Styria-Mobile Forum

Verkehr => ÖPNV - Allgemein => Regionalbus => Thema gestartet von: TW 581 am November 27, 2011, 01:31:43

Titel: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am November 27, 2011, 01:31:43
Unrentabel: Postbus will mehrere Kurse streichen

Hoher Dieselpreis und sinkende Einnahmen: Mitte Dezember werden Postbus-Verbindungen in Weiz, Graz-Umgebung und im Murtal eingestellt. Bereits im Sommer wurde die Fahrleistung leicht zurückgeschraubt.

Übertönt vom Streit um den neuen Zugfahrplan ritterte das Land auch mit den Postbus-Verantwortlichen. Wegen stark steigender Abgänge war der Vertrag mit der ÖBB-Postbus-GmbH in Gefahr: Ein Streichkonzert drohte, im Extremfall wären die Postbusse nur noch werktags und in der Schulzeit gefahren. Das konnte verhindert werden, ohne Einschnitte kommt der neue Fahrplan (ab 11. Dezember) aber nicht aus. "Einige Kurse stellen wir leider ein. Wir reden hier von Verbindungen mit null bis fünf Fahrgästen", so Pressesprecher Christoph Posch. Wo genau "angepasst" wird, steht im Detail noch nicht fest. Die Bezirke Weiz und Graz-Umgebung sowie das Murtal seien jedenfalls betroffen.
Fünf Millionen jährlich

Keine Freude mit den Kürzungen hat Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann (FPÖ). Rund fünf Millionen Euro zahlt das Land seit 2008 jährlich an die Postbus GmbH: Das regelt ein Vertrag, der nächstes Jahr ausläuft. Wegen steigender Treibstoffpreise und Einnahmenrückgängen (Schüler, Lehrlinge) standen die Postbus-Verantwortlichen aber schon heuer auf der Bremse: Im Sommer wurde die Fahrleistung leicht zurückgeschraubt und eine Prognose in Auftrag gegeben. Fazit: Im nächsten Jahr blüht ein Abgang von mehr als 1,5 Millionen Euro. Da kann das Land in Sparzeiten nicht einfach einspringen: Ergo adaptierte man den Vertrag. Demnach fließt heuer etwas weniger Geld an die Postbus GmbH, die ihrerseits Linien beschneiden darf.

Das Vertragsende 2012 vor Augen, hat die Landesregierung die nächsten Schritte beraten. Vieles deutet auf eine Vertragsverlängerung hin - und auf weitere Fahrplankürzungen, sofern die Postbuseinnahmen nicht steigen.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2886595/unrentabel-postbus-will-mehrere-kurse-streichen.story
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am November 27, 2011, 06:37:02
Das ist doch der gleiche Schwachsinn wie bei den Bahnlinien - wieso wird nicht ausgeschrieben?
Für den Postbus fahren doch schon zig private Busunternehmer - ich nehme an, dass in solchen Fällen beide verdienen und die privaten hier einige Strecken ebenfalls günstiger fahren könnten. Es müssen auch nicht immer Riesenbusse sein, die durch die Gegend kurven, am WE oder zu Schwachlastzeiten könnten doch mit Kleinbussen der Verkehr erledigt werden (z.b. mit Schülerbussen die sonst eh nur herumgammeln würden).
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 27, 2011, 10:49:27

Das ist doch der gleiche Schwachsinn wie bei den Bahnlinien - wieso wird nicht ausgeschrieben?
Für den Postbus fahren doch schon zig private Busunternehmer - ich nehme an, dass in solchen Fällen beide verdienen und die privaten hier einige Strecken ebenfalls günstiger fahren könnten. Es müssen auch nicht immer Riesenbusse sein, die durch die Gegend kurven, am WE oder zu Schwachlastzeiten könnten doch mit Kleinbussen der Verkehr erledigt werden (z.b. mit Schülerbussen die sonst eh nur herumgammeln würden).


Ich nehme doch an, daß das auch eine Frage der Konzession ist. Die Schülerbusse müßten dann aber mit Fahrkartenautomaten nachgerüstet werden, zumal es mir fraglich erscheint, ob die überhaupt Fahrgäste befördern dürfen. Und schließlich sind die neuen, aber eben zu großen Busse doch umweltfreundlicher als die alten Kraxen.

LG! Christian
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: kroko am November 27, 2011, 11:01:45
"Unrentabel, unrentabel, unrentabel", was anderes hört man nicht mehr. Lebensqualität, Umweltschutz, Zufriedenheit der Bevölkerung, alles wurscht, hauptsache rentabel. Konsequenterweise müsste sich der Staat abschaffen, dann wäre er endlich nicht mehr unrentabel.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 27, 2011, 11:32:27

Konsequenterweise müsste sich der Staat abschaffen, dann wäre er endlich nicht mehr unrentabel.


Für den Anfang würde Herr Neugebauer reichen.

LG! Christian
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am November 27, 2011, 12:08:31

Ich nehme doch an, daß das auch eine Frage der Konzession ist. Die Schülerbusse müßten dann aber mit Fahrkartenautomaten nachgerüstet werden, zumal es mir fraglich erscheint, ob die überhaupt Fahrgäste befördern dürfen. Und schließlich sind die neuen, aber eben zu großen Busse doch umweltfreundlicher als die alten Kraxen.

LG! Christian

Die Rahmenbedingungen kann die Pollitik ja ändern. Statt der Fahrscheindrucker könnte es auch flexiblere, einfachere Lösungen geben (z.B. Zonenkarten werden in den Postbussen auch mit Kugelschreiber entwertet - das System könnte ja generell übernommen werden ;)).
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: emu 4010 am November 28, 2011, 09:46:14
Zum Thema Abfertigung im siehe http://www.verbundlinie.at/tarif/303014/entwerteraufdruck.php gaaanz unten
(http://www.verbundlinie.at/tarif/_grafiken/fahrkarten_blanko_gross.jpg)

Ich geh' mal davon aus, dass jedes Unternehmen diese Blankofahrkarten mithat ... für den Fall, dass der FSD nicht funktioniert  :lol: :lol:
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: 200er am November 28, 2011, 13:09:36
Man kann eine Linie auch so zusammenkürzen, dass sie so wie auf dem Foto bei der Fußnote 88 ersichtlich nur mehr mit einem Kurs pro Jahr :hammer: verkehrt!

lg 200er
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Ch. Wagner am November 28, 2011, 13:26:47
15.8. : Maria Himmelfahrt. Pilgerfahrt?

LG! Christian
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: amadeus am November 28, 2011, 13:28:35
Ist eben der einzige Feiertag, welcher in die Sommerferien fällt.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Variobahn am November 28, 2011, 21:37:36

Ich geh' mal davon aus, dass jedes Unternehmen diese Blankofahrkarten mithat ... für den Fall, dass der FSD nicht funktioniert  :lol: :lol:


Und der Lenker die Zonennummern weiß...  :frech:
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Michael am November 28, 2011, 22:14:34

Zitat
Ich geh' mal davon aus, dass jedes Unternehmen diese Blankofahrkarten mithat


Wenn das mal wirklich der Fall sein sollte, dann wird das Schreiben ja einiges an Zeit kosten
Es ist zwar schwer vorstellbar, das mehrere Geräte ihren Geist aufgeben, irgendwie könnte die Umstellung dennoch ein Schuss nach hinten sein.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am November 29, 2011, 07:56:29
Ich fahre recht viel mit dem Postbus, ich habe solche Karten noch nie gesehen. Wenn der FSD nicht funktioniert fährt man in der Regel gratis.
Die Anzahl bzw. welche Zonen zum Ziel führen haben die wenigstens Fahrer im Kopf - da wird meistens erst mühselig ein kleines Bücherl konsultiert, um die entsprechende Zone zu finden, also ist da der Zeitverlust zu reiner Handschreiberei sicher vernachlässigbar :)
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: emu 4010 am November 29, 2011, 11:28:53
Zitat

Es ist zwar schwer vorstellbar, das mehrere Geräte ihren Geist aufgeben, irgendwie könnte die Umstellung dennoch ein Schuss nach hinten sein.


Welche Umstellung?
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Michael am November 29, 2011, 21:56:04

Zitat

Es ist zwar schwer vorstellbar, das mehrere Geräte ihren Geist aufgeben, irgendwie könnte die Umstellung dennoch ein Schuss nach hinten sein.


Welche Umstellung?

Mein Fehler - Die Geräte (Drucker) gab es ja schon...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 23, 2011, 17:07:32
Die Diskussion geht weiter: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/hartberg/eichberg/2906062/postbus-spart-linien-ein.story

Postbus spart Linien ein

Vorauer Bürgermeister Spitzer und seine Kollegen aus dem Joglland beklagen zunehmende Einsparungen im Postbusnetz der Region.

