Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Gleichenberger Bahn (32827-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Amon
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #105
Hier der Artikel aus der Onlineausgabe der Kleinen Zeitung. Offenbar wird der Linienverkehr auf Busse umgestellt, die Bahn aber für touristische Zwecke weiter genutzt.


Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #106
Insgesamt eine Maßnahme, die angebracht und verständlich ist und eigentlich schon längst zu erwarten war! Der Planverkehr bestand im Prinzip aus einer Schülerverbindung Bad Gleichenberg - Feldbach in der Früh und zu Mittag bzw. am Nachmittag zu zwei Zeiten wieder zurück sowie eine "Kurortverbindung" am Vormittag. Von den beiden Zielgruppen haben nach meinen langjährigen und oftmaligen Beobachtungen Mo bis Fr maximal 6 - 8 Fahrgäste je Tag und Richtung die Bahn benützt (16 Fahrgäste an 250 Verkehrstagen). Damit sind nur etwa 4.000 der genannten 50.000 Fahrgäste oder nicht einmal 10 % diesen Nutzern zuzuordnen. Der Löwenanteil rekrutiert sich daher schon bisher aus Wanderern, Radfahrern, Streckengenießern und Teilnehmern bei Sonderfahrten! Gelingen muss nur, auch den ohnedies auf die Nostalgiewelle setzenden Kurort in das Angebot der Bahn zu integrieren. Wenn das gelingt, hat das angestrebte Konzept sicher eine Zukunft.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB nur leicht im Kommen und MB praktisch nur mehr als Museums(feld)bahnen vorhanden sind!

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #107
Nachdem neben der 2048 024 nun auch die 1212 381 in Feldbach ist, wir die E 41 wohl kaum im Überstellverkehr von Mühldorf mehr zum Einsatz kommen.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB nur leicht im Kommen und MB praktisch nur mehr als Museums(feld)bahnen vorhanden sind!

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #108
Busse statt Bahn ist in der heutigen Zeit kein gutes Zeichen!
Mit der Aussage hast du grundsätzlich recht, aber in diesem Fall kann ich die Umstellung nachvollziehen.

Auf der Gleichenberger Bahn ist großteils einfach ein ziemlich geringes Fahrgastaufkommen. Ich habe schon Fotos gesehen, auf denen man einen normalen PKW als SEV sieht.
Wenn also so wenige Fahrgäste unterwegs sind, macht es wirtschaftlich wirklich keinen Sinn die Bahn normal zu betreiben. Das ist einfach verschwendetes Geld, das auf anderen Bahnstrecken besser investiert ist.

Für den Ausflugsverkehr am Wochenende, der ja stärker ist, ist eh weiterhin Betrieb geplant.
Hoffentlich mit einer passenden Preisgestaltung, dass die Bahn nicht deutlich teurer als der parallel fahrende Bus sein wird. Weil ich bezweifle, dass die Ausflugsbahn dann noch im Verbundtarif fährt.
Aber lassen wir uns doch überraschen, wie das dann genau aussehen wird...

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #109
Heute in der Krone: