Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml  (25488-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Nach der Übernahme der Krimmlerbahn von der ÖBB zur Salzburger Lokalbahn tut sich dort gewaltiges. Die Bahnstrecke von Mittersill bis Krimml wurde im Jahr 2005 durch ein dramatisches Hochwasser praktisch völlig zerstört. Nun ist der Neubau der Strecke im Gange. Jetzt ist man in Rettenbach angelangt und bis zum Jahresende soll noch Bramberg erreicht werden. Für 2010 erwartet man die Fertigstellung der gesamten Strecke.
Der Marialtransport für den Streckenneubau erfolgt fast zur Gänze mit der Schmalspurbahn. Der Gleisschotter wird mit drei Schotterwagen, die  leihweise von der Zillertalbahn stammen, transportiert. Eine der 2095-er schiebt den Schotterzug der in Mittersill per Radlader beladen wird auf der neu gebauten Strecke bis zum vorderen Ende der Baustelle. Nachdem derr Schotter zwischen den Gleisen abgeladen wurde geht es sofort nach Mittersill zurück wo das "Spielchen" wieder von vorne beginnt. Auf diese Art und Weise werden bis zu 400 Meter Gleis pro Tag verlegt.
Aber auch sonst zeigt die SLB wie ein solcher Betrieb geführt werden muß - die ÖBB könnten sich davon eine gewaltige Scheibe abschneiden. Im Vorjahr konnte der Personenverkehr um 40 Prozent gesteigert werden. Aber auch der Güterverkehr der vollkommen eingestellt war wird von den Verantwortlichen zurückgeholt.
Man kann nur hoffen, daß diese Anstrengungen belohnt werden.

0292., Ein Bild vom "Vortrieb" der Neubaustrecke in Richtung Krimml - aufgenommen in Rettenbach.

6444., Der Schotterzug hat sich, nachdem er leer war sofort wieder in Richtung Mittersill abgesetzt um neues Material zu holen. Die drei Schotterwagen wurden von der Zillertalbahn ausgeliehen und dazu ein weiteres Detail am Rande: Der erste Wagen hinter der Lok stammt ursprünglich von den Steiermärkischen Landesbahnen.

6433., Die Lok 2095.01 - SGP bring einen Holzwaggon zu einem Sägewerk in Niedernsill.

6424., Triebwagen 5090 in der Haltestelle Zellermoos.

Alle Fotos stammen von heute (28.9.2009)
  • Zuletzt geändert: Oktober 01, 2009, 16:16:38 von Gleisnagel
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #1
Danke für die Bilder und den ausführlichen Bericht!  :one:

GLG
G111
GLG
Martin

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #2
Vielen dank für den Bericht -
die SLB beweist, wenn man will, dann geht's doch!

Fritz

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #3

Vielen dank für den Bericht -
die SLB beweist, wenn man will, dann geht's doch!


Genau.... und welchen Grund gibt es dass das bei der Ybbstalbahn oder der Neuberger Bahn oder der Eisenerzer Bahn oder der Vordernberger Bahn oder [beliebige eingestellte oder fast eingestellte Nebenbahn einsetzen] nicht genauso funktionieren kann.

Soooo dicht besiedelt ist das Pinzgau dann ja auch wieder nicht: Zell hat knapp 10000, Mittersill 5500, Niedernsill ca. 2500 und Krimml unter 1000 Einwohner; da können Trofaiach-Vordernberg oder Mürzzuschlag-Neuberg leicht mithalten. Und Industrie gibts dort auch (die holzverarbeitenden Betriebe im Neuberger Tal wollten den Betrieb soweit ich weiß ja auf eigene Faust weiterführen, wurden aber von den ÖBB daran gehindert - nach Vordernberg gibts sogar noch Güterverkehr). Die Voraussetzungen sind also praktisch die selben _plus_ die beiden genannten Strecken sind auch noch normalspurig (im Pinzgau kommt im Güterverkehr ja noch der Rollwagenbetrieb dazu, der die Sache auch nicht gerade billiger macht).

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #4

Genau.... und welchen Grund gibt es dass das bei der Ybbstalbahn oder der Neuberger Bahn oder der Eisenerzer Bahn oder der Vordernberger Bahn [ ... ] nicht genauso funktionieren kann.

