Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Tramway Museum Graz (126060-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #75
Aber den ehemaligen Büssing 4500 T/U5 (BN 42 bzw. 10) gibt es in Kärnten auch noch oder?

@pollux
Es ist natürlich Schade, dass die ausgeschiedenen Autobusse nicht "aufgehoben" werden, aber wenn man sich die Einsatzdauer (20 Jahre) eines Busses im Vergleich zu einer Tram anschaut, dann ist das schon ein eklatanter Unterschied.
Ausserdem gab es alleine in Graz seit 1960 über 20 verschiedene Bustypen. Was soll man da aufheben und was nicht. (Von den Unterschieden innerhalb der Typen spreche ich noch gar nicht)
Der von Dir gesuchte Saurer (141) ist nun auch schon seit mindestens 15 Jahren ausgeschieden. Ich weiß aber leider auch nicht, was aus dem Fahrzeug geworden ist.
Übrigens: So ein Fahrzeug steht in Friesach (ungefähr Abzweigung nach Semriach) neben der B 67. Der Bus dient wohl als Schweinestall oder so.

Der Bus (76) am Foto (MAN SL200) brachte es in Graz auch auf mehr als 20 Dienstjahre und mehr als 1 000 000 km.
Aber von dieser Type gibts ja noch zwei: BN 4 (ex 98) als Info-Bus und auch der Cabrio -Bus war mal so einer (99). Der ist aber eigentlich fast ein "Neubau".
Gibts von dieser Type noch irgendwo Fahrzeuge?

Im Gegensatz zu den SL 200 schafften die NEOPLAN Niederflurbusse (101-121) nicht mal 15 Jahre.

SG
Grazer111
GLG
Martin

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #76
Den ehemaligen fahrschulwagen gibt es noch.

Wir hatten in Graz auch noch Saurer Unterflur, Buessing Senator und Praefekt, ebenso den Buessing stadtverkehrstandard, aehnlich den MAN SL200. Zusaetzlich auch noch 3 varianten besagter Steyr-Saurer, wobei die echten Steyr nach Belgrad gegangen sein sollen.

Na hilft eh nix, Der Saurer 141 sollte erhalten bleiben, ist wohl spaetestens mit dem kaeufer gestorben, wenn auch sonst alles der Club U44 gekriegt hat. Wer weiss was dort noch alles "gestorben" ist! :'(

LG Hans

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #77

Aber den ehemaligen Büssing 4500 T/U5 (BN 42 bzw. 10) gibt es in Kärnten auch noch oder?


Zusatzfrage: gleicher Standort wie der O-Bus?

Meiner Meinung nach gehörten auch diese Exponate irgendwie nach Graz geholt!


Im Gegensatz zu den SL 200 schafften die NEOPLAN Niederflurbusse (101-121) nicht mal 15 Jahre.


Das ist eben unsere Wegwerfgesellschaft, zu der wir uns entwickelt haben!
Viele Dinge werden nur mehr für eine relativ kurze Lebenszeit produziert.
Inzwischen werden sogar ganze Belegschaften (=Menschen) von einigen Betrieben einfach "weggeworfen"!

Wie lange werden sich die Citaros und die Tauri im Betrieb bewähren, bevor sie auch auf der Müllhalde landen werden?
Na DAS wird erst Debatten unter Eisenbahnfreunden auslösen!
... Welche 10/11/1216er mit welcher Werbefolie erhalten werden soll ? ? ?

LG, E.
  • Zuletzt geändert: Dezember 20, 2007, 07:50:22 von Empedokles
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #78
Darum bin ich ja der Meinung das man von jeder Grazer TW-Type mindestens 1 Exemplar "aufheben" sollte. Vll geht es unseren Enkeln oder Urur...-enkeln mal so gut, dass dann Geld und Platz für die Instandsetzung dieser Fzge da ist. (das einzige Fzg was man ausser Acht lassen könnte ist der 290er)
Aktuell hat das TM den TW 93 ja auch von einem Kinderspielplatz in Gleisdorf geholt. Und dieser TW war in einem sehr schlechten Zustand.
Aber es haben sich offenbar Sponsoren gefunden und nächstes Jahr soll dieser TW wieder fahren. Auch wenn die Restaurierung mMn sehr teuer zu sein scheint.

Was die Autobusse betrifft, so ist es in Graz sicher auch ein Problem, dass für alte Busse nirgends ein Platz ist.
Da müßte man sich vll auf die Suche nach Sponsoren machen, um zumindest Einstellplätze für die alten Busse zu bekommen.

Allgemein sehe ich folgendes Problem: Zum Zeitpunkt der Außerdienststellung diverser Fzge (egal ob Bim oder Bus) sind diese nichts besonderes. Im Laufe der Zeit werden die Fzge dann irgendwann zu einer Attraktion. Und dieser Zeitraum, der mMn 20 bis 30 Jahre beträgt, sollte eben zumindest dadurch überbrückt werden, dass man die Fzge irgendwo einstellt, damit man sie dann vll doch restaurieren, oder aber nur in eine Schauhalle stellen kann.
In diesem Sinne hoffen wir, dass die Verantwortlichen den erforderlichen "WEITBLICK" bei diesen Entscheidungen zeigen werden.

SG
Grazer111
GLG
Martin

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #79
Da muessten wohl andere herren im tramwaymuseum das wort fuehren.

LG Hans

  • kestrel
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #80

Da muessten wohl andere herren im tramwaymuseum das wort fuehren.

LG Hans


Warum nicht du selbst?

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #81
Hallo kestrel, Herzlich Willkommen im Forum.  :)

Michael

Zitat
Was die Autobusse betrifft, so ist es in Graz sicher auch ein Problem, dass für alte Busse nirgends ein Platz ist.


