)
Manuela Wally schupft die renovierte C&A-Filiale in der Annenpassage
Foto © Gernot Eder

Seit 27 Jahren ist es in Graz ein Kaufhaus für die ganze Familie. 2013 startet die Modekette C&A, die im Besitz der Familie Brenninkmeijer ist, in der Annenstraße frisch renoviert durch. Diesen Donnerstag sperrt in einem ersten Schritt das neue Untergeschoß in jungem, urbanem Outfit auf 1000 Quadratmetern auf - mit viel Holz, Tapeten und Wänden in Graffiti-Optik.

"Aus den vier Etagen werden dann drei", erzählt Filialleiterin Manuela Wally. Größe und Konzept bleiben beständig. Bis zum 14. März sollen die weiteren umgebauten Etagen folgen. Von der abgeschlossenen Neugestaltung der Annenstraße, wie berichtet ab August 2013, erwarte sie sich "mehr Attraktivität und mehr Frequenz", betont Wally.

Es ist ihr 13. Streich in Graz. Die österreichische Supermarktkette Zielpunkt hat seit gestern eine neue Filiale an der Mur. Am Standort Gürtelturmplatz 1 im Bezirk Gries haben zehn neue Mitarbeiter unter der Leitung von Domenica Dengg einen neuen Arbeitsplatz gefunden. 4300 Artikel werden dort auf 650 Quadratmetern vertrieben.

Eine Durststrecke im Univiertel wird auch bald der Vergangenheit angehören. Schon Anfang März will der neue Pächter die Tore der Wartburg wieder öffnen, die ja seit einigen Monaten wegen Konkurs geschlossen ist. Die neue Pächter-Familie Kogler hat sich auf der Homepage von den Gästen ihrer Bierfactory in Wien schon verabschiedet und bereitet die Übersiedlung nach Graz vor. Unter www.bierfactory.at verrät man auch schon Näheres über den Standort in Graz.

HANS ANDREJ, JULIA SCHAFFERHOFER

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3225443/aufgefrischt-aufgetischt.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Februar 08, 2013, 05:52:58
Stiefelkönig: Stammhaus sperrt zu

Ende des heurigen Jahres wird die Filiale am Joanneumring aufgelassen.


Ein seit bald 100 Jahren bestehendes Geschäft in Graz lässt mit Ende heurigen Jahres die Rollläden für immer herunter. Im Jahre 1919 eröffnete Anton Herzl am Joanneumring ein Schuhgeschäft, womit die Geschichte von Stiefelkönig begann. Ab 1. Jänner 2014 wird dieses Stiefelkönig-Stammhaus der Vergangenheit angehören.

"Im Jahre 2014 wäre der Mietvertrag für das Geschäft am Joanneumring ohnehin abgelaufen. Man zieht die Auflassung dieses Standortes nur etwas vor", heißt es in der Presseabteilung der Leder & Schuh AG, die im Herbst 2011 Stiefelkönig übernommen hat. Mit der Filiale in der Herrengasse - schon 1951 hat Stiefelkönig dort das Schuhhaus Spitz übernommen - habe man in Graz ohnehin einen bestens funktionierenden Standort. Zum Leder & Schuh-Konzern gehören ja außerdem die Firmen Humanic, Corti, Yello und Shoe4You.

Vom Joanneumring aus expandierte Stiefelkönig ständig. In den 1960er-Jahren ging man über Graz hinaus, in den 1970ern bis nach Wien. Im Jahre 1993 folgte schließlich die erste Filiale in Slowenien.

HANS ANDREJ

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3241318/stiefelkoenig-stammhaus-sperrt-zu.story;jsessionid=2E5077907F9EC60B58D978F5A6D63B49.p3)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: PeterWitt am Februar 08, 2013, 10:25:09
WAS? Ausgerechnet die Filiale ohne Parkplätzen vor der Türe bleibt bestehen? Verkehrte Welt   :hehe: :hehe: :hehe:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Februar 28, 2013, 12:59:04
A&O gehen am Grazer Hauptbahnhof an den Start

Am 1. März 2013 eröffnet die Hostelkette A&O HOTELS and HOSTELS ihr erstes Haus in der steirischen Hauptstadt Graz. "Wir freuen uns sehr, dieses HOTEL and HOSTEL zum geplanten Termin eröffnen zu können. Ein großer Dank geht an das Planungsteam und an die Grazer Behörden - durch die gute Zusammenarbeit hat die pünktliche Eröffnung geklappt", erklärt Oliver Winter, General Manager der A&O HOTELS and HOSTELS.

Am Grazer Hauptbahnhof sind 121 Zimmer entstanden, damit stehen 388 Betten in Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern den Reisenden zur Verfügung. Projektentwickler war die Firma Porr. Die Hostelkette hat an diesem Standort rund 2 Mio. Euro investiert, die Bauzeit betrug fünf Monate. Wie alle Häuser von A&O ist auch dieses Haus eine gelungene Kombination aus einem blauen Hotel- und einem orangefarbenem Hostelteil. Interessierte Leserinnen und Leser erfahren mehr unter www.aohostels.com (http://www.aohostels.com) und unter Tel +43 1 493 0990.

Quelle: http://www.pr-inside.com/de/a-amp-o-gehen-am-grazer-hauptbahnhof-an-r3598726.htm
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am März 21, 2013, 07:53:40
Im Frühling startet Graz durch

Die Murmetropole hat allerhand Neues auf Lager: So sperrt heute der neue G-Star-Shop auf - und ab Mai kocht ein "junger Wilder" im Prato im Palais.

Passend zum Frühlingsbeginn weht in diesen Tagen auch durch die Einkaufsstraßen von Graz ein frisches Lüfterl, das in den Geschäften und Restaurants der Stadt einige Veränderungen mit sich bringt.

So geht schon heute, Donnerstag, in der Murgasse der Vorhang hoch: "Wir werden unser Grazer Geschäft wie geplant am 21. März eröffnen", ließ zu Wochenbeginn Marc Jabornig seitens der Firma G-Star wissen. Auf jenen Flächen, in denen zuletzt Don Gil untergebracht war, öffnet heute also ab 10 Uhr ein G-Star-Raw-Shop seine Pforten - um auf rund 300 Quadratmetern Denim-Mode für Damen und Herren anzubieten.

Auch in der Sackstraße 16 kündigte sich ein prominenter Wechsel an - weshalb in den vergangenen Tagen die Gerüchteküche brodelte, sogar in Wien. Nun ist es fix: Roman Wurzer, einer der angesagtesten Jungköche Österreichs, wird neuer Küchenchef im Grazer Zwei-Hauben-Restaurant "Prato im Palais". "Roman wird ab Mai loslegen", bestätigt Prato-Chef Michael Pech der Kleinen Zeitung.
Der Lebenslauf des 25-Jährigen kann sich jedenfalls sehen lassen: Wurzer, der 2010 mit dem Titel "Junger Wilder" ausgezeichnet worden war, werkte unter anderem im Taubenkobel (4 Hauben) und bei Döllerers Genusswelten (3 Hauben) mit - ehe er zuletzt das Restaurant "Lux" am Spittelberg als Küchenchef führte.
"Ich kenn' den Michi Pech schon lange. Aber abgesehen davon ist es eine spannende Aufgabe, weil sich Graz in der Gastro-Szene längst einen Namen gemacht hat", erklärt Wurzer, warum er sich für die Murmetropole entschieden hat.
Wobei der 25-Jährige das Prato generell neu würzen wird: "Es soll drei neue Schienen geben: zum einen die eigenständige junge und kreative Küche vom Roman. Und dann werden wir 150 Jahre alte Rezepte von Katharina Prato zum Teil originalgetreu nachkochen, zum Teil neu interpretieren", so Hausherr Pech.
Wurzer löst damit den aktuellen Küchenchef Daniel Edelsbrunner ab: "Dass ich nach zwei Jahren gehe, war von Beginn an so geplant", stellt Edelsbrunner selbst klar. Er wird sich ab Mai noch ein wenig die Welt und so manchen Weltmeister in der Küche anschauen - und dann im elterlichen Restaurant in Unterpremstätten mit anpacken.

Zupacken werden Handwerker wiederum in der Sporgasse: Dort soll ja die Firma "Foot Locker", bekannt für trendige Sportschuhe, einziehen (wir berichteten). Nun werden erste Details bekannt - und dazu gehört in erster Linie die Tatsache, dass Foot Locker nun doch nicht die gesamte Fläche des Café Haltestelle übernimmt. "Ein kleiner Teil des Cafés soll weiterhin bestehen bleiben", verrät Hauseigentümer Albert Gerl. Den Rest aber wird Foot Locker umbauen - die Eröffnung des Shops sei jedenfalls für Ende Mai geplant, verrät die zuständige Agentur.

Allein, ein anberaumtes Projekt kommt nun doch nicht zustande - was dem Vernehmen nach sogar unter den Beteiligten manchen überraschte: Denn eigentlich hatten sich die Grazer Wechselseitige als Eigentümerin und die Brauerei Egger schon darauf geeinigt, dass Letztere die früheren Räume der Schiefen Laterne in der Jungferngasse übernimmt und dort ein zweites Restaurant "Egger's" eröffnet. Nun nimmt die Brauerei aber doch Abstand davon, bestätigt Bernhard Prosser. "Wir haben lange überlegt und dann doch Nein gesagt."

MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3272261/fruehling-startet-graz.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am März 29, 2013, 11:26:40
In der Münzgrabenstraße entsteht im Lokal, in dem früher das Tauchgeschäft war, gerade etwas, das wie ein Cafe aussieht. Die Homepage (http://gmota.chaox.org/Kollektivcafe) der "Betreiber" nennt es Kollektivcafe:
Zitat
In der Münzgrabenstraße 57 entsteht das GMOTA Kollektivcafé, ein gemeinschaftlich betriebenes, nichtkommerzielles Café ohne Konsumzwang. Es wird ein gemütlicher Ort zum Plaudern, für private und politische Gespräche, zum Rumhängen, Kaffee, Limonade, Tee oder heiße Schokolade trinken, Suppe oder Kuchen essen, Freund_innen treffen. Hier gibt es Ausstellungen, kleine Veranstaltungen, Lesungen, Stricktreffs usw.


Liebe Grüße,
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am April 04, 2013, 20:44:24
Niedermeyer: Zwölf von 17 Filialen schließen

Von den 17 steirischen Filialen sollen nur jene in Graz (Herrengasse), Mühldorf bei Feldbach, Hartberg, Kapfenberg und Liezen weiter geöffnet haben. Lehrlinge bleiben vorerst im Konzern.

Der vollbeschmückte Brillenständer am Vorplatz lässt im ersten Moment anderes erwarten, die Aufschrift des großen weißen Zettels an der Eingangstür hingegen beschreibt die schonungslose Wahrheit: "Diese Filiale muss leider ab 8. April geschlossen werden."

Auch im Inneren der kleinsten Grazer Niedermeyer-Filiale (Hauptplatz) dreht sich alles um das Thema Schließung. Entrüstet reagiert eine ältere Frau, als ihr gesagt wird, man könne keine Foto-Ausarbeitungen mehr vornehmen. Bis Samstag, dem letzten Öffnungstag, wird sich das nicht ausgehen. Schnell wir die Wut zu Mitleid. Ob denn der zuvor so ruhig gebliebene Verkäufer schon wisse, was er jetzt machen werde, will die Frau wissen. "Nein. Aber ich möchte in der Branche bleiben." Kam die Insolvenz des eigenen Konzerns überraschend? "Im Handel kann's schnell gehen."

Schnell wurden auch die weißen Zettel ausgedruckt. Überall im Laden hängen sie und weisen auf kurzfristige Preisreduktionen hin. Minus 50 Prozent bei Fotoalben, minus 25 Prozent bei CD- und DVD-Rohlingen.

"Wie bei Apple"

Es ist ein "Plan, der noch nicht endgültig ist", erklärt Niedermeyer-Sprecher Christian Rothmüller. Die Überlegungen aber sind sehr konkret. Von den 17 steirischen Filialen sollen nur jene in Graz (Herrengasse), Mühldorf bei Feldbach, Hartberg, Kapfenberg und Liezen weiter geöffnet haben. Dort will man auf eine "offene Ladengestaltung setzen". Wie bei "Apple oder Samsung", lässt Rothmüller wissen. Kunden sollen die Möglichkeit haben, Tablets oder Smartphones ausgiebig zu testen. Über "den Kunden" spricht auch Christine Dressler-Korp.

Die Obfrau der steirischen Elektrohändler fordert ein Umdenken. "Beratungsdiebstahl ist in der Branche ein großes Thema. Kunden lassen sich vor Ort beraten, kaufen dann online und ärgern sich, wenn der stationäre Händler zusperren muss." Außerdem bekomme manchmal nicht einmal der Händler selbst von seinem Großhändler jene Preise angeboten, die Kunden bei Internet-Anbietern vorfinden.

Zurück zu Niedermeyer: Die offenen Forderungen der Mitarbeiter, im März gab es keine Löhne mehr, sind laut Arbeiterkammer über den Insolvenzfonds abgesichert. Das Unternehmen widerspricht zudem der Meldung, dass Lehrlinge in einen anderen Konzern überstellt werden: "Die bleiben natürlich bei uns."

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3282685/niedermeyer-zwoelf-17-filialen-schliessen.story

Damit wird die Annenpassage ab Montag den 8. April noch ein Stück leerer!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am April 20, 2013, 10:17:22
Wirbel um Geschäftsfläche

Herrengasse: Die Raiffeisenbank zieht nach denkbar knappem Sieg in die früheren Graz-Tourismus-Räume ein. Das lässt die Wogen hochgehen.


Das Verlassen der Räume ging reibungslos über die Bühne - was man bei der Frage, wer nachfolgt, nicht behaupten kann: Dass die Raiffeisen-Landesbank die frühere Fläche der Graz-Tourismus-Information in der Herrengasse übernimmt, sorgt für gehörige Aufregung. Unter Kaufleuten und im Rathaus.

,,Was ich mir da anhören musste, ist oft in Richtung Ehrenbeleidigung gegangen", so Peter Ebner, stellvertretender Leiter der zuständigen Landesstelle A2.

Graz-Tourismus ist ja nur ein paar Meter weiter ins Zeughaus gesiedelt. Um die alten Flächen, die dem Land gehören, herrschte ein echtes G'riss - nach einer Anbotsrunde und einer zweiten ,,zum Nachbessern" bekam nun die Raiffeisenbank den Zuschlag: ,,Bei den Anboten für die Quadratmetermiete liegt die Differenz bei den ersten drei innerhalb eines Euros. Das habe ich auch noch nie erlebt", gesteht Ebner.

Stellvertretend schüttelt Josef-Karl Podlesnik (jkp-Immobilien) den Kopf. ,,Nichts gegen Bankfilialen, aber nicht mitten in der Grazer Einkaufsstraße." Womöglich sperrt sie gar um 16 Uhr zu, ergänzen Kritiker im Rathaus. Im Büro von Bürgermeister Siegfried Nagl heißt es zumindest: "Es ist wichtig, dass der Handel in der Innenstadt Platz findet."

Peter Ebner vom Land Steiermark erwidert: ,,Wir waren zwar an kein Vergaberecht gebunden, mussten aber betriebswirtschaftlich handeln und dem Bestbieter den Zuschlag erteilen." Eine oft gehörte Anschuldigung weist er dezitiert zurück: ,,Es hat absolut keine Einflussnahme gegeben!"

Raiffeisenbank-Sprecherin Johanna Kuttnigg versteht den Wirbel nicht. ,,Auch eine Bank ist ein Frequenzbringer." Man bastle erst am Konzept für die Filiale: ,,Aber wir orientieren uns sicher am Umfeld und sperren nicht um 16 Uhr."

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3294644/wirbel-um-geschaeftsflaeche.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: just4fun am April 20, 2013, 11:50:01
Schon mehr als fragwürdiges Signal. Wärs ein privates Haus wärs ja egal, aber das Land sollte bei sowas schaun drauf achten obs sinnvoll ist.

Ist ja das gleiche mit der Filiale der Ersten Bank im Rathaus. Wenn dort ein vernünftiges geschäft wäre würd das ganze Eck mitsamt der Landhausgasse aufgewertet, so ists eine Todeszone. Hätte auch die Stadt schon längst mal rausschmeissen müssen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 20, 2013, 11:56:18
Zieht die nicht ohnehin aus?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am April 20, 2013, 12:02:28

Ist ja das gleiche mit der Filiale der Ersten Bank im Rathaus. Wenn dort ein vernünftiges geschäft wäre würd das ganze Eck mitsamt der Landhausgasse aufgewertet, so ists eine Todeszone. Hätte auch die Stadt schon längst mal rausschmeissen müssen.