Soooo dicht besiedelt ist das Pinzgau dann ja auch wieder nicht [ ... ]


Naja, bei der Neuberger Bahn seh ich es noch am ehesten ein.
Und der Pinzgau hat ein Fremdenverkehrsaufkommen das die tatsächlichen Einwohnerzahlen dort stark relativiert. Hätten die Eisenerzer und Vordernberger einen Wasserfall ... ja dann ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #5
Hallo "amadeus",

......... aber sie hatten eine dampfbetriebene Zahnradbahn - nur die wollte niemand - die ÖBB sowieso nicht und die Bevölkerung benutzt auch lieber den Autobus!!
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #6
Noch ein paar Bilder von meinem Fotoeinsatz am 28.9.2009 auf der SLB-Strecke Zell am See - Mittersill und in absehbarer Zeit wieder nach Krimml.
Es wäre natürlich schön, wenn die Bahn auch noch zu den Krimmler Wasserfällen weiterfahren würde. Leider ist aber der Höhenunterschied vom Bhf.Krimml zu den Wasserfällen viel zu groß um diesen Wunsch umzusetzen. Wie ich aber die Verantwortlichen kenne werden sich diese etwas einfallen lassen um eine "Bus-Shuttlefahrt" zu den Wasserfällen anzubieten - es ist ja nicht die ÖBB!

Bild 6453, Zugkreuzung in Führt-Kaprun.

Bild 6426, Triebwagen nach Mittersill fährt gerade durch Walchen im Pinzgau.

Bild 6448, der Wendezug mit der Gmeinder-Lok Nr.81 bei der Haltestelle Heilbad Burgwiese

FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #7
Danke!  :one:
Das Design der Fahrzeuge erinnert ein bisschen an Duisburg....

GLG
G111
GLG
Martin

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #8
Sind das die gleichen Loks wie auf der Zillertalbahn?
Die sehen nämlich so aus:


lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #9


Genau.... und welchen Grund gibt es dass das bei der Ybbstalbahn oder der Neuberger Bahn oder der Eisenerzer Bahn oder der Vordernberger Bahn [ ... ] nicht genauso funktionieren kann.

Soooo dicht besiedelt ist das Pinzgau dann ja auch wieder nicht [ ... ]


Naja, bei der Neuberger Bahn seh ich es noch am ehesten ein.
Und der Pinzgau hat ein Fremdenverkehrsaufkommen das die tatsächlichen Einwohnerzahlen dort stark relativiert. Hätten die Eisenerzer und Vordernberger einen Wasserfall ... ja dann ...


Das Neuberger Tal wäre sicher auch touristisch noch besser erschließbar, an Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Neuberg_an_der_Mürz#Sehensw.C3.BCrdigkeiten
Auch ein Kaplan-Museum (Viktor Kaplan stammte aus Neuberg) könnte ich mir vorstellen.
In Eisenerz ist touristisch heute schon einiges los (Erzberg), Vordernberg (wo auch einige alte Hochöfen zu besichtigen sind) könnte sich da leicht dranhängen.
Eisenerz und Vordernberg würden sich auch prima als Übernachtungsort fürs Schifahren am Präbichl anbieten (optimalerweise natürlich mit Winterbetrieb auf der Bahnstrecke über den Pass - welches Schigebiet hat schon einen Bahnhof direkt neben der Liftstation?)
Erstellt am: 29 September 2009, 22:56:12

Hallo "amadeus",

......... aber sie hatten eine dampfbetriebene Zahnradbahn - nur die wollte niemand - die ÖBB sowieso nicht und die Bevölkerung benutzt auch lieber den Autobus!!


Sie haben immer noch die steilste Adhäsionsbahn in Europa. Und die Sonderfahrten jedes Wochenende im Sommer sind auch sehr gut besucht.

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #10
Hallo "4020er",
die 81-er der SVB ist die gleiche Type wie bei der Zillertalbahn.

Hallo "invisible",
es gehört ja eigentliich nicht hierher aber ich möchte deinen Eintrag beantworten. Die steilste Athäsionsbahn der Welt war/ist die Pöstlingbergbahn mit 112 Promille. Leider weiß ich nicht ob sich die Neigungsverhältnisse nach dem Neubau geändert haben. Das steilste Stück auf der Präbichlstrecke ist mit 73 Promille das Stück zwischen Vordernbachviadukt und Vordernberg-Markt.