Busse sind ja nicht so wichtig. :hehe:

Zitat
Und dieser Zeitraum, der mMn 20 bis 30 Jahre beträgt, sollte eben zumindest dadurch überbrückt werden, dass man die Fzge irgendwo einstellt, damit man sie dann vll doch restaurieren, oder aber nur in eine Schauhalle stellen kann.


Jö, da freue ich mich erst auf den Cityrunner, wenn er von der Rente wieder auferstanden ist. :hehe: :hehe:
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #82
Ich wage zu behaupten, wenn der obus in Graz geblieben, waere er schon lange verschrottet.

Wieso ich nicht mitreden will dort? Was meinst, wer gegen die spielbahner dort eine chance hat? Das ist eine reine beziehungsgeschichte, wie in allen vereinen, mehr nicht. Die verschrotten vor deinen augen das wertvollste fahrzeug, und du darfst nur zuschauen, obwohl sie es vorher sogar geschenkt gekriegt hatten. Macht denen sogar sicher noch eine freude!

Uebrigens, fragt euch mal, wer z.b. die fahrzeuge des Puchmuseums alle per kaufvertrag einkassiert? Z.b. all die teuren vorserien Puch-G, die dem museum vom werk uebereignet werden. Laeuft in allen vereinen so! Die dienen nur zum selbstzweck der vorstaende.

LG Hans

  • TW 22
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #83

Ich wage zu behaupten, wenn der obus in Graz geblieben, waere er schon lange verschrottet.


Der Obus 103 wurde ja jahrelang im TMG aufgehoben und eben nicht verschrottet. Als die Gelegenheit bestand das Fahrzeug geschützt zu hinterstellen (Halle - in Graz war er "nur" unter einem Flugdach) wurde es nach Kärnten gebracht.

GVB -Saurer gibt es in Ferlach keinen, aber mehrere GVB Büssing ... Es gibt den konkreten Plan einen historischen GVB-Bus (höstwahrscheinlich ein Büssing der 60'ziger Serie, davon gibt es noch drei Stück) bei der GVB aufzuarbeiten und für den "Sonderverkehr" einzusetzen.

:X:

  • TW 22
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #84

Wieso ich nicht mitreden will dort? Was meinst, wer gegen die spielbahner dort eine chance hat? Das ist eine reine beziehungsgeschichte, wie in allen vereinen, mehr nicht. Die verschrotten vor deinen augen das wertvollste fahrzeug, und du darfst nur zuschauen, obwohl sie es vorher sogar geschenkt gekriegt hatten. Macht denen sogar sicher noch eine freude!


Genau das war der Grund warum ICH mich begonnen habe beim TMG zu engagieren. Die Verschrottung des 127B und der Kohlenwagen, die Abgabe des 243 haben mich dazu geführt, nicht nur von "Aussen" zuzusehen sondern aktiv mitzubestimmen (sowohl im Vorstand als auch konkret zu arbeiten!!!). Diese "Gedanken zum TMG" waren mein erster Schritt dazu. Viele weitere Schritte folgten (z.B. Aufarbeitung der Güterwagen), sind in Arbeit (93/111B),oder in konkreter Planung bzw. Bauabsicht (wie teilwese Neubau der Gleisanlagen in Mariatrost). Dabei gilt es nicht nur zu "Reden" und zu erklären das die "Spielzeugbahner da drausen alles Volltro..." sind, sondern auch den eigenen Gedanke und Ideen konkrete Taten folgen zu lassen und auch das dafür notwendige Geld aufzutreiben...

Somit lieber Pollux/Hans ist jeder (selbstverständlich auch ein kritischer Geist wie Du) beim TMG gerne willkommen... würde mich gerne dazu mit Dir treffen?

:X: 

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #85

... aber mehrere GVB Büssing ... Es gibt den konkreten Plan einen historischen GVB-Bus (höchstwahrscheinlich ein Büssing der 60'ziger Serie, davon gibt es noch drei Stück) bei der GVB aufzuarbeiten und für den "Sonderverkehr" einzusetzen.


Na DAS sind tolle Nachrichten !!!  :one:  :one:  :one:

LG &  :X:
E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #86
Ich gehe mich sicher in keinem verein mehr streiten, das weiss ich garntiert. Die zerstoeren extra was, um dir persoenlich eine bosheit anzutun.

Und solange dort die "auslandswagen" herumstehen. braucht mit mir sowieso keiner ueber ein grazer museum reden. Mir waere es viel lieber gewesen, der 121 waere in Wien geblieben, dort waere er sicher. Hoere ich ja schon, einen der beiden 100er zu zerstoeren, um ein 1:1-modell eines 80ers zu schaffen. Deswegen haette er die reise nicht machen muessen!  :boese:

Aber klar, jetzt machen wir einen 2. kasten zum 93er, ist ja ident dem 80er, nicht wahr. Ist wirklich wie bei der spielzeugeisenbahn, gehen wir gehaeuse tauschen und schon haben wir ein neues modell. Jetzt muessten wir nur noch eine NEM fuer museumtramways erfinden!

Mit solchen leuten setz ich mich sicher nicht mehr an einen diskussionstisch! Und da ich auch keinen wagen mit in mein zukuenftiges grab mitnehmen kann, ist es mir schlicht egal. Macht sowieso jeder was er will.

LG Hans

Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #87
Da drängt sich der Begriff "Pufferküsser" auf ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • TW 22
Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #88
Dazu fällt mir nur mehr ein ...

... jeder blamiert sich so gut er kann ...   ::)

:one:


Re: Museale Erhaltung der derzeitigen TW
Antwort #89
Gratuliere, man merkt um was es geht.