Bereits drei Mal erhielt der Vorauer Bürgermeister Bernhard Spitzer in diesem Jahr Post vom ÖBB-Postbus-Regionalmanagement. Der Inhalt war immer derselbe: Aus wirtschaftlichen Gründen werden weitere Postbuslinien gestrichen.

"Dass an schulfreien Tagen weniger Busse fahren, sehe ich vielleicht noch ein. Aber es kommt immer mehr zu einer Ausdünnung, die uns im ländlichen Raum ernsthaft schadet", sagt Spitzer, der sich einer Meinung mit anderen Bürgermeistern der Region sieht.

Sie stört, dass seitens der ÖBB-Postbus GmbH immer nur lapidar die Einstellung von Linien mitgeteilt werde, ohne Alternativen anzubieten. "Wenn die großen Busse unrentabel sind, warum setzt man dann nicht kleinere ein?", fragt Bürgermeister Spitzer.

"Was die Kosten betrifft, ist die Busgröße eigentlich egal", erklärt ÖBB-Pressesprecher Christoph Posch. Eingestellt würden nur Linien, die mangels Auslastung wirtschaftlich nicht mehr vertretbar seien. "Von steiermarkweit 18 Millionen Buskilometern sparen wir 250.000 ein", erläutert Posch. Dies sei auch mit dem Land abgestimmt. Was Alternativangebote betreffe, sei man gerne mit den Bürgermeistern zu Gesprächen bereit.

Spitzer hofft jedenfalls auf ein Einlenken. Seinen Unmut hat er in einem Brief an Postbus GmbH, Verkehrsministerium, Landesregierung und regionale Abgeordnete kundgetan.


W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: amadeus am Dezember 24, 2011, 08:52:11
Wann kommt man endlich zu einer wirklich sauberen Trennung zwischen Bestellern (Zahlern) und den einzelnen Verkehrsunternehmen?
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 24, 2011, 12:22:08

Wann kommt man endlich zu einer wirklich sauberen Trennung zwischen Bestellern (Zahlern) und den einzelnen Verkehrsunternehmen?


Theoretisch ist es ja schon so - siehe ÖPNVRG ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: amadeus am Dezember 24, 2011, 16:45:33

Theoretisch ist es ja schon so - siehe ÖPNVRG ...


Aber nur theoretisch. Wäre es praktisch auch so, dann könnte es den einzelnen Verkehrsunternehmen völlig egal sein, ob ein Kurs rentabel ist oder nicht. Das wäre dann ja ausschließlich Sache des Bestellers.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: 2143 am Dezember 25, 2011, 16:35:34


Zitat

Es ist zwar schwer vorstellbar, das mehrere Geräte ihren Geist aufgeben, irgendwie könnte die Umstellung dennoch ein Schuss nach hinten sein.


Welche Umstellung?

Mein Fehler - Die Geräte (Drucker) gab es ja schon...


die Zehnzonenkarte wird im Postbus .. oder auch bei Gruber Verkehrsbetriebe sowieso mit Kugelschreiber entwertet .. da ja die Zelisko Fahrkartendrucker leider nicht für die Entwertung der 10 Zonen Karten geeignet sind .. hatte das noch nie erlebt das im 300er Korridor irgend ein Fahrer den Zehnerblock mit dem Zelisko entwertet hätte ...  :no:
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am Mai 19, 2012, 03:02:09
Postbus kürzt Fahrpläne

Sinkende Schülerzahlen und saftige Spritpreise: Schon ab September drohen Postbusverbindungen auszufallen. Pendlerinitiative rotiert. Postbus AG gibt "Optimierungsbedarf" zu.

Nicht wie üblich mit der alljährlichen Fahrplanumstellung im Dezember, sondern bereits mit Start des neuen Schuljahrs im September drohen auf einigen steirischen Postbuslinien "angepasste" Anschlüsse. Entsprechende Verhandlungen werden vom Verkehrsressort des Landes und dem Verkehrsverbund bestätigt. Die Postbus AG gibt "Optimierungsbedarf" zu.

Es geht wie immer ums Geld, knapp fünf Millionen Euro werden von Landesseite in die diversen Postbusverbindungen gesteckt. Im Vorjahr wurde die Leistung von 18 Millionen Bus-Kilometern um 250.000 reduziert. Um bis zu 550.000 Kilometer sollte das Unternehmen das Angebot mit dem Fahrplan 2012/2013 verringern dürfen.

Nun berichten Pendler der Linie 650 (Graz-Preding-Gleinstätten-Arnfels), dass zwei Früh- und zwei Abendverbindungen bald zusammengefasst werden. Eine Umfrage sollte ausloten, welcher Ausfall eher zu verkraften ist. "Es gibt flächendeckend Befragungen zum grundsätzlichen Angebot", sieht der Postbussprecher "Optimierungsbedarf".

Fachleute werden konkreter: Die vergleichsweise hohen Personalkosten durch "beamtete Lenker", die gestiegenen Treibstoffpreise und die sinkenden Schülerzahlen im ländlichen Raum bereiten der Postbus AG große Schwierigkeiten. Folge: "Schon mit Schulbeginn wird man daher auf einigen Linien einsparen." Darin sieht Franz Gosch von der Pendlerinitiative Steiermark "glatten Vertragsbruch". Der Weg zur Arbeit sei bald nicht mehr planbar.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3022088/postbus-kuerzt-fahrplaene.story
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 19, 2012, 08:21:04
Komisch, warum habe ich sowas erwartet?

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Metro5 am Mai 19, 2012, 12:10:11
Ich könnte mir auch Blinddarm und Milz entfernen lassen, die sind nämlich auch unrentabel. Und alles, was unrentabel ist, muss grundsätzlich entfernt werden. Alles andere sind verträumte Öko-Kommunisten-Schädeln. Also: Auto kaufen, da hat unser "Cluster" was davon!

Herr Wagner bitte!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Viator am Mai 19, 2012, 13:36:04


Der Vorauer Bürgermeister Spitzer und seine Kollegen aus dem Joglland beklagen zunehmende Einsparungen im Postbusnetz der Region. [...] Spitzer hofft jedenfalls auf ein Einlenken. Seinen Unmut hat er in einem Brief an Postbus GmbH, Verkehrsministerium, Landesregierung und regionale Abgeordnete kundgetan.


 

Und nicht vergessen:

Bezirke gleich zu einer Großeinheit fusionieren: Wer braucht denn noch "regionale Abgeordnete"...? Am besten gleich Hartberg+Weiz+Bruck/Mürzzuschlag zum Großbezirk "Mürzfeistritzlafnitztal" oder "Großwaldheimat". Vorau gehört natürlich gleich ohne Volksbefragung und ohne Alternativmöglichkeiten (wo käme man da hin, wenn das dann alle wollten...) mit Birkfeld und Hartberg und allen Zwischengemeinden fusioniert, dann haben die Vorauer genug Buslinien, die Thermenlandbahn und sogar die Feistritztalbahn. Es ist ja alles sooo einfach!!!

Im Handumdrehen würden auch die Schülerzahlen wieder "steigen", wie auch alle Fahrgast- und nicht zuletzt Bevölkerungszahlen  mit einem Handstreich gleich wieder vordergründig "super" aussehen könnten. Ohne dass sich die Politik den Kopf zerbrechen müsste über Ausdünnung im ländlichen Raum und die historisch einmalig niedrige Geburtenrate...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: leonhard am Mai 21, 2012, 16:49:19
Schau, schau, woher weißt du von Bgm. Spitzers Lamento?
Laut Aussage eines Postautochauffeurs, der die Linie 323/324... bedient / bedient haben wird (=kein Schmäh!!!), wird es in der genannten Region ab Schulschluss 2011/12 KEINEN Liniendienst im Sommer geben. Ab Schulbeginn gedenkt man, den Sparverkehr auf "Alibiverkehr" schrumpfen zu lassen. (vgl. das Angebot in der Kaiserzeit: früh, mittags und abends)
Leider ist es so, aber Mitbürger betrachten Öffi-benützer, besonders Autobusbenützer in den Randgebieten des Bundeslandes, als Bürger.....Ranges (Arme Leute.......)
leonhard
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Ch. Wagner am Mai 21, 2012, 18:41:35

Ich könnte mir auch Blinddarm und Milz entfernen lassen, die sind nämlich auch unrentabel. Und alles, was unrentabel ist, muss grundsätzlich entfernt werden. Alles andere sind verträumte Öko-Kommunisten-Schädeln.
Herr Wagner bitte!