Ist halt nur blöd, dass die Sparkasse das Rathaus gebaut und finanziert hat und eigentlich als (ehemalige) Stadtsparkasse ins Rathaus gehört - sehe das nicht so als Problem. Auch eine Bank gehört zu einer Geschäftsstraße, finde ich ...

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am April 20, 2013, 14:00:39

Schon mehr als fragwürdiges Signal. Wärs ein privates Haus wärs ja egal, aber das Land sollte bei sowas schaun drauf achten obs sinnvoll ist.

Ist ja das gleiche mit der Filiale der Ersten Bank im Rathaus. Wenn dort ein vernünftiges geschäft wäre würd das ganze Eck mitsamt der Landhausgasse aufgewertet, so ists eine Todeszone. Hätte auch die Stadt schon längst mal rausschmeissen müssen.


Die Erste war da aber schon drinnen, als sie noch die Steiermärkische Bank war, also Minimum seit den 1960er Jahren. Wer sollte denn dort einziehen? Ein weiterer Fetzenklescher alá Pimkie, Orsay, New Yorker? Wenn schon dann mindesten Armani, Dolce & Gabbana oder Louis Vuitton, nur dafür haben wir das Publikum nicht, diese Boutiquen sind auch nicht für den typischen Sich-an-der-Auslage-die-Nase-plattdrücken Spaziergeher geeignet. Warum hat denn der Brühl alle seine Geschäfte bis auf das Stammhaus in der Schmiedgasse geschlossen? Weil so viele Kunden da waren oder weil der Bedarf mit diesem einem Geschäft gedeckt ist.

Für alle größeren wie Peek & Cloppenburg sind die Flächen die in der Innenstadt verfügbar sind, zu klein. Selbst der Hugo Boss Shop ist aus der tollen Herrengasse weggezogen. Liegt vermutlich an den finanziell potenten Kunden die da verkehren.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 21, 2013, 06:31:54
Basta und Pasta: Aiola City verkauft, Italiener zieht ein

Internationale L'Osteria-Restaurantkette zieht ins Aiola City ein - die neue Chefin ist mit dem Swarovski-Clan verwandt.

Die Verträge sind unterschrieben, Ende Mai schließt das Aiola City auf dem Grazer Mehlplatz - und nach den Umbauarbeiten zieht die deutsch-italienische Restaurant-Franchisekette L'Osteria im Herbst 2013 ein.

"Dieses Ende ist auch ein Anfang für uns, damit wir uns neuen Projekten zuwenden können. Und so ein Angebot bekommst du nur einmal im Leben", erklärt Aiola-City-Chef Gerald Schwarz. Natürlich schwingt auch ein wenig Wehmut mit, wie seine Frau Judith bestätigt: "Das war unser Lebenswerk. In diesem Haus haben wir immerhin die letzten 14 Jahre verbracht."

Insider schätzen den Kaufpreis - für Mietrechte, Ausstattung etc. - auf weit über eine Million Euro. Schwarz hatte auf diesem Platz mit 34 Quadratmetern Geschäftsfläche angefangen, dann mühsam Mietrechte vom Claweki bis zur Trafik aufgekauft. Das Aiola City wuchs mit außergewöhnlicher Architektur auf 700 Quadratmeter - und zur Szenebar und zum Hauben-Restaurant. Helmut Marko, Besitzer der Immobilie, begleitete den Weg.
Das italienische Konzept

Das Aiola City und wohl auch der Mehlplatz werden ein neues Gesicht erhalten. "Wir werden 40 Mitarbeiter einstellen und 700.000 Euro in den Umbau investieren", erklärt L'Osteria-Geschäftsführerin Maria Klara Heinritzi, die in Linz und Salzburg das Konzept erfolgreich verwirklicht hat - mit guter, leistbarer italienischer Küche. Ein Koch aus Kalabrien gibt Linie und Geschmack vor. Die Küche wird einsehbar sein, in der Mitte soll eine lange Bar Publikum anlocken. Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 24 Uhr.

Das gute Händchen für das Geschäft scheint Maria Klara Heinritzi im Blut zu liegen. Heinritzis Vater Michael ist als McDonald's-Franchisenehmer erfolgreich. Übrigens: Maria Klara Heinritzis Halbschwester ist Victoria Swarovski aus der Kristalldynastie, bekannt als Popsängerin Victoria S.

Schwarz, der mit einem Würstelstand und dem Lukullus seine Karriere begann, wird alle Aiola-City-Mitarbeiter weiterbeschäftigen. Vorerst im Aiola am Schloßberg. Zweihaubenkoch Jantschner kehrt aber nach Vorarlberg zurück.
DIDI HUBMANN

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3295199/basta-pasta-aiola-city-verkauft-italiener-zieht-ein.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bim am April 21, 2013, 14:25:27
Auch das Lokal Kaffeehaus Kogler sperrte in der Annenstraße (zwischen Vorbeckgasse und Volksgartenstraße) am vergangenen Freitag, 19.04.2013 zu bzw. wurde verkauft.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: loger am April 25, 2013, 17:24:09
Auf dem ehemaligen Lidl-Betriebsgelände in der Mariatrosterstraße sind die Umbauarbeiten für einen Nachfolgebetrieb ( Billa??) voll im Gange.  L.G.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 26, 2013, 09:39:33
Gastro-Szene tischt Neuerungen auf

"Junger Wilder" im Prato will Kollegen alt aussehen lassen, Sax serviert in der Herrengasse auch Kaffee im Gastgarten und die "Goldene Pastete" ist retour.

Wer dachte, dass Feinspitze den spektakulären Wechsel auf dem Grazer Mehlplatz - das "Aiola City" macht der Restaurantkette "L'Osteria" Platz (wir berichteten) - in Ruhe verdauen können, irrte: Die Gastro-Szene legt ordentlich nach.

So brutzelt im Zwei-Hauben-Restaurant "Prato im Palais" in der Sackstraße ab sofort Roman Wurzer auf, einer der angesagtesten Jungköche Österreichs. Gemeinsam mit Lokalchef Michael Pech serviert er Dreierlei vom Neuen: völlig eigenständige Gerichte, "neu interpretierte" Speisen der legendären Katharina Prato und Original-Prato-Rezepte. So ist der Gast zur "Gartenarbeit" geladen: Zum Seesaibling gibt's ein Kräuterkisterl und eine Minigießkanne mit Petersilienfonds.

Alles neu macht der April auch an der "historischen" Adresse Sporgasse 28: Gerfried Hofstätter und Victoria Leite sorgten für die Rückkehr der "Goldenen Pastete" und servieren von Dienstag bis Samstag steirische-mediterrane Küche (z. B. Paradeiscremesuppe mit Steirerkas und Landhendlbrust). Küche gibt's von 11.30 bis 23 Uhr. Vorgänger Nudels hat die Sporgasse verlassen, doch schon ab 2. Mai will man in der Gleisdorfergasse 3 in größeren Räumlichkeiten wieder durchstarten.

Ebenfalls ab 2. Mai startet im incafé die Gastgartensaison, dann werden Gäste im Bistro von Jugend am Werk im Messequartier - hier haben Menschen mit Beeinträchtigung eine Arbeit gefunden - unter der Woche auch abends bis 21.30 Uhr bewirtet. Auf der Abendkarte stehen Tapas, Salate oder Chili con Carne.

Und spätestens in der zweiten Maiwoche will Petra Großschädl ihren neuen Sax-Eis-Salon in der Herrengasse 23 (neben Benetton) eröffnen. Sogar mit Illy-Kaffee, Prosecco, Eisbecher und einem Gastgarten.
JULIA SCHAFFERHOFER, MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3298860/gastro-szene-tischt-neuerungen.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am Mai 01, 2013, 14:55:17

Auch die Annenstraße verliert ein Restaurant: das griechische Restaurant "Mykonos (http://www.mykonos-graz.at)" (Annenstraße 43) sperrt mit Ende April für immer zu.


Seit dem Wienerwald ist in diesen Räumlichkeiten keiner mehr richtig glücklich geworden. Der Grieche war zuvor Jahrelang in der Hans Resselgasse und ist immer gut
besucht gewesen


Gastro-Szene tischt Neuerungen auf

"Junger Wilder" im Prato will Kollegen alt aussehen lassen, Sax serviert in der Herrengasse auch Kaffee im Gastgarten und die "Goldene Pastete" ist retour.

Wer dachte, dass Feinspitze den spektakulären Wechsel auf dem Grazer Mehlplatz - das "Aiola City" macht der Restaurantkette "L'Osteria" Platz (wir berichteten) - in Ruhe verdauen können, irrte: Die Gastro-Szene legt ordentlich nach.

So brutzelt im Zwei-Hauben-Restaurant "Prato im Palais" in der Sackstraße ab sofort Roman Wurzer auf, einer der angesagtesten Jungköche Österreichs. Gemeinsam mit Lokalchef Michael Pech serviert er Dreierlei vom Neuen: völlig eigenständige Gerichte, "neu interpretierte" Speisen der legendären Katharina Prato und Original-Prato-Rezepte. So ist der Gast zur "Gartenarbeit" geladen: Zum Seesaibling gibt's ein Kräuterkisterl und eine Minigießkanne mit Petersilienfonds.

Alles neu macht der April auch an der "historischen" Adresse Sporgasse 28: Gerfried Hofstätter und Victoria Leite sorgten für die Rückkehr der "Goldenen Pastete" und servieren von Dienstag bis Samstag steirische-mediterrane Küche (z. B. Paradeiscremesuppe mit Steirerkas und Landhendlbrust). Küche gibt's von 11.30 bis 23 Uhr. Vorgänger Nudels hat die Sporgasse verlassen, doch schon ab 2. Mai will man in der Gleisdorfergasse 3 in größeren Räumlichkeiten wieder durchstarten.

Ebenfalls ab 2. Mai startet im incafé die Gastgartensaison, dann werden Gäste im Bistro von Jugend am Werk im Messequartier - hier haben Menschen mit Beeinträchtigung eine Arbeit gefunden - unter der Woche auch abends bis 21.30 Uhr bewirtet. Auf der Abendkarte stehen Tapas, Salate oder Chili con Carne.

Und spätestens in der zweiten Maiwoche will Petra Großschädl ihren neuen Sax-Eis-Salon in der Herrengasse 23 (neben Benetton) eröffnen. Sogar mit Illy-Kaffee, Prosecco, Eisbecher und einem Gastgarten.
JULIA SCHAFFERHOFER, MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3298860/gastro-szene-tischt-neuerungen.story


Der wievielte Versuch vom Nudels ist das denn? Zuerst in Weiz an zwei standorten geschitert, jetzt in Graz die Plätze abgrasen.....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am Mai 01, 2013, 21:36:41

... Der Grieche war zuvor Jahrelang in der Hans Ressel Gasse und ist immer gut besucht gewesen. ...

BITTE: Hans Resel Gasse!
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Resel

Wenn Du das alte Delphi gegenüber der AK meinst, dann war jetzt am Eck Annenstraße ganz sicher nicht derselbe Grieche der Chef!
Der Delphi-Chef ist nämlich nach einem HI in die Rente gegangen. Auch rein geschmacklich ist da ja überhaupt kein Vergleich möglich!
Das Delphi war um Klassen besser! EPINEMO !!! = entspricht ~ "unbedingt!".
http://www.youtube.com/watch?v=EzVGYjVMhkU
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 02, 2013, 08:24:20
Wenn, dann: Hans-Resel-Gasse!

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Viator am Mai 02, 2013, 14:21:00
Analog zu Peter-Tunner-Gasse.  In keiner anderen Sprache außer dem Englischen stellt man Nomen einfach nur verbindungslos hintereinander. Aber die Volks tümliche Recht Schreibung kennt ja an scheinend keine Binde
Striche mehr...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: f-taler am Mai 02, 2013, 19:20:44

Aber die Volks tümliche Recht Schreibung kennt ja an scheinend keine Binde Striche mehr...
Nicht nur die volkstümliche: Klick! (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:J%C3%B6rg-Haider-Br%C3%BCcke-Petzen.jpg&filetimestamp=20090315005306)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: cschuel am Mai 09, 2013, 22:41:54

In der Münzgrabenstraße entsteht im Lokal, in dem früher das Tauchgeschäft war, gerade etwas, das wie ein Cafe aussieht. Die Homepage (http://gmota.chaox.org/Kollektivcafe) der "Betreiber" nennt es Kollektivcafe:
Zitat
In der Münzgrabenstraße 57 entsteht das GMOTA Kollektivcafé, ein gemeinschaftlich betriebenes, nichtkommerzielles Café ohne Konsumzwang. Es wird ein gemütlicher Ort zum Plaudern, für private und politische Gespräche, zum Rumhängen, Kaffee, Limonade, Tee oder heiße Schokolade trinken, Suppe oder Kuchen essen, Freund_innen treffen. Hier gibt es Ausstellungen, kleine Veranstaltungen, Lesungen, Stricktreffs usw.


Liebe Grüße,
Stefan


Oje - ob das nicht der selbe "Rohrkrepierer" wie das Rosa in Wien wird  ???

http://derstandard.at/1360681473831/Gescheitertes-Cafe-Rosa-hat-bereits-eine-halbe-Million-Euro-verschlungen
http://derstandard.at/1330390552986/OeH-Uni-Wien-Cafe-Rosa-Antikapitalistischer-Versuch-gescheitert
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 10, 2013, 07:54:11
Hallo und Willkommen im Forum!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juni 07, 2013, 21:01:04
Das "blounge" sperrt zu

Das Restaurant im Hauptquartier der Steiermärkischen Sparkasse schließt vorerst Ende Juni. Mit potenziellen Nachfolgern wird bereits verhandelt.

Im Jahr 2005 ersparten sich die Mitarbeiter der Steiermärkischen Bank die Frage, wo man denn g'scheit essen gehen könne: Ins neue Hauptquartier der Sparkasse in der Nähe des Andreas-Hofer-Platzes wurde auch das Lokal "blounge" (Kurzform für Business Lounge) integriert.

Seither gab es wechselnde Betreiber, allein der Name blieb. Das könnte sich bald ändern: Ende Juni sperrt das "blounge" zu - und dem Vernehmen nach gibt es Interessenten, die unter ihrem Markennamen auf dem Sparkassenplatz einziehen möchten.
"Ja, der 30. Juni ist dort leider unser letzter Tag", bestätigt Pächter Toni Legenstein der Kleinen Zeitung. Auch dessen Nichte Anna Legenstein, die das Lokal gemeinsam mit Alexander Thiele (er kochte früher im aiola city) tagtäglich führt, bedauert den Abschied: "Es ist sehr schade."
Nach dem Grund gefragt seufzt Toni Legenstein: "Unsere Firma ist schlichtweg zu groß geworden. Was eigentlich positiv ist, erfordert jetzt aber, dass wir uns auf unsere Stärken und auf bestimmte Felder konzentrieren." Legenstein ist ja auch am Restaurant "Häuserl im Wald" beteiligt - und schupft parallel einen Cateringbetrieb sowie die Verköstigung der Stadthallen-Gäste.
Pachtvertrag endet
Auch Steiermärkische-Sprecherin Birgit Pucher bestätigt das Ende des Pachtvertrages. Mit potenziellen Interessenten werde verhandelt, Namen nennt sie keine. "Es bleibt jedenfalls ein Lokal." Wie in der Gastro-Szene zu hören ist, hat ein in Wien "sehr präsentes Unternehmen" Gusto auf diesen Grazer Standort.
Von 2005 bis 2007 führte Ex-"Maroni"-Chef Attila Uzsak das "blounge", anschließend übernahm Sabine Fliesser-Just das Lokal - die Mama der jetzigen Geschäftsführerin Anna Legenstein.
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3328880/blounge-sperrt-zu.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juni 21, 2013, 00:19:43
Manchmal erfolgt die Geschäftsschließung vor der Eröffnung ...  ;)


Herrengasse: Tracht statt Bankfiliale

Raiffeisenbank reagiert "auf die Bitte einiger Kaufleute" und zieht nun doch nicht in die Herrengasse ein. Ecke Dietrichsteinplatz/Reitschulgasse ist wieder in Mode, Graz erhält Pizzaautomaten.