Gruß  --  Gleisnagel
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #11
Für die Touristenfahrten ist unter anderem auch die Dampflok Mh 3 vorgesehen, hier ein Bild vom 28.9.2009 in Tischlerhäusl.

Um die Verschubarbeiten beim Aufladen der Normalspurwagen auf die Schmalspurrollwagen in Zell am See bzw. Tischlerhäusl durchführen zu können benötigt man auch eine Normalspurlok (Nr.86) wie man hier an der ex. V100 sieht. Auch dieses Bild stammt vom 28.9.2009.

Die Bauarbeiten im Neubaubereich werden von dieser Gleisbearbeitungsmaschine (760 mm) unterstützt, 28.9.2009.

  • Zuletzt geändert: September 30, 2009, 11:48:30 von Gleisnagel
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

  • Ch. Wagner
Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #12
Die steilste Normalspur Adhäsionsbahn Europas ist die Uetlibergbahn mit 79 o/oo. So sind sie halt, die Schweizer. Bei der Schmalspur aber schlagen sie uns nicht, da sind wir mit der Pöstlingbergbahn vorn.

LG!Christian
(Zahlen aus Wikipedia)
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #13

Hallo "invisible",
es gehört ja eigentliich nicht hierher aber ich möchte deinen Eintrag beantworten. Die steilste Athäsionsbahn der Welt war/ist die Pöstlingbergbahn mit 112 Promille. Leider weiß ich nicht ob sich die Neigungsverhältnisse nach dem Neubau geändert haben. Das steilste Stück auf der Präbichlstrecke ist mit 73 Promille das Stück zwischen Vordernbachviadukt und Vordernberg-Markt.


Ja, sorry, steilste Vollbahnstrecke (die Pöstlingbergbahn ist ja eine Straßenbahn *g*). Kommt aber auch drauf an wie man zählt: Es gibt Bahnstrecken mit noch größeren Steigungen, aber meist nur über sehr kurze Stücke und nicht kilometerlang.
Jedenfalls ist die Bahn über den Präbichl etwas besonderes, das touristisch sicher noch wesentlich mehr hergibt als derzeit genutzt wird.

Re: Salzburger Lokalbahn -Zell am See - Krimml
Antwort #14
Zitat
11. Sept: Feierliche Wiedereröffnung der Strecke

Im Sommer 2009 begann der Wiederaufbau der vom Hochwasser zerstörten Strecke nach Krimml. Am Samstag,
11. September kann die Strecke nach nur 13 Monaten Bauzeit feierlich eröffnet werden. Als erster offizieller Zug nach fünf Jahren wird der Festzug um 11:45 Uhr mit den Festgästen in den Bahnhof Krimml einfahren.

Im Anschluss an die Feierlichkeiten findet am Bahnhofsgelände in Krimml
ein Fest statt.

PROGRAMM, 11. Sept. 2010   
   
10.00 Uhr   Bahnhof Mittersill:
Begrüßung durch LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer,
Bürgermeister Dr. Wolfgang Viertler und
Gunter Mackinger, Direktor der Salzburger Lokalbahn
10.25 Uhr   Abfahrt des Festzuges mit Ehrengästen
10.30 Uhr   Musikalische Begrüßung in Hollersbach
10.50 Uhr   Festakt in Bramberg: Streckenbanddurchschneidung
und kirchliche Segnung, musikalische Begleitung durch die TKM Wald
11.05 Uhr   Abfahrt Festzug nach Neukirchen
11.15 Uhr   Musikalische Begrüßung in Neukirchen
11.30 Uhr   Musikalische Begrüßung in Wald im Pinzgau
11.45 Uhr   Ankunft des Festzuges in Krimml
11.50 Uhr   Eröffnungsfest mit Festansprachen
Musikalische Begleitung durch die Anton Wallner Schützenmusikkapelle
und das historische Anton Wallner Schützenkorps
Eindrehen der letzten Gleisschraube
Freigabe der Strecke
Loktaufe ,,Pinzgau" und Steuerwagentaufe ,,Krimml"
12.15 Uhr   Im Anschluss an den offiziellen Festakt: Fest auf dem Bahnhofgelände

Quelle: www.pinzgauerlokalbahn.at