Blinddarm: ja, Milz: nein. Zudem dürfte die Blinddarmentfernung (eig.: Appendektomie) weitaus günstiger sein.
Verträumt bin ich auch nicht.
LG! Christian
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am Mai 22, 2012, 18:56:47
Was mich da wieder mal verwundert ist, dass das Verkehrsunternehmen vorgibt, welches Verkehrsangebot es im Land gibt? Sollten die Verträge nicht zumindest eine Fahrplanperiode halten? Und wenn der Postbus zu teuer ist, wieso beauftragt man dann nicht gleich die privaten Busbetreiber, die jetzt massenweise für den Postbus unterwegs sind?
Zustände sind das, das geht auf keine Kuhhaut mehr....
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 22, 2012, 19:08:10
Ich sage nur Konzessionsrecht!

Eigentlich müsste das Land die jeweiligen Linien ausschreiben (und natürlich die Leistungen entsprechend honorieren).

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am Mai 22, 2012, 19:14:16
Kenne mich nicht aus, aber das Konzessionsrecht hat ja nichts mit dem tatsächlich abgewickelten Verkehr zu tun oder? Da wird doch gesondert verhandelt werden, wieviel für welchen "Takt" bezahlt wird... 
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am Mai 22, 2012, 20:50:26

Ich sage nur Konzessionsrecht!

Eigentlich müsste das Land die jeweiligen Linien ausschreiben (und natürlich die Leistungen entsprechend honorieren).

W.


Das wird bestimmt auch bald in der Steiermark so weit sein, dass man die Regionalbuslinien ausschreibt!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 22, 2012, 21:21:57

Kenne mich nicht aus, aber das Konzessionsrecht hat ja nichts mit dem tatsächlich abgewickelten Verkehr zu tun oder? Da wird doch gesondert verhandelt werden, wieviel für welchen "Takt" bezahlt wird...  


Natürlich wird da gesondert verhandelt, aber kein Konzessioninhaber gibt freiwillig seine Strecke her ...

Und dass verkompliziert oder verunmöglicht einfach sinnvolle Verkehrsführungen, günstige Betriebsführung, Doppelgleisigkeiten (Linienüberlappungen, Parallelverkehre).

Warum benötigt man z. B. im Übelbacher Tal parallel noch eine Buslinie - da wäre ein Anschlussbus in in Richtung Kleinthal (mit Kleinbussen, Taxis - im Rufbetrieb) besser und günstiger - und könnte dazu noch ein viel besseres Angebot (sprich: dichteres) machen. Aber der ÖBB-Postbus will da nicht zurückziehen, man streicht zwar Kurse, aber jene im Pendlerverkehr (Früh, Abend) bleiben natürlich und konkurrenzieren (Schüler!) schön brav die Eisenbahn. Da gibt es viele Beispiele in der Steiermark ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Walter4041 am Mai 22, 2012, 21:29:16

Das wird bestimmt auch bald in der Steiermark so weit sein, dass man die Regionalbuslinien ausschreibt!


Wo im restlichen Österreich wurde von einer Gebietskörperschaft oder einem Verkehrsverbund schon eine Strecke ausgeschrieben?
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 26, 2012, 09:41:20
Hier eine Mitteilung der StVG zum Thema (Quelle: www.verbundlinie.at):

Postbus: Leistungsanpassungen im September 2012, Ende des Parallelverkehrs im Übelbacher Tal

Auf Grund der schwierigen wirtschaftlichen Gegebenheiten, der schlechten Auslastung von einzelnen Postbuskursen und teilweise nicht ausreichenden Leistungsbestellungen sind ab September 2012 Optimierungen im Betriebsablauf und Leistungsanpassungen bei unrentablen Kursen notwendig. Gemeinsam mit dem Land Steiermark und dem steirischen Verkehrsverbund wurde das Busangebot so gestaltet, dass möglichst wenige Kunden von den Anpassungen betroffen sind. Auch im Schülerverkehr gibt es kaum Einschränkungen, es ändern sich lediglich die Wartezeiten. Die ÖBB-Postbus GmbH bietet in der Steiermark rund 18 Millionen Buskilometer im Linienbetrieb. Rund 0,6 Millionen werden nun zurückgenommen - das entspricht ca. vier Prozent des Gesamtangebotes. Die Änderungen im Detail erfahren die Postbus-Kunden telefonisch unter 0810/222333 sowie bei Mobil Zentral unter 050-678910.

Umstellung im Übelbacher Tal
Im Übelbacher Tal wird im September der unwirtschaftliche Parallelverkehr von Bus und Bahn beendet: Statt der Regionalbuslinie 150 fährt künftig nur noch die S-Bahn S11 (Übelbach - Peggau-Deutschfeistritz) sowie die Buslinie 152 (Übelbach - Kleintal bzw. Neuhof). Die verbleibenden Buskurse der Linie 150 in Richtung Graz werden in die Regionalbuslinie 100 integriert. Aus bzw. in Richtung Graz besteht eine Umsteigmöglichkeit zwischen S-Bahn S11 und Regionalbuslinie 100 an der Haltestelle Deutschfeistritz Gemeindeamt bzw. Bahnhof.


Das Ende des Parallelverkehrs im Übelbacher Tal ist schön, kommt aber mehr als 20 Jahre zu spät, auf der anderen Seite sind 4 % des Gesamtangebotes auch nicht wenig, zumal ja offensichtlicht nicht konzertiert, sondern nach dem Gießkannenprinzip eingestellt wird (schwächste Kurse), d. h. wahrscheinlich Wochenendverkehr, Vormittags- und Ferienkurse. Damit leidet wieder das Gesamtsystem ÖV erheblich.

Und warum man diese Kurse nicht einfach veröffentlichen kann und auch noch anrufen soll, um Genaueres zu erfahren, ist auch ein starkes Stück!!!

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 28, 2012, 09:58:27
Der Fahrplan für die neue Linie 152 ist seit heute online (gültig ab 10.9.2012): http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_87152__j12.pdf

Was auffällt ist, dass die StLB Betreiber sind und es keine Mittagskurse (Schüler) gibt und die letzte Abendverbindung fehlt.

Die Kurse der Linie 150 ab Deutschfeistritz bzw. Peggau gehen auf jene der Linie 100 über (offenbar ohne jegliche Anpassung!).

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am Juni 28, 2012, 10:23:00
Auf meiner Linie (463) fällt in den Ferien ein Nachmittagskurs weg, der mich trifft, ansonsten gibt es weitere Einschränkungen im Verkehr "gegen die Lastrichtung".
Ich frage mich mittlerweile, wieso ich einen Haufen Geld ausgebe für Zonen, in denen eh kein vernünftiges Angebot  vorhanden ist. Da stimmt doch die Relation nicht! Ein Monat Graz ist gleich teuer wie eine 5km Pampastrecke, wo 4x am Tag was fährt? Dazu passt noch die massive Verteuerung der Jahreskarte.
Private fahren jetzt schon einen großen Teil der Postbuskurse, hier würde eine Ausschreibung und gleich direkte Vergabe an die privaten Busunternehmen sicher Unmengen sparen.
Mir ist es egal, ob es ein Konzessionrecht oder weiß der Teufel was gibt, es kann doch nicht sein, dass diese unsäglichen altertümlichen Strukturen und Verträge und persönlichen Befindlichkeiten ständig als Begründung für irgendwelche Einschränkungen der Allgemeinheit herhalten müssen.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Juni 28, 2012, 10:38:51
Prinzipiell ist die Einstellung der Parallelführung ja zu begrüßen.
Ich finde es aber sehr bedauerlich, dass es dadurch zum Ausfall von Kursen kommt. :P

Auf jeden Fall ist jegliche VermInderung der Attraktivität des ÖV der falsche Weg.

Ein attraktiver ÖV - eventuell durch eine entsprechende Nahvervehrsabgabe finanziert - wird auch in Zukunft kein Tabuthema bleiben.

Eine leistungsfähige S-Bahn mit adäquaten P&R Plätzen sowie Busverbindungen und der damit einhergehende Bahnhofsausbau in Graz zeigen, dass wir uns am richtigen Weg befinden.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Der Steirer am Juni 28, 2012, 11:22:23
Ich habe mir von der Verbundlinie den Newsletter über den "Korridor 400" senden lassen, da er mich ja auch persönlich betrifft:

Man wird mit aller Gewalt davon abgehalten, mit den Öffis in die Arbeit zu fahren. Wenn man so wie ich im Handel beschäftigt ist, und deshalb nicht mitten am Nachmittag mit der Arbeit aufhören kann, ist es am besten, wenn man zu Fuß geht. Eine Monats- oder gar Jahreskarte rentiert sich schon lange nicht mehr, wenn man schon froh sein muß, wenigstens an Schultagen eine einigermaßen brauchbare Verbindung anzufinden.