Es herrscht(e) ein echtes G'riss um diese prominente Geschäftsfläche - Emotionen inklusive: Die Rede ist von den früheren Räumen von Graz-Tourismus in der Herrengasse. Diese sind ja im Besitz des Landes und sollten an die Raiffeisen-Landesbank gehen - nach zwei Anbotsrunden und einem knappen Ergebnis: "Bei den Anboten für die Quadratmetermiete liegt die Differenz bei den ersten drei innerhalb eines Euros", bestätigte Peter Ebner von der Landesstelle A2 im April (wir berichteten).

Eine Entscheidung, die Kritik erntete. Der Tenor einiger Innenstadtkaufleute: Nichts gegen Bankfilialen, aber doch nicht mitten in der wichtigsten Einkaufsstraße von Graz.

"Wir haben nun auf die Bitte einiger Kaufleute reagiert", so Nikolaus Lallitsch, Geschäftsführer von Raiffeisen-Immobilien - wobei er zugleich betont, dass man "in einem normalen Verfahren" das beste Angebot gelegt und sich auch ein spezielles Filialenkonzept überlegt habe. Nun aber werde man die Räume zwar übernehmen, aber untervermieten - und zwar an das Trachtengeschäft "Gössl".

Apropos Mode - auch die Traditionsflächen an der Ecke Reitschulgasse/Dietrichsteinplatz werden wieder mit Leben erfüllt: Anfang des Jahres musste dort ja "Perfekt-Fashion" endgültig zusperren - nun übernimmt Lisa Berghold mit Partnern die Räume und eröffnet dort am 29. August "Perfekt gekleidet". Berghold, die früher auch bei "Moda Lisa" in der Reitschulgasse werkte, hat eine Frischzellenkur im Sinn - nicht nur in puncto Mode: "Wir lassen uns auch beim Ladenbau etwas einfallen und präsentieren etwa Herrenmode in drei ,Welten': Es wird eine Art Herrenzimmer, eine Technik- und eine Abenteuerwelt geben."

In eine neue gastronomische Welt führt Markus Koroschetz einige Grazer schon ab Montag: Er übernimmt für "Pizzomatic" die Generalvertretung in Österreich und stellt erstmals auch in Graz einen Pizzaautomaten auf - im Studentenheim in der Neutorgasse. "Auf Knopfdruck erhält man in 180 Sekunden eine herrliche Pizza mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern, essfertig verpackt." Koroschetz - er führt auch das Subway-Lokal auf dem Jakominiplatz - serviert folgende Zutaten: "Zum einen stecken dahinter ein italienisches Familienunternehmen und ausgewählte Zutaten. Zum anderen werden die Pizze vorgebacken, schockgefroren, im Automaten gekühlt und dann dank eines speziellen Ofens rasch gebacken." Eine Pizza werde um die vier Euro kosten.

MICHAEL SARIA

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3338951/herrengasse-tracht-statt-bankfiliale.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juni 29, 2013, 09:56:29
Familiencafé im Zentrum von Graz

Martin Auer: zuerst neue "Brotküche", dann Café.

Im Rahmen jener Pressekonferenz, die für den Herbst den Umzug der Kinderfreunde Steiermark zum Tummelplatz verkündete, servierte Martin Auer Blätterteigecken mit Marmelade - und eine Neuigkeit: Er wird im Parterre der neuen Kinderfreunde-Zentrale ein Familiencafé betreiben. "Buchstäblich im Zentrum wird ein großer Tisch stehen, an dem Kinder Platz nehmen. Und Erwachsene können sich dazusetzen", so Auer. Der Standort sei ideal. "Ich sehe bei meinen eigenen Kindern, wie wichtig es ist, dass sie sich beim Kaffeehausbesuch abseits von Straßen frei bewegen können."

Bereits gestern eröffnete Auer seine neue "Brotküche" als fixes Standl auf dem Jakominiplatz (gegenüber vom Dorotheum). Serviert werden Suppen genauso wie Salate - "und Brot in seiner ganzen Vielfalt". M. SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3344541/familiencaf-zentrum-graz.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Juli 01, 2013, 10:51:16
Grazer Ordensspital wird geschlossen

Nach der geplatzten Übernahme des LKH West durch die Barmherzigen Brüder schließen diese ein Haus.


Die Spitalskarte von Graz wird neu gezeichnet. Montagmittag verkündet Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder mit den Barmherzigen Brüdern handelseins geworden zu sein. Deren Haus in Eggenberg hätte ja dringend saniert werden müssen; nun wird es geschlossen und der Standort im Zentrum ausgebaut. Zweites wichtiges Standbein im Strukturplan - er sieht eine Reduktion von mehr als 400 Betten vor - ist das LSF. Für Um- und Ausbauten sind rund 40 Millionen vorgesehen.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3345682/grazer-ordensspital-geschlossen.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 06, 2013, 07:08:50
Mehlplatz hat mehr Gewicht

"L'Osteria" hat ab heute geöffnet - samt Pizza, Pasta und Co.

Im Mai sperrten Judith und Gerald Schwarz ihr Restaurant aiola city auf dem Grazer Mehlplatz zu und sagten "Auf Wiedersehen" (bei ihrem "gehobenen Wirtshaus" im St. Veiter Schlössl in Andritz ab 2014). Schon damals stand jener Nachfolger fest, der nun ab dem heutigen Freitag "Benvenuto" ruft: Die Restaurantkette "L'Osteria" eröffnet nach Linz und Salzburg ihren dritten Standort in Österreich.

Um eine Million Euro hat man die früheren aiola-Flächen komplett umgebaut und Raum für 200 Sitzplätze (plus 120 Plätze im Freien) geschaffen. Bei den Speisen setzt man auf Pasta, Risotto und Pizza - "wobei bei uns jeder Pizzateig 350 Gramm wiegt, ansonsten sind 200 Gramm üblich", betonen L'Osteria-Gründer Klaus Rader und Geschäftsführerin Maria Klara Heinritzi (Bildmitte oben). Man biete Top-Qualität zu einem guten Preis: "Bei uns gibt man durchschnittlich elf Euro pro Besuch aus."

Das neue Grazer Restaurant hat täglich geöffnet. Ab heute.

MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3400599/mehlplatz-hat-mehr-gewicht.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am September 28, 2013, 01:25:52
Der Merkur Markt im Leiner in der Grazer Annenstraße hat übringnds am 26.09.2013 eröffnet, hat eigentlich der Merkur Markt am Europaplatz überhaupt noch offen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kestrel am September 28, 2013, 13:13:27

Der Merkur Markt im Leiner in der Grazer Annenstraße hat übringnds am 26.09.2013 eröffnet, hat eigentlich der Merkur Markt am Europaplatz überhaupt noch offen?


Denk, ich nicht. Ich war am vorletzten Donnerstag dort und die Regale waren schon ziemlich leer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Firehawk am September 28, 2013, 20:20:49

[...] hat eigentlich der Merkur Markt am Europaplatz überhaupt noch offen?


Ist jedenfalls nicht mehr im Filialfinder online drinnen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Höllerhansl am September 29, 2013, 12:14:12


[...] hat eigentlich der Merkur Markt am Europaplatz überhaupt noch offen?


Ist jedenfalls nicht mehr im Filialfinder online drinnen.

Ist geschlossen !!!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eisenbahn-fan am Oktober 05, 2013, 20:04:36


Der Merkur Markt im Leiner in der Grazer Annenstraße hat übringnds am 26.09.2013 eröffnet, hat eigentlich der Merkur Markt am Europaplatz überhaupt noch offen?


Denk, ich nicht. Ich war am vorletzten Donnerstag dort und die Regale waren schon ziemlich leer.


Servus,

Ah, da ist der Merkur Markt jetzt von der einen Seite am Hauptbahnhof auf die andere umgezogen. Gut zu wissen. Leider wird er ja kein Restaurant dazu bekommen haben, da ja der Leiner eines hat.

Gruß
eisenbahn-fan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 09, 2013, 23:31:36
Zitat
Ah, da ist der Merkur Markt jetzt von der einen Seite am Hauptbahnhof auf die andere umgezogen. Gut zu wissen. Leider wird er ja kein Restaurant dazu bekommen haben, da ja der Leiner eines hat.


Auf das Merkur Restaurant kann ich ruhig verzichten, der Merkur Markt in der Annenstraße schaut schön aus, da werde ich ihn nun öfters hingehen, bevor ich zurm Billa in die Annenpassage gehe!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ahenobarbus am Oktober 19, 2013, 20:41:54
Der Telering-Shop in der Herrengasse hat geschlossen und ist in den Murpark gesiedelt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: zweitervondrei am Oktober 19, 2013, 20:48:54
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3438418/ab-februar-tischt-vapiano.story

Zwar kein Vergleich zur Regina Margherita aber besser als McDo und Co.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eisenbahn-fan am Oktober 27, 2013, 12:18:53

Zitat
Ah, da ist der Merkur Markt jetzt von der einen Seite am Hauptbahnhof auf die andere umgezogen. Gut zu wissen. Leider wird er ja kein Restaurant dazu bekommen haben, da ja der Leiner eines hat.


Auf das Merkur Restaurant kann ich ruhig verzichten, der Merkur Markt in der Annenstraße schaut schön aus, da werde ich ihn nun öfters hingehen, bevor ich zurm Billa in die Annenpassage gehe!



Servus,

Bist Du kein Freund des Merkur Restaurants ? Zugegeben, als da letztes Jahr eine neue "Gastronomiekultur" eingeführt wurde, war ich am Anfang auch ein wenig überrascht von der Änderung des Speisenangebotes. Leider gibt es nun nicht mehr die Salatbar, wo man sich seinen Beilagensalat immer selber hat zusammenstellen und auswiegen können.
Aber andererseits, gibt es meistens doch immer ein Gericht, was mir schmeckt.
Sonst gehe ich halt zum Interspar, da bin ich bisher österreichweit noch nie enttäuscht worden mit den Essen. Das Thema Mehlspeisen ist bei beiden (Interspar und Merkur) sehr unterschiedlich und das auch in der "Vorhaltung" !

Schönen Sonntag noch, war leider ein etwas abweichend vom Thema Ausflug !

Gruß
eisenbahn-fan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Oktober 29, 2013, 09:35:41
Das Lokal des früheren Lovin im Kronecenter wurde umgebaut, am 14. November eröffnet dort "ennio".
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am November 04, 2013, 20:27:32
Das Fahrradgeschäft in der Moserhofgasse ist schon wieder weg.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 21, 2013, 16:27:57
Grazer ,,Krebsenkeller" sperrt wieder auf

Auf ein Neues: Das Traditionsgasthaus ,,Krebsenkeller" öffnet am 27. November erneut seine Pforten. Nach vorangegangenen Insolvenzen soll das Lokal im ,,Haus zum roten Krebs" wieder zum Fixpunkt für Grazer Feinspitze werden.


Positive Nachrichten für Grazer Feinspitze: Das Traditionsgasthaus ,,Krebsenkeller" öffnet erneut seine Pforten. Im April 2012 sowie im im März 2013 hatte die damalige Betreibergesellschaft Insolvenz anmelden müssen. Das Lokal wurde daraufhin geschlossen.

Nach der in Abstimmung mit dem Denkmalamt erfolgten baulichen Renovierung, arbeitet nun das engagiertes Ehepaar Sonja und Andreas Trenk daran, dem Restaurant ,,Krebsenkeller" seinen Platz in der traditionellen Grazer Gastronomie wieder zu geben.

Mit Bockbieranstich durch Bürgermeister Siegfried Nagl, Einmarsch der Brauereikapelle, Begrüßungsrede von Karl Harnoncourt, einer Segnung und einem historischen Rückblick über das ,,Haus zum roten Krebs" wird am 27. November ab 18:15 Uhr die Wiedereröffnung gefeiert.

Ab Donnerstag dem 28. November um 11:00 Uhr startet der reguläre Betrieb.

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3473580/grazer-krebsenkeller-sperrt-wieder.story;jsessionid=ADCCA3E823EED0A243E1A176BE7C44BB.p1)

Anmerkung: Die handgezeichneten Portraits aus dem Krebsenkeller sind jetzt übrigens im Stadtmuseum.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Immanuel Cunt am Dezember 31, 2013, 00:41:01
Der "dm" in der Annenpassage hat zu gemacht.

lg, IC
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Dezember 31, 2013, 01:02:14

Der "dm" in der Annenpassage hat zu gemacht.

lg, IC


Wundert mich ehrlich gesagt auch nicht, jetzt fehlt noch der Billa und dait wäre die Annenpassage kmplett tot!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 11, 2014, 08:06:41
Graz hat lokale Neuigkeiten

Das neue Capperi! hat geöffnet, das mocca in tischt eine frische Veranstaltungsreihe auf, Swarovski zieht in die Herrengasse: Das und noch viel mehr tut sich derzeit in der Grazer Innenstadt.

Fulminant war das Eröffnungsfest im Capperi! von Stefania Rotili-Fruhwirth in der Mariahilfer Straße 12. Sie hat ihre Lokale (Schmiedgasse und Schloßbergplatz) nun dort vereint und um einen tollen Gastgarten bereichert. Die Küche bleibt herzlich italienisch mit Antipasti, Pasta, Süßspeisen und Bruschetta. Und sie führt einen integrierten Feinkostladen mit Spezialitäten aus Süditalien. Das neue Capperi! ist Di-Sa von 11 bis 24 Uhr geöffnet.

Keinen neuen Standort, aber viel Neues bieten Kathrin Jaklin und Christian Dölpl. So tischen sie im mocca in in der Klosterwiesgasse 2 einen größeren Gastgarten und eine frische Veranstaltungsreihe auf: Sie würzen Wochenenden mit Live-Auftritten von Künstlern und Musikern. Morgen steht das Musikkabarett "Jenseitig von Eden" auf dem Programm (20 Uhr).

Für frischen Schwung sorgen seit Längerem auch Tibor Ruzsits und Tamás Mészáros: Sie haben ja den Kirchenwirt in der Petersbergenstraße 11 übernommen - und die Herzen der Stammgäste gewonnen. Nun wurde auch die Speisekarte aufgefrischt.

Seit fünf Jahren führt Ferdinand Hladik sein kitchen 12 auf dem Kaiser-Josef-Platz 3. Zum Jubiläum kredenzt er zwei Neuerungen: "prickelnde Mädelsabende" samt Fingerfood-Kochkurs, Profiporträt einer Fotografin und Schminkberatung - sowie ein "Open Kitchen Buffet" mit Live-Musik, bei dem sich der Gast lässig in der Küche selbst bedient. Das nächste Buffet gibt's morgen, Samstag, ab 19 Uhr.

Und schließlich ist das Schuhgeschäft Signor bei Stiefelkönig nebenan eingezogen. Die Signor-Flächen (Herrengasse 28) übernimmt die zu Swarovski gehörende Schmuckmarke Cadenzza. Den Deal hat die Firma jkp-Immobilien eingefädelt.

B. HECKE, M. SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3600818/graz-hat-lokale-neuigkeiten.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: cschuel am April 25, 2014, 14:16:32

Hubert Auer hat seinen Laden in der Murgasse "dichtgemacht"
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 26, 2014, 12:50:58
Das Café Promenade ist verkauft

Gestern wurde alles fixiert: Das Café beim Stadtpark hat eine neue Führung - diese verrät die Pläne.

Alles neu macht der Mai? In diesem Fall nicht. Denn der Führungswechsel im Café Promenade beim Grazer Stadtpark, der sich angekündigt hatte (die Kleine Zeitung berichtete), wurde am gestrigen 25. April fixiert - und kommt im Juni zum Tragen, wenn zwei bekannte Gesichter der Grazer Gastronomie das Ruder übernehmen: Günter Ganster und Gerald Schwarz.

Das Haus in der Erzherzog-Johann-Allee selbst gehört ja dem Land Steiermark. Das Lokal wiederum wird derzeit (noch) von Alexandra Sperl geführt und befindet sich mehrheitlich im Eigentum des Wirtschaftsprüfers Fritz Kleiner. Oder besser gesagt: befand sich. Denn gestern wurde die betreffende GmbH verkauft.

"Wir übernehmen das Lokal mit 1. Juni", bestätigen Operncafé-Chef Günter Ganster und Gerald Schwarz. Letzterer führt ja mit seiner Frau Judith das aiola upstairs und bereitet die Neuausrichtung im St. Veiter Schlössl vor. Daher sei das Promenade ein Investment, "bei dem wir im Hintergrund bleiben möchten".

