Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Kirchner Kaserne (8155-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #15
Ich war heute mal dort mir das anzusehen (kannte da eigentlich nur den Merkur) und war überrascht wie viele Leute so zwischen Mur und Ostbahnhof leben. Arg. Wie kommen denn die in die Stadt ausser schwimmen?

  • FlipsP
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #16
Buslinien 34, 34E und 66.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #17
Ich war heute mal dort mir das anzusehen (kannte da eigentlich nur den Merkur) und war überrascht wie viele Leute so zwischen Mur und Ostbahnhof leben. Arg. Wie kommen denn die in die Stadt ausser schwimmen?

Ich wohne im Bezirk Jakomini und bin eigentlich wunschlos glücklich. Man hat alles, was man braucht. Billa, Hofer, Merkur, Linien 4, 5, 34, 34E und 66, S3 und S31, sowie morgens und abends einen Intercity. Abgesehen vom Fekonjawald und Draiswald gibt es aber zu wenig Grünflächen.
Eine Straßenbahnlinie zwischen Jakominiplatz und Grünanger wäre für mich absolut unnötig.
LG,
Armin

  • Amon
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #18
und damit steht die Befürchtung im Raum, dass das Geld in den feuchten Bürgermeisterträumen aufgeht.  :boese:



Schockierend diese Diktion!

Naja, ganz unrecht ist das ja nicht. Du hast ja selber festgestellt, dass die Infrakstruktur hinterher hinkt. Eine Straßenbahnachse vom Schönaugürtel bis zur Andersengasse fand sich bereits im Ausbaupaket, das 2002 (!) dem Gemeinderat vorgelegt und beschlossen wurde.

Heute, fast 20 Jahre später, ist das Projekt noch keinen Schritt weiter. Und der Bürgermeister, der jetzt die Chance hätte, sich beim Bund Geld abzuholen für derartige Projekte, will trotzdem weiterhin Gondeln, U-Bahn und neue Tiefgaragen.

Zitat
Eine Straßenbahnlinie zwischen Jakominiplatz und Grünanger wäre für mich absolut unnötig.

Da bin ich anderer Meinung. Der Bezirk Jakomini ist der bevölkerungsreichste in Graz, die Linie 4 und 5 sind tagsüber ausgelastet oder überlastet. Eine zusätzliche Tramachse wäre eine sehr sinnvolle Investition.

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #19
und damit steht die Befürchtung im Raum, dass das Geld in den feuchten Bürgermeisterträumen aufgeht.  :boese:



Schockierend diese Diktion!

Naja, ganz unrecht ist das ja nicht. Du hast ja selber festgestellt, dass die Infrakstruktur hinterher hinkt.


Unrecht hin oder her darum geht es nicht, die Diktion ist einfach niveaulos!

Diskussionen und das Recht auf frei Meinungsäußerung sind wichtig nur sollte dabei auch das Niveau vordergründig sein.
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

  • FlipsP
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #20
und damit steht die Befürchtung im Raum, dass das Geld in den feuchten Bürgermeisterträumen aufgeht.  :boese:



Schockierend diese Diktion!

Naja, ganz unrecht ist das ja nicht. Du hast ja selber festgestellt, dass die Infrakstruktur hinterher hinkt. Eine Straßenbahnachse vom Schönaugürtel bis zur Andersengasse fand sich bereits im Ausbaupaket, das 2002 (!) dem Gemeinderat vorgelegt und beschlossen wurde.



Richtig hin oder her, die Diktion ist einfach niveaulos!

Es ist erheiternd, diesen Satz gerade von dir zu lesen ...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #21
Lieber, liebes FlipsP was auch immer du darstellst,  du bist ein Agent Provocateur, auf dich steige ich nicht ein.