Damit ist das Prinzip (das leider bei den ÖBB so angefangen hat) auch bei der Verbundlinie klar: Wir dünnen einen Fahrplan so aus, daß nur mehr wenige Beförderungsfälle damit fahren können. Dann müssen wir diese Linie einstellen, weil so wenige damit fahren. Bravo. :P
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 28, 2012, 12:55:45
Problem ist halt, dass in diesem Fall die StVG nur der Bote der schlechten Nachrichten ist; der "Verursacher" ist der ÖBB-Postbus!!!

Eigentlich gehört eine entsprechende Bestellerorganisation her (kann durchaus die StVG) sein, die systematisch das Netz so umgestaltet, dass es effizient und attraktiv funktioniert. Es gibt immer noch viel zu viele Doppelgleisigkeiten und Überschneidungen, die man sicherlich "entwirren" könnte und die gesamte Abstimmung Bus & Bahn könnte deutlich verbessert werden (Bus als Zubringer, Bahn als Kernnetz). Aber da sitzen leider die Busunternehmen auf ihren Pfründen (sprich: dem Konzessionsrecht).

Habe mal stichprobenartig ein bisserl geschaut, was sich so ändert:

203 Abendverbindung gestrichen
205 de facto nur mehr Schülerverkehr, Wochendverbindungen (Teichalm) bleiben
207 nur mehr Schülverkehr, Ferienkurse eingestellt
212 gut ein Drittel der Kurse eingestellt
232 keine Änderung (sowieso nur mehr Schultagsverkehr)
260 mehr Schultagskurse (d. h. weniger Ferienkurse)

Im Korridor 300 geht es in gleicher Weise weiter ...

Auch wenn nur ca. 4 % des Leistungsangebots wegfallen soll, trifft es natürlich generell die "schwächeren" Linien überproportional - das ist in Summe daher nicht so "ohne" ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 14, 2012, 17:24:37

Der Fahrplan für die neue Linie 152 ist seit heute online (gültig ab 10.9.2012): http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_87152__j12.pdf

Was auffällt ist, dass die StLB Betreiber sind und es keine Mittagskurse (Schüler) gibt und die letzte Abendverbindung fehlt.


Immerhin ist man mittlerweile draufgekommen, dass der Fahrplan der neuen Linie 152 so nicht funktioniert und hat eine Fahrplanänderung (ohne das Linie schon jemals verkehrt wäre) veranlasst: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_87152__j12.pdf

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am August 23, 2012, 20:27:59
Linie 463, ab in Gleisdorf um 17:16 (in Zukunft in den Ferien gestrichen): 14 Fahrgäste
Auch sonst ist nicht wirklich weniger los. Soviel zu 0-5 Fahrgästen  :boese:

Ich hab das Thema leider aufgrund Zeitmangels vernachlässigt, hoffe aber dass ich in den nächsten Tagen noch etwas dazu beisteuern kann...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 27, 2012, 14:50:01
Habe gerade auf der StVG-Seite gesehen, dass es weitere Regionalbuseinstellungen gibt, die schön heimlich unter dem Titel "Fahrplanänderungen" kommuniziert werden:

656 Gamlitz - Glanz (Grünerbus - Betriebsführer: ÖBB-Post, war nur mehr ein Kurspaar an S)
745 Lannach - Preding (Sagmeister, viele Kurse an S)
732 Köflach - Salla (GKB, nur mehr Verkehr an Schultagen!)

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am August 27, 2012, 14:58:25
Das ist eine traurige Sache, jaja das liebe Auto hat uns fest im Griff.

Der Link dazu:
http://verbundlinie.at/fahrplan/101017/fahrplanaenderungen.php
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am August 27, 2012, 16:26:44
Danke für den Link. Streichkonzert auch im Gesäuse  - supertoller Bus-Nachfolgeverkehr!

Gab es da nichteinmal ein supertolles Gesamtverkehrskonzept 2008+ mit Rufbus etc? Ist das wieder in der Versenkung verschwunden? Zumindest auf dem Verkehrsserver findet es sich noch, aber auch Festplatten sind geduldig...

Anscheinend sind auch Kurse, die der Postbus selbst fährt, gefährdeter, als an Subunternehmen vergebene, kann das sein? Meinen Erfahrungen nach können wirkliche Fahrgastzahlen jedenfalls nicht (nur) die Grundlage für die Einstellungen sein.

Hier mal eine kurze Liste von steirischen Ausflugszielen, angenommen man möchte an einen Sonntag ab Graz einen Ausflug mit Öffis machen:
Herberstein: nicht erreichbar
Loipersdorf: nicht erreichbar
Riegersburg: nicht erreichbar
Mariazell: 1 brauchbarer Kurs um 7:25
Admont: ab 6:11 und 11:37 (Anschluss in der Früh zum EC/IC unbrauchbar)
Vorau: keine Verbindung
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 27, 2012, 16:48:30

Anscheinend sind auch Kurse, die der Postbus selbst fährt, gefährdeter, als an Subunternehmen vergebene, kann das sein? Meinen Erfahrungen nach können wirkliche Fahrgastzahlen jedenfalls nicht (nur) die Grundlage für die Einstellungen sein.


Das war ja bei der Eisenbahn ähnlich (dafür bezahlen jetzt die Gebietskörperschaften innerösterreichischen Fernverkehr!). Es geht nur um die finanzielle Einsparung und das völlig konzeptlos!

Und ich fürchte, dass das nicht das Ende der Fahnenstange sein wird ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am August 27, 2012, 21:18:14


Das war ja bei der Eisenbahn ähnlich (dafür bezahlen jetzt die Gebietskörperschaften innerösterreichischen Fernverkehr!). Es geht nur um die finanzielle Einsparung und das völlig konzeptlos!

Und ich fürchte, dass das nicht das Ende der Fahnenstange sein wird ...

W.


Ich verstehe nicht, wieso das Land da mitspielt. Kann man dem Postbus eigentlich nicht die Konzession entziehen? Eine Rücknahme von Leistungen unterm Jahr (und das nicht das erste Mal) müsste doch eine Art Vertragsbruch sein oder?
Andere Busunternehmen würden anscheinend ja gerne für weniger Geld fahren....
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 28, 2012, 10:38:15

Ich verstehe nicht, wieso das Land da mitspielt.


Ich schon, bei dem Landesrat :-) ...

Spaß beiseite, es gibt ja eigentlich einen Leistungsvertrag, aber hws. ist es ähnlich wie bei der Bahn, dass jetzt plötzlich das ausverhandelte Geld nicht mehr reicht.

Zitat

Kann man dem Postbus eigentlich nicht die Konzession entziehen? Eine Rücknahme von Leistungen unterm Jahr (und das nicht das erste Mal) müsste doch eine Art Vertragsbruch sein oder?


Bei einem Verkehrsdienstevertrag gibt es immer Klauseln (für entsprechende "Schwankungen", d. h. prozentuelle Angebotsanpassungen), ansonsten wird halt bei Rücknahmen die Vertragsleistung entsprechend gekürzt. An einen Vertragsbruch glaube ich hier nicht, zumal das Konzessionsrecht ziemlich stark ist (siehe Bestandskurse) - da jemanden die Konzession wegzunehmen, scheint immer noch sehr schwierig zu sein (auch wenn dieser Anachronismus nicht EU-konform scheint).

Zitat

Andere Busunternehmen würden anscheinend ja gerne für weniger Geld fahren....


Ja, echt. Wer?

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am August 28, 2012, 18:48:21
Es fahren doch einige Unternehmer als Subunternehmer für die Post. Meiner Logik nach bekommt also Postbus Geld für Kurse, die sie weitergeben an private Busunternehmer. Die fahren wohl nicht auch aus reiner Barmherzigkeit herum. Die Post wird für diese Kurse wohl auch nicht draufzahlen, also kann es doch nur billiger werden, wenn diese Kurse direkt vergeben werden.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am August 28, 2012, 21:06:14
In der gesamten Steiermark wird im Regionalverkehr mit 9. September viele Kurse eingestellt und speziell in den Ferien und am Wochenende verkehren viele Linein überhaupt nicht mehr, wo sind eigentlich die Poteste der Bürger?