Nachsatz: Und alles soll so bleiben, wie es ist. Vorerst. So ist Alexandra Sperl noch im Juni vor Ort und bereitet die Übergabe vor - an Guido Gross, Ex-Chef im Kunsthaus-Lokal iKU. "Gross führt für uns das Promenade", bestätigt Ganster. Die neuen Hausherren verraten auch eines: In einem "positiven Gespräch" mit Vertretern des Landes habe man sich geeinigt, dass die rückwärtige Wand saniert gehört. Und im Zuge dessen sei ein "Relaunch" des Promenade geplant: in puncto Einrichtung und Ausrichtung auf die Abendstunden. Schwarz: "Aber das wird in sechs bis neun Monaten der Fall sein."
MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3614379/caf-promenade-verkauft.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Juni 18, 2014, 12:24:03
Nachdem das Ich & Du seit 1. Juni wegen Betriebsübergabe geschlossen hat, schließt nun auch Sorger mit 27. Juni seine Filiale in der Moserhofgasse. Damit ist dieses kleine Einkaufszentrum ziemlich ausgestorben.

Liebe Grüße.
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Juni 21, 2014, 20:29:15
Nun macht auch der Juwelier seinen Abverkauf wegen Geschäftauflösung. Damit steht das Gebäude leer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Juli 02, 2014, 14:38:25
Im Hbf kommt ein weiterer Subway rein neben McDonalds!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Juli 02, 2014, 15:09:39
Wo dieses Pizzadings war?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Juli 02, 2014, 18:28:47

Wo dieses Pizzadings war?


Ja genau dort!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: cschuel am Juli 23, 2014, 16:15:52
Murgasse im Umbruch

Murgasse: Gruber-Reisen und A1-Shop sperren bald zu - wie geht's weiter?

Die Gerüchte machten in der Innenstadt schon länger die Runde, jetzt ist es offiziell: Gruber-Reisen wandert im Herbst von der Murgasse auf den Südtiroler-Platz 13 und legt dort zwei Filialen zusammen. Die Miete in der Murgasse sei mit 5500 Euro zu hoch gewesen - jetzt habe man ein Geschäftslokal gekauft. Alle Gruber-Mitarbeiter aus der Murgasse arbeiten in der neuen Filiale weiter.
Der A1-Shop in der Murgasse wird ebenso geschlossen. Begründung? Man habe in der nahen Herrengasse ein zentrales Geschäftslokal. Die Mitarbeiter aus der Murgasse will man auf andere A1-Shops aufteilen. Keine Arbeitsplätze gehen verloren.
Konkurrenz und Mieten
Die Situation für die Innenstadtkaufleute ist derzeit nicht einfach. Die Konkurrenz der großen Einkaufszentren ist mächtig - und die Geschäftsmieten in der Innenstadt sind hoch. In der Sporgasse werden bis zu 150 Euro pro Quadratmeter verlangt. Dass die Murgasse aber funktioniert, zeigen Beispiele wie Blue Tomato oder Digitalis - oder das Messer-/Besteckgeschäft Scala, das von der Leidenschaft seiner Besitzer getragen wird. Zwei neue Betriebe haben sich auch angesiedelt (Jeansladen, Optiker) - aber natürlich stellt man sich die Frage, was in der Murgasse passiert. Aus Immobilienkreisen hört man, dass die Nachvermietung "nicht einfach" sei. City-Manager Heimo Maieritsch betont, dass man Ideen für die Murgasse entwickle: "Zum Beispiel sucht Friedrich Nussbaumer einen Nachfolger - das Auer-Geschäftslokal wäre frei, und wenn man die beiden verbindet, könnte man hier einen neuen Delikatessen-Hotspot machen. Die Straße hat noch viel Potenzial - Kreativität mit modernen Konzepten passt hier besonders gut her, wie man sieht. Da sollten wir einhaken."


http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3693218/murgasse-umbruch.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am Juli 25, 2014, 02:05:36
Beruhigend, dass in dem Artikel ausnahmsweis mal nicht die Straßenbahn an allem Schuld ist.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Viator am Juli 25, 2014, 10:57:18
Bei dieser Gelegenheit wäre es schön, wenn die Hausbesitzer für die Fußgänger Lauben/ Arkaden einrichten, natürlich auf Kosten der Geschäftsfläche. In vielen Städten ist das inzwischen Standard. Es bringt auch sicher einiges, wenn die (Lauf-) Kundschaft mehr Platz zum Flanieren und Auslagenschauen gewinnt...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Juli 25, 2014, 14:52:42

Bei dieser Gelegenheit wäre es schön, wenn die Hausbesitzer für die Fußgänger Lauben/ Arkaden einrichten, natürlich auf Kosten der Geschäftsfläche. In vielen Städten ist das inzwischen Standard. Es bringt auch sicher einiges, wenn die (Lauf-) Kundschaft mehr Platz zum Flanieren und Auslagenschauen gewinnt...


Diesen Vorschlag kann ich nur vollinhaltlich unterstützen. Das wichtigste, damit eine Einkaufsstraße funktioniert, ist der Service. Und gerade in einer Stadt, in der es so viel regnet wie in Graz, wäre es wichtig, trocken von einem Geschäft ins nächste und in die Straßenbahn zu gelangen. Sehr schön wäre es auch, wenn neben Kastner & Öhler auch andere Geschäfte eine Kundengardarobe mit Schließfächern anbieten würden, damit man dort Jacken und Mäntel bzw. Rucksäcke einsperren könnte, um sie nicht während des Einkaufs herumschleppen zu müssen.

Liebe Grüße,
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: eisenbahn-fan am Juli 26, 2014, 18:44:28


Bei dieser Gelegenheit wäre es schön, wenn die Hausbesitzer für die Fußgänger Lauben/ Arkaden einrichten, natürlich auf Kosten der Geschäftsfläche. In vielen Städten ist das inzwischen Standard. Es bringt auch sicher einiges, wenn die (Lauf-) Kundschaft mehr Platz zum Flanieren und Auslagenschauen gewinnt...


Diesen Vorschlag kann ich nur vollinhaltlich unterstützen. Das wichtigste, damit eine Einkaufsstraße funktioniert, ist der Service. Und gerade in einer Stadt, in der es so viel regnet wie in Graz, wäre es wichtig, trocken von einem Geschäft ins nächste und in die Straßenbahn zu gelangen. Sehr schön wäre es auch, wenn neben Kastner & Öhler auch andere Geschäfte eine Kundengardarobe mit Schließfächern anbieten würden, damit man dort Jacken und Mäntel bzw. Rucksäcke einsperren könnte, um sie nicht während des Einkaufs herumschleppen zu müssen.

Liebe Grüße,
Stefan



Servus,

Das ist mir neu: In einer Stadt, wo es so viel regnet wie Graz ? Und ich dachte immer, Graz liegt im Süden der Steiermark, wo es trocken und sehr warm ist ?
Da habe ich jetzt wieder etwas dazu gelernt.

Schönes Wochenende

eisenbahn-fan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Viator am Juli 26, 2014, 21:07:23


Das ist mir neu: In einer Stadt, wo es so viel regnet wie Graz ? Und ich dachte immer, Graz liegt im Süden der Steiermark, wo es trocken und sehr warm ist ?



So eine Aussage spiegelt immer das subjektive Anspruchsniveau wider. Graz vergleicht sich halt gerne mit dem mediterranen Raum und muss dabei natürlich etwas Federn lassen...  ;)

Die Zahl der Niederschlagstage ist im 30-jährigen Klimamittel nicht sooo hoch; wenn es aber regnet, dann aber nicht selten als kräftiger Guss. Danach sticht wieder die Sonne. Das ist der gewisse mediterrane Einfluss. Damit kommen dann die ca. 800mm Niederschlag pro Jahr zusammen. Daneben können die Jahre sehr unterschiedlich voneinander sein. Heuer haben wir halt wieder einmal ein Jahr, dass sehr viele Elemente des Aprils beinhaltet. Dafür waren in der Südsteiermark der Mai bis zur Junimitte trocken und heiß, nahezu ohne Niederschlag. Auch der ganze März war sehr trocken und mild.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: urbanite am Juli 27, 2014, 17:12:40
Artikel aus der "Kleinen Zeitung":
Zitat


Kein Sommerloch: Bau-Boom in der Szene

Ginko, Fledermaus, Frankowitsch und Tribeka bauen aus. Ein neues Kaffeehaus entsteht und das Exil ist wieder da. Die schlechte Nachricht: Platzhirsch und Frey Wille sperren zu.

In der Grazer Gastro-Szene tut sich einiges! Das Sommerloch nutzen nämlich viele für große Umbauarbeiten. Beispielsweise in der Diskothek Fledermaus im Grazer Süden: "Wir haben bis Ende August geschlossen. Anstatt der bisher zwei Bereiche wird es künftig drei geben", erklärt Hausherr Markus Lederer. Das heißt: "In einem Bereich spielen wir Disco-Musik, im anderen Stadl-Hits und im dritten R 'n' B." Renoviert werden bis zur ersten September-Woche der gesamte Boden, das DJ-Pult, die Sitzbereiche und Sanitäranlagen. Neu wird ebenfalls die komplette Technik.

Auch andernorts wird ab Anfang August umgebaut. Das vegetarische Restaurant Ginko in der Grazbachgasse schließt dann vorübergehend seine Pforten: "Wir verfliesen den Boden neu, machen eine neue Theke und kaufen neue Möbel", erklärt Chefin Esmee Gilma. Für die Umsetzung konnte das Restaurant eine norwegische Stardesignerin engagieren.

Alles in Eigenregie macht hingegen Eva Gössl-Lohner: Die PR-Lady - bekannt wurde sie zuletzt durch ihre Arbeit beim Grazer Tuntenball - legt ihre bisherige Tätigkeit auf Eis. Stattdessen erfüllt sie sich ihren Kindheitstraum und eröffnet ein eigenes Kaffeehaus. Ab Ende September wird in der Humboldtstraße 45 - dort wo "Spar" während der Umbauarbeiten seiner Filiale in der Körblergasse vorübergehend eingezogen war - das Kaffeehäferl öffnen: "Es wird ein Tagescafé mit hausgemachten Brötchen, Mehlspeisen, einem nostalgischen Ambiente, das mit persönlichem Charme und Freundlichkeit einen familiären Rahmen schafft", so Gössl-Lohner. Das Interieur kauft sie übrigens selbst ein: "Es werden dafür Stücke aus vergangenen Zeiten zusammengesammelt - von Flohmärkten, Altmöbelmessen und Möbel-Liebhabern."

Fast fertig mit dem Umbau seiner Küche ist man indes bei Frankowitsch: "Wir liegen gut im Zeitplan, Ende August werden wir fertig sein", erklärt Stefan Heissenberger. Mit der Küche will sich der Chef des Hauses aber nicht zufriedengeben - er wälzt weitere Pläne: "Kommendes Jahr stehen größere Umbauten bei uns an. Patisserie und Delikatessenladen werden ihren Platz tauschen und beide renoviert werden." Bei der Brötchenbar soll alles beim Alten bleiben. Ebenfalls gebaut wird nach wie vor im neuen Tribeka in der Kaiserfeldgasse. Fix scheint nun ein Eröffnungsdatum: Harry Fischer will dort mit Unistart im Oktober seinen vierten Coffeeshop eröffnen.

Veganes, Freude & Abgang

Gastro-Neuerungen gibt es aber auch abseits von Umbauten: Das Innenstadt-Pub Molly Malone etwa liefert seit wenigen Tagen eine vegane Speisekarte.
Weniger erfreulich ist der Abgang eines anderen Lokals: Nur ein halbes Jahr nach der Eröffnung hat Jürgen van Werfen sein Restaurant Zum Platzhirsch'n - das ehemalige legendäre "Lendbräu" - wieder geschlossen. Das Ende des Lokals tat er via Facebook kund.
Mehr Grund zur Freude gibt es unterdessen bei der Konditorei Sorger: Geschäftsführer Albin Sorger-Domenigg hat Markus Mischinger an Bord geholt - er wird sich künftig um die warmen Speisen in allen Filialen kümmern. Mischinger hat reichlich Erfahrung - er war zuvor Chefkoch im blounge und Eckstein und will nun die Küche der Bäckerei völlig überarbeiten.

Alles neu ist auch im Exil, das vor rund zwei Monaten nach zehn Jahren in der Josefigasse geschlossen hat. Betreiber Didi Stöckl hat für sein Lokal eine neue Herberge gefunden: "Ich eröffne am 8. August am Lendplatz 27. Bis auf die Einrichtung bleibt alles beim Alten." Große Freude herrscht indes auch bei Isabelle Winter im Café Rosenhain: Am 15. August begeht sie dort ihren ersten Lokal-Geburtstag: "Mit Kinderprogramm, Brunch und Grillerei." Und in ihrer Bowle-Bar Seasons hat Winter einen DJ-Contest fixiert: "Der wird im Oktober starten."

Sporgassen-Abschied

Keine guten Nachrichten gibt es aus der Sporgasse - ein prominentes Geschäft schließt Ende September seine Pforten: Frey Wille, bekannt für Emailschmuck und Accessoires, zieht sich aus Graz zurück. In der Wiener Zentrale bedauert man das zwar, aber: "Es war immer schwierig in Graz. Die Stadt ist vielleicht eine Spur zu wenig international und zu klein für die Marke. Deshalb gehen wir auch nicht in Städte wie Linz oder Klagenfurt."

Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 05, 2014, 11:16:02
Abschied von zwei Kult-Geschäften
Tränen bei "Gummi Neger" Heinz Siegl und Boutiquen-Lady Elisabeth Uhlmann. Die beiden Grazer Originale schließen ihre Geschäfte und gehen in Pension. Ein sentimentaler Rückblick.

Sperrt zu: Gummineger in der Annenstraße

Seit 100 Jahren gibt es den "Gummi Neger" bereits. Nun geht Hausherr Heinz Siegl in die wohlverdiente Pension. Mit 72 Jahren. "Ich überlege mir schon seit sieben Jahren aufzuhören - habe es aber nicht übers Herz gebracht." Siegl hat Tränen in den Augen. Das Geschäft ist seine ganz persönliche Herzensangelegenheit: "Es war immer im Familienbesitz, das lässt man nicht ohne Weiteres hinter sich."

Und das obwohl Siegl seinerzeit in den Job gedrängt wurde: "Das war damals einfach vorherbestimmt und hat mir nichts ausgemacht. Meine Kinder hatten da mehr Freiheiten. Sie haben sich für einen Job im Sozialbereich entschieden." Das Geschäft wurde 1914 eröffnet - mit einer Filiale in der Herrengasse. Der zweite - nunmehr einzige - Standort in der Annenstraße folgte 1926. Siegl ist seit 50 Jahren aktiv: "Seither hat sich vieles geändert: Nach dem Zweiten Weltkrieg beispielsweise haben wir alles geführt - vom Klopapier bis zu Parfums."
Der Ausverkauf beim "Gummi Neger" ist jedenfalls voll im Gange. Für Großkunden will Siegl allerdings auch weiterhin öffnen - aber nur am Mittwoch. "So lange bis ich morgens aufwache und darauf keine Lust mehr habe. Ich sehe das jetzt als Hobby." Wie er sich sonst die Zeit vertreibt? "Mit Fernreisen nach Asien."
Wehmut gibt es auch in der Hans-Sachs-Gasse. Elisabeth Uhlmann verlässt dort ihre Boutique "bebe" mit Ende des Monats: "Ich wollte ja schon im Vorjahr schließen, konnte aber einfach nicht aufhören." Mode und Kunden sind Uhlmanns Leben: "Ich habe 1979 in der Leonhardstraße begonnen, bin 1986 in die Hamerlinggasse übersiedelt und fand 1993 einen Standort in der Stempfergasse." Zu diesem Zeitpunkt hatte sie zudem weitere Geschäfte in der Annen- und Sackstraße. 2013 ist Uhlmann an den aktuellen Standort gesiedelt: "Mir tut das Herz weh, dass ich all das nun hinter mir lassen werde."
Die letzten Arbeitstage wird die Grazerin mit ihren Kunden verbringen: "Die eine oder andere Träne werden wir sicherlich vergießen - aber dazu gibt es Prosecco. Ich hatte ja so viele schöne Erlebnisse hier." Uhlmann wird das Geschäft dann an eine Nachfolgerin übergeben. Sie selbst hat für die Zukunft andere Pläne: "Den Kindern helfen, verreisen - und shoppen", grinst sie. Eh klar ...
MICHAEL KLOIBER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3704398/abschied-zwei-kult-geschaeften.story
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Andreas am Oktober 02, 2014, 18:00:42
Am Andritzer Hauptplatz , neben der Trafik, hat Anfang September ein neues Frischfleischgeschäft der Firma Kollar Göbl aus Deutschlandsberg eröffnet.

http://www.kollar-goebl.at/de/feinfleischmanufaktur/steiermark/standort-graz-andritz/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Hubert Voller am Oktober 31, 2014, 10:00:18
Die Annenpassage verliert den nächsten (letzten?) Großmieter!


