Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern? (5139-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern?
Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern?

Turbulenzen beim Grazer Flugplan. Das Land will dem Steiermark Tourismus die Marketingmittel für Fluglinien nahezu streichen. Betroffen: Air Berlin, Ryanair & Co. Zwischen 400.000 und 800.000 Euro gab's bisher als Marketingkooperation vom Land. Nun sollen die Stadt oder die Holding Graz finanzielle Starthilfe leisten. Morgen wird verhandelt. Sollte keine Kooperation zustande kommen, wackeln Flugverbindungen. G7 hat sich am Flughafen umgehört.

Pro

Christian Rakusch (23), Student (ist soeben aus Sydney zurückgekehrt): Ich finde, dass man diese Förderungen aufrechterhalten muss. Es handelt sich schließlich um wichtige Anbindungen. Es geht ja auch um den Ruf von Graz, würde es hier Streichungen bei den Flügen geben, ist es auch sicher für Touristen nicht mehr so attraktiv, hierher zu kommen. Nehmen wir mich, ich habe einen Freund in London, es wäre schade, wenn ich ihn nicht mehr besuchen könnte. Auch Berlin und Barcelona bin ich von Graz aus angeflogen. Ich fände es schade, wenn man von nun an alle diese Standorte über Wien anfliegen müsste.

Contra

Sven Keller (25), Inbetriebsetzer (soeben aus der Schweiz gekommen, um in Graz zu arbeiten): Ich bin davon überzeugt, dass diese Marketingkooperation der komplett falsche Weg ist. Ich denke, dass es in Zeiten wie diesen eine echte Geldverschwendung ist, gut laufende Fluglinien wie Ryanair oder Air Berlin auch noch zu fördern. Immerhin handelt es sich hier auch um horrende Summen. Wenn gespart werden muss, dann überall. Und genau bei solchen Firmen kann man den Sparstift ansetzen. Man sollte sich auch nicht von angedrohten Flugplanstreichungen unter Druck setzen lassen.

CARMEN OSTER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/g7/2631120/por-contra-soll-land-airlines-foerdern.story
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Ch. Wagner
Re: Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern?
Antwort #1
Was Christian Rakusch und Sven Keller meinen, ist sowas von wuascht.
Den Fluggesellschaften kommt es auf günstige Start-/Landegebühren an, ein bisserl Handgeld dazu ist auch nicht schlecht. Wesentlich hingegen ist die Auslastung der Maschinen. Wenn also z.B. Air Berlin=Niki einen "Rundflug" Graz - Palma - Faro - Palma - Graz machen und die Plätze sind ausgebucht, dann fliegen sie auch weiter. Und bei der Ryan Air ist es nicht anders, nur das sie weit entfernt vom angegebenen Ziel landen: Hahn statt Frankfurt, Bergamo statt Mailand usw. Für mich als Fluggast zählt aber natürlich auch Preis und Service. Da ist ein "red-ticket" oft günstiger als ein Billigflieger.
Im Übringen bin ich der Meinung, daß eine Scanner Ausstattung einmal wichtiger wäre, damit man auch endlich per Internet einchecken kann.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Metro5
Re: Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern?
Antwort #2
Die Fluglinien werden gefördert und die Koralm-S-Bahn fährt noch mindestens bis 2022 (oder 2024? oder noch länger?) dran vorbei.

Wahrlich: Das ist gut koordinierte Verkehrspolitik! 

Re: Pro & Contra: Soll das Land Airlines fördern?
Antwort #3
Und die Überdachung vom Flughafenbahnhof zur Flughalle ist anscheinend auch gestorben. Man sollte die Gewinne im Flughafen lassen und nicht für die Verlustabdeckung der GVB verwenden!