Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Streckeneinstellungen seit 1961 (21942-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #15
Das ist aber auch nicht ganz korrekt - die sogenannte "Rudolfsbahn" führt ja von St. Valentin - Selzthal - St. Michael - Villach nach Tarvis; es gibt eine Zweigstrecke von St. Michael in Steiermark ursprünglich bis Leoben-Göss!

Der Abschnitt Bruck an der Mur bis Leoben Hauptbahnhof (früher: Südbahnhof) ist Teil der Südbahnstrecke; erst mit dem Bau der Erzbergbahn wurde das kurze Teilstück zwischen Leoben-Göss und Leoben-Südbahnhof geschlossen, weil sich die beiden konkurrierenden Bahnunternehmen ursprünglich nicht auf den Netzschluss einigen konnten.

Dies bedeutet, dass die Haltestelle Oberaich der Südbahn zuzuordnen wäre und selbstverständlich die erwähnten Haltestellen der so genannten "Schoberpasstrecke" und der "Gesäusebahn" eigentlich auch zur Kronprinz-Rudolf-Bahn gehörten ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Andreas
  • Moderator
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #16

Das ist aber auch nicht ganz korrekt - die sogenannte "Rudolfsbahn" führt ja von St. Valentin - Selzthal - St. Michael - Villach nach Tarvis; es gibt eine Zweigstrecke von St. Michael in Steiermark ursprünglich bis Leoben-Göss!

Der Abschnitt Bruck an der Mur bis Leoben Hauptbahnhof (früher: Südbahnhof) ist Teil der Südbahnstrecke; erst mit dem Bau der Erzbergbahn wurde das kurze Teilstück zwischen Leoben-Göss und Leoben-Südbahnhof geschlossen, weil sich die beiden konkurrierenden Bahnunternehmen ursprünglich nicht auf den Netzschluss einigen konnten.

Dies bedeutet, dass die Haltestelle Oberaich der Südbahn zuzuordnen wäre und selbstverständlich die erwähnten Haltestellen der so genannten "Schoberpasstrecke" und der "Gesäusebahn" eigentlich auch zur Kronprinz-Rudolf-Bahn gehörten ...

W.


Danke für die Informationen  :one:. Oberaich habe ich nun ausgebessert; sowie zur Schoberpasstrecke und  Gesäusebahn habe ich den Namen Kronprinz Rudolfbahn ergänzt.
mfG
Andreas

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #17
Zwischen Graz-Südbahnhof (heute Graz Hauptbahnhof) und Graz-Staatsbahnhof (Heute Graz Ostbahnhof-Messe) gab es die Haltestelle Graz-Karlau. Die Überreste sieht man noch heute zwischen der Schlachthausbrücke und der Brücke für die Grazer Schleppbahn. Dort gab es die Stiegenaufgänge und die sind noch vorhanden. 

  • Andreas
  • Moderator
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #18

Zwischen Graz-Südbahnhof (heute Graz Hauptbahnhof) und Graz-Staatsbahnhof (Heute Graz Ostbahnhof-Messe) gab es die Haltestelle Graz-Karlau. Die Überreste sieht man noch heute zwischen der Schlachthausbrücke und der Brücke für die Grazer Schleppbahn. Dort gab es die Stiegenaufgänge und die sind noch vorhanden. 


Danke für die Information :one:.
Diese Station müsste aber bereits vor 1961 eingestellt, da sie nicht in meinem Kursbuch enthalten ist.
Es ist hoch interessant wo es doch schon Bahnhöfe gab.
Ich habe diese Haltestelle nun in meine neue Liste gestellt.
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #19
Nun kommt eine Liste mit vor 1961 eingestellten steirischen Bahnhöfen und österreichische Bahnstrecken. Jedoch kenne ich nur sehr wenige Strecken und Bahnhöfe die in dieses Zeitfenster passen, und bitte euch (wenn möglich)  mir Informationen zu geben, um diese in die Liste zu ergänzen.

Bahnhöfe:

Ostbahn
Graz-Karlau

Bahnstrecken

Steiermark:
Waldbahn Deutschlandsberg (Deutschlandsberg-Freiland bei Deutschlandsberg; eingestellt 1959; 9 km)
Thörlerbahn (Kapfenberg-Au Seewiesen; eingestellt 1959; 22 km
Stainzerbahn (Perding Wieseldorf-Stainz, 11 km, 1932 eingestellt, Wiedereröffnung 1945, Zweite Einstellung 1951)

Salzburg
Salzkammergut-Lokalbahn (Bad Ischl-Salzburg Lokalbahnhof; 63 km; 1957 eingestellt)

Kärnten
Ferlacher Bahn  (Weizelsdorf-Ferlach; 6 km)

mfG
Andreas

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #20

Nun kommt eine Liste mit vor 1961 eingestellten steirischen Bahnhöfen und österreichische Bahnstrecken. Jedoch kenne ich nur sehr wenige Strecken und Bahnhöfe die in dieses Zeitfenster passen, und bitte euch (wenn möglich)  mir Informationen zu geben, um diese in die Liste zu ergänzen.