Auch Billa geht, 2015 soll Umbau folgen

Das Einkaufszentrum in der Annenpassage unter dem Bahnhofsgelände in Graz verliert den nächsten Mieter: Billa schließt seine Filiale. Laut Eigentümer soll 2015 groß umgebaut werden, ein Investor wird allerdings noch gesucht.
Die Billa-Filiale in der Annenpassage sperrt zu.
Plus und Minus, Engagement und Kopfschütteln: Die Grazer Annenpassage erlebt alle Extreme, vor Ort und hinter den Kulissen. So haben sich viele Mieter vom Einkaufszentrum unterm Bahnhofsgelände längst verabschiedet, während andere weiter die Ärmel hochkrempeln. Und so zeigen sich dem Vernehmen nach bekannte Unternehmen durchaus daran interessiert, hier einzuziehen - allerdings erst nach einem baulichen Neustart. Genau dafür sucht man aber weiterhin einen Investor.

Nun der nächste Abschied: Heute, Freitag, schließt Billa seine Filiale in der Annenpassage. Ein Umstand, der sich bei einigen Hiobsbotschaften einreiht: beginnend beim Feierabend in der damaligen Saturn-Filiale bis hin zum Verlust der Bimhaltestelle vor der Eingangstür.

Kein Wunder, dass die verbliebenen Mieter mehr denn je diskutieren und auf Antworten warten. So auch Ulrike Sorger-Domenigg: Sie betont, dass die Bäckerei Sorger die Stellung halten werde, "wir sind zufrieden, für uns ist es immer noch ein gutes Geschäft" - fügt aber hinzu, dass es wünschenswert wäre, "zu erfahren, wohin sich die gesamte Passage nun entwickelt".

Die Antwort liefert der Eigentümer des 1986 eröffneten Einkaufszentrums: "Die Annenpassage wird sich in den Bereichen der regionalen Nahversorgung und dem klassischen Handel verstärken und auch Platz für Gastronomie und Entertainment bieten", erklärt die Vienna Insurance Group, "Mutter" der Wiener Städtischen, gegenüber der Kleinen Zeitung. So gebe es für jene leeren Flächen, die derzeit vielfach mit neutralen Plakaten verdeckt sind, "zahlreiche Interessenten aus den Bereichen Handel und Gastronomie". Das Wichtigste: Man tüftele längst an einem Konzept für den Neustart. "Aus heutiger Sicht ist der Beginn der baulichen Adaptierungen für Herbst 2015 geplant."

Bis dahin wird dem Vernehmen nach vor allem eines zu klären sein: Findet sich ein Investor für die Grazer Annenpassage - und zwar zu den Preisvorstellungen des jetzigen Eigentümers?

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3785960/annenpassage-auch-billa-geht-2015-soll-umbau-folgen.story)

l.g. rellov
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 31, 2014, 10:54:26
Zitat
Auch Billa geht, 2015 soll Umbau folgen.


Das Ding ist tot. Eine Passage welche nicht zwei interessante oder wichtige Punkte verbindet ist zwar noch immer ein Durchgang, aber es benützt ihn keiner.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 31, 2014, 11:01:52
Ich denke, ohne Anbindung in Richtung Leiner/Merkur/C&A wird da nix laufen, ist allerdings wegen dem Straßenbahn-Unterführungsbauwerk fast unmöglich.

Mögilcherweise könnte eine Gastronomiemeile eine Lösung sein, Einzelhandel etc. wird sich da nur mehr sehr schwer halten können, zumal auch das Styria-Center aufrüsten wird und rundherum eine starke Konkurrenz mit Lebensmittelmärkten herrscht (nicht umsonst ist Merkur zu Leiner gezogen, weil Spar am Hauptbahnhof alles abgreift ...).

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am Oktober 31, 2014, 11:06:43
Dort könnte man auch eine Disco und das gesammelte Univiertel unterbringen. Dort störts keinen ...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 31, 2014, 12:18:53
Zitat
Mögilcherweise könnte eine Gastronomiemeile eine Lösung sein, Einzelhandel etc. wird sich da nur mehr sehr schwer halten können, zumal auch das Styria-Center aufrüsten wird und rundherum eine starke Konkurrenz mit Lebensmittelmärkten herrscht (nicht umsonst ist Merkur zu Leiner gezogen, weil Spar am Hauptbahnhof alles abgreift ...).


Styira Centrum wird ja bald umgebaut und bekommt einen neuen Look und dort bleiben auch die Geschäfte weiterhin erhalten.

Das nun der Billa zusperrt wundert mich nicht, weil es gibt eh von gleichen Konzern einen Merkur welcher direkt vor der Annenpassage ist, am besten man sperrt diese nun bald komplett zu und macht daraus eine Kulturpassage.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: FlipsP am November 01, 2014, 12:34:53

Dort könnte man auch eine Disco und das gesammelte Univiertel unterbringen. Dort störts keinen ...


Weiß zwar nicht, ob du das ernst meinst, aber mMn wäre es eine gute Idee!

Auch in Berlin(?) gibt es so etwas Ähnliches. Dort wurde eine alte Firma umgebaut und es zogen mWn über 40 Lokale und Diskotheken ein.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 05, 2014, 05:11:12
Leykam schließt nach 208 Jahren

Traditionsbuchhandlung Leykam in der Stempfergasse schließt ab März 2015 ihre Pforten.


So ein Kapitel schlägt niemand gerne auf. Eine der letzten Grazer Traditionsbuchhandlungen - die Leykam-Filiale in der Stempfergasse, die seit dem Jahr 1806 besteht - schließt mit März 2015 ihre Pforten.

Das Angebot kann sich sehen lassen: vom Jugendbuch bis zur heimischen Gegenwartsliteratur - und das alles mit kompetenter Beratung. Im gedämpften Licht der Stempfergasse fühlten sich Bücherwürmer immer schon wohl. Doch nun setzt sich die seit Jahren anhaltende "Marktbereinigung" fort. Ein gutes Dutzend Buchhandlungen - darunter etwa Kienreich, Pock, Freytag & Bernd und Regner - hat in den letzten zehn Jahren Schlusspunkte gesetzt. Dass es nun auch die Leykam-Filiale trifft, schmerzt auch den Konzern. "Es war für uns eine traurige Entscheidung", gibt Morawa-Geschäftsführer Stefan Mödritscher zu. "Das Umfeld gestaltete sich immer schwieriger, es ging nicht mehr." Für die Leykam-Filiale - seit 2012 bekanntlich Teil der Morawa-Gruppe - wird aber immer noch Ersatz gesucht. "Wir sind bereit zu expandieren, haben ja erst im August in Salzburg und vorgestern in Wien eine Filiale eröffnet. Aber in Graz ist ein guter, leistbarer Standort in dieser Größe derzeit nicht zu finden", so Mödritscher.

Fix ist: Die Musikalienabteilung, die einst von der Buchhandlung Max Pock am Hauptplatz übernommen wurde, wandert zur hausinternen Konkurrenz Moser ans Eiserne Tor. "Dort wird ein wenig umgebaut, auch ein Teil des Personals wandert von der Stempfergasse dorthin." Das gesamte Personal könne laut Mödritscher jedoch nicht vermittelt werden.

Bessere Nachrichten gibt es aus dem Univiertel. Am Standort des in Konkurs gegangenen Drahdiwaberl wird seit Dienstag unter dem Namen Uni-Buchladen wieder geschmökert. Die Filiale der ÖH-Servicebetriebe behielt Personal und Sortiment. Nur die Zahlen sind nicht mehr rot und die Zukunft wieder rosig.

ROBERT PREIS

Quelle: Kleine Zeitung (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3790020/leykam-schliesst-nach-208-jahren.story)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am November 05, 2014, 19:04:53

Traditionsbuchhandlung Leykam in der Stempfergasse schließt ab März 2015 ihre Pforten.[/b]

Es ist leider so, dass hauptsächlich aus Bequemlichkeit der Großteil der Leser nurmehr übers Internet einkauft und das nicht einmal bei den Online-Shops der lokalen Buchhändler.
Ganz klar, dass denen somit der überlebensnotwendige Umsatz fehlt. Schade um die Buchhandlung. Vermutlich kommt dort stattdessen der nächste Kebap-Laden hinein.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: amadeus am November 06, 2014, 01:07:53

Es ist leider so, dass hauptsächlich aus Bequemlichkeit der Großteil der Leser nurmehr übers Internet einkauft und das nicht einmal bei den Online-Shops der lokalen Buchhändler.
Ganz klar, dass denen somit der überlebensnotwendige Umsatz fehlt. Schade um die Buchhandlung. Vermutlich kommt dort stattdessen der nächste Kebap-Laden hinein.


Das war aber bei der Übernahme von Leykam durch Morawa (=Moser) schon absehbar. Zwei Buchhandlungen so nahe beieinander können nicht wirklich wirtschaftlich sein. Schwierig sein dürfte es für den Hauseigentümer (Land Steiermark), die freiwerdenden Flächen zu vermarkten. Ist ganz schön groß.

Zitat
Bessere Nachrichten gibt es aus dem Univiertel. Am Standort des in Konkurs gegangenen Drahdiwaberl wird seit Dienstag unter dem Namen Uni-Buchladen wieder geschmökert. Die Filiale der ÖH-Servicebetriebe behielt Personal und Sortiment. Nur die Zahlen sind nicht mehr rot und die Zukunft wieder rosig.


Das halte ich für schlimmer. Die Zahlen werden natürlich weiterhin rot sein, die Zukunft sieht allerdings rosig aus. Dank unfreiwilliger Subventionierung durch die Zwangsmitglieder der ÖH.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: cschuel am November 06, 2014, 06:00:40


Das halte ich für schlimmer. Die Zahlen werden natürlich weiterhin rot sein, die Zukunft sieht allerdings rosig aus. Dank unfreiwilliger Subventionierung durch die Zwangsmitglieder der ÖH.


Immer noch besser, als div. fragwürdige Projekte wie das Cafe Rosa in Wien zu finanzieren.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Stipe am November 06, 2014, 08:01:18
Der neue Bio-Supermarkt Denn's am Joanneumring (ex-Stiefelkönig) ist übrigen sehr gut angelaufen, bis dato herrschte bei jedem Besuch reger Betrieb, das Sortiment ist sehr groß. Irgendwie ein ganz normaler Supermarkt, nur halt alles bio, der Werbespruch stimmt.

Und manchen Stadtpolitikern ins Stammbuch geschrieben: Der hat nicht einen einzigen Kundenparkplatz, dürfte also nach deren Logik gar nicht funktionieren... ;-)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: zweitervondrei am November 06, 2014, 13:32:20

Der neue Bio-Supermarkt Denn's am Joanneumring (ex-Stiefelkönig) ist übrigen sehr gut angelaufen, bis dato herrschte bei jedem Besuch reger Betrieb, das Sortiment ist sehr groß. Irgendwie ein ganz normaler Supermarkt, nur halt alles bio, der Werbespruch stimmt.

Und manchen Stadtpolitikern ins Stammbuch geschrieben: Der hat nicht einen einzigen Kundenparkplatz, dürfte also nach deren Logik gar nicht funktionieren... ;-)


Die wiener Filialen haben auch keine Parkplätze,  zumindest die ich kenne. Das Zielpublikum braucht die aber auch nicht im Gegensatz zum Standardkonsumenten.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kroko am November 06, 2014, 15:01:02
Zitat
Und manchen Stadtpolitikern ins Stammbuch geschrieben: Der hat nicht einen einzigen Kundenparkplatz, dürfte also nach deren Logik gar nicht funktionieren... ;-)


Es geht noch viel weiter: dieses neue Geschäft wäre sicher heilfroh, wenn es endlich den lange diskutierten Radweg am Joanneumring gäbe.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Stipe am November 06, 2014, 15:13:00

Das Zielpublikum braucht die aber auch nicht im Gegensatz zum Standardkonsumenten.


Naja, das Zielpublikum vom Spar in der Hans Sachs Gasse oder unterm Kastner, vom Billa im Steirerhof oder am Hauptplatz aber offenbar auch nicht.

Radweg Joanneumring oder Begegnungszone Kaiserfeldgasse werden einmal kommen müssen. Nur in Graz wird es einfach 10 Jahre länger dauern als in einer Stadt mit vernünftigen Verkehrspolitikern.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Hubert Voller am November 08, 2014, 12:49:45
Neueröffnungen in der Grazer  Gastro Szene



l.g. rellov
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 19, 2014, 19:28:52
Dunkin' Donuts rollt nach Wien - Salzburg & Graz folgen
Die erste Dunkin' Donuts-Filiale in Österreich eröffnet auf der Mariahilfer Straße

Die US-Kette Dunkin' Donuts kommt nach Österreich und eröffnet ihre erste Filiale in Wien auf der Mariahilfer Straße. 3.000 Donuts sollen täglich verkauft werden. Shops in Salzburg und Graz folgen kommendes Jahr.

"Wir möchten eine Brücke schlagen zwischen der österreichischen Kaffeekultur und dem amerikanischen Trend", so begründet Patrick Marchl den österreichischen Markteintritt der US-Fastfood-Kette Dunkin' Donuts. Marchl, Managing Partner und CEO der M&D Restaurant Development GmbH, ist alleiniger Dunkin' Donuts Lizenznehmer in Österreich und hat große Pläne für die Marke. "Geplant sind derzeit 25 Filialen in ganz Österreich", erklärt Marchl. Die erste Filiale eröffnet am Donnerstag, den 20. November auf der Mariahilfer Straße 95 in Wien. In dem 60 Quadratmeter großen Shop sind 20 Mitarbeiter beschäftigt. Man erwarte einen großen Andrang bei der morgigen Eröffnung. Mehr als 20.000 Donuts möchte man am Donnerstag verkaufen und damit den Rekord aus Deutschland einstellen.

Es sind hauptsächlich junge Kunden, die Dunkin' Donuts anspricht. Der Donut sei Kult, betont Marchl, "ein lustiges Gebäckstück". Wenig verwunderlich, dass die Kommunikationsstrategie auch auf jenes Publikum abzielt - "Wir haben eine junge, freche Kampagne gestartet, die insbesondere über die sozialen Medien extrem erfolgreich läuft", sagt Patrick Marchl.

Donuts in Salzburg und Graz

Die Filiale auf der Mariahilfer Straße ist das kleinste der drei Shopkonzepte. Daneben gibt es noch eine 180 Quadratmeter große Variante sowie eine mittlere, mit rund 100 Quadratmetern. Hier sollen Loungebereiche mit Musik zum Verweilen einladen. So wie in der Filiale auf der Meidlinger Hauptstraße 55, in der ab kommenden Donnerstag das runde Gebäck verkauft wird.
Im ersten Quartal 2015 folgen weitere Eröffnungen im Wiener Hauptbahnhof sowie im Westbahnhof. Bahnhöfe und stark frequentierte Einkaufsstraßen seien attraktive Standorte, so Marchl. Da stört ihn die Umgestaltung der Mariahilfer Straße in eine Fußgängerzone überhaupt nicht - "im Gegenteil, ich finde das super!"

Aber nicht nur das Wiener Publikum soll das amerikanische Gebäck genießen dürfen, eine Erweiterung des Filialnetzes auf weitere Bundesländer ist geplant. So sollen Läden in Salzburg, in der Getreidegasse und in Graz kommendes Jahr folgen.
Pro Standort spricht Marchl von einer Investitionssumme um rund 100.000 Euro. Ein Geschäft, das sich auszahlen wird, da ist sich der M&D-CEO sicher. "Rund 3.000 Donuts wollen wir am Tag verkaufen und mit einem Reinvestment rechne ich in rund fünf bis zehn Jahren."