Fakt ist das ich weder Fäkalausdrücke noch sexuelle Bezeichnungen benutze!
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #22
Re: Nagls feuchte (Gondel) Träume:
Ich bin nicht das Orakel von Delphi aber das Bim Ausbaupaket 1 ist mMn sicher in trockenen Tüchern und wenn wie sehr wahrscheinlich der Bund beim Ausbaupaket 2 auch mithilft dann auch das 2. Bimausbaupaket... 
Dafür hätte sich Nagl seine Gondel finde ich redlich verdient weil unter Nagl als Bürgermeister: größter Netzausbau seit dem Erstaufbau vom Netz in der Gründerzeit!
Nagl ist mir echt nicht besonders symphatisch (Schwulensager, Koalitionen mit der grausigen Fpö, drüberfahren über die Opposition etc.) Graz boomt aber unter seiner Führung.
Graz ist dabei jünger, internationaler und großstädtischer geworden und den Dornröschenschlaf und wirtschaftlichen Niedergang von Graz der 1980er/90er hat Nagl damit erfolgreich beendet.
Zitat
So kann man das nicht sagen. Einerseits wird gerade jetzt wesentlich mehr verbaut denn je, andererseits drängen sich die niedrigeren Bauten nicht so auf und haben auch ihre Grünbereiche.
Mehr Grünfläche macht eine Blockrandbebauung auch möglich. Oder eben eine kontrolliertere Einwanderungspolitik. Oder wenn diejenigen, die dauernd von der EU-Verteilungsquote reden, mal zeigen würden, dass sie im eigenen Land eine Verteilung zustande bringen.
Was niedriges bauen betrifft man braucht nur auf Google maps sich alleine in Wetzelsdorf anschauen wie dort niedrig zubetoniert wurde weil verdichteter Flachbau = sehr wenig Abstandsgrün.
Unter Nagl bekommt Graz auch mehr neue öffentliche Grünflächen als je seit dem 2.WK ua. am Gelände der Kirchnerkaserne 
Ja Blockrandbebauung aber ohne Hofgebäude ist sehr gut solange hoch genug weil sonst zu niedrige Bebauungsdichte, ist für mich zusammen mit Hochhäusern die beste Art von Städtebau.
Einwanderung: Graz ohne Migranten hätte aktuell 221.000 Einwohner (Hauptwohnsitze) und würde immer mehr wie Detroit ausschauen
Die große Mehrheit der Migranten sind ein großer Gewinn für Graz, wirtschaftlich und kulturell bzw. kulinarisch.

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #23

Einwanderung: Graz ohne Migranten hätte aktuell 221.000 Einwohner (Hauptwohnsitze) und würde immer mehr wie Detroit ausschauen
Die große Mehrheit der Migranten sind ein großer Gewinn für Graz, wirtschaftlich und kulturell bzw. kulinarisch.


Natürlich......übrigens boomt Detroit momentan ziemlich!
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

  • Ch. Wagner
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #24
Dann nimm halt Dayton.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #25
Graz ohne Migranten mit dem Rust Belt zu vergleichen ist Unsinn!
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

  • Ch. Wagner
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #26
Graz ohne Migranten mit dem Rust Belt zu vergleichen ist Unsinn!



Wieso?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Torx
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #27
Graz ohne Migranten mit dem Rust Belt zu vergleichen ist Unsinn!
Wieso?

Weil in Detroit die Migranten leben, während die ursprünglichen Einwohner eher in den Reservaten zu finden sind. ;)

  • PeterWitt
Re: Kirchner Kaserne
Antwort #28
Dafür hätte sich Nagl seine Gondel finde ich redlich verdient

Dann soll er sie meinetwegen haben - aber erst, wenn die Aufgaben wirklich erledigt sind! Also, wenn Ausbaupaket 1 und 2 fertig sind! Davor sind das Geld und die personellen Resourcen weit sinnvoller einzuteilen!

Und nebenbei: versprochen, beschlossen und geplant wurde schon viel, nur umgesetzt... (trotzt einiger punktuellen Placebos - es fehlt halt nach wie vor an echten Konzepten und Visionen!) - Die SW-Linie hätte ja lt. Gemeinderatsbeschluss auch schon vor Jahren den Betrieb aufnehmen sollen, inkl. Aufwertung Griesplatz und Umgebung. Beides ist nicht in unmittelbarer Reichweite, und warum? Weil dem Hr. Bürgermeister seine privaten Eitelkeiten und seine "Hawara" weit wichtiger sind als das, wofür er eigentlich da wäre: seine Bürger, seine Stadt!
Nein, es müssen irgendwelche Komplexe befriedigt werden, neue Superlative gefunden werden (die 130. Hauptstadt von weiß-gott-nicht-was), aber z.B. einen Weg für die Zukunft, so wie ihn Edegger z.B. hatte, den gibt es nicht. Was, wenn man z.B. bemüht wäre, die Lebensqualität wieder zu steigern? Was, wenn man z.B. die Altstadt wieder etwas aufwerten und pflegen würde? Der Schlossberg, eigentlich das Aushängeschild, vegetiert desolat dahin (Wege, Bänke, Geländer etc.), Hilmteich detto.
Also, es gäbe abseits von Gondel, Ruderclub und U-Bahn noch ein paar andere Möglichkeiten sich nachhaltig einzubringen, und das sogar weit billiger...

Re: Kirchner Kaserne
Antwort #29
Um nochmal zum Thema Tram zurückzukommen:

Eine sinvoller Investition für mich wären Taktverdichtungen.
Ich bin täglich mit den Öffis unterwegs und Probleme gibt es nur im Morgenverkehr und auf der Linie 4.
Der Morgenverkehr auf den Linien 4, 34 und 34E ist schlimm. Tagsüber gibt es nur Kapazitätsprobeleme auf der Linie 4, was noch längst kein Grund für eine neue Linie ist.
LG,
Armin