Die Politik will das die Menschen auf die öffentlichen Verkehrsmitteln umsteigen soll, aber kürzt den Regionalverkehr in den Regionen, wo man nun ab September wohl großteils nur noch mit dem Auto mobil sein kann, wenn man nicht in einer Nähe einee S-Bahn Haltestelle wohnt!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 29, 2012, 08:36:28

Es fahren doch einige Unternehmer als Subunternehmer für die Post. Meiner Logik nach bekommt also Postbus Geld für Kurse, die sie weitergeben an private Busunternehmer. Die fahren wohl nicht auch aus reiner Barmherzigkeit herum. Die Post wird für diese Kurse wohl auch nicht draufzahlen, also kann es doch nur billiger werden, wenn diese Kurse direkt vergeben werden.


Diese Subunternehmer - wie einstens auch in Graz bei den GVB - werden natürlich von der Post bezahlt. Auch in Graz gibt es Postbuslinien (z. B. die Linie 45), die von der Fa. Handl im Auftrag des ÖBB-Postbus betrieben wird. Und selbstverständlich bekommt die Fa. Handl dafür Geld.

Ob diese Subunternehmer diese Linien - sofern es das Konzessionrecht zulassen würde - auch auf eigenes Risiko betreiben würden, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Walter4041 am August 29, 2012, 08:59:53

Es fahren doch einige Unternehmer als Subunternehmer für die Post. Meiner Logik nach bekommt also Postbus Geld für Kurse, die sie weitergeben an private Busunternehmer. Die fahren wohl nicht auch aus reiner Barmherzigkeit herum. Die Post wird für diese Kurse wohl auch nicht draufzahlen, also kann es doch nur billiger werden, wenn diese Kurse direkt vergeben werden.


Es stellt sich die Frage, ob diese Subunternehmer die Kapazitäten haben, eine komplette Linie zu betrieben (bzw. dies auch wollen).
Zumindest hier in Tirol werden meist nur einzelne Kurse von Subs gefahren.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: amadeus am August 29, 2012, 09:01:32

Ob diese Subunternehmer diese Linien - sofern es das Konzessionrecht zulassen würde - auch auf eigenes Risiko betreiben würden, entzieht sich aber meiner Kenntnis.


Eher nicht.  Das sind quasi die "Leiharbeiter" unter den Verkehrsunternehmen. Wenn es mit einem nicht klappt oder er nicht mehr gebraucht wird, dann kann er schnell auf ganz kurzem Weg ausgewechselt oder abbestellt werden.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am August 29, 2012, 09:41:02
Eigentlich werden nur immer mehr Kurse von Subunternehmern betrieben, wenn einmal auf einen umgestellt wurde, dann bleibt das meiner Erfahrung nach so.
Umgekehrt wäre es mir noch nie aufgefallen.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 14, 2012, 09:41:32
Der ÖBB-Postbus bekommt vom Land Steiermark bis 2018 rund 41 Mio. Euro im Rahmen eines Leistungsvertrages:

41 Millionen für Postbus

Zurück zum Landtag, wo am Dienstag noch nennenswerte Beschlüsse gefällt wurden: Einig war man sich, beim Bund für die tägliche Turnstunde in Schulen einzutreten. Auch gab es grünes Licht für den 41 Millionen Euro schweren Vertrag, der die ÖBB-Postbus-Verbindungen in der Steiermark bis 2018 absichert.


Quelle: www.kleinezeitung.at

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am November 14, 2012, 15:41:32
Mehr Geld für weniger Verbindungen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 14, 2012, 16:44:04
Leider gibt/gab es keine konkreten Infos, was da konkret vereinbart ist - möglicherweise versucht man da nur zu retten, was noch zu retten ist (viel ist es ja nicht mehr :-( )

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am November 14, 2012, 18:20:24
Ohne Ausschreibung einfach den Großteil der Regionalbuslinien an Postbus vergeben ist ein falsches Signal, es wäre sicher, besser, wenn man ausschreiben würde und dabei könnte man das Angebot wieder verbessern.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Deadlocked am Dezember 22, 2012, 18:21:20
Kurzer Erfahrungsbericht nach dem Streichen eines Nachmittagskurses auf der Linie 463: Nun fahren in dem verbliebenen Kurs schon weniger Leute als vorher in jeden der beiden Kurse. Kein Wunder - kein Anschluss mehr aus Graz sondern 15 Min in der Kälte den  Hintern abfrieren, in den Ferien fährt der verbliebene Kurs gar nicht...
Ich kann dank Gleitzeit meine Arbeitszeiten (meistens) an die verbliebenen guten Kurse anpassen, aber Normalsterbliche lassen sich so ein Angebot nicht mehr bieten..
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Dezember 22, 2012, 21:07:34
Danke für Deinen Bericht.
Leider ist das Ganze ein Teufelskreis. - Der ÖV wird überall kaputt gespart. So traurig es ist.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Dezember 23, 2012, 15:12:18
Würde dich mal bitten, den Bericht an die zuständigen Stellen (v. a. Land, ÖBB-Postbus) bzw. als Leserbrief an Zeitung und Fahrgast zu schicken ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Provodnik am Dezember 24, 2012, 11:54:28
Es gäbe ja auch für den Busbereich ganz passable Zielvorstellungen im "Steirischen Gesamtverkehrskonzept 2008" - downloadbar auf http://www.verkehr.steiermark.at/cms/beitrag/10911747/19512589/

(http://img850.imageshack.us/img850/7980/steirischesverkehrskonz.jpg)

(http://img195.imageshack.us/img195/4803/buslinienkategorien.jpg)

Leider ist das alles anscheinend nichtmal das Papier wert, auf dem es gedruckt ist....


In der Realität bringt man nichtmal ein einheitliches Layout von Aushangfahrplänen zustande (jedes Unternehmen kocht da sein eigenes Süppchen) oder dass das bestehende Angebot überall auch den Bahnhof anfährt (zB Hartberg, Gleisdorf). Nichtmal schon bestehende Rufbussysteme werden aufrecht erhalten (siehe Tragöss).

Die Schuld dafür ist aber mE nicht primär bei den Verkehrsunternehmen zu suchen, sondern beim Land bzw beim Verkehrsverbund, die hier viel zu schwach auftreten. Hier wäre es mal wichtig, dass die Konzenssionsregelungen ein für alle mal gekippt werden, dass die Planung von einer zentralen Stelle (zB Verkehrsverbund) übernommen wird und dass die Unternehmen de facto zu reinen Lohnkutschern degradiert werden - denn so Dinge wie Angebotsplanung und Fahrgastinformation gehört zentral gemacht...

Das muss wer dahinter sein und es braucht natürlich die entsprechenden finanziellen Mittel für die Finanzierung des Angebotes. Aber zuerst muss die ganze Systematik bzgl der Organisation des Regionalbusverkehrs umgekrempelt werden - beim jetzigen System Geld einzuwerfen ist in der Tat sinnlos.

Wie es anderswo laufen kann, zeigt ja das Vorzeigebundesland Vorarlberg. Dort hat der Postbus ein Tipptopp-Angebot bis ins hinterletzte Bergtal. Auch Tirol ist da schon ganz gut.


Provodnik
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: grafkaroly am Januar 09, 2013, 00:13:22

Danke für den Link. Streichkonzert auch im Gesäuse  - supertoller Bus-Nachfolgeverkehr!

Gab es da nichteinmal ein supertolles Gesamtverkehrskonzept 2008+ mit Rufbus etc? Ist das wieder in der Versenkung verschwunden? Zumindest auf dem Verkehrsserver findet es sich noch, aber auch Festplatten sind geduldig...

Anscheinend sind auch Kurse, die der Postbus selbst fährt, gefährdeter, als an Subunternehmen vergebene, kann das sein? Meinen Erfahrungen nach können wirkliche Fahrgastzahlen jedenfalls nicht (nur) die Grundlage für die Einstellungen sein.

Hier mal eine kurze Liste von steirischen Ausflugszielen, angenommen man möchte an einen Sonntag ab Graz einen Ausflug mit Öffis machen:
Herberstein: nicht erreichbar
Loipersdorf: nicht erreichbar
Riegersburg: nicht erreichbar
Mariazell: 1 brauchbarer Kurs um 7:25
Admont: ab 6:11 und 11:37 (Anschluss in der Früh zum EC/IC unbrauchbar)
Vorau: keine Verbindung


Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen, in NÖ und im Bgld. schaut es auch nicht besser aus, eher schlechter. Leider hat die Stmk. in den letzten Jahren bei der Qualitätsverschlechterung des ÖV im ländlichen Raum nachgezogen, insb. am Wochenende. Warum selbst Rufbusse dem Sparstift zum Opfer fallen, sehe iic wirklich nur mehr schwerlich ein...Eine gewisse Grundversorgung solllte jede Region haben...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Januar 09, 2013, 08:39:40
Hallo und Willkommen im Forum!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: grafkaroly am Januar 09, 2013, 15:45:41
Habe mich jetzt beim Postbus wegen der Linie 1144 Wien-Feistritzsattel-Rettenegg-Ratten-Birkfeld-Miesenbach erkundigt, die wir im Zuge der Rosegger-Landesausstellung 1993 benützt haben. Folgende Antwort kam vom Postbus:

Zitat
Vielen Dank, dass Sie unsere Linien ins ,,Grüne Herzen Österreichs" seinerzeit genützt haben!