Warum nicht auch Drive-through?

Bis dahin träumt Patrick Marchl noch ein wenig weiter: "Sicher, amerikanische Konzepte wie ein Dunkin' Donuts Drive-through sind auch in meinem Kopf. Wieso sollte es so etwas nicht auch in Österreich geben?" Doch zuerst konzentriere man sich auf die drei bisherigen Shopkonzepte - "Ich habe ganz genaue Vorstellungen und plane langfrisitig". 150 Arbeitsplätze will die M&D Restaurant Development GmbH damit in den nächsten Jahren schaffen; aktuell sind es 50.

Preislich orientiert sich Dunkin' Donuts an vergleichbaren Angeboten. Den Donut gibt es ab 1,69 Euro, einen Kaffee ab 1,99 Euro. Um die erwähnte Brücke zwischen österreichischer Kultur und amerikanischen Trend zu schlagen, setzt man auf Kooperationen. Konfitüre des heimischen Produzenten Darbo, sowie Bio Bagels von Joseph Brot kommen zum Einsatz.

Quelle: http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4599387/Dunkin-Donuts-rollt-nach-Wien-Salzburg-Graz-folgen-?xtor=CS1-15
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am November 27, 2014, 22:28:21
Kann man überhaupt noch Leute in der Annenpassage antreffen und was hat dort noch offen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Januar 20, 2015, 17:53:29
Im Kronecenter hat nun im Bereich des ehemaligen Lovin ein Restaurant unter dem Namen "Gallo d'Oro" eröffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am Januar 21, 2015, 14:14:04

Kann man überhaupt noch Leute in der Annenpassage antreffen und was hat dort noch offen?


Ad 1: ganz wenige

Ad 2: Sorger, das Uhrengschäftl, das Standl mit dem Silberschmuck und der Tom Tailor fallen mir auf die Schnelle ein
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 01, 2015, 09:25:00
 :'(

Sperrstund' is: Das bittere Ende vom Schillerhof
Der Barchef ging in Pension, der Eigentümer will keinen neuen Pächter: Der einst prächtige Schillerhof musste gestern schließen. Ein Blick zurück auf 115 Jahre - und was ein Pferd im Lokal zu suchen hatte. Von Michael Kloiber

Die traurige Nachricht und die Online-Exklusiv-Meldung der Kleinen Zeitung verbreiteten sich gestern Abend rasch - vor allem über die soziale Netzwerke: Der ,,Schillerhof", Kultlokal für mehrere Generationen, ist Geschichte! Es ist ein endgültiger Schlussstrich, den Hausherr Hans Planer am Dienstag letztlich überraschend gezogen hat: Noch am selben Abend feierte er den Abschied. Wobei, von einer Feier wollte er im Grunde nichts wissen: ,,Ich habe den Entschluss so kurzfristig bekannt gegeben, weil ich weder einen großen Trubel, noch eine große Abschiedsfeier wollte. Es gibt nichts zu feiern, ich bin einfach nur traurig".

Warum das Lokal trotzdem schließen muss? ,,Ich bin im Jänner nach 26 Jahren in diesem Haus in Pension gegangen und hatte bereits davor mehrere Interessenten für die Nachfolge gefunden. Ich wollte ja, dass es weitergeht. Allerdings will der Hauseigentümer kein Lokal mehr beheimaten. Es sollen stattdessen Komfortwohnungen geplant sein", sagt Planer.
,,Ich bin einfach nur traurig": Hans Planer und sein Sohn Johannes nahmen gestern Abschied von ihrem Lokal.

Der Hausherr blickt mit tränenerstickter Stimme auf insgesamt 115 Jahre Geschichte zurück: Das heutige Studentenlokal Schillerhof wurde im Jahr 1900 als Kaffeehaus gegründet - ,,im Wiener Stil, mit jede Menge Zeitschriften. Man ist gekommen, man hat sich gekannt. Da kam es schon mal vor, dass man bei der Wirtin angeschrieben und erst Tage später gezahlt hat. Kurzum: Es war familiär!" Das Lokal blieb jahrzehntelang unverändert und hat sich dann in Richtung Pub gewandelt: ,,Das war vor rund 30 Jahren - das Kaffeehaus ging damals nicht mehr gut, Besitzer Hubert Suschnig musste es daher verändern. Und die Pubkultur war plötzlich in". Für ihn begann mit dieser Adaptierung der zweite Frühling des Gastrobetriebes.

Legendäre Geschichten
Dass es nun so abrupt zu Ende gehen muss, tut dem Hausherren ,,im Herzen weh. Das kann ich nicht oft genug sagen." Gleichzeitig freut er sich, dass es so viele tolle Erinnerungen gibt: ,,Hier sind so viele legendäre Abende passiert", erzählt er und lacht an diesem Tag erstmals. Schließlich muss er an eine echt lustige Geschichte denken: ,,Wir waren die Kulisse für ein Modeshooting von Christian Jungwirth. Er hat dafür ein Pferd mitten in das Lokal gestellt." Die Fotos seien toll geworden, erinnert sich Planer, ,,aber das Tier hat uns von der Bar die ganzen Karotten heruntergefressen. Und als der Fotograf fertig war, hatten wir als Gastgeschenk noch einen Haufen Pferdeäpfel am Boden. Das hat ekelhaft gestunken und war schwierig zu reinigen."

Gestern Abend wurde diesen Moment noch einmal angestoßen. So manch einer packte aber auch noch weitere legendäre Geschichten aus dem ,,Schiller" aus: ,,Die kann man gar nicht alle erzählen, da musste man einfach dabei sein", meint Planer. Zum Abschied führte er die Selbstbedieung ein: ,,Ich hatte nur mehr einen Kellner da, aber das reicht auch - es ging nur noch um's Restlverwerten. Alles was noch da war, wurde konsumiert". Jetzt ist das Kultlokal Geschichte. Selbst die legendäre Einrichtung, an der so manch schöner Moment hängt, soll in den nächsten Tagen durch den Hauseigentümer entfernt werden.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/peak_graz/4698608/Ruckblick_Sperrstund-is_Das-bittere-Ende-vom-Schillerhof?xtor=CS1-15
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am April 01, 2015, 10:57:46

... will der Hauseigentümer kein Lokal mehr beheimaten. Es sollen stattdessen Komfortwohnungen geplant sein", sagt Planer.


"Komfortwohnungen" neben einer der meist befahrenden Hauptstraßen! Genau!  :lol:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 01, 2015, 11:06:50
Die Fenster des Schillerhofs schauen zum Großteil Richtung Park und Ruckerlberggürtel (Bim Endstation, wo auch keine Donnerwalze kommen kann... ;) )
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am April 01, 2015, 11:16:09

Die Fenster des Schillerhofs schauen zum Großteil Richtung Park und Ruckerlberggürtel (Bim Endstation, wo auch keine Donnerwalze kommen kann... ;) )


Auch nur noch eine Frage der Zeit, irgendwann werden auch auf der Linie 3 VB fahren.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 529 am April 01, 2015, 11:18:27
Wirklich schade um den Schillerhof, in meiner Berufsschulzeit war es immer ein sehr beliebtes Lokal, die Pizzen dort waren ein Genuss, wie auch der Gastgarten im Sommer einfach herrlich!  :)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am April 01, 2015, 11:28:29

Die Fenster des Schillerhofs schauen zum Großteil Richtung Park und Ruckerlberggürtel (Bim Endstation, wo auch keine Donnerwalze kommen kann... ;) )

Aber nicht doch, da war die "Donnerwalze" doch auch schon längst: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6744.0 (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6744.0)  :hehe:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am April 01, 2015, 11:30:21
 :one: Einmal ist keinmal  ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am April 13, 2015, 19:40:51
Nun ist vom kleinen Nahversorgungszentrum in der Moserhofgasse auch die Raika ausgezogen und in das Styria Center übersiedelt. Der Bankomat steht noch, ich hoffe er tut es noch länger. Seit dem Auszug der BKS aus dem "Trattoria"-Gebäude neben der Haltestelle St. Peter Schulzentrum gibt es ja in der Gegend wirklich wenig Möglichkeiten, Geld abzuheben.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am April 24, 2015, 17:45:57

Dunkin' Donuts rollt nach Wien - Salzburg & Graz folgen
Die erste Dunkin' Donuts-Filiale in Österreich eröffnet auf der Mariahilfer Straße


Hoffentlich bleibt Dunkin Donuts in Österreich wie in den USA. DD und Starbucks sind ja die einzigen Cafes dort wo man einen guten Kaffee bekommt. Dunkin Donuts gibt es dort aber nur an der Ostküste bis zum Zentralraum.

Starbucks in Europa ist einfach nur überteuert. Hoffe das DD die amerikanischen Preise beibehält.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 24, 2015, 23:30:30

... die einzigen Cafes dort wo man einen guten Kaffee bekommt. ...


Lieber newsflash, den besten Kaffee bekommst Du bei mir zuhause!
Dabei handelt es sich um einen "Hornig spezial", vakuumverpackt, der dann mit heissem Wasser in einem Melitta-Filter abgegossen wird.
Noch um eine Klasse besser schmeckt aber der "Meinl Präsident", wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob es diese Marke überhaupt noch gibt (?).
Die Kaffee´s von Starbucks & Co dürften mMn. lediglich eine moderne Geschacksverwirrung (wie bei McDonalds das Fastfood) sein (?).
Wenn Du hier schon Marken erwähnst, dann darf ich das auch.

:bier:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am April 25, 2015, 00:52:28
Kurtl, was hältst Du von einer French Press?  :one:

Starbucks hab' ich mir mit 15 am Sprachkurs in London gegeben, das reicht...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 25, 2015, 00:55:30

Kurtl, was hältst Du von einer French Press?  :one:


What´s that?    ::)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am April 25, 2015, 01:02:08
http://de.wikipedia.org/wiki/Pressstempelkanne
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 25, 2015, 01:07:44
Sou ah modernes Teiflszeig hob ih ned!    :pfeifend:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am April 25, 2015, 01:12:52
Das ist doch ned modern! ;D

Allemal eine interessante Alternative zum "normalen" Filterkaffee.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 25, 2015, 01:18:20

Allemal eine interessante Alternative zum "normalen" Filterkaffee.


Na guat!
Wennst mi amohl dazua einlodst, daunn probier` is ah!
:sh:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bumsti am April 25, 2015, 18:41:11


... die einzigen Cafes dort wo man einen guten Kaffee bekommt. ...


Lieber newsflash, den besten Kaffee bekommst Du bei mir zuhause!
Dabei handelt es sich um einen "Hornig spezial", vakuumverpackt, der dann mit heissem Wasser in einem Melitta-Filter abgegossen wird.
Noch um eine Klasse besser schmeckt aber der "Meinl Präsident", wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob es diese Marke überhaupt noch gibt (?).
Die Kaffee´s von Starbucks & Co dürften mMn. lediglich eine moderne Geschacksverwirrung (wie bei McDonalds das Fastfood) sein (?).
Wenn Du hier schon Marken erwähnst, dann darf ich das auch.

:bier:


"Hornig Spezial" und guter Kaffee in einem Satz ist gelinde gesagt ein schlechter Scherz. Guter Kaffe beginnt für mich bei Jamaica Blue Mountain und endet dann bei Kopi-Lak. Aber dies ist nur meine unmaßgebliche Meinung als Kaffesommelier und Barista. Zu Deinen Ausführungen über Starbucks gibt es nichts hinzu zu fügen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Empedokles am April 26, 2015, 04:13:52

... Guter Kaffe beginnt für mich bei Jamaica Blue Mountain und endet dann bei Kopi-Lak. ..


Whow!    :one:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4010 am April 26, 2015, 13:45:58


... die einzigen Cafes dort wo man einen guten Kaffee bekommt. ...


Lieber newsflash, den besten Kaffee bekommst Du bei mir zuhause!
Dabei handelt es sich um einen "Hornig spezial", vakuumverpackt, der dann mit heissem Wasser in einem Melitta-Filter abgegossen wird.
Noch um eine Klasse besser schmeckt aber der "Meinl Präsident", wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob es diese Marke überhaupt noch gibt (?).
Die Kaffee´s von Starbucks & Co dürften mMn. lediglich eine moderne Geschacksverwirrung (wie bei McDonalds das Fastfood) sein (?).
Wenn Du hier schon Marken erwähnst, dann darf ich das auch.

:bier:


Buäh, Filter. Das halte ich ebenso für eine Geschmacksverwirrung ;D

Es gibt für daheim doch nichts besseres als eine Bialetti Bricca. Wobei ein Siebträger schon fein wär, aber der (zeitliche und finanzielle) Aufwand...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Mai 13, 2015, 17:30:38
Das Braun de Praun hat gestern zugesperrt... :(

Anscheinend wegen baulicher Mängel bzw behördlicher Auflagen - heute hängt nur mehr ein Zettel "GESCHLOSSEN" an der Türe und drei Grabkerzen stehen auf der Stiege.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Mai 19, 2015, 12:52:32
In der Steyrergasse 46 (Ecke Münzgrabenstraße), wo zuletzt die Cafe Bar Clawecki war, eröffnet nun wieder ein Lokal.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4020er am Mai 19, 2015, 14:32:38
Zitat
DD und Starbucks sind ja die einzigen Cafes dort wo man einen guten Kaffee bekommt.

Also ich war einmal in Deutschland bei einem DD, und der Kaffee dort war absolut geschmackslos.

Um das Braun de Praun ist es wirklich schade. Soll es wiedereröffnet werden?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 5047er am Mai 19, 2015, 15:40:57

Um das Braun de Praun ist es wirklich schade. Soll es wiedereröffnet werden?


Diesbezüglich konaktierst du am besten die Lebensmittelpolizei mit ihren realitätsfremden Vorstellungen und Vorschriften.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: flow am Mai 19, 2015, 16:09:19
Kennst Du die Hintergründe der Schließung?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Mai 19, 2015, 17:06:18

Um das Braun de Praun ist es wirklich schade. Soll es wiedereröffnet werden?


Laut unwidersprochenem Beitrag in der online Kleinen wohl nicht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Juni 01, 2015, 09:31:50
Das Cupcakegeschäft "Take the Cake" ist aus der Münzgrabenstraße 23 ausgezogen und eröffnet heute in der Jakoministraße 31.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: urbanite am Juni 23, 2015, 11:11:12
Am Eck Jakoministraße/Grazbachgasse hat die deutsche Health-Food Restaurant Kette "dean&david" ihren ersten Standort in Österreich eröffnet.

http://deananddavid.de/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Juni 23, 2015, 18:27:35


Am Eck Jakoministraße/Grazbachgasse hat die deutsche Health-Food Restaurant Kette "dean&david" ihren ersten Standort in Österreich eröffnet.

http://deananddavid.de/


Hört sich lecker an. Mal schauen, ob es mich mal dorthin verschlägt.
Sicher eine Konkurrenz zum Ginkgo. Wie es da preislich aussieht. Auf der Homepage findet
man diesbzüglich gar nichts. Da dürfte dann jede Filliale die Preise selbst bestimmen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Immanuel Cunt am Juli 15, 2015, 08:42:04
Mohrenwirt macht zu ... :'(

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4776955/GastroSzene_Naechste-Sperrstunde_Mohrenwirt-macht-heute-zu (http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4776955/GastroSzene_Naechste-Sperrstunde_Mohrenwirt-macht-heute-zu)

lg, IC
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kayjay am Juli 15, 2015, 09:33:50
Jöbstl und Prost machen zu.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Hubert Voller am Juli 15, 2015, 10:04:54

Jöbstl und Prost machen zu.

Dokterbauer (nähe LFS Hafendorf) in der Krottendorfer Straße sperrt auch zu. Leider, war in meiner Jugend des öftern dort.
Jöbstl sperrt schon heute (15.07.15) zu.

l.g. rellov
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 15, 2015, 12:34:23
Die behördlichen Auflagen werden immer schwieriger umzusetzen, mit dem Personal wird es auch nicht besser und viele Wirte fürchten sich vor dem Rauchverbot.

Ich glaube aber , dass sich das Rauchverbot nicht negativ auf Speiselokale auswirken wird, eher das Gegenteil sollte der Fall sein.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Juli 15, 2015, 13:37:38

Jöbstl und Prost machen zu.