Das Kursbuch 1944 gibts online: http://pkjs.de/bahn/Kursbuch1944/Teil5/map-wien.html

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #21
Auf der Ennstlbahn gab es zwischen Manding und Radstadt bis zum 03.06.1996 die Haltestelle "Ennswald-Forstau".

  • Andreas
  • Moderator
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #22

Auf der Ennstlbahn gab es zwischen Manding und Radstadt bis zum 03.06.1996 die Haltestelle "Ennswald-Forstau".


Dass habe ich bereits gewusst, aber nicht aufgeschrieben, da ich glaube, dass sich diese Haltestelle bereits in Salzburg befand, und die Liste der eingestellten Banstationen handelt nur um Stationen der Steiermark.
Weiß vielleicht jemand ob diese Station in Salzburg oder in der Steiermark war?
Aber trotzdem Danke für die Information :one:.
mfG
Andreas

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #23
Wahnsinn was da alles eingestellt wurde  :o :P
Wenigstens geht man zumindest in Graz wieder in die andere Richtung -> neue Bahnhöfe Graz- Don Bosco bzw Graz-Liebenau/Murpark und Graz-Puntigam plus geplante Bahnhöfe Graz-Gösting und Smart City (Peter Tunner Gasse) - und die Schleppbahn nach Puntigam wurde auch gerettet  :one:

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #24


Dass habe ich bereits gewusst, aber nicht aufgeschrieben, da ich glaube, dass sich diese Haltestelle bereits in Salzburg befand, und die Liste der eingestellten Banstationen handelt nur um Stationen der Steiermark.
Weiß vielleicht jemand ob diese Station in Salzburg oder in der Steiermark war?
Aber trotzdem Danke für die Information :one:.


Ach ja, diese Haltestelle war natürlich bereits in Salzburg, mein Fehler.

  • Vitus
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #25

Bahnstrecken

Steiermark:
Waldbahn Deutschlandsberg (Deutschlandsberg-Freiland bei Deutschlandsberg; eingestellt 1959; 9 km)




Bei der Waldbahn handelt es sich eigentlich um keine öffentliche Eisenbahn. Der Personenverkehr war nur beschränkt öffentlich.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

  • Andreas
  • Moderator
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #26
Ich habe in der Liste "Einstellungen vor 1961" die Stainzerbahn ergänzt.
mfG
Andreas

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #27
Ab Dezember 2014 nach dem nächsten Fahrplanwechsel wird auch das Wochenend Zugpaar im Gesäuse eingestellt.

Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #28

Wahnsinn was da alles eingestellt wurde  :o :P
Wenigstens geht man zumindest in Graz wieder in die andere Richtung -> neue Bahnhöfe Graz- Don Bosco bzw Graz-Liebenau/Murpark und Graz-Puntigam plus geplante Bahnhöfe Graz-Gösting und Smart City (Peter Tunner Gasse) - und die Schleppbahn nach Puntigam wurde auch gerettet  :one:


Oh ja, da hast Du absolut recht.
Wobei aber die Schleppbahn nach Puntigam für den geplanten ÖPNV in Graz auch in Zukunft absolut keinen Nutzen hat.
Da schaut es zB. mit der Schleppbahn nach Andritz ganz anders aus!
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Hubert Voller
Re: Streckeneinstellungen seit 1961
Antwort #29

... plus geplante Bahnhöfe Graz-Gösting und Smart City (Peter Tunner Gasse) ...


Status zu "Nahverkehrsknoten Gösting"
* Studie ,,Stadtteilentwicklung Gösting" abgeschlossen
* Erstellung einer Entwurfstudie.


Die Grazer Bau‐ und Grünlandsicherungsgesellschaft mbH kauft unter den oben beschriebenen Rahmenbedingungen die Liegenschaft Exerzierplatzstraße 4 (EZ1767, KG 63112 Gösting) im Ausmaß von 1.816 m2 um einen Kaufpreis inkl. Nebenkosten in Höhe von € 322.000,00 ( Gemeinderatssitzung vom 23.September 2010)
http://www.graz.at/cms/dokumente/10153890_410977/51111789/100923_tagesordnung.pdf

Also um den Nahverkehrsknoten Gösting ist es sehr ruhig geworden. Schätze vor 2025 wird es keine Bewegung geben. Leider.


l.g. rellov
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.