Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter) (4956-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #15
Laut der Skizze würde auch die Haltestelle Händelstraße der noch-Linie 71 aufgelassen werden - stimmt das bzw. welchen Sinn hat das?
....

Ja, nach meinen Informationsstand stimmt das. Die Hst. Händelstraße wird dann von der BL 66 nicht mehr bedient, stattdessen wird es eine Hst. im Bereich Neufeldweg / Brucknerstraße geben. Die Streckenführung durch die Händelstraße dürfte recht ungünstig sein, einerseits weil es bei etwaigen Busbegegnungen dort sehr eng ist, andererseits wäre das ein zusätzlicher "Zick-Zack-Kurs" mit zweimaligem zusätzlichen Einbiegen bei engen Kreuzungen , bei dem man auch nicht deutlich mehr (potentielle) Fahrgäste erreicht.

... Ohne neue Infrastruktur bietet der 66er schließlich keine attraktive Umstiegsmöglichkeit zur Bahn, ...

Lg

M.M.n.  ist die fehlende direkte Anbindung an den Ostbahnhof auch eine Schwäche des Linienkonzepts der BL 66. Ansonsten überwiegen schon die Vorteile zum Status Quo. Es gibt eine neue zentrumsnahe Tangentiallinie, das Harmsdorfviertel erhält eine Öffi-Anbindung mit 15-Minuten-Takt,  Citypark, der neue Sportpark und Reininghaus werden (noch) besser durch Öffis erschlossen.

  • FlipsP
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #16
Als jemand der seit ca einem Jahr relativ regelmäßiger Fahrgast der Linie 71 ist, kann ich sagen die paar wenigen Fahrgäste werden auch mit der Linie 66 fahren, weil die Umsteiger kommen eher nicht von der Bahn, sondern von der Linie 4. Natürlich geht ein Anschluss zur S-Bahn verloren, aber dieser wird jetzt eigentlich auch nicht stark genutzt (Anschlüsse passen glaube ich nicht ganz). Wichtiger wird sein, dass man bei der Messe eine gute Umstiegssituation schafft.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Thomas
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #17
Ich frage mich immer noch,  wo die Endhaltestelle "Grottenhof" genau hinkommt bzw. ob da etwas  gebaut wird und eventuell frühzeitiger als bei der VS Rosegger. Außerdem: wird die Haltestelle Rosegger-Strasse entfallen für BL 33 oder wird Höhe Lindenwirt eine gemacht? Kann ich mir nicht vorstellen,  da kommen jetzt schon keine zwei Busse durch...

LG
Thomas

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #18
Ich frage mich immer noch,  wo die Endhaltestelle "Grottenhof" genau hinkommt bzw. ob da etwas  gebaut wird und eventuell frühzeitiger als bei der VS Rosegger. ...

LG
Thomas

Muss man dafür überhaupt viel ändern? Lt. Plan soll die Schleifenfahrt von den beiden BL 33 und 66 gegengleich befahren werden. BL 33 fährt dann gegen den Uhrzeigersinn, bezogen auf die genordete Karte, die BL 66 im Uhrzeigersinn die Schleifenfahrt über die Hst. Grottenhofstraße, Grottenhof, Neupauerweg, Steiermarkhof, Peter-Rosegger-Straße. Dafür kann man die dzt. Haltestellen pro Richtung als jeweilige Endstation nutzen. Eventuell werden die Busbuchten noch dafür ausgeweitet / ausgebaut?

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #19
Ist nicht der Steiermarkhof schon in die Richtung ausgebaut?

Tendentiell hätte ich hier auch eher eine Endstation weiter südlich oder nördlich (UKH, via Schloß Eggenberg genommen - irgendwie fehlt von Reininghaus aus noch eine ÖV-Querverbindung ins Zentrum von Eggenberg).

Noch eine Anmerkung zur Anbindung des Ostbahnhofs: natürlicherweise wäre auch hier die Option gewesen, direkt den Ostbahnhof anzubinden - dazu hätte man aber Gleistrasse zumindest bis zur Evanglimanngasse entsprechend adapieren müssen (wäre auch kein Fehler, dazu noch eine Haltestelle dort). Wäre auch für Umsteiger vom Ostbahnhof attraktiver gewesen (als jetzt einmal pro Stunde der 71er bzw. zukünftig der Fußweg zur Fröhlichgasse) und würde den Staupunkt Münzgrabenstraße etwas umfahren  (aber vielleicht gibt es ja Beschleunigungsmaßnahmen im Zuge der jetzt anstehenden Sanierung - lassen wir uns überraschen ...).

Ergänzende Frage: die eigentlich ab Herbst 2019 geplante (Elektro-)Busanbindung vom Hauptbahnhof an Reininghaus ist wohl (zumindest für dieses Jahr) gestorben?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #20
...

Noch eine Anmerkung zur Anbindung des Ostbahnhofs: natürlicherweise wäre auch hier die Option gewesen, direkt den Ostbahnhof anzubinden - dazu hätte man aber Gleistrasse zumindest bis zur Evanglimanngasse entsprechend adapieren müssen (wäre auch kein Fehler, dazu noch eine Haltestelle dort). Wäre auch für Umsteiger vom Ostbahnhof attraktiver gewesen (als jetzt einmal pro Stunde der 71er bzw. zukünftig der Fußweg zur Fröhlichgasse) und würde den Staupunkt Münzgrabenstraße etwas umfahren  (aber vielleicht gibt es ja Beschleunigungsmaßnahmen im Zuge der jetzt anstehenden Sanierung - lassen wir uns überraschen ...).