Sagt wer? Das Landhaus Jöbstl ist ab morgen geschlossen, das Prost ist weiterhin offen.
Erstellt am: Juli 15, 2015, 13:33:17

Die behördlichen Auflagen werden immer schwieriger umzusetzen, mit dem Personal wird es auch nicht besser und viele Wirte fürchten sich vor dem Rauchverbot.


Bezogen auf das Landhaus Jöbstl  (seit Jahren mein Esszimmer): die behördlichen Auflagen waren kein Problem, das Personal war kein Problem, das Rauchverbot war kein Problem. Mit über 70 wird er wohl in Pension gehen dürfen. Und wenn sich jemand findet, der das Landhaus haben will, braucht er sich nur zu melden.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am August 19, 2015, 13:14:32
http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4801799/Rund-25-Dienstnehmer_Brauhaus-Puntigam_Gaststaetten-GmbH-ist

Auch das Brauhaus Puntigam kämpft!

Was den Wirten für Prügel zwischen die Füße geworfen werden ist ein Wahnsinn! Es wundert mich gar nicht, dass die Wirtshäuser nach der Reihe dicht machen!
Wo sind die Interessensvertretungen? - Ah die sind noch am Geld zählen!  :P
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Stipe am August 19, 2015, 13:26:09
Die Interessensvertretung hat sich in den letzten Jahren offenbar nur um die Verhinderung von Nichtraucherschutzgesetzen gekümmert und die wahren Probleme der Branche verkannt. Wobei, da sind schon viele Lokale dabei, denen die mangelnden Investitionen der Vergangenheit auf den Kopf gefallen sind, Stillstand ist halt Rückschritt in der Wirtschaft.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: urbanite am August 19, 2015, 14:21:36
Jedes mal wenn ich herkomme gibts wieder ein neues lässiges Lokal das aufgmacht hat  :one:
Die Lokale in der Altstadt und Umgebung sind immer gut frequentiert, besonders das "Lendviertel"entwickelt sich wirklich prächtig wenn man denkt wie es dort vor 15 Jahren ausgeschaut hat!
Das Brauhaus Puntigam hat großes Potenzial (Straßenbahnanschluß, grösserer Gastgarten) braucht aber dringend innen und außen eine radikale Frischzellenkur... 
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am August 19, 2015, 15:38:25

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4801799/Rund-25-Dienstnehmer_Brauhaus-Puntigam_Gaststaetten-GmbH-ist
Auch das Brauhaus Puntigam kämpft!
Was den Wirten für Prügel zwischen die Füße geworfen werden ist ein Wahnsinn! Es wundert mich gar nicht, dass die Wirtshäuser nach der Reihe dicht machen!
Wo sind die Interessensvertretungen? - Ah die sind noch am Geld zählen!  :P


Es sind nicht immer die Anderen schuld. Weder der Mohrenwirt noch das Landhaus Jöbstl hatten zu kämpfen. Wenn es keinen Nachfolger gibt, dann ist das halt einfach so. Was ich von den Kammern halte, schreibe ich lieber nicht, es würde gelöscht werden. Vielleicht hätte also der Pächter eher einen Fachberater gebraucht. Uns so wählte er (möglicherweise) den leichteren Weg der Insolvenz.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 200er am September 01, 2015, 18:18:23
Jetzt ist Schluss mit dem Kuriosum in der Mariatrosterstraße, wo es bisher in Rettenbach zwei Billa-Märkte in ganz kurzer Entfernung gab. Der stadtauswärtige Markt (Haus-Nr. 142, im Bild hinten) wurde komplett neu gebaut und bleibt bestehen, der stadteinwärtige (Haus-Nr. 138c, im Bild vorne) wird aufgelassen - soweit ich gesehen habe, am 2.9.2015.

Wer nun befürchtet, in der Mariatrosterstraße gäbe es zuwenig Billa-Märkte: auf Hausnummer 49 gibt es ja noch einen weiteren...  ;D

lg 200er
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: FlipsP am September 01, 2015, 22:16:34
Endlich wird dieser Unfug beendet!
Jedoch hätte ich eher geglaubt, dass der laden der stadteinwärts liegt bestehen bleibt, weil der doch moderner und mehr Parkplätze hat.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 200er am September 02, 2015, 08:02:57

Endlich wird dieser Unfug beendet!
Jedoch hätte ich eher geglaubt, dass der laden der stadteinwärts liegt bestehen bleibt, weil der doch moderner und mehr Parkplätze hat.


Jetzt ist der hintere Billa moderner, da er komplett neu errichtet und die alte Halle abgerissen wurde. ;D Parkplätze gibt es dort jetzt weniger als zuvor. Der neue vereinigte Billa muss ja "nur" die Kunden von bisher zwei Geschäften aufnehmen...

lg 200er
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am September 02, 2015, 10:10:22
Am Jakominiplatz hat ein Donutgeschäft namens Tasty Donuts aufgemacht.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Koralm am September 02, 2015, 18:57:40
NEUSTART: Reformhaus Brantner sperrt Ende September /Anfang Oktober wieder auf. Statt Gleisdorfergasse 15, nun ein paar Meter weiter Gleisdorfergasse 10.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ahenobarbus am September 19, 2015, 18:29:54
Der Telering-Shop im Citypark hat seine Pforten geschlossen (und der im Murpark soll bald folgen).
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am September 19, 2015, 23:19:14
Keiner mehr, der den Inder fragt...  ;D
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ahenobarbus am September 20, 2015, 13:08:12
Yepp. So ist es wohl.

Laut Aussagen der Mitarbeiter bekommt jetzt jeder T-Mobile Shop ein Telering-Eckerl. Die eigene Shopinfrastruktur von Telering ist aber Geschichte.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Zeitgenosse am September 20, 2015, 22:03:29

Endlich wird dieser Unfug beendet!
Jedoch hätte ich eher geglaubt, dass der laden der stadteinwärts liegt bestehen bleibt, weil der doch moderner und mehr Parkplätze hat.


An Stelle des geschlossenen Billa in der Mariatroster Straße kommt ein Pennymarkt, der wiederum an anderer Stelle in der Mariatroster Straße schließt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 05, 2015, 13:03:22
Angeblich soll ein neuer Burger King in Puntigam Zentrum in der Nähe von Merkur Makrt enstehen.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Oktober 05, 2015, 13:25:17
Im kürzlich fertiggestellten Gebäude Münzgrabenstraße 32 hat ein Kaffehaus mit dem Namen "Das Müller" eröffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 529 am Oktober 05, 2015, 15:27:46

Angeblich soll ein neuer Burger King in Puntigam Zentrum in der Nähe von Merkur Makrt enstehen.

Gegenüber vom Lidl in der Puchstraße wird der Burger King gebaut!

Eigentlich in der Rudersdorfer Straße!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 05, 2015, 15:39:27


Angeblich soll ein neuer Burger King in Puntigam Zentrum in der Nähe von Merkur Makrt enstehen.

Gegenüber vom Lidl in der Puchstraße wird der Burger King gebaut!

Eigentlich in der Rudersdorfer Straße!


Ok danke, die Lage ist aber nicht wirklich Ideal!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am Oktober 05, 2015, 15:47:31

Ok danke, die Lage ist aber nicht wirklich Ideal!

Sicher doch, die Puntigamer Straße ist eine der meist frequentierten Straßen in Graz. Die bauen sicher nicht zufällig dort.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am Oktober 08, 2015, 10:18:52


Ok danke, die Lage ist aber nicht wirklich Ideal!

Sicher doch, die Puntigamer Straße ist eine der meist frequentierten Straßen in Graz. Die bauen sicher nicht zufällig dort.


Und mit der Fertigstellung des Südgürtels wird der Verkehr sicher auch nicht weniger!

Seit die Herrgottwiesgasse gesperrt ist (ich glaube wegen Fernwärmebaumaßnahmen) ist die Kreuzung Puntigamer Straße / Puchstraße teilweise stark überlastet. Letztens am Vormittag staute sich die linke Spur bis zur Kreuzung beim Hofer zurück. Normalerweise müsste die Abbiegespur zweispurig gebaut werden und die ersten 300m der Puchstrasse auch zweispurig. Dann könnte man die Herrgottwiesgasse permanent für den Durchzugsverkehr sperren.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: urbanite am Oktober 09, 2015, 12:58:03
H&M will in der Innenstadt einen Shop ihrer Noblemarke "COS" aufmachen - wird der 4 Shop in Österreich sein (bisher 2 in Wien und 1 mal in Innsbruck)

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/oesterreich/steiermark/4839219/HM-plant-Eroffnung-eines-vierten-COSShops-in-Graz
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 04, 2015, 15:03:07
Jetzt scheint es endgültig aus zu sein... http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4858866/Graz_Traditionsbaecker-KotzbeckLoh-ist-insolvent
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Dezember 01, 2015, 17:00:52
In der ehemaligen Kotzbeck-Loh-Filiale am Eck Münzgrabenstraße - Moserhofgasse befindet sich seit heute wieder ein Coffe-To-Go-Verkaufsladen mit dem Namen "Gustotheke".

Liebe Grüße,
Stefan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 05, 2015, 18:39:03


Angeblich soll ein neuer Burger King in Puntigam Zentrum in der Nähe von Merkur Makrt enstehen.

Gegenüber vom Lidl in der Puchstraße wird der Burger King gebaut!

Eigentlich in der Rudersdorfer Straße!


Hat soweit ich es gestern mitbekommen habe, eröffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Dezember 06, 2015, 14:08:30
Die Kotzbeck Zentrale ist auch wieder geöffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am Februar 21, 2016, 09:32:48
Morgen, am 22. Februar 2016, eröffnet das vegetarische Restaurant Mangolds ein zweites Lokal in der Zinzendorfgasse 30. Im Gegensatz zum ersten Lokal wird es kein Selbstbedienungsrestaurant, dafür ist geplant, das Restaurant auch am Sonntag aufzusperren. Die Homepage von Mangolds (http://www.mangolds.at/) verweist noch auf eine Seite auf Facebook.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am April 10, 2016, 00:25:52
Das Wettcafe in der Münzgrabenstraße 112 (Kreuzung Fröhlichgasse, gegenüber der Apotheke) ist ausgezogen, da kommt jetzt offensichtlich eine Bäckerei hin.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Mai 19, 2016, 12:17:20
Im August eröffnet das "Landhaus Ruckerlberg"

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4991744/Ueberraschung_Das-Landhaus-Jobstl-ist-wieder-da
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 19, 2016, 13:58:46
Da schau her ...

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: newsflash am Mai 30, 2016, 13:25:55
Auf dem Jakominiplatz, wo früher das Cafe Seven war, wird ein Burgerista einziehen. 

Ich kenne dieses Lokal bereits aus Linz und dem Donauzentrum Wien und kann nur begeistert davon berichten. Gehört zum sogenannten "gehobenen Fastfood", etwas teurer wie McDonalds, aber um Welten besser.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Zachi am Mai 30, 2016, 19:22:37

Auf dem Jakominiplatz, wo früher das Cafe Seven war, wird ein Burgerista einziehen. 

Ich kenne dieses Lokal bereits aus Linz und dem Donauzentrum Wien und kann nur begeistert davon berichten. Gehört zum sogenannten "gehobenen Fastfood", etwas teurer wie McDonalds, aber um Welten besser.

Wenn wir Glück haben tut sich hoffentlich wieder einmal etwas bei unseren Werbewagen....
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: StefanTiran am August 06, 2016, 10:23:49
Besagter Burgerista hat nun eröffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 200er am Oktober 10, 2016, 10:14:15
Ein von Styria-Mobile im Facebook veröffentlichtes Freistätter-Foto vom Jakominiplatz (Ausschnitt siehe unten!) veranlasst mich zu folgender Frage: Welches Geschäft hat sich denn um 1971 herum zwischen der Fleischhauerei Hackl und dem Modehaus Steinfeld befunden?

lg 200er
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Birkfelder am Oktober 10, 2016, 11:24:11
Ich kenne dieses Lokal bereits aus Linz und dem Donauzentrum Wien und kann nur begeistert davon berichten. Gehört zum sogenannten "gehobenen Fastfood", etwas teurer wie McDonalds, aber um Welten besser.
Ich war vor kurzem erst dort und für die durchschnittliche Qualität sind die Preise viel zu hoch. Da gehe ich lieber zu den zu den 3 goldenen Kugeln wo es zum günstigeren Preis, größere und vor allem bessere Burger gibt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 10, 2016, 11:55:30
Ich kenne dieses Lokal bereits aus Linz und dem Donauzentrum Wien und kann nur begeistert davon berichten. Gehört zum sogenannten "gehobenen Fastfood", etwas teurer wie McDonalds, aber um Welten besser.
Ich war vor kurzem erst dort und für die durchschnittliche Qualität sind die Preise viel zu hoch. Da gehe ich lieber zu den zu den 3 goldenen Kugeln wo es zum günstigeren Preis, größere und vor allem bessere Burger gibt.

So gut sind die Burger bei den 3 goldenen Kugeln auch nicht mehr und billig sind die sicher kaum noch!

Burgerista kann ich etwa den Meisterstück oder Burgerista BBQ empfehlen und wegen Getränken die kann man auch noch nachfüllen, ingesamt gesehen finde ichden Burgerista besser als der Maci wo man mittlerweile am Jako auch für das WC 50 Cent bezahlen darf.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Birkfelder am Oktober 11, 2016, 10:37:15
Burgerista kann ich etwa den Meisterstück oder Burgerista BBQ empfehlen und wegen Getränken die kann man auch noch nachfüllen, ingesamt gesehen finde ich den Burgerista besser als der Maci wo man mittlerweile am Jako auch für das WC 50 Cent bezahlen darf.
Den MCD darf man wirklich nicht als Maßstab hernehmen, aber bei den Burgerlokalen gibt es - zumindest außerhalb von Graz - wirklich bessere wie z.b. Le Burger in Wien. Es haben halt alle diese Lokalen exorbitante Mondpreise denn für einen mittelmäßigen Burger (eine wirkliches Aha-Erlebnis hatte ich dort noch nie) + Tiefkühlpommes über 10 € zu verlangen ist schon eine Frechheit. Das darf man erst recht nicht mehr in Schilling umrechnen.  ;D

Das einzige positive Aha-Erlebnis hatte ich in Bad Ischl beim Kurpark. Dort gibt es den Imbiss "Börni Burger" der über das Salzkammergut hinaus bekannt ist und herrliche Burger zu wirklich vernünftigen Preisen zwischen 4 € und 6 €. Sogar eine Kotlettesemmel gibt es dort und sowas ist in den Großstädten so gut wie nirgends erhältlich was ich sehr schade finde.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: FlipsP am Oktober 11, 2016, 13:23:43
Burgerista kann ich etwa den Meisterstück oder Burgerista BBQ empfehlen und wegen Getränken die kann man auch noch nachfüllen, ingesamt gesehen finde ich den Burgerista besser als der Maci wo man mittlerweile am Jako auch für das WC 50 Cent bezahlen darf.
Den MCD darf man wirklich nicht als Maßstab hernehmen, aber bei den Burgerlokalen gibt es - zumindest außerhalb von Graz - wirklich bessere wie z.b. Le Burger in Wien. Es haben halt alle diese Lokalen exorbitante Mondpreise denn für einen mittelmäßigen Burger (eine wirkliches Aha-Erlebnis hatte ich dort noch nie) + Tiefkühlpommes über 10 € zu verlangen ist schon eine Frechheit. Das darf man erst recht nicht mehr in Schilling umrechnen.  ;D

Das einzige positive Aha-Erlebnis hatte ich in Bad Ischl beim Kurpark. Dort gibt es den Imbiss "Börni Burger" der über das Salzkammergut hinaus bekannt ist und herrliche Burger zu wirklich vernünftigen Preisen zwischen 4 € und 6 €. Sogar eine Kotlettesemmel gibt es dort und sowas ist in den Großstädten so gut wie nirgends erhältlich was ich sehr schade finde.