Noch vor 25 Jahren waren diese Linien gut ausgelastet, jedoch ab 1994 haben sich die Fahrgastzahlen zu reduzieren begonnen.
Im Jahr 2004 wurden sämtliche Kurse eingestellt - in weiterer Folge, wie Sie schon erwähnten, war der Bus einmal jährlich am 15.08. unterwegs zur Aufrechterhaltung der Konzession.
Die Linien konnten aus Kostengründen nicht weiter geführt werden und so wurde beschlossen ab September 2009 die Konzession zurückzulegen.


Wir bitten um Verständnis
und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 24, 2013, 22:28:35
Diesmal nicht Postbus, sondern StLB - ab Montag fallen wir Buskurse zwischen Weiz und Gleisdorf weg:

http://fahrgast-steiermark.at/
http://www.verbundlinie.at/fahrplan/101017/fahrplanaenderungen.php

FAHRGAST kritisiert - wieder einmal - die recht kurzfristige Bekanntgabe. Pikant ist natürlich, dass es eine parallele Bahnlinie gibt und dass Samstagnachmittag weder Bus noch Zug zwischen Gleisdorf und Weiz verkehren - es ist schon verwunderlich, dass man in einem Unternehmen nicht eine bessere Abstimmung hinkriegt ...

Der Regionalbusverkehr - abseits der Hauptrouten - marginalisiert sich in der Steiermark zunehmend!!!

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Mai 24, 2013, 22:49:24
Sehr gut!

Dort fährt eh die Bahn  :-\ oder auch nicht.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Viator am Mai 24, 2013, 22:52:35
Genau RICHTIG -

WENN dafür gleichzeitig eine Ersatz-Verbindung auf Schienen zur Verfügung gestellt wird!

Davon träume ich schon lange: Nicht immer nur "Schienenersatzverkehr" mittels Bussen, sondern einmal umgekehrt Busersatzverkehr mittels Schienenfahrzeugen!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 24, 2013, 22:57:15
Naja, ist ja leider nicht so - Problem ist und bleibt halt, dass der ÖV - auch in diesem Bereich - keine vollwertige Alternative ist (faktisch kein Schwachlastverkehr).

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Mai 24, 2013, 22:59:25
Im Übelbachertal hat man es auch geschafft, die sinnlose Paralellführung von Bahn und Bus zu beenden, indem die BL 150 nur mehr ab Übelbach verkehrt.

Ich kenne die Situation in Weiz nicht.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 24, 2013, 23:05:30

Im Übelbachertal hat man es auch geschafft, die sinnlose Paralellführung von Bahn und Bus zu beenden, indem die BL 150 nur mehr ab Übelbach verkehrt.


Allerdings ist die Linie 150 auch mal an Sonntagen gefahren und die Bahn nicht - ich bin grundsätzlich auch gegen den Parallelverkehr Bahn und Bus (da gäbe es ja heute noch genug zu tun), aber irgendwie muss auch am Wochenende auch ÖV anbieten, dass ist weder im Übelbacher Tal noch zwischen Weiz und Gleisdorf der Fall (von Weiz kommt natürlich auch am Sonntag von/nach Graz mit dem Postbus über Faßlberg).

Also wäre vielleicht die - kostengünstige - Lösung: im Berufsverkehr Bahn, im Schwachlastverkehr Bus!?

Fakt ist: die Buskurse werden ersatzlos eingestellt, da kommt keine Ersatz durch Bahnverbindungen - bin ja gespannt, wie sich gerade am Wochenende der S-Bahn-Verkehr in Weiz und Übelbach entwickeln wird ...

W.

Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Mai 24, 2013, 23:29:20
Leider interessiert es derzeit niemanden, dass das Verkehrsangebot vor allem am WE immer schlechter wird.

Hier sollte man bald gegensteuern!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 25, 2013, 08:22:26

Hier sollte man bald gegensteuern!


Dafür ist es schon zu spät ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 22 am Mai 25, 2013, 08:26:39
Kleiner Tipp - mit Beginn des Ferienfahrplans 2013 - gibt es wieder ein Streichkonzert.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: F a h r g a s t Graz/Stmk am Mai 25, 2013, 13:24:34
Selbstverständlich sind parallel verkehrende Buslininien zu Bahnlinien einzustellen. Doch dies kann nicht ohne Konzept vonstatten gehen. In dem konkreten Anlassfall hat(te) der Buskurs um 4.10 Uhr ab Weiz in Gleisdorf einen Anschluss Richtung Graz. Mit der Streichung dieses Kurses verschiebt sich der Betriebsbeginn der gesamten Strecke um eine Stunde nach vorne!
Wenn schon Kurse aufgelassen werden, dann erstens mit genügender Vorinformation und zweitens nicht einfach konzeptlos, sondern dort, wo Bus und Bahn in der selben Fahrplanlage verkehren.
Es gibt auch sinnvolle Beispiele von Mischverkehren zwischen Bus und Bahn. Siehe Kärnten zwischen St. Veit/Glan und Feldkirchen, alternierend alle zwei Stunden ein Bus und alle zwei Stunden ein Zug.

http://fahrgast-steiermark.at/uploads/media/20130524-streichung202.pdf (http://fahrgast-steiermark.at/uploads/media/20130524-streichung202.pdf)
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Mai 25, 2013, 13:33:41
Wie sieht es mit der Auslastung dieser Kurse bzw. des ersten Kurses aus? - Gibt es überhaupt Leute, die den nutzen bzw. genutzt haben? - Habt Ihr das erhoben?
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: F a h r g a s t Graz/Stmk am Mai 25, 2013, 14:13:48

Wie sieht es mit der Auslastung dieser Kurse bzw. des ersten Kurses aus? - Gibt es überhaupt Leute, die den nutzen bzw. genutzt haben? - Habt Ihr das erhoben?


Vielen Dank für deine Frage Martin!

Natürlich gibt es Leute, die diesen Kurs genutzt haben. Wir wurden -- noch vor der offiziellen Information der Verbundlinie -- von einem täglichen Pendler auf dieser Strecke auf die plötzliche Einstellung hingewiesen.
Es ist selbstverständlich, dass um vier Uhr früh nicht die Massen mit diesem Kurs fahren. Dennoch gehört zu einem vollwertigen ÖV-Angebot auch der Schwachlastverkehr. Nur so können Bus und Bahn eine Alternative zum Individualverkehr darstellen.

Trotzdem gibt es für das Vorgehen der STLB in diesem Fall keine Entschuldigung! Solche Einstellungspläne -- insbesondere aus Spargründen -- geschehen nicht von heute auf morgen. Hier muss eine rechtzeitige und umfassende Information der Fahrgäste erfolgen und das ist der Umstand, den wir kritisieren!
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 25, 2013, 18:12:18

Kleiner Tipp - mit Beginn des Ferienfahrplans 2013 - gibt es wieder ein Streichkonzert.


Natürlich und auch zu Schulbeginn wird das Karussell sich weiterdrehen, bis am Ende gar nix mehr da ist  :one:

Ist doch eh schon seit vielen Jahre so: zu Ferienbeginn oder -ende, zu Jahresanfang oder nach Semesterferien wird was am Fahrplan amputiert, was sich natürlich wieder auf das Gesamtsystem auswirkt. Anstatt solche Dinge konzeptionell zu lösen (z. B. bahnparallele Busverkehre entsprechend umzuschichten oder andere Betriebsformen zu benutzen bzw. das Liniennetz entsprechend überarbeiten). Jetzt ist eh nur mehr das Hauptnetz und Schülerverkehr (und auch der nicht mehr vorhanden) und ganz, ganz selten noch wirklich brauchbare Verbindungen für Pendler und/oder Einkäufer. So treibt man halt die Leute in die Städte oder ins Auto!