...
W.

Mit der Linienführung durch die Münzgrabenstraße will man wahrscheinlich die neuen Siedlungen in der östlichen Jauerburggasse und Flurgasse sowie den Bereich um die Monsbergerschule besser mit dem ÖV erschließen.

...

Ergänzende Frage: die eigentlich ab Herbst 2019 geplante (Elektro-)Busanbindung vom Hauptbahnhof an Reininghaus ist wohl (zumindest für dieses Jahr) gestorben?

W.

Die ursprünglich geplante BL 51 (Hbf-Reininghaus-Don Bosco), als Übergangslösung bis zur Eröffnung der Reininghaus-Straßenbahnlinie, wird nicht eingeführt. Stattdessen wird ja ab Herbst die BL 66 als erste neue ÖV-Verbindung Reininghaus erschließen. Ab 2021 soll dann eh die Straßenbahn nach Reininghaus fahren, außerdem soll dann die BL 62 "umgelegt" werden und über Reininghaus fahren (zumindest jetziger Planungsstand).

  • Thomas
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #21
Ich frage mich immer noch,  wo die Endhaltestelle "Grottenhof" genau hinkommt bzw. ob da etwas  gebaut wird und eventuell frühzeitiger als bei der VS Rosegger. ...

LG
Thomas

Muss man dafür überhaupt viel ändern? Lt. Plan soll die Schleifenfahrt von den beiden BL 33 und 66 gegengleich befahren werden. BL 33 fährt dann gegen den Uhrzeigersinn, bezogen auf die genordete Karte, die BL 66 im Uhrzeigersinn die Schleifenfahrt über die Hst. Grottenhofstraße, Grottenhof, Neupauerweg, Steiermarkhof, Peter-Rosegger-Straße. Dafür kann man die dzt. Haltestellen pro Richtung als jeweilige Endstation nutzen. Eventuell werden die Busbuchten noch dafür ausgeweitet / ausgebaut?

Wenn der Bus nur fahren soll, muss man nichts ändern; wenn er aber auch an der Haltestelle "Peter-Rosegger-Straße" halten soll,  schon: kommt der Bus von der Grottenhofstraße, wird er stadtauswärts zunächst die Haltestelle "Grottenhofstraße" von 31/62/65 mitnutzen. Fährt er dann Richtung Norden, biegt er links in die Peter-Rosegger-Straße ein, ABER: die bisherige Haltestelle würde nur erreicht, würde man geradeaus fahren, die BL 31 hat die Haltestelle "Peter-Rosegger-Straße" nach dem Einbieten rechts --> Sollte eine Haltestelle angefahren werden, müsste sie also auf Höhe Cooking Wu gebaut werden - auch für BL 31/62/65; die "alte" Haltestelle würde dann nur mehr von BL 66 befahren, was ohnehin sehr vorteilhaft wäre, weil diese nur für einen Bus Platz hat, bislang aber drei Linien halten. Zusätzlich würde bei BL 31 der Haltestellenabstand bis zur "Abstallerstraße" (positiv) vergrößert.

Ad Endhaltestelle Grottenhof : Natürlich könnte man dort schon ausbauen (schließlich ist dort Grünfläche), aber wozu ist dann im Flächenwidmungsplan die Vorbehaltsfläche für eine Straßenbahnendhaltestelle vielleicht 200m weiter östlich im Anschluss an die Landespolizeidirektion bereits vorgesehen?

LG
Thomas

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #22
Wenn der 66er von Norden/Don Bosco/St.Peter kommend bei der derzeitigen 33er Haltestelle Peter-Rosegger-Straße (Richtung Süden) stehen bleibt, dann über Steiermarkhof und Grottenhof weiter fährt, könnte er bei der Haltestelle Grottenhofstraße der Linien 31, 62 und 65 (Richtung Norden) seine Pausenzeit abwarten.

Wenn der 33er vom Jakominiplatz kommend über Grottenhof, Steiermarkhof weiter zur Peter-Rosegger-Straße fährt, könnte er bei der Haltestelle der Linien 31, 62 und 65 (Richtung Süden) seine Pausenzeit abwarten.

Es geht sich also problemlos aus, ohne neue Haltestellen zu bauen und die beiden für die Pausenzeiten genannten Haltestellen würden sich dafür eignen, da sie nicht direkt auf der Fahrbahn der Autos liegen. Ob sie jedoch wirklich lang genug sind, um einen Bus in Pause und drei weitere Buslinien zu verkraften, wage ich zu bezweifeln.
Die angesprochene Haltestelle Steirmarkhof ist dafür nicht geeignet, da Autos durch eine Mittelinsel nicht überholen können, wenn ich das richtig im Kopf habe.

  • Thomas
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #23
Dein Vorschlag ist sicherlich billiger umzusetzen und vernünftiger - und ja, wenn die Busse dort Pause machen würden, müsste man wohl definitliv  ein paar Parkplätze  zu längeren Haltestellen umwandeln..

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #24
Weiß wer welcher Betreiber den nun fährt?

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #25

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #26
In der Ausschreibung war kein E-Bus bzw Wasserstoffbus gefordert und die Busse können älter sein für eine Übergangszeit!