Geh mal zu Freigeist in der Klosterwiesgasse. Perfekte Burger und Sides, selbstgemachte Pattys und Limos. Immer wieder ein Erlebnis!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: kestrel am Oktober 18, 2016, 20:54:31
Noch lange nicht eröffnet, aber interessant: ein Hofer Plakat am Eingang zum alten Merkur am Bahnhof,
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: schwarzerhunt am Oktober 19, 2016, 13:41:39
Ein von Styria-Mobile im Facebook veröffentlichtes Freistätter-Foto vom Jakominiplatz (Ausschnitt siehe unten!) veranlasst mich zu folgender Frage: Welches Geschäft hat sich denn um 1971 herum zwischen der Fleischhauerei Hackl und dem Modehaus Steinfeld befunden?

lg 200er



Ein Papierfachgeschäft
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 529 am Oktober 25, 2016, 23:48:34
Noch lange nicht eröffnet, aber interessant: ein Hofer Plakat am Eingang zum alten Merkur am Bahnhof,
Eröffnung ist am 17.11.2016!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Oktober 26, 2016, 00:57:27
Wundert mich schon das dort ein Hofer kommt ohne gänzlichen Neubau und die Supermarkdichte beim Hbf steigt weider etwas, sind halt 3 (Spar, Mekur und dann Hofer) in der Nähe, früher waren es sogar mal 4 ja den Zielpunkt gibt es mittlerweile schon länger nicht mehr und der Billa hat ja auch zugepserrt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Michael am Dezember 10, 2016, 21:22:11

Seit wann hat der Billa in der Puntigamer Straße geschlossen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am Dezember 10, 2016, 21:42:18
Schon viele Wochen, wenn nicht schon Monate.
Er folgte der Filiale am Liebenauer Gürtel.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Februar 10, 2017, 19:42:57
Am 24 Februar spert der Burger King am Jakominiplatz auf!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 529 am Februar 10, 2017, 20:58:18
Am 24 Februar spert der Burger King am Jakominiplatz auf!
Im Sommer soll auch ein Burger King am Riesplatz entstehen!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: FlipsP am Februar 10, 2017, 23:28:16
Am 24 Februar spert der Burger King am Jakominiplatz auf!
Im Sommer soll auch ein Burger King am Riesplatz entstehen!

Wo wird der einziehen? Selbst bauen wird er dort ja nicht können.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am Februar 11, 2017, 00:28:38
Möglicherweise wird das Gebäude, indem das Cafe St.Leonhard bis zum vorigen Jahr war, umgebaut. Das Gebäude steht m.W.n. momentan leer.
Eher unwahrscheinlich, dass der Burger King die 3 Goldenen Kugeln "übernimmt". Andere Möglichkeiten gibt es direkt am Riesplatz kaum.
Titel: Wasserstoff-Tankstelle bei Graz eröffnet
Beitrag von: Andreas am März 29, 2017, 22:51:20
Wasserstofftankstelle bei Graz eröffnet.
Pressemeldung inkl. Video über die Funktionsweise einer Brennstoffzelle: http://auto.oe24.at/thema/OMV-Wasserstoff-Tankstelle-bei-Graz-eroeffnet/275323344
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am Mai 29, 2017, 23:09:55
Der Feinkostladen am Geidorfgürtel / Johann-Fux-Gasse, gegenüber der Hst. Uni Resowi, hat zugesperrt. Ob da noch ein ähnliches Geschäft mit anderen Besitzer/Pächter nachfolgt?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Toben Dax am August 31, 2017, 09:06:49
Ich habe gestern das Gerücht gehört, dass Kentucky Fried Chicken wieder nach Graz kommen soll und die Burger King-Filialen am Jakominiplatz und im Citypark übernimmt. Hat das schon jemand aus zuverlässigerer Quelle gehört oder gelesen?
Ich find den nämlich ganz gut, und hab nach der Schließung der Filiale am Jakominiplatz eigentlich nicht erwartet dass der so bald schon wieder kommt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Chrys am August 31, 2017, 09:10:50
Im Citypark hat Burger King schon zugesperrt und dort wird KFC einziehen. Das am Jako auch einer kommen soll, wäre mir neu. Den gibt's ja noch garnicht solang.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 4020er am August 31, 2017, 19:49:35
Wenn wir schon beim Fastfood sind: In der Kaiserfeldgasse wird voraussichtlich Mitte September eine Swing Kitchen (http://www.swingkitchen.com/)-Filiale eröffnet.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 529 am August 31, 2017, 20:32:40
Am Riesplatz wird dann auch bald ein Burger King ins ehemalige Cafe St.Leonhard einziehen...
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am September 27, 2017, 21:08:31
Bin schon gespannt ob der KFC im Citypark gehen wird, am Jako ging dieser überhaupt nicht!

BurgerKing in Leonhard mal schauen wie der dort geht neben den Kugeln,
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Commanderr am Juni 27, 2018, 11:09:33
Der neue Schillerhof ist eröffnet :one:

Ab sofort befindet sich in den räumlichkeiten des Schillerhofs das neue Auer-Cafe (mit Pizza-Ofen). Die winzige Auer-Filiale an der Ecke Krenngasse/Ruckerlberggürtel wurde gestern geschlossen. Dafür bekommt man im neuen, hellen und einladenden Cafe nun auch frische Pizza serviert. Aber nicht nur im Cafe gibt es viele Sitzmöglichkeiten, auch der Gastgarten ist wieder in Betrieb und wird heute bereits von vielen Leuten benützt.


Heute in der Kleinen Zeitung (online):
Heute, Mittwoch, ist es so weit: Ein legendärer Gastro-Standort in Graz lebt neu auf. Martin Auer zieht mit seinem neuen Café in den Schillerhof ein (https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5454134/Alles-neu_Video-und-Fotos_Martin-Auer-eroeffnet-Cafe-im-Schillerhof#image-auer3_1530029892792573)

Siehe auch:
Kultlokal Schillerhof: Martin Auer tischt bald neues Café auf Das geschlossene Kultlokal "Schillerhof" in Graz lebt bald wieder auf: Martin Auer zieht mit neuem Café ein. Von Michael Saria | 20.47 Uhr, 11. Juni 2018 (https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5444709/Ende-Juni_Kultlokal-Schillerhof_Martin-Auer-tischt-bald-neues)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Juli 01, 2018, 00:15:41
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5455118/Grazer-Brauquartier_Neues-BurgerLokal_Freigeist-tischt-ab-Juli
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am September 18, 2018, 22:50:44
Seit heute hat der Burger King in der Riesstraße beim LKH geöffnet. 2 Handybilder von heute Abend:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: cip am November 18, 2018, 09:09:59
Laut Kleinezeitung wird Hofer eine Filiale im Roseggerhaus in der Annenstraße (ehemals Sewa) eröffnen.

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5531596/Neue-Plaene_Lebensmittelkette-will-Grazer-Roseggerhaus-komplett

Finde ich sehr erfreulich, dass Hofer wieder stärker auf zentrumsnahe Standorte mit guter Öffi-Anbindung setzt. Am Bahnhof gibt es ja seit einigen Jahren eine Filiale, während die Filiale in der Reitschulgasse vor langer Zeit geschlossen wurde.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 18, 2018, 13:10:03
In der Annenstraße, Eche St. - George-Gasse war auch einmal ein Hofer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Bosruck am November 18, 2018, 14:03:15
Da wo heute der Penny Markt ist?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Chrys am November 18, 2018, 16:36:08
Der Vögele in der Murgasse schließt.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Chrys am November 18, 2018, 16:36:27
OVS im Murpark auch.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 18, 2018, 16:59:43
Da wo heute der Penny Markt ist?

Jep!

W.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: 1050.01 am November 19, 2018, 07:39:02
Der Vögele in der Murgasse schließt.
https://www.ksv.at/insolvenz-charles-voegele-austria-gmbh-sanierungsplan
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 27, 2018, 14:03:36
Tipico übernimmt das Lokal von Da Pina am Jakominiplatz vorraussichtlich im Jänner.


https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5537006/Grazer-GastroSzene_Wetten-dass-fix-ist-wer-legendaere-Pizzeria
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am November 27, 2018, 14:05:35
Brockmanngasse / Ecke CvH eröffnet bald die "Goldene Banane"

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5527971/Goldene-Banane_Tresorraum-wird-zur-Abwasch-in-neuem-Lokal

https://futter.kleinezeitung.at/graz-die-goldene-banane-will-neue-kulinarische-massstaebe-setzen/
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Martin am Januar 29, 2019, 22:59:11
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5569383/GastroSzene_Cafe-im-Grazer-Zentrum-sperrte-nach-31-Jahren-zu-neues
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ahenobarbus am Februar 01, 2019, 19:27:24
Seit heute ist der UPC-Shop am Lazarettgürtel geschlossen. UPC-Kunden werden jetzt in den T-Mobile-Shops serviciert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: TW 581 am Februar 02, 2019, 00:35:30
Es gibt ja einige T-Mobile Shops mit guten Lagen, daher war es klar das der UPC Shop geschlossen wird!
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ahenobarbus am Februar 02, 2019, 16:05:57
Stimmt, war zu erwarten. Vorteil für UPC-Kunden sind nun die deutlich ausgeweiteten Öffnungszeiten (die vom UPC-Shop waren schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit), Nachteil ist aber halt auch, dass man sich nun auf längere Wartezeiten gefasst machen muss.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am März 25, 2019, 23:42:43
Die Martin Auer-Filiale an der Ecke Krenngasse / Ruckerlberggürtel hat seit einiger Zeit geschlossen. In dem Lokal dürfte aber bald ein neues Geschäft eröffnen:
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ch. Wagner am März 26, 2019, 08:07:42
Die Martin Auer-Filiale an der Ecke Krenngasse / Ruckerlberggürtel hat seit einiger Zeit geschlossen. In dem Lokal dürfte aber bald ein neues Geschäft eröffnen:



Ein Eck weiter ist der Schillerhof von Martin Auer, warum sollte er die alte Filiale bestehen lassen?
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am März 26, 2019, 10:31:27
Die Martin Auer-Filiale an der Ecke Krenngasse / Ruckerlberggürtel hat seit einiger Zeit geschlossen. In dem Lokal dürfte aber bald ein neues Geschäft eröffnen:



Ein Eck weiter ist der Schillerhof von Martin Auer, warum sollte er die alte Filiale bestehen lassen?

Natürlich wird er quasi nicht sich selbst konkurrenzieren, das ist schon klar.
Es ist aber alles andere als selbstverständlich, dass binnen eines Jahres in ein freiwerdendes Geschäftslokal ein neues Geschäft einzieht und eröffnet. Die häufigen Leerstände von Geschäftslokalen in der Stadt zeigen das.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: scheurin am März 26, 2019, 14:45:18
Ganz schlimm sieht es aus etwas abseits vom Zentrum wie zum Beispiel beim Next Liberty. Rechnet sich nicht mehr da Verkäufer reinzustellen in die Läden.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Ragnitztal am Januar 22, 2020, 10:28:44
Der Feinkostladen am Geidorfgürtel / Johann-Fux-Gasse, gegenüber der Hst. Uni Resowi, hat zugesperrt. Ob da noch ein ähnliches Geschäft mit anderen Besitzer/Pächter nachfolgt?

Das Geschäftslokal stand länger leer. Vor einigen Monaten wurde es für eine Arztpraxis adoptiert. Nun befindet sich eine Gemeinschaftspraxis drinnen (Bild im Anhang):

------------------------------

Anderer Schauplatz: Anfang Februar wird ein neues Lokal beim ehem. Schanzlwirt eröffnen. Der Schriftzug "Tonkin", so wird das neue vietnamesische Restaurant heißen, wurde bereits auf der Außenfassade montiert.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Gipfelrast am Februar 03, 2020, 18:36:54
Heute gesehen, dass es den Auer (ob's ein Martin oder ein Hubert war, weiss ich nimmer) bei der Endstation in Gösting nimmer gibt...

LG
Gert
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Andreas am Februar 03, 2020, 18:49:54
Heute gesehen, dass es den Auer (ob's ein Martin oder ein Hubert war, weiss ich nimmer) bei der Endstation in Gösting nimmer gibt...

LG
Gert

Dort sind ja quasi zwei Cafehäuser nebeneinander gestanden, das zweite ist glaube ich vom König.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am März 31, 2020, 03:54:30
Die Bäckerei Wölfl in Andritz schließt nach 70 Jahren:
https://www.meinbezirk.at/graz/c-lokales/andritzer-traditionsbaeckerei-muss-schliessen_a4006425
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Torx am April 09, 2020, 13:53:28
Nun auch der Strohmayer:
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5798202/Nach-287-Jahren_Grazer-BaeckereiInstitution-sperrt-mit-Ende-April-zu?from=rss

Und da noch ein weiterer Artikel zum Wölfl:
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5798030/Coronakrise_Nach-70-Jahren-musste-Grazer-Baeckerei-zusperren?from=rss

"Das ist wirklich bitter." Andreas Strohmayer muss im Gespräch mit der Kleinen Zeitung ein Gerücht bestätigen, dass Donnerstagvormittag in Graz die Runde machte: "Ja, wir sperren unsere beiden Filialen in der Sporgasse und am Karlauplatz mit Ende April zu."

Hat der traurige Entschluss mit der Corona-Krise zu tun? Ja und nein. "Die Lage war auch davor schon schwierig", sagt der 66-Jährige, der die Bäckerei in fünfter Generation leitet und auf 40 Mitarbeiter ausgebaut hat. "Wir werden uns jetzt wieder verkleinern", so Strohmayer. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise seien jetzt noch dazu gekommen.

Aber das endgültige Aus bedeutet das Zusperren nicht. "Die beliebten Wagner-Brezen werden wir weiter machen", so Strohmayer.
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: Vitus am April 09, 2020, 14:07:12

 Andreas Strohmayer muss im Gespräch mit der Kleinen Zeitung ein Gerücht bestätigen, dass Donnerstagvormittag in Graz die Runde machte: "Ja, wir sperren unsere beiden Filialen in der Sporgasse und am Karlauplatz mit Ende April zu."





Da ist wohl die Filiale in der Sackstraße gemeint (Vis_a_vis vom K&Ö)
Titel: Re: Geschäftseröffnungen und Schließungen
Beitrag von: FlipsP am Mai 15, 2020, 10:52:44
Am Hauptbahnhof eröffnet in den nächsten Tagen das Wiener Traditionscafe aida eine neue Filialie:

Diese neuen Lokale sperren in Graz nach dem Lockdown auf

GASTRONEWS. Am Freitag kehrt die Gastronomie zurück - und in Graz sind auch ein paar neue Lokale dabei. Das Molly Malone wird als Pub von den Bausatzbetreibern wieder aufgesperrt. Am Hauptbahnhof startet die Wiener Konditorei Aida.

Das Molly Malone ist nach neun Monaten mit neuen Betreibern zurück.

Morgen Freitag, 15. Mai, geht es endlich wieder los. Die Gastronomie darf nach dem Corona-Lockdown erstmals aufsperren. Einige Gastronomen haben sich in ihren Gastgärten ganz besondere Dinge überlegt und sie völlig neu gestaltet. Die Grazer Gastroszene hat aber auch ein paar ganz neue Lokale zu

bieten. Das Kultlokal Molly Malone, das im September 2019 nach 21 Jahren überraschend zusperren musste, wird von den Betreibern der Bausatz-Lokale wiederbelebt.  Bereits vor der Krise wurde umgebaut: Küchen und Schankbereich ebenso erneuert wie die Deko. Ein Irish Pub wird es aber bleiben.

Mit etwas Verspätung sperrt die Konditorei Aida am Hauptbahnhof auf. AIDA

Eigentlich wollte die Wiener Traditions-Konditorei Aida schon Ende Mai am Grazer Hauptbahnhof in den ehemaligen Lavazza-Räumlichkeiten eröffnen - Corona kam dazwischen. Am Freitag geht's jetzt aber los: Am Standort am werden süße Köstlichkeiten, neben Frühstück und Snacks, auf circa 170 Quadratmetern Innenraum und 110 Quadratmetern Terrasse angeboten.

MM und Operncafé sperren noch unter alten Betreibern auf
Bereits zu Beginn des Jahres war die beschlossen, dass Günter Ganster seine beiden Lokale MM und Operncafé an die aiola-Family rund um Judith und Gerald Schwarz abgibt. Stattfinden soll die Übergabe aber erst im September: Das MM wird dann den Namen Pink Elephant tragen und mexikanisches Flair servieren. Beide Lokale sperren am Freitag vorerst in fast gewohnter Form mit alten Betreibern auf - neu sind lediglich die Corona- Maßnahmen, die einzuhalten sind.

Verena Leitold

Quelle: Der Grazer (https://www.grazer.at/de/zZXAbEGA/diese-neuen-lokale-sperren-in-graz-nach-dem-auf/)

Seit wann ist denn das Lavazza Cafe geschlossen? Das ist mir gar nicht aufgefallen.