Übrigens hat sich auf der StLB-Homepage jetzt auch ein Hinweis "eingeschlichen", der gestern noch nicht da war: http://www.stlb.at/news/newsdetails/article/buslinie-202-einstellung-von-kursen/

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: f-taler am Mai 25, 2013, 19:54:15

Wie sieht es mit der Auslastung dieser Kurse bzw. des ersten Kurses aus? - Gibt es überhaupt Leute, die den nutzen bzw. genutzt haben? - Habt Ihr das erhoben?
Mein Eindruck ist, dass am Samstag kaum jemand zwischen Weiz und Gleisdorf mit dem Zug/Bus fährt. Wenn ich die Samstagsverbindungen nütze, bin ich entweder der einzige Fahrgast oder es gibt noch 1-3 weitere. Ergo kann es gut sein, dass in ein paar Jahren auch am Samstag gar nichts mehr fährt...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 25, 2013, 19:56:24
Ja. das wird so kommen!

Und wer will denn schon um 8 oder 9 Uhr nach Graz zum Einkaufen fahren, wenn man um spätestens halb eins wieder zurück sein muss - da ist das eigene Auto natürlich hundertmal flexibler. Die Einstellung der Samstagnachmittag-Kurse auf der S 11 und S 31 war ein großer Fehler!!! So gräbt man sich die hart gewonnen Neukunden wieder selbst ab ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: f-taler am Mai 25, 2013, 19:58:38

Im Übelbachertal hat man es auch geschafft, die sinnlose Paralellführung von Bahn und Bus zu beenden, indem die BL 150 nur mehr ab Übelbach verkehrt.

Ich kenne die Situation in Weiz nicht.
Die Linien in Weiz verkehren nicht zur Gänze parallel, die Busse fahren v.a. in Albersdorf und Wollsdorf den Ortskern an.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Mai 25, 2013, 19:59:54

Die Linien in Weiz verkehren nicht zur Gänze parallel, die Busse fahren v.a. in Albersdorf und Wollsdorf den Ortskern an.


Das ist aber auch der einzige Unterschied ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: f-taler am Mai 25, 2013, 20:02:19


Die Linien in Weiz verkehren nicht zur Gänze parallel, die Busse fahren v.a. in Albersdorf und Wollsdorf den Ortskern an.


Das ist aber auch der einzige Unterschied ...
... der aber nicht zu vernachlässigen ist.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Martin am Mai 27, 2013, 19:31:55
Streit um Einstellung von Pendlerverbindungen

Zwischen der Steirischen Pendlerinitiative und den Steirischen Landesbahnen ist ein Streit um die Einstellung zweier Busverbindungen in der Oststeiermark entbrannt. Die Pendler sprechen von einer Nacht- und Nebelaktion.

Konkret handelt es sich um die Busverbindungen der Linie 202 zwischen Weiz und Gleisdorf mit Abfahrt um 4.40 Uhr und zwischen Gleisdorf und Weiz mit Abfahrt um 5.15 Uhr, die von den Steirischen Landesbahnen gestrichen wurden. ,,Diese Nacht- und Nebelaktion ist empörend", beschwert sich der Obmann der Steirischen Pendlerinitiative Franz Gosch.
Landesbahnen weisen Vorwurf zurück

Zudem kritisiert die Initiative die Preissteigerungen ab 1. Juli um fünf Prozent und spricht in einer Aussendung wörtlich von einer ,,schäbigen Vorgangsweise". Sie befürchtet nun weitere Einstellungen.

Die Landesbahnen wiederum weisen den Vorwurf einer ,,Nacht- und Nebelaktion" strikt zurück. Die Linien hätten sich nicht rentiert, heißt es. Die Busse seien nur mit maximal drei bis fünf Personen besetzt gewesen und diese habe man rechtzeitig über die Einstellung der Verbindungen informiert.

Quelle: http://steiermark.orf.at/news/stories/2586107/
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 22, 2013, 10:45:22
Es gibt mit Ferienbeginn wieder zahlreiche Kurseinstellungen im Regionalbusverkehr:

570    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Graz - Heiligenkreuz am Waasen - Kirchbach in Steiermark - St. Stefan im Rosental - Gnas (- Straden - Kronnersdorf)  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Samstag-Anrufbus um 12:10 Uhr von St. Stefan im Rosental Postamt nach Gnas Postamt.
Der Anrufbus um 12:45 Uhr von St. Stefan im Rosental Postamt nach Gnas Postamt entfällt (Mo-Fr).
Der Samstag-Anrufbus um 11:45 Uhr von Gnas Postamt nach St. Stefan im Rosental Postamt entfällt.
Der Anrufbus um 12:15 Uhr von Gnas Postamt nach St. Stefan im Rosental Postamt entfällt (Mo-Fr).

336    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Gleisdorf - Kaibing - Stubenberg - Anger  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Schultag-Kurs um 6:35 Uhr von Rubland Rüsthaus nach Stubenberg am See Hauptplatz.

330    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Graz - Gleisdorf - Pischelsdorf - Großsteinbach - Ilz  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Samstag-Anrufbus um 11:30 Uhr von Gleisdorf Postamt nach Hirnsdorf Ort.

270    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Graz - Faßlberg - Eggersdorf - Gleisdorf  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Sonntag-Kurs um 8:20 Uhr von Faßlberg Ort nach Eggersdorf Zentrum (SoFei).
Der Kurs um 10:05 Uhr von Eggersdorf Zentrum nach Faßlberg Ort entfällt (SoFei).

250    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Graz - St. Radegund - Stenzengreith - Plenzengreith  | 21. 6. 2013
Der Sonntag-Kurs um 7:25 Uhr von Graz Andreas-Hofer-Platz nach St. Radegund Seilbahntalstation fährt nur mehr von 1. Mai bis 26. Oktober (SoFei).
Der Sonntag-Kurs um 8:40 Uhr von St. Radegund Seilbahntalstation nach Graz Andreas-Hofer-Platz fährt nur mehr von 1. Mai bis 26. Oktober (SoFei).

241    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
(Graz -) Dürrgrabenweg - Weinitzen - Niederschöckl - Rinnegg - Kreuzberg  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Samstag-Anrufbus um 9:38 Uhr von Weinitzen Gh Bachwirt nach Faßlberg Ort.
Der Samstag-Anrufbus um 10:00 Uhr von Faßlberg Ort nach Weinitzen Gh Bachwirt entfällt.
Der Samstag-Anrufbus um 10:38 Uhr von Weinitzen Gh Bachwirt nach Faßlberg Ort entfällt.

921    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Eisenerz - Hieflau / - Radmer (mit Kursen der Linie 920 und 922)  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Sonntag-Kurs um 18:35 Uhr von Hieflau Bahnhof nach Münichtal Abzweigung Leopoldsteiner See (SoFei vor Schultagen).

260    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
Graz - Faßlberg - Kumberg - Garrach  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Samstag-Kurs um 6:15 Uhr von Garrach Ort nach Faßlberg Ort.

180    Jahresfahrplan 13 gültig 9. 12. 2012 - 14. 12. 2013
(Bruck an der Mur -) Kindberg - Mürzzuschlag - Semmering  | 21. 6. 2013
Ab 6. Juli 2013 entfällt der Samstag-Kurs um 6:45 Uhr von Hadersdorf Ort nach Krieglach Westsiedlung.
Der Samstag-Kurs um 18:40 Uhr von Mürzzuschlag Busbahnhof nach Hadersdorf Ort entfällt.

Quelle: www.verbundlinie.at

Fürchte aber, dass dies nicht alles gewesen ist - die nächste Welle kommt dann zu Schulbeginn ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 22 am Juni 22, 2013, 13:56:28

Kleiner Tipp - mit Beginn des Ferienfahrplans 2013 - gibt es wieder ein Streichkonzert.


Hab´s im Mai mitgeteilt ...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Juni 22, 2013, 14:03:30
Für mich ist das bitte keine Überraschung ...

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am Oktober 15, 2013, 15:50:19
Wieder eine Linie weniger: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j13/stv_12755__j13.pdf

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Immanuel Cunt am Oktober 15, 2013, 18:53:22

Wieder eine Linie weniger: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j13/stv_12755__j13.pdf


Schulbusfahrplan mit irgendwelchen schwindligen Rundkursen, mieser Bahnanschluss ... Wer außer Schülern soll mit so einer Linie mitfahren?! >:(
Gehe davon aus, dass der Schülertransport dort künftig nichtöffentlich betrieben wird.

lg, IC
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am November 28, 2013, 13:20:51
Die ÖBB-Postbus GmbH arbeitet zu unrentabel: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/3479961/oebb-postbus-mehrere-linien-nicht-kostendeckend.story

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am August 07, 2014, 22:09:57
Leider gibt es oft Kürzungen bei den Regionalbusleistungen. So auch anfangs dieses Monats. Es betrifft die Linien 551, 610 und 620 der Firma Weiss.

551:
Die Fahrt um 6:58 Uhr von Gundersdorf nach Leibnitz wurde gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Die Fahrt um 17:00 Uhr von Leibnitz nach Heiligenkreuz wurde im Abschnitt Leibnitz bis St. Georgen gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Die Fahrten an Samstagen wurden gestrichen

610:
Die Fahrt um 6:10 Uhr von Graz Griesplatz nach Leibnitz Postamt wurde um 30 Min nachverlegt und endet in St. Georgen Gh Aulibauer (Mo-Fr wenn schulfrei und Sa)
Die Fahrt um 11:00 Uhr von Graz Griesplatz nach Leibnitz Postamt wurde im Abschnitt St. Georgen Gh Aulibauer bis Leibnitz Postamt gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Die Fahrt um 16:00 Uhr von Graz Griesplatz nach Leibnitz Postamt wurde im Abschnitt Wildon Hauptplatz bis Leibnitz Postamt gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Die Fahrt um 11:41 Uhr von St. Georgen Gh Aulibauer nach Leibnitz Postamt wurde gestrichen (Sa)
Die Fahrt um 7:25 Uhr von Leibnitz Postamt nach Graz Griesplatz wurde im Abschnitt Leibnitz Postamt bis St. Georgen Gh Aulibauer gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei, Sa)
Die Fahrt um 17:00 Uhr von Leibnitz Postamt nach Graz Griesplatz wurde im Abschnitt Leibnitz Postamt bis St. Georgen Gh Aulibauer gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)

620:
Die Fahrt um 12:30 Uhr von Graz Griesplatz nach Wolfsberg Postamt wurde im Abschnitt St. Georgen Gh Aulibauer bis Wolfsberg Postamt gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Die Fahrt um 6:30 Uhr von Graz Griesplatz nach St. Georgen Gh Aulibauer wurde um 50 Min nachverlegt (Sa)
Die Fahrt um 11:00 Uhr von Graz Griesplatz nach Wolfsberg Postamt wurde gestrichen (Sa)
Die Fahrten um 6:10 Uhr und 12:45 Uhr von Wolfsberg Postamt nach Graz Griesplatz verkehren im Abschnitt Wolfsberg Postamt bis Edelsee Schloss Frauheim nur noch an Schultagen
Die Fahrt um 16:25 Uhr von St. Georgen Gh Aulibauer nach Graz Griesplatz wurde im Abschnitt St. Georgen Gh. Aulibauer bis Wildon Hauptplatz gestrichen (Mo-Fr wenn schulfrei)
Neue Fahrt um 13:30 Uhr von St. Georgen Gh Aulibauer nach Graz Griesplatz (Sa)

Außerdem wurde die Linie 187 von "Retter" komplett eingestellt.

Quelle: http://verbundlinie.at/fahrplan/101017/fahrplanaenderungen.php
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: TW 581 am August 07, 2014, 23:46:36
Schon seit ein paar Jahren kürzt man im Regionalbusbereich ordentlich bis die Linie komplet eingestellt wird.

Zwischen Graz - Feldkrichen - Werndorf - Wildon gehört grundsätzlich ein sauber Regionalbustakt her.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: 5047er am August 08, 2014, 07:08:26

Zwischen Graz - Feldkrichen - Werndorf - Wildon gehört grundsätzlich ein sauber Regionalbustakt her.


Wieso denn? In dieser Gegend fährt ohnehin die S-Bahn in einem relativ dichtem Intervall mit kurzer Fahrzeit. Die bleibt zwar nicht an jedem Misthaufen stehen, allerdings hat dort ohnehin fast jeder, der nicht unmittelbar in Bahnhofsnähe wohnt ein Auto, Moped oder Fahrrad, mit dem er zum Bahnhof kommt.

Ein Regionalbus ist ja bereits vorhanden und die derzeitigen Busse sind (außer Schülerkurse) kaum wirklich gut besetzt. Zusätzliche Busse würden, wie du bereits angedeutet hast, leer durchs Feld kriechen.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Sanfte Mobilität am August 08, 2014, 08:52:10
Könnte der Übersicht halber in diesen Thread verschieben: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6683.75

W.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am August 08, 2014, 09:20:49

Könnte der Übersicht halber in diesen Thread verschieben: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6683.75

W.


Könnte man machen.  Anfangs wollte ich es dort Posten aber dort ging es um Postbuslinien und daher habe ich einen neuen Thread eröffnet. Von mir aus kann es aber gerne verschoben werden.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am September 29, 2014, 19:18:38
Und wieder gibt es Kürzungen im Regionalbusbetrieb.
Diesmal betrifft es die Linie 577 der Firma Hütter.
Es wurden die Busse um 12:15 Uhr und 13:15 Uhr von Laasen nach Neustift  gestrichen.

Quelle: Verkehrsverbund, Aktueller Fahrplan: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j14/stv_02577__j14.pdf
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am Dezember 06, 2014, 17:47:45
Ab 14.Dezember 2014 werden die meisten Busse der Linie 110 am Hauptbahnhof anstatt am Lendplatz abfahren bzw. ankommen.

Hier der neue Fahrplan:
http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j15/stv_09110__j15.pdf
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: mathias.walcher am Dezember 06, 2015, 17:03:32
(http://www.bilder-upload.eu/upload/20489c-1449418728.jpg)

Was jedoch gleich auffällt, ist, dass der komplette Wochenendverkehr gestrichen wurde ...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Ragnitztal am Juli 05, 2017, 11:43:07
Ab 1.Juli läuft nun GUST-Mobil. http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,11966.msg159762.html#msg159762
Die eine oder andere wenig ausgelastete Regionalbuslinie wird auch eingestellt werden und durch den Mikro-ÖV ersetzt werden. Ab. 9.Juli wird schon die Linie 362 Stifting-Schaftal-Hönigtal eingestellt:

Zitat
Fahrplanänderungen  362
Auslaufender Fahrplan gültig bis 8. 7. 2017
Stifting - Schaftal - Hönigtal

Auslaufender Fahrplan: gültig bis 8. Juli 2017

Ab 9. Juli 2017 wird die Linie 362 eingestellt (Ersatz: Mikro-ÖV).

Quelle: http://www.verbundlinie.at/fahrplan/rund-um-den-fahrplan/verkehrsmeldungen

Dzt. noch gültiger Fahrplan: http://www.verbundlinie.at/stream/a7i/stv_40362__a7i.pdf
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am Juli 05, 2017, 12:11:28
Im Grunde genommen wäre der Ersatz von sehr schwach ausgelasteten Regionalbuslinien durch Micro-ÖV jetzt nicht das große Problem. Was ich in diesem Fall problematischer sehe, dass der Micro-ÖV nicht im Verkehrsverbund integriert ist.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Olly am November 27, 2020, 12:05:19
Auch auf die Gefahr hin, hier eine Lawine loszuteten, bei uns im Raum Feldbach fahren ja seit einigen Monaten die Linienkurse verstärkt und eigentlich immer leer. Da kann ich die Kürzungen verstehen. Aber man sollte wohl diese Diskussion woanders führen?? (Eventuell meinen Post verschieben).
Danke
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: FlipsP am November 27, 2020, 12:08:31
Neues Angebot muss sich erst durchsetzen. Das kann man nicht nach 2 Monaten beurteilen, schon gar nicht in Zeiten von COVID.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Provodnik am November 30, 2020, 20:42:36
Neues Angebot muss sich erst durchsetzen.

Geht halt nur bei einem wirklich attraktiven Angebot, daran habe ich bei den unlängst eingeführten und als "RegioBus" vermarkteten Angeboten in der Feldbacher, Fürstenfelder und Hartberger Gegend meine Zweifel...
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: FlipsP am November 30, 2020, 21:05:36
Neues Angebot muss sich erst durchsetzen.

Geht halt nur bei einem wirklich attraktiven Angebot, daran habe ich bei den unlängst eingeführten und als "RegioBus" vermarkteten Angeboten in der Feldbacher, Fürstenfelder und Hartberger Gegend meine Zweifel...

Nicht nur du. Wirklich positiv war die Einführung des Regiobusses mMn nur zwischen Graz und Weiz. Ansonsten war es bis jetzt fast nur eine Umfärbung der Busse.
Titel: Re: Regionalbus-Kürzungen
Beitrag von: Andreas am November 30, 2020, 23:21:01
Weiters werden mit Fahrplanwechsel auch die durchgebundenen Postbuskurse von/nach Graz nach/aus Oberwart bzw. Güssing eingestellt bzw. von/nach Hartberg/Fürstenfeld gekürzt.

Grund dafür wird das neue Angebot des neuen Busunternehmens sein, welches laut deren Internetseite mit Anfang Jänner in Betrieb gehen soll.
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,13802.msg185328.html#msg185328